Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Timberfox13 hat geschrieben:
6. Aug 2019, 09:47
kurzes Update dafür, was ich gerade NICHT spiele: Horizon Zero Dawn
Denn: download am Mittwoch Abend gestartet; aktuell: 17gb... von 48...
Mal sehen ob ich dieses Wochenende noch zum zocken komme... scheiss 300kb/s(max)
Mein Beileid... das is ärgerlich. Drück die Daumen, dass es wieder besser läuft und du wenigstens Sonntag noch Spielen kannst! :pray:

Ich spiele unverändert Dragon Quest Builders 2 :violin:

Bin inzwischen auf der verschneiten Insel Moonbrooke (Story Chapter 7 von 9) in einem ewigen Krieg verwickelt. Haben für die Menschen, die alte Festungsruine zurückerobert und Schritt für Schritt wieder aufgebaut. Inzwischen stehen vor der Festung mächtige Verteidigungsanlagen. Nachdem wir die "Air Force" des Gegners vernichtet haben, steht nun die dritte Armee an.

Moonbrooke hat am Anfang fast was von Survivalhorror, wenn die Festungsruine noch düster, verfallen und von Gegnern durchdrungen ist. Nachdem man sich in einem Raum verschanzt hat (erfolgreich Wände verstärkt und eisenbeschlagene Türen installiert), geht es auf Beutezüge in die restlichen Ruinen um Vorräte, Essen und Ressourcen zu erbeuten. Der "König" nimmt zähneknirschend in Kauf, das man seinen Thronraum mit Betten, Kisten und Werkzeug vollstellt. Dann drängt man Raum für Raum den Gegner zurück, baut Fallen und repariert die alten Mauern sowie Gebäude, um die immer wieder heranstürmenden Gegnerwellen aufzuhalten.

Bild

Sehr schöner Sinn für Progression, wenn man zuguckt, wie aus der zerfallenen Ruine eine mächtige Festung wird und sich innerhalb der Festungsmauern eine kleine Armee sammelt und all die Bediensteten (Köche, Nonnen, Farmer, Handwerker etc.) durch die Gegend wuseln. Friedhof, Kapelle, Rüstungskammer, Trainingsraum, Thronraum, Festungsküche, Soldatenbarracken, Magierworkshop, Gefängnis sind nur ein paar der neuen Raumkonzepte. Wie immer gibts auch darüber hinaus jede Menge neue Elemente und kreative Einfälle (z.B. wenn man sich als "Monster" getarnt auf ein gegnerisches Schiff schleicht und all die bekloppten Dialoge der Bösen mitbekommt).

Bild

Ich hab natürlich stundenlang an der Festung rumgebaut, um sie über das von den Quests verlangte minimal notwendige hinaus schön aufzubauen. Meine Verteidigungsanlagen sind stark genug und meine Soldaten gut genug ausgerüstet, dass ich mich lange Zeit quasi nicht um die Angriffe kümmern musste. Konnte gemütlich auf der Festungsmauer sitzen und dem Schlachtengetümmel zugucken oder mich meinen Restaurationsarbeiten widmen. Erst die "Air Force" hat mit ihren fliegenden Einheiten wieder bissel Chaos reingebracht. Natürlich gibts auch Verräter in den eigenen Reihen. Alles sehr spannend.

Ich wüßte gar nicht, welche der drei Storyinseln mir am besten gefällt... hängt vermutlich von der Tageslaune ab. :whistle:

Storyinsel 1: Das begrünen einer Insel mit Wäldern und Wiesen, während man idyllisches Farmleben genießt (Stardew Valley?)
Storyinsel 2: Wüsteninsel mit Mini Las Vegas, Oasen und Abenteuern in den Tiefen einer Mine (Minecraft?)
Interlude: Alcatraz oder alternativ auch "Shawshank Redemption: Dragon Quest Edition"
Storyinsel 3: Überlebenskampf in Eis und Schnee, Festungsbau unter Belagerung (Öhm... Skyrim?)
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

Darts of Fury auf dem iPad. Ist ein free to play Multiplayer Darts-Spiel. Ich wusste garnicht mehr, dass ich das wohl offensichtlich vor ein paar Jahren installiert hatte und sogar einen VIP Account gekauft hatte. Nun ja, jetzt habe ich hunderttausende an Münzen und zehntausende von Diamanten. Und weiß nicht wohin ich das alles investieren soll. Soviel Items gibt das Spiel (noch) nicht her.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 1234
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Feamorn »

Ich hab Horizon: Zero Dawn gestern beendet und muss sagen, dass ich doch deutlich mehr Vergnügen hatte, als zunächst angenommen. Die Schwierigkeit habe ich tatsächlich doch nicht mehr runter gestellt, da die Kämpfe ab einem gewissen Punkt doch leichter würden (und ich irgendwann auch ziemlich überlevelt war).
SpoilerShow
Der Wendepunkt waren für mich die Tearblast Arrows, die haben bei den meisten Gegnern dafür gesorgt, dass die Gefahr deutlich reduziert werden könnte.
Ich hab am Ende, für das Hauptspiel, sogar die Platintrophäe bekommen (mir fehlten am Ende nur noch ein paar der Dummies und ein paar Corrupted Areas, da hab ich dann nochmal kurz Zeit investiert). Den Questteil des Addons habe ich auch fast auf Platin (fehlen noch zwei Fireclaws und der Hunting Grund).
Die letzte Mission des Add-Ons fand ich etwas langgezogen (stellenweise nervig) und hatte dementsprechend etwas Sorge bezüglich des Endes der Hauptkampagne, was dann aber, meinem Empfinden nach, deutlich besser auf den Punkt kam.
Der Star des Spiels ist für mich eindeutig die Welt/das Setting, ohne das würde ich in Frage stellen, ob ich so lange am Ball geblieben wäre und auch die ganzen Nebenaufgaben gemacht hätte.
Ebenso bedauerlich, dass ich am Ende dann doch ein paar der Quest-Datapoints übersehen habe, obwohl ich, meinem Empfinden nach, eigentlich immer recht gründlich geschaut habe. Da war die Darstellung in der Spielwelt teilweise suboptimal in meinem Empfinden, bzw. teilweise fand ich das Spiel auch arg dunkel. (Richtig übel fand ich nächtliche Schneestürme im Cut, da war teilweise fast warten auf besseres Wetter angesagt, weil man völlig vergessen konnte irgendwas zu sehen.)
Die Kritikpunkt sind natürlich relativ klein, aber bei einem ansonsten so gut designtem Spiel eben doch ärgerlich.
Mit dem Kampfsystem habe ich am Ende meinen Frieden gemacht, aber Kämpfe mit mehreren Maschinen empfinde ich noch immer als deutlich zu chaotisch. Da sind mir die Soulsborne-Spiele doch irgendwie sympathischer, und, am Ende auch nicht wirklich schwerer, auch wenn das eigentliche Kämpfen fordernder sein mag, aber dafür versinkt man nicht regelmäßig im Chaos.
SpoilerShow
Die einzigen Gegner, die mir bis zum Ende Probleme gemacht haben, waren die Rockbreaker, zumindest, wenn sie nicht alleine angetroffen würden... (Diese verdammten beiden in der letzten Corrupted Zone, am Ende hatte ich Glück, dass beim letzten Versuch ein Behemoth in der Näher war und ich diesen dank Override als Ablenkung missbrauchen konnte.)
Aber alles in allem ein schönes Spiel, und tatsächlich mein erstes OpenWorld-AAA, wenn ich das richtig sehe (Bethesda nehme ich da Mal aus) und, bis auf meinen kleinen Platinausflug am Ende, auch keine "Arbeit". Hat alles in allem ziemlich Spaß gemacht!

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1137
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Ich hab mit Detroit Become Human angefangen und das Setting hat viel Potential und wieder verschwendetet es David Cage, indem er einen ein Haus aufräumen oder Frühstück servieren lässt. Geht's noch langweiliger.

Harry Tuttle
Beiträge: 220
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Harry Tuttle »

Dank 1€ Game Pass Beta für PC habe ich mir endlich Mal Metro Exodus gegönnt. Ich mochte die ersten Teil sehr und hab mich entsprechend auch auf Exodus gefreut. Und wurde leider doch sehr enttäuscht. Ich bin schon ziemlich weit und werde es denke ich deswegen auch durchspielen. Aber der Gedanke einfach abzubrechen wird im Hinterkopf doch zunehmend lauter. Also von dem verbuggten Intro (Spiel stratet - stürzt ab - neustart im safe modus - auflösung zurückgesetzt / jedesmal neu Einstellen) abgesehen, haben sie es echt geschafft eine einstmals ziemlich originelle Serie in einen stellenweise schlicht und ergreifend langweiligen Far Cry Klon zu verwandeln. Gerade der Teil in dem ich mich jetzt befinde erinnert mich stellenweise sehr an das Mad Max Spiel, macht aber so ziemlich alles deutlich schlechter. Schon alleine der Part mit den Fahrzeugen ist sowas von überflüssig und habe ich in tausend Spielen schon besser erlebt. Generell hat es meiner Meinung nach dem Spiel nicht gut getan, so eine halbgare Open World überzupfropfen. Genaugenommen fand ich die alten Metros gerade wegen ihrer Schlauchlevels so gut. Das hat einfach die Atmosphäre und das Feeling erzeugt, von dem bei Exodus nicht mehr viel übrig geblieben ist. Ich bin auf jeden Fall heil froh nicht sechzig Euro bei Epic liegen gelassen zu haben, sondern lediglich einen bei Microsoft. Ich denke ich werde jetzt einfach von Hauptmission zu Hauptmission rushen und mich einen Dreck um die tausend überflüssigen Fragezeichen auf der Karte kümmern.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 988
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

Ich habe Metro Exodus schnell wieder abgebrochen, dafür war mir meine Zeit einfach zu schade.

Sehr gut gefällt mir dagegen Unavowed, das neueste und meiner Meinung nach auch beste Adventure von Wadjet Eye Games. Die Vorgänger mochte ich auch schon, aber das hier ist noch einmal ein Sprung nach vorne, sowohl optischer als auch inhaltlicher Art. Die Story ist wirklich gelungen und bietet zudem überraschend viel Entscheidungsfreiheit. Auch dieses Spiel ist im Game Pass enthalten.

Benutzeravatar
schneeland
Beiträge: 1150
Registriert: 22. Apr 2018, 15:41

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von schneeland »

schneeland hat geschrieben:
10. Aug 2019, 22:18
Nach langer Abstinenz habe ich mal wieder einen Blick auf meine Steam-Bibliothek geworfen und mich entschieden, GRIS eine Chance zu geben. Ersteindruck (nach ca. 1h Spielzeit): visuell durchaus gelungen, aber wirklich sehr wenig Interaktivität. Mal schauen, ob ich das bis zum Ende durchhalte. Wobei das Spiel laut HowLongtoBeat ungefähr 4 bis 6 Stunden Spielzeit hat - das ist vielleicht noch machbar.
So - so langsam nähere ich mich dem Ende. Blöderweise hab' ich irgendwo ein paar Sterne verpasst und muss die jetzt mühsam suchen gehen. Generell empfinde ich das Spiel mittlerweile als eher anstrengend - der anfangs noch reizvolle visuelle Stil nutzt sich leider relativ schnell ab (die Level sind m.E. trotz der insgesamt kurzen Spielzeit eher zu lang) und auch die musikalische Untermalung leidet unter zu viel Wiederholung. Zudem hätte mehr Subtilität in der Symbolik dem Spiel durchaus gut getan.

Mal schauen, wie jetzt der Abschluss ist, aber nach aktuellem Stand ist GRIS nicht unbedingt ein Spiel, das ich ich empfehlen würde.

Edit: Spiel abgeschlossen. Fazit bleibt wie zuvor.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!" (BlizzCon 2018)
"And now our RPG even has NPCs!" (Bethesda, E3 2019)
"..." (E3 2020, entfallen)

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1914
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

Ich habe gestern Persona 5 begonnen, dass ich relativ günstig erwerben konnte.
Das Spiel hab ich eigentlich seit Jochens Wertschätzung am Radar und es wird ja mit Lob geradezu überhäuft.

Nach 2h kann ich diesem Lobgesang noch nicht ganz einstimmen. Bis jetzt würde es als Anime besser funktionieren. Ich habe von den 2h eigentlich noch nix gespielt, ausser dass ich die richtige U-bahnlinie finden musste.
Abgesehen von den bisher zwei Kämpfen, die klassisch rundenbasiert ablaufen, besteht das Gameplay aus herumlaufen, Menschen ansprechen und story lesen und lauschen.

Warum ich es aber vorerst trotzdem weiter"spielen" werde, hat vorallem mit dem artstyle und dem Stil zu tun.
Zeichnungen, Schriftart, Musik, Sounds....alles wirkt wie aus einem Guss, und ist animetypisch sehr stylisch und aufwendig. Die story wirkt zwar noch etwas undurchsichtig, ist aber auch so erzählt, dass man als Spieler mal ins kalte Wasser geworfen wird. Zumindest hat sie es geschafft, mich zu hooken.
Das Spiel soll sich ja noch weiter öffnen, und es soll ja auch noch einiges an gameplay dazukommen. Ich bin aber gespannt, ob mich das durch dieses Spielzeit und Contentmonster trägt.
Zuletzt geändert von echtschlecht165 am 12. Aug 2019, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
In Stein gemeißelt

oscarmayer
Beiträge: 285
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von oscarmayer »

Also Metro Exodus fand ich absolut super!
Mich hat an den Vorgängern gestört, dass Artjom eine Röhre ist, durch die man die Welt wahrnimmt. Man ist ständig mit NPCs unterwegs, die total viele Sachen erleben, während Artjom nur still zuschaut. "Artjom pass auf, ein Bär!"
*der NPC kämpft mit dem Bären um sein Leben, und schießt ihm im letzten Moment ins Gesicht, während Artjom nur zuschaut*
Dadurch, dass der dritte Teil da etwas offener und man alleine unterwegs war, hat man selbst mehr erlebt. Es war wie Far Cry mit mehr Story Fokus :D

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1361
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Exodus hab ich letztens auch durchgespielt. Letzte Drittel ist das beste.

Hat halt genauso viel Inhalt wie 2033 und Last Light, aber doppelt soviel Spielzeit.

Für 1€ im MS Game Pass zu empfehlen. Insb. durch die RTX Einbindung sucht es optisch/atmosphärisch seinesgleichen.

Bin jetzt 20 Stunden in Dragon Quest 11. Super Optik, tolle Cutscenes, super Vertonung (Dialoge, nicht midi soundtrack :p ) scheint aber etwas grindy zu sein/werden.

Hatte für eine Side Quest etwas mehr Mobs gehauen und dann beim Hörbuch hauen auch noch bisschen gegrindet und den einen Boss eben hab ich nur knapp besiegen können, wo ich dachte ich sei 2-3 Level überlevelt :F
SpoilerShow
Die Spinne in der Höhle unter dem Weisenhaus

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

Bild

Pix The Cat, letzte Woche für die Switch erschienen. Kann man sich grob wie Pac-Man Championship Edition vorstellen. Nur ist es die Aufgabe Eier einzusammeln und die daraus geschlüpften Kücken auf die entsprechenden Felder zu bringen. Wichtig ist es vor allem fehlerfreie Combos abzuschließen, sodass die Geschwindigkeit immer höher wird und es immer mehr Punkte gibt. Auf der höchsten Stufe lassen sich dann auch Monster besiegen und es gibt massig Extrapunkte. Rennt man aber in die eigene Kückenschlange oder läuft über ein Feld für die Kücken ohne vorher alle Eier eingesammelt zu haben, ist die Combo-Streak gebrochen. Dazu gibt es noch drei weitere tolle Modis. Ein Puzzle-Mode und ein Retro-Mode mit unterschiedlichen Levels. Sowie einen lokalen Multiplayer-Modus.

Sehr, sehr geiles Spiel was man sich für nen Zehner gut mitnehmen kann.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Timberfox13
Beiträge: 135
Registriert: 19. Nov 2018, 13:32
Wohnort: Jena

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Timberfox13 »

Horizon ist gestern Abend tatsächlich noch rechtzeitig fertig geworden, damit ich noch ne Runde reinzocken konnte.
Hab als erstes ne große Runde gezogen um wieder in die Spielmechaniken reinzukommen und hab NATÜRLICH gleich mal Aggro von meine Hassgegner schlechthin, einem Sturmvogel gezogen.
Meine Fresse, das Ding ist echt übel.
Generell ist mir wieder aufgefallen, wie agressiv die "Tierwelt" ist.
Nur mal durchreiten geht da nich so einfach.
Aber dank "Schildweber-Rüstung" kann man selbst die dilettantisch angegangensten Kämpfe gut überleben.
Ich hab nur die Befürchtung, dass Guerilla Games sich irgendwas einfallen lassen haben um das Ding für das AddOn zu nerfen…
Bin dann auch nochmal in den Cut und meine Fresse, was hab ich von dem ersten "dämonischen Räuber" aufs Maul bekommen.
Hat mich mit der Platzierung als "Gatekeeper" fast ein bisschen an die Chimäre am Anfang vom Dark Souls 1 AddOn erinnert.

Ich freu mich schon, wieder ein bisschen Zeit mit Aloy verbringen zu können.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1914
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

Ich war am Freitag im Mediamarkt, und schwankte zwischen 2 Spielen, die sehr verbilligt waren:
Persona 5 und Horizon:Zero Dawn.
Horizon wird dann wohl das nächste werden
In Stein gemeißelt

Xalloc
Beiträge: 80
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Xalloc »

Ich bin ja überrascht, wie so die Meinungen zu Metro Exodus sind. Ich hatte es auch über den Gamepass am PC gespielt und für mich ist es bisher sogar das Spiel des Jahres. Bei mir ist es allerdings so, dass mir die Vorgänger nicht so gefallen haben. Die waren auch schon vom Weltendesign und der Atmosphäre klasse, aber wirklich Spaß am Gameplay hatte ich bei denen nicht.
Bei Exodus hatte ich im Vorfeld Zweifel an den großen, offenen Gebieten, aber gerade die haben mir letztendlich super gefallen. Dass ich mir aussuchen kann, wohin ich gehe, was ich wann angehe fand ich richtig gut. Dabei wird man ja nicht wie in anderen Open World Spielen mit Icons zugemüllt. Ich finde die Aufgaben sogar schön ins Spiel integriert. Meist erzählt einem ein Charakter, man könnte ja mal da oder da hingehen, da gäbe es vielleicht etwas zu tun. Oder es fallen einem selbst die landmarks auf und man möchte sie erkunden.
Was bei Exodus richtig top ist, ist die Immersion. Finde es ganz passend, dass Mark Brown da auch ein Video zu gemacht hat. Die Waffengefechte haben mir bei diesem Teil halt auch Spaß gemacht. Ich bin nicht so der Stealth Typ. In den Vorgängern hatte ich das Gefühl, die waren eher darauf ausgelegt. Hier wird im Spiel darauf eingegangen, wenn man nicht lautlos ist, aber trotzdem macht die Ballermethode auch Spaß :D

Ich habe dann auch noch Unavowed aus dem Gamepass angespielt. Die Narration zu Beginn ist schon mal gut. Trotzdem haben die Wadjet Eye Spiele immer was, was mich abschreckt. Ich bin ja nicht per se gegen Pixelspiele, es gibt da welche, die ich richtig schön finde. Aber die Wadjet Eye Spiele finde ich doch immer wieder hässlich. Bei Adventures muss doch so eine Grafik nicht mehr sein (gut, das mögen andere generell sagen :D ). Aber vielleicht spiele ich noch weiter. Ich bin ja sonst auch jemand, der sagt, Gameplay oder Story gehen vor Grafik, aber hier funktioniert das bei mir auch nicht. Es wirkt irgendwie insgesamt auf negative Weise altmodisch, ich weiß auch nicht.

Da ich dann trotzdem Lust auf ein Point & Click Adventure hatte, habe ich Harveys neue Augen nochmal angeworfen und bin auch wieder durch. Das ist wirklich das beste von Daedalic entwickelte Adventure. Vor allem der Beginn im Kloster ist so gut!

Kurz reingespielt habe ich auch noch in Brothers - A Tale of two Sons. Das habe ich damals noch auf der PS3 gespielt. Und ich bin doch erstaunt, wie gut das ist. Ich hatte ja nur noch ein paar Fetzen in Erinnerung. Hat mir direkt wieder super gefallen. Ich glaube, dass spiele ich auch nochmal durch.

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Schlagerfreund »

Was mich bei Exodus stört:
SpoilerShow
Das du je nachdem welches Ende du sehen willst, du sehr stark gezwungen bist auf eine sehr bestimmte Weise zu spielen. Auf der einen Seite finde ich das mutig und interessant, weil es ein Shooter ist der auch mal die Ausübung von Gewalt hinterfragt. Allerdings tut es das mit einem sehr großen Holzhammer. Das ist zwar auch irgendwie charmant, störte mich aber irgendwie schon.
@Thread
Destiny 2 und ich habe erschreckend viel Spaß damit.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 988
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

Xalloc hat geschrieben:
12. Aug 2019, 09:58
...
So unterschiedlich sind halt die Meinungen. Bei Metro Exodus wäre mir eine lineare 5h-Kampagne viel lieber gewesen, gerade durch den Schritt in Richtung Open World wurde das Spiel für mich zur Zeitverschwendung. Die Grafik von Unavowed finde ich tatsächlich schön und ist für mich einer der Pluspunkte des Spiels. Und Harveys neue Augen hatte ich damals abgebrochen, da ich mich eigentlich nur gelangweilt hatte. :lol:

Xalloc
Beiträge: 80
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Xalloc »

Schlagerfreund hat geschrieben:
12. Aug 2019, 10:04
Was mich bei Exodus stört:
Ja ok, das fand ich dann, gerade bei meiner Spielweise, auch nicht toll. Aber trotzdem überwiegen für mich die Stärken da noch bei weitem. Ein weiterer Kritikpunkt wäre auch noch, wie sie den stummen Protagonisten umgesetzt haben. Ich formuliere es extra so, da mich ein stummer Protagonist allgemein nicht stört (siehe Half-Life). Aber wie sie es hier gemacht haben, dass man angefunkt wird, aber dann der eigene Charakter nicht antwortet, ist schon sehr unglücklich gelöst. Trotzdem war das Spiel ein sehr tolles Erlebnis für mich.
Peter hat geschrieben:
12. Aug 2019, 10:07
Bei Metro Exodus wäre mir eine lineare 5h-Kampagne viel lieber gewesen, gerade durch den Schritt in Richtung Open World wurde das Spiel für mich zur Zeitverschwendung.
Ja dann hat das Konzept für dich bei diesem Spiel nicht funktioniert. Ich kann dich da gut verstehen, ich habe auch so einige Spiele, wo ich mir denke, die würden mir als lineares Spiel viel besser gefallen (Horizon, die Batman Spiele nach dem ersten Teil, jetzt aktuell Spider-Man). Ich will da einfach schön inszenierte Kämpfe (gerade bei 3rd person Spielen) und nicht den ganzen Open World Kram.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1361
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Hab ich ja auch gesagt. Bietet halt nicht mehr Umfang als 2033 und Last Light, ist nur doppelt so lang. Der Open World Kram is so schwach und Zeitverschwendung

oscarmayer
Beiträge: 285
Registriert: 27. Feb 2019, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von oscarmayer »

Schlagerfreund hat geschrieben:
12. Aug 2019, 10:04
Was mich bei Exodus stört:
SpoilerShow
Das du je nachdem welches Ende du sehen willst, du sehr stark gezwungen bist auf eine sehr bestimmte Weise zu spielen. Auf der einen Seite finde ich das mutig und interessant, weil es ein Shooter ist der auch mal die Ausübung von Gewalt hinterfragt. Allerdings tut es das mit einem sehr großen Holzhammer. Das ist zwar auch irgendwie charmant, störte mich aber irgendwie schon.
SpoilerShow
Moment, was? Es gibt mehrere Enden?
Okay...Good Ending: Artyom lebt
Bad Ending: Artyom stirbt

Wie kann Artyom sterben? Ich habe nämlich das Good Ending gehabt.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1369
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel »

Schlagerfreund hat geschrieben:
12. Aug 2019, 10:04
Was mich bei Exodus stört:
SpoilerShow
Das du je nachdem welches Ende du sehen willst, du sehr stark gezwungen bist auf eine sehr bestimmte Weise zu spielen. Auf der einen Seite finde ich das mutig und interessant, weil es ein Shooter ist der auch mal die Ausübung von Gewalt hinterfragt. Allerdings tut es das mit einem sehr großen Holzhammer. Das ist zwar auch irgendwie charmant, störte mich aber irgendwie schon.
@Thread
Destiny 2 und ich habe erschreckend viel Spaß damit.
Das macht ja auch echt Spaß. Das macht es ja auch nur schlimmer, dass Bungie mit unfassbar ekelhafter Monetarisierung dir viel zu viel Geld dafür abknöpfen will, solltest du aktuellen Content spielen wollen. Richtig ärgerlich, das Potenzial lacht einen ja schon seit dem ersten Teil permanent an.

Antworten