Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 322
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Haferbrei »

Nette Folge zu einem scheinbar netten Spiel. Viel enttäuschender ist natürlich, dass André noch nicht das Licht gesehen hat, das die strahlende Präsenz der Staubsaugerroboter auf die Menschheit wirft. Scheinbar bist du einfach beim falschen Modell gelandet und konntest dich nicht daran erfreuen, wie diese wunderbaren Begleiter in deiner Abwesenheit in geordneten Bahnen deine Wohnung reinigen, während du sie aus weiter Ferne live über die Karte in der App beobachtest. Navigation per LIDAR macht einfach einen Unterschied wie Tag und Nacht.
Wer ein Sucker (pun intended) für solche Dinge ist, dem kann ich den YouTube-Channel "Vacuum Wars" wärmstens empfehlen. Kurze Videos mit viel Informationsgehalt und schöner optischer Aufbereitung der Navigationsrouten der einzelnen Roboter.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4779
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Andre Peschke »

Haferbrei hat geschrieben:
25. Feb 2020, 08:56
Scheinbar bist du einfach beim falschen Modell gelandet und konntest dich nicht daran erfreuen, wie diese wunderbaren Begleiter in deiner Abwesenheit in geordneten Bahnen deine Wohnung reinigen, während du sie aus weiter Ferne live über die Karte in der App beobachtest.
Willst du sagen, mein 50€-Sonderangebotsroboter war nicht das Premium-Produkt, dass mir Amazon und Dust Devil (ich glaube, das war die Marke) versprachen? Er war immerhin runtergesetzt von 189€!

Andre

Benutzeravatar
Haferbrei
Beiträge: 322
Registriert: 19. Mär 2017, 07:06

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Haferbrei »

Andre Peschke hat geschrieben:
25. Feb 2020, 09:28
Haferbrei hat geschrieben:
25. Feb 2020, 08:56
Scheinbar bist du einfach beim falschen Modell gelandet und konntest dich nicht daran erfreuen, wie diese wunderbaren Begleiter in deiner Abwesenheit in geordneten Bahnen deine Wohnung reinigen, während du sie aus weiter Ferne live über die Karte in der App beobachtest.
Willst du sagen, mein 50€-Sonderangebotsroboter war nicht das Premium-Produkt, dass mir Amazon und Dust Devil (ich glaube, das war die Marke) versprachen? Er war immerhin runtergesetzt von 189€!

Andre
Frei nach dem von Jochen propagierten Ansatz "Der Autor ist tot" kann ich dir natürlich nicht vorschreiben, wie du meine Texte zu interpretieren hast. Ich sage nur, dass das Aldi-Bier in Plastikflaschen auch "Premium" auf dem Etikett stehen hat. :D
Ein "Dirt Devil"-Modell hab ich aber mal unter Laborbedingungen mit Tracking der Route beobachtet. Es war grauenhaft. ;)
Tatsächlich wird man aktuell mit einer Investition von weniger als 200-300€ bei Saugrobotern nie ganz glücklich. Ist natürlich ein Haufen Geld und nach oben hin recht offen, obwohl die Features den Aufpreis dann nur noch selten rechtfertigen. So ein Roborock S5 hat schon echt alles, was man sich wünschen kann.

Damit das ganze nicht zu Off Topic wird:
Ein "Saugroboter-Gadget" im Spiel hätte ich ganz witzig gefunden. Immerhin hat Nintendo in den Siebzigern mal einen Saugroboter namens "Chiritori" hervorgebracht, der bisher seinen einzigen Auftritt in einem Wario Ware hatte.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2138
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Axel »

Noch viel schlimmer wiegt natürlich, dass Andre noch nicht die Seeligkeiten der Shoulder Buttons entdeckt hat. Laut Switch Sammelthread gibt es nun einen Patron weniger. :( ;)

Was mich eigentlich mehr interessiert: Spielst Du im Handheld Modus die Switch „nackt“ - also ohne Grip? Und wenn ja: Tun Dir da nicht nach 20 Minuten die Hände schweine weh? Oder warum willst Du im Handheld Modus unbedingt mit dem Pro Controller spielen?

Ich würde mir übrigens wünschen, dass man mehr Indie Games auf der Switch wertschätzen würde.
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 995
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von mrz »

Axel hat geschrieben:
25. Feb 2020, 09:59
Noch viel schlimmer wiegt natürlich, dass Andre noch nicht die Seeligkeiten der Shoulder Buttons entdeckt hat. Laut Switch Sammelthread gibt es nun einen Patron weniger. :( ;)

Was mich eigentlich mehr interessiert: Spielst Du im Handheld Modus die Switch „nackt“ - also ohne Grip? Und wenn ja: Tun Dir da nicht nach 20 Minuten die Hände schweine weh? Oder warum willst Du im Handheld Modus unbedingt mit dem Pro Controller spielen?

Ich würde mir übrigens wünschen, dass man mehr Indie Games auf der Switch wertschätzen würde.
Ja ganz ehrlich. Hab mich sogar schon im "Was Spielst du"-Thread über die inkompetenten Affen der Gamestar/-Pro, Hooked und IGN Redaktionen aufgeregt, die die schlechte Steuerung kritisieren. Das kommt dem Cuphead-Doom-Debakel relativ Nahe an Fachkompetenz.

Ich kritisiere bei Half-Life auch nich "Uhh, Steuerung echt hakelig mit Pfeiltasten und Bild auf/ab. Erschwert das Zielen extrem. Eine Mauslösung wäre schön gewesen." - sagt das Spiel auch nie explizit.

Aber man probiert doch aus oder nicht?

Ich hab das gespielt und war so "Hm, Y dafür? Das is aber doof. Wieso legt man das nicht auf die Schultertasten wie bei einem Shooter? *ausprobiert* - Ah hat man. Ja dann is ja gut."

Es gibt einen dedizierten Kotaku-Artikel, der nur davon handelt, dass LM3 "better with shoulder buttons" is....

Ja bitte auch Artikel demnächst, dass DOOM Eternal besser mit Mouselook ist. Casuals eh. (yes, offense)

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 189
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Golmo »

Einen Roborock S6 habe ich schon. Sehr geiles Teil das übrigens auch etwas wischen kann! Diese Karte welche das Ding erstellt finde ich bis heute faszinierend. Auch beeindruckend das sich der S6 mittlerweile besser im Haus auskennt als ich.

Ich suche aber noch vergeblich nach einem manuellen Staubsauger, welchen ich mir Luigi-Style auf den Rücken schnallen kann. Gibt es so etwas noch nicht? Marktlücke? Und kommt mir bitte nicht mit diesen Dyson Stäben, nein - das ist nicht das selbe! Ich will was auf dem Rücken!

@mrz
Maus & Tastatur wurde zum arbeiten erfunden, das Gamepad zum spielen.
Du isst dein Kobe-Steak ja auch nicht mit nem Löffel.
:dance:

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 995
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von mrz »

Golmo hat geschrieben:
25. Feb 2020, 10:59
Einen Roborock S6 habe ich schon. Sehr geiles Teil das übrigens auch etwas wischen kann! Diese Karte welche das Ding erstellt finde ich bis heute faszinierend. Auch beeindruckend das sich der S6 mittlerweile besser im Haus auskennt als ich.

Ich suche aber noch vergeblich nach einem manuellen Staubsauger, welchen ich mir Luigi-Style auf den Rücken schnallen kann. Gibt es so etwas noch nicht? Marktlücke? Und kommt mir bitte nicht mit diesen Dyson Stäben, nein - das ist nicht das selbe! Ich will was auf dem Rücken!

@mrz
Maus & Tastatur wurde zum arbeiten erfunden, das Gamepad zum spielen.
Du isst dein Kobe-Steak ja auch nicht mit nem Löffel.
:dance:
Wir holen uns als nächstes n großen Dyson. Besser wird's wohl nicht. Alle, die ich kenne, die den haben, sind begeistert.

Und naja, als Spiele-Tester sollte ich zu mindest alle Tasten auf dem Gamepad Testen. Wenn ich die Hälfte, der mir zur Verfügung stehenden Knöpfe nicht 1x ausprobiere, habe ich meinen Job nicht gut gemacht.

LB/RB/ZL/ZR machen halt die Hälte der Funktionsknöpfe aus. (wenn man das "Digipad", L3/R3 rausnimmt.)

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 189
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Golmo »

mrz hat geschrieben:
25. Feb 2020, 11:08
Golmo hat geschrieben:
25. Feb 2020, 10:59
Einen Roborock S6 habe ich schon. Sehr geiles Teil das übrigens auch etwas wischen kann! Diese Karte welche das Ding erstellt finde ich bis heute faszinierend. Auch beeindruckend das sich der S6 mittlerweile besser im Haus auskennt als ich.

Ich suche aber noch vergeblich nach einem manuellen Staubsauger, welchen ich mir Luigi-Style auf den Rücken schnallen kann. Gibt es so etwas noch nicht? Marktlücke? Und kommt mir bitte nicht mit diesen Dyson Stäben, nein - das ist nicht das selbe! Ich will was auf dem Rücken!

@mrz
Maus & Tastatur wurde zum arbeiten erfunden, das Gamepad zum spielen.
Du isst dein Kobe-Steak ja auch nicht mit nem Löffel.
:dance:
Wir holen uns als nächstes n großen Dyson. Besser wird's wohl nicht. Alle, die ich kenne, die den haben, sind begeistert.
Den Dyson V11 Absolute Pro ?
Sieht schon lecker aus das Ding....super schade das es da keinen Rückenaufsatz für gibt! Das wäre doch richtig cool um noch mehr Staub einzufangen und vielleicht auch den Geist meiner Oma gleich mit...

Sanity Assassin
Beiträge: 158
Registriert: 4. Feb 2017, 14:23

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Sanity Assassin »

mrz hat geschrieben:
25. Feb 2020, 11:08
Und naja, als Spiele-Tester sollte ich zu mindest alle Tasten auf dem Gamepad Testen. Wenn ich die Hälfte, der mir zur Verfügung stehenden Knöpfe nicht 1x ausprobiere, habe ich meinen Job nicht gut gemacht.
Sehe ich komplett anders. Das Spiel muss sich mir als Spieler erklären, ich setze mich doch nicht bei jedem neuen Titel hin und drücke erstmal präventiv alle Tasten, um zu gucken, was passiert.
Klar, an professionelle Tester kann man sicher nochmal etwas höhere Maßstäbe anlegen, aber dann erwarte ich im Gegenzug eben auch den Hinweis: "Spiel erklärt Steuerung nicht hinreichend, Punktabzug".

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 995
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von mrz »

Sanity Assassin hat geschrieben:
25. Feb 2020, 11:33
mrz hat geschrieben:
25. Feb 2020, 11:08
Und naja, als Spiele-Tester sollte ich zu mindest alle Tasten auf dem Gamepad Testen. Wenn ich die Hälfte, der mir zur Verfügung stehenden Knöpfe nicht 1x ausprobiere, habe ich meinen Job nicht gut gemacht.
Sehe ich komplett anders. Das Spiel muss sich mir als Spieler erklären, ich setze mich doch nicht bei jedem neuen Titel hin und drücke erstmal präventiv alle Tasten, um zu gucken, was passiert.
Klar, an professionelle Tester kann man sicher nochmal etwas höhere Maßstäbe anlegen, aber dann erwarte ich im Gegenzug eben auch den Hinweis: "Spiel erklärt Steuerung nicht hinreichend, Punktabzug".
Ja, damit bin ich ja auch einverstanden. Habe ja auch gesagt, dass es für Casuals ggf. untereklärt ist, aber vllt möchte man die auch nicht überfordern, indem sie noch die Zeigefinger unabhängig von den Daumen nutzen sollen. Und der "Core-Gamer" sollte von alleine drauf kommen, dass er mehr als zwei Aktions-Knöpfe hat.

Dann kann man halt die "Untererkärtheit und Zugänglichkeit für Casuals" kritisieren, aber keinesfalls die schlechte Steuerung. Und wenn man die schlechte Steuerung kritisiert, hat man das Produkt nicht ausgiebig genug getestet um eine fundierte Aussage drüber treffen zu können. Und dafür sind IGN und Co zuständig.

Wurde irgendwo in Warcraft 3/Starcraft Gruppenbildung mit CTRL+Zahl im Hauptspiel erwähnt? (Kampagne)
Gibt in jedem Spiel Features/Funktionen, die einem nicht auf die Nase gerieben werden, aber für Core-Gamer einen Mehrwert bieten.

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 189
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Golmo »

Sanity Assassin hat geschrieben:
25. Feb 2020, 11:33
mrz hat geschrieben:
25. Feb 2020, 11:08
Und naja, als Spiele-Tester sollte ich zu mindest alle Tasten auf dem Gamepad Testen. Wenn ich die Hälfte, der mir zur Verfügung stehenden Knöpfe nicht 1x ausprobiere, habe ich meinen Job nicht gut gemacht.
Sehe ich komplett anders. Das Spiel muss sich mir als Spieler erklären, ich setze mich doch nicht bei jedem neuen Titel hin und drücke erstmal präventiv alle Tasten, um zu gucken, was passiert.
Klar, an professionelle Tester kann man sicher nochmal etwas höhere Maßstäbe anlegen, aber dann erwarte ich im Gegenzug eben auch den Hinweis: "Spiel erklärt Steuerung nicht hinreichend, Punktabzug".
Bin mir grad nicht sicher wie es bei Luigi ist, aber hat nicht so ziemlich jedes Spiel in den Optionen ein Controller-Schema, teilweise sogar schön illustriert, wo ich genau sehe was die Buttons machen? Falls mich irgendwas nervt oder ich mir unsicher bin, sollte ich da schon kurz reinschauen.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4779
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Andre Peschke »

Axel hat geschrieben:
25. Feb 2020, 09:59
Noch viel schlimmer wiegt natürlich, dass Andre noch nicht die Seeligkeiten der Shoulder Buttons entdeckt hat. Laut Switch Sammelthread gibt es nun einen Patron weniger. :( ;)
mrz hat geschrieben:
25. Feb 2020, 10:03
Aber man probiert doch aus oder nicht?

Ich hab das gespielt und war so "Hm, Y dafür? Das is aber doof. Wieso legt man das nicht auf die Schultertasten wie bei einem Shooter? *ausprobiert* - Ah hat man. Ja dann is ja gut."
Das mit den Schultertasten ist mir später im Spiel tatsächlich aufgefallen, hatte ich aber im Podcast tatsächlich unerwähnt gelassen (weil es mir nicht mehr im Sinn war). Die Steuerung fand ich aber vorwiegend aus anderen Gründen unhandlich - die X-Taste ist nur ein recht plakatives Anschauungsbeispiel. Dennoch eindeutig eine Auslassung und damit ein Fehler - sorry dafür.

mrz hat geschrieben:
25. Feb 2020, 10:03
Ja ganz ehrlich. Hab mich sogar schon im "Was Spielst du"-Thread über die inkompetenten Affen der Gamestar/-Pro, Hooked und IGN Redaktionen aufgeregt, die die schlechte Steuerung kritisieren. Das kommt dem Cuphead-Doom-Debakel relativ Nahe an Fachkompetenz.
Bisschen mehr Takt in der Sprache, bitte. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass hier viele (wenn überhaupt) der genannten Kollegen mitlesen, aber generell sollte ein gewisses Maß an Respekt immer eingehalten werden.
Axel hat geschrieben:
25. Feb 2020, 09:59
Was mich eigentlich mehr interessiert: Spielst Du im Handheld Modus die Switch „nackt“ - also ohne Grip? Und wenn ja: Tun Dir da nicht nach 20 Minuten die Hände schweine weh?
Ich spiele sie so, wie sie aus der Packung kommt und habe da auch bei längeren Sessions kein Problem.

Andre

Pac-man
Beiträge: 39
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Pac-man »

Beim Hören der Folge musste ich an folgenden Subreddit denken:

https://www.reddit.com/r/powerwashingporn/

Für Andre vermutlich NSFW :whistle:

Numfuddle
Beiträge: 380
Registriert: 21. Mär 2018, 22:51

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Numfuddle »

Die Wertschätzung war ja zum Teil auch Trauma-Aufarbeitung.

André der den Fehlkauf von LM 1 für den Gamecube bis heute nicht verarbeitet hat weil er eigentlich lieber Mario wollte. Der seine Minderwertigkeitskomplexe auf Luigi projiziert und ihn am liebsten in den Arm nehmen will und für den der ewige Overachiever Mario ein Haßobjekt darstellt.

Sebastian der Luigi für ‚den schlechteren Mario‘ hält den er ‚noch nie wirklich gemocht hat‘ obwohl nach eigener Aussage Nintendospiele eigentlich nicht von Interesse sind.

Get es euch gut? Sollen wir alle mal bei euch vorbeischauen und euch ganz doll knuddeln?

Spaß beiseite: obwohl ich LM 3 deutlich mehr mag als André gehe ich mit dem generellen Fazit d‘accord. Obwohl der ‚ich saug jetzt das halbe Hotel inklusive Mobiliar weg‘ Teil des Spiel eine echt große Faszination ausübt.

André du hast übrigens den Teil mit der Kettensäge nicht erwähnt. Der war doch auch geil.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 995
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von mrz »

Ich fand das Spiel technisch echt gut (war sehr hübsch), hätte mir aber ein paar mehr "upgrades" und Progression gewünscht. (Gerade das Haus lädt ja zu "Metroidvania"-Elementen ein.) Man bekommt quasi alles was man hat in den ersten 45min.
Ein paar Rätsel waren nett. Und dann bekommt man später n cooles Upgrade für den Sauger und man benutzt es ganze 2x....

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 2892
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Desotho »

Was ich für mich mitgenommen habe:

Saugroboter: Keine Kaufempfehlung
Luigis Mansion sollte ich mir dagegen schon irgendwann mal ansehen.
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 4779
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Andre Peschke »

Numfuddle hat geschrieben:
26. Feb 2020, 00:48
André du hast übrigens den Teil mit der Kettensäge nicht erwähnt. Der war doch auch geil.
Ja, aber das Saugen ist halt auch ungewöhnlicher. Zerstören mach ich in Spielen dauernd. Aber aufsaugen... Das ich gerade eben kein zusätzliches Chaos in der Welt stifte (zerstören, zumüllen), sondern Ordnung... das ist schon gefühlt eher selten. Hat einen eigenartigen Reiz. Sicher stark befeuert von meinem generellen Physik-Engine-Fetisch. Aber interessant.
mrz hat geschrieben:
26. Feb 2020, 05:19
Ich fand das Spiel technisch echt gut (war sehr hübsch), hätte mir aber ein paar mehr "upgrades" und Progression gewünscht. (Gerade das Haus lädt ja zu "Metroidvania"-Elementen ein.) Man bekommt quasi alles was man hat in den ersten 45min.
Ein paar Rätsel waren nett. Und dann bekommt man später n cooles Upgrade für den Sauger und man benutzt es ganze 2x....
Ja, über den Mangel an Supersauger-Momenten hab ich mich ja auch beklagt. Ich mag es aber, wenn ein Spiel genügsam ist und versucht, mit wenigen Systemen auszukommen und diese dann geil zu variieren. Das hat das Spiel mit Gooigi gut hinbekommen, mit der zentralen Saug-Mechanik aber nur solala, das stimmt.

Andre

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 2857
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Wertschätzung: Luigis Mansion 3

Beitrag von Vinter »

Ich hab LM3 ebenfalls mit großer Begeisterung gespielt.
Es ist so ein richtiges Feel-Good-Spiel. Niedlich, tolle Animationen, tolles Leveldesign, nicht zu anspruchsvoll. Ich wollte einfach immer sehen was im nächsten Raum und im nächsten Stockwerk auf mich wartet. Dieses gemächliche, stressfreie Erkunden des Hotels hat mich gepackt, die Liebe fürs Detail, die in die Sets geflossen ist. Das spiegelt sich dann auch in den Rätseln wieder, die zwar ebenfalls keine echten Kopfnüsse sind, aber mit viel Kreativität und ebenfalls wieder tollen Umgebungsanimationen und -effekten gelöst werden. Der Puppenhauscharme ist die tragende Säule des Spiels, dessen war sich der Entwickler offenbar bewusst, deswegen ist auch soviel Mühe darein geflossen, jedes Detail, jedes Rätsel, jeden Raum aufwendig in Szene zu setzen. So gibt es zum Beispiel einen Lichteffekt, nachdem man alle Geister in einem Raum besiegt hat. Für einen Moment, nur eine Sekunde, gehen alle Lichter im Hotel an und fast scheint es, als erstrahle das Gebäude wieder in alter Pracht. Das war immer wie eine kleine Minibelohnung.

Wenn ich mir nur eine Sache für LM4 wünschen würde, dann, dass man den linaren Aufbau von LM3 ein wenig aufbricht: Ich könnte mir vorstellen, mit dezenten Metroidvaniaelementen wäre das Spiel noch viel cooler. Statt immer vom zentralen Aufzug ausgehend linear ein Stockwerk nach dem anderen abzuarbeiten, müsste man immer mal wieder "von Hand" die Stockwerke wechseln, etwa durch Leitern, Lüftungsschächte, Löcher im Boden, Kletterpassagen um in zuvor unzugängliche Bereiche zu gelangen. Dazu dann noch sammelbare Fähigkeiten und Gegenstände, die wieder neue Abschnitte in bereits bekannten Stockwerken zugänglich machen (Zum Beispiel: Ich finde den Zentralschlüssel für die Geschirraufzüge und habe nun plötzlich eine ganze Reihe neuer, vertikaler Verbindungen zwischen den Stockwerken) und man hat ein richtig cooles, rundes Erkundungsspiel.

Blöde Wertschätzung, blödes drüber schreiben: Jetzt hab ich schon wieder Lust, es nochmal von vorne zu beginnen.

Antworten