Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 491
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von LegendaryAndre »

Ein doofer Thread, das ist mir klar, aber tatsächlich bin ich vorhin beim Lesen eines Spieletests draufgekommen, dass es solche Gründe geben kann. Ich mache daher gleich mal den Anfang mit Resident Evil 3.

Ich bin großer Fan der Resident Evil-Reihe und habe die meisten Teile gespielt (sogar Outbreak und das damalige Gameboy-Spiel). Das Resident Evil 2-Remake war eines der wichtigsten Spiele des letzten Jahres für mich. Das jüngst erschienene Resident Evil 3 werde ich allerdings nicht spielen und zwar aus dem einfachen Grund weil mir die Hauptprotagonistin nicht gefällt! Sie sieht nicht aus wie Jill meiner Meinung nach aussehen sollte und ist mir irgendwie unsympathisch. Das ist ein denkbar blöder Grund, aber so ist es nun mal. Ich kann mich mit der Figur nicht anfreunden.

Vielleicht fallen euch auch Gründe ein, warum ihr ein an sich gutes Spiel nicht angefasst habt, weil euch irgendein dummer Gedanke oder ein Gefühl davon abgehalten haben! ;)

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 189
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Golmo »

Da kann ich den Vogel abschiessen:
Hab früher diverse Spiele nicht gespielt, weil mir die optionalen Achievements zu anstrengend waren oder weil es erst gar keine Achievements gab.

imanzuel
Beiträge: 976
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von imanzuel »

LegendaryAndre hat geschrieben:
30. Mär 2020, 19:47
Sie sieht nicht aus wie Jill meiner Meinung nach aussehen sollte und ist mir irgendwie unsympathisch.
Gut, über den zweiten Teil kann ich nichts sagen, muss ich am Freitag erstmal spielen. Aber der erste Teil, die sieht doch genau so aus wie immer, Minus die Playstation 1-Teile (also quasi ab REmake)

Bild

Bild
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. Resident Evil 3 (8/10) 5. Nioh 2 (8/10) 6. Persona 5 Royal (7/10) 7. SOR 4 (7/10) 8. DB: Kakarot (6/10) 9. Final Fantasy VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1141
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von philoponus »

Weil es Epic-Store-exklusiv ist.

Benutzeravatar
Timberfox13
Beiträge: 108
Registriert: 19. Nov 2018, 13:32
Wohnort: Jena

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Timberfox13 »

Du meinst weil es das Spiel nicht auf GoG gibt :P

Ja, für mich ist das tatsächlich mein Hauptgrund aber ich bin auch eigen, hab keinen guten Gaming PC und spiele aktuell seit 120h Skyrim auf der PS4 (im 3rd person Modus!!11dunkelelf)

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 491
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von LegendaryAndre »

philoponus hat geschrieben:
31. Mär 2020, 12:33
Weil es Epic-Store-exklusiv ist.
Das ist aber gar nicht mal so dumm, sondern konsequent! Eigentlich vorbildlich, denn ich hab es nicht geschafft und bin schwach geworden! ;)
Timberfox13 hat geschrieben:
31. Mär 2020, 12:43
Du meinst weil es das Spiel nicht auf GoG gibt :P

Ja, für mich ist das tatsächlich mein Hauptgrund aber ich bin auch eigen, hab keinen guten Gaming PC und spiele aktuell seit 120h Skyrim auf der PS4 (im 3rd person Modus!!11dunkelelf)
Kenne jemanden der nur bei GoG spielt, weil Spiele DRM-frei sind und er das Konzept von Steam nicht unterstützen will. Ich selbst wollte eine Zeit lang nur jedes Spiel auf dem PC bei Steam (Errungenschaften) und GoG (Klassiker) spielen und akzeptiere UPlay und Origins halt.

Rigolax
Beiträge: 129
Registriert: 20. Feb 2018, 15:53

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Rigolax »

LegendaryAndre hat geschrieben:
31. Mär 2020, 19:03
Kenne jemanden der nur bei GoG spielt, weil Spiele DRM-frei sind und er das Konzept von Steam nicht unterstützen will.
Interessant ist ja aber, dass es durchaus DRM-freie Spiele im weiteren Sinne auf Steam gibt. Also Titel, bei denen man nur den Client zum Downloaden braucht (so wie man die GOG-Website oder alternativ GOG Galaxy braucht); anschließend kann man die Spiele auch auf DVDs brennen, USB-Sticks ziehen oder anderen Rechnern installieren, dann ohne Steam-Client starten und nutzen: https://steam.fandom.com/wiki/List_of_DRM-free_games

Vielmehr ermöglicht Valve alternativ nur DRM-Maßnahmen wie Securom etc., oder weniger invasiv die Account-Lizenz-Abfrage.

Man könnte also theoretisch Steam auch nur für solche Spiele nutzen, um auch ein Zeichen zusetzen. Ob das dann bei Valve ankommt, na ja.

Crenshaw
Beiträge: 89
Registriert: 28. Aug 2016, 10:07

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Crenshaw »

Rigolax hat geschrieben:
31. Mär 2020, 21:19
LegendaryAndre hat geschrieben:
31. Mär 2020, 19:03
Kenne jemanden der nur bei GoG spielt, weil Spiele DRM-frei sind und er das Konzept von Steam nicht unterstützen will.
Interessant ist ja aber, dass es durchaus DRM-freie Spiele im weiteren Sinne auf Steam gibt. Also Titel, bei denen man nur den Client zum Downloaden braucht (so wie man die GOG-Website oder alternativ GOG Galaxy braucht); anschließend kann man die Spiele auch auf DVDs brennen, USB-Sticks ziehen oder anderen Rechnern installieren, dann ohne Steam-Client starten und nutzen: https://steam.fandom.com/wiki/List_of_DRM-free_games

Vielmehr ermöglicht Valve alternativ nur DRM-Maßnahmen wie Securom etc., oder weniger invasiv die Account-Lizenz-Abfrage.

Man könnte also theoretisch Steam auch nur für solche Spiele nutzen, um auch ein Zeichen zusetzen. Ob das dann bei Valve ankommt, na ja.
ich glaube das ist weniger Valve das Problem, sondern die Publisher bzw. Spieleentwickler, soweit ich das verstanden habe/hatte, ist jedes DRM auf Steam rein optional, Valve ist das komplett egal, die bieten bloß diverse Möglichkeiten, den Rest entscheidet der Publisher

gegen Epic kann man nicht viel sagen, nehme die meisten der kostenlose Spiele mit (was inzwischen fast ne Pest ist, ich habe keine Übersicht, welche (kostenlose) Spiele ich wo habe, Epic verschenkt, Twitch verschenkt, dann die diversen Herstellerclients, wo noch Spiele rumliegen, Humble war ich auch ne Zeitlang aktiv)
keine Ahnung wieviel Spiele ich inzwischen doppelt und dreifach habe (und trotzdem nie gespielt)

ergo kann man sagen, um zum Thema zurück zu kommen, ich spiele Spiele teilweise schlicht deswegen nicht, weil ich nicht weis bzw. vergessen habe, das ich die (schon) habe

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 491
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von LegendaryAndre »

Crenshaw hat geschrieben:
31. Mär 2020, 21:29
gegen Epic kann man nicht viel sagen, nehme die meisten der kostenlose Spiele mit (was inzwischen fast ne Pest ist, ich habe keine Übersicht, welche (kostenlose) Spiele ich wo habe, Epic verschenkt, Twitch verschenkt, dann die diversen Herstellerclients, wo noch Spiele rumliegen, Humble war ich auch ne Zeitlang aktiv)
keine Ahnung wieviel Spiele ich inzwischen doppelt und dreifach habe (und trotzdem nie gespielt)

ergo kann man sagen, um zum Thema zurück zu kommen, ich spiele Spiele teilweise schlicht deswegen nicht, weil ich nicht weis bzw. vergessen habe, das ich die (schon) habe
Geht mir ähnlich. Es gab eine Zeit in der alles viel teurer war und man sich gar nicht alle guten Spiele leisten konnte. Erstaunlich wie sehr sich das gewandelt hat. Einerseits positiv, andererseits denkt man sich dass AAA-Titel angesichts des immer größer werdenden Entwicklungsaufwandes fast schon zu günstig sind. Mittlerweile ist es so, dass ich auch richtig gute Spiele auf die ich Lust habe, aus zeitlichen Gründen noch nicht gespielt habe. Dass man mit der Zeit darauf vergessen kann, dass man diese besitzt kann schon mal passieren.

Dabei fällt mir noch ein weiterer Grund ein, warum ich ein Spiel gar nicht erst gespielt habe. Es wurde ja mal darüber diskutiert, dass es besser ist ein Spiel zum Start lieber sehr günstig als kostenlos anzubieten, da es ansonsten auf den Käufer eher wertlos wirkt oder man annehmen könnte dass es einen Haken gibt (selbst wenn keine Mikrotransaktionen angegeben sind). Aus diesem rein psychologischen Grund habe ich selbst auch schon das eine oder andere Spiel bei Steam gar nicht erst installiert!

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 995
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von mrz »

Hab meine Wii inkl. der Spiele bei meiner Großmutter und hatte letztens Lust auf n 3D Platformer. Also Dolphin + Galaxy 2.
Sieht mit hoher Auflösung und 60FPS auch wunderschön aus, aber ich mag Emulation nicht. Wenn ich's nicht auf der Hauptplatform spiele, mag ich das irgendwie nicht.

RE2 hab ich abgebrochen wegen des Inventars. Hatte eine Waffe + Munition, ein Heilitem, brauchte dann aber n Rad, n Schlüssel und ne Brechstange oder so im Inventar für Türenöffnen und das war mir dann zu doof. :D

Joschel
Beiträge: 329
Registriert: 23. Sep 2016, 09:07

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Joschel »

Hab RE2 auch wegen des Inventars früh abgebrochen. Das war ja mega-nervig.
Wenn mir die Charaktere optisch nicht gefallen, mag ich auch nicht weiter spielen. Das ging mir zB bei DQ11 so.

Benutzeravatar
exe222
Beiträge: 1
Registriert: 14. Aug 2017, 22:01

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von exe222 »

Weil ich befürchte das Spiel könnte mir gefallen und würde viel Zeit verschlingen, die ich nicht habe.
Daher werden viel mehr kurze Appetithäppchen gespielt anstatt großer Open World / RPG-Games.

Benutzeravatar
Par`Chin
Beiträge: 8
Registriert: 2. Dez 2018, 15:39

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Par`Chin »

Grund1 :Ich möchte gleichzeigte etwas auf meinen zweiten Monitor konsumieren (Youtube /Netflix ).
Wodurch ich nicht in der Lage bin der Story /Gesprächen eines Spieles richtig zu folgen weil ich mich nicht auf beides konzentrieren kann.
Also die Möglichkeit und auch das verlangen zuviel parallel Konsumieren zu Können führen dazu das ich manche spiele nicht spiele.

Grund 2:Weil mir ein Spiel Alls zu groß erscheint und zulang gehen würde (Durchspiel-Dauer).
Wenn ich schon vorher weiß das ein spiel lange dauert fasse ich das nicht an.
Denn sollte ich es spielen würde ich nur wieder von mir selber enttäuscht sein,
das ich das spiel nicht weiter Spiele (zu ende Spiele ) und es abgebrochen habe.
Ausnahmen bilden lange Speile bei denen mein Grund 1 nicht zutrifft.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2307
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Heretic »

Ich fange manche Spiele erst gar nicht an, weil ich die Befürchtung habe, dass ich nach einer längeren Pause nicht mehr reinfinden würde und eventuell von vorne beginnen müsste. :ugly:

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 932
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Feamorn »

Heretic hat geschrieben:
2. Apr 2020, 12:49
Ich fange manche Spiele erst gar nicht an, weil ich die Befürchtung habe, dass ich nach einer längeren Pause nicht mehr reinfinden würde und eventuell von vorne beginnen müsste. :ugly:
Das geht mir auch oft so.

Bzw. halt die generelle Zurückhaltung bei "langen" Titeln. Und dann spiele ich immer kurze Sachen und hab am Ende knapp 500 Stunden in Slay The Spire... :doh:
Was ich, zumindest mit einem Teil der Zeit, für lange Schinken hätte durchbringen können... :mrgreen:

oscarmayer
Beiträge: 252
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von oscarmayer »

Ich habe Resident Evil 2 abgebrochen, weil ich verflucht nochmal eine furchtbare Angst vor dem Tyrant hatte! ein irrationaler Grund :D
Zudem hab ich irgendwie im Kopf gehabt, dass man möglichst keine Zombies killen sollte, weil die wiederkommen. Deshalb bin ich mit zig Zombies im weg durch die Gegend gelaufen. In einem Video neulich hat ein Spieler aber alle erschossen. Habt ihr die Zombies immer gecleart?

frogmoth
Beiträge: 6
Registriert: 9. Mär 2020, 11:33

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von frogmoth »

Da habe ich was: Die schreckliche asymmetrische Schulterperspektive, wie sie in Spielen wie Dead Space oder Batham: Arkham Asylum dem Spieler aufgezwungen wird. Unübersichtlich und stößt ganz übel an meinen "Feng Shui-Sinn". Schlimm auch, dass kaum einer da mein Problem nachvollziehen kann.

Benutzeravatar
gnadenlos
Beiträge: 397
Registriert: 1. Dez 2016, 03:52
Kontaktdaten:

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von gnadenlos »

Timberfox13 hat geschrieben:
31. Mär 2020, 12:43
Du meinst weil es das Spiel nicht auf GoG gibt :P
Ist für mich tatsächlich ein Grund ein Spiel zumindest hinten anzustellen. Speziell bei Indie-Titeln, die dann evtl. doch noch irgendwann auf GOG kommen könnten - habe da schon viel zu oft doppelt bezahlt, um das weiterhin mitzumachen.

Erst wenn ein Spiel dann 1-2 Jahre nicht zu GOG kommt und es mich immer noch interessiert und zusätzlich im Sale ist, schlage ich auf Steam zu.

Bei nur "guten" Spielen, kaufe ich bei GOG auch viel wahrscheinlicher direkt, während ich bei Steam eher zögere. Bei Epic oder Origin ist es noch extremer - da müsste mich das Spiel extremst interessieren, damit ich trotz des unerwünschten Stores kaufe.

Bei Blizzard sprechen mich zum Glück die Spiele durch Lootboxen und F2P-Mechaniken nicht an - da komme ich gar nicht in Versuchung.
Zuletzt geändert von gnadenlos am 2. Apr 2020, 13:24, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 932
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Feamorn »

oscarmayer hat geschrieben:
2. Apr 2020, 12:59
Ich habe Resident Evil 2 abgebrochen, weil ich verflucht nochmal eine furchtbare Angst vor dem Tyrant hatte! ein irrationaler Grund :D
Zudem hab ich irgendwie im Kopf gehabt, dass man möglichst keine Zombies killen sollte, weil die wiederkommen. Deshalb bin ich mit zig Zombies im weg durch die Gegend gelaufen. In einem Video neulich hat ein Spieler aber alle erschossen. Habt ihr die Zombies immer gecleart?
Im RE1 Remake stehen die uU wieder auf, wenn man die nicht verbrennt (und sind dann schneller und stärker).
Im RE2 Remake ist das aber nicht so, und ich habe ich die meisten Zombies (und auch Licker später) beseitigt, ja. Insbesondere die in den Fluren und Treppenhäusern, bei denen absehbar war, dass ich häufiger vorbei kommen werde.
Dann ist Mr. X auch für handhabbar, da man ihm weglaufen kann (im Zweifel ein paar Schuß rein, um ihn kurz auszuschalten).
Ich hatte vor dem Burschen zu Anfang auch eine Heidenangst, mit der Zeit war ich dann aber fast schon entspannt, wenn er hinter mir her war. Zumindest, wenn ich die Umgebung schon gut genug kannte. (Nemesis in der RE3 Demo hat mich auch bibbern lassen, der ist ja auch noch schnell und bewaffnet, bin gespannt, das Spiel ist schon auf dem Postweg xD )

Benutzeravatar
Timberfox13
Beiträge: 108
Registriert: 19. Nov 2018, 13:32
Wohnort: Jena

Re: Die dümmsten Gründe warum man ein Spiel nicht spielt!

Beitrag von Timberfox13 »

frogmoth hat geschrieben:
2. Apr 2020, 13:11
Da habe ich was: Die schreckliche asymmetrische Schulterperspektive, wie sie in Spielen wie Dead Space oder Batham: Arkham Asylum dem Spieler aufgezwungen wird. Unübersichtlich und stößt ganz übel an meinen "Feng Shui-Sinn". Schlimm auch, dass kaum einer da mein Problem nachvollziehen kann.
You are not alone...

https://seniorgamer.blog/2012/12/16/qua ... it-google/

gnadenlos hat geschrieben:
2. Apr 2020, 13:22
Timberfox13 hat geschrieben:
31. Mär 2020, 12:43
Du meinst weil es das Spiel nicht auf GoG gibt :P
Ist für mich tatsächlich ein Grund ein Spiel zumindest hinten anzustellen. Speziell bei Indie-Titeln, die dann evtl. doch noch irgendwann auf GOG kommen könnten - habe da schon viel zu oft doppelt bezahlt, um das weiterhin mitzumachen.
Mir geht s bei GoG auch gar nicht sooo sehr um die DRM-Freiheit.
Ich hab in meiner Zockervita genug DRM mitgemacht (Starforce, Securom etc.pp) und wenn das Game gut ist und der Schutz auch nutzbar ist (bäh: Earth 2170 Handbuch O ungleich 0, Starforce bei X3) ist mir das im Grunde auch Wumpe (Ausnahme: AlwaysOn)

Mein Hauptproblem sind Launcher, ich hasse den Scheiss.
Und bei GoG bekomm ich nen Installer, ein (schönes, vom Design her einheitliches) Icon und das wars.
Zuletzt geändert von Timberfox13 am 2. Apr 2020, 13:47, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten