Biertips

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Antworten
Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 482
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Biertips

Beitrag von Klagsam »

Ich dachte mir, wir brauchen hier dringend einen Fred für Biertips.
Dasndenke ich insbesondere, weil ich gerade in Bochum in der Trinkhalle, Herner Str. 8 sitze und mittlerweile das ein oder andere Bier intus habe. Aber wurscht (um Herrn Lott zu zitieren). Bei der Trinkhalle handelt es sich um eine Bierspezialitätenkneipe mit einer exzellenten Beratung und folgende Biere wurden mir als (indian) pale ale Liebhaber zu Recht empfohlen:
1. Taras boulba - ein belgisches pale ale
2. Single hop - ein pale ale von einer Brauerei aus Vechta: Mein Favorit heute Abend. Sehr süffig und blumig
3. Freigeist Bierkultur - Miss California: Ein Indian pale ale, ebenfalls extrem süffig und sehr fruchtig, auch unglaublich lecker und empfehlenswert.
4. Kompletter Richtungswechsel: Ein komplett neues Biererlebnis. Sowas habe ich noch nie getrunken: Liefmans Goudenband - Wie man mir erklärte ein Bier das zwei Jahre im eichenfass reifte und dann mit frischem Bier versetzt wurde. Schmeckt leicht säuerlich (sic) und wirklich ungewöhnlich

Ansonsten kann ich sämtliche Biere empfehlen, die Jochen von dem Bierspender bekommen hat
Zuletzt geändert von Klagsam am 24. Jan 2016, 06:48, insgesamt 1-mal geändert.

Albaster aka Jens
Beiträge: 26
Registriert: 27. Dez 2015, 16:23

Re: Biertips

Beitrag von Albaster aka Jens »

Ich empfehle immer wieder gerne unser lokales Duckstein, bzw. welches ursprünglich aus einer Nachbarstadt stammt, wo es in vielen privaten Haushalten gebraut wurde. Heute wird es gerne "Rotblond" genannt, tatsächlich geht die Färbung ins rötliche, was an den Buchenholzspänen liegen soll, auf welches es reift. Lange Zeit war das Duckstein reines Fassbier, mittlerweile gibt es auch abgefüllt in Flaschen zu kaufen. Der Geschmack ist recht süffig, und man könnte es etwas mit Altbier vergleichen, das es zudem malzig schmecken soll, kann ich jedoch nicht bestätigen. Was an diesem Bier am meisten kritisiert wird, ist der etwas erhöhte Preis, den es verlangt, ich meine jedoch: Er ist es wert. Und Duckstein ist sicher auch kein Bier, für den täglichen Verzehr...

http://www.duckstein.de/

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 482
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Biertips

Beitrag von Klagsam »

Ja, Duckstein trinke ich auch immer wieder gerne. Und das gibt es ja auch in diesen handlichen kleinen 8er Kästen, was ja schon suggeriert, dass es nicht zum wegsaufen gedacht ist.

Benutzeravatar
Skizzenbildner
Beiträge: 295
Registriert: 22. Nov 2015, 11:55
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Biertips

Beitrag von Skizzenbildner »

Als durch Studium und Berufseinstieg eingebürgerter Trierer mag' hier mal 'ne Lanze für das Trierer Löwenbräu brechen. Ein schmackhaftes, leicht süffiges Pils, dass ich stets der mächtigen Konkurrenz aus dem benachbarten Bitburg vorgezogen habe. Heute von Karlsberg im saarländischen Homburg produziert und vertrieben wurde es bis 1993 in Trier selbst hergestellt und ist bis heute ein sicheres Erkennungszeichen für eine echte Trierer Kneipe. Obwohl Kenner dem alten Original spätestens nach dem 6en Glas immer wieder nostalgisch lautstark hinterher trauern: Sollte ich hier jemals wegziehen nehme ich mindestens einen Kasten zur Überbrückung mit.
Als Anderaal auf Steam und in der Spielewelt im Allgemeinen unterwegs.

LordvollderMord
Beiträge: 2
Registriert: 28. Jan 2016, 20:35
Kontaktdaten:

Re: Biertips

Beitrag von LordvollderMord »

Also ich muss schon sagen, als in Bayern lebender Jungspund denkt man ja gerne, es gäbe nirgends sonst anständiges Bier... :shock:
Nun habe ich tatsächlich mal das "gute lokale Pfungstädter" gefunden und probiert.
Jochen, du hast einen guten Geschmack! Danke für den Tipp!
Es scheint so, als müsst ich jetzt noch nach einen guten Importeur für das Sierra Nevada schauen :mrgreen:
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit :violin:

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 482
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Biertips

Beitrag von Klagsam »

Kleines Schmankerl: Der von mir sehr geschätzte Kanal von Oleg Brtivin zu Bierverkostungen. Der Typ ist in seinem nüchternen sachlichen Understatement einfach nur cool und sollte eigentlich einem größeren bierinteressierten Publikum bekannt sein.
Er hat auch eine Verkostung zum guten Pfungstädter Edel-Pils

Total cool wäre natürlich irgendwannmal eine Bonusfolge mit Oleg Britvin...

akaTwoFace2309
Beiträge: 345
Registriert: 2. Mär 2016, 15:55

Re: Biertips

Beitrag von akaTwoFace2309 »

Habe letztens Bier aus der Nürnberger Kante mitgebracht bekommen.
Da schmeckte mir das "Winkler Bräu - Kupfer Spezial" ganz gut. War schön süffig und auch etwas süßlich.
Zum normalen "wegsaufen" schmeckt mir das oben schon erwähnte Karlsberg Urpils ganz gut (ist auch für mich das regionalste).
Wenn ich aber mal an Augustiner komme bevorzuge ich das wohl am meisten :mrgreen:

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Biertips

Beitrag von derFuchsi »

Ich bin kein Bierkenner aber trotzdem mal ein Tipp von mir. Mein Lieblingsbier das Faust Schwarzviertler hat irgendwann mal jemand zu einem Videoabend angeschleppt. Aus irgendeinem Grund fand ich das Zeug recht lecker (für Bier) und bin dabei geblieben. Als Laie würde ich es mit dem Köstritzer Schwarzbier vergleichen.
Nichts zum wegsaufen, eher zum genießen würde ich sagen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

HopfenGott
Beiträge: 6
Registriert: 23. Mär 2016, 02:52

Re: Biertips

Beitrag von HopfenGott »

Wer sich schnell mit starken Geschmack das Bierhirn ausknipsen will den lege ich das Sierra Nevada Bigfoot Nähe mit 9,6 Umdrehungen nahe. Wer auf lecker malziges Bier steht dann empfehle ich das Red Ale von Becks

Benutzeravatar
Rene
Beiträge: 13
Registriert: 31. Mär 2016, 06:24
Wohnort: Duisburg

Re: Biertips

Beitrag von Rene »

Klagsam hat geschrieben:Ja, Duckstein trinke ich auch immer wieder gerne. Und das gibt es ja auch in diesen handlichen kleinen 8er Kästen, was ja schon suggeriert, dass es nicht zum wegsaufen gedacht ist.

Ganz im Gegenteil. Die kleinen 8er-Kistchen sind so schön "tragbar", dass in jede Hand gleich zwei passen. 16 Liter reichen für Otto-Normalbürger um sich wegzusaufen...
Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Biertips

Beitrag von derFuchsi »

Im örtlichen Getränkemarkt bin ich auf die Marke Störtebeker gestoßen (Warum auch immer es hier Ostsee-Bier gibt). Habe schon die eine oder andere Sorte probiert und muss sagen das Zeug hat was. Zuletzt neulich das Hanse-Porter probiert. Das Zeug schmeckt sogar meiner Frau die den typischen "Biergeschmack" garnicht so mag.
Mit seinen 4 Volt allerdings eher harmlos, könnte etwas mehr Pfiff haben. Und dadurch dass es relativ süß ist geht es schon Richtung Malzbier, nur mit mehr Geschmack.

Das Atlantik-Ale von denen fand ich auch nicht so übel.

Kennt die Marke sonst noch jemand?
Zuletzt geändert von derFuchsi am 2. Mai 2016, 15:00, insgesamt 2-mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Gristo
Beiträge: 20
Registriert: 10. Feb 2016, 14:54

Re: Biertips

Beitrag von Gristo »

derFuchsi hat geschrieben:Im örtlichen Getränkemarkt bin ich auf die Marke Störtebeker gestoßen (Warum auch immer es hier Ostsee-Bier gibt). Habe schon die eine oder andere Sorte probiert und muss sagen das Zeug hat was. Zuletzt neulich das Hanse-Porter probiert. Das Zeug schmeckt sogar meiner Frau die den typischen "Biergeschmack" garnicht so mag.
Kennt die Marke sonst noch jemand?
Ja, die Marke Störtebeker kenn ich. Hab da auch schon ein paar verschiedene Sorten aus dem Sortiment ausprobiert, wie das Whiskey-Bier, das Glühbier und ich glaube es war das Roggen-Weizen. Kann man alle trinken und hat auch echt was besonderes. Mal so eine Flasche probieren ist definitiv nicht verkehrt... ;)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Biertips

Beitrag von derFuchsi »

Stimmt, Glühbier ist auch ein geiles Zeug. Zum ersten mal auf dem letzten Weihnachtsmarkt getrunken (Aber nicht von der Marke).
Ach das Whiskey-Bier heißt jetzt Scotch-Ale. Hatte ich auch mal probiert. Das fand ich aber eher meh. Vom Alkoholgehalt mal abgesehen (9 Volt!) fand ich das jetzt geschmacklich ziemlich streng mit einem penetranten Beigeschmack von...Whiskey vermutlich ;) . Bestimmt super wenn man drauf steht aber nix für mich.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
StephanG
Beiträge: 15
Registriert: 1. Apr 2016, 12:24
Wohnort: Darmstadt

Re: Biertips

Beitrag von StephanG »

Ich sitze gerade in London und trinke gerade das Podcastbekannte Sierra Nevada Pale Ale ... Lecker aber ich bin immer noch der herbere Pils trinker

keimschleim
Beiträge: 6
Registriert: 15. Mai 2016, 11:29

Re: Biertips

Beitrag von keimschleim »

Kann jemand ein Einsteiger-IPA empfehlen, dass man auch im Getränkemarkt um die Ecke bekommt? Danke.
Das von Jochen oft gelobte Pfungstädter werd ich demnächst auch mal probieren.
-----
Wir hatten letztens im Freundeskreis eine kleine, unprofessionelle Bierverkostung (7 Supermarkt-Sorten) gemacht und zu unser aller Erstaunen hatte das Leipziger Sternburg (Export), das auch schon ein Hörer in der Jubiläumsfolge vorgestellt hat, gewonnen. Wir schiebens darauf, dass wir mit dem Bier aufgewachsen sind. Trinken kann (und will) es jetzt aber keiner mehr von uns schon seit Jahren. Macht höllischen Schädel mittlerweile. Schon beim Trinken. Das muss man auch erstmal schaffen.

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 482
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Biertips

Beitrag von Klagsam »

keimschleim hat geschrieben:Kann jemand ein Einsteiger-IPA empfehlen, dass man auch im Getränkemarkt um die Ecke bekommt? Danke.
Das von Jochen oft gelobte Pfungstädter werd ich demnächst auch mal probieren.
-----
Wir hatten letztens im Freundeskreis eine kleine, unprofessionelle Bierverkostung (7 Supermarkt-Sorten) gemacht und zu unser aller Erstaunen hatte das Leipziger Sternburg (Export), das auch schon ein Hörer in der Jubiläumsfolge vorgestellt hat, gewonnen. Wir schiebens darauf, dass wir mit dem Bier aufgewachsen sind. Trinken kann (und will) es jetzt aber keiner mehr von uns schon seit Jahren. Macht höllischen Schädel mittlerweile. Schon beim Trinken. Das muss man auch erstmal schaffen.
Im Getränkemarkt um die Ecke gibt es sehr selten IPAs. Gut zu bekommen, wenn auch nicht ganz erschwinglich sind die Biere von Braufactum. Die haben auch eine Liste ihrer Verkaufsorte. Von denen das Progusta kann man beispielsweise mal gut probieren.

Antworten