Feierabendbier: Eindrücke aus der Auszeit

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1229
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Feierabendbier: Eindrücke aus der Auszeit

Beitrag von philoponus »

Hier ein Kotaku-Autor, der in Sachen "Fire Emblem - Three Houses" genau die gegenteilige Meinung zu Jochen vertritt. Ich habe es kürzlich auch zu Ende gespielt, ebenfalls als "power fantasy". Insofern fand ich den niedrigen Schwierigkeitsgrad nicht so tragisch, sondern entspannend. Gerade in den ersten zwei Coronawochen.

Overpowering My Way Through Fire Emblem: Three Houses Is Just What I Need Right Now
https://kotaku.com/overpowering-my-way- ... 1843288327

Benutzeravatar
Desotho
Beiträge: 3024
Registriert: 13. Dez 2016, 19:05
Kontaktdaten:

Re: Feierabendbier: Eindrücke aus der Auszeit

Beitrag von Desotho »

Ich habe da auch über 200 Stunden in Fire Emblem und fand es super.
Und wer den Part im Kloster nicht mag der kann das auch fast komplett skippen.
Geschmäcker sind halt verschieden, mir würde ohne das extensive Gelaber da etwas fehlen. Strategie Spiele funktionieren für mich nur, wenn ich mich auch den Charakteren verbunden fühle (und der Schwierigkeitsgrad optional ein wenig weichgespülter ist).
El Psy Kongroo
Meine Rübenpreise: https://stalks.io/u/desotho

Benutzeravatar
Corvus
Beiträge: 201
Registriert: 28. Mär 2019, 16:08

Re: Feierabendbier: Eindrücke aus der Auszeit

Beitrag von Corvus »

Was habe ich mich über die Folge im Wochenplan gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Das war wieder eine tolle Folge, es freut mich zu hören dass es Jochen gut geht und freue mich wenn er dann in knapp 3 Monaten zurückkehrt.

Schade das Jochen gerade erst am Ende vom eigentlichen Persona 5 angekommen ist, denn mich persönlich hätte jetzt das komplett neue 3. Semester am meisten interessiert, weil ich P5 erst zu weihnachten noch gespielt habe und daher jetzt nicht erstmal groß lust hätte das komplette hauptspiel nochmal durchzuziehen. Aber das werde ich mir auf meinen Fragekatalog für Jochen, wenn er wieder da ist.

Und ich habe dank Jochen zum ersten mal jetzt von der Playstation TV erfahren, womit ich dann vermutlich wirklich mal P4 nachholen kann ohne mir eine Vita zu holen, (denn die ist immer noch verdammt teuer). Da muss ich doch echt mal überlegen :D


Ansonsten schließe ich mich dem allgemeinen Tenor an und hoffe dass es diese Andre OS2 Tagebücher irgendwann gibt. Die paar Minuten klangen schon wirklich super.
Classical lurker ... not anymore :ugly:
Bild

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2844
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Feierabendbier: Eindrücke aus der Auszeit

Beitrag von derFuchsi »

Bin auch dezent "unterjochent" (unterjocht?) und freue mich mal wieder von ihm zu hören (außerhalb des Buchpodcasts).
Als jemand der mit dem Japan-Gedöns garnichts anfangen kann war das spielemäßig eine ziemlich unterwältigende Folge weil Jochen wohl gerade auf dem Japan-Trip zu sein scheint aber nun gut.
Die Eindrücke von der "Außenperspektive" auf die Spiele die man als Tester ja nie hat waren sehr interessant. Also dass Spiele evtl anders wirken wenn man sie nur in kleinen Häppchen über längere Zeit spielt wenn man gerade Lust darauf hat vs das Ding jetzt am Stück durchspielen weil die Wertschätzung fertig werden muss. Interessantes Problem.
XfrogX hat geschrieben:
8. Mai 2020, 15:20
Wenn ich das so von André höre wie er seinem Bruder berichtet, wünschte ich mir sowas wie die lets play bei Stay forever vorstellen.

Glaube das lohnt nur bei wirklich offenen Spielen, aber glaube gerade dabei wäre sowas ne gute Lösung um es nicht schnell durch spielen zu müssen, aber trotzdem frühzeitig etwas über ein solches Spiel zu machen.
Hmm so eine Art Audiolog oder so... interessante Idee.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Numfuddle
Beiträge: 400
Registriert: 21. Mär 2018, 22:51

Re: Feierabendbier: Eindrücke aus der Auszeit

Beitrag von Numfuddle »

Divinity 2 ist ein tolles 50 Stunden Spiel, mit dem Problem das es leider 100 Stunden dauert.

Die zweite Hälfte zieht sich wie Kaugummi

Antworten