Jason Schreier verlässt Kotaku

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Darkcloud
Beiträge: 866
Registriert: 5. Aug 2016, 13:42

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Darkcloud »

Nachdem Tim Rogers und Cecilia D'Anastasio da schon weg sind, ist damit ja echt fast jeder Grund Kotaku zu lesen weg. Gibt hier und da noch ein paar die immer mal wieder was gutes schreiben. Aber die Seite war ja seit Jahren schon von dümmlichem Klickbaitmüll der allerschlimmsten Art gefüllt über die man wegen der guten Artikel noch hinwegsehen konnte. Von denen wird es jetzt aber wohl kaum noch welche geben.

Rigolax
Beiträge: 209
Registriert: 20. Feb 2018, 15:53

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Rigolax »

Ich hab Kotaku ja immer als eine Art 'geschlossene' Bloggingplattform verstanden, weniger als redaktionelle Gaming-Newsseite. Wenn ich mir Schreiers Abschiedstext durchlese, verstärkt sich der Eindruck für mich, so wie er die Autonomie, der er da hatte, betonte.

Wäre lustig, wenn er doch zur Washington Post wechselt (wie teils spekuliert wurde), angesichts des Artikels da. :P Kann eigentlich nun gar nicht mehr im Raum stehen, da er ja auch so wiedergegeben wird, dass er keine Details zu seiner neuen Hauptbeschäftigung teilen kann. Wie merkwürdig es wäre, wenn die ihn doch dann als Neuzugang verkünden.

Benutzeravatar
Ranor
Beiträge: 61
Registriert: 1. Sep 2016, 22:11

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Ranor »

Witzigerweise hat John Walker heute seinen ersten Artikel für Kotaku veröffentlicht...

https://kotaku.com/animal-crossing-is-h ... 1842923664
Come quietly or there will be... trouble.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 828
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Varus »

Rigolax hat geschrieben:
18. Apr 2020, 13:57
Ich hab Kotaku ja immer als eine Art 'geschlossene' Bloggingplattform verstanden, weniger als redaktionelle Gaming-Newsseite. Wenn ich mir Schreiers Abschiedstext durchlese, verstärkt sich der Eindruck für mich, so wie er die Autonomie, der er da hatte, betonte.
So war auch stets mein Verständnis. Finde den Ansatz auch nach wie vor cool weil angenehm anders. Wer da eine "klassische" Newsseite erwartet hat IMO das Konzept nicht verstanden. Obwohl ich zustimme, dass es in den letzten Monaten so manchen schmerzhaften Abgang wegen der Deadspin-Geschichte gab. Gita Jackson bspw. deren Artikel zu den Sims ich immer geil fand! Die waren immer genauso gut, wie die Touchscreen-Folge zu den Sims hier.^^

Jason Schreier wird auf jeden Fall weiter verfolgt. Vielleicht muss ich mir doch mal einen Twitter-Account zulegen...
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Rigolax
Beiträge: 209
Registriert: 20. Feb 2018, 15:53

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Rigolax »

Schreier ist jetzt bei Bloomberg und wird dort über die Gamesindustrie berichten, wie grad gemeldet wird: https://www.gamesindustry.biz/articles/ ... mberg-news

Rick Wertz
Beiträge: 397
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Rick Wertz »

Bloomberg lese ich zwar eher nicht, aber definitiv ein guter Karrieresprung für den Mann; die Gaming-Blogs der zweiten Reihe wie Kotaku sind ja doch sehr deutlich auf dem absteigenden Ast.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 324
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von kami »

Rick Wertz hat geschrieben:
20. Apr 2020, 19:50
Bloomberg lese ich zwar eher nicht, aber definitiv ein guter Karrieresprung für den Mann; die Gaming-Blogs der zweiten Reihe wie Kotaku sind ja doch sehr deutlich auf dem absteigenden Ast.
Sind sie das? Und in welcher Hinsicht? Kommerziell oder qualitativ?

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 324
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von kami »

Ein ausführliches Interview mit Schreier über Kotaku, seine Kündigung und mehr.
https://www.youtube.com/watch?v=UqoKgIXwU4I&t=69s

Rick Wertz
Beiträge: 397
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Rick Wertz »

kami hat geschrieben:
21. Apr 2020, 10:01
Sind sie das? Und in welcher Hinsicht? Kommerziell oder qualitativ?
Kotaku verliert schon lange beständig page views, und Autoren haben die Seite auch viele verlassen. Aber selbst ein viel größeres Gamespot hat über die Jahre viele Leute entlassen oder Stellen nicht nachbesetzt und soll auch bald weiterverkauft werden.

Die amerikanischen Gaming-Seiten wirken auf mich alle in einer schlechten wirtschaftlichen Situation.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 870
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Peter »

So pauschal kann man das aber nicht sagen. RockPaperShotgun z.B. hat in den vergangenen Jahren massiv Leute eingestellt und inzwischen 13 feste Redakteure und dazu noch viele freie Mitarbeiter. Davor waren es gerade mal vier oder fünf Leute, die für die Seite geschrieben haben. Gut, das sind auch keine Amis, sondern Briten ;) Und RPS gehört inzwischen zu einem großen Unternehmen, welches Milliardengewinne macht.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1110
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von DexterKane »

Peter hat geschrieben:
21. Apr 2020, 12:46
So pauschal kann man das aber nicht sagen. RockPaperShotgun z.B. hat in den vergangenen Jahren massiv Leute eingestellt und inzwischen 13 feste Redakteure und dazu noch viele freie Mitarbeiter. Davor waren es gerade mal vier oder fünf Leute, die für die Seite geschrieben haben. Gut, das sind auch keine Amis, sondern Briten ;) Und RPS gehört inzwischen zu einem großen Unternehmen, welches Milliardengewinne macht.
Die waren aber durch die Bank deutlich besser, als die Leute, die da jetzt arbeiten. ;)

Bei RPS hab ich vor 4-5 Jahren nahezu jeden Artikel gelesen, inzwischen entwickeln die sich bedenklich Richtung Kotaku & Co.
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 870
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Peter »

DexterKane hat geschrieben:
21. Apr 2020, 13:29
Die waren aber durch die Bank deutlich besser, als die Leute, die da jetzt arbeiten. ;)
Das sehe ich komplett anders. Eine Alice Bell hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer meiner absoluten Lieblinge gemausert und auch ein Nate Crowley steht den Gründungsvätern in nichts nach. Vor ein, zwei Jahren hatte die Seite mal einen Hänger, inzwischen ist sie in meinen Augen aber wieder so gut wie zu ihren besten Zeiten. Was nicht nur, aber auch an den obigen beiden Zugängen liegt.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1110
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von DexterKane »

Ok, sagen wir agree to disagree. :)

Die beiden Alices mag ich auch, aber dann war's das eigentlich auch.

Spontan mal draufgeschaut sehe ich das hier:

https://www.rockpapershotgun.com/2020/0 ... o-elysium/

Ein Artikel eines FPS Spielers, der seine Überraschung und Verwunderung beschreibt, dass man in einem RPG ja würfelt und wie ungewöhnlich das ist.

Also ich würfel seit 30+ Jahren in RPGs...
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Trugschluss
Beiträge: 214
Registriert: 5. Mär 2020, 13:29

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Trugschluss »

DexterKane hat geschrieben:
21. Apr 2020, 13:29
Peter hat geschrieben:
21. Apr 2020, 12:46
So pauschal kann man das aber nicht sagen. RockPaperShotgun z.B. hat in den vergangenen Jahren massiv Leute eingestellt und inzwischen 13 feste Redakteure und dazu noch viele freie Mitarbeiter. Davor waren es gerade mal vier oder fünf Leute, die für die Seite geschrieben haben. Gut, das sind auch keine Amis, sondern Briten ;) Und RPS gehört inzwischen zu einem großen Unternehmen, welches Milliardengewinne macht.
Die waren aber durch die Bank deutlich besser, als die Leute, die da jetzt arbeiten. ;)

Bei RPS hab ich vor 4-5 Jahren nahezu jeden Artikel gelesen, inzwischen entwickeln die sich bedenklich Richtung Kotaku & Co.
Ja, RPS hat mich mit ihrem Redesign der Seite dann endgültig verloren.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3217
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Maddy Myers geht nun auch - obwohl sie erst vor nicht allzu langer Zeit zum Senior Editor befördert wurde, hat sie offenbar auch keine Lust mehr: https://kotaku.com/the-galaxy-is-at-peace-1843128956

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 324
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von kami »

Schade, aber wenigstens ist sie beim neuen Podcast-Projekt "Triple Click" wieder mit Jason Schreier und Kirk Hamilton vereint.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3217
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Mit Heather Alexandra ist nun die nächste weg. Der große Kotaku-Mitarbeiter-Schwund 2020

Benutzeravatar
Early
Beiträge: 196
Registriert: 6. Jun 2017, 17:50

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von Early »

DexterKane hat geschrieben:
21. Apr 2020, 15:27
Ok, sagen wir agree to disagree. :)

Die beiden Alices mag ich auch, aber dann war's das eigentlich auch.

Spontan mal draufgeschaut sehe ich das hier:

https://www.rockpapershotgun.com/2020/0 ... o-elysium/

Ein Artikel eines FPS Spielers, der seine Überraschung und Verwunderung beschreibt, dass man in einem RPG ja würfelt und wie ungewöhnlich das ist.

Also ich würfel seit 30+ Jahren in RPGs...
Hab den Artikel gelesen und der Autor bezieht sich ja sogar auf die altgewohnte D&D- Mechanik. Eine Überraschung oder gar Verwunderung hätte ich da jetzt nicht rausgelesen.

Benutzeravatar
RoAdRuNnNeR
Beiträge: 58
Registriert: 1. Jun 2016, 19:54
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Jason Schreier verlässt Kotaku

Beitrag von RoAdRuNnNeR »

Schreier ist jetzt übrigens bei Bloomberg und hat schon einiges zur Industrie, etc. in Arbeit.
https://twitter.com/jasonschreier/statu ... 26272?s=20

Antworten