Runde #294: Assassin’s Creed Valhalla – Geteilte Meinungen, gespaltene Köpfe

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Pikachu »

Warum spielt ihr denn alle Assassin's Creed wenn ihr solche Spiele grundsätzlich doof findet? :D Ihr wisst schon, dass man dazu nicht verpflichtet ist. Mir sind mein Geld und meine Zeit zum Beispiel auch zu schade um jedes Jahr Call of Duty zu spielen nur um es dann doof zu finden :P
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1354
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von HerrReineke »

Andre Peschke hat geschrieben:
10. Nov 2020, 10:04
Wir haben schon Dom zugesagt und vier Mann im Podcast sind erfahrungsgemäß zu viel.

Andre
Ihr könntet ja diesen André wieder ausladen. Mit seinen Podcastmillionen hat der den Auftritt da ja nicht nötig :ugly:

Das Review-Video von Dimi fand ich aber auch klasse. Das Spiel interessiert mich kein bisschen - aber auf die Diskussion bei The Pod freue ich mich jetzt schon :lol:
Quis leget haec?

Rick Wertz
Beiträge: 433
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Rick Wertz »

oscarmayer hat geschrieben:
10. Nov 2020, 08:38
Was aus dem ganzen Test nicht hervorging: gibt es wieder dieses Söldner System?
In Odyssey hat mich dieses Legionärs oder Söldnersystem gegen Ende (LVL45 ca.) echt besiegt...egal was ich machen wollte, es tauchten mindestens zwei von diesen Söldnern auf. Alleine konnte man sie ganz gut besiegen, aber wenn es zwei oder mehr wurden, war es ein völliges Chaos. Die halbe Stadt hat gebrannt und Tiger und Löwen rennen durch die Gegend. Ich konnte innerhalb einer Stadt quasi nichts mehr richtig abarbeiten :(
Zu dem Zeitpunkt hatte ich mehr als genug Gold und die Bounty einfach immer auf der Karte schnell abbezahlt, damit auch keine Söldnerprobleme mehr. Aber generell war ich mit Ranged in dem Spiel so übermächtig das kein Gegner mehr ein Problem war.

Benutzeravatar
Tal Rusha
Beiträge: 59
Registriert: 8. Jun 2020, 21:52

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Tal Rusha »

Pikachu hat geschrieben:
10. Nov 2020, 11:26
Warum spielt ihr denn alle Assassin's Creed wenn ihr solche Spiele grundsätzlich doof findet? :D Ihr wisst schon, dass man dazu nicht verpflichtet ist. Mir sind mein Geld und meine Zeit zum Beispiel auch zu schade um jedes Jahr Call of Duty zu spielen nur um es dann doof zu finden :P
DAS würde mich in der Tat auch interessieren :D
Ist mir schon letztens bei Watch Dogs Legion aufgefallen. Enorm viele Leute haben sich das gekauft und waren hinterher enttäuscht, nicht nur hier im Forum, sondern auch in vielen anderen Kommentarspalten im ganzen Netz.

Auch wenn diese Spiele so gar nichts für mich sind: hey, soll jeder zocken, was ihm gefällt. Aber wo diese hohen Erwartungen und Hoffnungen an Ubisoft-Titel herkommen, ist mir ein absolutes Rätsel, wenn ich mir die Releases der letzten Jahre so anschaue :think:

imanzuel
Beiträge: 1637
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von imanzuel »

Das Spiel hat einen Metascore zwischen 82 und 85. Völlig egal was man von dem Genre oder dem Publisher hält, so eine Zahl sollte eigentlich bedeuten, dass das Spiel zumindest gut ist. Dementsprechend sollte man doch nicht überrascht sein wenn man mit dem Genre etwas anfangen kann und es dementsprechend spielt.

Ein Breakpoint liegt bei ca. 56 Metascore, ein Fallout 76 liegt bei ca. 53. Und wenn ich ehrlich bin, das was ich bisher in Valhalla erlebt habe orientiert es sich eher an die beiden Spiele als an die 82-85, was es hat. Ich als Spieler kann ja nichts dafür, dass da bei den Wertungen manche Punkte gar nicht berücksichtigt werden oder die irgendeinen anderen Patch Status haben. Was ich in dem Spiel an Bugs erlebt habe, hui. Da eine 8, 9 oder 10 unter dem Test zu schreiben ist wahrlich eine Leistung, ich könnte damit nicht gut schlafen. Und was das Gamedesign angeht, wow. Ich finde es ja schön das es wieder mehr Richtung schleichen geht. Nur blöd das ich damit nichts anfangen kann. Ich kann nicht mal die Burgen/Kloster/etc. ausräumen, nein man "muss" den Raid starten, weil man zu zweit sein muss um so eine blöde Truhe zu öffnen :roll: Und jeder Raid spielt sich bis jetzt identisch. Abwechslung = Null.
Notiz für mich
2021: 1. -

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 448
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Golmo »

Ich vermisse diese echten Informationen aus dem Animus in den AC Spielen.
Das war früher ein grosses Hightlight für mich. Besonders in AC2 wenn man sich die Bauwerke anschaute und dann einen quasi Wiki Eintrag dazu lesen konnte. Spielen + Lernen. Das war grossartig. Leider machen sie das schon lange nicht mehr :-(

Ich würde mir wünschen das, dass nächste - True Next Gen - AC wieder zurück zu den Wurzeln geht und uns in eine grosse Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Infos schickt.

Voigt
Beiträge: 2015
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Voigt »

Am coolsten waren die Einträge in AC3, eines der wenigen coolen Sachen von AC3.
Die Kodex Einträge hat Shaun geschrieben, der ein britischer Assassine ist, daher schön Kontra zu all den US Mythen gegeben, vonwegen Revolution war waren Steuern oder sowas. Auch schön triefend sarkatisch geschrieben.

War richtig cool da die Texte zu lesen.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1967
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Leonard Zelig »

Wie unterschiedlich die Eindrücke doch sein können:
Aber nichts, absolut gar nichts, ist so schlimm wie die World Events, mit denen Ubisoft die Nebenquests vorheriger Spiele ersetzt hat. Hinter diesem Namen verbergen sich kleine Geschichten, die sich in der Welt verstecken und an Belanglosigkeit und Peinlichkeit kaum zu überbieten sind.

In schlimmster Fetch-Quest-Manier sammeln wir Schlangeneier für eine Frau, damit sie den heftigsten Furz der ganzen Stadt loslassen kann. Wir tragen Äpfel von Punkt A nach Punkt B. Wir laufen mit einem Jungen hinter einer Katze her. Wir werfen die Habseligkeiten eines Mannes von einem Berg, damit er sich danach hinterher stürzen kann. Wir reden mit einem Kind und schießen dann ein Blatt von einem Baum. Ein Wikingerpärchen leidet unter Potenzproblemen, weil ihr Sexleben nur auf Raubzügen stattgefunden hat. Wir zünden also ihr Haus an und schwupps hat er wieder einen Steifen. Als beide anfangen, ihrer lodernden Lust freien Lauf zu lassen, machen wir uns aus dem Staub - um gerade noch zu sehen, wie das Liebespaar bewegungslos stöhnend auf einer Bank sitzt und sich mit leerem Blick anstarrt, während alles um sie herum brennt.

Keines dieser "Events" dauert länger als drei Minuten. Keines ist interessant. Keines macht Spaß. Fast alle triefen vor präpubertärem Humor, der nicht mal einen 12-Jährigen zum Lachen bringen würde. Sie alle fühlen sich wie absolute Zeitverschwendung an. Gerade im direkten Vergleich zu den nuancenreichen Nebenquests aus Odyssey sind diese Mini-Quests ein peinliches Desaster. Und die Tatsache, dass sie quasi die einzigen Story-Missionen abseits der Hauptgeschichte sind, ist eine verdammte Tragödie.
https://www.gamepro.de/artikel/assassin ... eite3.html
I’ve played like 25 hours of Assassin’s Creed Valhalla and I looooove it. Instead of tedious side quests, the world is full of little puzzles and mysteries. Reminds me of Breath of the Wild in all the best ways.
https://twitter.com/jasonschreier/statu ... 5500070916
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Pikachu »

Selbst 4players haut ne 85 raus:

„Starke Assassin's-Creed-Episode, motivierendes Open-World-Spektakel: Eivors Abenteuer bietet keinen fehlerfreien, aber immer unterhaltsamen Mix aus Erkundung, Story, Kampf und Siedlungsbau - und sieht dabei stets klasse aus.”

Wertung: 85%


Hoffentlich sind die gröbsten Bugs behoben bis ich ne neue Grafikkarte habe und dann werde ich wahrscheinlich auch mit Valhalla wieder großen Spaß haben.
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1146
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von DexterKane »

Hhhhm, 4Players verreißt WD: Legion und gibt Valhalla ne 85.
Gamestar praktisch andersrum. Da hat wohl jeweils jemand Fisch erwartet und Fleisch bekommen.

Ich würde ja sagen, jetzt muss es the Pod reißen, aber Euch werden ja wahrscheinlich beide nicht gefallen. ;)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Floki
Beiträge: 228
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Floki »

DexterKane hat geschrieben:
10. Nov 2020, 14:02
Hhhhm, 4Players verreißt WD: Legion und gibt Valhalla ne 85.
Gamestar praktisch andersrum. Da hat wohl jeweils jemand Fisch erwartet und Fleisch bekommen.

Ich würde ja sagen, jetzt muss es the Pod reißen, aber Euch werden ja wahrscheinlich beide nicht gefallen. ;)
Interessant. Zumal doch oft 4Players das Magazin ist, was immer edgy mit großen Negativwertungen bei AAA Titeln auffällt. ;-)

Floki
Beiträge: 228
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Floki »

Dimitry Halley hat geschrieben:
10. Nov 2020, 10:20
Andre Peschke hat geschrieben:
10. Nov 2020, 10:04

Wir haben schon Dom zugesagt und vier Mann im Podcast sind erfahrungsgemäß zu viel.

Andre
:'(
Hab Dich nur getagt, damit das einen Alert bekommst. :-)
Ist eine solch umfangreiche und wirklich sehr schöne Video-Review eine Ausnahme oder soll Vergleichbares bei großen Titeln jetzt häufiger bei der GS kommen.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2836
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Heretic »

Pikachu hat geschrieben:
10. Nov 2020, 11:26
Warum spielt ihr denn alle Assassin's Creed wenn ihr solche Spiele grundsätzlich doof findet?
Nun ja, wenn man das Genre im Ganzen doof findet, wird man das nicht tun. Aber es gibt eben auch unterschiedliche Ausrichtungen (Sandbox - storylastig, kampfbetont - rätsellastig usw.) innerhalb eines Genres - schon allein aufgrund des Settings. In einem "Assassin's Creed" wird man eher selten Ampeln hacken und in einem "Tomb Raider" höchstwahrscheinlich weniger in einem Wikingerboot herumcruisen. ;)

Und die Qualität des Rätseldesign/des Kampfsystems/der Story usw. schwankt ja selbst innerhalb einer Spielereihe gerne mal gewaltig. Und wenn dann auch noch Einfallslosigkeit hinzukommt...

Mich amüsiert die künstliche Aufregung über abweichende Wertungen nur noch. Es gibt nunmal keine ultimative Wahrheit, auch Spieletester haben individuelle Vorlieben und Abneigungen. Wenn eine Wertung nachvollziehbar begründet ist, dann respektiere ich das und fühle mich nicht persönlich beleidigt, nur weil ich vielleicht eine andere Meinung vertrete. Wichtig ist doch ein informativer Text, nicht die schnöde Zahlenwertung darunter.

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1160
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Feamorn »

Ich find das auch völlig okay, und gerade bzgl Gamestar ist das doch das, was alle immer wollten, dachte ich?
Rae Grimm hab ich im Twitter-Feed und die hat auch schön verargumentiert, wie sie zu ihrem Urteil kam, aber durchaus auch sehen kann, warum andere das vielleicht anders sehen. Wo ich allerdings kurz innegehalten habe war, als sie schrieb, dass sie zwei Wochen quasi nur ACV gespielt hat. Das Thema gab es ja schonmal hier im Podcast, ob der Zeitdruck bei so "langen" Titeln nicht am Ende auch mehr oder minder starken Einfluss auf die jeweilige Rezeption hat. Wenn es mir "zuviel" wird, kann ich als Privatspieler ruhig Mal eine Pause machen. Als Redakteur, der einen Test fertig bekommen muss, ist das kaum drin.
Natürlich ist das uU auch wieder eine nennenswerte Qualität/ein Mangel, falls lange am Stück zum Problem wird.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 1002
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Terranigma »

Pikachu hat geschrieben:
10. Nov 2020, 11:26
Warum spielt ihr denn alle Assassin's Creed wenn ihr solche Spiele grundsätzlich doof findet? :D
Es ist halt schon perfide. Ich sitze jetzt auch da und weiß schon, dass mich das Spiel wie sonstwas aufregen wird. Das ich es spielmechanisch unverschämt mies finden werde. Das ich das Writing doof finden werde. Das mich die Nebenbeschäftigungen langweilen werden. ... Und dann sehe ich aber die Videos und Screenshots, und so: "Nja, aber hübsch ist's ja schon." Das ist'n bisschen wie in Studienzeiten, wo man Veranstaltungen mit total spannenden Titeln liest aber weiß, dass es aufgrund der Professoren wirklich, wirklich (!) schlecht sein wird. Und dann geht man hin und ärgert sich, dass es wirklich, wirklich (!) schlecht ist. Aber es gab ja die Hoffnung, dass es anders würde. Diesmal. Zum ersten Mal.


Die Szenarien der AC-Reihe sind halt schon wirklich interessant, und darauf hätte ich gut Lust. Nur auf's eigentliche Spiel zum Szenario könnte ich gut verzichten ... :D
Zuletzt geändert von Terranigma am 10. Nov 2020, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn unser Geist leer ist, ist er für alles bereit. Im Anfänger-Geist liegen viele Möglichkeiten, in dem des Experten wenige.
Suzuki Shunryū​

Herr Hesse
Beiträge: 139
Registriert: 12. Okt 2018, 11:35

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Herr Hesse »

Ich war nie ein großer Fan der Reihe, Origins fand ich gut, Odyssee klasse.
Da ich im Alter die Ambivalenz der Valhalla Tests gut aushalten kann, werde ich es spielen.
Geile, stimmige Open World, nicht mit Kram zugekleistert, gute Atmo und musikalische Untermalung. Gekauft. Ein paar Kackquests schaff ich zu ignorieren. Die hat jedes Spiel dieses Genres.
Mit den Kritikpunkten werde ich leben. Im Test kann ein talentierter Schreiber so gut wie alles rechtfertigen und argumentieren.
In der GS klingt es hart nach persönlicher Enttäuschung/nicht erfüllter Erwartungshaltung, in der PCG zu übertrieben begeistert.
Spannend das 4Players am nachvollziehbarsten dazwischen liegt.
Da ich keine perfekte Wikingersimulation und sonstige übertriebene Erwartungen an ein Ubisoft Spiel habe, wird es heute mit dem 20% Rabatt gekauft.
Der PC ist dick genug. Ich freu mich auf den Grafik und Atmo Flash. :dance:

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2836
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Heretic »

Feamorn hat geschrieben:
10. Nov 2020, 14:33
Wo ich allerdings kurz innegehalten habe war, als sie schrieb, dass sie zwei Wochen quasi nur ACV gespielt hat. Das Thema gab es ja schonmal hier im Podcast, ob der Zeitdruck bei so "langen" Titeln nicht am Ende auch mehr oder minder starken Einfluss auf die jeweilige Rezeption hat.
Kann mir schon vorstellen, dass sich sowas (eventuell unbewusst) auf die Rezeption und damit auch auf die Wertung auswirken könnte. Aber als Spieletester muss man eben nehmen, was man kriegt, auch wenn man vielleicht gerade keine besondere Lust auf einen bestimmten Titel hat. Ich denke aber, dass die meisten Redakteure Profi genug sind, solche Einflüsse weitgehend auszublenden und fair zu werten. Oder aber im Meinungskasten darauf hinzuweisen.
Zuletzt geändert von Heretic am 10. Nov 2020, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

manjo
Beiträge: 48
Registriert: 28. Jun 2017, 12:07

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von manjo »

imanzuel hat geschrieben:
9. Nov 2020, 18:10
Irgendwas positives finden, damit sich das nicht ganz so schlimm anhört... :ugly: ... Musik ist gut. Teilweise sogar sehr gut. Und die Grafik ist okay. Aber meine Güte, wie da manche Seiten schon wieder 90 und 100er Wertungen raushauen. Auf gar keinen Fall. Das geht gar nicht.
Das ist gut zu hören! Jesper Kyd hat damals für die ersten Teile den Soundtrack beigesteuert und den hör ich mir heute noch an. Im Gegensatz zu den ganzen anderen Teilen, die aus meiner Sicht musikalisch viel generischer geworden sind. Aber hört euch mal vom AC2-Soundtrack "Home in Florence" an. *hachja* :)
Und für Valhalla haben sie ihn wieder engagiert, daher ein gutes Zeichen, wenn du das sagst!
Zuletzt geändert von manjo am 10. Nov 2020, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 1967
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von Leonard Zelig »

Pikachu hat geschrieben:
10. Nov 2020, 13:44
Selbst 4players haut ne 85 raus:
Der Test ist allerdings vom ehemaligen M!Games-Redakteur Matthias Schmid. Dank meiner selbstgebauten M!Games-Datenbank hab ich mal eben schnell rausgesucht per Abfrage, welche Serienteile er in der Vergangenheit wie bewertet hat.

Assassin's Creed Origins: 89%
Assassin's Creed Syndicate: 83%
Assassin's Creed Unity: 90%
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

manjo
Beiträge: 48
Registriert: 28. Jun 2017, 12:07

Re: Assasins Creed Valhalla

Beitrag von manjo »

Terranigma hat geschrieben:
10. Nov 2020, 14:35
Pikachu hat geschrieben:
10. Nov 2020, 11:26
Warum spielt ihr denn alle Assassin's Creed wenn ihr solche Spiele grundsätzlich doof findet? :D
Es ist halt schon perfide. Ich sitze jetzt auch da und weiß schon, dass mich das Spiel wie sonstwas aufregen wird. Das ich es spielmechanisch unverschämt mies werden werde. Das ist das Writing doof finden werde. Das mich die Nebenbeschäftigungen langweilen werden. ... Und dann sehe ich aber die Videos und Screenshots, und so: "Nja, aber hübsch ist's ja schon."
[...]
Die Szenarien der AC-Reihe sind halt schon wirklich interessant, und darauf hätte ich gut Lust. Nur auf's eigentliche Spiel zum Szenario könnte ich gut verzichten ... :D
Geht mir genau gleich :lol:

Antworten