Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1506
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 » 27. Nov 2019, 16:12

derFuchsi hat geschrieben:
27. Nov 2019, 15:11
Ich würde dir dringend Promods empfehlen. Allerdings benötigt das mittlerweile diverse Addons. Aber um grundsätzlich mal reinzuschnuppern wirds wohl reichen.
Erster Eindruck: gefällt mir nicht.
Dachte da ist mehr Realismus. Ich fahre von Wien nach graz und dann nach Salzburg durchgehend zu schnell und in schlangenlinien, Bremse hintermänner aus , überhole am pannenstreifen und überfahre rote Ampeln und bekam keinen einzigen Strafzettel. Ich ramme (unabsichtlich) beim überholen , und bekomme 80 Strafe. :ugly:

Das einparken ist aber witzig
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1579
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel » 27. Nov 2019, 17:20

Gonas hat geschrieben:
27. Nov 2019, 15:57
Nicht umsonst gibts heutzutage Spiele wie Dusk. Das nutzt eine altbackene Grafik und das Gameplay und macht damit halt einfach ein neues Spiel. Das ist für Indie Produktionen ja durch den geringen Aufwand auch attraktiv.
Das stimmt auch wieder! Da fällt mir ein, dass ich vor vielen Jahren mal ein Metroidvania auf Mobile gespielt habe, da wurde ganz bewusst auf die PSX-Ästhetik gesetzt. Das war schon cool! https://www.youtube.com/watch?v=aGIC-TcNp0Q
Oliver Naujoks hat geschrieben:
27. Nov 2019, 16:04
Jedi Fallen Order erfüllt fast (die Metroidvania-Aspekte musst Du ausblenden) alle Deine Wünsche dahingehend. ;)
Meh, Star Wars. Hab ich noch nie gemocht! :mrgreen: Macht so ein Spiel im Babylon 5 Universum und ich bin an Bord!
National Wrestling Alliance
Best wrestling today, believe it!

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2423
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 27. Nov 2019, 23:28

echtschlecht165 hat geschrieben:
27. Nov 2019, 16:12
Erster Eindruck: gefällt mir nicht.
Dachte da ist mehr Realismus. Ich fahre von Wien nach graz und dann nach Salzburg durchgehend zu schnell und in schlangenlinien, Bremse hintermänner aus , überhole am pannenstreifen und überfahre rote Ampeln und bekam keinen einzigen Strafzettel. Ich ramme (unabsichtlich) beim überholen , und bekomme 80 Strafe. :ugly:

Das einparken ist aber witzig
Grundsätzlich hast du wohl Recht.
Strafzettel sollten eigentlich öfter kommen aber außer Abzug von Geld passiert da dann nix. Führerscheinentzug wär mal was.
Bei Schäden am Fahrzeug gibt es weniger Erfahrungspunkte bei einem Transport und lächerliche Reparaturkosten.
Also ja da könnte es etwas realistischer sein. Gibt da bestimmt Mods für :D
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Incursio
Beiträge: 76
Registriert: 7. Feb 2018, 19:49

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Incursio » 28. Nov 2019, 09:15

Was ein neuer PC doch ausmacht:
Spiele wieder deutlich diverser, aktuell neben dem Dauerbrennern Dota2 und WOW Classic mit jeweils einem RL Freund, aktuell noch:

Borderlands 3
Bin nicht der größte Shooterfreund auf dieser Erde, aber meine Güte macht das Spaß. Ich finde sogar (jetzt steinigen und hallo Jochen) die Story und die beiden Antagonisten besser als im Zweier. Jack war auch Lässig, die Inszenierung und das Abgedrehte passt für mich im Dreier erstaunlicherweise noch besser. Obwohl, oder gerade weil ich ein absoluter Social Media Verweigerer bin.

Planet Zoo
Konnte nicht widerstehen und wollte nach der ersten Stunden refunded, zu erschlagen war ich von all den Möglichkeiten. Dank der Filterfunktion liefs dann aber und ich bin tatsächlich eine Woche absolut drin versunken. Aktuelles Problem: mein Perfektionismus beim Bauen. 1. Ich schaue mir auf YouTube Sachen an und mein Zeug erscheint wie Kindergarten. Was mich irgendwie demotiviert. 2. ich baue Tage an einem Gehege, der Zoo wächst nicht wirklich und so schön wie unter 1. beschrieben wird’s trotzdem nicht.
Bin also gerade etwas in einem Motivationsloch, kann sich aber schnell ändern. Ist wirklich ein bezauberndes Spiel.

The Surge 2:
Gestern reduziert gekauft, bin großer Fan des ersten Teils und freu mich drauf. Nur von der Grafik bin ich etwas enttäuscht.

Da ich eigentlich ein großer RTS Freund bin, warte ich aktuell noch auf Warcraft 3 reforged. Das war meine pc Spiele Hochzeit. Freu mich drauf noch mal mit meinen Freunden in Nostalgie zu schwelgen. DAM it blizzard!

Grüße
Sebastian
Zuletzt geändert von Incursio am 28. Nov 2019, 13:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2423
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 28. Nov 2019, 09:32

Incursio hat geschrieben:
28. Nov 2019, 09:15

Borderlands 3
Bin nicht der größte Shooterfreund auf dieser Erde, aber meine Güte macht das Spaß. Ich finde sogar (jetzt steinigen und hallo Jochen) die Story und die beiden Antagonisten besser als im Zweier. Jack war auch Lässig, die Inszenierung und das Abgedrehte passt für mich im Dreier erstaunlicherweise noch besser. Obwohl, oder gerade weil ich ein absoluter Social Media Verweigerer bin.
Das Ding hat ne Story? :o
Fliegt bei mir angespielt auf der Platte rum. Ab und zu mal dran gespielt dann lag es wieder ne Weile rum etc. aber so richtig zünden wollte es bei mir nicht.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Incursio
Beiträge: 76
Registriert: 7. Feb 2018, 19:49

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Incursio » 28. Nov 2019, 13:26

derFuchsi hat geschrieben:
28. Nov 2019, 09:32
Incursio hat geschrieben:
28. Nov 2019, 09:15

Borderlands 3
Bin nicht der größte Shooterfreund auf dieser Erde, aber meine Güte macht das Spaß. Ich finde sogar (jetzt steinigen und hallo Jochen) die Story und die beiden Antagonisten besser als im Zweier. Jack war auch Lässig, die Inszenierung und das Abgedrehte passt für mich im Dreier erstaunlicherweise noch besser. Obwohl, oder gerade weil ich ein absoluter Social Media Verweigerer bin.
Das Ding hat ne Story? :o
Fliegt bei mir angespielt auf der Platte rum. Ab und zu mal dran gespielt dann lag es wieder ne Weile rum etc. aber so richtig zünden wollte es bei mir nicht.

Naja keine bemerkenswerte (tm), aber sie bildet eine angenehme Einbettung des genialen shoot, loot und lvl Gameplays.
Ich fahr auf so was voll ab, hat ne tolle Mischung und die nächste Belohnung ist immer nur ein paar Shootouts entfernt.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 760
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Brahlam » 29. Nov 2019, 10:42

derFuchsi hat geschrieben:
28. Nov 2019, 09:32
Das Ding hat ne Story? :o
Fliegt bei mir angespielt auf der Platte rum. Ab und zu mal dran gespielt dann lag es wieder ne Weile rum etc. aber so richtig zünden wollte es bei mir nicht.
Versuchs mal mit anderen Waffen, oder einer anderen Klasse. Borderlands lebt von seinem Gunplay, und manche Waffen sind im vergleich zum Rest eben Standardkost oder Langweilig. Muss nicht mal ne Legendary sein, gibt genug Diversität (there are 2.343.122.333 Weapon Genders!! :ugly: )!

Xalloc
Beiträge: 51
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Xalloc » 29. Nov 2019, 13:23

Ich spiele mal wieder Quake 2. Da ich die Mission Packs noch nicht kannte, bin ich die mal angegangen. Mission Pack 1: The Reckoning hat mir aber ziemlich schnell nicht zugesagt. War gleich eine Kanalisation am Anfang (civvie11 sewer count +1, wer es kennt :lol: ) und wirkte mir an einigen Stellen unfair.
Mission Pack 2: Ground Zero fing gleich viel besser an. Da habe ich mittlerweile einige Stunden reingesteckt und dürfte auch kurz vor dem Ende sein. Etwas übertrieben haben sie mit den stationären Geschützen, aber sonst schönes Leveldesign.

CoD WWII aus dem Humble Bundle habe ich auch mal angefangen. Gefällt mir bisher ganz gut. Mein letztes CoD war Infinite Warfare, von dem ich doch sehr enttäuscht war (das Szenario war da mein Kaufanreiz). Bei CoD WWII verhält es sich umgekehrt. Das Weltkriegsszenario brauche ich nicht mehr unbedingt, aber nach zwei Missionen würde ich schon behaupten, es ist einfach das bessere Spiel.

Edit: Remnant from the Ashes habe ich jetzt für mich abgeschlossen. Ich habe das Spiel einmal komplett im Koop mit zwei Freunden und dann nochmal komplett alleine durchgespielt, da ich noch viel Spaß an der Spielmechanik hatte. Insgesamt habe ich das Spiel jetzt 30 Stunden gespielt. Wirklich tolles Spiel, 3rd person shooter können sie echt gut. Da würde sich ja ein Darksiders mit Strife anbieten ;)

imanzuel
Beiträge: 752
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel » 30. Nov 2019, 00:29

Immer noch mit Shenmue 3 "beschäftigt". Mittlerweile im 2. Gebiet angekommen, das an sich deutlich besser funktioniert als dieses Ding von einem Dorf (weil Hafenstadt), immerhin gibt es hier sogar ganze 2-3 NPCs die herumlaufen und 5 Meter vor einem aufploppen - das meint der GameStar-Test also, wenn es von "lebhafte Orte" spricht. Großartig :D Dafür ist das Level-Design noch mieser. Es war wohl das Ziel, immer möglichst große Distanzen einen laufen zu lassen. Hoch die Treppen zum Tempel, wieder zurück zum Hotel, jetzt zu einem Restaurant, zurück zum Tempel. Zwar wurden kürzere Wege eingebaut, allerdings sind die wie durch Zauberhand blockiert. Hier mal ein großes Tor, da eine "Vorsicht Rutschig"-Absperrung. Warum auch einen kurzen Weg gehen, wenn außen rum doch viel spannender ist, vor allem wenn man kein Geld, ergo kein Essen und damit auch keine Ausdauer hat und Rennen nicht drin ist. Oh, und man darf täglich wieder Miete zahlen. Hat man kein Geld (so wie ich, ich mach die Mini-Spiele definitiv nicht mehr) -> Zwangs-Holzhacken, aka Mini-Spiel :dance: Ich freu mich ja so...

Ich weiß nicht wie viel da noch kommt, die Story steckt aber immer noch am Ende von Teil 2 fest. Da ist nichts passiert. Am Ende von Teil 2 mochte man Shenhuas Vater besuchen und joa, den suchen wir noch immer. Super...

Stand jetzt immer noch 0 - 2 von 10. Unfassbar wie man so ein Spiel eine 70er Wertung oder aufwärts geben kann...

Patrick_Br
Beiträge: 33
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br » 1. Dez 2019, 09:30

Ich habe gestern Lamplight City abgeschlossen. Die Prämisse war gut, aber die Ausführung hat mir nicht getaugt. Ich mochte das Hauptgimmick (welches nach dem Prolog einsetzt) nicht und die ganze "man kann die Fälle in den Sand setzen"-Mechanik funktioniert nicht gut. Hauptsächlich kann man die Fälle nicht lösen, wenn man Zeugen durch sehr offensichtliche Dialogoptionen gegen sich aufbringt. Aber wenn man den Fall bis zum Ende verfolgt, ist der echte Täter eindeutig. Ich hätte es bevorzugt, wenn der Spieler wie bei Sherlock Holmes: Crimes & Punishment die Indizien selbst zur richtigen Lösung zusammensetzen müsste. Die Fälle an sich waren auch etwas banal, sogar die große Enthüllung am Ende. Sehr gelungen dagegen sind die Grafik und die Sprachausgabe.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 747
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf » 1. Dez 2019, 11:56

imanzuel hat geschrieben:
30. Nov 2019, 00:29
Immer noch mit Shenmue 3 "beschäftigt". Mittlerweile im 2. Gebiet angekommen, das an sich deutlich besser funktioniert als dieses Ding von einem Dorf (weil Hafenstadt), immerhin gibt es hier sogar ganze 2-3 NPCs die herumlaufen und 5 Meter vor einem aufploppen - das meint der GameStar-Test also, wenn es von "lebhafte Orte" spricht. Großartig :D Dafür ist das Level-Design noch mieser. Es war wohl das Ziel, immer möglichst große Distanzen einen laufen zu lassen. Hoch die Treppen zum Tempel, wieder zurück zum Hotel, jetzt zu einem Restaurant, zurück zum Tempel. Zwar wurden kürzere Wege eingebaut, allerdings sind die wie durch Zauberhand blockiert. Hier mal ein großes Tor, da eine "Vorsicht Rutschig"-Absperrung. Warum auch einen kurzen Weg gehen, wenn außen rum doch viel spannender ist, vor allem wenn man kein Geld, ergo kein Essen und damit auch keine Ausdauer hat und Rennen nicht drin ist. Oh, und man darf täglich wieder Miete zahlen. Hat man kein Geld (so wie ich, ich mach die Mini-Spiele definitiv nicht mehr) -> Zwangs-Holzhacken, aka Mini-Spiel :dance: Ich freu mich ja so...

Ich weiß nicht wie viel da noch kommt, die Story steckt aber immer noch am Ende von Teil 2 fest. Da ist nichts passiert. Am Ende von Teil 2 mochte man Shenhuas Vater besuchen und joa, den suchen wir noch immer. Super...

Stand jetzt immer noch 0 - 2 von 10. Unfassbar wie man so ein Spiel eine 70er Wertung oder aufwärts geben kann...
Uh je... so schlimm? Metacritic Schnitt ist derzeit 71 (reviews) und 8.2 (user), also für Metacritic nur "Mittelmaß".

Was ich von Shenmue III gesehen hab, hat mich eher abgeschreckt. Das sah technisch soooo altbacken aus, insb. die Animationen und Charaktere. Offensichtlich kein Triple A Titel und offensichtlich mit vielen Kompromissen. Insofern war ich skeptisch wie sie so die Serie fortsetzen wollen, die mal eine ambitioniertesten und vor allem teuersten Spieleproduktionen der bisherigen Spielegeschichte war. Und dann wird noch nichtmal die Story beendet, auf die alle seit Ewigkeiten warten. Schlimmer noch... mit dem Ende von Shenmue III hat man noch nichtmal die Hälfte der Story gesehen: "According to series creator Yu Suzuki, Shenmue III is only the beginning of the end. In fact, the denouement of Shenmue III won't even mark the story's halfway point."

Mir fehlt auch so ein bissel die Existenzberechtigung von Shenmue. Viele der Stärken, die mich persönlich an Shenmue angesprochen hatten, hat die Yakuza Serie aufgenommen und über die Serienteile konstant weiterentwickelt bzw. ausgebaut. Yakuza ist für mich inzwischen das "bessere Shenmue" und mein Drang zu Shenmue zurück zu kehren ist gleich Null, solange es Yakuza gibt.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 394
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch » 1. Dez 2019, 12:14

Bin 10 Stunden in Pokemon Sword drin und find es eigentlich ganz nett.

Es ist wie immer zu leicht und ich kann 99% des Spiels mit meinem Starter-Pokemon schaffen, aber gleichzeitig find ich es auch entspannend wie angenehm, problemlos und schnell sich das alles spielen lässt. Natürlich könnte man argumentieren, dass eine Reihe wie Pokemon mehr Budget aufwenden könnte, um ein richtiges AAA Spiel zu entwickeln, aber andererseits steckt es trotzdem voller Details und feingeschliffener Mechaniken. Wenn man nicht wüsste, dass es sich um ein Multimillionen-Franchise handelt, könnte einen die liebevolle Welt und schönen Panoramen wahrscheinlich sogar richtig begeistern.

Jährlich brauch ich das nicht, aber alle 2-3 Jahre machen die Spiele dann doch irgendwie Spaß. Vermutlich weil sie so gepolisht sind, dass es irgendwie wenige Ecken gibt, die einen nerven könnten. Wenn man mit Pokemon aufgewachsen ist und ein entspannendes Spiel möchte, dann kann man das schon mal machen. ;)

imanzuel
Beiträge: 752
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel » 1. Dez 2019, 13:25

Guthwulf hat geschrieben:
1. Dez 2019, 11:56
Uh je... so schlimm? Metacritic Schnitt ist derzeit 71 (reviews) und 8.2 (user), also für Metacritic nur "Mittelmaß".
Naja, viele hohe Wertungen werden halt damit gerechtfertigt, dass es Shenmue ist. "Es muss schlecht sein". Das Spiel bekommt Pluspunkte in der Technik, weil die Charaktere "so hässlich sind wie damals auf der Dreamcast" (das Spiel hat bei der GameStar 4/5 in Präsentation bekommen, darüber muss man erstmal nachdenken). Abgesehen davon werden in Tests Pluspunkte aufgezählt, die so halt einfach nicht stimmen. GameStar hat 5/5 in Story/Atmosphäre gegeben. 4 von 5 Punkte (skurrile Charaktere, unterhaltsame Gespräche, lebhafte Orte, mystische Hintergrundstory) stimmen halt nicht. Selbst subjektiv kann man die nicht rechtfertigen. Eigentlich alle Reviews wo ich gelesen habe und mit hohen Wertungen da rumwerfen haben eigentlich die selben Kritikpunkte. Nur werden die halt anscheinend in die Punktezahl am Ende nicht mit einberechnet. Schon alleine die englische Original-Synchro (ich hab nach 20 Minuten auf japanisch gewechselt, ich konnte mir das echt nicht geben). "Die ist so schlecht. Aber weil es die selbe Stimme ist wie vor 20 Jahren ist es ein Pluspunkt".

"It is exactly what it promised to be: a Dreamcast game released in 2019". Und das als Argument für eine hohe Wertung herzunehmen ist schon eine Frechheit.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2423
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 2. Dez 2019, 12:34

Habe die Tage aus Langeweile aus dem Xbox PC Gamepass Old Man's Journey gespielt.
Eigentlich ganz hübsch gezeichnet und für ein paar Minuten waren die Hintergrund-Verschiebepuzzles auch ganz nett. Damit der alte Mann seine Reise fortsetzen kann muss man nämlich Vorder-und Hintergründe verschieben biss sie sich überschneiden dann kann der alte Knabe hin und her wechseln.
Aber das Teil war bald dermaßen langweilig ich musste es in mehreren Sitzungen spielen, und es ist wirklich nicht lange. Zwischendurch gibt es ein paar rührselige Erinnerungen an früher (gezeichnete Standbilder) und ein rührseliges Ende aber zumindest mit Happy End. Aber insgesamt fand ichs eher lahm.

Dann habe ich gestern endlich mal wieder in No Man's Sky rein geguckt. Nur mal ein bischen reinschauen...schon war der Sonntag gelaufen :roll:.
Ich glaube das letzte mal regelmäßig spielen war vor einem Jahr. Hab ja die Updates so einigermaßen verfolgt aber wollte es mir halt mal angucken. Wer zur Hölle fand eigentlich die Idee großartig dass die Heimatbasis jetzt Strom benötigt!?!? Und so viel? So viele Bäume kann ich garnicht so schnell fällen :naughty:
Davon abgesehen dass meine Heimatbasis mittlerweile auf einem scheiß Eisplaneten liegt weil sie irgendwann Änderungen an den Planeten gemacht haben aber das war letztes mal schon so.
Beamt man sich in seine Heimatbasis zurück um mal nach dem Rechten zu sehen und kommt mangels Strom nicht mehr zurück ganz super. Nebenbei werde ich noch ständig beschossen weil auf dem neuen Planeten die Drohnen so aggressiv sind orr... :snooty:
Es gibt jetzt ein integriertes Subnautica, also Unterwasser-Bauteile nebst U-Boot etc. das ist Nett.
Die ehemals winzige Anomalie in der diese Nada und Polo Typen wohnten wurde jetzt in einen gigantischen Multiplayer-Hub umgebaut...ok ("Huch es ist von innen viel größer als von außen" - Doctor Who).
Ich hatte damals aufgehört als ich das Zentrum der Galaxie erreicht hatte. Ich hab das jetzt nochmal probiert mit meinem alten Spielstand und bin etwas irritiert. Ich war der Meinung man würde beim Flug ins Zentrum quasi in ein neues Spiel zurückgesetzt. Man wird ja in eine neue Galaxie versetzt von daher dachte ich dort geht dann alles von vorne los aber weit gefehlt.
Nicht nur dass die Quests nicht von vorne beginnen sondern man einfach seine Quests mit nimmt, man kann tatsächlich mit dem Portal seine alten Basen in der alten Galaxie besuchen und auch wieder zurück kommen. Einerseits ist das ja nett gemeint, andererseits frage ich mich aber was ich hier jetzt überhaupt soll in der neuen Galaxie. Möchte man die Hauptquests anders angehen (Atlas oder Artemis Pfad) muss man tatsächlich ein neues Spiel beginnen. Ich dachte halt neue Galaxie wäre ein Neustart in neuem Umfeld. Finde ich ehrlich gesagt etwas doof so.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Mo von Wimate
Beiträge: 19
Registriert: 22. Okt 2019, 22:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Mo von Wimate » 2. Dez 2019, 14:06

Titel: Skyhill
Genre: Rogue-like, RPG
Entwickler: Mandragora
Publisher: Daedalic Entertainment
Text: Deutsch
Sprache: Englisch (kommt nur sehr selten vor)

Laut Selbstaussage des Spiels handelt es sich um ein Point'n'Survive Game. Du bist im 100 Stock eines Hotels eingecheckt. Eine Bombe fällt auf die Stadt und verwandelt alle bis auf dich - da dein Hotelzimmer strahlensicher ist - in Zombies. Du musst es irgendwie ins Erdgeschoss schaffen. Der Weg wird mit jedem Neuanfang anders generiert.

Das Spiel ist Aktionsbasierend. Du hast einen Gesundheits- und einen Hungerwert. Jede Aktion verbraucht einen Hungerpunkt, sinkt dieser auf 0, wird jede weitere Aktion mit 2 Gesundheitspunkten berechnet. Ist dieser 0 = Game Over. Wenn du genug Erfahrung durch das killen von Zombies gesammelt hast, steigst du eine Stufe auf und kannst deine Werte verbessern.
Du durchsuchst auf deinem Weg nach unten maximal zwei Zimmer pro Stockwerk. Dort findest du Waffen, Nahrung oder Gegenstände zum craften. Kleine Dinge kannst du unterwegs zusammenbasteln (z. B. Butterbrot oder Medizinkasten) größere Dinge (Schwere Waffen, gekochter Fisch) kannst du nur in deinem Zimmer im Penthouse erstellen. Mit gefundenen Holzstücken, Metallplatten und anderem nützlichen Zeug, ist es dir auch möglich die Werkbank upzugraden, die Tür zu sichern (falls du schlafen musst wird es unwahrscheinlicher, dass etwas schlimmes passiert), das Bett auszubauen, so dass du dich besser erholen kannst und unterwegs Sicherungskästen zu reparieren.
In den Zimmern findest du auch immer wieder Notizen oder Sprachaufzeichnungen der vorherigen Bewohner, die etwas zu der Hintergrundgeschichte erzählen. Was ich - um ehrlich zu sein - immer etwas seltsam finde, wenn du morgens mit der neuen Situation aufwachst, zwei Stockwerke tiefer eine Notiz findest, die suggeriert, dass das alles schon ewig her ist. Aber nun gut, es soll auch Leute geben, obwohl ich noch keinen davon kennengelernt habe, die glauben, dass dadurch die Atmosphäre dichter wird.
Bisher konnte ich nur ein Ende finden, die Archivments verraten allerdings, dass noch ein ein Geheimes Ende und ein Alternatives Ende gibt. Im einfachen Modus, ist es nicht unbedingt nötig in sein Zimmer zurückzukehren.
Falls du es im ersten Versuch doch nicht bis ins Sicherheit versprechende Erdgeschoss schaffst, bekommst du mit jedem weiteren Versuch eine größere Liste an Perks freigeschaltet, welche allerdings nicht immer nur Boni geben. Zum Beispiel machst du im Treppenhaus einen geringeren Schaden, was das nach unten kommen etwas erschwert, dafür ist es dir in den Zimmern möglich den Zombies mit mehr Durchschlagkraft deine Dominanz zu zeigen, wodurch du mehr Nahrung, Waffen oder Dinge, Sachen und Kram finden kannst.

Harry Tuttle
Beiträge: 185
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Harry Tuttle » 2. Dez 2019, 22:58

derFuchsi hat geschrieben:
2. Dez 2019, 12:34
Habe die Tage aus Langeweile aus dem Xbox PC Gamepass Old Man's Journey gespielt.
Eigentlich ganz hübsch gezeichnet und für ein paar Minuten waren die Hintergrund-Verschiebepuzzles auch ganz nett. Damit der alte Mann seine Reise fortsetzen kann muss man nämlich Vorder-und Hintergründe verschieben biss sie sich überschneiden dann kann der alte Knabe hin und her wechseln.
Aber das Teil war bald dermaßen langweilig ich musste es in mehreren Sitzungen spielen, und es ist wirklich nicht lange. Zwischendurch gibt es ein paar rührselige Erinnerungen an früher (gezeichnete Standbilder) und ein rührseliges Ende aber zumindest mit Happy End. Aber insgesamt fand ichs eher lahm.
Haha, lustig. Bin gerade von der Couch aufgestanden, wo ich noch ein letztes Mal mich an Old Man's Journey versucht habe und es just bevor ich das hier lese deinstalliert habe (halb durch gespielt). Hatte mir das Spiel schon vor Ewigkeiten als App fürs Tablet geholt, aber einfach nie wirklich lange durchgehalten und dann meist Wochen liegen lassen weil der Reiz es zu spielen so dermaßen gering war. Respekt, dass Du es tatsächlich durchgespielt hast. War bei mir selbst mit Tablet gemütlich auf der Couch nicht drin.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2423
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 2. Dez 2019, 23:24

Harry Tuttle hat geschrieben:
2. Dez 2019, 22:58
Haha, lustig. Bin gerade von der Couch aufgestanden, wo ich noch ein letztes Mal mich an Old Man's Journey versucht habe und es just bevor ich das hier lese deinstalliert habe (halb durch gespielt). Hatte mir das Spiel schon vor Ewigkeiten als App fürs Tablet geholt, aber einfach nie wirklich lange durchgehalten und dann meist Wochen liegen lassen weil der Reiz es zu spielen so dermaßen gering war. Respekt, dass Du es tatsächlich durchgespielt hast. War bei mir selbst mit Tablet gemütlich auf der Couch nicht drin.
Ja Zufälle gibts manchmal :D

Die Tage klickte ich aus irgendeinem Grund auf die seit Jahren ungenutzte Minecraft Verknüpfung auf dem Desktop, nur um das Ding mal auf den neuesten Stand zu bringen und wieder zu schließen. Ein paar Minuten später ploppt in meinem Postfach eine Benachrichtigung auf dass jemand etwas im seit Ewigkeiten verwaisten Minecraft Thread im Gamestar Forum gepostet hat - ohne Scheiß :shifty: :think:

Kannst dir ja zumindest das Ende von Old Man's Journey auf YT angucken damit die Zeit nicht ganz verplempert war ;)
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

imanzuel
Beiträge: 752
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel » 3. Dez 2019, 00:36

Mit Shenmue 3 durch. Und ich auch.

Die letzten 4-5 Stunden waren der absolute Abschuss. "Hey, lauf mal durch die ganze Stadt (ständig unter (Uhr-)Zeitdruck und geringen Ausdauer / Geldmangel) und frage bei alle A nach." Man redet mit jedem relevanten. "Was du fragst bei alle A nach? Ne du musst bei alle B fragen..." Durch die Stadt rumrennen. Getan: "Ne du musst zu C!". Zu C gegangen. "Habe gehört irgendwo gibt es D." D gesucht und gefunden: "Ne, du musst doch zu A und denen DIE RICHTIGE FRAGE STELLEN! TROLOLOL!..." Und dann das große Finale des Spiels: 5000 Yuan farmen. Holzhacken gibt pro Minispiel 55-70, Gabelstapler fahren 150-200 (dauert aber ewig lang) usw. Zum Glück kann man durch speichern und neuladen die Minispiele aushebeln, einfach wenn man bei Glücksspiel nicht gewinnt neu laden. Hat zwar auch über eine Stunde gedauert, aber ansonsten hätte ich das Spiel abgebrochen. In den darauffolgenden, finalen 20 Minuten werden übrigens nochmal schnell ein neuer Bösewicht etabliert und den miesesten Kampf des Spiels abgeliefert (bei einem Kampfsystem, wo man die Kamera nicht steuern kann, wie kommt man da auf die Idee einen gerade Strecke ablaufen zu müssen, wo die Gegner hinter einen kommen und angreifen können, man selbst aber nicht nach hinten schauen kann???). Und dann natürlich kein Ende. Sondern ein Cliffhanger-Ende, meiner Meinung nach härter als der in Teil 2.

Grandios Herr Suzuki, was für ein Meisterwerk von einem Spiel :clap: Ich gebe 1 von 10 Holzstücke. Und den einen Punkt gibt es für Ren, der einzige Charakter mit Charakter.

Alles andere an dem Spiel ist ein ganz großer Haufen :angry-cussingblack: Von der Story, Technik (866p...), dem Ende, die Charaktere (abgesehen von Ren), die Dialoge, Cutscenes, Minispiele, QTE, Inszenierung, Musik, Kampfsystem, Pacing, usw. - an dem Spiel ist alles schlecht. Und zwar so schlecht, da kann man mit Nostalgie™ nichts mehr rechtfertigen. Definitiv Schlechteste Spiel des Jahres für mich, und gleich doppelt bitter wenn man bedenkt dass es zwischen 50 und 60 Euro kostet (was ich zum Glück nicht bezahlt habe, selbst die 30 Dollar bei Kickstarter wären zuviel gewesen).

Den Shenmue-Fans sei es aber gegönnt. Wenn die damit Spaß haben, bitte sehr. Ich hoffe nur dass die sich aber nicht in zu hohe finanzielle Umkosten stürzen, für ein potentielles Shenmue 4. Yu Suzuki wird das Geld brauchen, nach dem Spiel...

Harry Tuttle
Beiträge: 185
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Harry Tuttle » 3. Dez 2019, 00:49

derFuchsi hat geschrieben:
2. Dez 2019, 23:24
Harry Tuttle hat geschrieben:
2. Dez 2019, 22:58


Kannst dir ja zumindest das Ende von Old Man's Journey auf YT angucken damit die Zeit nicht ganz verplempert war ;)
Hehe, stimmt. Vielleicht mach ich dassogar :mrgreen:

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 835
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen » 3. Dez 2019, 01:03

imanzuel hat geschrieben:
3. Dez 2019, 00:36
Grandios Herr Suzuki, was für ein Meisterwerk von einem Spiel :clap: Ich gebe 1 von 10 Holzstücke. Und den einen Punkt gibt es für Ren, der einzige Charakter mit Charakter.
Die Jimquisition ist auch nicht viel positiver (wobei er mehr auf die Wirtschaftlichkeit des Titels und der Serie eingeht): https://www.youtube.com/watch?v=MI9EISn8K0Q
Gutes Zitat für die Übersetzung aus dem Video:
"I'm looking for someone named Yuan."
"No, I haven't" :clap: (1:55)
Ansonsten sieht man fast immer, sobald er Material aus Shenmue 3 zeigt, die vielen Glücks- und Minispiele. :lol:
Ich werde mich soweit wie möglich von diesem Spiel fernhalten.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Antworten