Runde #261: DECKUNG!

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Rick Wertz
Beiträge: 328
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Rick Wertz »

Japan macht ab morgen auch Lockdown; ich denke, das $10-Goodie könnte dann ein interessantes werden (sofern der Herr Stange noch da ist).

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 415
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von DickHorner »

Er ist schon längst wieder zurück.
Btw - was soll eigentlich dieser Unfug mit Herr xy?

Rick Wertz
Beiträge: 328
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Rick Wertz »

Ah, wusste ich nicht. Dann ist der Podcast wohl etwas älter als gedacht. Aus Neugierdesicht schade, aber positiv für den Urlaub des Herrn Stange :D

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1602
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Leonard Zelig »

Rick Wertz hat geschrieben:
6. Apr 2020, 01:23
Dee'N'bee hat geschrieben:
5. Apr 2020, 19:38
Mit Maus aufm Pc wird es wahrscheinlich besser funktionieren. Aber auf Konsole ohne starkes Autoaim zu spielen ist das reinste Grauen. Ich würde behaupten ich bin ein guter Controller Spieler, aber in RD2 treff ich manuell nix.
RDR2 (und generell alle Rockstar RAGE-Spiele) haben auf Konsole extrem hohen input lag, was letztendlich auch effektives manuelles Zielen ziemlich verunmöglicht.
RDR 1 und RDR 2 sind die einzigen beiden Spiele, die ich mit maximalen Auto-Aim durchgespielt habe. Sinkt zwar den Spielspaß, aber wenn man auf dem Pferd sitzt, trifft man manuell echt gar nix mehr. Bei GTA 5 hab ich auch oft manuell gezielt und hatte keine größeren Probleme.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
sleepnt
Beiträge: 487
Registriert: 4. Feb 2019, 16:15

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von sleepnt »

Die Folge fing so negativ urteilend an, dass ich dachte dass wird ein Zeriss von Deckungsmechanik. Aber nein, es hat sich ja nach hinten raus durchaus relativiert. Angenehm positives wie negatives beleuchtet zu wissen.

Deckungen find ich in vielen Fällen sinnvoll. In hohem Tempo Kopschüsse zu verteilen (Maus/Tastatur/Doom) hat man früher einfach genug gespielt. Unreal Tornement und Quak 3 hab ich genug gespielt. Jetzt mal in Deckung gehen, bedacht vorgehen, fühlt sich angenehm an.

Allerdings nehme ich es genauso war wie die Podcaster. Viele Deckungs-Shoot-outs a la Uncharted oder RDR 2 sind die hölle und geben mir nichts. Habe Uncharted nue weit spielen können, weil das Shooter-Gameplay echt hinkt.

Auch angenehm wie eine Lanze seperat für Taktik--Shooter gebrochen wird. Ich finde allerdings kontextsensitive Deckungsmechanik wie bei Wildlands/Breakpoint gut, da es da mehr ein Tool.von vielen wird anstatt dich dort in einen komplett seperaten Modus magnetisch festzuhalten.

Schöner Podcast :)

RogueMike
Beiträge: 57
Registriert: 24. Apr 2018, 07:23

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von RogueMike »

Die Deckungsshooter-Mechanik ist genau das, was die modernen Deus-Ex-Ableger Human Revolution und Mankind Divided für mich ungenießbar macht. Wenn aus dem Protagonisten (also der Spielfigur, die ich selbst im Spiel verkörpere) herausgezoomt wird, ist das für mich der komplette Immersionsbruch; es ist komplett unrealistisch, aufgrund der verschobenen Perspektive auf einmal mehr Dinge mit dem Auge erfassen zu können. Außerdem fühle ich mich im Deckungsshooter-Modus in meiner Bewegungsfreiheit auf unnatürliche Weise eingeschränkt. Sehr sehr schade, denn das erste Deus Ex (wohlgemerkt damals, "als alles neu war") war mal mein absolutes Lieblingsspiel.

Gibt es hier Leute, denen es ähnlich ergangen ist?

Benutzeravatar
LlamaCannon
Beiträge: 191
Registriert: 14. Dez 2017, 11:41

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von LlamaCannon »

Bin bei der Folge ganz bei Sebastian.^^
Ich finde auch, dass bei einem Deckungsshooter die Dynamik fehlt und man erkennt diese lahme Gameplay direkt an den eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten wie z.B. fehlendes Springen und Ducken/Kriechen. Andererseits finde ich es immer gut, wenn die Ki dazu in der Lage ist, jede sich bietende Gelegenheit als Deckung zu benutzen. z.B. in Metal Gear Solid 5, wo die KI bei Alarm direkt in Position zum endeckten Spieler in Deckung geht und dann erstmal alles möglich darauf Ballert. Irgendwann sagt dann jemand "Feuer einstellen" und es wird erstmal ein Aufklärungstrupp formiert, der die Spielerposition unter die Lupe nimmt. Wärendessen bleibt der Rest erstmal in Deckung und scannt die Umgebung nach Bewegung, bis die Suche nach dem Spieler vorbei ist. Die Ki ist dazu sogar auf offenem felt in der Lage und versteckt sich dann z.B. hinter Felsen oder kleineren Erhöhungen/Nischen. ziemlich geil.

Also die Deckunsmechanik ist perse kein Verbrechen am Gameplay, aber sie sollte den Spieler in seinen Bewegungsoptionen nicht soweit einschränken, dass ihm gar keine andere Wahl bleibt, diese Mechanik zu benutzen.
z.B. ist es in CSGO auch sehr wichtig immer die ideale Position zu seinem Gegner zu haben. Wenn möglich mit genug Cover zum Zurückziehen und nachladen.^^

Gears of War und Division 2 sind wirklich die Paradebeispiele für Covershooter. Mir gefällts in der Regel nicht. Obwohl ich mich bei Division2 nicht wirklich krass dran störe. Ich schätze das liegt aber am Lootshooter prinzip und der wirklich wirklich guten inszenierung der Levels, mit all seinen Details und der echt guten Grafik. omg diese Grafik^^
"It's an incredible technical achievement, but it's unfortunate that it's going to be used to kill people" Noel Sharkey, Professor of artificial intelligence and robotics at the University of Sheffield
(\/),;;,(\/)WooopwooP on the PC

JonIrenicus90
Beiträge: 6
Registriert: 7. Mai 2019, 23:21

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von JonIrenicus90 »

Ich muss heftig Einspruch erheben gegen Herrn Stanges Aussage im Vorbeigehen, dass die Deckungsshootermechanik in Deus Ex: Mankind Divided und Human Revolution doch echt nett seien. Wie RogueMike bereits gesagt hat, hat Deus Ex 1 und bedingt auch Teil 2, ja das Bild der Immersive Sim geprägt. In Human Revolution konnte man ja gar nicht mehr ohne die Deckungsmechanik klarkommen und das ist wie bereits gesagt, der komplette Immersionsbruch. Völlig unverständlich für mich wie Eidos auf die Idee kam...kann mir hier auch wieder nur die Konsolen als Anlass dafür vorstellen.

In Mankind Divided, welches ich gerade spiele, kann man aber zum Glück getrost den Hotkey unbinden für die Deckung und das Spiel komplett ohne spielen. Habe ich dann auch sofort gemacht. Das Gameplay ist in MK Divided auch machbar ohne Deckung. In dem Fall MD fühlt sich das Deckungsystem an wie ein Afterthought und macht das Spiel damit auch einfach nur lächerlich leicht. Ich habe mir außerdem die Regel auferlegt, die Wallhackaugmentierung nicht zu nutzen (durch Wände gucken), weil auch das ein No Go in Immersive Sims ist für mich, ebenso das Markieren von Gegnern, damit man über hunderte von Ingame-Metern noch weiß wo sich eine Bedrohung befindet.

Aber in Human Revolution ging das mit dem Nicht-Nutzen der Deckungsmechanik leider gar nicht...da war man in zwei Schüßen tot außerhalb der Deckung.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 469
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Gonas »

JonIrenicus90 hat geschrieben:
8. Apr 2020, 20:16
Ich muss heftig Einspruch erheben gegen Herrn Stanges Aussage im Vorbeigehen, dass die Deckungsshootermechanik in Deus Ex: Mankind Divided und Human Revolution doch echt nett seien. Wie RogueMike bereits gesagt hat, hat Deus Ex 1 und bedingt auch Teil 2, ja das Bild der Immersive Sim geprägt. In Human Revolution konnte man ja gar nicht mehr ohne die Deckungsmechanik klarkommen und das ist wie bereits gesagt, der komplette Immersionsbruch. Völlig unverständlich für mich wie Eidos auf die Idee kam...kann mir hier auch wieder nur die Konsolen als Anlass dafür vorstellen.

In Mankind Divided, welches ich gerade spiele, kann man aber zum Glück getrost den Hotkey unbinden für die Deckung und das Spiel komplett ohne spielen. Habe ich dann auch sofort gemacht. Das Gameplay ist in MK Divided auch machbar ohne Deckung. In dem Fall MD fühlt sich das Deckungsystem an wie ein Afterthought und macht das Spiel damit auch einfach nur lächerlich leicht. Ich habe mir außerdem die Regel auferlegt, die Wallhackaugmentierung nicht zu nutzen (durch Wände gucken), weil auch das ein No Go in Immersive Sims ist für mich, ebenso das Markieren von Gegnern, damit man über hunderte von Ingame-Metern noch weiß wo sich eine Bedrohung befindet.

Aber in Human Revolution ging das mit dem Nicht-Nutzen der Deckungsmechanik leider gar nicht...da war man in zwei Schüßen tot außerhalb der Deckung.
Das Spiel einfach nur als reines Schleichspiel spielen und alles ist gut. :dance:
Fand dazu die Deckung allerdings hin und wieder ganz hilfreich, schlicht für die Übersicht. War für mich auch kein Problem bei der Immersion.

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 189
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von DieTomate »

Schlimmer noch fand ich die Melee Takedowns, bei denen einfach immer nur eine Cutscene abgespielt wird. Das passt gar nicht in dieses Genre, dass den Spielern ständig die Kontrolle weggenommen oder eingeschränkt wird. Selbst wenn ich in Deckung gehe, kann ich mich nicht mehr frei bewegen, sondern nur auf einer Linie hin und her kriechen, während Jensens Hitbox an der Wand klebt. Da entstehen auch oft Situationen, in denen eine Wache eigentlich Jensens Bein sehen müsste. Aber solange er in Deckung ist, wird er von der KI nur gesehen, wenn sie sich auf seiner Seite befindet. So eine hart codierte Regel hat in einer Immersive Sim auch nichts verloren.
Und wozu das alles überhaupt? Wenn ich in Deckung gehen will, kann ich mich auch ohne Stützräder an eine Wand stellen und mich ducken.

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 175
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Forsta »

Eigentlich eine gute Folge aber, und jetzt wirklich ein großes ABER: ihr sprecht über Deckungs-Shooter und verliert (oder ich hab's überhört) kein einziges Wort über Max Payne 3!

Macht doch bitte eine Altbierfolge oder Wertschätzung zum Spiel. Bald 8 Jahre alt und imo noch immer die Beste Single Player Erfahrung in dem Bereich. Und mit alles Settings Auf ultra immer noch sehr schön zum Ansehen.

Überhaupt für Gewalt-Fetisch-Peschke™ wäre das was. :lol:

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 802
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von schneeland »

Ich bin mir nicht sicher in welchem Kontext, aber ich meine, Max Payne 3 wäre schon mal teilweise besprochen worden (ich glaube, in einer Folge über Sucht oder psychische Probleme in Spielen).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 175
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Forsta »

Das Spiel dürfen sie gerne nochmals besprechen.^^

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 700
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Varus »

schneeland hat geschrieben:
11. Apr 2020, 13:43
Ich bin mir nicht sicher in welchem Kontext, aber ich meine, Max Payne 3 wäre schon mal teilweise besprochen worden (ich glaube, in einer Folge über Sucht oder psychische Probleme in Spielen).
Forsta hat geschrieben:
11. Apr 2020, 13:49
Das Spiel dürfen sie gerne nochmals besprechen.^^
War in einem En Detail https://www.gamespodcast.de/premiumpodc ... ayne_3.mp3
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 802
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von schneeland »

Varus hat geschrieben:
11. Apr 2020, 19:52
War in einem En Detail https://www.gamespodcast.de/premiumpodc ... ayne_3.mp3
Stimmt! Danke für die Korrektur!
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 175
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Forsta »

Varus hat geschrieben:
11. Apr 2020, 19:52
schneeland hat geschrieben:
11. Apr 2020, 13:43
Ich bin mir nicht sicher in welchem Kontext, aber ich meine, Max Payne 3 wäre schon mal teilweise besprochen worden (ich glaube, in einer Folge über Sucht oder psychische Probleme in Spielen).
Forsta hat geschrieben:
11. Apr 2020, 13:49
Das Spiel dürfen sie gerne nochmals besprechen.^^
War in einem En Detail https://www.gamespodcast.de/premiumpodc ... ayne_3.mp3
Danke! Vor Ewigkeiten gehört aber wieder vergessen.

Rick Wertz
Beiträge: 328
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Rick Wertz »

Max Payne 3 ist für mich in erster Linie als jenes Spiel in Erinnerung geblieben, welches das Gameplay ca. nach jedem Raum dem Spieler entreißt um eine (meist kurze) Cutscene abzuspielen. Man kann keine Leiter erklimmen, solche Aktionen sind eigentlich immer in Zwischensequenzen. Ganz fürchterlich.

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 175
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Forsta »

Ob man eine Zwischensequenz sieht oder zum Leiter steigen den linken Stick nach vorne gedrückt hält macht so einen großen Unterschied? Schade, dass man das so furchtbar finden kann.

Ich werde es dieses Jahr wieder durchspielen und genießen! ;)

Rick Wertz
Beiträge: 328
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Rick Wertz »

Es macht einen großen Unterschied. Ich will nicht alle paar Minuten das Gameplay aus der Hand geben für eine Zwischensequenz. Da könnte ich gleich einen Film schauen, denn ob ich jetzt den linken Stick nach vorne gedrückt halte oder einen Film schaue, macht das so einen großen Unterschied??

Ein Spiel, bei dem man de facto nach jedem Raum eine Zwischensequenz serviert bekommt hat für mich deutliche Gameplay-Schwächen. Max Payne is mehr Zwischensequenz als Spiel, die Frequenz ist exzessiv.

Dazu kommt noch, dass der Ton von Max Payne 1 & 2 überhaupt nicht getroffen wurde und die Steuerung die gewohnte Schwammigkeit der RAGE-Engine stört (zumindest auf den Konsolen, am PC finde ich RAGE akzeptabel).

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 175
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Runde #261: DECKUNG!

Beitrag von Forsta »

Bei meinem Beispiel meinte ich nur Mini-Sequenzen wie durch eine Tür gehen oder besagte Leiter benützen.

Es war bereits der dritte Teil, ist doch schön dass der nicht einfach "more of the same" bietet. Ich finde den dritten Teil definitiv am Besten.

Aber auch okay wenn du dich mit dem Spiel nicht anfreunden kannst, ich bin kein Missionar und muss niemanden bekehren.

Antworten