Wertschätzung: Hades

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 892
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Wertschätzung: Hades

Beitrag von Dicker »

Man hat im Was spielt ihr zurzeit? Thread schon gemerkt, dass es Redebedarf zum Spiel gibt. Denn was soll ich sagen, es ist großartig. Es motiviert auch über die virtuelle Karotte hinweg, die dem Spieler in Form von neuen Verbesserungen und Deko-Elementen vor die Nase gehalten wird.

Ich bin mittlerweile in meinem 40+ Run, habe Hades 3x besiegt
SpoilerShow
(2x auf Hitze 1) und probieren gerade die ganzen Varianten der Waffen aus. Für den Speer und das Schild habe ich schon die ??? Variante freigeschaltet. Und dank des Zugangs zur Kanzlei weiß ich, dass es Begleiter gibt, hab aber keine Ahnung, wo ich sie finden kann. Vielleicht muss ich noch mehr Geschenke verteilen, wer weiß.
.
Und mit der Geschichte bin ich scheinbar immer noch nicht am Ende. Es ist wirklich toll zu sehen, wie organisch sie die Geschichte mit dem Gameplay verknüpft haben.

Meine Lieblingsgottheit ist Athene, da ich es in jedem Run schmerzlich vermisse, wenn ich ihre Ablenken Fähigkeit nicht habe. Dazu ist ihr Beistand wirklich gut. Bei Hermes ist es oft Hit or Miss. Er hat ein paar sinnvolle Gaben (mehr Spurts z.B.), aber meistens ziehe ich die anderen Götter vor.
SpoilerShow
Und Demeter hat ein paar sehr interessante Gaben, wie die eine, bei der man die Seltenheit von 3 zufällige Gaben alle 3 Kammern erhöht. Hatte ich leider entweder immer erst ganz am Ende oder ganz am Anfang, wo sie beides male nichts nützt.
Bei den Waffen kann ich selbst nach all der Zeit noch nicht festlegen. Es gibt Run, die laufen dank der Kombi, die man bekommt, ganz smooth und dann bekommt man auf einmal gar nichts gebacken. So ging es mit am Anfang mit dem Geschützt, mittlerweile habe ich damit Hades auf Hitze 1 bezwungen.
Bei den Andenken fehlt mir nur noch eines und ich habe keine Ahnung, von wem ich es bekommen könnte (außerdem sind darunter noch potentiell freue Felder, keine Ahnung, ob das was bedeutet). Ich nehme für den Anfang immer eine der Götter, um eine bestimmte Gabe zu bekommen und später welche, die mich unverwundbar machen und idR ganz zum Schluss, sollte es nötig sein, noch Skellys, das einem eine Ladung Todesverachtung bringt. Ob das sinnvoll ist, keine Ahnung. Aber es beruhigt ^^

cejian
Beiträge: 55
Registriert: 29. Aug 2016, 22:25

Re: Hades

Beitrag von cejian »

Kurze Frage: Ist die Switch-Version technisch sauber?

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 892
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Hades

Beitrag von Dicker »

Kurze Antwort: Ja
Lange Antwort: nur mit extrem vielen Gegner auf dem Schirm, kann es ab und an mal etwas Ruckeln. Ist aber nie störend (man ist in dem Moment eh überfordert ^^), und läuft ansonsten wohl in 60fps. Manche beschweren sich über die kleine Schrift im Handheld Modus. Ja, die ist klein, aber imo immer noch gut lesbar.

Benutzeravatar
Schatteneule
Beiträge: 36
Registriert: 14. Jul 2016, 16:31

Re: Hades

Beitrag von Schatteneule »

Ich habe Hades mal irgendwann in einem Steam-Sale gekauft (und dann nie angespielte, höhö). Dann habe ich gehört, dass es auch auf der Switch erscheint, und habe es mir wegen der Portabilität dort geholt. Vorweg: Ich habe kein anderes Spiel in den letzten Monaten so viele Stunden und am Stück und wiederholt gespielt wie Hades.

Nur noch ein Raum, nur noch ein Run, dieses Mal läuft es besser. :ugly: Man wird konstant besser und es gibt an so vielen Stellen Möglichkeiten, seine erspielten Ressourcen in Verbesserungen und für Gimmicks auszugeben, ohne dass es sich wie Bloat anfühlt. Habe noch nie einen Rogue-Lite gespielt, bei dem alles so perfekt ineinander greift. Und auch Soundtrack, Story-Telling (am Genre gemessen) und Grafikstil sind über fast jeden Zweifel erhaben. Einfach ein wahnsinnig toll gemachtes Spiel, das man sich für den Preis sogar als Rouge-Lite-Muffel anschauen kann.
cejian hat geschrieben:
18. Okt 2020, 11:50
Kurze Frage: Ist die Switch-Version technisch sauber?
Es ist für Switch-Verhältnisse ein sehr sauberer Port. Es gibt in einigen wenigen Situationen mit sehr vielen Gegnern und Angriffen FPS-Drops, wobei das Geschehen nicht an Beherrschbarkeit oder Fluss verliert. Später™ soll es noch Cross-Save-Support mit der Steam-Version geben.

cejian
Beiträge: 55
Registriert: 29. Aug 2016, 22:25

Re: Hades

Beitrag von cejian »

Perfekt vielen Dank. Dann werde ich gleich mal auf der Switch zuschlagen. Im Gegensatz zum stationären System verstaubt es da dann nämlich nicht im digitalen Regal. :)

Inkognito
Beiträge: 64
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Hades

Beitrag von Inkognito »

Das Spiel des Monats September...

...findet auf The Pod nicht statt! 🙈😅

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1104
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Hades

Beitrag von mrz »

Auch ein Überraschungshit für mich. Konnte bis jetzt noch mit keinem Spiel von Supergiant Games was anfangen und ich hasse Roguelike.
Hab jetzt 16 Stunden in Hades. War schon einige Male beim Boss, aber noch keinen Run beenden können. Hab glaub ich 21.

Dee'N'bee
Beiträge: 274
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Hades

Beitrag von Dee'N'bee »

Gibt es in Hades verschiedene Schwierigkeitsgrade? Oder nur einen?

Die Welt, der Look und das Kampfsystem interessieren mich ja schon. Aber ich kann Roguelite/likes einfach nicht leiden.

Deswegen würd ich es gern auf leicht, wenn möglich, einmal durchspielen ohne Probleme und gut is

Benutzeravatar
nachtgiger
Beiträge: 90
Registriert: 25. Jan 2019, 08:42

Re: Hades

Beitrag von nachtgiger »

Dee'N'bee hat geschrieben:
18. Okt 2020, 13:21
Gibt es in Hades verschiedene Schwierigkeitsgrade? Oder nur einen?

Die Welt, der Look und das Kampfsystem interessieren mich ja schon. Aber ich kann Roguelite/likes einfach nicht leiden.

Deswegen würd ich es gern auf leicht, wenn möglich, einmal durchspielen ohne Probleme und gut is
Es gibt einen leichten Modus, würde es aber auf jeden Fall erst mal ohne probieren. Das Spiel ist echt gut darin, kontinuierlich neue Währungen und Mechaniken einzuführen, und anders als bei anderen Rogue Lites sind die Runs in eine motivierende Storyline eingebettet.

Benutzeravatar
Schatteneule
Beiträge: 36
Registriert: 14. Jul 2016, 16:31

Re: Hades

Beitrag von Schatteneule »

Dee'N'bee hat geschrieben:
18. Okt 2020, 13:21
Deswegen würd ich es gern auf leicht, wenn möglich, einmal durchspielen ohne Probleme und gut is
Klar, du kannst es auch so angehen. Wenn du wissen willst, wie oft du den letzten Boss für das richtige Ende besiegen musst:
SpoilerShow
10 Mal. Bis dahin gibt es immer wieder neue Dialogsegmente. Ich hab es allerdings nach 30 Stunden erst einmal geschafft.

Benutzeravatar
ZERNICHTER
Beiträge: 73
Registriert: 2. Apr 2016, 23:47

Re: Hades

Beitrag von ZERNICHTER »

Klasse Game! Ist das erste Rogue Like was mir wirklich gut gefällt. Die Optik und die Kämpfe sind hervorragend. Auch, dass man immer neue Dialoge bekomm ist einfach gut und motivierend. Hab bisher ca. 13 Runs gemacht und die ersten 2 Bosse besiegt.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1177
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Hades

Beitrag von Jon Zen »

Dee'N'bee hat geschrieben:
18. Okt 2020, 13:21
Gibt es in Hades verschiedene Schwierigkeitsgrade? Oder nur einen?

Die Welt, der Look und das Kampfsystem interessieren mich ja schon. Aber ich kann Roguelite/likes einfach nicht leiden.

Deswegen würd ich es gern auf leicht, wenn möglich, einmal durchspielen ohne Probleme und gut is
Sobald du Endboss das erste mal besiegst, gibt es ein Heat Level, ähnlich wie z.B. bei Slay the Spire. Dort kann man dann unter vielen Einstellungen wählen, wie genau man seinen Schwierigkeitsgrad erhöhen möchte.
Z.B. kann man die Goon-Auswahlmöglichkeiten reduzieren, die Fools-Anzahl erhöhen oder deren Lebensenergie - oder man spezielle Herausforderungen ein, wie ein Zeitlimit pro Ebene, oder dass man Goons nach jeder Ebene "opfern" muss, um aufzusteigen.
Das alles geht in die Heat-Stufe ein, was stark an den Custom-Anno-Schwiergkeitsgrad erinnert.

Btw., falls wer Probleme gegen den "Laserstrahl" vom letzten Boss hat und noch nicht auf die Lösung gekommen ist und frustriert vom Kampf ist:
SpoilerShow
Einfach hinter einen der zwei Steine stellen. :lol: ;)
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
ZERNICHTER
Beiträge: 73
Registriert: 2. Apr 2016, 23:47

Re: Hades

Beitrag von ZERNICHTER »

Jon Zen hat geschrieben:
18. Okt 2020, 14:42
Dee'N'bee hat geschrieben:
18. Okt 2020, 13:21
Gibt es in Hades verschiedene Schwierigkeitsgrade? Oder nur einen?

Die Welt, der Look und das Kampfsystem interessieren mich ja schon. Aber ich kann Roguelite/likes einfach nicht leiden.

Deswegen würd ich es gern auf leicht, wenn möglich, einmal durchspielen ohne Probleme und gut is
Sobald du Endboss das erste mal besiegst, gibt es ein Heat Level, ähnlich wie z.B. bei Slay the Spire. Dort kann man dann unter vielen Einstellungen wählen, wie genau man seinen Schwierigkeitsgrad erhöhen möchte.
Z.B. kann man die Goon-Auswahlmöglichkeiten reduzieren, die Fools-Anzahl erhöhen oder deren Lebensenergie - oder man spezielle Herausforderungen ein, wie ein Zeitlimit pro Ebene, oder dass man Goons nach jeder Ebene "opfern" muss, um aufzusteigen.
Das alles geht in die Heat-Stufe ein, was stark an den Custom-Anno-Schwiergkeitsgrad erinnert.

Gibt es dann mehr Belohnungen oder was für einen Sinn hat das?

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 892
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Hades

Beitrag von Dicker »

Genau, du kannst dann die Boss Belohnungen mit den Waffen erneut freischalten, für jedes Hitze Level je Waffe 1x. Wobei man zuerst ein Level geschafft haben muss, bevor man die Belohnungen für das nächste Level bekommt.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 828
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Hades

Beitrag von Varus »

ZERNICHTER hat geschrieben:
18. Okt 2020, 15:23
Jon Zen hat geschrieben:
18. Okt 2020, 14:42
Dee'N'bee hat geschrieben:
18. Okt 2020, 13:21
Gibt es in Hades verschiedene Schwierigkeitsgrade? Oder nur einen?

Die Welt, der Look und das Kampfsystem interessieren mich ja schon. Aber ich kann Roguelite/likes einfach nicht leiden.

Deswegen würd ich es gern auf leicht, wenn möglich, einmal durchspielen ohne Probleme und gut is
Sobald du Endboss das erste mal besiegst, gibt es ein Heat Level, ähnlich wie z.B. bei Slay the Spire. Dort kann man dann unter vielen Einstellungen wählen, wie genau man seinen Schwierigkeitsgrad erhöhen möchte.
Z.B. kann man die Goon-Auswahlmöglichkeiten reduzieren, die Fools-Anzahl erhöhen oder deren Lebensenergie - oder man spezielle Herausforderungen ein, wie ein Zeitlimit pro Ebene, oder dass man Goons nach jeder Ebene "opfern" muss, um aufzusteigen.
Das alles geht in die Heat-Stufe ein, was stark an den Custom-Anno-Schwiergkeitsgrad erinnert.

Gibt es dann mehr Belohnungen oder was für einen Sinn hat das?
Man bekommt die wertvollen Belohnungen der Bosse wieder, die man schon einmal besiegt hat mit einer Waffe. Sagen wir du besiegt die Furien mit dem Schwert ohne Heat und bekommst Titanenblut. Beim nächsten Run mit dem Schwert würdest du dann ja nur noch Dunkelheit bekommen, wenn du die Furien wieder besiegst. Wenn du einen Modifier nimmst und damit Heat-Level 1 hast, bekommst du dann mit dem Schwert beim Bosskill wieder Titanenblut. Und so lässt sich das lange fortführen. Übrigens haben sogar die Heat-Levels Auswirkungen auf die Dialoge während eines Runs. Es ist echt beeindruckend, wie detailliert in der Story und den Dialogen auf jede Gameplayentscheidung eingegangen wird. :clap:

Edit:Dicker war schneller.

Edit 2:
Btw., falls wer Probleme gegen den "Laserstrahl" vom letzten Boss hat und noch nicht auf die Lösung gekommen ist und frustriert vom Kampf ist:
SpoilerShow
Einfach hinter einen der zwei Steine stellen. :lol: ;)
:ugly:
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1104
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Hades

Beitrag von mrz »

Hab jetzt 25 Runs - war schon einige Male beim Boss.
Hab jetzt aber erst mein 2. Death Defiance freigeschaltet :lol:

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 828
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Hades

Beitrag von Varus »

Dicker hat geschrieben:
18. Okt 2020, 11:48
Bei den Andenken fehlt mir nur noch eines und ich habe keine Ahnung, von wem ich es bekommen könnte (außerdem sind darunter noch potentiell freue Felder, keine Ahnung, ob das was bedeutet). Ich nehme für den Anfang immer eine der Götter, um eine bestimmte Gabe zu bekommen und später welche, die mich unverwundbar machen und idR ganz zum Schluss, sollte es nötig sein, noch Skellys, das einem eine Ladung Todesverachtung bringt. Ob das sinnvoll ist, keine Ahnung. Aber es beruhigt ^^
SpoilerShow
Da kommen die Begleiter hin. Bestimmte Charaktere kannst du beschwören, damit sie dir im Kampf helfen. Dafür musst du ihnen Ambrosia geben. Geht ab einer bestimmten Beziehungsstufe. Hab bisher aber auch nur Skelly hierfür bekommen. Der ist aber in den Bossfights imo unfassbar praktisch :mrgreen:. Tankt dann alle Gegner und hat ordentlich Leben. Dann mit den Twinfists und ordentlich BackstabDamage von hinten ran! :twisted: :ugly:
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1104
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Hades

Beitrag von mrz »

Nehme immer Athena und danach wechsel ich durch. Momentan Poseidon oder Aremis.

Bin mit dem Schwert am besten.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1177
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Hades

Beitrag von Jon Zen »

Habe jetzt einen Run mit dem Speer geschaft, ohne ein Leben zu verlieren. Ärgere mich ein wenig, dass ich für den 3. und 4. Boss zu lange gebraucht habe (nacht 30 Stunden und 39 Runs), bis ich deren Angriffe sicher lesen konnte. Theoretisch könnte ich den letzten Boss auch ohne Items besiegen, praktisch hat er aber gefühlt 1 Mrd Leben, weswegen man mit hoher Wahrscheinlichkeit Fehler macht oder irgendwelche unglückliche Angriffskonstellationen zu Stande kommen (und man nach 10-15 Minuten trotzdem verliert).
Die Angriffe von Thesseus sind trotzdem hinterlistig, weil er eine höhere Wurfreichweite als das Sichtfeld hat.
Ich habe jetzt auch die Erebus Tore freigeschaltet, leider konnte ich sie bisher nicht öffnen, weil man ein Heat Lvl von mind. 5 (oder 10/15 je nach Tor) , um sie zu öffnen. Aber es macht ansonsten keinen Sinn, das Heat Level so hoch zu stellen, bevor man nicht je 1x mit der jeweiligen Waffe Heat Lvl 1-4 bezwungen hat, weil man sonst keine zusätzlichen Belohnungen bekommt, wenn man die Stufen überspringt.
Ich denke diese Erebus Tore (engl. Infernal Gates) sollen für das Late Game nach dem True Ending eine weitere Herausforderung darstellen.

Bild
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 892
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Hades

Beitrag von Dicker »

Ich hab jetzt mal den Hitze Manipulator für die Bosse aktiviert. Beim ersten komme ich meist gut klar, aber beim. 2.wird es echt hart. Will gar nicht wissen, wie sie den dritten Bosskampf verändert haben.
Und eben Hdes auf Hitze 1 endlich mit dem Schild bezwungen. Hat mir 3 Anläufe gekostet.

Antworten