Seite 7 von 19

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 17:54
von Axel
VikingBK1981 hat geschrieben:
22. Sep 2020, 17:34
Dürfte an der Qualität von Battletoads liegen....
Also wenn ich mir die Wertungen so anschaue: Die, die es kennen und gespielt haben, bewerten es zum Großteil positiv. Ja, es gibt immer die Leute die meckern, wenn ein Charakterdesign nicht mehr 1:1 wie damals ist. Spielerisch sieht es nicht besser oder schlechter aus als Streets of Rage 4, was wiederum einen Hype erfahren hat.

Aber das ist ja ein gutes Beispiel dafür, warum sich jetzt Microsoft dann eben solche richtig großen Marken einkauft. Wenn man selbst mit alten Marken wie Wasteland oder Battletoads keinen Blumentopf gewinnen kann und auch Cuphead und Ori erst zum großen Erfolg werden, wenn man sie für die Switch bringt, dann muss man wohl zu den richtig großen Marken greifen.

Du schreibst, dass Microsoft mit den 7.5 Milliarden Dollar auch bei kleineren Studios wildern hätte können. Mit Sicherheit. Und sie haben ja auch in den letzten Jahren viele kleine Studios wie Double Fine gekauft, die gerade an Psychonauts 2 arbeiten. Aber auch das ist halt kein Aushängeschild. Es bringt ja nichts, wenn jetzt 50 kleinere Studios 50 neue Spiele mit vielleicht auch neuen IPs entwicklen, solange jeder aus Prinzip ignoriert was Microsoft macht. Da muss man dann irgendwann auch mal richtig aggressiv werden in der Vermarktung und Akquise und dann wirklich weltbekannte Marken und Firmen kaufen.

Da kann ich irgendwo auch die X-Box-Fans verstehen. Alle gucken immer ein wenig sklavisch nach jedem Fetzen von Sony. Und vielleicht auch noch Nintendo. Aber Microsoft spielt in der Berichterstattung kaum eine Rolle. Sebastians Kommentar zur neuen X Box im letzten Magazin war da ja irgendwie auch sehr exemplarisch für die komplette Spielepresse: „Jetzt sind Preis und Termin bekannt, jetzt ist mein Interesse auch wieder erloschen.“ Aus der Sicht von Microsoft ist das nicht ideal.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 18:32
von VikingBK1981
Das Problem von MS ist doch, dass sie nach der ersten Xbox und im Laufe der Xbox 360 eigene exklusive Spielereihen haben sterben lassen und dann noch auf eine die reine Exklusivität (PC wird ja gleichwertig bedient und finde ich als PC Gamer genial) verzichtet haben. Dazu jetzt noch der Weg, dass Spiele auf Xbox One, Xbox One S, Xbox One X, Xbox Series S und Xbox Series X. Sowie Xbox Cloud und PC laufen müssen. Das macht die Entwicklung nicht einfacher.

MS hätte vielleicht auch einfach nur eigene Marken die ihnen eh schon gehören mal wiederbeleben müssen. Rare hat genug Lizenzen über die sich Fans freuen würden. Damit hätten sie auch deutlich mehr PR bekommen. Oder eine engere Zusammenarbeit mit SEGA.

Ich denke einfach, die 7,5 Milliarden hätte man sinnvoller anlegen können. Man wird am Ende der Generation sehen was es gebracht hat.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 18:42
von Rince81
Axel hat geschrieben:
22. Sep 2020, 17:54
und auch Cuphead und Ori erst zum großen Erfolg werden, wenn man sie für die Switch bringt, dann muss man wohl zu den richtig großen Marken greifen.
Das Ori und Cuphead erst durch die Switch Ports zu Erfolgen wurden ist jetzt aber ein extrem dünnes Eis. Die Spiele waren kommerziell erfolgreich und waren jeweils für zig Awards nominiert und haben auch mehrere gewonnen.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 18:51
von VikingBK1981
Das habe ich auch noch nie gehört. Ori und Cuphead haben auch schon vorher gute Wertungen kassiert und waren auch am PC erfolgreich so weit ich weiß.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 18:57
von Axel
VikingBK1981 hat geschrieben:
22. Sep 2020, 18:32
MS hätte vielleicht auch einfach nur eigene Marken die ihnen eh schon gehören mal wiederbeleben müssen. Rare hat genug Lizenzen über die sich Fans freuen würden. Damit hätten sie auch deutlich mehr PR bekommen. Oder eine engere Zusammenarbeit mit SEGA.
So wie bei den Battletoads? ;) Das IST ja ne originäre Rare-Marke. Ansonsten hat Rare selbst nicht so viele Lizenzen. Conker's Bad Fur Day und noch Banjo Kazooie. Ersteres wäre in der heutigen PC Welt wo jeder Furz für Twitter-Empörung sorgt vielleicht nicht mehr geeignet. Zweites braucht extrem gute Leveldesigner für ein 3D Jump & Run. Nun ist Rare aber nicht dieselbe Firma wie vor 20 Jahren. Und ansonsten hat Rare tatsächlich keine eigene zugkräftige Marken. Müssen sie ja auch nicht, sie haben mit Sea of Thieves ja gezeigt, dass sie noch erfolgreiche eigene Spiele entwickeln können.

Und ob SEGA große Lust hat sich an Microsoft zu binden? Glaube ich nicht. Die fahren mit ihrem Kurs der letzten Jahre ja nicht unerfolgreich. Der Sonic Film war ein riesiger Erfolg genauso wie immer noch alles rund um Sonic, wie die Comics oder die Mobile Games, erfolgreich sind. Andere Marken geben sie an Indiestudios die damit arbeiten - wie zuletzt Streets of Rage 4 es erfolgreich vorgemacht hat. Auch deren Yakuza Reihe wird immer beliebter. Und auch andere Marken werden da immer noch gut gepflegt, wie der Football Manager oder Puyo Puyo, die in ihren Nischen nach wie vor erfolgreich sind. Ich wüsste jetzt nicht, was SEGA von einer Zusammenarbeit mit Microsoft hätte. Die fahren doch gut mit ihrer Aufstellung als Misch-Firma aus Games, Merchandise und Lizenzen.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 19:03
von VikingBK1981
Es waren Beispiel. MS hatte genug eigene Marken. Und selbst wenn sie nicht gleich das Studio kaufen, eine Exklusivität kann man dich auch auf eine sehr lange Zeit sichern. Ging während der 360 ja auch.

Re: Ankündigungssaison 2020 - Quarantäne Edition

Verfasst: 22. Sep 2020, 19:13
von kami
imanzuel hat geschrieben:
21. Sep 2020, 15:24
Ich bin da ehrlich gesagt echt sprachlos. Ich meine besser als Sony. Aber was ist jetzt mit Deathloop und Ghostwire Tokyo? Waren doch zeitexklusiv für PS5 angekündigt. Und kein TES6 auf PS5? Wäre ja der Hammer, andererseits genau das was Microsoft braucht. Sollten die 7,5 Milliarden stimmen, die Schreier behauptet hat, dann wäre das imo für mich viel zu günstig. Schon alleine die ganzen Marken müssten doch mehr Wert sein.
Disney hat Marvel und Lucasfilm für jeweils 4 Milliarden gekauft. Der Bethesda-Kauf war also fast so teuer wie der dieser beiden Marken zusammen.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 19:22
von Rince81
Der Kauf von Marvel war aber bereits 2009 - da war noch nicht einmal Iron Man 2 draußen. Das extrem erfolgreiche Cinematic Universe entstand da gerade erst bzw. danach. Ihre eigenen Versuche davor waren meist eher meh und vor allem meist wenig erfolgreich, wer erinnert sich noch an Electra, Daredevil und Fantastic Four?
Und Lucas wollte verkaufen, Disney war sein Wunschpartner, bei einem Bietergefecht wäre Star Wars wesentlich mehr wert gewesen.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 20:30
von Alienloeffel
Der Kauf ist schon schlau denke ich. Auch schon mit dem bisherigen Portfolio von Bethesda ist das ein guter push für den Gamespass und vor allem ein starkes Signal für den Start der Nextgen.
TES, Starfield, Fallout werden noch dauern, aber ich denke nicht, dass man jetzt innerhalb der nächsten zwei Jahre da den Bombenabsatz aus Spieleverkäufen erwartet.
Ich denke es geht da um ein Statement, Push zum Start der neuen Hardware und langfristige Anreize durch sehr große Bethesda Marken.

Es ist ja auch noch gar nicht gesagt, dass das alles Exclusives werden. Selbst wenn auch auf PS4 veröffentlicht wird, ist die Ansage "Ab release im Gamespass" schwer zu schlagen bei einem neuen TES oder vergleichbarem.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 20:35
von Taro
Axel hat geschrieben:
22. Sep 2020, 15:06
Taro hat geschrieben:
22. Sep 2020, 14:17
Ja, womit wir wieder bei dem besprochenen Problem wären.
Hätte MS nicht eingegriffen wären die Spiele wohl sofort Multi gewesen, wer weiß, ob die Studios so nicht noch mehr davon gehabt hätten?

Jetzt gibt es Spieler die zumindest 2 dieser Spiele (Ori 1 & 2) nicht spielen können.
Ach so, wenn Sony sich Indies einkauft oder Nintendo, dann sagt niemand was. Bei Microsoft ist das aber plötzlich „destruktiv“ und der Untergang des Spiele-Abendlandes? Woher kommt dieser Hass auf Microsoft? Die machen doch nichts anderes als das was Sony seit 25 Jahren und Nintendo seit 35 Jahren machen.

Ich meine, das ist irgendwie ziemlich absurd: Da wird Microsoft seit Jahren dafür kritisiert, keine exklusiven Spiele im Angebot zu haben. Gehen sie das an, kommen die nächsten, dass es doch schlimm ist, dass nicht jeder diese Spiele spielen kann. Muss ich das verstehen?
Wo man aus meinem Post jetzt Hass gegen MS und den Untergang des Spiele-Abendlandes herauslesen kann ist mir ehrlich gesagt schleierhaft.xD

Man kann auch Sachen nicht gut finden ohne etwas gleich zu hassen, vielleicht einfach nicht nur in Extremen denken. ;)

Man muss da halt auch zwischen Spielen deren Entwicklung schon angefangen hat und Spielen die überhaupt erst durch solche Exklusivdeals zustande kommen unterscheiden, bei Ersterem wäre ich immer dafür sie auf so viele Plattformen wie möglich zu bringen, bei Zweiteren bin ich einfach nur froh wenn sie überhaupt erscheinen.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 21:28
von MtM
Es gibt schlimmers als von MS gekauft zu werden siehe GitHub. Am Ende wollen die Ihren Gamepass und ihre XCloud pushen. MS ist es egal auf welchem OS Ihre Software läuft. Siehe die ganzen Andriod Appps. Bei Azure empfiehlt MS dafür explizt Linuxserver. Die Seriers S & X floppen, dann kommt der halt Gamepass für die PS. Zocken plötzlich alle auf dem Raspi Retrogames, weil die neuen Konsolen zu laut und zu Warm sind, dann bekommt der auch ein OS mit Client ;););)

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 22. Sep 2020, 22:03
von lolaldanee
Age of Empires 4! Hat überhaupt nichts mit dem Thread zu tun, aber ich wollte mal das eine Microsoft Spiel erwähnen bei dem es halbwegs einen Grund gibt sich darauf zu freuen :)

P.S. Ich würde ja vermuten, die Age of Empires 2 Definitive Edition war eines der lohnensten Produkte vom Aufwand / Nutzen die Microsoft seit Jahren produziert hat. Die Kosten sollten da extrem überschaubar gewesen sein, es hat sich ernorm verkauft, und die Kunden sind auch noch super zufrieden. Win Win Win sozusagen :P

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 23. Sep 2020, 02:34
von VikingBK1981
Lese immer wieder Push hier Push da. Was soll da gepusht werden. Der GamePass bietet jetzt schon viele Bethesda Titel, da wird sicher nichts gepusht.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 23. Sep 2020, 05:58
von Soulaire
Man scheint sowieso mehr Fan vom Business-Modell (Gamepass), als von den Spielen selbst zu sein.
Ich kann da wahrlich nichts Positives an der ganzen Sache finden.
Jetzt hat man irgendwie ein neues Gesprächsthema, aber das Entscheidende ist doch was hinten rauskommt.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 23. Sep 2020, 06:30
von zetdeef
Soulaire hat geschrieben:
23. Sep 2020, 05:58
Man scheint sowieso mehr Fan vom Business-Modell (Gamepass), als von den Spielen selbst zu sein.
Ich kann da wahrlich nichts Positives an der ganzen Sache finden.
Jetzt hat man irgendwie ein neues Gesprächsthema, aber das Entscheidende ist doch was hinten rauskommt.
Wahrscheinlich nur scheiße...
Get it? Wegen „hinten rauskommen“ :ugly:

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 23. Sep 2020, 07:42
von LegendaryAndre
Der Kauf von Bethesda sowie die kurzfristige Enthüllung vor dem Verkaufsstart der Konsolen war strategisch klug von Microsoft, aber entscheidend sind letztlich wohl die Ergebnisse.

Ein exklusives TOS 6 und/oder ein Fallout New Vegas 2 würden auch mich dazu bewegen mir wieder mal eine Xbox zu kaufen, zumal der Gamepass wesentlich besser ist als das was Sony in dieser Hinsicht zu bieten hat. Allein wegen diesem Angebot habe ich mir überlegt irgendwann beide Konsolen zu kaufen (PS5 + Xbox), aber aus Vernunftgründen warte ich dann doch die "Kinderkrankheiten" der ersten Generation ab. Vorerst kann ich den Dienst ja auch auf dem PC nutzen.

Irgendwie spüre ich bei mir einen leichten Xbox-Hype, den es zuvor nicht gab. Ich schätze Microsoft hat noch einige Asse im Ärmel. Fable 4 von den Forza-Machern könnte interessant werden und Rare scheint auch wieder besser geworden zu sein. Vor allem bin ich auch auf Starfield von Bethesda gespannt. Ein Überraschungshit?

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 23. Sep 2020, 07:46
von akaTwoFace2309
VikingBK1981 hat geschrieben:
23. Sep 2020, 02:34
Lese immer wieder Push hier Push da. Was soll da gepusht werden. Der GamePass bietet jetzt schon viele Bethesda Titel, da wird sicher nichts gepusht.
Aktuell:
- Dishonored 2
- RAGE 2
- Wolfenstein: Younblood
- Fallout 76
- TESO: Tamriel Unlimited
- Fallout: New Vegas

Ist schon einiges, aber doch längst nicht alles. Vor allem war es immer so, dass die Titel nach 'nem Jahr oder so aus dem Portfolio rausflogen, wie z.B. Fallout 4. Das Problem hat man jetzt nicht mehr.

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 23. Sep 2020, 07:51
von Desotho
LegendaryAndre hat geschrieben:
23. Sep 2020, 07:42
Ein exklusives TOS 6 und/oder ein Fallout New Vegas 2 würden auch mich dazu bewegen mir wieder mal eine Xbox zu kaufen
Ja, nur werden wir noch viele Jahre Zeit haben bis sich die Elder Scrolls 6 Frage stellt :D

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 23. Sep 2020, 08:01
von LegendaryAndre
Desotho hat geschrieben:
23. Sep 2020, 07:51
LegendaryAndre hat geschrieben:
23. Sep 2020, 07:42
Ein exklusives TOS 6 und/oder ein Fallout New Vegas 2 würden auch mich dazu bewegen mir wieder mal eine Xbox zu kaufen
Ja, nur werden wir noch viele Jahre Zeit haben bis sich die Elder Scrolls 6 Frage stellt :D
Hoffentlich nicht! Ich hoffe ja auf einen Release von TOS 6 innerhalb der nächsten zwei Jahre. Das ist vielleicht nicht unmöglich, denn lange genug arbeiten sie ja schon an dem Spiel und mittlerweile wird das Veröffentlichungsdatum eines neuen Spiels recht kurzfristig angekündigt. Ich bin da einfach mal optimistisch! ;)

Re: Microsoft kauft Bethesda

Verfasst: 23. Sep 2020, 08:50
von Golmo
Diese langen Entwicklungszeiten heutzutage machen einen echt depressiv.
Skyrim ist jetzt 10 Jahre her und das neue Elder Scrolls ist noch in extrem weiter Ferne.
Da würde ich nicht vor 2024 (was eine krasse Zahl) nicht rechnen. Wenn wir viel, viel Glück haben bekommen wir Ende 2021 erstmal Starfield was ja auch schon Ewigkeiten in Entwicklung ist. Bis dann wirklich Elder Scrolls an der Reihe ist dürfte es min. 2-3 Jahre NACH Starfield Release dauern.

Einzige Hoffnung wäre das Bethesda nun weiter wächst und noch mehr Mitarbeiter anstellen kann um das ganze vielleicht zu beschleunigen. Auf der anderen Seite können sie sich mit der Microsoft Übernahme nun auch mehr erlauben und theoretisch NOCH MEHR Zeit lassen um ihre Spiele zu perfektionieren.