Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 816
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas »

derFuchsi hat geschrieben:
21. Aug 2019, 15:00
Für 2,30€ gab es neulich das gute alte Flatout 2 auf GoG.
Ich muss sagen das Spiel sieht garnicht mal so scheiße aus für sein Alter und sogar Windows 10 und aktuelle Auflösungen sind kein Problem.
Und spaßig ist es allemal. Manche sagen sogar das beste Rennspiel aller Zeiten. Alleine die Stunts wo man seinen Fahrer in Zielscheiben oder Ähnliches katapultieren muss sind schon herrlich :lol:.
Hatte damals die deutsche Dummy-Version, auf GoG gibt es die unzensierte Variante. Sehe aber außer an der Textur der Figur null Unterschied. Es gibt ja nicht mal Blut oder so, so ein Quatsch die Zensur damals.
Habe ich mir vor einem halben Jahr auch mal wieder gegeben.

Gehörte damals tatsächlich zu den besten Spielern online, wohl das einzige Onlinespiel bei dem ich jemals zu den wirklich besten zählte. Hatte ja befürchtet es wird eine herbe Enttäuschung nach all der Zeit wieder reinzuschauen, aber ich bin selbst von der reinen Campagne so begeistert gewesen. Für mich immernoch das beste und spaßigste Rennspiel überhaupt.

Nur diese Stuntsachen haben mich nie interessiert. :D

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1361
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Bin inzwischen bei 46h Dragon Quest XI und die Story hat sich um die 40h Marke richtig interessant entwickelt. (paar Stunden sind Idle Time. Kochen/Afk :D )

Bin überrascht. Dennoch an manchen Stellen etwas lahm. Bin erst Level 36 z.B. Find ich für die Playtime wenig :>
Dafür ist jedes Level ein merklicher Anstieg und das Spiel (nach Tales of Vesperia) hat mir Lust auf JRPGs gemacht, wo ich gleich einige gekauft habe. :D

Benutzeravatar
VikingBK1981
Beiträge: 854
Registriert: 31. Okt 2016, 12:04
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von VikingBK1981 »

Bin nun im 4. Kapitel von Vampyr. Ich mag das Setting und die Story, nur leider nervt mich es das keine deutsche Synchronisation vorhanden ist. Es gibt wirklich viele Dialoge und das bedeutet viel lesen.
PSN/ Steam / XBOXLive / Uplay / Epic / GOG: VikingBK1981
Origin: VikingBJK1981
Twitter: @nordmann_nrw

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3402
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Schlagerfreund hat geschrieben:
21. Aug 2019, 14:22
Aktuell auch noch bei Crysis 1. Ich kann echt nicht verstehen warum dieses Spiel auch damals so hohe Wertungen bekommen hat. Grafisch war es natürlich ein Meilenstein. Aber spielerisch und erzählerisch teilweise lachhaft schlecht.

Mehr dazu wenn ich mich durch das Spiel gequält habe.
Hurra! Ich bin nicht die einzige Person, die Crysis schlecht findet!

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1914
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

Bin ebenfalls immer noch in Dragon Quest, und ich finde es immer noch Top. Habe jetzt 28h gespielt. Neben ein paar lauflastigen und schwafeligen Quests ist das Spiel durchgehend unterhaltend.
Die Story erzählt nix neues. Jeden storybaustein, jedes Trope hat man als erfahrener Spieler (vorallem als fantasyspieler) schon mal wo anders gesehen.
Aber Nixdestotrotz erzählt das Spiel die Geschichte unglaublich charmant, mit netten Texten und extrem guten englischen Sprechern.
Ich bin nebenbei eh kein Freund davon, dass Geschichten immer "etwas neues erzählen" müssen.
Meistens kommt dabei eh nur ein unverständlicher Murks raus, mit vertwisteten Twists des Twistes willens.
DQ-11 hingegen erzählt ein grundsympatisches heldenmärchen, dem man gerne zuhört.

Mich stört eigentlich nur, dass man im Kampf zu wenig Informationen hat. Man weiss nie wie lange und wie stark buffs und debuffs wirken. Es gibt keine ordentliche Anzeige, welcher buff gerade auf den Gegnern liegt.
Eine Beschreibung des zaubers lautet zb: "schwächt abwehr erheblich."
Was genau erheblich bedeutet, muss man herausfinden.

Ich spiele eigentlich rundenbasierte spiele genau wegen solchen zahlenspielereien. Genaue taktik oder strategien sind in Dq11 schwierig umzusetzen.

Da das Spiel aber insgesamt auf der leichten Seite angesiedelt ist, fällt das nicht so ins Gewicht.
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Schlagerfreund
Beiträge: 1015
Registriert: 1. Feb 2019, 16:06
Wohnort: Ruhrpott

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Schlagerfreund »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
22. Aug 2019, 01:14
Schlagerfreund hat geschrieben:
21. Aug 2019, 14:22
Aktuell auch noch bei Crysis 1. Ich kann echt nicht verstehen warum dieses Spiel auch damals so hohe Wertungen bekommen hat. Grafisch war es natürlich ein Meilenstein. Aber spielerisch und erzählerisch teilweise lachhaft schlecht.

Mehr dazu wenn ich mich durch das Spiel gequält habe.
Hurra! Ich bin nicht die einzige Person, die Crysis schlecht findet!
Ich fand das Spiel damals schon überbewertet. Ich wollte den Post auch erst damit einleiten, dass Crysis nicht gut gealtert ist. Das wäre aber ein Fehler, denn die Sachen die in Crysis schlecht sind, die waren auch schon 2007 schlecht.

Keine große Überraschung, aber Crysis ist zumindest in weiten Teilen grafisch gut gealtert, zumindest was die Texturen angeht. Schwach sind dagegen nach 12 Jahren Lichteffekte und diverses Post-Processing. Ansonsten finde ich das Crysis aber ein ziemlich mieses und oft sogar ärgerliches Spiel ist.

Ich habe Crysis auf dem Schwierigkeitsgrad Delta gespielt. Delta ist der höchste Schwierigkeitsgrad im Spiel und ändert zusammengefasst folgende Dinge:
- Weniger Hilfen in der UI wie Granaten-Indikatoren Crosshair und die Möglichkeit Gegner zu Markieren.
- Minimal langsamere Regeneration der Suit Energy und Lebenspunkte.
- AI schießt genauer und soll besser reagieren.
Fangen wir mal mit der oft gepriesenen AI an. Die AI ist mies und agiert nie clever. Menschliche Gegner sind nur eine Gefahr weil sie erstaunlich viel aushalten, innerhalb von 30 Sekunden ein ganzes Platoon im im Alarm-Modus ist und sie recht genau schießen. Dem Gegenüber steht eine AI die sehr oft klassische Aussetzer hat, bei denen die AI an einem Fleck steht und nichts macht. Ebenfalls für die Tonne ist die AI, wenn sich ein Spieler in Gebäuden bewegt. Entweder versucht die AI brav durch nacheinander durch einen Eingang zu gehen, auch wenn ein Gebäude mehrere Eingänge hat. Innerhalb von Gebäuden steht die AI ebenfalls ziemlich passiv und guckt sich den Wandputz an. Allgemein ist die AI ziemlich statisch.

Richtig ärgerlich wird es bei der AI gegnerischer Helicopter, die kann wenn man einmal gespottet ist nicht mehr abschütteln und sie tracken einen durch dichten Urwald, Gebäude und ganz absurd auch durch eine Kanalisation. Bei einer Mission ist man in einer Hafenanlage unterwegs und ich habe aus Zufall gesehen, dass es ein kleines Kanalisationssystem gibt und bin dort abgetaucht. Der Helikopter folgt mir aber munter weiter und ballert auch vergeblich auf den Asphalt über mir. Man merkt dann auch das der Heli aufhört zu tracken, wenn du den Stealth Modus im Suit anmachst. Aber er tracked dann sofort (egal wo du bist) wenn du wieder aus dem Modus gehst.

Der Suit ist in der Form auch absolute Augenwischerei und es war richtig das man ihn in den Nachfolgern verbessert hat. Zu keinem Zeitpunkt, hat man wirklich das Gefühl man wäre hier ein Supersoldat. Normale Soldaten in Uniform vertragen genau so viel Treffer wie man selbst und spätere Gegner in Panzerung oder in dem Suit-Clone vertragen deutlich mehr als man selber. Der Speed Modus ist unpraktisch und nach 2 Sekunden sowieso alle. Strenght braucht man nur hier und da um mal höher zu springen. Man pendelt eigentlich nur zwischen Stealth und dem Default Modus (Armor) um Stealth wieder aufzuladen. So versagt das Spiel komplett hier in irgendeiner Form eine Power Fantasie zu sein.

Die Story ist Müll und lachhaft. Lachhaft weil sie sogar 2007 schon unter dem eines CoD lag und sich auch zu 110% ernst nimmt. Dadurch wirkt sie zumindest manchmal unfreiwillig komisch.

Ansonsten ist das Gameplay auch nie gut und in den besten Momenten funktional. Man hat Waffen und man schießt damit auf Leute und mehr nicht. Das Spiel schließt man eigentlich nur mit 3 Waffen ab. Irgendein Sturmgewehr, Scharfschützengewehr und Raketenwerfer um was gegen die nervigen Helikopter zu machen.

Die so oft gepriesene "Open World" bei Crysis ist auch eher Schein als sein. Es gibt am Anfang durchaus Areale in die man gehen kann, dort ist aber nichts außer hübscher Grafik. Keine Gegner und keine anderen Spielinhalte. Die Areale in die man dann geht, sind fast immer durch Minenfelder oder Klippen und steile Felsen eingegrenzt. Dazu kommen ab 50% Spiels auch ziemlich klassische Schlauchlevel dazu.

Müsste ich dem Spiel eine Wertung geben. Dann würde sie irgendwo im Bereich 60-65% liegen. Es ist einfach kein guter Shooter und außer der Grafik macht es nichts gut und viele Dinge sogar schlecht.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1361
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

echtschlecht165 hat geschrieben:
22. Aug 2019, 07:44
Bin ebenfalls immer noch in Dragon Quest, und ich finde es immer noch Top. Habe jetzt 28h gespielt. Neben ein paar lauflastigen und schwafeligen Quests ist das Spiel durchgehend unterhaltend.
Die Story erzählt nix neues. Jeden storybaustein, jedes Trope hat man als erfahrener Spieler (vorallem als fantasyspieler) schon mal wo anders gesehen.
Aber Nixdestotrotz erzählt das Spiel die Geschichte unglaublich charmant, mit netten Texten und extrem guten englischen Sprechern.
Ich bin nebenbei eh kein Freund davon, dass Geschichten immer "etwas neues erzählen" müssen.
Meistens kommt dabei eh nur ein unverständlicher Murks raus, mit vertwisteten Twists des Twistes willens.
DQ-11 hingegen erzählt ein grundsympatisches heldenmärchen, dem man gerne zuhört.

Mich stört eigentlich nur, dass man im Kampf zu wenig Informationen hat. Man weiss nie wie lange und wie stark buffs und debuffs wirken. Es gibt keine ordentliche Anzeige, welcher buff gerade auf den Gegnern liegt.
Eine Beschreibung des zaubers lautet zb: "schwächt abwehr erheblich."
Was genau erheblich bedeutet, muss man herausfinden.

Ich spiele eigentlich rundenbasierte spiele genau wegen solchen zahlenspielereien. Genaue taktik oder strategien sind in Dq11 schwierig umzusetzen.

Da das Spiel aber insgesamt auf der leichten Seite angesiedelt ist, fällt das nicht so ins Gewicht.
significantly is -2, slightly -1 :D

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 988
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

philoponus hat geschrieben:
21. Aug 2019, 12:39
Peter hat geschrieben:
21. Aug 2019, 10:54
Derzeit spiele ich Islanders, welches Dom gewertschätzt hatte. Ein City Builder als simples, entspannendes und charmantes Legespiel. Es ist sicher nichts für die Ewigkeit, macht mir aber auch nach einigen Stunden noch Spaß. Kann man sich für den 5er-Standardpreis also definitiv holen.
Bei der Gelegenheit: Superflight (Vorgänger von Islanders) ist auch ein wunderbares Casual-Spiel.
Aktuell kostet das nur 74ct, ich habs gleich mal eingepackt.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3115
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Irgendwie erinnert mich das an etwas... ;)
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
exx
Beiträge: 299
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von exx »

Nun endlich, nachdem ich es nach dem Podcast angefangen habe, 428 Shibuya Scramble beendet.
Klar ist die Story etwas überkomplex aber mir hat sie doch sehr gut gefallen. Und ich habe den großen Twist auch wirklich nicht kommen sehen...
Das Switchen und "Locken" eines Charakters passiert leider zum Ende hin viel zu häufig und manche Dinge waren für mich nicht nachvollziehbar/lösbar um nicht doch manchmal in die Lösung zu lunzen.

Die einzigen anderen zwei Kritikpunkte sind zum einen technischer Natur:
Wenn man das Autoscroll feature eingeschaltet hat, funktioniert es perfekt, bis auf die letzte Zeile. Diese wird fast immer mir zu kurz angezeigt - und nur um diese Lesen zu können, den gesamten Speed umzustellen macht das Feature dann doch komplett unbrauchbar.

Und zum anderen bezüglich des Writings:
Ich weiß nicht ob es an der Übersetzung liegt oder ob es gewollt ist aber ab und zu fallen dann doch so unübliche Wörter, dass ich doch einige Male den Translator benutzen musste. Vielleicht liegts auch an dem mir fehlenden Wortschatz blumiger Begriffe... wer weiß :D

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3115
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Habe soeben Observation fertig gespielt.
Kämpfte bis zum Schluss mit der untererklärten Steuerung und unklaren Anweisungen. Ich frage mich ob das nur doof gemacht ist, ich einfach nur ein bisschen blöd bin oder ob ich hier bloß einen tieferen Sinn dahinter nicht verstehe.
Gleich das erste was man tut im Spiel ist die Stationen zu checken. Ich habe Minuten gebraucht um herauszufinden was genau ich jetzt überhaupt machen soll.
Dann soll man ein Feuer finden und melden. Gefunden hatte ich es schnell aber was nun? Bis ich das dann raus hatte...
Dann kommt eine Situation in der ich für Licht sorgen soll. Fliege also eine halbe Stunde (gefühlt jedenfalls) ergebnislos in der Station umher und lasse mir am Ende wiederholen was ich tun soll "bring mir die Lampe". WTF welche Lampe? Also fliege ich hin und her auf der Suche nach einer Lampe. Dabei zufällig in die richtige Position geflogen nimmt sie meine Sphäre dann einfach in die Hand, ich war die Lampe :doh:
Die meiste Zeit kämpfte ich also mit der Steuerung und unklaren Anweisungen, außerdem spätestens bei den Außeneinsätzen mit der Orientierung.
Die Grafik ist hübsch, die Atmosphäre ist sehr cool und die Story ausreichend mysteriös und unheimlich so dass man immer am Ball bleibt und wissen will wie es weiter geht. Die Atmosphäre hat was von dem Film Interstellar oder sowas. Das Ende ist auch eins von der Sorte wo man erst mal drüber nachdenkt was man da gerade gesehen hat.
Ich hör mir dann noch den passenden Podcast hier an.
Hätte noch gerne Screenshots gemacht und gepostet aber Epic Launcher und so... :?
(Ja ich weiß bei Steam als fremdes Spiel hinzufügen aber hab ich nicht dran gedacht)
Also für die derzeit 12,60€ im Angebot kann man das auf jeden Fall mal spielen.

Eine Schwäche im "Drehbuch" ist mir allerdings ein wenig störend aufgefallen. Da fehlten mir irgendwie ein paar Dialoge
SpoilerShow
Als man die zweite Station aufsucht und sich noch wundert warum hier alles genauso aussieht war noch alles cool. Dann trifft man auf einen Charakter von dort und es gibt Verwirrung bei den Protagonisten der Marke "Ich dachte du bist tot, ich habe gesehen wie er dich aus der Schleuse geworfen hat". Und wenig später redet man wie selbstverständlich von "unserer" und "eurer" Station ohne dass ich mitbekommen hätte dass man untereinander das Mysterium aufklärt.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1165
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DexterKane »

Nachdem mir das Spiel auf Normal ab ca. Kapitel 4 zu kleinteilig und aufwenidig wurde, mach ich jetzt nen neuen Anlauf von Pathfinder: Kingmaker. Diesmal auf Custom Schwierigkeitsgrad (einfach, aber mit manuellen Stufenaufstiegen). Die Puristen mögen mich schlagen, aber ich hab echt keinen Bock mehr mich minutiös um die Aufstellung und Standorte meiner Partymitglieder zu kümmern, vor jedem schwierigeren Kampf 2 Minuten zu buffen, oder zum 15. Mal gegen einen Boss anzurennen, weil mein mein Tank mal wieder seinen wil-save verkackt hat.

Macht bis jetzt viel Laune sich einfach durchzuwuppen und nach dem x-ten Patch sind sogar die Ladezeiten erträglich. :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Harry Tuttle
Beiträge: 220
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Harry Tuttle »

Wow. Nachdem jetzt der Metro Exodus DLC raus gekommen ist, haben sie es tatsächlich geschafft den Absturz Bug im Intro zu fixen. Kurz zumindest. Seit heute hängt sich das Spiel im Intro komplett auf. Auch im Safe Mode lässt es sich nicht mehr starten. Ich musste sogar den PC neu starten um überhaupt irgend etwas machen können. Wie hundsmiserabel ist das eigentlich. Dabei bin ich kurz vorm Ende und es hat tatsächlich angefangen wieder Spaß zu machen.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Ich hab nu über 190 Stunden in Dragon Quest Builders 2 verbracht:

Bild

Bisherige "Errungenschaften":
  • Hauptstory und Epilog durchgespielt
  • Alle Medaillen gesammelt (alle 30 Puzzle Schreine und alle 60 Tafelquests)
  • Alle Bauwerkzeuge und -möglichkeiten freigeschaltet
  • Alle Arten von Nutzpflanzen und -tieren auf der Farm angesiedelt
  • Alle 40 Fischsorten geangelt und Angelquest beendet
  • Basislager mit 70 Kisten und allen 23 Craftingstationen eingerichtet
  • Alle verfügbaren Bauanleitungen fürs Crafting freigeschaltet
  • Alle freigeschalteten Bauanleitungen an Craftingstationen mindestens einmal gecraftet
  • Alle 7 Flüssigkeitensarten in individuelle Tanks im Basislager eingefüllt
  • 145 von 152 Kochrezepten mindestens einmal zubereitet
  • 91% aller craft- und sammelbaren Items in der Builderpedia freigeschaltet
  • 95% aller Monsterarten mindestens einmal bekämpft
  • 60% aller Raum- und Set-Typen mindestens einmal gebaut
Mit anderen Worten... es gäbe noch einiges zu tun, bekämpfen oder sammeln.

Ganz zu schweigen davon, dass man die meisten Sachen auch noch individuell einfärben kann. Ich könnte außerdem meine Hunde und Katzen weiter züchten, um die noch fehlenden Varianten zu bekommen. Oder ich fange nu wirklich mal an, meine Insel des Erwachens auszubauen und eigene Bauprojekte im Buildertopia zu entwickeln. Die Siedlungen auf meiner Insel des Erwachens sind alle noch arg rudimentär und ohne Straßen- oder Schienenverbindungen. Buildertopia habe ich auch noch nicht wirklich genutzt.

Bild

Vermutlich gucke ich mir auch weiter Inseln anderer Spieler an, um Inspiration zu sammeln...

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Xalloc
Beiträge: 80
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Xalloc »

Ich habe gerade Ion Fury beendet. 10 Stunden stehen auf der Steam Uhr.

Das Leveldesign ist großartig. Irgendwo hat jemand Arcane Dimensions (Quake 1 Mod) im Zusammenhang mit Ion Fury erwähnt und den Vergleich finde ich recht passend. Ich hatte bei beiden wirklich viel Spaß schon alleine die Levels zu erkunden und zu schaffen. Und bei Ion Fury waren wohl auch Leveldesigner aus der Mod Szene dabei.

Die Feuergefechte haben mir auch Spaß gemacht, auch wenn ich da doch eher Quake Gameplay mag. Bei Ion Fury ist es ja doch oft aus der Deckung kurz rausgehen, schießen und wieder in Deckung gehen. Obwohl hier auch schon mal schnelle Kämpfe mit viel Bewegung vorkommen. Außerdem brauchen einige Gegner doch etwas Zeit, um zu reagieren, so dass man nicht immer gleich in Deckung gehen muss. Ich habe nur auf normal gespielt, vielleicht sieht das auf höheren Schwierigkeitsgraden auch anders aus. Gut finde ich, dass sie doch einige Gegner gemacht haben, die Projektilwaffen benutzen, so dass es nicht nur hitscan Gegner gibt. Das stört mich ja sonst bei Build Engine spielen.

Die Waffen sind ziemlich Standard, aber sowas stört mich eigentlich recht wenig. Ich hätte es nur gut gefunden, wenn man im späteren Spielverlauf noch neue gefunden hätte. Man hat sein gesamtes Waffenarsenal schon recht früh im Spiel. Bei den Gegnern gibt es auch nicht sehr viel Abwechslung.

Trotzdem fand ich das Spiel wirklich sehr unterhaltsam. 10 Stunden sind für einen Shooter ja nicht wenig und die waren echt gut.

Ist es das beste Build Engine Spiel?
Für mich definitiv ja. Bisher hat mir da keines wirklich gefallen. Bei Duke 3D war die erste Episode noch gut, die restlichen Level finde ich ziemlich schlecht. Shadow Warrior habe ich sehr schnell wieder beiseite gelegt und auch Blood will mir irgendwie keinen Spaß machen.

Ist es der beste Retro-Shooter der neueren Zeit?
Womöglich. Obwohl sich da bei mir Ion Fury und Dusk um die Krone streiten. Dusk hat auch tolles Leveldesign und als großen Pluspunkt das quake-artige Gameplay. Man ist da einfach noch schneller, ist öfter mal in der Luft und ist viel am Strafen. Man ist immer in Bewegung und versucht die Gegner auszumanövrieren. Das macht mir einfach noch mehr Spaß. Also wahrscheinlich wäre es bei mir eher Dusk. Ich glaube, das werde ich in nächster Zeit auch nochmal spielen.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

Bild

Pool Break! Seit vielen Jahren schon ist es meine Billard / Snooker Simulation to go. Gibt es nur für Mobile, macht jedoch auf Smartphone und Tablet gleichermaßen eine gute Figur. Auf dem Tablet aufgrund der Bildschirmgröße noch ein wenig mehr. Die Steuerung ist sehr einfach, im wesentlichen wird das Spiel mit Wischgesten kontrolliert. Dennoch ist die Ballphysik extrem gut, was sehr tiefgründiges Gameplay und Taktiken ermöglicht. Es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen, Onlinemodus inklusive Crossplay und die Möglichkeit einen privaten Raum zu erstellen. Außerdem hat es einen lokalen Pass and Play Modus. Insgesamt sind 24 verschiedene Spielvarianten enthalten, wobei Billard die meisten Variationen hat. Es ist sogar möglich Carrom und Crokinole zu spielen. Und als wäre das alles nicht genug, gibt es auch noch unterschiedlich große Spieltische.

Mit drei Euro ist das Ding auch noch absurd billig. Gibt auch keine In App Käufe und ähnliches.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Presto
Beiträge: 35
Registriert: 7. Dez 2017, 22:21

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Presto »

Spiele noch immer Dragon Quest 7. Ich frage mich langsam wirklich ob dieses Spiel ein Ende hat? Nach anfänglichem Umsteigen auf die PS1 Fassung bin ich wieder zur 3ds Fassung zurückgekehrt und werde das Spiel auch auf dieser beenden. Auch wenn die Story schön in kleine Kapitel runtergebrochen ist, dauert es doch lange bis man erfährt worum es eigentlich geht. Das ganze hat für mich den Eindruck einer klassischen, alten Serie bei welcher der Kernplot in einzelnen Episoden immer mal wieder heraustritt.

Schwierig ist halt, dass selbst nach gut 45 Stunden Spiel kaum etwas in der Haupthandlung passiert ist. Allein für das Freischalten des Klassensystems waren über 30 Stunden notwendig - daher habe ich keine Hoffnung dieses Spiel in unter 70 Stunden abzuschließen. Im Endeffekt macht es trotzdem noch Spaß. Allerdings muss man die Erfahrung etwas portionieren. Das gilt besonders dann, wenn man sich grade durch einen weniger guten Handlungsstrang beißen muss, denn wie bei einer Serie gibt es hier gute und weniger gute Episoden. Auch wenn der Weg noch lang ist freue ich mich bereits auf DQ8.

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 288
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DieTomate »

Xalloc hat geschrieben:
24. Aug 2019, 22:40
Bei Duke 3D war die erste Episode noch gut, die restlichen Level finde ich ziemlich schlecht.
Was? Shrapnel City ist doch die beste Episode!

Ich spiele auch gerade Ion Maiden - auf Ultra Visceral. Und obwohl es ordentlich fetzt, glaube ich nicht, dass es den Duke überbieten wird. Erstmal ist der Duke sexier. Und zweitens ist mir das Arsenal noch zu unspektakulär. Die Bowlingbomben sind zwar toll. Ich komme aber bisher nur selten dazu, sie vernünftig einzusetzen. Wenn sich eine Situation dafür anbietet, ist die Gelegenheit oft schon wieder vorbei, bis ich die Waffe gewechselt habe. Vielleicht muss man auch nur besser vorbereitet sein? Ich bin ja auch noch nicht durch. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass es bei einem zweiten Durchgang besser funktionieren wird, wenn man schon vorher weiß, was einen wo erwartet. Der Loverboy wird mit seinem Alt-Fire wohl das gesamte Spiel über nützlich sein, um schnell Hitscanner und die Köpfchen wegzuknipsen.
Das Spiel sieht auch verdammt gut aus. Vielleicht etwas zu dunkel? Manchmal sind Gegner schwer zu erkennen. Das wuchtige Spielgefühl kommt in Videos auch nicht so gut rüber wie beim Spielen. Da hatte ich mir schon Sorgen gemacht.

Benutzeravatar
exx
Beiträge: 299
Registriert: 10. Apr 2017, 22:07

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von exx »

Hatte mir nach dem Podcast mal Auto Chess fürs Smartphone runtergeladen und dann doch mal nach Wochen, gestern zum ersten Mal gestartet und was soll ich sagen... ich bin aktuell ziemlich gehookt :D

Es ist unglaublich untererklärt und ich versteh aktuell wahrscheinlich knapp 15% aber es macht doch ziemlich süchtig. Leider habe ich auch auf YouTube keine wirklichen Guides gefunden außer Typen, die ein gesamtes Match (30-45min) spielen und dabei mal was erklären. Der Informationsgehalt war da allerdings immer sehr mager. Sich selbst beibringen ist zwar nicht so leicht aber aktuell befinde ich mich in der Knight Liga und da ist das glaub ich auch noch nicht wirklich relevant :lol:
Technisch ist es etwas "langsam" und es liegt nicht am Gerät sondern an dem Spiel. Muss man sich wohl daran gewöhnen, dass 5 Sekunden meist zuwenig Zeit sind etwa 3 Wischer auszuführen.

ClintSchiesstGut
Beiträge: 500
Registriert: 16. Mär 2019, 13:18
Wohnort: West NRW

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von ClintSchiesstGut »

Thronebreaker: The Witcher Tales gab es mal wieder im Sale (50%) im PSN.

Ich bin wirklich froh über die Einsparung von 50%, weil mich die Kartenspiele echt nerven nach paar Stunden und ich froh über den 'Überspringen Modus' bin, bei Stufe Leicht.

Die Story und deutsche Vertonung ist SUPER, dafür habe ich gerne die ca. 14 Euro bezahlt.

Gefreut hätte ich mich über eine 'Alternative' zum Kartenkampf Modus, aber mit 50% Einsparung und dem Überspringen Modus bin ich SEHR ZUFRIEDEN.

Tolle Erfahrung rund um die Königin von Lyrien und Rivien.
Zuletzt geändert von ClintSchiesstGut am 26. Aug 2019, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
:whistle:

Antworten