Seite 1 von 1

Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 10. Aug 2020, 11:24
von Andre Peschke
Ola Zusammen!

Wir haben ja bereits einen Thread mit Fragen für einen großen "Mailbag für alle". Den werden wir nun in zwei Ausgaben aufteilen. Die erste davon nehmen wir an diesem Donnerstag auf. Weil bei der ursprünglichen Ankündigung ja noch kein Jochen dabei war, gibt es nun diesen Thread, in dem ihr nochmal bis Donnerstag konkrete Jochen-Fragen eintragen könnt!

Wie immer gilt: Bitte keine Fragen zum Projekt (die gehören ins Weltherrschaftsforum und werden dann in der Weltherrschaft beantwortet). Stattdessen suchen wir Fragen, Steile Thesen und Kommentare zu Spielen, Spieleindustrie & Co.

Gutes Fragen!

Andre

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 10. Aug 2020, 11:53
von imanzuel
Frage: Gibt es eine "Sony-Formel"?

Weil ich spiele grad HZD auf dem PC, und verdammt bin ich angeödet von dem Spiel (ich kannte es schon von der PS4). Ich kann es mir nicht mehr erklären. Mein erster Gedanke war: Ich spiel einfach zu viele Open World-Spiele. Aber andererseits haben mich da solche Spiele wie Kingdom Come, Breath of the Wild und mit Abstriche sogar ein AC:Origins durchaus fasziniert.

Dann kam bei mir der Gedanke: Moment, das selbe Gefühl hatte ich vor kurzem doch schon mal: Bei Ghost of Tsushima. Und wenn ich jetzt darüber nachdenke, das selbe kann man zu Days Gone und sogar bei Spider-Man behaupten: Alle Open World. Alle mit relativ generischen Aufgaben zugepflastert. Alle haben irgendein Crafting-System. Und alle haben einen Pseudo-Level-System. Und so weiter.

Natürlich kann man da einfach sagen, so funktionieren Open World-Spiele. Aber diese Formelhaftigkeit, mit denen die 4 Sony-Exklusivtitel aufgebaut sind, das finde ich wenn ich darüber nachdenke schon extrem. Gerade die Aktivitäten auf der Karte, man könnte meinen die wurden von einem Spiel in das andere kopiert und halt an das Setting angepasst. Und trotz allem werden die massiv abgefeiert (okay, Days Gone wurde stark von den Medien kritisiert, was bei den Sony-"Fans" nicht gut ankam, siehe IGN-Review :D ).

Daher die Frage. Ich gehe nicht davon aus das bei Sony oben irgendeiner diese Formel ala Ubisoft-Formel vorgibt... oder doch? Jochen fand Spiderman und HZD in der Nachbesprechung super, die anderen können aber auch dazu was sagen :D Bei Jochen kam in der Sonntagsfolge relativ durch, dass er ziemlich gelangweilt bei gewissen Sachen ist (gerade bei XC).

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 10. Aug 2020, 14:04
von bluttrinker13
Frage: Bist du in der Auszeit, ohne den Hintergrund einer berufsrelevanten Kritik, den Spielen die du gespielt hast gegenüber merklich "gnädiger", offener und positiver gestimmt geworden?

(Disclaimer: das soll nicht implizieren dass du vorher fulltime hardcore Skeptiker warst, keineswegs!)

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 10. Aug 2020, 15:40
von HerrVikarin
These: Spiele eignen sich für ernste Themen prinzipiell besser als Filme, da Spiele die Aufmerksamkeit der Rezipienten durch Gameplay binden können. Entwickler wissen besser über die Situation Bescheid, in der sich die Rezipienten befinden.

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 10. Aug 2020, 20:07
von DickHorner
Aber warum!?

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 10. Aug 2020, 21:10
von nexbex
Hi Jochen,
warum sind Piranha Bytes Spiele eigentlich immer so clunky ? Nehmen sie sich für ihre Studiogröße immer zu viel vor ? Laut Wikipedia sind es derzeit 32 Leute, nicht viel für Open-World-Rollenspiele.
Oder können sie es womöglich gar nicht besser ?
Meine Frage bezieht sich nur auf den technischen Aspekt auch wenn man den Inhalt manchmal auch als clunky bezeichnen könnte.

Fürs Protokoll, ich mag die Spiele und den Entwickler trotzdem :D

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 11. Aug 2020, 07:43
von PhelanKell
Halli hallo,

was ist denn der neue Hund für eine Rasse?
Ich glaube, dass ich das noch nicht gehört habe :roll:

Grüße

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 11. Aug 2020, 10:00
von EchnaTron
Hast du eine Meinung zu der Tendenz, dass Spiele wie Final Fantasy VII Remaster (nicht Remake) wenn sie neu veröffentlicht werden mit Zusatzmechaniken wie Zeitbeschleunigung oder ausschalten der Zufallskämpfe ausgestattet werden? Findest du (wie ich), dass das ein recht deutliches Zeichen dafür ist, dass diese früher in Rollenspielen sehr verbreiteten Mechaniken nicht mehr zeitgemäß sind?

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 11. Aug 2020, 11:51
von Smartie
Hallo Jochen, schön, dass du wieder an Bord der "The Pod" bist!
Diesen August soll Baldur's Gate 3 in den Early Access kommen und ich dachte mir, dass es sich anbieten würde, wenn du mal reinschauen könntest, um dann eine längere "Viertelstunde" dazu anzubieten. WIe gut stehen die Chancen, dass es dazu kommt?

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 11. Aug 2020, 18:21
von Yano
Hallo Jochen,

du hast ja nun Persona 5 Royal und sogar Persona 4 Golden gespielt, könntest du ein kurzes Fazit geben?

Grüße,
Yano

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 12. Aug 2020, 09:46
von Ranor
Yano hat geschrieben:
11. Aug 2020, 18:21
Hallo Jochen,

du hast ja nun Persona 5 Royal und sogar Persona 4 Golden gespielt, könntest du ein kurzes Fazit geben?

Grüße,
Yano
Oh ja, bitte. Das würde mich auch brennend interessieren.

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 14. Aug 2020, 00:47
von joker0222
Jetzt wo Jochen wieder da ist: Warum ist denn die Reportage zu Surge2 nie erschienen?

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 14. Aug 2020, 16:37
von TriBoon
joker0222 hat geschrieben:
14. Aug 2020, 00:47
Jetzt wo Jochen wieder da ist: Warum ist denn die Reportage zu Surge2 nie erschienen?
Gute Frage. Kommt die noch?

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 18. Aug 2020, 08:54
von BlackSun84
Die Publisher setzen auf immer weniger, immer größere Spiele, während die kleinen Entwickler immer noch (immer mehr) am Boden herumkrebsen. Meine These: Wir werden am Ende des Jahrzehntes, ähnlich dem Filmbereich, nur noch 2-3 richtig große Publisher haben. Und Ubisoft schonmal nicht dazu.

Und wann wird endlich Sturmlicht im Buchpodcast besprochen???

Re: Fragen an Jochen für einen Sonntagsmailbag

Verfasst: 18. Aug 2020, 09:07
von Andre Peschke
Folge aufgenommen, Thread daher dicht.