Wertschätzung: Playstation 5

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
raspen
Beiträge: 55
Registriert: 14. Mai 2018, 12:31

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von raspen »

Ganz ganz ehrliche Frage: Warum feiert Jochen einen schwarzen Spider Man so hart? Geht das auch anderen so? Ich finde da keinen Anknüpfungspunkt, um das nachvollziehen zu können. Mir ist das einfach egal, wenn die Figuren toll sind. Peter und der erste Teil waren grandios, Miles soll ja gameplaytechnisch auch toll sein. Nur die Figur nicht so interessant, wie im Podcast erwähnt. Haltet euch fest, ich würde sogar ne Spider Woman spielen, wenn sie cool ist und das Spiel super ist. Who cares? Diese Identity Politics-Geschichte kapier ich einfach nicht 🤷🏽‍♂️

Weltraumhirsch
Beiträge: 16
Registriert: 10. Jan 2020, 07:32

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Weltraumhirsch »

raspen hat geschrieben:
11. Dez 2020, 23:43
Ganz ganz ehrliche Frage: Warum feiert Jochen einen schwarzen Spider Man so hart? Geht das auch anderen so? Ich finde da keinen Anknüpfungspunkt, um das nachvollziehen zu können. Mir ist das einfach egal, wenn die Figuren toll sind. Peter und der erste Teil waren grandios, Miles soll ja gameplaytechnisch auch toll sein. Nur die Figur nicht so interessant, wie im Podcast erwähnt. Haltet euch fest, ich würde sogar ne Spider Woman spielen, wenn sie cool ist und das Spiel super ist. Who cares? Diese Identity Politics-Geschichte kapier ich einfach nicht 🤷🏽‍♂️
Vielleicht kapierst du es nicht, weil du nicht Bestandteil einer marginalisiert Gruppe bist und daher in 99% aller Spiele repräsentiert bist? So ein bisschen wie ein Gremium bestehend aus nur weißen Menschen ohne Migrationshintergrund, die dann Experten für Diskriminierung sein sollen. Der Blinde spricht dann vom Sehen. Aber kein Vorwurf, so wie du, habe ich auch mal gedacht...wenn’s mir egal ist, kann ich doch nicht vorurteilsfreier sein? Richtig? Falsch, unterhalte dich mal mit den Menschen, die davon betroffen sind.

Aber eigentlich war ich hier um die Folge zu loben. Ich habe selbst nur die Series X und bin sehr zufrieden. Fühle mich aber durch Jochen über die PS5 sehr gut und kompetent informiert. Sobald es dort einen Preisfall gibt oder vielleicht doch noch eine Gehäusedesignüberarbeitung, werde ich sie mir auch noch holen. Ich mag die ruhige, unaufgeregte und sachliche Art des Podcasts. Das fehlte mir ein bisschen und weil ich zuletzt viel Kritik geäußert habe, wollte ich das auch mal positiv unterstreichen! Sehr gute Folge!

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1528
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von IpsilonZ »

Von dem was ich bisher gehört habe mögen die meisten Miles Morales im Spiel als Charakter auch um einiges mehr als Peter Parker. Und mir gehts btw. ganz genau so. Finde ihn sehr viel interessanter, grad weil er auch in der Welt nachvollziehbarer eingebunden ist. Peter Parker war mMn ziemlich langweilig und wirkte insgesamt sehr kühl.

Aber ja, auch das was Weltraumhirsch sagt.

Yano
Beiträge: 251
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Yano »

Noch mal eine Frage zum PSN Shop auf der PS5.
Ist dort die gesammte Bibliothek des PS4 PSN's vorhanden?

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1480
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Soulaire »

Weltraumhirsch hat geschrieben:
12. Dez 2020, 01:16
raspen hat geschrieben:
11. Dez 2020, 23:43
Ganz ganz ehrliche Frage: Warum feiert Jochen einen schwarzen Spider Man so hart? Geht das auch anderen so? Ich finde da keinen Anknüpfungspunkt, um das nachvollziehen zu können. Mir ist das einfach egal, wenn die Figuren toll sind. Peter und der erste Teil waren grandios, Miles soll ja gameplaytechnisch auch toll sein. Nur die Figur nicht so interessant, wie im Podcast erwähnt. Haltet euch fest, ich würde sogar ne Spider Woman spielen, wenn sie cool ist und das Spiel super ist. Who cares? Diese Identity Politics-Geschichte kapier ich einfach nicht 🤷🏽‍♂️
Vielleicht kapierst du es nicht, weil du nicht Bestandteil einer marginalisiert Gruppe bist und daher in 99% aller Spiele repräsentiert bist? So ein bisschen wie ein Gremium bestehend aus nur weißen Menschen ohne Migrationshintergrund, die dann Experten für Diskriminierung sein sollen. Der Blinde spricht dann vom Sehen. Aber kein Vorwurf, so wie du, habe ich auch mal gedacht...wenn’s mir egal ist, kann ich doch nicht vorurteilsfreier sein? Richtig? Falsch, unterhalte dich mal mit den Menschen, die davon betroffen sind.

Aber eigentlich war ich hier um die Folge zu loben. Ich habe selbst nur die Series X und bin sehr zufrieden. Fühle mich aber durch Jochen über die PS5 sehr gut und kompetent informiert. Sobald es dort einen Preisfall gibt oder vielleicht doch noch eine Gehäusedesignüberarbeitung, werde ich sie mir auch noch holen. Ich mag die ruhige, unaufgeregte und sachliche Art des Podcasts. Das fehlte mir ein bisschen und weil ich zuletzt viel Kritik geäußert habe, wollte ich das auch mal positiv unterstreichen! Sehr gute Folge!
Sorry aber spielbare schwarze Progoganisten gibt es schon seit etlichen Jahren in Spielen. Von GTA, Mafia bis the Walking Dead. Da gibt es ganz andere Gruppen die unterrepräsentiert sind.
Aber vielleicht sollte man mal damit anfangen was diese Spiele inhaltlich über diese Gruppen wie zum Beispiel Afro-Amerikaner aussagen und nicht nur oberflächlich draufschauen? Aber weiße Menschen lieben es über Identity-politics zu reden, dass man selbst einen schwarzen Protoganisten im Jahre 2020 noch herausheben muss. Puh

Dr_Hasenbein
Beiträge: 537
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Kann man eigentlich die adaptive Trigger abstellen im PS Menü, genauso wie die Vibrationen?

Rince81
Beiträge: 3699
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Rince81 »

Soulaire hat geschrieben:
12. Dez 2020, 09:17
Sorry aber spielbare schwarze Progoganisten gibt es schon seit etlichen Jahren in Spielen. Von GTA, Mafia bis the Walking Dead.
Gibt es? In GTA spiele ich einen Gangster, in Mafia einen Gangster, der spielbare schwarze Charakter in der Hauptreihe von Walking Dead ist tot. Miles Morales dürfte da für viele mal eine wirklich gelungene Abwechslung bei der Repräsentation sein und vor allem ist er dabei auch noch wirklich gut geschrieben.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
XfrogX
Beiträge: 567
Registriert: 21. Jan 2017, 20:19
Kontaktdaten:

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von XfrogX »

raspen hat geschrieben:
11. Dez 2020, 23:43
Ganz ganz ehrliche Frage: Warum feiert Jochen einen schwarzen Spider Man so hart? Geht das auch anderen so? Ich finde da keinen Anknüpfungspunkt, um das nachvollziehen zu können. Mir ist das einfach egal, wenn die Figuren toll sind. Peter und der erste Teil waren grandios, Miles soll ja gameplaytechnisch auch toll sein. Nur die Figur nicht so interessant, wie im Podcast erwähnt. Haltet euch fest, ich würde sogar ne Spider Woman spielen, wenn sie cool ist und das Spiel super ist. Who cares? Diese Identity Politics-Geschichte kapier ich einfach nicht 🤷🏽‍♂️
Ich würde sagen es geht um neue Möglichkeiten. Geschichten von weißen Männern sind alle erzählt und vor allem uns bekannt. Vom Superheld bis zum Super Schurken.
Deswegen ist es für jemanden dem genau das aussehen egal ist erstmal zu begrüßen wenn man vom breitesten Pfad abweicht.
Danach kann man dann natürlich auch kritisieren wenn man nach diesem ersten Schritt zu was neuen kaum weitere hat folgen lassen.
Nur gerade wenn der Rest eher unbeeindrucktend ist, sollte man diesen ersten Schritt auch loben. Damit man darauf aufbaut.

Und ja irgendwann sollte das Ziel wieder werden das es völlig egal ist welche Ethnien oder geschlechterrolle dargestellt wird und es nur um die Geschichte geht.
Und oft ist dem ja auch schon so, aber gerade wenn es halt eher belanglos ist vom Rest sollte man doch die guten neueren Entscheidungen hervorheben. Damit eben genau nicht am Ende die gestrigen dann mit ihren Daten kommen und sagen, so nichts falsch gemacht aber ein „schwarzer“ Charakter. Also muss es an ihm gelegen haben.

Den das wird dann zur Empfehlung für die nächsten spiele, bitte keine Abweichungen mehr von klassischen Modell. Und damit verhindert man effektiv dann sogar das wir irgendwann dort sind das man wirklich frei wird wer oder was nun ein Hauptcharakter ist.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1480
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Soulaire »

Rince81 hat geschrieben:
12. Dez 2020, 10:54
Soulaire hat geschrieben:
12. Dez 2020, 09:17
Sorry aber spielbare schwarze Progoganisten gibt es schon seit etlichen Jahren in Spielen. Von GTA, Mafia bis the Walking Dead.
Gibt es? In GTA spiele ich einen Gangster, in Mafia einen Gangster, der spielbare schwarze Charakter in der Hauptreihe von Walking Dead ist tot. Miles Morales dürfte da für viele mal eine wirklich gelungene Abwechslung bei der Repräsentation sein und vor allem ist er dabei auch noch wirklich gut geschrieben.
Also dürfen Schwarze keine Gangster sein oder sterben? Müssen nur fürs System nützlich sein oder wie? Auch wenn man die genannten Spiele sicherlich kritisieren kann, das ist einfach nur stumpfsinnig.
Zuletzt geändert von Soulaire am 12. Dez 2020, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Grimlock42G1
Beiträge: 24
Registriert: 31. Aug 2018, 14:32

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Grimlock42G1 »

Dr_Hasenbein hat geschrieben:
12. Dez 2020, 10:32
Kann man eigentlich die adaptive Trigger abstellen im PS Menü, genauso wie die Vibrationen?
Ja, das geht.
Me, Grimlock, not nice dino! Me bash brains!

Benutzeravatar
Errorelli
Beiträge: 154
Registriert: 4. Aug 2016, 16:40
Wohnort: Kühnhaide

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Errorelli »

Yano hat geschrieben:
12. Dez 2020, 08:55
Noch mal eine Frage zum PSN Shop auf der PS5.
Ist dort die gesammte Bibliothek des PS4 PSN's vorhanden?
Nein
einzelne Spiele wirst durch durch Sales finden , aber die große Palette gibt es nicht.
Das muss man direkt über App, PC oder PS4 anschauen.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 3094
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Heretic »

Rince81 hat geschrieben:
12. Dez 2020, 10:54
Gibt es? In GTA spiele ich einen Gangster, in Mafia einen Gangster, der spielbare schwarze Charakter in der Hauptreihe von Walking Dead ist tot.
Was ist mit Clementine aus TWD? Ansonsten fällt mir noch der Protagonist aus "Shadow Man" ein. Das hat immerhin schon gut zwanzig Jahre auf dem Buckel.

Rince81
Beiträge: 3699
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Rince81 »

Soulaire hat geschrieben:
12. Dez 2020, 11:18
Also dürfen Schwarze keine Gangster sein oder sterben? Müssen nur fürs System nützlich sein oder wie? Auch wenn man die genannten Spiele sicherlich kritisieren kann, das ist einfach nur stumpfsinnig.
Klar dürfen Sie das. Nur ist das ein immer wieder zu beobachtendes Stereotyp aus dem Filmbereich, der Schwarze ist entweder Böse oder stirbt zuerst.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Yano
Beiträge: 251
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Yano »

Errorelli hat geschrieben:
12. Dez 2020, 11:28
Yano hat geschrieben:
12. Dez 2020, 08:55
Noch mal eine Frage zum PSN Shop auf der PS5.
Ist dort die gesammte Bibliothek des PS4 PSN's vorhanden?
Nein
einzelne Spiele wirst durch durch Sales finden , aber die große Palette gibt es nicht.
Das muss man direkt über App, PC oder PS4 anschauen.
Danke für die Info.
Habe noch unzählige PS4 Spiele aus dem Store im Hinterkopf die ich mal spielen möchte, aber erstmal nicht runtergeladen habe.
So werde ich die PS4 noch eine weile behalten.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1480
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Soulaire »

Rince81 hat geschrieben:
12. Dez 2020, 12:00
Soulaire hat geschrieben:
12. Dez 2020, 11:18
Also dürfen Schwarze keine Gangster sein oder sterben? Müssen nur fürs System nützlich sein oder wie? Auch wenn man die genannten Spiele sicherlich kritisieren kann, das ist einfach nur stumpfsinnig.
Klar dürfen Sie das. Nur ist das ein immer wieder zu beobachtendes Stereotyp aus dem Filmbereich, der Schwarze ist entweder Böse oder stirbt zuerst.
Nur blöd dass die genannten Beispiele wie zum Beispiel GTA die "schwarzen Gangster" gar nicht als "böse" darstellt und der "Schwarze" bei the Walking the dead auch nicht als erstes stirbt.

raspen
Beiträge: 55
Registriert: 14. Mai 2018, 12:31

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von raspen »

Weltraumhirsch hat geschrieben:
12. Dez 2020, 01:16
Vielleicht kapierst du es nicht, weil du nicht Bestandteil einer marginalisiert Gruppe bist und daher in 99% aller Spiele repräsentiert bist? So ein bisschen wie ein Gremium bestehend aus nur weißen Menschen ohne Migrationshintergrund, die dann Experten für Diskriminierung sein sollen. Der Blinde spricht dann vom Sehen. Aber kein Vorwurf, so wie du, habe ich auch mal gedacht...wenn’s mir egal ist, kann ich doch nicht vorurteilsfreier sein? Richtig? Falsch, unterhalte dich mal mit den Menschen, die davon betroffen sind.
Danke für deine Antwort. Du hast recht, ich gehöre zu keiner dieser Gruppen, gerade deswegen ist das für mich nichts super Tolles und im gleichen Maße auch nichts Schlechtes.
Ich kann verstehen, wenn Schwarze das irgendwie cool finden, finde es aber suspekt, wenn die Identifikation rein über die eigene Hautfarbe so weit geht, dass man eine andere Färbung eines Spielcharakters so hart feiert. Genau, wie es umgekehrt ja auch ist und irgendwelche Nazis das krass ablehnen würden.

Und ganz ehrlich: Durch Figuren wie Nathan Drake, Gerald oder Peter Parker werde ich nicht mehr repräsentiert, nur weil die weiß sind und ich weiß bin. Ich habe mit den Figuren (leider) sehr sehr wenig gemein - so wenig, wie jede Frau, jeder Schwarze oder jeder Zeuge Jehovas - da ist die Hautfarbe wirklich das aller letzte Kriterium: Die Figuren sind super athletisch, gut aussehend, cool, geskilled, witzig, was auch immer – alles, was viele viele Menschen einfach nicht sind.

Werde Miles Morales spielen, wahrscheinlich auf der PS4, einfach weil der erste Teil so gerockt hat und das erste Spiel war, für das ich Platinum geholt habe – schön beim Podcasthören die wahnsinnig vielen Schlägereien abgeklappert :D

Rince81
Beiträge: 3699
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Rince81 »

Soulaire hat geschrieben:
12. Dez 2020, 13:14
Nur blöd dass die genannten Beispiele wie zum Beispiel GTA die "schwarzen Gangster" gar nicht als "böse" darstellt und der "Schwarze" bei the Walking the dead auch nicht als erstes stirbt.
Ok, Lee stirbt nicht zuerst aber er startet die Geschichte auf der Rückbank eines Polizeiautos, weil er wegen Mordes verurteilt wurde. Du hast also zielsicher drei Franchises mit schwarzen Protagonisten genannt und jedes mal hat der Protagonist einen kriminellen Hintergrund und wunderst Dich nun, dass es Leute gibt die sich freuen, wenn mit Miles Morales nun ein schwarzer Protagonist da ist, der einen "normalen" Background hat bzw. das ist nun schon zu viel Repräsentation?
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1480
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Soulaire »

Rince81 hat geschrieben:
12. Dez 2020, 13:26
Soulaire hat geschrieben:
12. Dez 2020, 13:14
Nur blöd dass die genannten Beispiele wie zum Beispiel GTA die "schwarzen Gangster" gar nicht als "böse" darstellt und der "Schwarze" bei the Walking the dead auch nicht als erstes stirbt.
Ok, Lee stirbt nicht zuerst aber er startet die Geschichte auf der Rückbank eines Polizeiautos, weil er wegen Mordes verurteilt wurde. Du hast also zielsicher drei Franchises mit schwarzen Protagonisten genannt und jedes mal hat der Protagonist einen kriminellen Hintergrund und wunderst Dich nun, dass es Leute gibt die sich freuen, wenn mit Miles Morales nun ein schwarzer Protagonist da ist, der einen "normalen" Background hat bzw. das ist nun schon zu viel Repräsentation?
"normaler Background" aha
Du hast anscheinend keine Idee was in den USA abgeht. In den Gefängnissen sind nämlich vor allem Schwarze, aber schon mal darüber nachgedacht dass es da nicht gerecht zugeht, sondern die Strukturen genau darauf abzielen besonders viele Schwarze hinter Gittern zu bringen? Das ist der normale Background von vielen Schwarzen dort.
Natürlich kann man das alles beiseite wischen indem man fordert, dass es nur noch "Muster-Schwarze" in Spielen bzw. Filmen geben darf.

Rince81
Beiträge: 3699
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Rince81 »

Soulaire hat geschrieben:
12. Dez 2020, 13:39
"normaler Background" aha
Du hast anscheinend keine Idee was in den USA abgeht. In den Gefängnissen sind nämlich vor allem Schwarze, aber schon mal darüber nachgedacht dass es da nicht gerecht zugeht, sondern die Strukturen genau darauf abzielen besonders viele Schwarze hinter Gittern zu bringen? Das ist der normale Background von vielen Schwarzen dort.
Schwarze sind fast alle Kriminelle und sollten auch in Spielen so dargestellt werden weil das ist die Lebensrealität in den USA. Verstehe ich Deine Aussage richtig?
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur

Dr_Hasenbein
Beiträge: 537
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Wertschätzung: Playstation 5

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Rince81 hat geschrieben:
12. Dez 2020, 10:54
Soulaire hat geschrieben:
12. Dez 2020, 09:17
Sorry aber spielbare schwarze Progoganisten gibt es schon seit etlichen Jahren in Spielen. Von GTA, Mafia bis the Walking Dead.
Gibt es? In GTA spiele ich einen Gangster, in Mafia einen Gangster, der spielbare schwarze Charakter in der Hauptreihe von Walking Dead ist tot. Miles Morales dürfte da für viele mal eine wirklich gelungene Abwechslung bei der Repräsentation sein und vor allem ist er dabei auch noch wirklich gut geschrieben.
In Miles Morales spielst du essenziell ebenfalls einen Kriminellen.

Antworten