Runde #324: So eine E3 braucht keiner & die Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Rince81
Beiträge: 4007
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Rince81 »

Vinter hat geschrieben: 27. Mai 2021, 10:30 Übrigens interessant: Bei keinem der Spiele wurde eine Plattform genannt. Ich hab mir da erst keinen Reim drauf machen können, habe aber dann irgendwo einen User-Kommentar gelesen, der spekulierte, dass läge daran, dass die Spiele für Nintendos neues Switch-Modell kommen, welches aber noch nicht angekündigt ist. Das klingt erstmal sinnvoll und passt hervorragend zu dem Artikel von Bloomberg, den ich gerade entdeckt habe:
The new console, likely to be priced higher than the $299 original, may be announced ahead of the E3 conference starting June 12 to allow publishers to showcase their full range of Switch games at the global event, the people said, asking not to be named because the plans are not yet public. It will be sold alongside the $199 Switch Lite, with the standard Switch phased out over time.
https://www.bloomberg.com/news/articles ... -september

Die Argumentation macht imho total Sinn. Bin gespannt, ob es so kommt. Die E3 ist in zwei Wochen. Es wird also langsam spannend.

Was den Namen angeht: Super Nintendo Switch or bust! :D
Da die neue Switch grundsätzlich kompatibel zu der alten ist, finde ich die Argumentation so nicht ganz nachvollziehbar - Switch ist Switch. Wäre natürlich cool wenn von Nintendo bald Neuigkeiten kommen - ich würde tatsächlich upgraden wenn sich das lohnt...
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1261
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Dicker »

Switch 2, feddisch
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3827
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Vinter »

Switch U! :ugly:
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Rince81
Beiträge: 4007
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Rince81 »

Swiitch
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Voigt
Beiträge: 2809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Voigt »

Switch One
Um mal Microsoft zu kopieren. ^^
akaTwoFace2309
Beiträge: 374
Registriert: 2. Mär 2016, 15:55

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von akaTwoFace2309 »

Voigt hat geschrieben: 27. Mai 2021, 12:58 Switch One
Um mal Microsoft zu kopieren. ^^
Wie wollen sie das begründen? Von All in One kann man ja bei der Switch nicht gerade sprechen, trotz Calculator :lol:

Das eine neue kommt war ja klar, dass sie so früh kommen soll überrascht mich etwas. Ich fand das Gerücht mit Ankündigung im Januar 2022 und dann Release 2-3 Monate später irgendwie realistischer, da eine neue Switch das Weihnachtsgeschäft der Alten kannibalisieren kann.
So oder so freue ich mich über eine neue Switch und werde auch versuchen DayOne eine zu bekommen. Nachdem meine (direkt zum Release gekauft) über Winter verstaubt ist aufgrund der Next Gen Konsolen habe ich in den letzten Monaten wieder richtig Spaß damit. Jedoch stören mich die vergleichsweise langen Ladezeiten, Ruckler bei Spielen wie Super Mario 3D World oder das der Akku nur noch 2 Stunden hält...
Rince81 hat geschrieben: 27. Mai 2021, 12:20 Da die neue Switch grundsätzlich kompatibel zu der alten ist, finde ich die Argumentation so nicht ganz nachvollziehbar - Switch ist Switch.
Da wäre ich mir nicht so sicher, gab ja bei Nintendo in der Vergangenheit schonmal Upgrades, wo es einzelne Exklusivspiele für gab (Xenoblade auf dem New 3DS z.B.) die die neue Hardware benötigt haben.
Bei DQ3 Remake kann ich mir das nicht vorstellen, bei einem DQ12 schon eher.
Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2208
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Leonard Zelig »

Wird wohl nur ein Midgen-Upgrade wie PS4 Pro und Xbox One X. Einen echten Leistungssprung erwarte ich erst mit dem Switch-Nachfolger. Ich hoffe, dass sie beim Nachfolger den LCD-Bildschirm durch einen OLED-Screen ersetzen werden und der neue Tegra-Chip von Nvidia DLSS 2.0 unterstützt. Ob sich Nintendo aktuell einen extremeren Die Shrink traut, der sich dann um die aktuell knappen Produktionskapazitäten prügeln darf, bezweifle ich irgendwie sehr. Vielleicht noch mal runter auf 10nm und dann die Stromreserven bei Tegra X1 ausreizen. CPU-seitig wäre zwar deutlich mehr drin, aber nur mit komplett neuem SoC, den Nvidia aktuell aber gar nicht hat.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

www.gamersglobal.de
Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 394
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Sowohl New 3DS als auch WiiU sind doch als Nachfolgerkonzepte erfolgreicher Konsolen gefloppt. Was werden sie dieses Mal anders machen?

Persönlich bin ich noch gar nicht bereit für eine neue Nintendo-Konsole, aber gut. Wenn BotW2 darauf besser aussieht, wird sie halt gekauft.
Bild
Rince81
Beiträge: 4007
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Rince81 »

akaTwoFace2309 hat geschrieben: 27. Mai 2021, 13:23 Da wäre ich mir nicht so sicher, gab ja bei Nintendo in der Vergangenheit schonmal Upgrades, wo es einzelne Exklusivspiele für gab (Xenoblade auf dem New 3DS z.B.) die die neue Hardware benötigt haben.
Bei DQ3 Remake kann ich mir das nicht vorstellen, bei einem DQ12 schon eher.
Da sie laut Bloomberg die "neue" Switch über dem Preis des alten Modells einsortieren und gleichzeitig die Switch Lite weiterlaufen lassen halte ich Exklusivspiele für extrem unwahrscheinlich. Switch Spiele, die auf einem der aktuellen Switch Modelle nicht laufen? Never. Der New 3DS hat den Vorgänger in den Läden ersetzt. Das dürfte sich daher auf Dinge wie besseres Display, höhere Auflösungen eventuell in Kombination mit DLSS beschränken. Die verkaufte Hardwarebasis der Switch ist so groß, dass jeder Entwickler irre sein müsste, sein Spiel "exklusiv" für einen MidGen Refresh zu bringen bei dem viele Käufer vielleicht nicht sofort den Drang spüren upzudaten. Es gab ja auch keine PS4Pro oder One X exklusiven Spiele.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
Rince81
Beiträge: 4007
Registriert: 21. Dez 2015, 04:30

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Rince81 »

Textsortenlinguistik hat geschrieben: 27. Mai 2021, 13:34 Persönlich bin ich noch gar nicht bereit für eine neue Nintendo-Konsole, aber gut. Wenn BotW2 darauf besser aussieht, wird sie halt gekauft.
Das ist keine neue Generation! Die Switch bleibt uns noch ein paar Jahre erhalten.
Die "Gesendet von meinem HTC11 Life mit Tapatalk"-Signatur
akaTwoFace2309
Beiträge: 374
Registriert: 2. Mär 2016, 15:55

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von akaTwoFace2309 »

Textsortenlinguistik hat geschrieben: 27. Mai 2021, 13:34 Sowohl New 3DS als auch WiiU sind doch als Nachfolgerkonzepte erfolgreicher Konsolen gefloppt. Was werden sie dieses Mal anders machen?

Persönlich bin ich noch gar nicht bereit für eine neue Nintendo-Konsole, aber gut. Wenn BotW2 darauf besser aussieht, wird sie halt gekauft.
Der New 3DS kam ja wirklich ganz am Ende der DS-Ära und war vom Gefühl her sowieso nur ein Enthusiastengerät um in den letzten Monaten nochmal was rauszuholen. Die WiiU war trotz Abwärtskompatibilität und ähnlichem Namen ja eine komplett neue Konsole mit einem ganz anderen Konzept als die Wii.

Der DS und der 3DS hatten ja einige zielgruppenspezifische Modelle die sich finanziell schon gelohnt haben dürften, warum sollte man das bei der Switch anders machen?
Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 168
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Indii »

Vinter hat geschrieben: 27. Mai 2021, 10:30 Jetzt aber mal Stimmung für Dragon Quest!

Ach ja, das ist schon schön. Für mich ist das ganz einfach: Square Enix macht weiter DQ-Spiele und ich kaufe sie. Alles bestens. Ich hoffe mal, dass die Spiele auch für die anderen Konsolen kommen, ansonsten muss ich das Sparen für die neue Switch anfangen.

Ein Spiel hast du noch vergessen, oder? Dieses "Dragon Quest Treasures", zu dem im Trailer zwar Gameplay zu sehen war, bei dem mir aber nicht klar geworden ist, was das genau soll.

https://www.youtube.com/watch?v=dQTo5m3E1WQ
Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 807
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von tsch »

Es ist so seltsam, dass ich bei jedem FF-Spinoff denke, was das denn wieder für ein bizarrer Müll ist. Die nehmen ihre Hauptteile, suchen sich dort 1-2 Elemente raus (oder das technische Gerüst) und füllen den Rest mit neuem, lieblosen Mist.

Bei Dragon Quest denke ich hingegen seit einigen Jahren, dass kaum eine andere IP so liebevolle Spinoffs bekommt, die kein easy Cashgrab sind, sondern komplett andere Spiele, die größtenteils auf komplett andere Grafikstile setzen. Da würde mir nur noch Persona einfallen, die ähnlich gut damit umgehen.

In der Ära von Dragon Quest 11 kam z.B. Dragon Quest Builders, dieses Warriors Spiel und davor noch tolle Remakes für den 3DS. Das waren alles durchgehend gute Spiele.

Kann man den Verantwortlichen nicht mal ein paar Jahre für FF abstellen?
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 494
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Smutje187 »

Eindrücke des State of Play für Forbidden West?

Sieht mega aus, gerade die Bewegung ist nochmal dynamischer als vorher, aber ob sich das in den Kämpfen später auch regelmäßig so bewahrheitet, steht noch aus. Ich habe im ersten Teil zugegeben nur den Bogen und den Speer benutzt, daher bin ich bei weiteren Waffen und Gimmicks immer etwas skeptisch, aber der für mich wichtigste Punkt wird wohl die Geschichte sein und ob sie einen klugen Weg finden, dass das Sequel nicht nur die Fortsetzung des ersten Teils ist und eine eigene interessante Geschichte erzählen kann.
Benutzeravatar
Vinter
Foul Tarnished
Beiträge: 3827
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Vinter »

Hier ist die State of Play to Forbidden West. Konsequent finde ich, dass sie das Rüstungs-/Schwachpunktsystem nun auch bei Menschen anwenden. Der Kampf gegen Menschen fühlte sich im ersten nicht annähernd so gut an wie gegen die Roboter.

Ich habe keinerlei Hinweise auf Storyelemente in der alten Welt gefunden. Wie ich das find, weiß ich noch nicht: Eigentlich ist die Enthüllung des Mysteriums abgeschlossen und solche Fortsetzungen verwässern in der Regel immer die stringente Geschichte des Erstlings. Andererseits war die Vergangenheitsgeschichte schon der stärkste narrative Teil, während irgendwelche Raider und Stämme eher uninteressant waren. Nicht unbedingt von der Anlage her, aber was sie im Spiel draus gemacht haben.

Der BotW-Gleitschirm ist ganz schön uncool. Weshalb muss das so sein leuchtendes High-tech-Gadget sein, wäre da nicht etwas bodenständigeres möglich gewesen?

Die Umgebungsdetails gehen bei YT wie gewohnt unter, aber ich hatte schon den Eindruck, dass die ziemlich aufwendig und kleinteilig gestaltet wurden. Das Wasser hat zudem eine coole Farbe, wie im Reisekatalog! Was ich mir wünschen würde ist, dass die Ruinen der Alten aufwendiger gestaltet werden wie im ersten. Ich will Raptoren durch ein altes Parkhaus und in Wolkenkratzern jagen. Da hatte der erste Teil in der offenen Welt auch zu wenig zu bieten, meist Wände. Da hab ich jetzt im Trailer schon mehr gesehen, den Diner, etwa. Wenn man tatsächlich durch die Ruinen von San Francisco rennen kann und die Gebäude erkundet werden können, wäre das super!

Leider kein Releasedate, es gab ja Spekulationen, die State of Play wäre ein Hinweis auf einen baldigen Release. Das kann man sich jetzt wohl abschminken.

PS: Es kommt auch für PS4, hatte übersehen, den Datensatz zu aktualisieren.



Angekündigte Spiele
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Keyart
Kurzinfo
Trailer
Plattformen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Dying Light 2

→ Horror, Parkour, Ego-Action
→ 07.12.2021
→ AAA
                       
NEU: Gameplay Trailer
E3 2019 Trailer
Gameplay Demo
E3 2018 Trailer
Development Update

                       
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Horizon: Forbidden West

→ Sci-Fi/Open World
→ Winter 2021
→ AAA
                       
NEU: State of Play
Extended Trailer
Announcement Trailer

                       
Bild
Bild
Bild
Bild
The Dark Pictures: House of Ashes

→ Horror-Adventure
→ 2021
→ AA
                       
NEU: Gameplay Trailer
Announcement Trailer
Teaser

                       
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 494
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Smutje187 »

Vinter hat geschrieben: 27. Mai 2021, 23:28 Was ich mir wünschen würde ist, dass die Ruinen der Alten aufwendiger gestaltet werden wie im ersten. Ich will Raptoren durch ein altes Parkhaus und in Wolkenkratzern jagen. Da hatte der erste Teil in der offenen Welt auch zu wenig zu bieten, meist Wände. Da hab ich jetzt im Trailer schon mehr gesehen, den Diner, etwa.
Nach der Quest und besonders der Jagdsequenz im State of Play wage ich mal die steile These, dass 90% des restlichen Gameplays leider wieder Open World-Einheitsbrei werden und die richtig spannenden Sequenzen auf die handvoll Hauptstorymissionen verteilt werden - das Wagnis eines The Last of Us 2 einzugehen, mal eine stringente und von mir aus auch schlauchige Story zu erzählen, die dann aber umso vollgepackter ist, wäre mir persönlich zumindest 100x lieber, aber das passt vermutlich nicht in den Buslnessplan, den Guerilla jetzt zu erfüllen hat...
imanzuel
Beiträge: 1975
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von imanzuel »

Dying Light 2, hoffentlich versauen die das nicht. Teil 1 halte ich für komplett unterschätzt. Ja, Story meh, Charaktere... alle vergessen, aber das Gameplay. Zombie-Gemetzel und Mirrors Edge Movement, eine bessere Combo gibt es nicht. Vor allem der Altstadt-Bereich mit dem Greifhaken. So großartig.

Und Horizon 2... ich weiß nicht. Hübsch ist es schon, ich hoffe die bauen da aber einen 60 FPS Modus ein. 30 FPS mit dem Motion Blur, ne muss nicht sein. Und zum Spiel selber, ich habs beim Spielen der PC-Fassung gemerkt: Die Hauptgeschichte, das Mysterium wieso das alles passiert, die war großartig, die motiviert einen auch das zu spielen. Kennt man die schon (eben bei der PC-Version, wenn man das schon auf PS4 gespielt hat), fällt das Spiel für mich auseinander. Hab das damals nach 25 Stunden oder so abgebrochen, selbst der DLC (den ich nicht kannte) hat mich nicht motiviert zu spielen. Die Open World war öde (aber hauptsache hübsch^^), Missionsdesign, speziell der Nebenmissionen richtig schlecht, und die Charaktere... also außer Aloy kann ich mich an keinen mehr erinnern, und der im Trailer war doch auch nur so ne 08/15-Pfeife. Kampfsystem war zwar gut, zumindest gegen die Maschinen, aber wenn man hundert mal die selben Gegner, mit den selben Taktiken besiegt, irgendwann wirds halt langweilig. Und mehr wie Kämpfen hat die Open World nicht zu bieten.

Die Frage ist halt, verbessert sich da der zweite Teil? Anhand des Trailers würde ich das mal mit "keine Ahnung" beantworten. Da auch das Mysterium um die Vergangenheitsgeschichte geklärt wurde frage ich mich halt was da der zweite Teil aufbieten kann. Ich fürchte nicht viel. So ähnlich geht es mir bei den ganzen Comic-Verfilmungen, die Origin-Stories fand ich immer super, aber sobald die abgeschlossen wurden war die Geschichte öde. Aber vielleicht kann mich Horizon da überraschen. Irgendwelche Vorfreude oder sogar "Hype" versprühe ich stand jetzt aber nicht. Bei Dying Light allerdings... :dance: (VERGEIGT ES NICHT!!! :twisted: )
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Deaths Door 9/10 4. Loop Hero 8/10 5. LN2 7/10 6. Chernoblitye 7/10 7. Returnal 6/10 8. Valheim 5/10 9. NieR 4/10 10. Medium
Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 994
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Gonas »

Smutje187 hat geschrieben: 27. Mai 2021, 23:41
Vinter hat geschrieben: 27. Mai 2021, 23:28 Was ich mir wünschen würde ist, dass die Ruinen der Alten aufwendiger gestaltet werden wie im ersten. Ich will Raptoren durch ein altes Parkhaus und in Wolkenkratzern jagen. Da hatte der erste Teil in der offenen Welt auch zu wenig zu bieten, meist Wände. Da hab ich jetzt im Trailer schon mehr gesehen, den Diner, etwa.
Nach der Quest und besonders der Jagdsequenz im State of Play wage ich mal die steile These, dass 90% des restlichen Gameplays leider wieder Open World-Einheitsbrei werden und die richtig spannenden Sequenzen auf die handvoll Hauptstorymissionen verteilt werden - das Wagnis eines The Last of Us 2 einzugehen, mal eine stringente und von mir aus auch schlauchige Story zu erzählen, die dann aber umso vollgepackter ist, wäre mir persönlich zumindest 100x lieber, aber das passt vermutlich nicht in den Buslnessplan, den Guerilla jetzt zu erfüllen hat...
Würde sagen das hängt nicht davon ab. Sie haben jetzt eine Spiele'reihe' die da draußen sehr beliebt ist und bei der sie hoffen einen erfolgreichen zweiten Teil machen zu können. Da wären sie doch verrückt das Grundgerüst des ersten Teils stark zu ändern, schließlich erwarten die Fans wieder etwas sehr ähnliches.
Zuletzt geändert von Gonas am 28. Mai 2021, 00:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1344
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von Feamorn »

Also ich muss zugeben, dass bei Forbidden West bei mir alleine das Setting mit Dschungel und Meer/Unterwasser schon im Grunde genug Knöpfe drückt, dass ich es echt gerne Spielen will.
Hoffnung: noch weiter ausgearbeitetes Kampfsystem (sieht ja so aus, wie Vinter sagte, die Kämpfe gegen Menschen waren der große Schwachpunkt in Teil 1). Nächster großer Wunsch: mehr zu entdecken (als Collectibles), dann wäre mir auch die Story egal. Ich liebe Erkunden. Gute Story ist nett, aber für mich bei Games ehrlich gesagt eher Nebensache, Gameplay (und interessantes Setting/Design) trumpfen das für mich (bzw., wenn sie fehlen kann das eine gute Story nicht wett machen (hab deshalb TLoU1 und Uncharted 1 schon ein paar mal angefangen und wieder abgebrochen... Zweifel mittlerweile, dass ich da jemals durch kommen werde, das Gameplay langweilt bis frustriert mich da massivst, wenn ich dann nicht frei erkunden dann, ist schnell Schluss mit der Lust).

Bin gespannt, und denke, spätestens wenn FW kommt, werde ich mich dann doch Mal um eine PS5 bemühen.
MikeKapan
Beiträge: 132
Registriert: 4. Mär 2021, 15:32

Re: Ankündigungssaison 2021 - The Quarantine strikes back

Beitrag von MikeKapan »

sieht halt wie Teil 1 aus. frag mich wirklich was mit Sony los ist.
Antworten