Runde #300: Ausblick 2021

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
nachteule
Beiträge: 13
Registriert: 7. Okt 2019, 21:30

Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von nachteule »

In dem ausführlichen Ausblick auf 2021 entsteht zumindest bei mir der Eindruck, dass es im AAA Segment dieses Jahr für mich eher langweilig wird oder die entsprechenden Ankündigungen noch ausstehen. Wirkt wie ein ziemlicher Gegensatz zu 2020, in dem sich die interessanten Spiele für Februar und März gestapelt hatten und glücklicherweise sich etwas übers Jahr verteilt hatten. Wir werden wohl eher ein erstes Konsolenjahr erleben, in dem zwar einige neue interessante Marken erscheinen, aber was davon am Ende brauchbar ist, mal sehen. Da ich noch genug aus 2020 nachzuholen habe, ist es nicht die schlechteste Ausgangslage ...

Meine Liste für 2021:
1. Twelve Minutes
2. Nier Replicant
3. The Last Night (bwhaha, wer's glaubt :ugly: )
4. Little Devil Inside (Hatte das damals gebacked bei Kickstarter und bei der Kommunikation nicht mehr geglaubt, dass es noch kommt.)
5. Lost Ark (Soll doch tatsächlich endlich über Amazon dieses Jahr kommen, nach dem meine Hoffnungen auf 2016 geruht hatten. Jetzt ist es für mich eine ziemlich große Zeitfrage, da es sehr grindig sein soll und ich nicht mehr so viel Zeit habe. Anspielen werde ich es allemal)
6. It Takes Two (könnte zumindest noch mal eine nette Coop Erfahrung sein)

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3465
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von Vinter »

Zu Horizon: Forbidden West kann ich nur zustimmen. Zero Dawn war sensationell, aber in dem Moment wo der Abspann lief, war mir klar, das ich dazu keinen Nachfolger will. Die Hintergrundgeschichte war klasse, aber sie ist auserzählt. Wir wissen ja, wie sowas bei Franchises läuft: Eine ursprünglich stringente Erzählung wird ausgewalzt, es werden Fragen beantwortet die niemand gestellt hat...

Aber natürlich kommt der Nachfolger nun doch und ja, natürlich werde ich reinspielen. Vielleicht gelingt es Ihnen, das Storytelling in die Gegenwart zu verlagern. Aber sollten sie versuchen, noch weitere Geheimnisse der Vergangenheit einzuführen, wird das scheiterten - und im schlimmsten Fall sogar den Erstling entwerten, dann man neigt ja dann im zweiten Teil dazu, alles noch spektakulärer haben zu wollen...

Zu Deathloop: Mega gespannt. Bin großer Fan von Prey und bin The Sexy Brutale. Eine immersive Sim, die in einer Zeitschleife angesiedelt ist, bei der ich spielerische Freiheit genieße um die ideale Vorgehensweise herauszufinden kann enorm spannend sein. Der Dreh- und Angelpunkt wird sein, ob es Ihnen gelingt, ein Leveldesign zu entwickeln, durch das man sich schnell und effizient bewegen kann. Immer wieder die selben Schleichpassagen und Gegnergruppen abfrühstücken zu müssen kann da schnell nervig werden. Hoffe, das kriegen sie hin. Werde es auf jeden Fall spielen.

Der Multiplayer wird imho an der Invasionsmechanik von Dark Souls angelehnt sein, der Fokus ist aber Singleplayer.

Ansonsten freue ich mich auf Elden Ring, Silksong, Cyberpunk 2077 ( :ugly: ), Breath of the Wild 2 und Disco Elysium auf Konsole!

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1140
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von schneeland »

nachteule hat geschrieben:
3. Jan 2021, 21:55
...
3. The Last Night (bwhaha, wer's glaubt :ugly: )
Ich glaube ja auch nicht dran, aber dieses Spiel hätte ich wirklich unglaublich gern.

Auf Twelve Minutes freue ich mich allerdings auch.

Ansonsten: ja, so richtig heiß bin ich in Sachen AAA-Spiele dieses Jahr auch auf nichts. Außer vielleicht darauf, dass Cyberpunk den Early Access verlässt :ugly:
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)

imanzuel
Beiträge: 1694
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von imanzuel »

Sehe ich genau so. Das könnte das Jahr der Indies werden. Von den ganzen AAA-Produkten "hypt" mich absolut gar nichts. Ich bin großer Resident Evil-Fan. Das Remake von 2 und 3 waren großartig, auch 7 war genial. Allerdings hat auch Capcom Teil 5 und Teil 6 (eines der schlechtesten Spiele aller Zeiten) verbrochen. Dazu war das Spiel ja ursprünglich als Relevation 3 geplant. Und die Reihe finde ich einfach nur gruselig, nicht im positiven Sinne. Werwölfe ist jetzt auch nicht unbedingt das was in in einem Resident Evil-Spiel haben möchte. Andererseits waren die Leaks vor ein paar Wochen sehr interessiert (falls es wer nicht mitbekommen hat, bei Capcom gab es ein großer Hack, wo auch die aktuelle Version von Village geklaut wurde. Sämtliche Storyinhalte von dem Spiel wurden geleakt, inklusive Screenshots etc. die die Echtheit bestätigt). Ich lasse mich da einfach mal überraschen, spielen tue ich es ja sowieso^^ Ansonsten ist da nicht viel AAA angekündigt für das Jahr. God of War 5 erwarte ich dieses Jahr auch nicht, außerdem habe ich da das Gefühl die machen daraus ein zweites The Last of Us Part 2. Ich befürchte Kratos bekommt das Joel-Treatment :ugly: Bezüglich Horizon 2, ich sehe das genau so wie Jochen. Ich war nie wirklich begeistert von dem ersten Teil, gerettet hat es für mich auch die Vergangenheits-Geschichte. Die war großartig. Jetzt beim Nochmal-Spielen auf dem PC habe ich das (auch wegen technische Probleme) nach 30 Stunden oder so abgebrochen und auch null Interesse das weiterzuspielen. Die Origin-Story ist halt durch. Was soll da noch großartig kommen? Man hat beim ersten Teil ja auch schon gesehen, alles was in der Gegenwart passiert und nicht direkt Bezug auf die Vergangenheit nimmt war storytechnisch Käse. Zwar war das Kampfsystem gut, aber die Open World, das Missionsdesign, hui :ugly: Wenn ich das mit einem aktuellen Open World-Spiel vergleiche, dass sehr viel Kritik für seine Open World bekommt... äh ich weiß nicht, würde Horizon heute genau so nochmal veröffentlicht werden, ich meine das müsste ja gehasst werden dafür.

Übrigens Resident-Evil-Wette: Das Spiel sollte ja ursprünglich im traditionellen Januar-Slot kommen, was wegen Halb-Reboot (von Relevations 3 zu RE8) und Corona nicht geklappt hat. Mittlerweile wird ein April-Release vermutet, zumindest noch im ersten Halbjahr. Nächste Woche soll es neue News geben. In manche Länder hat das Spiel auch schon seine Altersfreigabe. Ich gehe fest davon aus, dass die das bis Mitte des Jahres rausbringen.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. LN2 7/10 3. Valheim 5/10 4. Medium 1/10

Benutzeravatar
HerrReineke
Archduke of Banhammer
Beiträge: 1381
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von HerrReineke »

Bin mit der Folge selbst noch nicht gehört, aber nachdem ich grad meine eigene Vorschau für 2020 nochmal angeschaut habe, mache ich das jetzt auch mal für 2021:

Es gab ja eine große Anzahl von Verschiebungen von Titeln, die mal für 2020 angesagt gewesen waren und die ich auf meiner Liste für 2020 stehen hatte:
Bloodlines 2, R6: Quarantine, Cris Tales, Humankind, Phantom Brigade, Siedler, Knights of Honor II sowie das System Shock Remake.

Bei Bloodlines 2, Siedler und System Shock hab ich auch für 2021 quasi jede Hoffnung aufgegeben - eher auch darüber hinaus :roll: Bei Humankind bin ich sehr guter Dinge, bei Cris Tales habe ich ebenfalls Hoffnung - bei den anderen drei wage ich keine Prognose.

Aber während 2020 so dahinglitt haben sich mehr als nur Verschiebungen auf meiner Liste für 2021 angesammelt. Neu hinzugekommen auf meinen Beobachtungslisten sind:
Twelve Minutes, Mondo Museum, Sable, Undying und Mini Motorways. Allesamt eher kleine Spiele, bei denen ich zumindest Hoffnung habe, dass sie erscheinen und mir Freude bereiten werden. Größtes "Sorgenkind" von denen ist aus meiner Sicht Mondo Museum, aber das wird als angekündigter Early-Access ohnehin noch länger auf meine Teilnahme warten müssen :D

Ein Spiel für 2021 habe ich sogar schon "vorbestellt" und bin ebenfalls weiterhin guter Dinge: Everspace 2. Mal schauen, ob ich weiterhin bei meiner Kickstarter-Glückssträhne bleibe, oder die dort endet :lol:
Quis leget haec?

ClintSchiesstGut
Beiträge: 475
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Vielen Dank für diesen sehr unterhaltsamen Podcast.

Als Jochen mit Mass Effect begonnen hatte, wurde ich als Konsolen Spieler einwenig unruhig, da den Konsolen Stores sicherlich auch ein 'Einzel - Verkauf' der M.E. Titel blüht... Ich befürchte da sogar Preise bis 39.99 pro Titel.

Mass Effekt 2 (+ aller DLCs) wäre sicherlich mein Favorit, wofür ich NOCH EINMAL Geld in die Hand nehmen würde.
Auf Teil 1 und 3 kann ich gerne verzichten.

Meine größte Hoffnung ist dabei der Xbox Game Pass für meine XSX.
Sollte Microsoft ein Paket mit EA Play knüpfen für Mass Effect, dann wäre ich sehr happy.
:whistle:

TheDome
Beiträge: 76
Registriert: 14. Apr 2020, 10:00

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von TheDome »

War mal wieder ein toller Podcast.

Auf das Remaster der ME Reihe freu ich mich schon extrem. Hab es damals bei Release nicht gespielt und danach irgendwie keinen Einstieg in die Reihe geschafft. Vor Teil 1 warnt ja immer jeder wegen der nicht gut gealterten Steuerung. Also wollte ich mit dem 2.Teil starten und den ersten per Let’s Play nachholen. Der Plan hat aber nicht wirklich gut funktioniert und so hab ich es dann wieder liegen lassen, wird also zumindest für mich eine komplett neue Spielerfahrung und seine 70€ sicher wert sein.

Sonst hab ich auf meinem Zettel für 2021 nur Humankind :?

Mastertronic
Beiträge: 84
Registriert: 18. Nov 2019, 16:54

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von Mastertronic »

Frohes Neues ! Im Gegensatz zu Euch freue ich mich schon sehr auf Far Cry 6, befürchte aber auch, dass dies erst im q3/q4 kommen wird. Natürlich wird dies keine Innovativbombe werden, aber mir hat besonders der 5te Teil enorm Spaß gemacht. Gute Open World Sandbox Hausmannskost ! Euer Eissortenvergleich ist treffend, aber ich mag Eis und muss auch nicht immer was neues haben. Eine andere Geschmacksrichtung reicht mir. Gemäß zugehörigem Podcast hat Euch hat der 5te Teil doch eigentlich auch Spaß gemacht oder erinnere ich mich da falsch ??
Derzeit spiele ich AC Oddyssey recht extrem - das ist wirklich riesig. Sobald ich die PS5 habe , werde ich mir dann auch AC Valhalla zulegen - Für mich ist jetzt schon klar, dass ich "Team Dom" und nicht "Team Jochen/Andre" sein werde.

Des weiteren freue ich mich auch schon auf Cyberpunk. Das ist auch ein Pflichtkauf, also wenn das irgendwann gut spielbar sein wird. Last but not least & letzter Nachholer aus 2020 - Ghost of Tsushima.
Denke mit den 4 Spielen kann dies eigentlich nur ein gutes AAA 2021 für mich werden, auch wenn dies außer FC6 alles Nachholer aus 2020 sind - manchmal ist es eben auch ein Segen wenn man nicht immer "up to date" sein muss.. 2020 habe ich ca 100 Std in Skyrim versenkt , was auch ein einfach genial war.

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 470
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von Golmo »

Woher das Insider Wissen zu Elden Ring? Das wurde ja von allen im Podcast auf frühstens 2022 Release eingeschätzt. Dabei sprechen Insider / Gerüchte defintiv von diesem Jahr, urspünglich sollte es wohl Ende 2020 schon erscheinen aber wegen Corona würde es ein paar Monate später kommen.

https://www.ingame.de/news/elden-ring-r ... 57803.html

lolaldanee
Beiträge: 1201
Registriert: 2. Jun 2016, 14:05

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von lolaldanee »

Also eure Einschätzung zum neuen Siedler hat mich echt überascht, da bin ich deutlich optimistischer, eigentlich war alles was davon zu sehen war recht vielversprechend. Das klang bis jetzt eigentlich immer nur nach: Einfach noch nicht fertig, es fehlt gewaltig an Feinschliff

lnhh
Beiträge: 1942
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von lnhh »

PC

Humankind
Das neue Anstoss
Das neue von Gerald Koehler
12 Minutes
Disco Elysium „Directors Cut“

PS5

Ratchet and Clank Rift Apart
Gran Turismo 7
FF 16
Zuletzt geändert von lnhh am 5. Jan 2021, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
whitespace
Beiträge: 86
Registriert: 22. Sep 2018, 22:15

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von whitespace »

Ich bin mir nicht sicher ob die lieben Podcaster das wissen, aber ein Vermintide in 40k gibt es und nennt sich "Space Hulk: Deathwing".
Ob es gut ist, überlasse ich jedem selbst und ein paar Stunden habe ich da schon versenkt.
Es ist zufälligerweise gerade im Sale auf Steam :D :D
https://store.steampowered.com/app/8160 ... d_Edition/

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 708
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von DickHorner »

Ich finde Eure Abneigung Jubiläen etc. gegenüber echt sehr merkwürdig.

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 116
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von Oliver Naujoks »

Eure Mass Effect-Erwähnung hat bei mir dazu geführt, dass ich Euren alten Podcast dazu jetzt noch mal rausgekramt habe (Eurem Website-Archiv sei dank)

Warum ich aber hauptsächlich schreibe, da bin ich fast vom Stuhl gefallen. War Jochens eine Aussage zu der zweiten Mandalorian-Staffel tatsächlich ein UNABSICHTIGER, NICHT GEWOLLTER, ZUFÄLLIGER
SpoilerShow
fetter Riesenmega-Spoiler
so wie sich das anhörte? :D

Oder war Jochen da böse und wollte die Fans spoilern? :o
Spielt: Cyberpunk 2077, Hitman 3, NHL 21, NBA2K 21, Cloudpunk, Ghostrunner, Football Manager 21, Mafia - Def. Ed.
Liest: "Mortality", Nicholas Royle // "The Casebook of Solar Pons", August Derleth // Monster #5, Urasawa N.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2019
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von Leonard Zelig »

Also ich bin zuversichtlich, dass Resident Evil Village noch dieses Jahr für PC, aktuelle Konsolen und die Last-Gen-Systeme erscheinen wird. Deutlich weniger optimistisch bin ich bei Dying Light 2, dort scheint wohl einiges schiefzugehen:
https://www.altchar.com/game-news/dying ... nmG6C5fPdV

Halo Infinite wird sicher auch dieses Jahr erscheinen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass Microsoft die Marke danach an eines der Bethesda-Studios geben und 343 Studios schließen wird.

Ich frage mich auch, ob wir dieses Jahr etwas von folgenden Spielen hören werden:

- Avowed
- Babylon's Fall
- Bayonetta 3
- Beyond Good & Evil 2
- Biomutant
- Dead Island 2
- Diablo IV
- Dragon Age 4
- Everwild
- Fable
- Forza Motorsport 8
- Lords of the Fallen 2
- Metroid Prime 4
- Hellblade II
- Skate 4
- S.T.A.L.K.E.R. 2
- Starfield
- The Elder Scrolls VI
- The Lord of the Rings: Gollum
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3465
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von Vinter »

Zoidberg und ich saßen bei Dying Light 2 auf der Gamescom 2019 auch in der Präsentation bei Techland. Da machte das gezeigte Demolevel einen relativ fertigen Eindruck. Daher bin ich tatsächlich ein wenig verwunderter, dass es seitdem komplett still geworden ist um das Spiel.

Aber auch nicht völlig verwundert: Wir waren beide damals schon nicht so sonderlich überzeugt, gerade wegen der versprochenen dynamischen Story. Im Demolevel durfte man entscheiden, ob ein ganzes Stadtviertel geflutet bleibt oder trockengelegt werden würde, mit entsprechenden neuen Quests, Gebieten, NPCs und Feinden. Das klingt natürlich wahnsinnig spektakulär, aber genau deswegen glaube ich denen auch nicht, dass sich Entscheidungen im fertigen Spiel als auch nur annähernd so aufwendig herausstellen werden. Das Spiel mag exakt an dieser einen Showcase-Stelle zwischen zwei verschiedenen Zuständen mit massiven Auswirkungen hin- und herpendeln und aber wir wissen alle, dass das restliche Spiel kaum so variabel sein wird bzw. dass es sich am Ende als sehr formelhaft herausstellen wird.

Mag sein: Vielleicht beeinflusst man sogar tatsächlich, welche - sagen wir mal - drei von sechs Stadtvierteln man im Verlauf der Story besucht und welchen Fraktionen man sich anschließt, aber das wird sich dann nicht dynamisch, sondern nur modular anfühlen. Diese Versprechungen funktionieren einfach nicht. Aufwendige Inszenierung, hochwertige Story, dynamisches Gameplay, AAA-Technik: Das sind Zielkonflikte, die sich nicht unter einem Hut bringen lassen. Das hat schon vor 20 Jahren nicht funktioniert und Spiele sind durch die steigenden Entwicklungskosten eher WENIGER dynamisch geworden und nicht mehr - ich erinnere an das freie Gameplay, dass 1997 noch in Fallout möglich war.

Benutzeravatar
AwkwardBanana
Beiträge: 93
Registriert: 29. Dez 2020, 14:52

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von AwkwardBanana »

Leonard Zelig hat geschrieben:
4. Jan 2021, 15:36
- Beyond Good & Evil 2
Ich bin gespannt, ob das noch ein paar Mal in 10 Jahre klüger drankommt. Es hat sich einfach nix geändert seit dem letzten Mal. Wenn ich daran denke wie sich die Spielelandschaft geändert hat, sogar Cyberpunk ist mittlerweile draußen.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2019
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von Leonard Zelig »

AwkwardBanana hat geschrieben:
4. Jan 2021, 16:12
Leonard Zelig hat geschrieben:
4. Jan 2021, 15:36
- Beyond Good & Evil 2
Ich bin gespannt, ob das noch ein paar Mal in 10 Jahre klüger drankommt. Es hat sich einfach nix geändert seit dem letzten Mal. Wenn ich daran denke wie sich die Spielelandschaft geändert hat, sogar Cyberpunk ist mittlerweile draußen.
So ganz verstanden habe ich das Konzept hinter dem Titel auch nicht.

Ubisoft könnte wenigstens mal den ersten Teil auf die Switch porten.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de

skade
Beiträge: 117
Registriert: 18. Jun 2020, 12:32

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von skade »

whitespace hat geschrieben:
4. Jan 2021, 12:45
Ich bin mir nicht sicher ob die lieben Podcaster das wissen, aber ein Vermintide in 40k gibt es und nennt sich "Space Hulk: Deathwing".
Ob es gut ist, überlasse ich jedem selbst und ein paar Stunden habe ich da schon versenkt.
Es ist zufälligerweise gerade im Sale auf Steam :D :D
https://store.steampowered.com/app/8160 ... d_Edition/
Ich war da auch leicht überrascht. Allerdings muss ich sagen, dass ich Deathwing nicht besonders gut finde und es eines der wenigen Spiele ist, bei denen ich ganz schnell Kopfschmerzen wegen den Waffeneffekten bekomme. Sogar nach dem Patch, bei dem man die Größe des Mündungsfeuers einstellen kann.

Vermintide fand ich sehr viel besser.

Benutzeravatar
AwkwardBanana
Beiträge: 93
Registriert: 29. Dez 2020, 14:52

Re: Runde #300: Ausblick 2021

Beitrag von AwkwardBanana »

Leonard Zelig hat geschrieben:
4. Jan 2021, 19:16
So ganz verstanden habe ich das Konzept hinter dem Titel auch nicht.

Ubisoft könnte wenigstens mal den ersten Teil auf die Switch porten.
Bin da komplett bei dir. Jetzt wollen sie ja aus irgendwelchen Gründen ein Prequel draus machen, obwohl die Mehrheit der Spieler nach dem Cliffhanger auf ein Sequel warten dürfte.

Wirklich eine kuriose Entwicklung die das Spiel hinte sich hat, man würde denken, dass ein Nachfolger wesentlich einfacher zu bewerkstelligen wäre. Ich meine der Vorgänger war letztendlich auch einfach nur ein Action Adventure mit ein paar Stealth Einlagen, selbst die Größe der Welt hat sich in Grenzen gehalten.

Antworten