Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Inkognito
Beiträge: 450
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Inkognito »

Die Firma verschiebt nicht nur Game Releases, sondern auch Jahresabschlüsse! ;)

Statt am 30.03. nun am 19.04.

Jede halbwegs respektable Firma hat ihren Jahresabschluss im Grunde Ende Januar stehen. Aber hey, offensichtlich brauchen sie mehr Zeit, um es noch besser zu machen. :lol:

Als Grund wird - ihr habt es erraten - der Hacker Angriff genannt.

Ich hoffe es mal nicht, aber Nichteinhalten von Veröffentlichspflichten ist immer der 1. Schritt bei massiven Problemen und auch bei Unregelmäßigkeiten, die zu Skandalen, Insolvenzen usw führen.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 808
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von DickHorner »

Inkognito hat geschrieben:
3. Mär 2021, 19:41
Jede halbwegs respektable Firma hat ihren Jahresabschluss im Grunde Ende Januar stehen.
Was? Nein.

Inkognito
Beiträge: 450
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Inkognito »

Wer hat das nicht?

Ich schrieb um Grunde, weil das Wording natürlich noch 10 mal bis zur offiziellen Veröffentlichung umgeschrieben wird...

80% aller DAX, MDAX, SDAX Unternehmen haben im Januar oder Februar veröffentlicht.

Voigt
Beiträge: 2432
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Voigt »

Ich möchte fragen, sind Jahresabschlüsse dasselbe wie "Annual Reports" die an die Investoren veröffentlicht werden?
Paradox Interactive hat relativ letztens erst (23. Februar) ihren Q4 2020 End of the Year Report rausgebracht, und ihre Annual Reports kommen immer erst am 17. April. Die richtigen sind ja nach dem Finanzjahr in ihren Berichten, dass bei Gamingfirmen wohl normalerweise recht stark abweicht vom Kalenderjahr, und daher die meisten ihre Jahresberichte erst so März-April abliefern.

Edit: Auch gerade mal geschaut, Ubisoft veröffentlich ihre Annual Reports so Juni-Juli.

Inkognito
Beiträge: 450
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Inkognito »

Paradox ist doch normal, wie du auch schreibst.
Achtung, Ubisofts Geschäftsjahr geht bis 31.03., die Jahresabschlüsse veröffentlichen sie Mitte Mai. Auch sehr schnell.

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 808
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von DickHorner »

Inkognito hat geschrieben:
3. Mär 2021, 20:46
80% aller DAX, MDAX, SDAX Unternehmen haben im Januar oder Februar veröffentlicht.
https://boersengefluester.de/investor-r ... ckpit-dax/

Inkognito
Beiträge: 450
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Inkognito »

Genau DickHorner.
Da sieht man die Q4 Veröffentlichungen.

Voigt
Beiträge: 2432
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Voigt »

Häh, aber geht es nicht gerade darum? Du meintest Firmen haben ihre Berichte schon im Januar fertig, aber es gibt durchaus Firmen wie Ubisoft oder Paradox deren Geschäftsjahr bis März gehen, und die daher ihre Zahlen auch erst im März veröffentlichen und nicht bereits im Januar.

Eine Verschiebung von März zu April kann man natürlich trotzdem diskutiern, aber du implizierst ja das es eine Verschiebung von Ende Januar auf April wäre? Und wie ich das sehe ist es das nicht.

Inkognito
Beiträge: 450
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Inkognito »

Ne Voigt. Ich versuche uns mal auf die selbe Seite zu holen. 😁

Das Geschäftsjahr von CD Projekt geht bis 31.12.
So wie bei den meisten Firmen in Europa.
Sehr vereinfacht gesprochen: Normal ist, dass du deine Zahlen intern bis spätestens 10.01. kennst. Dann mit dem Wirtschaftsprüfer bis spätestens 20.01. Danach Details bis 31.01. Danach veröffentlichst du. Manche sind schneller, andere langsamer. CD Projekt ist lässt sich grundsätzlich eh schon sehr viel Zeit.

Wichtig ist:
Und jetzt verschieben sie das auch noch um 3 Wochen. Und eine verpflichtende Veröffentlichung zu verschieben, das kommt sehr sehr sehr selten vor. Habe keine Zahl, wie häufig, aber wenn das passiert normal eigentlich nur, wenn es massive Probleme gibt.

Bei Wirecard fing es auch mit einer 3-wöchigen Verschiebung an, weil wegen Corona. 😉 Und dann nochmal verschoben, weil die Sonderprüfung so gut läuft, das man gerne mehr Zeit hätte. 😉 Der Aktienkurs war trotzdem bei 100+ Euro.

Was ich einwerfe ist, die Ergebnisse sind schon lange vorhanden. Auch wenn es im Februar ein Hack gab, der Wirtschaftsprüfer hat alles auch bei sich. Auch wenn es einen Hack gab, die Finanzsoftware wurde nicht angegriffen. Auch wenn es ein Hack gab, die Finanzdaten sind x-fach redundant gesichert.
Ergo wegen des Hacks zu verschieben, halte ich so zutreffend wie die x Ausreden, die sich Wirecard immer hat einfallen lassen.

HumanNagafi
Beiträge: 6
Registriert: 18. Dez 2020, 17:40

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von HumanNagafi »

Ein paar Punkte zu deiner Annahme:

- Viele der DAX Unternehmen machen einen sogenannten „Fast Close“. Ich konnte in den letzten Abschlüssen von CDPR keine Anmerkung zu einem möglichen fast close finden. Denke auch das bei einem Unternehmen, in dem der Dezember ziemlich essenziell für das Ergebnis ist, ein fast close wenig Sinn macht.

- Soweit ich sehen konnte, würde der Abschluss 2019 auch im April veröffentlicht.

- Der Hackerangriff kann natürlich große Auswirkungen auf den Abschluss haben. Jeder Prüfer muss die Auswirkungen von Ereignissen nach dem Bilanzstichtag prüfen, ob und wie diese Auswirkungen auf den Abschluss haben. Da der Sorce Code wahrscheinlich als selbstgeschaffene immaterielle Vermögenswerte in der Bilanz aktiviert wurde, muss der Prüfer nun prüfen ob diese noch werthaltig sind oder gegebenenfalls auf einen niedrigeren Wert abschreiben (sog. Impairment Test).

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Andre Peschke »

HumanNagafi hat geschrieben:
4. Mär 2021, 00:34
- Soweit ich sehen konnte, würde der Abschluss 2019 auch im April veröffentlicht.
Und seit 2016 waren alle Annual Reports Ende März oder im April. Erscheint mir daher auch jetzt kein Indikator zu sein. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie auch verschieben, weil sie zB gerne den Patch 1.2 schonmal rausbringen und weitere DLCs etc planen, um ihren Investoren eine schönere Story präsentieren zu können als "Ja, wir schauen jetzt erstmal, dass wir den Schlammassel beseitigen. Sony-Store? Kein Plan. Daumen drücken!". Aber direkt zu Wirecards zu springen... da bräuchte es glaube ich mehr Indizien.

Ich habe allerdings wirklich keinen Plan, WIE ungewöhnlich sowas ist und ob das mit dem Hack nun glaubwürdig wäre oder nicht.

Andre

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 519
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von lipt00n »

Vielleicht wurde die Powerpoint für die Investoren beim Angriff gelöscht und der Praktikant muss jetzt crunchen, um die Neue fertig zu bekommen...
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
TheDarkShadow
Beiträge: 212
Registriert: 19. Jul 2017, 18:28
Wohnort: München

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von TheDarkShadow »

Inkognito hat geschrieben:
3. Mär 2021, 23:45
Das Geschäftsjahr von CD Projekt geht bis 31.12.
So wie bei den meisten Firmen in Europa.
Sehr vereinfacht gesprochen: Normal ist, dass du deine Zahlen intern bis spätestens 10.01. kennst. Dann mit dem Wirtschaftsprüfer bis spätestens 20.01. Danach Details bis 31.01. Danach veröffentlichst du. Manche sind schneller, andere langsamer. CD Projekt ist lässt sich grundsätzlich eh schon sehr viel Zeit.
Also nur um das noch klar zu stellen. Ein Groß der Firmen haben den Jahresabschluss nicht! bis spätestens 10.1.
Es ist überhaupt nichts ungewöhlich den Jahresabschluss im März zu halten, ist in vielen Brancen sogar eher der Standard.

rammmses
Beiträge: 218
Registriert: 28. Okt 2016, 20:05

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von rammmses »

Das war aber mehr "Captain Obvious" als "Besserwisser" ;)

"Sie müssen jetzt liefern" ist natürlich richtig, aber was ist, wenn sie gar nicht liefern können? Ihre technische Basis scheint ja katastrophal optimiert zu sein, das Spiel mag nur auf Last-Gen hässlich sein, aber beim PC hat es unverhältnismäßig hohe Anforderungen und die aufwärtskompatible Version für PS5/Series X läuft auch viel zu schlecht. Vielleicht ist da gar nicht so viel "Optimierung" mehr möglich mit ihrer Engine, die anscheinend von Haus aus zu hohe Anforderungen produziert? Möglicherweise kriegen sie da gar keine Polizei / Dynamik in die offene Welt, weil ihre Engine dann endgültig in die Knie geht? Einen Multiplayer mit Dutzenden Spielen in der Welt - geht gar nicht? Was mache ich denn, wenn ich jetzt merke, dass weder eine hübsche PS4-Version noch eine erheblich dynamischere Open-World überhaupt machbar sind? Das ist denen einfach über den Kopf gewachsen mit ihrem seltsamen Ansatz "erstmal für High-End entwickeln und dann gucken wir mal". Vielleicht ein Re-Release frühestens Ende des Jahres nur für PS5/Series X/PC als Enhanced und die alten Versionen einstampfen?

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Andre Peschke »

rammmses hat geschrieben:
4. Mär 2021, 09:58
"Sie müssen jetzt liefern" ist natürlich richtig, aber was ist, wenn sie gar nicht liefern können?
Die Frage habe ich doch auch gestellt?

Andre

rammmses
Beiträge: 218
Registriert: 28. Okt 2016, 20:05

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von rammmses »

Andre Peschke hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:05
Die Frage habe ich doch auch gestellt?
Ja, aber es gab glaube keine Antwort :D Also was mache ich denn in der Kommunikation / Marketing, wenn ich endgültig einsehen muss, dass der Mund zu voll genommen wurde. Das ist doch m.M.n. das Szenario, in dem sich CD Projekt befindet, wenn man mit bisschen Optimierung und paar Patches das richten könnte, wäre das doch in den 4 Monaten nach Release passiert. Die spannende Frage ist doch, wie sie nun kommunizieren sollen, dass das so nichts mehr wird, ohne ihr Gesicht zu verlieren. Und wann man damit rausrückt, dass sie mindestens den Support für Last Gen einstellen müssen.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Andre Peschke »

rammmses hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:22
ohne ihr Gesicht zu verlieren.
Würde vermuten, die Antwort darauf ist ebenfalls unspektakulär: Das geht einfach nicht (ohne Gesichtsverlust). Da bleibt dann nur das gute, alte "warten, bis Gras drüber wächst".

Andre

Benutzeravatar
DickHorner
Beiträge: 808
Registriert: 30. Aug 2018, 10:26

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von DickHorner »

Inkognito hat geschrieben:
3. Mär 2021, 22:25
Genau DickHorner.
Da sieht man die Q4 Veröffentlichungen.
Jetzt sprichst Du von den Quartalsberichten und nicht mehr von den Jahresabschlüssen?

Benutzeravatar
Ager
Beiträge: 17
Registriert: 12. Apr 2016, 22:54

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Ager »

rammmses hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:22
Andre Peschke hat geschrieben:
4. Mär 2021, 10:05
Die Frage habe ich doch auch gestellt?
Ja, aber es gab glaube keine Antwort :D Also was mache ich denn in der Kommunikation / Marketing, wenn ich endgültig einsehen muss, dass der Mund zu voll genommen wurde. Das ist doch m.M.n. das Szenario, in dem sich CD Projekt befindet, wenn man mit bisschen Optimierung und paar Patches das richten könnte, wäre das doch in den 4 Monaten nach Release passiert. Die spannende Frage ist doch, wie sie nun kommunizieren sollen, dass das so nichts mehr wird, ohne ihr Gesicht zu verlieren. Und wann man damit rausrückt, dass sie mindestens den Support für Last Gen einstellen müssen.
Hier der Besserwisser aus der Folge ;-)

Im Prinzip macht man das dann klassischerweise ja mit einem tollen Plan wie man das Spiel noch supported - und der Plan endet irgendwann einfach. Das haben ja schon viele Spiele gezeigt, siehe zuletzt Battlefield. Ein schlechtes Produkt kann auch das beste Marketing dann nicht mehr retten. Dann gibt es nur noch die Möglichkeit der Schadensbegrenzung und ein dickes Fell. Am Ende wird niemand dort sagen dass sie den Support einstellen, sondern dass sie das Spiel jetzt auf den bestmöglichen Zustand bekommen haben, aber natürlich weiterhin Fehler behoben werden auf der alten Plattform. Zudem würde man sagen, dass ja ohnehin die meisten Spieler mittlerweile die Next-Gen-Version spielen.

Inkognito
Beiträge: 450
Registriert: 1. Aug 2020, 14:03

Re: Besserwisser: Wir retten den Ruf von CD Projekt Red

Beitrag von Inkognito »

Andre Peschke hat geschrieben:
4. Mär 2021, 00:53
HumanNagafi hat geschrieben:
4. Mär 2021, 00:34
- Soweit ich sehen konnte, würde der Abschluss 2019 auch im April veröffentlicht.
Und seit 2016 waren alle Annual Reports Ende März oder im April. Erscheint mir daher auch jetzt kein Indikator zu sein. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie auch verschieben, weil sie zB gerne den Patch 1.2 schonmal rausbringen und weitere DLCs etc planen, um ihren Investoren eine schönere Story präsentieren zu können als "Ja, wir schauen jetzt erstmal, dass wir den Schlammassel beseitigen. Sony-Store? Kein Plan. Daumen drücken!". Aber direkt zu Wirecards zu springen... da bräuchte es glaube ich mehr Indizien.

Ich habe allerdings wirklich keinen Plan, WIE ungewöhnlich sowas ist und ob das mit dem Hack nun glaubwürdig wäre oder nicht.

Andre
In die Nähe von Wirecard wollte ich das nicht schieben. Wie ich ja auch im 1. Post schrieb.
Ungewöhnlich ist es aber auf alle Fälle. Und ein gutes Zeichen ist das nicht, wenn sie 3 Monate Zeit haben. Und das dann auch nicht reicht.

Wir reden von der Firma, die am 11.12. die Vorverkaufszahlen bis zum 09.12. kannte und kommuniziert hat.
Und die am 22.12. die Verkaufszahlen gemindert und die Refunds bis zum 20.12. kannte und kommunziert hat.

Seitdem: Stille.

Q4 entsprechen den Jahreszahlen, weil danach kein Quartal mehr kommt.

DarkShadow, darum brauchen Ubisoft und Paradox ja auch 6 Wochen, und keine 16 Wochen. 😉 Wie aus dem geposteten Link hervorgeht, 80% des erweiteten DAX haben jetzt schon veröffentlicht.

Antworten