Runde #299: Cyberpunk 2077

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
lnhh
Beiträge: 2043
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von lnhh »

Lustig wie die Auffassungen sich unterscheiden koennen.

Finde es immer wieder spannend, mit welcher Energie in den Cyperpunk Threads hier das (subjektive) Versagen des Spiels proklamiert wird.
Fuck Tapatalk

Floki
Beiträge: 297
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Floki »

lnhh hat geschrieben:
30. Mär 2021, 12:31
Wenn du der Typ "Fehlersucher" / "aufploppende Schatten machen das Spiel unspielbar" bist, warte.
:-D :-D :-D Bester Kommentar seit langem und fasst sehr schön diese komische Gamer Mentalität zusammen.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1482
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Lurtz »

lnhh hat geschrieben:
30. Mär 2021, 12:31
Das Spiel war auch schon zu Release gut. Es ist halt eine Frage der Erwartungen / Anspruchshaltung etc.
Wenn du Openworld Rollen/Actionspiele magst, kaufs einfach. 40h kann man damit easy Spass haben.

Wenn du der Typ "Fehlersucher" / "aufploppende Schatten machen das Spiel unspielbar" bist, warte.
Nice try das so zu framen ;) Nein, die Fehler, die das Spiel hat, sind keine Frage der Erwartungen, die sind einfach objektiv da.

Ich würde eher sagen wenn man Fan linearer Actionspiele mit hybridem Gameplayansatz (Stealth, Hacking, offener Kampf) ist, kann man zugreifen. Dann ignoriert man die ganzen Probleme der OpenWorld einfach und kann recht linear durch die guten Mainquests durchgehen. Die sollte ja jetzt hoffentlich so weit gefixt sein, dass alle Plotstopper weg sind.
Floki hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:04
:-D :-D :-D Bester Kommentar seit langem und fasst sehr schön diese komische Gamer Mentalität zusammen.
Klar, der Film-Fan wäre begeistert wenn er eine Fassung mit zig Schnittfehlern und fehlerhaften CGI-Effekten bekommt, aber immerhin jeden Monat einen Patch mit weniger Fehlern downloaden darf.

Was eine unsinnige Aussage, den Zustand von Cyberpunk auf eine "komische Gamer-Mentalität" zu schieben. Es ist eher erstaunlich wie so ein fehlerhaftes Produkt so viel Umsatz generieren kann. DAS geht fast nur bei den komischen Gamern...

lnhh
Beiträge: 2043
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von lnhh »

Lurtz hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:06
Es ist eher erstaunlich wie so ein fehlerhaftes Produkt so viel Umsatz generieren kann. DAS geht fast nur bei den komischen Gamern...
Es ist eher erstaunlich, wie vehement manche Leute Anderen den Spass abschreiben wollen ;-)

Aber wir drehen uns hier im Kreis. Zum 30. Mal in den Threads hier im Forum. Bei Cyberpunk wird hier niemand auf einen Nenner kommen.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1166
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von DexterKane »

Jupp, ich hab mich aus der Diskussion absichtlich komplett raus gehalten, da ich sie an anderer Stelle schon intensiv geführt hatte, aber ich bin immer wieder erstaunt, wie stark das polarisiert.

Ich habe es in der nicht mehr kaufbaren PS4 Version durchgespielt und trotz all der objektiven Schwächen, die es zu Release zweifellos hatte, hab ich sehr viel Spaß damit gehabt. So sehr, dass ich die kommende PS5 Fassung (wenn ich denn dann mal ne PS5 kaufen darf) mit Sicherheit nochmal durchspielen werde. Nebenbei bemerkt hatte ich mit PS4 AC Valhalla (direkt im Anschluss gespielt) mehr technische Probleme, auch wenn das Spiel weniger Grafikglitches hatte.

Ich denke da ist einfach der Fokus ein anderer, ich sehe was das Spiel erzählerisch macht und verbringe gern Zeit mit den Figuren und der Welt, da sind mir Unzulänglichkeiten im Gameplay ziemlich egal dagegen und technische Mängel erst recht. Wenn man bei Kantenflimmern die Hasslatte kriegt, hilft das freilich nicht viel. :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Raptor 2101
Beiträge: 839
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Raptor 2101 »

TheDarkShadow hat geschrieben:
30. Mär 2021, 12:29
Meine Frage an die Spieler hier, weiter warten oder jetzt, wo das Update da ist kaufen und den Rabatt vom GoG Sale mitnehmen?
Probier es aus. Zur not mach einen Refund. Das Spiel sollte dich entweder sehr schnell in den Bann ziehen oder du wirst es, wie einige bezeugen, "nicht mögen" ... :ugly:

Ich hab das Spiel zum Release geholt und es mit der Version auf den PC durchgespielt. Bin augenscheinlich Fehlertolerant oder hatte Glück... :ugly: Für meinen teil hatte ich einen mehr als 60h Spaß. Aktuell ringe ich mit mir ob ich mit v1.2 nochmal ein Playthrough starten sollte...

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1482
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Lurtz »

lnhh hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:16
Es ist eher erstaunlich, wie vehement manche Leute Anderen den Spass abschreiben wollen ;-)

Aber wir drehen uns hier im Kreis. Zum 30. Mal in den Threads hier im Forum. Bei Cyberpunk wird hier niemand auf einen Nenner kommen.
Natürlich kann man mit Cyberpunk Spaß haben, trotz der ganzen Macken. Hatte ich in der Mainquest auch - als lineares Actionspiel. Alles andere war aber doch ziemlich enttäuschend.

Floki
Beiträge: 297
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Floki »

Lurtz hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:06
Floki hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:04
:-D :-D :-D Bester Kommentar seit langem und fasst sehr schön diese komische Gamer Mentalität zusammen.
Klar, der Film-Fan wäre begeistert wenn er eine Fassung mit zig Schnittfehlern und fehlerhaften CGI-Effekten bekommt, aber immerhin jeden Monat einen Patch mit weniger Fehlern downloaden darf.

Was eine unsinnige Aussage, den Zustand von Cyberpunk auf eine "komische Gamer-Mentalität" zu schieben. Es ist eher erstaunlich wie so ein fehlerhaftes Produkt so viel Umsatz generieren kann. DAS geht fast nur bei den komischen Gamern...
Findest Du? Na klar hat das Game Fehler, vermutlich. Ich hatte keine gefunden bzw. erlebt, war nicht auf der Suche und spielte am PC. Kann daran liegen.
Zum Film: Das ist lineares, statistisches Produkt. Wollen wir hier wirklich über die Unterschiede sprechen? Das ist sowas von nicht vergleichbar. Unterschiedliche Hardware Specs, Treiber Versionen, Exploits, etc.. Ich glaube, das liegt auf der Hand.

Und zur der Gamer Mentalität: So lange ich mich erinnern kann, ist diese Mentalität des Hochstachelns, des Flamen und Haten mir nur in dem Bereich Gaming in der Form untergekommen. Twitter, Reddit, 9GAG, you name it. Dieses Anspruchsdenken gepaart mit einer Erwartungshaltung plus Klugscheißen kenn ich aus keinem anderen Bereich in der Ausgeprägtheit. Klar, Dinge laufen nicht rund, klar, Dinge wurden vielleicht verschwiegen. Passiert, ist unsauber, vielleicht sogar strafbar. Aber was dann daraus gemacht wird, finde ich - nennen wir es - speziell und befremdlich.

Anstatt Spiele einfach nicht mehr zu kaufen oder abzustrafen, kommen Dinge wie Review Bombing vor und der nächste Titel wird dennoch vorbestellt. Ist halt so. Und das finde ich persönlich peinliches Kindergeschreihe, mehr nicht.

Voigt
Beiträge: 2450
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Voigt »

Es sind aber Millionen an Nutzern, auch wenn ein Produkt zehntausendd an negatives reviews go reviewbombing erhält, gibt es weiterhin Millionen an anderen Menschen die ein Spiel vorbestellen können.
Nur weil beides auftritt würde ich nicht davon ausgehen, dass die Leute in diesem Aspekt heuchlerich agiern, dass können durchaus einfach verschiedene Gruppen sein. Gibt genug "Gamer" auf der Welt.

Auch mit den Schwächen von Cyberpunk, es gibt diese zwar aber man kann ja trotzdem Spaß damit haben, den Spaß stellt ja niemand in Frage. Ich spiele ja auch Hearts of Iron IV, dass nach 5 Jahren immernoch eklatante Schwächen in KI und Design hat, trotzdem macht es mir Spaß, was über 2500h Spielzeit deutlich zeigen.

(Technische) Qualität und Spielspaß sind halt nicht dasselbe.

Floki
Beiträge: 297
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Floki »

Voigt hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:43
Nur weil beides auftritt würde ich nicht davon ausgehen, dass die Leute in diesem Aspekt heuchlerich agiern, dass können durchaus einfach verschiedene Gruppen sein. Gibt genug "Gamer" auf der Welt.
Stimmt grds.. Wenn ich mir aber YouTuber und viele anderen Streamer anschaue mit ihrem "CoD spiele ich nie wieder.", "So ein Scheiß...", etc.. und dann wird es dennoch wieder gezockt im nächsten Jahr, genau wie Fifa, macht es für mich halt die Bubble unglaubwürdig. Und ich denke, das sind keine zufälligen Wahrnehmungen. ;-)

Voigt
Beiträge: 2450
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Voigt »

Naja auf Influencer, sei es Streamer, YouTuber oder Twitternutzer würde ich eh nicht viel setzen. Zum einen sind die auch wieder nur eine ganz kleine Teilmenge der User, die sind hslt bloß sichtbar.
Und die hauen ja immer mal solche Aussagen raus, damit die schön diskutiert werden, damit die ihre Reichweite durch Bekanntheit erhalten.

Raptor 2101
Beiträge: 839
Registriert: 22. Mai 2016, 19:50

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Raptor 2101 »

Voigt hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:43
Auch mit den Schwächen von Cyberpunk, es gibt diese zwar aber man kann ja trotzdem Spaß damit haben, den Spaß stellt ja niemand in Frage. Ich spiele ja auch Hearts of Iron IV, dass nach 5 Jahren immernoch eklatante Schwächen in KI und Design hat, trotzdem macht es mir Spaß, was über 2500h Spielzeit deutlich zeigen.

(Technische) Qualität und Spielspaß sind halt nicht dasselbe.
Das kann ich nur unterschreiben.

Aus meiner Erfahrung hab ich Technisch schon wesentlich schlimmere Spiele gesehen. Ja ich sehe objektiv, dass das Spiel (besonders) auf Konsolen in einem indiskutablen Zustand ist. Für meinen Playthrough hat das keine Rolle gespielt. Ich hatte den ein oder anderen GrafikFehler und die Fahrzeugsteuerung ging mir echt auf den Senkel. Der Rest ist mir ehrlicherweise nicht aufgefallen. Viele Sachen haben sich dann erst in der Diskussion mit anderen Spielern als Fehler her rausgestellt. Ich gestehe auch gerne, dass ich solche spiele nicht als TheoriCrafter spiele, ob ein Perk funktioniert oder nicht, mehr ich daher im ersten Run eher nicht.

Ich hab das Spiel als DeusEx Ersatzdroge gespielt. Für mich war NightCity das, was Human Revolution/Mankind Devided immer werden sollte. Ich hatte meinen Spaß und empfehle es jedem PC Gamer der ein entsprechendes Grafikkarte hat ... :D

PS: als Paradox Spieler ist man ja LifeTime patching gewohnt, von daher zähle ich wohl zu den "komischen Gamern"

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1482
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Lurtz »

Floki hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:32
Findest Du? Na klar hat das Game Fehler, vermutlich. Ich hatte keine gefunden bzw. erlebt, war nicht auf der Suche und spielte am PC. Kann daran liegen.
Zum Film: Das ist lineares, statistisches Produkt. Wollen wir hier wirklich über die Unterschiede sprechen? Das ist sowas von nicht vergleichbar. Unterschiedliche Hardware Specs, Treiber Versionen, Exploits, etc.. Ich glaube, das liegt auf der Hand.
Natürlich ist es komplexer, aber auch nicht gerade Rocket Science. Zumal wir hier die größten Probleme auf Konsole haben, was standardisierte Plattformen sind. Also das erklärt den Zustand hier nicht, ebenso wenig wie Fehler in statischen Cutscenes.
Wie gesagt, ich kritisiere ja nicht ein paar Glitches im Sandbox-Gameplay, sondern reproduzierbare Fehler.
Und zur der Gamer Mentalität: So lange ich mich erinnern kann, ist diese Mentalität des Hochstachelns, des Flamen und Haten mir nur in dem Bereich Gaming in der Form untergekommen. Twitter, Reddit, 9GAG, you name it. Dieses Anspruchsdenken gepaart mit einer Erwartungshaltung plus Klugscheißen kenn ich aus keinem anderen Bereich in der Ausgeprägtheit. Klar, Dinge laufen nicht rund, klar, Dinge wurden vielleicht verschwiegen. Passiert, ist unsauber, vielleicht sogar strafbar. Aber was dann daraus gemacht wird, finde ich - nennen wir es - speziell und befremdlich.
Dann warst du zu Themen wie The Last Jedi oder irgendwelchen verkorksten Blu-Ray-Masters mit abweichenden Farben (Die Gefährten erste Blu-ray-Version) oder wenn mal wieder ein Schwarzer oder eine Frau gecastet wird, statt dem gewünschten männlichen Weißen, wohl nicht im Internet :ugly:

Inkognito
Beiträge: 468
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Inkognito »

Ich darf einen Vergleich wählen:
The Terminator, 1988, VHS, 480p, 4:3 Bild, deutsche Synchro, Mono-Ton, 15 Minuten geschnitten, Quelle ist eine abgenutze Kinokopie

Kann man den Film so präsentiert super finden?
Kann man durchaus.
Je nachdem was man kennt, was mein weiß, was man sich vorstellen kann und wie die eigenen Ansprüche sind.

Zum Vergleich:
The Terminator, 1984, Kino, neue 35mm Kopie, Cinemascope, uncut, OV, 5.1 Sound.
Dies lässt den Film in deutlich besserem Lichte erstrahlen!

-> Die Welt hat jetzt die obige Version bekommen, und die Frage ist, gibt es die unten beschriebene Version?!?

Floki
Beiträge: 297
Registriert: 25. Dez 2019, 15:41

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Floki »

Lurtz hat geschrieben:
30. Mär 2021, 14:23
Dann warst du zu Themen wie The Last Jedi oder irgendwelchen verkorksten Blu-Ray-Masters mit abweichenden Farben (Die Gefährten erste Blu-ray-Version) oder wenn mal wieder ein Schwarzer oder eine Frau gecastet wird, statt dem gewünschten männlichen Weißen, wohl nicht im Internet :ugly:
Hm, ist das nicht thematisch alles verwand? Meinetwegen unter dem Geek-oder Nerdtum?
Ich würde mich jedenfalls wundern, wenn man online derartige digitale Fackelzüge bei bspw. einem Facelift einer C Klasse oder einem Redesign einer Makita Reihe erleben würde.

Rick Wertz
Beiträge: 534
Registriert: 13. Apr 2018, 10:40

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Rick Wertz »

Floki hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:32
Findest Du? Na klar hat das Game Fehler, vermutlich. Ich hatte keine gefunden bzw. erlebt, war nicht auf der Suche und spielte am PC. Kann daran liegen.
Dann bist du schlicht und ergreifend nicht sehr aufmerksam. Auch die PC-Version hat Probleme ohne Ende.
Raptor 2101 hat geschrieben:
30. Mär 2021, 13:28
Probier es aus. Zur not mach einen Refund. Das Spiel sollte dich entweder sehr schnell in den Bann ziehen oder du wirst es, wie einige bezeugen, "nicht mögen" ... :ugly:
Das ist sehr schlechter Rat. Die ersten Stunden von Cyberpunk sind fantastisch, die Qualität nimmt leider nur sehr schnell ab sobald man nicht mehr im Bereich der E3-Demomissionen ist. Und dann wird es auch schwer, einen Refund zu erhalten.
Zuletzt geändert von Rick Wertz am 30. Mär 2021, 15:28, insgesamt 2-mal geändert.

meieiro
Beiträge: 622
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von meieiro »

Floki hat geschrieben:
30. Mär 2021, 14:58
Lurtz hat geschrieben:
30. Mär 2021, 14:23
Dann warst du zu Themen wie The Last Jedi oder irgendwelchen verkorksten Blu-Ray-Masters mit abweichenden Farben (Die Gefährten erste Blu-ray-Version) oder wenn mal wieder ein Schwarzer oder eine Frau gecastet wird, statt dem gewünschten männlichen Weißen, wohl nicht im Internet :ugly:
Hm, ist das nicht thematisch alles verwand? Meinetwegen unter dem Geek-oder Nerdtum?
Ich würde mich jedenfalls wundern, wenn man online derartige digitale Fackelzüge bei bspw. einem Facelift einer C Klasse oder einem Redesign einer Makita Reihe erleben würde.
Schon mal in nem Sportforum(im speziellen Fußball) unterwegs gewesen? Oder bei Seiten wie Spox die Kommentare gelesen? Oder das Thema Android gegen Apple. Da gibts das zu Hauf, da ist das hier im Forum bei Cyberpunk noch harmlos.
Wahrscheinlich gibts das auch bei den Autofreaks, wenn die neu C-Klasse rauskommt. Bei Makita bin ich skeptisch, dass es da so Hardcore-Fans gibt, aber durchaus auch möglich.
Ich denke das gibts überall, wo sich Menschen stark mit einem Spiel, Entwickler, Verein oder sonstwas identifizieren.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1482
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Lurtz »

Inkognito hat geschrieben:
30. Mär 2021, 14:58
Ich darf einen Vergleich wählen:
The Terminator, 1988, VHS, 480p, 4:3 Bild, deutsche Synchro, Mono-Ton, 15 Minuten geschnitten, Quelle ist eine abgenutze Kinokopie

Kann man den Film so präsentiert super finden?
Kann man durchaus.
Je nachdem was man kennt, was mein weiß, was man sich vorstellen kann und wie die eigenen Ansprüche sind.

Zum Vergleich:
The Terminator, 1984, Kino, neue 35mm Kopie, Cinemascope, uncut, OV, 5.1 Sound.
Dies lässt den Film in deutlich besserem Lichte erstrahlen!

-> Die Welt hat jetzt die obige Version bekommen, und die Frage ist, gibt es die unten beschriebene Version?!?
Finde ich als Vergleich nicht so zutreffend, da es dabei ja um die technische Darbietung geht, nicht um den Inhalt.

Äquivalent wäre eher, ob Cyberpunk 2077 in 640x480 über Handylautsprecher immer noch so gut funktioniert wie in 4k mit Sourround-Sound-System. Grafische Glitches etc. wären von der Auslieferung in 480p oder 2160p ja nicht betroffen, die gäbe es in beiden Versionen.

Benutzeravatar
Lurtz
Beiträge: 1482
Registriert: 22. Feb 2016, 17:19

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von Lurtz »

Floki hat geschrieben:
30. Mär 2021, 14:58
Hm, ist das nicht thematisch alles verwand? Meinetwegen unter dem Geek-oder Nerdtum?
Ich würde mich jedenfalls wundern, wenn man online derartige digitale Fackelzüge bei bspw. einem Facelift einer C Klasse oder einem Redesign einer Makita Reihe erleben würde.
Weiß ich nicht, interessiere mich nicht für Autos. Wenn ich gewisse Typen mit ihren Tuner-Autos oder Sportwagen sehe, würde es mich aber nicht wundern :D

Gibt aber genug Themen, wo die Leute auch so drauf sind. Wer mal Kinder hat, und was Elternthemen im Internet angeht aktiv werden muss, kann ein Lied davon singen :whistle: Da prallen auch Welten aufeinander, zB die Leute, die ihr Kind mit 3 unangeschnallt vorne fahren lassen (leider nicht immer überspitzt) und die Hardcore-Reboarder-Fahrer, bei denen es schon fast Mord ist, ein Kind unter 8 Jahren nicht rückwärts auf dem Hintersitz fahren zu lassen.

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 63
Registriert: 21. Dez 2020, 11:07

Re: Runde #299: Cyberpunk 2077

Beitrag von JPS »

Jochen Gebauer hat geschrieben:
29. Mär 2021, 22:07
Ich sage schon seit Jahren: Hör auf Jochen und dein Geld lebt länger :mrgreen:
Mit dem kleinen Nachteil, dass man dann 9 von 10 Spielen verpasst - darunter auch mehrere gute. :)

Antworten