Runde #287: Microsoft kauft Bethesda

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 213
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Cthalin »

Was für Erfolge hatte Bethesda denn die letzten Jahre? Prey und Fallout 76? :ugly: Glaube das beste Geld bekommen die aus Skyrim Nummer Elf für irgendeine Konsole. Erst verschrieb man sich den Singleplayerspielen, dann stellte man fest dass die Verkäufe unter den Erwartungen liegen und fing an unglaublich schreckliche Monetarisierungsmonster (F76) auf den Markt zu werfen.
Und auch wenn Prey, Wolfenstein oder Dishonored richtig coole Spiele waren, waren sie finanzielle Flops für Bethesda.

Ich verstehe auch nicht, warum hier so Panik herrscht, dass jetzt wieder böse Exclusives kommen. Jedes Spiel dass MS für PC & ihre Konsole bringt, ist schon einmal vor der Sony-Exklusivität gerettet. :P

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Axel »

Cthalin hat geschrieben:
21. Sep 2020, 17:52
Was für Erfolge hatte Bethesda denn die letzten Jahre? Prey und Fallout 76? :ugly:
Immerhin können ja Obsidian jetzt wieder mit der Fallout Marke arbeiten! Und somit wieder bessere Spiele kommen! :mrgreen:

Microsoft hat in den letzten Jahren viele gute Entwickler gekauft. Was gefehlt hat, waren zugkräftige Marken. Die hat man ja jetzt.
Cthalin hat geschrieben:
21. Sep 2020, 17:52
Und auch wenn Prey, Wolfenstein oder Dishonored richtig coole Spiele waren, waren sie finanzielle Flops für Bethesda.
Im normalen Retail-Markt, ja. Aber darauf setzt Microsoft doch garnicht. Es geht denen allein um den Game Pass. Und da sind Marken wie Wolfenstein schon recht gut. Das ist wie bei den Streaming-Anbietern. Die haben auch zig Serien, die auf den normalen Networks kaum Quoten bringen würden. Aber eine spannende Zielgruppe ansprechen, die man mit den Streaming-Dienst erreichen will.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2513
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von bluttrinker13 »

Ich sehe das positiv:
Zum einen sind Singleplayer-Hoffnungsträger wie Prey und Dishonored tatsächlich noch auf der Frontpage bzw. der verlinkten Grafik mit drauf (was, hoffe ich, bedeuten könnte das diese fortgeführt werden).

Zum anderen so wie Axel sagt: es scheint wieder im Bereich des Möglichen, dass Obsidian was mit der Fallout IP macht, wenn sie wollen und sich vielleicht intern drauf bewerben können. :D

Rince81
Beiträge: 3228
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Rince81 »

Cthalin hat geschrieben:
21. Sep 2020, 17:52
Und auch wenn Prey, Wolfenstein oder Dishonored richtig coole Spiele waren, waren sie finanzielle Flops für Bethesda.
Aber Entwickler, die solche coolen Spiele machen können haben Potenzial. Solche Studios hat Sony schon zu PS2 und PS3 Zeiten gerne gekauft und dann spätestens zur PS4 die geilen und extrem prästigeträchtigen "selbstentwickelten" Exclusives gehabt. Das hatte Microsoft ziemlich verschlafen. Daher macht imho auch der Kauf von Bethesda imho so richtig Sinn. Das sind mehrere extrem talentierte und kreative Entwicklungsstudios, die sich eben in Zukunft ihr Gameplay nicht mehr von der Monetarisierung diktieren lassen müssen.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 903
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Varus »

Schon krass im ersten Moment! Aber irgendwo denn auch nachvollziehbar. Microsoft braucht halt Marken. Welchen Einfluss das auf zukünftige Konsolenexklusivität haben könnte mag ich nicht einzuschätzen.

Und da hat Sebastian noch letzten Freitag in Magazin beklagt, dass nach der Vorstellung der neuen Konsolen wohl keine "Stoppt die Presse!"-Momente mehr kommen werden. :D
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Johpir
Beiträge: 93
Registriert: 12. Mär 2020, 15:01

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Johpir »

Also mehr Fallout76 mit noch mehr Microtransaktionen und weniger Skyrim. Denn wie soll sich sonst der Gamepass lohnen? 7,5 Mrd. wollen auch wieder eingespielt werden. Doom in der bisherigen Form wird man auch vergessen können...
Selbstproduzierte Exclusives finde ich cool, weil die meist besonders hochwertig sind, dieses Studioaufkaufen ist allerdings ein Unding. :naughty:

Benutzeravatar
Soulfire
Beiträge: 12
Registriert: 25. Jul 2020, 00:30

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Soulfire »

Höre ich da ein Magazin Spezial im Unterholz rascheln, bei der Profis über den Impact diskutieren und spekulieren?! :mrgreen:

Wäre maximal interessant.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1301
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Jon Zen »

  • Microsoft Game Pass wird teuer. Gleichzeitig kommen die Bethesda-Spiele in den Pass. Zufall?
  • In einem früheren Podcast meinte Sebastian, dass die Grafikqualität der Next Gen Spiele sich an die jeweiligen Minima von PS5 und neuer XBOX richten --> Danach haben Exklusivtitel eine etwas bessere Grafik, weil sie sich nur nach einer Konsole richten müssen. Können wir jetzt eine etwas bessere Grafikqualität für kommende Bethesda spielen hoffen?
  • Welche Studios werden zuerst geschlossen? :ugly:
  • Bekommt Obsidian das nächste Fallout Spiel?
  • Ist das der Tod des Bethesda Launchers?
  • Wird sich jetzt endlich Microsoft mehr Mühe geben, um seinen Game-Store zu moderniesieren und uralte Features wie "Achievements" einführen? Mir möchte der Store immer noch Free-to-play "Hits" wie ROBLOX "verkaufen"...
  • Wird es einen Microsoft Game Pass auch für Steam geben, wie z.B. EA Play?
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Inkognito
Beiträge: 276
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Inkognito »

Laut Jason Schreier:
"Some fun facts:
- This is 3x what Microsoft paid for Minecraft/Mojang
- Bethesda and Obsidian are now sister studios. Fallout New Vegas 2 is now actually a possibility
- Microsoft is now releasing two timed PS5 exclusives lol"
https://twitter.com/jasonschreier/statu ... 2018510848

Sehr funny, dass er als erstes Spiel an Fallout: New Vegas denkt.😅

Viele News Outlets haben das auch so abgeschrieben. Viele davon werden nicht wissen, wer oder was ein Fallout: New Vegas ist....😉

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1128
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von schneeland »

Das war dann doch irgendwie überraschend.

Fairerweise: wenn Elder Scrolls 6 exklusive für den Game Pass kommt, könnten sie sogar mich am Ende damit kriegen (eine Xbox werde ich mir wohl trotzdem nicht kaufen, aber es ist ja davon auszugehen, dass das auf dem PC kommt).

Und weil's gerade an mir vorbei lief und so nett ausschaut:
Bild
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)

akill0816
Beiträge: 231
Registriert: 29. Feb 2016, 15:58

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von akill0816 »

Bethesda ist natürlich ein Riesenfang für den Gamepass. Ein neues Elder Scrolls im Gamepass und sie können locker 20€ pro Monat nehmen. Und selbst Spiele wie Dishonered und Prey sind für den Gamepass spannend, weil sie zwar nicht viel verkaufen aber recht einzigartig sind und damit eine bestimmte Spielergruppe stark ansprechen. Sollte MS seine Gamepasspolitik so fortführen wie bisher ist das ein sehr starkes Angebot. Mal schauen welchen Zielpreis sich MS da vorgenommen hat. Jedenfalls scheint es mir so als würden sie voll auf diese Karte setzen.
Sollten die Bethesdaspiele komplett von Sony ferngehalten werden, wäre das schon ein bitterer Verlust für die Playstation. Ein neue TES ist ein echtes Massenprodukt und könnte für viele ein Argument dagegen sein sich jetzt bereits auf die Playstation festzulegen.
Für mich ist der Vorteil der Strategie von MS, dass die PC-Spieler die großen Gewinner sind, da höchstens Konsolenexklusivität angestrebt wird und der PC Spieler auch Zugriff auf den Gamepass hat.
Ich bin gespannt wie Sony darauf reagiert! Wenns schlecht läuft schaut Sony jetzt zu anderen AAA Studios und versucht sich beispielsweise Ubisoft zu sichern und am Ende steht wieder ein verstärktes Exklusivitätsdenken.

Das postive am Gamepassmodell für mich ist, dass sich dort auch Nischentitel und Kritikerliebling lohnen könnten, sodass vielleicht wieder etwas mehr Risiko genommen werden kann, wenn ein Gamepassrelease sicher ist.

Inkognito
Beiträge: 276
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Inkognito »

Rince81 hat geschrieben:
21. Sep 2020, 17:13
Inkognito hat geschrieben:
21. Sep 2020, 17:11
USD 7,5b sind schon extrem.
Würde mich zu gerne interessieren, was Microsoft da geritten hat.
Vor 4 Jahren hat Pro7Sat1 noch 6,8% an Zenimax für USD 34m veräußert, was einer Bewertung von USD 0,5b entspricht.
Seitdem hat Bethesda ja nur noch kommerzielle Enttäuschungen mit ihren Gamereleases erlebt... :doh:
Die haben für Minecraft 2,5 Milliarden hingelegt. Im Vergleich - und vor allem bei dem Markenportfolie wirkt der Kaufpreis nicht einmal sonderlich hoch...
330m Revenue mit 129m Net Profit und beides mit Yearly Increases von 50%
Vs.
500m+ Revenue mit bestenfalls schwarzer Null oder Verlusten seit 2017

Hat jemand gute Zahlen zu Zenimax?

Jedenfalls sind hier ein paar Private Equity Firms und deren Partner noch reicher geworden.

Kann mir vorstellen, dass diese erfolgreich ein Wettbieten zwischen mehreren Parteien (mit Sony?) aufgezogen haben. Da diese ja schon 10-15 Jahre dabei sind, wollten diese sicherlich schon längere Zeit raus.
Zuletzt geändert von Inkognito am 21. Sep 2020, 20:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fouriety
Beiträge: 168
Registriert: 21. Sep 2020, 15:20

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Fouriety »

Jon Zen hat geschrieben:
21. Sep 2020, 19:48
  • Wird sich jetzt endlich Microsoft mehr Mühe geben, um seinen Game-Store zu moderniesieren und uralte Features wie "Achievements" einführen? Mir möchte der Store immer noch Free-to-play "Hits" wie ROBLOX "verkaufen"...
Dafür hat MS doch mittlerweile die xBox-App (mit dem Gamepass klar im Fokus). Die Store-Sektion ist immer noch ausbaufähig, aber immerhin sind Archievements dabei und f2p-Titel abwesend.

manura133
Beiträge: 133
Registriert: 20. Apr 2017, 09:42

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von manura133 »

Jon Zen hat geschrieben:
21. Sep 2020, 19:48
In einem früheren Podcast meinte Sebastian, dass die Grafikqualität der Next Gen Spiele sich an die jeweiligen Minima von PS5 und neuer XBOX richten --> Danach haben Exklusivtitel eine etwas bessere Grafik, weil sie sich nur nach einer Konsole richten müssen. Können wir jetzt eine etwas bessere Grafikqualität für kommende Bethesda spielen hoffen?
Sorry aber das ist ganz und gar ausgeschlossen. :)
Wenn mir MS eins in den letzten Jahren bewiesen hat, sie können keine Grafik bei ihren Exclusives.
Es gibt da zwar so komische Ausnahmen wie Gears oder Forza. Aber da muss jemand betrunken gewesen sein und hat die falschen Assets geladen.
Oder der eine der es konnte ist abgehauen. Denn die neueren Releases sahen nicht gerade nach der stärksten Konsole der Welt aus.

Crenshaw
Beiträge: 199
Registriert: 28. Aug 2016, 10:07

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Crenshaw »

hm, da stellt sich mir als als ESO Abo Besitzer die Frage, wird das Abo billiger oder gar Bestandteil des Gamepasses (den ich auch habe)?

sonst auf jeden Fall ein interessanter Schachzug, ich persönlich denke mal das die Spiel auch weiterhin auf PS bzw. auch in Steam verkauft werden, ist doch optimal, den eigenen Kunden gibt mans fürs Abo "umsonst" (ja ich weis Gamepass kostet) und der Rest kaufts und drückt ordentlich was ab, was die Kalkulation erleichtert, es wird genügend Spieler geben (egal welches System), die dIe Spiele einzeln kaufen werden und keinen Gamepass abschließen würden

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3345
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Und John Carmack so:
Great! I think Microsoft has been a good parent company for gaming IPs, and they don’t have a grudge against me, so maybe I will be able to re engage with some of my old titles.
https://twitter.com/id_aa_carmack/statu ... 20832?s=21

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1128
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von schneeland »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
21. Sep 2020, 20:27
Und John Carmack so:
...
Ok, so langsam wird's dann doch interessant :think:
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)

Maliko
Beiträge: 159
Registriert: 22. Jul 2017, 18:12

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Maliko »

Ich glaube der Grund warum Microsoft Zenimax gekauft hat war mit Sicherheit nicht Bethesda und die Elder Scrolls Reihe oder Fallout. Einer der Hauptgründe für den Kauf dürfte id Software gewesen sein. Damit hat Microsoft nämlich zugriff auf die id Tech 6 Engine. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Microsoft die Engine zur Hausengine machen wird ähnlich wie es EA mit der Frostbite-Engine handhabt.

Mit id haben sie eine verdammt mächtige Engine gekauft für die sie keinerlei Lizenzgebühren bezahlen müssen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass id in Zukunft aufgespalten wird in die Engine und die Entwickler. Das eine Team macht dann neue Spiele wie Doom und das andere Team wird nur noch die Engine weiterentwickeln und Support innerhalb des Konzernes leisten. Das ist verdammt wertvoll für Microsoft und das dürfte auch der Grund für den Kaufpreis gewesen sein.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3345
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Cthalin hat geschrieben:
21. Sep 2020, 17:52
Was für Erfolge hatte Bethesda denn die letzten Jahre? Prey und Fallout 76? :ugly:
Vergesst alle übrigens mal nicht, dass TESO ein sehr erfolgreiches MMO ist

Maliko
Beiträge: 159
Registriert: 22. Jul 2017, 18:12

Re: Microsoft kauft Bethesda

Beitrag von Maliko »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
21. Sep 2020, 21:21
Vergesst alle übrigens mal nicht, dass TESO ein sehr erfolgreiches MMO ist
TESO ist nicht Bethesda, sondern Zenimax Online. Allerdings scheinen hier alle nur an Bethesda zu denken. Microsoft hat den kompletten Konzern gekauft. Damit also auch Zenimax Online, ID und MachineGames. Und vor allem die drei haben in den Jahren wirklich verdammt gute Spiele rausgebracht (wenn man mal vom letzten Wolfenstein absieht, was meiner Meinung nach ziemlicher Rotz war).

Antworten