Runde #298: Jahresrückblick 2020

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Tyrosh22
Beiträge: 248
Registriert: 31. Jul 2016, 14:29

Runde #298: Jahresrückblick 2020

Beitrag von Tyrosh22 »

Mir hat die Folge sehr gut gefallen, besonders eure kreativen Kategorien. Dadurch hatte der Jahresrückblick eine angenehme Leichtigkeit und eine persönliche Note. Das mag ich lieber als so komplette Rundumschläge, bei denen alle großen Releases besprochen und eingeordnet werden, Diskussionen um "Spiele des Jahres" geführt werden, als ginge es um die Verleihung eines hochdotierten Preises. Da hat mir in eurem Gespräch gefallen, dass immer drei Spiele in den Raum gestellt wurden, jeweils mit Begründung und Austausch darüber, aber keine Diskussion auf der Ebene, wer "recht hat".

Danke für die Folge! :)
Meine zwei YouTube Projekte:

gameWitty - Kurze Essays zu kurzen Videospielen. Als Video und als Text.
inkWitty - Videos zu Füllern, Tinten und die Freude am Schreiben.

Voigt
Beiträge: 2565
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Voigt »

Eine Fragen/Hinweise zu der Folge:
Schade das Dom nicht wie versprochen so nach einer Stunde oder so in der Folge nochmal auf den Biertee zu sprechen kam, ob der besser wurde über Zeit.
Ich fand in dieser Folge habe ich zu oft Sebastians Atmung und Tastatur gehört, weiß nicht warum das Mikro anscheined diesmal so empfindlich war.
Allgemein gut dass Cyberpunk Folge um eine Woche verschoben wurde, da ja jetzt auch Patch 1.05 rauskam der wohl wieder einiges gefixt hat. So könnt ihr statt Releasebesprechung direkt noch die ersten paar kritischen Patches mitnehmen, für eine Folge die für immer so stehen bleiben wird.

Zu den Awards selbst, mir fällt wieder auf wie wenige aktuelle Spiele ich so spiele. Dieses Jahr nur bissel Doom Eternal angespielt und CoD Warzone im Oktober oder so angefangen.

Benutzeravatar
nachtgiger
Beiträge: 140
Registriert: 25. Jan 2019, 08:42

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von nachtgiger »

Für mich war Ori and the Will of the Wisps das Spiel des Jahres. Schön, dass es Andre auch so gut gefallen hat. Alles in allem ein gutes Spiele-Jahr, zumal ich noch Red Dead Redemption 2 und Horizon Zero Dawn nachholen durfte (!! :violin: ). War super, das Jahr noch mal Revue passieren zu lassen und sich an einige tolle Momente zurückerinnern zu können.

Dr_Hasenbein
Beiträge: 537
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Dr_Hasenbein »

Toll, dass hier mal ein paar kleinere, insgesamt eher ungewöhnlichere Spiele gewürdigt wurden.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1480
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Soulaire »

Fand es ein sehr enttäuschendes Spiele-Jahr. Von AAA hab ich nichts erwartet, wurde aber auch nicht positiv überrascht.
Indie-Games 2020 hingegen waren sehr ernüchternd.
Sowas wie Obra Dinn, Outer Worlds oder Baba is you gab es schlicht nicht in diesem Jahr.
Spiele wie Hades oder Ori 2 wurden auch nur wegen ihrem High-Production Values in den Himmel gelobt, auf jeglicher andere Ebene waren die nämlich ziemlich generisch und einfallslos. Quasi AAA-games mit dem warmen Indie-Deckmantel.
Habe aber noch Hoffnung für 2021.

Benutzeravatar
Errorelli
Beiträge: 154
Registriert: 4. Aug 2016, 16:40
Wohnort: Kühnhaide

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Errorelli »

Bester Jahresrückblick den ich seit langem gehört oder gesehen habe.
Interessante Ideen und coole neue Betrachtungsweisen. Auch war es dadurch schön locker.

Klasse Folge so kurz vor Weihnachten! :)

Sam Sepiol
Beiträge: 25
Registriert: 20. Dez 2020, 22:02

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Sam Sepiol »

Lustigster Moment, die Reaktion von Dom und Andre auf Sebastians Enttäuschung des Jahres.

Oder war es doch Dom und Andre sagen zusammen ihre Enttäuschung ? :P

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1413
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Jon Zen »

Wer hätte den Award "lustigstes Spiel des Jahres" gewonnen?
Für mich ist es Wasteland 3, gibt aber einige gute Kandidaten (gewollt und auch nicht).
Soulaire hat geschrieben:
23. Dez 2020, 23:23
Spiele wie Hades oder Ori 2 wurden auch nur wegen ihrem High-Production Values in den Himmel gelobt, auf jeglicher andere Ebene waren die nämlich ziemlich generisch und einfallslos. Quasi AAA-games mit dem warmen Indie-Deckmantel.
Dieser Hass. :lol: So böse habe ich noch nie jemanden über diese beiden Spiele lästern hören. Zu Ori 2 kann ich nichts sagen, aber Hades als einfallslos zu bezeichnen, ist eine haltlose These (oder sollte man begründen, dann kommt von mir immerhin ein "agree to disagree" ). Warum Hades so gut ist, hat ja André in der Wertschätzung und im Jahresrückblick gut begründet.

Mir hat die Folge auch sehr gut gefallen. Schade, dass es Ghost of Tsushima nicht für den PC gibt, hätte es gerne gespielt.

Benutzeravatar
Soulaire
Beiträge: 1480
Registriert: 28. Mär 2016, 06:44

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Soulaire »

Soulaire hat geschrieben:
23. Dez 2020, 23:23
Spiele wie Hades oder Ori 2 wurden auch nur wegen ihrem High-Production Values in den Himmel gelobt, auf jeglicher andere Ebene waren die nämlich ziemlich generisch und einfallslos. Quasi AAA-games mit dem warmen Indie-Deckmantel.
Dieser Hass. :lol: So böse habe ich noch nie jemanden über diese beiden Spiele lästern hören. Zu Ori 2 kann ich nichts sagen, aber Hades als einfallslos zu bezeichnen, ist eine haltlose These (oder sollte man begründen, dann kommt von mir immerhin ein "agree to disagree" ). Warum Hades so gut ist, hat ja André in der Wertschätzung und im Jahresrückblick gut begründet.
Wenn es sonst keine Gegenstimmen zu diesen Spielen gibt, kann man schonmal etwas provokanter sein, :p

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1402
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Alienloeffel »

Soulaire hat geschrieben:
23. Dez 2020, 23:23
Fand es ein sehr enttäuschendes Spiele-Jahr. Von AAA hab ich nichts erwartet, wurde aber auch nicht positiv überrascht.
Indie-Games 2020 hingegen waren sehr ernüchternd.
Sowas wie Obra Dinn, Outer Worlds oder Baba is you gab es schlicht nicht in diesem Jahr.
Spiele wie Hades oder Ori 2 wurden auch nur wegen ihrem High-Production Values in den Himmel gelobt, auf jeglicher andere Ebene waren die nämlich ziemlich generisch und einfallslos. Quasi AAA-games mit dem warmen Indie-Deckmantel.
Habe aber noch Hoffnung für 2021.
High production value macht Hades ja erst so brillant, weil all die kleinen Dinge ineinander greifen und das gameplay gepolished ist wie die Angst ;-)

Ich weiß noch gar nicht was ich am besten fand 2020. Doom Eternal war enttäuschend, dafür waren Squadrons und FFVII Remake sehr geil (aus völlig unterschiedlichen Gründen).
Die Folge war super, die besten Ladebildschirme hatte aber Squadrons.

BlackSun84
Beiträge: 425
Registriert: 10. Feb 2016, 17:42

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von BlackSun84 »

Ich trinkge zur Entspannung im Büro gerne Hopfen-Melisse-Tee. Ist ja quasi Biertee 0,5 :D .Ich habe mich in diesem Jahr geärgert, meine PS4 bereits in 19 verkauft zu haben, freue mich aber auf eine PS5 in 21, um Titel wie Ghost of Tsushima oder TLOU2 nachzuholen. Mein Spiel des Jahres war und ist auf jeden Animal Crossing New Horizons. Pure Entspannung, gerade nach der Arbeit oder vor dem Schlafengehen. Die Insel von mir und meiner Frau ist einfach gemütlich und weder Schwester Nora noch Onkel Ede oder Bro Quentin möchte ich missen.

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 301
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von DieTomate »

Ich habe bisher nur ein Spiel gespielt, das dieses Jahr erschienen ist: Doom Eternal. Hades folgt noch. Bei Doom sehe ich das Potenzial zum Spiel des Jahres, wenn es nur aus den Kämpfen bestehen würde. Die sind so toll, so schnell, so fordernd, und mit dem DLC wurde noch kompromisslos einer drauf gesetzt - ungewöhnlich für eine AAA Produktion. Selbst nach zwei Durchgängen habe ich immer noch nicht das Gefühl, das Spiel zu beherrschen. Das Problem ist leider alles, was abseits der Kämpfe passiert. Das ist bestenfalls akzeptabel (Super Mario), im schlimmsten Fall Zeitverschwendung (Fortress of Doom). Hm...

Wenn wir schon bei willkürlichen Kategorien sind: Beste Waffe/bestes Werkzeug 2020? Ich nominiere die Super Shotgun aus Doom Eternal. Diese ist so schon stark für Kombos. Aber mit dem Meathook wird sie zur vielseitigsten Waffe im Spiel. Per Slingshot von einem Ende der Arena zur anderen fliegen? Kein Problem. Oder man nutzt es als dritten Dash. Und nach dem Upgrade kommt man damit schnell an Armor Boni.

Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3712
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Vinter »

Die Super Mario Teile sind das Salz in der Suppe in Doom Eternal. Ich würde mir wünschen, mehr AAA Titel würden sich trauen, einfach mal zu akzeptieren, dass sie Spiele sind. Statt der Illusion, eine "glaubwürdige" und sich ernst nehmende Welt zu präsentieren, macht Doom Eternal einfach mal was, was cool ist. Man hört das Spiel fast fragen "Ja wieso denn nicht Inspirationen bei Super Mario suchen? Ist doch geil!"

Super! Für mehr hochwertige Spiele, die einfach nur Spiele sind.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 989
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Varus »

Sehr schöne Folge mit einigen komödiantischen Highlights dieses Jahres :) wegen mir hättet ihr euch gerne auch noch mehr abstruse Kategorien ausdenken und entsprechend prämieren dürfen.

Ich habe 2020 erstaunlich wenig aus diesem Jahr gespielt. Fing eigentlich ziemlich stark an mit Ori 2 und Doom:Eternal dann kam aber sehr lange nichts aktuelles mehr. Viele tolle JRPGs und Replays von älteren Sachen.

Bei mir streitet sich momentan Hades mit Ori and the Will of the Wisp um mein Goty. Hades hat momentan die Nase vorn, ist aber eben auch noch recht frisch bei mir. Hab über die Feiertage nur die Switch. Der Ori 2 - Port soll ja echt gut sein. :think: Der Indiemarkt war wieder mal ziemlich toll dieses Jahr! So viel Polish in Gameplay und Artstyle! Ganz groß! Hinzukommt, dass ich erst im Sommer Outer Wilds nachgeholt habe.
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 301
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von DieTomate »

Vinter hat geschrieben:
24. Dez 2020, 10:31
Die Super Mario Teile sind das Salz in der Suppe in Doom Eternal. Ich würde mir wünschen, mehr AAA Titel würden sich trauen, einfach mal zu akzeptieren, dass sie Spiele sind. Statt der Illusion, eine "glaubwürdige" und sich ernst nehmende Welt zu präsentieren, macht Doom Eternal einfach mal was, was cool ist. Man hört das Spiel fast fragen "Ja wieso denn nicht Inspirationen bei Super Mario suchen? Ist doch geil!"

Super! Für mehr hochwertige Spiele, die einfach nur Spiele sind.
Wie gesagt, akzeptabel. Dennoch, je schneller ich zum nächsten Gegner komme, desto besser.

Derherrtobi
Beiträge: 1
Registriert: 24. Dez 2020, 23:40

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Derherrtobi »

Hey Sebastian, sind dir bei der Stelle mit der Haushälterin in Ghost of tsushima wirklich nicht die Tränen gekommen? ☺️ Das fand ich doch sehr emotional

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 1045
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Wudan »

Wie hiess nochmal dieses Kneipen-Spiel das von Dom so gemocht wurde? Das würd ich mir gerne mal anschauen.

Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 228
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Dom Schott »

Wudan hat geschrieben:
25. Dez 2020, 20:37
Wie hiess nochmal dieses Kneipen-Spiel das von Dom so gemocht wurde? Das würd ich mir gerne mal anschauen.
Travellers Rest: https://store.steampowered.com/app/1139 ... lers_Rest/
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://okcool.space/

Benutzeravatar
Wudan
Beiträge: 1045
Registriert: 26. Dez 2015, 21:16
Kontaktdaten:

Re: Runde #298 - Jahresrückblick 2020

Beitrag von Wudan »

Vielen Dank! :)

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 687
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Runde #298: Jahresrückblick 2020

Beitrag von Filusi »

Ich bin noch nicht durch, hab mich dann aber doch arg vor den Kopf gestoßen gefühlt, als du @Dom sagtest, das Iron Harvest für dich eine Enttäuschung des Jahres war. Oo

Klar du meinst den MP (das habe ich schon verstanden und für mich ist der auvh nicht wichtig), aber selbst zum SP sagst du nur, er war ok (im Kontext des Gesagten hört es sich sogar nur wie ein "ganz nett" an) und wenn er nichtmal reicht um die Enttäuschung auszugleichen...

Ich weiss ja nicht, das klang in der Wertschätzung dann doch noch ganz schön anders, auf der ich u. a. auch meinen Kauf von IH, vor ein paar Tagen, begründet habe.

Antworten