Spielvorschläge für meine Mom

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Seroon
Beiträge: 93
Registriert: 11. Okt 2019, 18:42

Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Seroon »

Guten Tag,

ich möchte meine Mom gern näher an Spiele heranführen, aber sie spielt gar nicht und möchte keine Gewalt sehen. Die Geschichte sollte positiv sein, sie versteht kein Englisch und kann nur die einfachsten Steuerungssysteme bedienen. :think:

Brothers: A Tale of Two Sons hat ihr gefallen, war aber viel zu düster. Meine bisherigen Überlegungen sind Journey und Gris.

Habt ihr Ideen? Mir stehen ein PC und eine PS3 zur Verfügung.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Axel »

Die Frage wäre erstmal, wofür sich deine Mom allgemein so interessiert? Also welche Genres schaut sie gern im TV? Liest sie? Wenn ja, was? Was sind die sonstigen Hobbies?

Denn ich denke, dass man durch andere Interessen sehr gut andocken kann. Wenn Deine Mom beispielsweise gern Krimis schaut, wäre ein rätsellastiges Krimi-Adventure naheliegend. Wenn sich Deine Mom für Entspannungsthemen interessiert, wären Spiele mit dem Ziel sich zu entspannen nicht verkehrt. Wenn Deine Mom allgemein gerne rätselt und knobelt - Steam ist voll von tollen Rätselspielen! :) Und: Wollt ihr gemeinsam spielen?

Ich denke, dass man das so pauschal nicht benennen kann ohne weitere Interessen zu kennen. ;)
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Seroon
Beiträge: 93
Registriert: 11. Okt 2019, 18:42

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Seroon »

Da hast du völlig Recht, danke für deinen Beitrag.

Sie interessiert sich für Gartenarbeit und geht gern baden oder spazieren, sie ist relativ religiös (christlich) und beschäftigt sich viel mit den Menschen um sie herum, sie ist sehr sozial. Puzzle oder Rätsel interessieren sie nicht. Sie liest gerne und schaut öfter Filme, aber ist da nicht festgelegt. Spiele mit einem Fokus auf Entspannung klingen eigentlich sehr passend.

Gemeinsam spielen eher nicht, wir würden uns abwechseln und ich nehme ihr die komplizierteren Stellen ab.

Schroffer Reinhold
Beiträge: 15
Registriert: 18. Aug 2020, 17:41

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Schroffer Reinhold »

Da fallen mir spontan zwei Spiele ein.

Untitled Goose Game
Man spielt eine Gans, die sich ihren Weg durch ein idyllisches Dorf bahnt und dabei reichlich Trubel anrichtet.

A Short Hike
In stilisierter 3D-Grafik macht man als Vogel einen entspannten Spaziergang durch einen beschaulichen Nationalpark. Die Texte sind leider nur auf Englisch, halten sich aber stark in Grenzen.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3217
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Seroon hat geschrieben:
3. Okt 2020, 13:38
Sie interessiert sich für Gartenarbeit und geht gern baden oder spazieren, sie ist relativ religiös (christlich) und beschäftigt sich viel mit den Menschen um sie herum, sie ist sehr sozial.
Dann dürfte Stardew Valley eventuell genau das richtige für sie sein

Benutzeravatar
Seroon
Beiträge: 93
Registriert: 11. Okt 2019, 18:42

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Seroon »

Danke, das sind alles tolle Ideen.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Axel »

Ich denke, da wären storyzentrierte Spiele sehr gut, wo vielleicht Dialoge oder Text im Mittelpunkt stehen. Also so klassische Adventures oder Interactive Fiction.

Baphomets Fluch 5
Sherlock Holmes: Crimes & Punishments
Nelly Cootalot
Die Säulen der Erde
Over The Alps
Willy Morgan


Dann würde ich auch Eastshade empfehlen. Ein gewaltfreies Open World Spiel in der man als Maler durch eine märchenhafte Welt wandert. Oder vielleicht auch sowas wie ABZU?

Und weil Stardew Valley gesagt wurde: Das Original, Story of Seasons, sollte da nicht fehlen. Nicht jeder kann was mit der Pixelgrafik etwas anfangen. Und IMO sind die Story of Seasons Spiele noch etwas zugänglicher.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 608
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von LegendaryAndre »

Wie streng ist sie als Christin? Sind mystische Elemente in einem Spiel erlaubt? Ich kenne Christen die es lockerer sehen und andere wiederum die selbst den kleinsten Anflug von Magie verurteilen.

Das gute, alte Plants Vs. Zombies wäre sicherlich ein spaßiges und einfach zu bedienendes Spiel, je nachdem wo bei ihr als Christin die Grenze zum Übernatürlichen liegt. Das originelle Denkspiel Gorogoa wäre vielleicht auch vom Konzept her interessant, obwohl es vielleicht etwas zu rätsellastig sein könnte. Oder die Neuauflage von Harvest Moon: Friends of Mineral Town unter dem Namen Story of Seasons: FOMT um ein paar Ideen zu nennen. Stardew Valley wurde ja schon genannt.

Benutzeravatar
Seroon
Beiträge: 93
Registriert: 11. Okt 2019, 18:42

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Seroon »

Sie ist nicht streng christlich, nur stark an christlichen Werten orientiert, also gern mystische Elemente.

Stardew Valley und Untitled Goose Game sind vielleicht besonders gut geeignet, da sie auf einem Bauernhof aufgewachsen ist.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 556
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von DickHorner »

Also, soll sie auch selber spielen? Zu Zweit? Dann Unravel, bzw. Unravel 2.
Stardew Valley und Goosedingsbums ist nerdcore, dann eher der Landwirtschaftsimulator.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2665
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Heretic »

Womöglich wären auch Wimmelbildspiele etwas, z. B. die von Artifex Mundi. Die gibt's zu unterschiedlichsten Themenbereichen, sie haben 'ne umfangreiche Hilfefunktion und die Rätsel sind leicht und - wichtig - überspringbar. Dann musst du nicht ran. ;)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3217
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

DickHorner hat geschrieben:
3. Okt 2020, 15:16
Stardew Valley ist nerdcore, dann eher der Landwirtschaftsimulator.
Stardew Valley würde ich jetzt nicht als nerdcore bezeichnen, der LWS ist für Spieleinsteiger von der Bedienung her viel zu fummelig. Ansonsten fiele mir noch Animal Crossing ein

Benutzeravatar
Seroon
Beiträge: 93
Registriert: 11. Okt 2019, 18:42

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Seroon »

Unravel ist eine tolle Idee, sie strickt gerne mal, aber es ist kein intensives Hobby. So könnte sie einen Bezug herstellen.

Legoli12
Beiträge: 166
Registriert: 26. Okt 2016, 06:12

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Legoli12 »

Spiritfarer könnte auch in ihr Schema passen
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam. - Cato der Ältere
(Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss.)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Axel »

Muss man in Stardew Valley nicht auch kämpfen? Da in der Mine wo man die ganzen Ressourcen abbaut?
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1222
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von HerrReineke »

Axel hat geschrieben:
3. Okt 2020, 16:32
Muss man in Stardew Valley nicht auch kämpfen? Da in der Mine wo man die ganzen Ressourcen abbaut?
Man kann, muss aber nicht. Theoretisch kann man auch das komplette Spiel nur angeln (sobald man die Angel erhalten hat^^). Oder nur mit den Einwohnern quatschen. Oder nur Tiere halten. Es macht es teilweise etwas schwerer, wenn man einzelne Aspekte komplett vernachlässigt, aber es sollte gehen. Weiß ja auch nicht wo die Schmerzgrenze an "Gewalt" erreicht ist. Könnte möglicherweise auch noch abstrakt und unblutig genug sein.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von Axel »

HerrReineke hat geschrieben:
3. Okt 2020, 16:34
Weiß ja auch nicht wo die Schmerzgrenze an "Gewalt" erreicht ist. Könnte möglicherweise auch noch abstrakt und unblutig genug sein.
Um den Aspekt geht es mir nicht. Sondern folgendes: Das kämpfen unterscheidet sich spielerisch komplett von dem was man im Spiel sonst so tut. Also ist das Spiel sonst eher entspannend, kann es in der Mine recht stressig werden. Nicht für uns eingeübte Hardcore-Gamer. Aber ich kann mir vorstellen, dass das für jemanden, die mit dem Medium noch so gar keine Erfahrung hat, vielleicht etwas viel sein könnte. Auch könnte es frustig werden, weil es sich ja so komplett vom Rest unterscheidet was den Skill-Level betrifft. Und IMO braucht man die Ressourcen von dort zwingend um die Werkzeuge zu verbessern, Gebäude zu bauen, u.ä. Sonst kommt man im Spiel irgendwann nicht mehr voran.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1222
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von HerrReineke »

Axel hat geschrieben:
3. Okt 2020, 16:40
HerrReineke hat geschrieben:
3. Okt 2020, 16:34
Weiß ja auch nicht wo die Schmerzgrenze an "Gewalt" erreicht ist. Könnte möglicherweise auch noch abstrakt und unblutig genug sein.
Um den Aspekt geht es mir nicht. Sondern folgendes: Das kämpfen unterscheidet sich spielerisch komplett von dem was man im Spiel sonst so tut. Also ist das Spiel sonst eher entspannend, kann es in der Mine recht stressig werden. Nicht für uns eingeübte Hardcore-Gamer. Aber ich kann mir vorstellen, dass das für jemanden, die mit dem Medium noch so gar keine Erfahrung hat, vielleicht etwas viel sein könnte. Auch könnte es frustig werden, weil es sich ja so komplett vom Rest unterscheidet was den Skill-Level betrifft. Und IMO braucht man die Ressourcen von dort zwingend um die Werkzeuge zu verbessern, Gebäude zu bauen, u.ä. Sonst kommt man im Spiel irgendwann nicht mehr voran.
Okay, unter dem Aspekt... Learning by doing. Aber ja, das kann nervig sein. Alternativ können die Materialien bei Clint gekauft werden ;)
Quis leget haec?

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 608
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von LegendaryAndre »

My Time at Portia ist ebenfalls sehr entspannend, beinhaltet aber auch Kämpfe. Obwohl man das glaube ich auch nicht zwingend machen muss. Die Einarbeitung in das Spiel ist bei Stardew Valley oder Friends of Mineral Town allerdings leichter.

Wie wäre es mit Die Sims? Das Spiel erlaubt ihr jede Menge Kreativität und man kann auch den Garten gestalten und etwas anbauen (auf einfachste Art). Die Steuerung ist trotz der Komplexität auch leicht zu erlernen.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1222
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Spielvorschläge für meine Mom

Beitrag von HerrReineke »

Was ich als Idee noch in den Raum werfen würde: Anno. Die werden zwar im Spielverlauf sehr komplex, aber gerade der Einstieg ist gut machbar. In einem freien Spiel kann man sich auch alle Konkurrenten etc. ausschalten, sodass man alleine gemütlich bauen kann und es auch keine Kriege etc. gibt. Und man kann mit den Spielen oft auch Spaß haben, ohne in den super komplexen Teil vorzudringen, einfach als Schönbauer_in der/die sich das persönliche Inselparadies langsam und gemächlich zusammenbastelt.
Quis leget haec?

Antworten