Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Guthwulf »

Blöde Frage... bin nu nach 26 Spielstunden in Akt 2 angekommen... Am Anfang wird da ja eine gewisse zeitliche Dringlichkeit suggeriert (Stichwort blaue vs. rote Pillen). Ist die real? Gibts ein "Zeitlimit" für Akt 2?
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Symm
Beiträge: 342
Registriert: 22. Feb 2016, 18:22
Kontaktdaten:

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Symm »

Santiago Garcia hat geschrieben:
15. Dez 2020, 18:38
Fand's auch erstaunlich, dass die Polizisten in der Szene nicht mal sanft nachhaken, was es mit den ganzen Einschusslöchern in deinem Auto auf sich hat^^.
Das ging mir genauso. Entweder waren die Gegner so schlecht, aber gefühlt hätte mein Auto aussehen müssen wie ein Nudelsieb und noch Dampfen an der ein oder anderen Stelle.

Andererseits wissen wir nicht ob es in NC einen TÜV gibt bzw. das Fahrzeug irgendwelchen Vorschriften entsprechen muss :mrgreen:
Zuletzt geändert von Symm am 16. Dez 2020, 15:29, insgesamt 2-mal geändert.
Steam: Symm Xbox: Symmster PSN: Symmse

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Guthwulf »

Symm hat geschrieben:
16. Dez 2020, 15:26
Santiago Garcia hat geschrieben:
15. Dez 2020, 18:38
Fand's auch erstaunlich, dass die Polizisten in der Szene nicht mal sanft nachhaken, was es mit den ganzen Einschusslöchern in deinem Auto auf sich hat^^.
Das ging mir genauso. Entweder waren die Gegner so schlecht, aber gefühlt hätte mein Auto aussehen müssen wie ein Nudelsieb und noch Dampfen an der ein oder anderen Stelle.

Andererseits wissen wir nicht ob es in NC einen TÜV gibt bzw. das Fahrzeit irgendwelchen Vorschriften entsprechen muss :mrgreen:
Uhm... das ist Cyberpunk... und Night City... die Polizisten wären vermutlich misstrauisch geworden, wenn das Auto mit den offensichtlichen "Low Lifes" drin keine Einschusslöcher hätte...

EDIT: Zu der Polizistin, die sie durchlässt. Vielleicht ist selber in Watson aufgewachsen und hatte deshalb ein weiches Herz. Oder sie dachte: besser die beiden verdächtig aussehenden Fahrer sollten "sicher" weggesperrt im Slum Watson sein, als frei in den "Reichenvierteln" von Night City Schaden anzurichten. Oder sie fand Jackie wirklich nett oder hatte keinen Bock Ärger mit den beiden zu haben und später Formulare ausfüllen zu müssen. Gibt so viele Erklärungen für ihr Verhalten.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 708
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von DickHorner »

Ja, oder Jedi Mind Tricks, oder Telekinese, alles sehr wahrscheinlich.

ClintSchiesstGut
Beiträge: 475
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Guthwulf hat geschrieben:
16. Dez 2020, 15:12
Blöde Frage... bin nu nach 26 Spielstunden in Akt 2 angekommen... Am Anfang wird da ja eine gewisse zeitliche Dringlichkeit suggeriert (Stichwort blaue vs. rote Pillen). Ist die real? Gibts ein "Zeitlimit" für Akt 2?
Ich hoffe mal NEIN. :)

Bin gerade ausgiebig die Neben Missionen am machen und meine V ist bei 30%, Johnny auf 20% und die 'Platine' auf 10%.

V hat zwischenzeitlich mal "Husten" und dann steht Johnny neben dem Char, aber das juckt mich jetzt schon über 5 Stunden in den Nebenaufgaben nicht die Bohne. :)
:whistle:

Benutzeravatar
Herr Hesse
Beiträge: 149
Registriert: 12. Okt 2018, 11:35

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Herr Hesse »

Guthwulf hat geschrieben:
16. Dez 2020, 15:12
Blöde Frage... bin nu nach 26 Spielstunden in Akt 2 angekommen... Am Anfang wird da ja eine gewisse zeitliche Dringlichkeit suggeriert (Stichwort blaue vs. rote Pillen). Ist die real? Gibts ein "Zeitlimit" für Akt 2?
Ich hoffe das ist kein Spoiler... Ich versuche mal zu umschreiben.
Das ist am Ende auch nicht ganz klar, ich war bei 50 %, ein Wrack und scheinbar kurz vorm Abnippeln. Zumindest hats noch für mein Happy End gelangt ;) 8-)
Andre meinte da stand was von 6 Monaten.
Ich vermutete einen Zusammenhang deines fortgeschrittenen Verfalls mit dem Synapsen Problem und dem Wert aus dem Charakter Sheet. Deswegen habe ich dann Gas gegeben und nicht mehr alle offenen Nebenquests gemacht.
Vielleicht weis ja jemand mehr.
SpoilerShow
Ich ging davon aus, das man ab einem bestimmten Wert nicht mehr in seinen Körper zurück kann ohne sofort zu sterben. Es gibt ja auch die Option Johnny den Körper zu überlassen. Laut Alt wären die Beiden kompatibel und gesund. Die kann dich natürlich auch veräppeln, die KI
"Ich hab zwar keine Ahnung, aber ich erklärs euch trotzdem"
Gamer since '76

Benutzeravatar
Herr Hesse
Beiträge: 149
Registriert: 12. Okt 2018, 11:35

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Herr Hesse »

DickHorner hat geschrieben:
16. Dez 2020, 15:55
Ja, oder Jedi Mind Tricks, oder Telekinese, alles sehr wahrscheinlich.
In Shadowrun wäre das alles ganz einfach :mrgreen:
"Ich hab zwar keine Ahnung, aber ich erklärs euch trotzdem"
Gamer since '76

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Guthwulf »

Herr Hesse hat geschrieben:
16. Dez 2020, 17:34
Guthwulf hat geschrieben:
16. Dez 2020, 15:12
Blöde Frage... bin nu nach 26 Spielstunden in Akt 2 angekommen... Am Anfang wird da ja eine gewisse zeitliche Dringlichkeit suggeriert (Stichwort blaue vs. rote Pillen). Ist die real? Gibts ein "Zeitlimit" für Akt 2?
Das ist am Ende auch nicht ganz klar ... Vielleicht weis ja jemand mehr.
Hab an anderer Stelle inzwischen folgende Aussage gefunden: "Das limit nimmt nur zu je weiter du in der mainstory kommst." Also kann man sich ewig Zeit lassen, mit Nebenaktivitäten. Hab das aber bisher nicht verifiziert.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1312
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Jon Zen »

Herr Hesse hat geschrieben:
16. Dez 2020, 09:39
Probleme in den 40 Stunden
Insgesamt musste ich den Rechner 4 mal neu starten weil das Zielkreuz/Mouse over nicht mehr funktionierte.
Ich hatte einen ähnlichen Bug, bei dem ich nicht mehr in Dialogen scrollen konnte, Neuladen half zum Glück. Die Ladezeiten sind ein großer Pluspunkt, sie dauern auf meiner M2 Festplatte nur ca. 10-15 Sekunden.
Guthwulf hat geschrieben:
16. Dez 2020, 18:28
Herr Hesse hat geschrieben:
16. Dez 2020, 17:34
Guthwulf hat geschrieben:
16. Dez 2020, 15:12
Blöde Frage... bin nu nach 26 Spielstunden in Akt 2 angekommen... Am Anfang wird da ja eine gewisse zeitliche Dringlichkeit suggeriert (Stichwort blaue vs. rote Pillen). Ist die real? Gibts ein "Zeitlimit" für Akt 2?
Das ist am Ende auch nicht ganz klar ... Vielleicht weis ja jemand mehr.
Hab an anderer Stelle inzwischen folgende Aussage gefunden: "Das limit nimmt nur zu je weiter du in der mainstory kommst." Also kann man sich ewig Zeit lassen, mit Nebenaktivitäten. Hab das aber bisher nicht verifiziert.
Es gibt auch laut dem Gamestar-Guide "Cyberpunk 2077: 10 Tipps, die wir vor dem ersten Spielstart gern gewusst hätten" (gamestar plus - https://www.gamestar.de/artikel/cyberpu ... -euch-zeit) keine Zeitlimits. Man kann die Panikmache ignorieren und alle Nebenquests erledigen.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Smartie
Beiträge: 207
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Smartie »

War gerade dabei die Wahnsinnsquest "The Hunt" abzuschließen - Atmosphäre wie bei True Detective 1! Leider gibts jetzt am Ende massive BUgs- habe neun! Mal neugestartet, aber das Spiel crasht immer wieder....:(
Edit:
So, nach dem 15ten Neustart habe ich einen Weg gefunden, die Quest zu beenden. Wen jemand von euch auch dieses Crash bekommen sollte:
PM an mich, dann könnt ihr euch viel Zeit sparen. Ich will hier nix spoilern...

Edit 2:
Leider gibts am Ende der Quest in einer Animation den nächsten Crash, so dass ich diese nicht beenden kann.
Ich denke, dass wars von meiner Seite- ich werde erstmal auf einen neuen Patch warten (müssen). SEHR, SEHR SCHADE!

Benutzeravatar
Tempest
Beiträge: 80
Registriert: 18. Jul 2017, 21:22

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Tempest »

Also mir macht es immer noch sehr viel Spaß. Ich habe gerade meinen ersten Satz Mantisklingen bekommen. Hola sind die genial. Die Kampfschauplätze sehen jetzt aus wie ein Puzzlespiel bei dem jemand die Teile auf dem Bode verstreut hat :mrgreen:

Benutzeravatar
Glibberkeks
Beiträge: 13
Registriert: 10. Mai 2018, 16:19

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Glibberkeks »

Bzgl. dem Ende.
Andre Peschke hat geschrieben:
15. Dez 2020, 22:38
Herr Hesse hat geschrieben:
15. Dez 2020, 22:08

Mein Ende
SpoilerShow
Hattest du auch das Nomaden Ende mit Unterstützung von Alt? Klang so nach der Entscheidung, geh du in den Körper zurück und verrecke gleich. Mit den 6 Monaten habe ich nix mitbekommen.
Ich dachte ich komm lebend raus, fall Panam in die Arme und geb den Löffel ab. Kann sein, das es vielleicht was mit deinem Wert der Silverhand Übernahme (50% bei mir) zu dem Zeitpunkt zu tun hat.
SpoilerShow
Mein Ende war identisch mit deinem (beim ersten Mal, hab danach auch nochmal den Weg Richtung Blackwall angetreten), bin aber recht sicher, es hieß vorher ich geh drauf, hab aber noch 6 Monate. Kann man die Übernahme durch Johnny denn noch viel weiter drücken? Müsste mal schauen. Hab die Pillen eingeworfen wo es nur geht, weil ich fand, dass der Typ ein Arschloch ist. Seine Sidequest mit dem Grab, wo er menschlicher ruberkommt, hab ich erst heute nachgeholt. Dumm, die nicht im Hauptstrang zu haben
SpoilerShow
Ging mir ganz genauso. Ich habe nichts von den übrigen 6 Monaten Lebensdauer mitbekommen. Alt hat mir nur grob gesagt " Du kannst nicht lebend in deinen Körper zurückkehren - Johnny hingegen schon." Umso überraschter war ich dann als V nur einmal Nasenbluten hatte und mit Panam zusammen in die Nacht gefahren ist.
Nachdem ich gegoogled habe warum ich plötzlich noch lebe, habe ich erst von den übrigen 6 Monaten erfahren.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 5881
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Andre Peschke »

Smartie hat geschrieben:
16. Dez 2020, 19:08
Leider gibts am Ende der Quest in einer Animation den nächsten Crash, so dass ich diese nicht beenden kann.
Ich denke, dass wars von meiner Seite- ich werde erstmal auf einen neuen Patch warten (müssen). SEHR, SEHR SCHADE!
Hast du den neuen NVidia-Treiber schon drauf (falls du auf GeForce spielst)? Da kam einer gestern oder vorgestern. Wäre sonst einen Versuch wert. Auch mal die Einstellungen vom GeForce-Experience-Optimierungstool zu benutzen kann helfen.

Andre

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1417
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von philoponus »

Andre Peschke hat geschrieben:
17. Dez 2020, 10:03
Hast du den neuen NVidia-Treiber schon drauf (falls du auf GeForce spielst)? Da kam einer gestern oder vorgestern. Wäre sonst einen Versuch wert. Auch mal die Einstellungen vom GeForce-Experience-Optimierungstool zu benutzen kann helfen.

Andre
Tatsächlich. Gar keine Notification bekommen. Danke für den Hinweis.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Guthwulf »

Super das man sein Fahrzeug, egal wo man sich befindet, jederzeit mit Tastendruck rufen kann:

Bild

:shock: :D :lol: ;) :whistle:
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Smartie
Beiträge: 207
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Smartie »

Andre Peschke hat geschrieben:
17. Dez 2020, 10:03
Smartie hat geschrieben:
16. Dez 2020, 19:08
Leider gibts am Ende der Quest in einer Animation den nächsten Crash, so dass ich diese nicht beenden kann.
Ich denke, dass wars von meiner Seite- ich werde erstmal auf einen neuen Patch warten (müssen). SEHR, SEHR SCHADE!
Hast du den neuen NVidia-Treiber schon drauf (falls du auf GeForce spielst)? Da kam einer gestern oder vorgestern. Wäre sonst einen Versuch wert. Auch mal die Einstellungen vom GeForce-Experience-Optimierungstool zu benutzen kann helfen.

Andre
HI Andre, danke für den Tipp, das werde ich ausprobieren!
Edit: Hab über Windows nach dem aktuellsten Treiber suchen lassen und den scheine ich bereits zu haben.

Benutzeravatar
Pikachu
Beiträge: 192
Registriert: 1. Nov 2020, 09:49

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Pikachu »

Ich glaube nicht dass man über Windows Update die aktuellsten Game ready Treiber bekommt. Soweit ich weiß muss man dafür GeForce experience installieren und einen Nvidia Account haben
Schwerkraft ist eine Lüge der Medien

Smartie
Beiträge: 207
Registriert: 11. Sep 2017, 09:07

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Smartie »

Pikachu hat geschrieben:
17. Dez 2020, 19:30
Ich glaube nicht dass man über Windows Update die aktuellsten Game ready Treiber bekommt. Soweit ich weiß muss man dafür GeForce experience installieren und einen Nvidia Account haben
OK, dann werde ich das mal ausprobieren. Ich hab leider nur wenig Plan:(

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2921
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Heretic »

Hier bekommt man auch ohne Geforce Experience aktuelle Treiber:
https://www.nvidia.de/Download/index.aspx?lang=de

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Cyberpunk 2077 - das Spielerlebnis

Beitrag von Guthwulf »

Ich finds doof, das man scheinbar Fahrzeuge, die man zufällig irgendwo findet oder sich "ausborgt", nicht in die eigene Garage stellen und dauerhaft behalten kann. Hoffe, da wird noch was gepatched. Fahre nämlich die letzten Stunden mit ner richtig geilen Karre rum und möchte die nicht verlieren. Die bringt nämlich großen Fahrspaß mit einem fett röhrenden Rennmotor. :dance: :whistle:

Innenausstattung als Zweisitzer, mit Rennsportsitzen und in rot-schwarzem Leder eingekleidetem Cockpit.

Bild

Von außen sieht der Wagen auch nicht übel aus. Insb. die transparente rote Motorhaube mit LED-Lichtelementen (für nachts) ist schick.

Bild

In was gurkt ihr denn so durch Night City? Irgendwas bestimmtes oder das was grad greifbar ist?

EDIT:

Was mir außerdem aufgefallen ist, ist die Vielfalt ein kleinen Szenen, die sich im Alltag in Night City abspielen. Beispielsweise in diesem Screenshot auf Steam siehe z.B. die beiden NPCs im Hintergrund am Pier, die sich aneinander anlehnen und verträumt aufs Wasser schauen. Ich stolpere auch nach 33 Stunden an jeder Ecke über neue kleine Szenen. Das trägt für mich ganz enorm die Illusion einer lebenden Stadt. Man kann sich die Illusion natürlich schnell zerstören, in dem auf NPCs ballert, den Straßenverkehr blockiert oder anderen GTA Unsinn macht. Darauf reagieren die gewohnt gar nicht oder bekloppt. Aber wenn man einfach mal Spazieren geht, gibts in Night City auch bei den NPCs alle paar Schritte was Nettes zu entdecken. Zusammen mit der Gestaltung der Stadt und der Soundkulisse zieht mich das unglaublich in die Spielwelt. Selten so ein immersives Erlebnis gehabt.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Antworten