Runde #308: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
ClintSchiesstGut
Beiträge: 494
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Runde #308: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Hallo zusammen,

die PC und wenigen Xbox Spieler(innen) haben es schon befürchtet, einen Beitrag zu The Medium.

Der ein oder andere kann gerne noch eine komplette Abhandlung zu dem Spiel verfassen, ich halte es mal kurz und knapp.

The Medium hat mich über den Game Pass auf der XSX besucht und ist jetzt einige Stunden Gast auf meiner Konsole.

Nach einem Einstieg, der in Ordnung war, bin ich mittlerweile total begeistert, wenn es um 'Richard' geht - Mehr möchte ich nicht vorgreifen.

Als 'Konsolen Spieler' kenne ich die Kamera Steuerung gut von den Resident Evil oder Silent Hill Spielen und fühlte mich sofort zu Hause (hier versteckt sich auch ein Schelm samt Ironie). ;)

Die Story finde ich sehr gelungen und spannend. Natürlich können PC Spieler bestimmt etliche, bessere Spiele benennen, aber ich bin als Konsolen (GRATIS, dank Game Pass) Spieler sehr zufrieden.

Wie sind so Eure Eindrücke?
:whistle:

rammmses
Beiträge: 212
Registriert: 28. Okt 2016, 20:05

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von rammmses »

Hat mir auch sehr gut gefallen, vor allem atmosphärisch, Handlung und Musik. Aber wirklich gruselig ist es nicht, das hat Bloober schon deutlich intensiver hinbekommen. Insgesamt das Spiel, das man am ehesten als geistigen Nachfolger von Silent Hill bezeichnen könnte, nur in Sachen Gameplay sehr banal, eine Kampfmechanik hätte dem Spiel gut getan, da könnten die Entwickler sich mal langsam fortbilden und ihre Walking-Sim Komfortzone verlassen.

imanzuel
Beiträge: 1736
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von imanzuel »

rammmses hat geschrieben:
31. Jan 2021, 19:00
Insgesamt das Spiel, das man am ehesten als geistigen Nachfolger von Silent Hill bezeichnen könnte
Mit den Erwartungen (auch dank Aussagen von Bloober...) bin ich an das Spiel herangegangen. ich wurde fürchterlich enttäuscht. Der Vergleich funktioniert gar nicht, außer die beziehen das auf Steuerung und Kamera. Letzteres hat Silent Hill allerdings auch nochmal wesentlich besser hingekriegt.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

ClintSchiesstGut
Beiträge: 494
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von ClintSchiesstGut »

@imanzuel

Deine 'Notiz' mit 1 von 10 finde ich persönlich... Amüsant.

Es gibt etliche Silent Hill Spiele, die NICHT die Qualität der "Story" um z.B. besagten Richard (dessen Dämon) bieten.

Um die Haltung hier zu bewahren, gehe ich jetzt mal mit einem Augenzwinkern an deiner 1 von 10 Wertung vorbei (von Gamer zu Gamer ;) ).
:whistle:

imanzuel
Beiträge: 1736
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von imanzuel »

? Die 1/10 ist kein Joke (okay bisher nur ein Spiel in 2021 durchgespielt, deswegen steht da nicht mehr ;) ). Der technische Zustand würde ich bei mir mit "unspielbar" beschreiben, eine bessere Wertung hat sowas imo nicht verdient. Oder wie würdest du das beschreiben ? https://www.youtube.com/watch?v=rUgIzqj ... e=youtu.be
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

ClintSchiesstGut
Beiträge: 494
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Wie gesagt, ich spiele es auf der XSX mit Controller halt.

Bis hier hin (Dämon von Richard) würde ich eine GUTE 7 / 8 von 10 geben.

Nein, es ist sicherlich kein SEHR GUTES Horror Spiel und könnte deutlich mehr vertragen, jetzt 2021.

Jedoch finde ich Wertungen von Ungenügend oder Mangelhaft dann DEUTLICH angebrachter bei z.B. Cyberpunk 2077.

Ist meine Meinung (bezüglich Zustand beider Spiele, im Jetzt)
:whistle:

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2975
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von Heretic »

Ich hab' das Spiel gerade beendet und bin hin- und hergerissen. Zuerst einmal muss ich positiv anmerken, dass man fast komplett ohne Jumpscares auskommt - da hätte ich bei diesem Entwickler nicht unbedingt drauf gewettet. :D Die Story fand ich interessant, manchmal vielleicht etwas wirr und stellenweise ein wenig kitschig. Atmosphärisch ist "The Medium" super, wenn man alle Details in sich aufsaugt und nicht durchhetzt. Auch die Präsentation hat mir sehr gut gefallen. Da ich "Silent Hill" nicht gespielt habe, hat es mich hauptsächlich an die Alone in the Dark-, die Resident Evil-, und auch an die Syberia-Reihe erinnert. Die Mischung aus Survival-Horror ohne Kampf und Adventure mit Schleich- und Fluchtpassagen ist durchaus nach meinem Geschmack, aber die Umsetzung der "Actioneinlagen" fand ich fürchterlich. Vor allem in Verbindung mit der Steuerung und gelegentlichen Framerate-Einbrüchen in den Splitscreen-Passagen. Zum Glück kamen sie nicht allzu häufig vor und waren schnell vorbei. Besagte Splitscreen-Passagen hätten auch gerne kürzer ausfallen und sich nur auf diverse Rätsel beschränken können. Den Wechsel zwischen den Welten via Spiegel fand ich besser. Die Rätsel waren ok, wenn auch in keinster Weise fordernd. Ein bisschen mehr Anspruch hätte nicht geschadet. Kämpfe habe ich hingegen überhaupt nicht vermisst.

Den technischen Zustand fand ich nicht so toll. Nach dem Patch ging die Framerate bei mir zwar nur noch gelegentlich in den Keller, aber die Nachladeruckler beim Szenenwechsel und zu spät geladene Texturen gab's desöfteren. Aber nie im unspielbaren Bereich. Zwei seltsame Bugs hatte ich aber in der Hausruine gegen Ende: die Hotspots wurden angezeigt, waren aber nicht anklickbar. Spielstand laden oder das Spiel neu starten hat nichts gebracht. Nach dem Umstellen irgendeiner (!) Grafikoption im Menü ging's dann aber wieder. Außerdem wurden in der Ruine (und nur da) die Visionen nicht richtig abgespielt. Es gab weder Ton noch Untertitel, weswegen ich mir den Türcode aus dem Internet ziehen musste. :ugly:

Vor mir aus kann das nächste Bloober-Spiel auf ähnlichen Pfaden wandeln. Dann aber bitte mit ausgereifter Technik und verbessertem Gameplay. Am liebsten wäre mir ja ein Point and Click-Adventure (mit echten Rätseln und so) auf diesem audiovisuellen und erzählerischen Niveau. Dann hätte sich auch das Problem mit der nervigen Steuerung erledigt. ;)

rammmses
Beiträge: 212
Registriert: 28. Okt 2016, 20:05

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von rammmses »

ClintSchiesstGut hat geschrieben:
31. Jan 2021, 20:22
Wie gesagt, ich spiele es auf der XSX mit Controller halt.
Hab es auch auf Series X gespielt und kann mich nicht über Technik oder Grafik beklagen, sehr hübsches Spiel größtenteils.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2063
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von Leonard Zelig »

Mir haben die ersten drei Stunden auch sehr gut gefallen, obwohl ich eigentlich kein Fan des Genres bin. Technisch läuft es auf meinem PC vernünftig, hab allerdings Raytracing ausgeschaltet und spiele nur in 1080p. Kleiner Atmosphäredämpfer sind die englischsprachigen Plakate in dem Hotelresort, die wären mir auf Polnisch lieber gewesen. Aber das ist Meckern auf hohen Niveau.

Nächste Woche gibt es bei REWE wieder Pringles-Dosen für 1,39€. Diesen liegt ein 7-Tage-Code für Xbox Gamepass Ultimate bei, das auch den PC-Gamepass beinhaltet.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

Konsolengaming in den 2010er-Jahren - Eine Dekade in Zahlen und Worten

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 380
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von kami »

Generell finde ich schade, dass das Spiel nur Englisch vorliegt. Polnische Sprachausgabe und Ingame-Texte hätten der speziellen Atmosphäre gut getan. Ich muss sagen, Ostblock der Vergangenheit und englische Sprache beißt sich für mich. Hab auch Chernobyl auf deutsch geschaut, das british english geht gar nicht.
Spiele übrigens auf dem PC über Gamepass, bisher ist der Titel technisch rund. Spiele allerdings mit 30fps, was angesichts der festen Kameraeinstellungen kaum stört. Bin allerdings auch noch nicht so weit. Ab wann schlagen die Bugs und Glitches denn zu?

ClintSchiesstGut
Beiträge: 494
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Vielleicht muss man auch immer etwas differenzieren, wie man Zugang zu den Spielen erhält.

Durch die Nutzung des Game Passes bin ich (durch den gefühlten Gratis / Rabatt Effekt) sehr wohlwollend, was Spiele innerhalb des Pass angeht.

Wer The Medium dann für 40 bis 50 Euro 'kauft' und etwas völlig anderes erwartet hat, da kann ich ein Ärgernis / eine Enttäuschung natürlich eher nachvollziehen.

Ich habe mir die letzten Monate (unterbewusst) schon öfter gesagt: "... Ja gut, quasi 10 Euro im Monat - Game Pass - Was soll's... " ;)

Damit hole ich ziemlich viel Positives aus den Spielen heraus. ^^

Ein gewisser 'Schmerz' lag für mich halt in der 69.99 Euro Version von Cyberpunk 2077, in der Xbox One Store Version. ;)
:whistle:

Seppel23FCB
Beiträge: 58
Registriert: 10. Jan 2019, 15:37

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von Seppel23FCB »

Gestern Abend auch beendet und alles in allem eigentlich sehr zufrieden.

Die Rätsel hätten gerne was knackiger sein können und die Grafik hat zwar ihr Highlights, haut einen jetzt aber auch nicht aus den Socken, ist aber für ein so kleines Studio absolut in Ordnung und alles andere wie hässlich.

Nachdem mir ja von dem Studio das erste Layers of Fear und Observer super gut gefallen hat und ich Blair Witch irgendwo zwischen OK und gut fand, merkt man hier schon extrem dass es ihr bisher ambitioniertestes und imo. auch bestes Projekt ist und ich hatte viel Spaß!

Insgesamt eine Interessante Geschichte und das Gefühl da vieles was man an Notizen in der Spielwelt findet auch wirklich Interessant bzw. Relevant für die Story sind. Klar is das kein super Polished Multi Millionen Dollar Trippple A Game, abr imo. wenn man mit dem Genre was anfangen kann eine volle Empfehlung und aus meiner Sicht eine mehr wie Solide 8 von 10.

Gespielt habe ich es über den Gamepass und das ist für ich gerade für solche kleineren Projekte die 8-10 Stunden gehen Perfekt und so blöd sich das vielleicht für den einen oder anderen anhört, mir machen solche Games dann auch tatsächlich mehr Spaß wie wenn ich da beim zocken sitze und überlege ob das Spiel und den Spaß den ich damit habe jetzt für mich den Kaufpreis rechtfertigt oder nicht und ohne solche Gedanken einfach nur Spaß damit haben kann.

Benutzeravatar
kami
Beiträge: 380
Registriert: 8. Feb 2018, 21:28

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von kami »

Ein Multimillionen-Dollar-Spiel war das aber ganz sicher.

rammmses
Beiträge: 212
Registriert: 28. Okt 2016, 20:05

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von rammmses »

kami hat geschrieben:
2. Feb 2021, 23:48
Ein Multimillionen-Dollar-Spiel war das aber ganz sicher.
Auf jeden Fall, im Abspann werden mehrere Dutzend Entwickler und einige Jahre Entwicklung aufgeführt, dazu noch das große Marketing mit Realfilmtrailer usw., das ist mindestens im "AA"-Bereich. Bloober ist kein kleiner Indie mehr.

lnhh
Beiträge: 2006
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von lnhh »

Uff. Also der Anfang ist echt nett. Atmosphäre top. Die Raetsel, zumindest bis zum ersten Monster, haette man sich sparen koennen. Die gesamte Monsterpassage ist sowie komplette Katastrophe und nur nervig. Bringt dem Spiel auch nichts. Mal schauen, ob ich mich ueberwinden kann, dass weiterzuspielen.

Technisch und Grafisch auf xsx okay.

Keine Empfehlung.
Zuletzt geändert von lnhh am 4. Feb 2021, 08:44, insgesamt 1-mal geändert.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Fährmann
Beiträge: 256
Registriert: 11. Mär 2017, 11:53

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von Fährmann »

Was das Spiel für mich am Ende zu ner guten Erfahrung gemacht hat, war das ausgezeichnete Worldbuilding. Wenn der Entwickler am Ende schreibt, dass Medium ein Herzenprojekt war, dann nehme ich ihm das ab, weil es so tief in der polnischen Kultur und Geschichte beheimatet ist.

Ansonsten stimme ich vielen Vorrednern zu, dass das Puzzledesign eher so mittel und das Encounter-Design ziemlich nervig ist. Ich wünschte, dieses Spiel hätte einen "kein Monster"-Modus wie Soma bekommen.

Ich fand es abgesehen davon aber sehr cool, wieder ein Spiel mit fester Kameraperspektive zu spielen. Das Gameplay, das sich daraus ergibt, macht mir immer noch eine Menge Spaß. Und ich finde auch, dass es dazu beiträgt, dass das Spiel an vielen Stellen eine tolle und atmosphärische Ästhetik inszenieren kann.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2975
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von Heretic »

lnhh hat geschrieben:
3. Feb 2021, 20:15
Uff. Also der Anfang ist echt nett. Atmosphäre top. Die Raetsel, umzumindest bis zum ersten Monster, haette man sich sparen koennen. Die gesamte Monsterpassage ist sowie komplette Katastrophe und nur nervig. Bringt dem Spiel auch nichts. Mal schauen, ob ich mich ueberwinden kann, dass weiterzuspielen.
Ich hätte fast schon beim Aufzug, den man mit der Energiewelle wieder in Schwung bringen muss, aufgegeben. Ich dachte nämlich, dass man die Wendeltreppe runter, sich aufladen und wieder hochrennen muss. Hat ein paar Versuche gebraucht, bis das geklappt hat. Und es war sowas von unnötig... :ugly:

Wirklich nervige Monsterpassagen gibt's zum Glück nur zwei oder drei. Wenn man weiß, was man zu tun hat, gehen die auch relativ leicht von der Hand. Die schlimmste ist die letzte, wo man sich nach dem Ableben immer wieder eine kurze Cutscene reinziehen muss.

lnhh
Beiträge: 2006
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von lnhh »

Heretic hat geschrieben:
3. Feb 2021, 21:49
Ich hätte fast schon beim Aufzug, den man mit der Energiewelle wieder in Schwung bringen muss, aufgegeben. Ich dachte nämlich, dass man die Wendeltreppe runter, sich aufladen und wieder hochrennen muss. Hat ein paar Versuche gebraucht, bis das geklappt hat. Und es war sowas von unnötig... :ugly:
Da habe ich auch zwei Versuche gebraucht. Daemliches Raetseldesign / Nutzung der Funktion.

Das Fotoentwickeln ist genauso unnoetig.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2063
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von Leonard Zelig »

Leider hat sich mein sehr guter Ersteindruck im weiteren Verlauf nicht bestätigt. Es ist immer noch ein gutes Spiel, aber gegen Ende wurde es doch recht zäh. Pumpstationen kurz vor dem Ende stammen direkt aus der Designer-Hölle. :ugly:

Das Dual-Reality-System hätte man sicher noch besser ausreizen können, aber es vermittelt stellenweise echt Next-gen-Flair und wird zumindest für ein paar nette Rätsel genutzt. Schade, dass es erst gegen Ende ein paar Songs mit Gesang gibt, aber trotzdem hat sich das Engagement von Akira Yamaoka gelohnt.

In meinem Epic-Account befinden sich Layers of Fear 2, Blair Witch und Observer vom selben Studio. Die gab es alle mal gratis. Vielleicht schau ich da mal rein.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

Konsolengaming in den 2010er-Jahren - Eine Dekade in Zahlen und Worten

ClintSchiesstGut
Beiträge: 494
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: The Medium - Interaktion in 2 Welten

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Vielen Dank - an dieser Stelle - für den Sonntags Podcast zu The Medium.

Freue mich gleich sehr beim Joggen auf die knapp 2 Stunden und Eure Einschätzung / Wertung am Ende.

Einen schönen Sonntag.
:whistle:

Antworten