Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Mastertronic
Beiträge: 116
Registriert: 18. Nov 2019, 16:54

Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Mastertronic »

Lieber Andre und lieber Jochen,
danke für die Beantwortung meiner 2 Fragen in der aktuellen Folge. Bezüglich der Retroballerei bin ich bei Jochen - ich war auch mehr der WDW Typ, da mir Commando immer etwas zu stressig war. Purple Heart kannte ich ehrlich gesagt gar nicht oder habe es schon wieder vergessen (seufz - man wird alt) - sieht aber gemäß Youtube Video sehr ansprechend aus. Das hätte ich damals sicher auch super gefunden.

Eure Antworten bezüglich der Sportspiele hatte ich mir schon gedacht und ja ihr habt auch Vertreter der EA Serien schon mal "Anno dunnemals" besprochen - gemäß Recherche ist das ja schon so fast 3 Jahre her... :shock: und stammt noch aus einer Zeit bevor ich begeisterter Backer von Euch wurde. Dieser unwissende Zustand -kaum mehr vorstellbar heute :D
Vielleicht könnt ihr ja bei den anstehenden Next Gen Versionen mal wieder ein Blick riskieren - denke dann sollte sich zumindest im Polish noch mal ordentlich was tun.
Ich kann aber die von Jochen angesprochene EA Müdigkeit sehr gut verstehen - NHL 98 spielt sich in der Tat genauso wie die aktuelle Version, auch wenn es heute deutlich hübscher ist & die Roster aktuell. Dieser Lootbox Kram und Ultimate Team Rotz ist wirklich nicht zu ertragen. Ich spiele die Games wie vor 20-30 Jahren und ignoriere diese ganze Abzockgülle und den Karrieremodus komplett. Heißt hier und da ein Freundschaftsspiel und wenn ich ganz fancy bin auch mal eine Saison oder ein Turnier wie die CL.

Denke es gibt aber neben EA auch noch andere Serien, die es sicher mal Wert sind einen Blick zu riskieren.. z.B. Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen - aktuell in Tokyo. Es entfaltet immer noch den gleichen Glanz, wie damals Summer oder Winter Games, besonders wenn man die zu zweit vor der Konsole zockt. Da kommt immer noch so richtig der Hass durch, wenn man zum dritten mal in Folge die 4 x100m Staffel gegen den 12 jährigen Sohn verliert.

Naja, wenn man wie Du Andre generell nicht an Sport interessiert ist , auch z.B. Dom oder Wolfgang ohne Ihnen zu Nahe zu treten, schätze ich so ein, bringen wohl auch alle guten Vorschläge nichts.
Bleibt also nur auf Dich Jochen oder evtl. Sebastian den alten Tony Hawk "Completionist" zu bauen - hier dann und wann auch mal etwas über dies Genre zu erfahren - anstatt die 32te Cyberpunk Episode - sorry der Seitenhieb zum Abschluss musste nochmal sein. :D

Danke nochmal..

Benutzeravatar
MellowFellow
Beiträge: 18
Registriert: 26. Nov 2015, 19:45

Re: Mailbag 36: Fresh in the bag - Eure Fragen hier rein!

Beitrag von MellowFellow »

Könntet ihr euch vorstellen auch mal Podcasts nur über einzelne Charaktere oder Items und deren Design zu machen? Nicht im Sinne eines Überbegriffs wie schon für Healthpacks geschehen sondern auf die konkrete Gestaltung in einem Spiel oder einer Serie. Besonders die Analyse von Kleidung bzw. (Aus-)Rüstung findet meiner Wahrnehmung nach in der Spielepresse noch nicht wirklich statt (Ausgenommen sind dabei natürlich Toplisten über die am leichtesten bekleidetsten Anime-Damen die sind gut beforscht).

Konkrete Grafikmodelle zu analysieren kann, denke ich sehr interessant sein speziell könnte ich mir da Spiele wie Overwatch, LoL oder auch Divinity vorstellen.

Benutzeravatar
Andre Peschke
Beiträge: 6153
Registriert: 9. Jan 2016, 16:16
Kontaktdaten:

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Andre Peschke »

Tadaaaa! Hier ist der neue Mailbag-Thread. Prall gefüllt mit viel Luft und leeren Pixeln, damit ihr euch bei den Fragestellungen maximal frei entfalten könnt!

Gönnt euch und uns! Haut die Fragen raus! Knallt die Thesen rein! Feuert die Fragen ab! Lasst die Wissensbomben pla....Okay, ja, es reicht.

Andre

KidCrotchet
Beiträge: 1
Registriert: 26. Mär 2021, 09:17

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von KidCrotchet »

Hallo zusammen,

ich habe nun auch mal eine Frage für den Mailbag. Einer aus eurem Team (ich glaube es war Wolfgang), spielt, wenn ich mich recht erinnere, Shooter grundsätzlich auf "Easy", da die Reflexe nicht mehr ganz mit dem Spieltempo mithalten können. Da bei mir der 40. immer näher rückt und ich vor kurzem kläglich dabei scheiterte, erneut Donkey Kong Country durchzuspielen, habe ich zu diesem Thema recherchiert, aber keine konkreten Angaben gefunden. Wie sind Eure Erfahrungen zum Thema Reflexe mit zunehmenden Alter? Sind Euch eventuell Untersuchungen dazu bekannt? Habe ich mich einfach nur zu doof angestellt?

Vielen Dank!

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1397
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von mrz »

Da man im letzten Mailbag Thread nichts diskutieren kann: wollte nur Mal los werden: den washing pole gibt's bei dark Souls auch als riesen Katana. @André

Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 165
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Smutje187 »

Tangiert Games nur bedingt, ist eher ein Meta-Thema:

Mittlerweile unterstützen einige Podcasts Kapitelmarken, ein gewisser Retrogamepodcast bindet sogar spezielle Bilder pro Kapitelmarke ein - das prinzipiell einfache Format „Podcast“ hat sich also weiterentwickelt und was mir bei euch besonders aufgefallen ist: Dank relativ guter Struktur besitzt ihr wiederkehrende Formate und Serien, die aktuell nur im Titel als solche identifizierbar sind, aber wäre es nicht eine Bereicherung, wenn das Format „Podcast“ für Podcasts quasi Unterkategorien oder auch „Serien“ unterstützen würde? (Eine „En-Detail“-Serie, eine „Wertschätzung“-Serie etc., jeweils einzeln selektier- und filterbar)

Weitergehend, könntet ihr euch vorstellen, eure Podcast-Kompetenz beratend einzusetzen, um andere Podcasts zu unterstützen und eine Karriere abseits der aktiven Arbeit an Podcasts selbst einzuschlagen? (Vielleicht mal vom monetären abgesehen, rein von der inhaltlichen Arbeit her) 🙂

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 791
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von LegendaryAndre »

Ein paar Fragen ...

Musstet ihr beim Tod von Videospielcharakteren schon mal weinen oder habt danach noch ein Gefühl der Traurigkeit verspürt? Wenn ja, bei welchen?

Was sind eure Lieblingswaffen in Spielen?

Wie teuer dürften AAA-Titel werden, damit ihr sie noch kauft bzw. wie viel wären sie eurer Meinung nach tatsächlich wert, wenn man Entwicklungskosten und Zeitaufwand nach heutigen Maßstäben mit einberechnet?

Wenn ihr ein neues Videospiel-Genre erfinden könntet, welches wäre das?

Angenommen ihr hättet die Chance selbst in einem Spiel als Hauptprotagonist dargestellt zu werden. Wie würde das Spiel heißen?

Elk of Legend
Beiträge: 1
Registriert: 22. Sep 2020, 21:04

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Elk of Legend »

Ich hör nicht so oft in die Mailbags rein, diesmal dachte ich "Oh, Switch, da haben wir grade eine gekauft, mal anhören"

Den Rest kann sich jeder denken der die Folge gehört hat 😂😂😂

Huhn3
Beiträge: 8
Registriert: 20. Feb 2021, 15:16

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Huhn3 »

Frage von mir:
Wenn ihr an eure Spielebiographie zurückdenkt, von welchem Spiel habt ihr die am stärksten verklärten Erinnerungen?
Oder anders gefragt: Welche Spiele erscheinen euch in der Erinnerung wesentlich besser als sie es tatsächlich waren?

Benutzeravatar
Tempest
Beiträge: 83
Registriert: 18. Jul 2017, 21:22

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Tempest »

KidCrotchet hat geschrieben:
26. Mär 2021, 09:26
Hallo zusammen,

ich habe nun auch mal eine Frage für den Mailbag. Einer aus eurem Team (ich glaube es war Wolfgang), spielt, wenn ich mich recht erinnere, Shooter grundsätzlich auf "Easy", da die Reflexe nicht mehr ganz mit dem Spieltempo mithalten können. Da bei mir der 40. immer näher rückt und ich vor kurzem kläglich dabei scheiterte, erneut Donkey Kong Country durchzuspielen, habe ich zu diesem Thema recherchiert, aber keine konkreten Angaben gefunden. Wie sind Eure Erfahrungen zum Thema Reflexe mit zunehmenden Alter? Sind Euch eventuell Untersuchungen dazu bekannt? Habe ich mich einfach nur zu doof angestellt?

Vielen Dank!
Da schließe ich mich mal etwas an. Frage: Seht ihr grundsätzlich Tendenzen in der Gaming Industrie auch ältere Spieler hinsichtlich der physischen Zugänglichkeit mitzunehmen, bspw. größere Schriften für Spiele. Mir (Ü40) fällt gerade die winzige Schriftgröße an der Konsole immer wieder negativ auf. Bei anderer Software (Browser, Word & Co.) gibt es hier sehr viele alternative Einstellungen.

Btw. schöner Clickbait Titel des Themas :mrgreen:

Mastertronic
Beiträge: 116
Registriert: 18. Nov 2019, 16:54

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Mastertronic »

2 Fragen
1. Nachdem Ihr Euch ja nun über Jahre dem redaktionellen Zwang entzogen habt - fehlt Euch da etwas ? z.B. die Reichweite, Zugehörigkeit zum Branchenprimus, die Gemeinschaft/mehr Kollegen, Büro Atmo (Corona mal ausgeklammert)oder das sicher genugtuende Gefühl das eigene Werk am Kiosk zu sehen?

2. Beim erneuten Hören des AC Valhalla Podcasts - wie können so extrem gegensätzliche Positionen entstehen ? Jochen sehr anti / Dom sehr pro .Was ist Eurer Meinung nach ursächlich für diese völlig unterschiedliche Wahrnehmung des selben Produktes - ist das nur der persönliche, subjektive Gusto - dies würde ja jegliche Form der Bewertungsskalen aushebeln, die ja irgendwie Objektivität vorgaukeln.

Benutzeravatar
Textsortenlinguistik
Beiträge: 352
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Textsortenlinguistik »

Warum werden alte Lizenztitel wie EAs "Die Schlacht um Mittelerde" oft nicht mehr vertrieben? Klar, die Lizenzen sind abgelaufen - aber es handelt sich doch um fertige Produkte, an denen sowohl (ehemalige) Lizenznehmer und -geber mit geringstem Aufwand weiter verdienen könnten.

Daher bleibt mir als eigene Erklärung nur noch der Unmut bzw. das Exklusivitätsrecht eines neuen Lizenznehmers. Aber so richtig überzeugt mich das auch nicht davon, warum insbesondere die Klassiker nicht für einen 10er im Digitalshop zu haben sein sollten..
Bild

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1384
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Alienloeffel »

Wird Sebastian eine Wertschätzung zu MonsterHunter Rise machen? Und wird Dom überredet mitzumachen?

Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 165
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Smutje187 »

Basierend auf dem Dark Souls-Thread und dem Problem der Interkonnektivität von Spielewelten:

Wie könnte eine gute Lösung aussehen: Soll man es wagen, Bossmonster direkt neben das Startgebiet zu legen, sind Schnellreise und Teleporter die einzige Lösung für completionists oder Spielwelten mit wenigstens etwas Abwechslung ohne dass ganz unglaubwürdig der Lavasee neben dem Dschungel liegt, oder wäre eine Reduzierung von Spezialitems und lokal begrenzten Ressourcen ein Ansatz, um eine richtige Heldenreise zu simulieren, bei der man nicht alle naselang zurück nach Hause rennt?

Eventuell wäre es auch schöner, statt einer großen zusammenhängenden Welt mehrere kleinere zusammenhängende Areale zu konstruieren, die Zahl der Himmelsrichtungen und Dimensionen ist ja irgendwie begrenzt.

Daran anschließend etwas weniger schwergewichtig: Was ist das erste Spiel, an dass ihr euch erinnert, was eine Schnellreisefunktion notwendig machte? Mir fällt spontan The Elder Scrolls: Daggerfall ein :D

grinfoxx
Beiträge: 31
Registriert: 26. Aug 2018, 17:27

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von grinfoxx »

Ist es denkbar dass Jochen, seinen Kumpel Paul für einen Podcast einlädt und ihr Mal über eure Spielevergangenheit labert :-)?

Benutzeravatar
Puschkin
Beiträge: 484
Registriert: 5. Jun 2016, 11:26

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Puschkin »

Immer wenn ich irgendwo in einer Besprechung höre oder lese ein Spiel sei "Easy to learn, hard to Master" denke ich mir "Sofort 10 € ins Phrasenschwein".

Diese Maxime wird immer wieder hoch gehalten als gutes Spieldesignprinzip. Aber ist das wirklich so?
Kann nicht auch etwas das hart zu lernen ist Spass machen und eine gute Herausforderung sein?


Mit einer Freundin hatte ich kürzlich Monsterhunter World angefangen und eigentlich war das Entdecken und lernen das spannenste. Allerdings hat es den Reiz verloren als wir das Gefühl hatten alles gesehen zu haben und es nichts mehr zu lernen und entdecken gab. Bis dahin hatten wir aber 55 Stunden Spass.
Do not play devil’s advocate unless you have passed the bar
and are currently representing Satan in a court of law.

Benutzeravatar
simsi
Beiträge: 16
Registriert: 31. Mai 2017, 20:39

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von simsi »

Ich habe zum Release Outriders begonnen und mir gefällt das Spiel sehr gut. Leider gab es Serverprobleme und in den ersten Tagen war es zum Teil ein Glücksspiel, ob man spielen konnte. In diesem Kontext stellen sich mir 2 Fragen, die ihr vielleicht durch eurer Netzwerk zu Entwicklern beantworten könnt:

1) Wie kann man sich einen Online Release von Entwicklerseite vorstellen? Werden im vorhinein die Entwickler in Schichten eingeteilt, um 24h lang an potentiellen Hotfix' zu arbeiten und die Server zu überwachen? Oder haben salopp gesagt eine Handvoll Entwickler Bereitschaft und werden im Notfall angerufen. Bei Outriders stelle ich es mir als Team mühsam vor, da der Release an einem Donnerstag war und das Team eigentlich über das ganze Wochenende arbeiten musste.

2) Werden Patches auch von Sony/Microsoft "abgenommen" (Qualitätskontrolle) so wie bei Spielen, um eine gewisse Qualität zu gewährleisten (zb. es darf zu keinen Abstürzen des Spiels führen). Oder gibt es hier ein hohes Maß an Vertrauen an die Entwickler?

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1159
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Dicker »

Welches SP Spiel habt ihr am häufigsten durchgespielt?

Mir ist aufgefallen, dass ich seit ca 10 Jahren Spiele nur noch selten noch mal durchspiele. Das liegt einfach daran, dass es zu viele davon gibt und ich nicht die habe, bzw mir sie nicht nehme, FOMO und so.
Als Kind, als das Taschengeld noch knapp war, habe ich meine Lieblingsspiele zum Teil 5-10 mal durchgespielt (Zelda OoT oder RE4).

Oldcastlex
Beiträge: 2
Registriert: 20. Nov 2020, 19:55

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von Oldcastlex »

Mal angenommen Elon Musk hört euren Podcast um sein Deutsch aufzubessern.
Nun gefällt ihm eure Idee der Weltherrschaft und möchte euch großzügig unterstützen. Um euch bekannter zu machen möchte er das ihr eine neue Konsole erfindet und gibt euch 100 Milliarden als Startkapital.
Was für eine Konsole würdet ihr erfinden?
Zu welchem Preis würdet ihr diese anbieten und würdet ihr die Hardware mit Gewinn oder Verlust unter die Menschheit bringen?
Würdet ihr spielefirmen aufkaufen oder neue Firmen gründen?
Wenn welche?

MikeKapan
Beiträge: 54
Registriert: 4. Mär 2021, 15:32

Re: Mailbag #37: Bei diesen Fragen mussten wir weinen und die 10. überraschte uns!

Beitrag von MikeKapan »

Zum Stand der Playstation und Sony.
Bei Sony wandelt sich etwas. Nach der Ankündigung der Schließung/Umstrukturierung von Japan Studios und der News dass angeblich ein Remake von TheLastOfUs in Entwicklung ist, gibt es erstmals Stimmen in einer breiten Öffentlichkeit die sich gegen Sony richten. Selbst Youtuber, die sich nur mit der Playstation befassen und sehr fanboyig unterwegs sind, stimmen damit überein.
Unter anderem wird sehr stark die ausschließliche Ausrichtung auf westliche AAA-Titel Franchises kritisiert. Auch scheint Sony kein Interesse am japanischen Markt zu haben, weswegen sich die Beliebtheitswerte der Playstation in Japan immer mehr der Xbox annähert.
Das spiegelt auch ihr Verhältnis zu japanischen Entwicklern wieder. Einige ranghohe Producer wurden gegangen, Fumito Ueda (Shadow of the Colossus) ist gegangen, zu Kojima und Microsoft tauchen immer wieder Gerüchte auf und über ihr Verhältnis zu From Software kann man auch nur Negatives erahnen.
Hinzu kommen noch Themen wie Zensur und ihre Politik zur PS5.
Wie seht ihr die Entwicklung? Macht Sony da einen Fehler oder kann Sony ihrer eigenen Kultur den Rücken kehren solange die Zahlen stimmen?


edit:es scheint sich weiter fortzusetzen. Sony will ihre großen Marken nun auf mobile bringen https://www.destructoid.com/stories/son ... 5683.phtml
Zuletzt geändert von MikeKapan am 13. Apr 2021, 02:23, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten