[Sammelthread] Dark Souls Diaries

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Voigt
Beiträge: 2480
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von Voigt »

Frösche?
Aber zum Ende der Folge stellt sich auch raus dass Masterkey wirklich bissel verwirrt. Dom der im Tal der Drachen in Blightdown kurz reinkam, und Andre der den Rückweg aus Lower Undead Burg in reguläre Undead Burg beim Leuchtfeuer unter der Drachenbrücke beim Untoten Händler gefunden hat und durchging, bevor er den Hinweg fand vor der Drachenbrücke nach Taurusdämon.

Aber geht ja bisher trotzdem alles.

Joschi
Beiträge: 8
Registriert: 25. Mär 2017, 21:08

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von Joschi »

lovecraftFTW hat geschrieben:
11. Mär 2021, 00:22
Moonlightbutterfly gilt allgemein hin als der zweitleichteste Boss im Spiel.
Jo das ist wohl ein Missverständnis, der gilt nicht als schwer, sondern eher als leicht.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6188
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von Andre Peschke »

lovecraftFTW hat geschrieben:
11. Mär 2021, 00:22
Moonlightbutterfly gilt allgemein hin als der zweitleichteste Boss im Spiel.
:D Es wäre auch zu schön gewesen. Aber dann haben wir bestimmt auch dieses Blighttown falsch im Kopf und es wird eee-zzzzz!


Andre

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6188
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von Andre Peschke »

Voigt hat geschrieben:
11. Mär 2021, 02:20
Frösche?
Basilisken, in der Game-Lingo. Mutantenfrösche für alle anderen.

Andre

Benutzeravatar
zetdeef
Beiträge: 53
Registriert: 5. Mai 2018, 14:09

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von zetdeef »

„Na toll, ne Podcastreihe zu einem zehn Jahre altem Spiel, zu dem schon jeder und seine Mutter alles gesagt hat!“
So oder so ähnlich hab ich reagiert, als ich die erste Folge in meinem Podcatcher gesehen habe...und ich hab ganz vergessen, wie unglaublich spaßig Dark Souls ist!
Und ihr erzählt das alles so schön nach, mein letzter Durchgang ist ca. sechs Jahre her und trotzdem kann ich euch gedanklich genau folgen, herrlich, toll, fulminant! Da fühl ich mich wieder Anfang zwanzig :D

Nur ein Kritikpunkt: Jedesmal, wenn ihr DAS Schild sagt krieg ich Schmerzen in der Brust :-(

Das Black Knight Sword hatte ich auch in meinem ersten Run, allerdings etwas später als Dom. Trotzdem erinnere ich mich, dass ab dann die meisten Bosse ziemlich einfach waren.

Benutzeravatar
Dom Schott
Beiträge: 222
Registriert: 7. Mai 2018, 13:18

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von Dom Schott »

Liebe Leute, ich gehe hier nur mit einem halb geöffneten Auge durch den Thread, weil ich Angst vor Spoilern oder dergleichen habe, aber ich sah schon viele nette und ermunternde und mitleidende Kommentare, dafür wollte ich euch nur mal ein Danke reinreichen - und die vage Ankündigung, dass da noch einige spezielle Momente auf euch in diesem Tagebuch warten, ohja. Oh Gott.
Katzen sind super, Zitronenlimo auch und Archäologie ebenfalls.
https://okcool.space/

PhelanKell
Beiträge: 162
Registriert: 7. Feb 2019, 10:15

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von PhelanKell »

Mojen,

ich finde diese "Tagebücher" echt cool.

Aber etwas anderes:
Ich wollte vor einiger Zeit das Spiel mal nachholen.
Ich bin nun nicht der geborene Konsolero, aber ich gewöhne mich langsamst an die Steuerung.

Meine Frage aber: Gibt es aus NexusMod noch eine Möglichkeit Teil1 aufzuhübschen? Oder lohnt sich gar die Remastered?
Hat da jemand Erfahrung?!

Vielen Dank!
expect the unexpected

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2785
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von bluttrinker13 »

PhelanKell hat geschrieben:
11. Mär 2021, 10:54
Meine Frage aber: Gibt es aus NexusMod noch eine Möglichkeit Teil1 aufzuhübschen? Oder lohnt sich gar die Remastered?
Hat da jemand Erfahrung?!

Vielen Dank!
Hatte bei der Originalversion (Prepare to Die edition für PC) von DS immerden DSFix installiert:
https://www.nexusmods.com/darksouls/mods/19

War imo hübscher als jetzt das remaster dadurch. Aber keine Ahnung, ob oder wie der auch mit dem Remaster funzt, falls du das hast.

Voigt
Beiträge: 2480
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von Voigt »

Die Remastered ist schon gut, aber ansonsten für reguläres PC Darksouls:
DSfix für FullHD, 60 FPS und SMAA (Anti-Aliasing)
DSMfix falls man mit Maus+Tastatur spielen mag.
Dann gab es noch Flora Overhaul und Inproved Font/UI Mods damals zu Release, die Mods hatte ich damals genutzt.

Wenn ich gerade in den Nexus schaue gibt es heutzutage auch noch Texturer-Mods allgemein sowie speziell für Lava, würde ich mir beide anschaun.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3126
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von derFuchsi »

Dom Schott hat geschrieben:
11. Mär 2021, 10:10
Liebe Leute, ich gehe hier nur mit einem halb geöffneten Auge durch den Thread, weil ich Angst vor Spoilern oder dergleichen habe, aber ich sah schon viele nette und ermunternde und mitleidende Kommentare, dafür wollte ich euch nur mal ein Danke reinreichen - und die vage Ankündigung, dass da noch einige spezielle Momente auf euch in diesem Tagebuch warten, ohja. Oh Gott.
Hatte mich schon gefragt wie ihr im Forum den spoilerfreien Spagat hinbekommen wollt bei all den hilfreichen Usern hier. Ich wäre ja in dem Fall für die in den Film- uns Serienthreads beliebten Spoilertags aber gut mit einem zugekniffenen Auge gehts wohl auch :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1953
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von echtschlecht165 »

ich habe es gestern nochmals angefangen. Nachdem ich zu Beginn der Diaries schon mal mit dem Ritter den Re-Run wagte.

Diesmal hab ich den Bettler genommen. Eine ziemlich geile Klasse. Mit dem Ritter kam ich nicht gut zurecht. Ich hatte komplett vergessen dass es neben der Fatroll und der Midroll auch noch die lightroll gibt.

Bei meinem Versuch mit dem Ritter muss man sich zuerstmal der Hose entledigen, um überhaupt mal auf <50% Gewicht zu kommen. Mein erster Dark Souls Run ist nun schon ein paar Jährchen her, und ich meinte, dass mir meine Erinnerung einen Streich spielte, und ich Dark Souls als schneller in Erinnerung habe als es tatsächlich war :-D

Erst jetzt, nachdem ich mit dem Bettler nur so durch die Levels rolle, merkte ich es wieder. ("aahh ich trottel, da gabs ja noch eine 3. Stufe des Rollens)
Es ist viel einfacher so. RÜstung ist überbewertet, Agilität ist das Zauberwort
In Stein gemeißelt

v_N
Beiträge: 29
Registriert: 14. Mär 2018, 16:59

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von v_N »

PhelanKell hat geschrieben:
11. Mär 2021, 10:54

Meine Frage aber: Gibt es aus NexusMod noch eine Möglichkeit Teil1 aufzuhübschen? Oder lohnt sich gar die Remastered?
Hat da jemand Erfahrung?!

Vielen Dank!
Während des Lockdowns kam ich auf die Idee, meinen Back-Katalog etwas auszumisten, und habe nach +700 Stunden „Prepare to Die“ in den vergangenen Jahren die Remastered-Version angepackt.

Die Unterschiede zwischen PtD und Remastered sin nicht wirklich groß. Der größte Unterschied für mich wäre vor allem, dass Remastered mit 60 statt 30 Frames läuft. Texturen wären auch etwas besser, aber für PtD gibt es eben auch noch die HD-Mod https://www.nexusmods.com/darksouls/mods/446, die dasselbe macht. Die größten Vorteile von Remastered wären, dass es heute noch zu kaufen gibt, und DsFix oder die HD-Mod eben nicht nötig sind, um das Spiel vernünftig zu spielen. Es sollte auch noch Änderungen beim Multiplayer geben, was Invasionen angeht, bin mir da aber nicht sicher welche, da ich normalerweise eher niedrig-level spiele, SL 28 und nur noch der letzte Boss vor mir, und nicht sicher, ob ich in NG+ gehen will. Ich habe auch keine Ahnung welcher Multiplayer momentan mehr Spieler hat.

Etwas, das mich enorm an Remastered ärgert, ist die Tatsache, dass ich meine alten Spielstände aus PtD nicht importieren kann, und somit mein Lieblingscharakter mit allen Gegenständen außer der blöden Anfangswaffe für immer auf Ptd verdammt ist.

Abschließend würde ich mal ein Lob für das Format aussprechen und einen Vorschlag für eine große Jörg-Konferenz als Ende des Formates mit André "Jörg“ Peschke, Dom "Jörg“ Schott, sowie Jörg Luibl und Jörg Langer als Gäste in die Runde werfen, mit einer abschließenden Betrachtung des Spiels, was es ausmacht, oder ob es nicht doch "Abused Spouse Syndrome – the Game" ist.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2785
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von bluttrinker13 »

Naja, also dieses 4-Wege-rolling in DS1 macht meines Erachtens einen Schild immer noch viel relevanter als in DS3 (wo das rolling einfach super smooth ist).

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1953
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von echtschlecht165 »

bluttrinker13 hat geschrieben:
11. Mär 2021, 12:30
Naja, also dieses 4-Wege-rolling in DS1 macht meines Erachtens einen Schild immer noch viel relevanter als in DS3 (wo das rolling einfach super smooth ist).
das stimmt, aber ich meinte eher, dass es mit Mid Roll viel mühseliger ist.
Dadurch dass ich vergessen hatte, dass es da noch eine schnellere Rolle gibt, dachte ich zuerst, das Spiel verlernt zu haben. In die Angriffe von Bossen reinzurollen, war ziemlich schwierig, und ich bin mir leicht noobig vorgekommen.
Mit dem Bettler gings dann wieder wie gewohnt
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1467
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von IpsilonZ »

Andre Peschke hat geschrieben:
11. Mär 2021, 07:01
lovecraftFTW hat geschrieben:
11. Mär 2021, 00:22
Moonlightbutterfly gilt allgemein hin als der zweitleichteste Boss im Spiel.
:D Es wäre auch zu schön gewesen. Aber dann haben wir bestimmt auch dieses Blighttown falsch im Kopf und es wird eee-zzzzz!


Andre
Also.. der Boss kann etwas nervig sein. Aber schwer nicht, ja.
War aber inszenatorisch einer meiner absoluten Lieblingsbosse und in meinem ersten Spieldurchlauf wohl einer der magischsten Momente für mich. Werde nie vergessen wie ich durch diesen komischen, mysterlösen und schweren "Märchenwald" irre, dann durch das Fog gate stolpere und dann diese Musik beginnt und dieser wunderschöne Schmetterling fast schon tanzend Projektile auf mich abfeuert. :D
Gemischt mit ein bisschen Panik, weil mir der Weg bis dahin so schwer schien war das echt n toller Moment für mich damals.

Später dann noch rausgefunden, dass man den Butterfly schon lange vorher von weitem an einem Gebäude hängen sehen kann, was auch echt n schönes Detail ist.

Benutzeravatar
Tal Rusha
Beiträge: 75
Registriert: 8. Jun 2020, 21:52

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von Tal Rusha »

Dank euch sind bei mir zuhause jetzt auch die großen Dark Souls-Festspieltage ausgebrochen :D

Meine Frau hat vor anderthalb Wochen einen erneuten Anlauf gestartet - sie hat DS1 zwar vor rund zwei Jahren schon mal durchgespielt, allerdings musste ich damals bei den schweren Brocken den Controller übernehmen. Diesen schwerwiegenden Makel im Lebenslauf will sie jetzt also auswetzen, und sie hat es bisher tatsächlich ohne Hilfe (=ohne Internetlektüre, ohne Summons und ohne Hilfe von mir, nur vereinzelte Tipps) bis vor die Haustür zweier bestimmer Herren in Anor Londo geschafft. Ich bin sehr gespannt, die nächsten Tage könnten anstrengend werden^^

Letzte Woche hat es mich dann auch gepackt und ich hab DS Remastered wie im Rausch nochmal "schnell" als Kleriker durchgespielt (17h, 2h davon Farming für das Balder Side Sword^^). Das hat dermaßen Spaß gemacht, dass ich noch einen zweiten Run (diesmal mit der Großsense+Pyromantie) dranhänge, in dem ich alle Achievements sammeln will. Mal schauen, ob das klappt, es gibt ja genug Sachen, die dabei schief gehen können.
SpoilerShow
Gestern habe ich gelernt, dass man auch im sechsten oder siebten Durchgang nicht ohne Gänsehaut durch den Aschesee kommt. Dieser Chor, wundervoll :violin:
Und hey, wusstet ihr, dass die Hydra einen durch das gesamte Level verfolgt und sogar fliegen kann? Ich hab gedacht, ich seh nicht richtig, das ist mir noch nie passiert :shock:
Macht auf jeden Fall weiter so mit dieser Reihe, ich liebe bisher jede einzelne Minute davon!

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2785
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von bluttrinker13 »

echtschlecht165 hat geschrieben:
11. Mär 2021, 13:00
das stimmt, aber ich meinte eher, dass es mit Mid Roll viel mühseliger ist.
Dadurch dass ich vergessen hatte, dass es da noch eine schnellere Rolle gibt, dachte ich zuerst, das Spiel verlernt zu haben. In die Angriffe von Bossen reinzurollen, war ziemlich schwierig, und ich bin mir leicht noobig vorgekommen.
Mit dem Bettler gings dann wieder wie gewohnt
Klaro, stimmt. Fastroll ist vor allem glaube ich auch weiter, das ist nice. :D

Mir ist das vor kurzem nur noch mal aufgefallen, weil wir grad alle durchcoopen (und in DS2 versauern aktuell), dass man DS3 auch super bloodbornemäßig zocken kann, DS1 imo nicht.
Zuletzt geändert von bluttrinker13 am 11. Mär 2021, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
HerrReineke
Archduke of Banhammer
Beiträge: 1445
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von HerrReineke »

Ich will auch einfach mal kurz ein Lob da lassen und mitteilen, dass ich dieses Format super gerne höre, obwohl mich Dark Souls selbst kein bisschen juckt. Aber das zeigt ja nur umso mehr, dass die beiden Herren da einen erstklassigen Job machen :D Kann also gerne sonst auch noch mit anderen Spielen später fortgesetzt werden^^
Quis leget haec?

imanzuel
Beiträge: 1800
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von imanzuel »

Wieder mal sehr unterhaltsam :D War stellenweise echt verwirrt was Ihr da macht. "Kein Capra, aber Hydra schon down, Tal der Drachen???". Ich hab keine Ahnung mehr was die empfohlene Route ist, aber ich bin immer direkt nach den Gargoyles zu den Depths gegangen. Vor Blighttown bin ich glaube ich gar nicht in die Gärten gegangen.

Auch schön die Freude von Andre, dass Dom sein Schwert spätestens in Sens Fortress nichts mehr bringt :D Glaube die Festung plus Blighttown wird interessant, bei den Fröschen muss man abwarten, geht man da vorsichtig vor sind die kein Problem, rennt man da nichtsahnend rein, autsch.

@Andre und Dom, mich wunderts das Ihr (also zumindest Andre^^) jetzt schon so viel farmt. Ich glaube im Charakterauswahl-Bildschirm wird die Spielzeit angegeben, könntet Ihr beim Ende mal eure Zeit angeben? Würde mich das echt interessieren.
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Loop Hero 8/10 4. LN2 7/10 5. Returnal 6/10 6. Valheim 5/10 7. NieR 4/10 8. Medium

Salvatore2910
Beiträge: 105
Registriert: 6. Aug 2016, 18:48

Re: [Sammelthread] Dark Souls Diaries

Beitrag von Salvatore2910 »

Wieder ein Lob für die Folge 😁

Also der Schmetterling gilt meines Wissens nach eher als leichter Boss. Was man ja aus euerer Erzählung auch hört. 😅

Da hat euch vermutlich euer Angstgrind auch viel geholfen. 👍

Doms Erzählungen mit der Hydra haben mich sehr an mich selbst erinnert, was ich in dieses Becken gefallen bin bis ich endlich gesehen habe wo die Linie ist...
da war damals mein Bild auch zu dunkel eingestellt 🙈

Und ja das Drachental. Das ist eher ein Gebiet für später und da kommt man am Anfang ja auch nur bis zur großen Tür. Aber auch zum Hintereingang von schandstadt. Aber die mini Drachen da sind am Anfang wirklich fies.

😂😂😂
Der untote Drache mit seinem gemeinen Gifthauch...
Und Dom benutzt einfach den Bogen. Auf die Idee bin ich damals von alleine nicht gekommen. Respekt Dom.
Aber die Erzählung dazu war urkomisch, ich musste laut lachen 🙈

Die Idee mit dem Drachen auf der Brücke war an sich gut...
Hättest du es mal probiert André 😜
Mittlerweile hilft es vermutlich nicht mehr aber damals wäre es gut gewesen.

Ich freue mich so auf die nächsten Folgen. 😁😁

Noch ein großes Lob, das wird so unterhaltsam für mich das weis ich jetzt schon. ^^

Antworten