Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2233
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Axel »

Oh my fucking god! Was für eine Folge!!!

Bild

Ich selbst habe damals nur die GBC Version gespielt. Die war übrigens, wie schon im Podcast erzählt, recht nett. Das kam damals von der japanischen Firma Kemco, die waren bekannt für Titel wie Kid Klown in Crazy Chase (Game Not Over Folge dazu wäre cool), die Crazy Castle Reihe oder den Top Gear Racing Games. War tatsächlich im entferntesten wie Zelda oder ähnlichen Spielen. Auf dem GBC tatsächlich auch technisch ganz cool.

Die Folge hat mir aber vor allem wegen den ganzen Anekdoten gefallen. Während man bei Stay Forever mittlerweile nur noch Spielbeschreibungen zu hören bekommt (als ob man die Spiele nicht schon kennen würde bzw. bei Interesse selbst spielen könnte) und so gar keine Hintergrundinfos mehr, habt ihr hier gezeigt wie ein geiler Retro-Podcast auszusehen hat. Vielen Dank für all die Recherche! Es war eine echte Freude hier zuzuhören.

Darf dann aber demnächst auch mal weiter in den Jahren gehen. ;) Eine Folge zu Iridion II auf dem GBA aus dem Jahr 2003 wäre beispielsweise richtig geil. Weil es damals ein Shmup war, welches zu ner Zeit erschien wo es sonst keine Shmups gab. Und weil es Shin‘ens großer Durchbruch war. Wäre doch mal cool auf das Spiel zurückzublicken. :)

Aber auch Housemarques Super Stardust (1996, DOS) bzw. das Remake von 2006 (PS3) wäre geil. Auch die Gegenüberstellung beider Versionen!
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4941
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben:
5. Feb 2020, 10:51
Während man bei Stay Forever mittlerweile nur noch Spielbeschreibungen zu hören bekommt (als ob man die Spiele nicht schon kennen würde bzw. bei Interesse selbst spielen könnte) und so gar keine Hintergrundinfos mehr, habt ihr hier gezeigt wie ein geiler Retro-Podcast auszusehen hat.
Nix gegen Lob, aber auf Kosten von SF ist eher "meh". Zumal deren Indiana-Jones-Folge zuletzt sogar ein Interview aus erster Hand eingeflochten hat. Da kann man IMO echt nicht meckern. "MULE" noch nicht gehört, aber ich glaube Indy 4 ist ja nur die Vorletzte und hatte eindeutig viel Kontext.

Andre

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2233
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Axel »

Andre Peschke hat geschrieben:
5. Feb 2020, 11:07
Nix gegen Lob, aber auf Kosten von SF ist eher "meh".
War nicht auf deren Kosten gemeint. Sondern eher vergleichend. Nämlich das ihr in den Übermorgenland Folgen das bringt, was mir halt bei SF zunehmend gefehlt hat: Hintergründe und Einordnung, auch was historische Einordnung betrifft. :) Also das ihr die Spiele als Ausgangsbasis nehmt und dann eher vom drumherum erzählt. Das finde ich halt spannend.
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 867
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von schneeland »

Also mich wundert auch etwas, dass Dir das bei SF fehlt. Ich kann mich gerade an keine Folge erinnern, bei der mir das aufgefallen wäre - zumal ja mittlerweile auch oftmals noch weitere Infos in den Zusatzfolgen zu einem Thema nachgeliefert wird. Und gerade bei MULE gab's ja einiges an historischem Kontext.

Wobei Du, wenn ich Dich richtig verstehe, sagst: Du brauchst im Prinzip keine Spielbeschreibung, weil Du das Spiel eh gespielt hast. Das kann ich verstehen, glaube aber, dass Du damit einen größeren Teil der Hörerschaft ausschließen würdest (ich habe selber geschätzt ein Viertel bis die Hälfte der Spiele gespielt, die SF bespricht, und selbst bei denen, die ich gespielt habe, nehme ich die Beschreibung gern mit).

Ändert natürlich nichts daran, dass ich die neue Altbier-Reihe ganz hervorragend finde und mich über jede neue Folge freue.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Butchnass
Beiträge: 17
Registriert: 7. Feb 2018, 22:00

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Butchnass »

Eine sehr schöne Folge habt ihr da abgeliefert. Ich finde ihr beide harmoniert sehr gut miteinander und das mit dem Übermorgenland wird schon noch.

Bei Daikatana habe ich damals den Hype zwar wahrgenommen, aber über diese Dauer konnte der bei mir nicht aufrecht gehalten werden.
Als dies dann 2000 erschien, haben die negativen Reviews gereicht, um sich nie wieder damit zu beschäftigen.
Danke, dass ihr da tiefe Hintergrundinformationen hereingebracht habt. Da steckte offensichtlich noch eine ganze Menge mehr dahinter, dass ich nie wahrgenommen hatte.
Besonders die Antwort von Mike Wilson.... :)

Numfuddle
Beiträge: 384
Registriert: 21. Mär 2018, 22:51

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Numfuddle »

Axel hat geschrieben:
5. Feb 2020, 10:51
Während man bei Stay Forever mittlerweile nur noch Spielbeschreibungen zu hören bekommt (als ob man die Spiele nicht schon kennen würde bzw. bei Interesse selbst spielen könnte) und so gar keine Hintergrundinfos mehr,
Du hast definitiv keine SF Folge der letzten Zeit gehört. Mittlewrweile gibt es bei SF sogar Interview O-Töne plus die Trivia-Folgen zum Spiel und z.B. Indy 4 und M.U.L.E. enthalten definitiv mehr als nur eine "Spielbeschreibung".

Ich meine im Indy-Podcast wird sogar erwähnt wann das Team von der Skywalker-Ranch weggezogen ist und welche Auswirkungen das auf die Entwicklung hatte. Aber wir haben ja schon geklärt, dass du das nicht gehört haben kannst.

Das ist low-key trolling was du hier treibst.

Numfuddle
Beiträge: 384
Registriert: 21. Mär 2018, 22:51

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Numfuddle »

Im Rahmen eures Podcasts ist mir ein Gedanke gekommen.

"John Romero's About To Make You His Bitch" hat ja noch eine weitere Konnotation. "He's going to make someone his bitch" ist ja auch slang für jemanden übers Ohr hauen, betrügen oder halt extrem schlecht behandeln und taugt auch als Drohung.

Wenn man jetzt auch noch die angespannte Situation im Team betrachtet, berücksichtigt dass Romero ein naja sagen wir mal "schwieriger" Charakter ist und das zum Zeitpunkt der Anzeige ja noch nichts vom Spiel fertig war könnte das auch eine Warnung bzw. Trolling gegen Romero sein.

Ganz nach dem Motto "John Romero wird euch ganz derbe übers Ohr hauen". Vielleicht war die Doppeldeutigkeit da ganz bewusst eingesetzt?

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4941
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Andre Peschke »

Numfuddle hat geschrieben:
5. Feb 2020, 18:07
Ganz nach dem Motto "John Romero wird euch ganz derbe übers Ohr hauen". Vielleicht war die Doppeldeutigkeit da ganz bewusst eingesetzt?
Wie Mike Wilson korrekt anmerkt: Romero musste die Anzeige freigeben. Wenn es diese Doppeldeutigkeit da gegeben hätte, wäre sie ihm wohl aufgefallen. Plus: Zu dem Zeitpunkt, als die Anzeige geschaltet wurde, war der Zustand intern noch nicht so desaströs, dass man das annehmen würde.

Andre

Decius
Beiträge: 526
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Decius »

Ich meine mich erinnern zu können die Daikatana-Anzeige in abgewandelter Form auch in deutschen Magazinen gesehen zu haben, aber da mag mich meine Erinnerung täuschen. Müsste ich eventuell mal auf Kultboy nachrecherchieren.

Die Folge war super, sehr unterhaltsam und viel neues, obwohl ich das damals ja auch etwas mitverfolgt hatte.

Dass John Romero 2010(!) solche Aussagen machen konnte, ohne dass es zu einem größeren Eklat kam, heute aber eher nicht mehr, zeigt mir, wie sehr sich die Branche zum Glück weiterentwickelt hat, bei allen rückständigen Randerscheinungen.

PS: SF ist geil, Altbier ist geil, freu mich bei beidem auf jede Folge, und seit dem letzten 10JK muss ich da auch in beiden Feeds hören, irgendwann schmuggelt Andre da was ein... :D

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2233
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Axel »

Numfuddle hat geschrieben:
5. Feb 2020, 18:00
Axel hat geschrieben:
5. Feb 2020, 10:51
Während man bei Stay Forever mittlerweile nur noch Spielbeschreibungen zu hören bekommt (als ob man die Spiele nicht schon kennen würde bzw. bei Interesse selbst spielen könnte) und so gar keine Hintergrundinfos mehr,
Du hast definitiv keine SF Folge der letzten Zeit gehört. Mittlewrweile gibt es bei SF sogar Interview O-Töne plus die Trivia-Folgen zum Spiel und z.B. Indy 4 und M.U.L.E. enthalten definitiv mehr als nur eine "Spielbeschreibung".

Ich meine im Indy-Podcast wird sogar erwähnt wann das Team von der Skywalker-Ranch weggezogen ist und welche Auswirkungen das auf die Entwicklung hatte. Aber wir haben ja schon geklärt, dass du das nicht gehört haben kannst.

Das ist low-key trolling was du hier treibst.
Was für Trivia-Folgen? Ehrlich gemeinte Frage. Die letzte Folge die ich gehört hatte war die zu R-Type. Da wurde über die ganze Folge jedes Level haarklein nacherzählt. Fande ich dann eher öde.
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Decius
Beiträge: 526
Registriert: 2. Feb 2016, 07:58

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Decius »

Wird jetzt sehr OT, aber die sind im Premium-Stream. R-Type wird recht klar gesagt, dass und warum sie jeden einzelnen Level so durchgehen, statt die "normale" Spielbesprechung. Aber eventuell solltest du SF-Kritiken zu den SF-Foren/Kommentare verlegen.

PhelanKell
Beiträge: 90
Registriert: 7. Feb 2019, 10:15

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von PhelanKell »

Ach herrliche Folge.
Man hätte auch einfach eine John Romero Folge machen können. Der Mann ist einfach "genial" :dance:

Einen kleinen Hinweis an Paul:
Es war sogar sehr gut, dass Dominion ..blabla ..3 damals genau zu diesem Zeitpunkt veröffentlicht wurde.
Ok, nicht für Ion Storm, aber für uns Spieler. Denn Star Craft sah in der Demo sowas von mistig aus. :o
https://www.kotaku.co.uk/2018/04/02/sta ... games-demo

Macht weiter so!
Grüße
expect the unexpected

ganga
Beiträge: 155
Registriert: 2. Aug 2017, 20:11

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von ganga »

Axel hat geschrieben:
5. Feb 2020, 10:51

...

(als ob man die Spiele nicht schon kennen würde bzw. bei Interesse selbst spielen könnte)

...

Ich kenne in der Regel fast alle Spiele vom Namen aber der Anteil derer, von denen ich weiß wie sie aussehen, wie sie funktionieren oder die ich selbst gespielt habe liegt bei unter 20%. Und von einem Podcast über ein Spiel erwarte ich immer mit als erste Info eine Beschreibung wie das Spiel aussieht und grds. funktioniert

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2727
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von derFuchsi »

Wirklich interessante Geschichte über Romero und Ion Storm. Aber ich fragte mich die ganze Zeit ob ihr wohl auch mal über das Spiel selbst redet, ok kam dann ja auch gegen Ende ^^.

Technisch nicht auf der Höhe der Zeit war etwas beschönigt. Kotzhässliche Kackscheiße trifft es eher. Ich dachte ernsthaft meine Voodoo 3 wäre kaputt oder das Spiel käme mit der Karte nicht zurecht. Ich weiß noch wie heute dass mich das Werk so aufgeregt hat dass ich mich sogar auf meiner damaligen Homepage darüber auskotzen musste. Bis heute habe ich das Ding in Erinnerung als das mieseste Spiel das ich jemals gespielt habe. Ich habe mich sogar darüber geärgert einen Rohling für die äh Demoversion verschwendet zu haben *hust*. Um Himmels Willen wenn ich das damals gekauft hätte wäre ich geplatzt.
Und die Sounds klangen als wäre das Spiel kaputt aber ich glaube das lag an der deutschen Version (Ja ich weiß das tut man ja auch nicht aber ich hatte nichts anderes ^^). Beim schießen und treffen klang ein seltsames metallisches scheppern das irgendwie nicht passen wollte, die grünbraune Matsche in der man grünbraune Alligatoren abschießen sollte... die Innenräume waren auch nicht viel besser. Ich kam garnicht zu der Stelle wo es irgendwelche KI Begleiter hätte geben sollen da hatte ich schon die Schnauze voll :lol:
Die Schnittberichte erklären allerdings so einiges.
Zuletzt geändert von derFuchsi am 6. Feb 2020, 09:51, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4941
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Andre Peschke »

derFuchsi hat geschrieben:
6. Feb 2020, 09:46
Ich kam garnicht zu der Stelle wo es irgendwelche KI Begleiter hätte geben sollen da hatte ich schon die Schnauze voll :lol:
Ja, wie gesagt: Der Anfangsabschnitt ist wirklich kotzhässlich. Hinterher ist das Spiel aber tatsächlich ganz hübsch, stellenweise. Ich find's nach wie vor nicht ganz so katastrophal, wie es gern gemacht wird. Duke Forever fand ich deutlich härter beschissen, zB, was die AAA-Flops angeht. Aber gut... Pest...Cholera...

Andre

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2727
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von derFuchsi »

Mit dem Duke hatte ich meinen Spaß. Fühlte sich ziemlich aus der Zeit gefallen an, muss man auch nicht gespielt haben aber ich fands so ganz nett wenn man die Vorgeschichte mit der Entwicklungszeit und den geschürten Erwartungen einfach mal ignoriert. Aber Daikatana ist als eins meiner persönlichen Hasspiele abgespeichert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4941
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Andre Peschke »

derFuchsi hat geschrieben:
6. Feb 2020, 09:54
Mit dem Duke hatte ich meinen Spaß. Fühlte sich ziemlich aus der Zeit gefallen an, muss man auch nicht gespielt haben aber ich fands so ganz nett wenn man die Vorgeschichte mit der Entwicklungszeit und den geschürten Erwartungen einfach mal ignoriert. Aber Daikatana ist als eins meiner persönlichen Hasspiele abgespeichert.
Als es rauskam hab ich das genauso empfunden. Als ich es dann später nochmal gespielt habe, fand ich es zu peinlich und zu mittelmäßig. Daikatana hat irgendwie wenigstens Momente der Kompetenz und Ideen. Bei Duke war alles "meh" oder "oh weiah". :D

Andre

Benutzeravatar
Froschi
Beiträge: 60
Registriert: 20. Dez 2016, 14:47

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Froschi »

Moinsen allerseits!

Vielen herzlichen Dank für das positive Feedback! Tatsächlich hätte die Folge wohl nochmal doppelt so lang sein können - viele der Themen, zu denen ich mir Notizen gemacht habe, konnten wir gar nicht ansprechen bzw. nur sehr kurz anreißen.

@Numfuddle: Ich glaube wirklich nicht, dass da irgendeine Art von Subtilität oder Doppelbödigkeit im Spiel gewesen sein kann. Das war einfach In-your-face-Smacktalk, der in die Hose gegangen ist - und zwar derart gewaltig, dass Romero ja noch bis heute die Schuld dafür so ziemlich jedem anderen außer ihm zuschieben möchte.

@Decius: Meines Wissens nach lief die Anzeige niemals in Deutschland. Bei uns wurde eine andere Werbung geschaltet, die einfach nur eine mächtige Männerbrust zeigte, auf die das Daikatana-Logo eingebrannt war. Dazu der Spruch: “A New Obsession From The Legendary Co-Creator Of Quake”. Darunter winzig klein das Logo der Verpackung und auch nochmal der deutlich größere Hinweis “By John Romero” - damit man’s wirklich auf keinen Fall vergisst! Zu sehen zum Beispiel hier: https://archive.org/details/PC_Zone_Iss ... =daikatana

@PhelanKell: Haha, das wäre wirklich witzig gewesen. Aber nein, das was du da zeigst, war die erste Präsentation von StarCraft im Allgemeinen (noch basierend auf der WarCraft2-Technologie), die dann von der Presse als "Orcs in Space" verlacht wurde - woraufhin Blizzard alles einstampfte, die Entwicklung von vorn begann und das StarCraft produzierte, das wir heute kennen. Die Demo, die zeitgleich zu Dominion veröffentlicht wurde, sah so aus: https://archive.org/details/SCDEMO - also schon ziemlich genau dem finalen Produkt entsprechend.

Der Link von dir ist allerdings interessant. Denn in dem heißt es, dass das Aussehen von StarCraft unter anderem nach dem Erblicken von Dominion geändert wurde, weil Letzteres so fortschrittlich wirkte - und das, obwohl dessen Demo ein vorgerenderter Fake war. Das ist mir tatsächlich neu, ist aber eine echt coole Story!

Beste Grüße!
Paul
www.gamenotover.de - weil weniger Pixel einfach mehr sind!

Benutzeravatar
Karol
Beiträge: 25
Registriert: 18. Jun 2016, 17:28

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Karol »

Wahnsinn, was für eine absurde Geschichte, die ihr beiden echt gut in eurem Gespräch vermittelt habt. Danke für die fast zweieinhalb Stunden geballte Unterhaltung! :clap:

Und dieser Brief von Mike Wilson: da hallte mehrfach albernes Gegacker durch das Ruheabteil im ICE.

Grüße,
Karol

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 786
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Klassiker aus dem Übermorgenland #3: Daikatana

Beitrag von Wudan »

Extrem gute Folge, wirklich. Auch von mir ein großes Lob.
Da war so viel Stoff drin dass man die auch getrost mehrmals hören kann. Toll wie ihr den Gesamten Hintergrund recherchiert und vorgetragen habt, war wirklich sehr Informativ, danke! :)

Antworten