Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 1587
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel » 3. Dez 2019, 01:05

imanzuel hat geschrieben:
3. Dez 2019, 00:36
"Hey, lauf mal durch die ganze Stadt (ständig unter (Uhr-)Zeitdruck und geringen Ausdauer / Geldmangel) und frage bei alle A nach." Man redet mit jedem relevanten. "Was du fragst bei alle A nach? Ne du musst bei alle B fragen..." Durch die Stadt rumrennen. Getan: "Ne du musst zu C!". Zu C gegangen. "Habe gehört irgendwo gibt es D." D gesucht und gefunden: "Ne, du musst doch zu A und denen DIE RICHTIGE FRAGE STELLEN! TROLOLOL!..."
Das könnte aber eben auch ein cleveres Filmzitat sein:
https://www.youtube.com/watch?v=wAoUNTRFgvM
National Wrestling Alliance
Best wrestling today, believe it!

imanzuel
Beiträge: 756
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel » 3. Dez 2019, 01:21

Jon Zen hat geschrieben:
3. Dez 2019, 01:03
Ansonsten sieht man fast immer, sobald er Material aus Shenmue 3 zeigt, die vielen Glücks- und Minispiele. :lol:
Weil das Spiel halt auch nicht viel mehr hat. Die Kämpfe z.B., lässt man die völlig aufgezwungenen Ränke-Matches weg (die nicht optional sind und man zweimal, in beiden Orten, aus den selben dämlichen Grund machen muss), wie viele waren das am Ende? 10-15 wenn ich das so überschlage, jeder ca. 20-60 Sekunden lang, bei einem 20+ Stunden Spiel. Das meiste was man in dem Spiel macht ist herumlaufen, reden, und Minispiele. Mehr gibt es da nicht.
Axel hat geschrieben:
3. Dez 2019, 01:05
Das könnte aber eben auch ein cleveres Filmzitat sein:
Das was ich oben beschrieben habe war sehr abstrakt gehalten, aus Spoilergründen. Würde ich das normal ausschreiben, dann hat das gar nichts mit der Asterix-Szene zu tun ;) Nur so viel: Das war eine reine Zeitstreckung, Orte die man schon zuvor stundenlang abgelaufen sind einfach nochmal ablaufen zu lassen, wohlgemerkt ohne dass sich irgendwas in der offenen Welt verändert oder so etwas wie Events, Kämpfe oder ähnliches existiert.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1506
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 » 3. Dez 2019, 08:22

Wieder mal spiele ich Wreckfest.

Was für ein geiles crashrennspiel, dass vorallem im MP das schlechteste aus den Menschen hervorkehren lässt.
In Stein gemeißelt

Meldryt
Beiträge: 8
Registriert: 30. Aug 2016, 21:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Meldryt » 3. Dez 2019, 09:14

Habe vor kurzem die Skyrim Total Conversion Mod Enderal angefangen und bin begeistert. Wahnsinn was für ein Aufwand die Jungs von SureAI da betrieben haben. Manche Bücher sind sogar vertont. Schon die erste Stunde ist packender als alles was ich im Vanilla Skyrim erlebt habe. Bin mal gespannt was noch auf mich zu kommt.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2427
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 3. Dez 2019, 10:33

Gestern Call of Duty WWII beendet und muss leider zugeben dass ich es unterhaltsam fand. In all den Jahren in denen ich kein CoD mehr gespielt habe hat sich eigentlich nichts geändert. Gut für mich aber ich verstehe wenn Menschen die jedes Jahr ihr CoD spielen langsam die Faxen dicke haben :lol:.
Habe aus Neugier mal den Multiplayer Modus angeklickt und irgendwas mit Nazi Zombies gestartet also die Einführung quasi. Ähm ja ok... :think:
Zur Erklärung muss ich sagen dass ich bisher das Meiste was irgendwie mit Zombies zu tun hat ignoriert habe. Sei es Spiele oder Filme. The Walking Dead von Telltale war so mein intensivstes Erlebnis mit der Spezies bisher. Zombies sind doof und für mich die langweiligsten Gegner die ich mir vorstellen kann. Aber TWD hatte zumindest eine cool inszenierte Story.
Aber der COD Zombiekram uff... Ein Trash Movie in Spielform.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Oliver Naujoks
Beiträge: 58
Registriert: 12. Dez 2018, 11:09
Wohnort: Zeven
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Oliver Naujoks » 3. Dez 2019, 13:20

Neu:

Habe mal nicht auf André und Jochen gehört und mit 'Call of Cthulhu' angefangen. Jut, die Grafik ist mies, aber ich fand den Anfang sehr stimmungsvoll (besser als die direkte Konkurrenz von Frogwares) und möchte das gerne weiter spielen. Kann sein, dass ich da respektvoll zu einer anderen Meinung gelangen werde als die Herren Peschke und Gebauer.

'Jedi Fallen Order' spielt sich ganz nett, bisher ist aber noch nicht so der richtige Funke bei mir übergesprungen. Da gefällt mir das Original, also die Uncharted-Reihe, durchaus besser.

Habe mal (nicht hauen) in die Early Access von Postal 4 reingesehen. Hat man da die Engine des uralten 'Postal 2' nachgebaut, nur in schlecht? Sieht ähnlich aus, die Engine ist aber dramatisch langsamer. Hm.

Das neue Adventure von Wadjet Eye Games, "Unavowed", macht mir viel Freude. Tolle Atmosphäre, tolle Dialoge.

Heute Abend wird auf Steam "Midnight in Salem" freigeschaltet, das 33. Spiel der Nancy Drew-Adventure Reihe und das erste Spiel nach immerhin vier Jahren Pause. Eine lange Zeit, wenn man bedenkt, dass die vorher in 17 Jahren 32 Nancy Drew-Spiele rausgehauen haben.

Bei "Disco Elysium" komme ich im Moment nicht so recht weiter. Mal in anderen Ecken als bisher ermitteln.


Alt:

Mit Riesen-Vergnügen arbeite ich mich gerade noch mal durch "Half-Life 2". Das ist soo toll designed, immer noch Wahnsinn.

Am Wochenende habe ich endlich "Zork II" von Infocom beendet. Natürlich mit Lösung. Ich habe gelesen, dass noch kein Mensch auf der Welt das ohne Lösung geschafft hat. Eines der Puzzles (für Fans: das in der Bank) habe ich tatsächlich nicht mal MIT Lösung verstanden...

Ferner möchte ich ja mal die Revolution Software von vorne spielen und arbeite mich durch deren Erstling "Lure of the Temptress". Ziemlich dröge Fantasy, aber technisch und spielemechanisch ist das Teil durchaus erstaunlich (Befehlsketten, NPC-Management).
---
Spielt: NHL 20, Rugby 20, AO Tennis 2, CoD: Modern Warfare 2019, Control, Unavowed, Disco Elysium, Nancy Drew #33,
Liest: "Moneyball", Michael Lewis // "The Peripheral", William Gibson // "Monster #3", Naoki Urasawa

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2104
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic » 3. Dez 2019, 13:41

Ich habe Ori and the Blind Forest weitergespielt. Und dank Steam Controller habe ich eine Stelle auf Anhieb geschafft, an der ich vorher einige Male gescheitert bin. War aber höchstwahrscheinlich nur Glück. :mrgreen:

Leider flutscht das Konfigurieren des Steam Controllers in Ori nicht richtig. Was aber weder am Controller noch am Spiel liegt, sondern am Microsoft Game Pass. Microsoft versteckt die installierten Spiele so gut, dass Steam sie nicht finden und als Steam-fremdes Spiel der Bibliothek hinzufügen kann. Nichtmal eine exe-Datei ist auffindbar. Tja, und ohne Steam ist die Konfiguration des Controllers nur bedingt möglich. :ugly:

Ansonsten spiele ich gerade zwei Adventures, nämlich Detention und Unavowed. Sehen beide recht interessant aus. Dank Origin Access-Freimonat habe ich zudem endlich mal in Spore reingeschaut. Beim Reinschauen ist's dann aber auch geblieben... :mrgreen:

Harry Tuttle
Beiträge: 186
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Harry Tuttle » 3. Dez 2019, 13:55

Heretic hat geschrieben:
3. Dez 2019, 13:41
Leider flutscht das Konfigurieren des Steam Controllers in Ori nicht richtig. Was aber weder am Controller noch am Spiel liegt, sondern am Microsoft Game Pass. Microsoft versteckt die installierten Spiele so gut, dass Steam sie nicht finden und als Steam-fremdes Spiel der Bibliothek hinzufügen kann. Nichtmal eine exe-Datei ist auffindbar. Tja, und ohne Steam ist die Konfiguration des Controllers nur bedingt möglich. :ugly:
Ja, das ist echt nervig und irgendwie typisch Microsoft. Meine beiden Controller gehen beide nicht mit Ori. Würde wohl mit dem x360ce Emulator gehen, aber dazu müsste ich die .exe finden. :evil:

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 795
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Feamorn » 3. Dez 2019, 14:05

Heretic hat geschrieben:
3. Dez 2019, 13:41
Ich habe Ori and the Blind Forest weitergespielt. Und dank Steam Controller habe ich eine Stelle auf Anhieb geschafft, an der ich vorher einige Male gescheitert bin. War aber höchstwahrscheinlich nur Glück. :mrgreen:

Leider flutscht das Konfigurieren des Steam Controllers in Ori nicht richtig. Was aber weder am Controller noch am Spiel liegt, sondern am Microsoft Game Pass. Microsoft versteckt die installierten Spiele so gut, dass Steam sie nicht finden und als Steam-fremdes Spiel der Bibliothek hinzufügen kann. Nichtmal eine exe-Datei ist auffindbar. Tja, und ohne Steam ist die Konfiguration des Controllers nur bedingt möglich. :ugly:
Hm, also die ersten Google-Treffer dazu klingen schon Recht vielversprechend... Schon versucht?
Manuell: https://steamcommunity.com/discussions/ ... 992523748/
Per App: https://www.addictivetips.com/windows-t ... indows-10/

Falls Du es probierst, berichte mal, ob es geht.
Hab meine uPlay-Spiele auch per uPlay-Launcher hinzugefügt, da musste man auch die ID kopieren und als Parameter an uPlay geben.

Harry Tuttle
Beiträge: 186
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Harry Tuttle » 3. Dez 2019, 16:59

Feamorn hat geschrieben:
3. Dez 2019, 14:05
Heretic hat geschrieben:
3. Dez 2019, 13:41
Ich habe Ori and the Blind Forest weitergespielt. Und dank Steam Controller habe ich eine Stelle auf Anhieb geschafft, an der ich vorher einige Male gescheitert bin. War aber höchstwahrscheinlich nur Glück. :mrgreen:

Leider flutscht das Konfigurieren des Steam Controllers in Ori nicht richtig. Was aber weder am Controller noch am Spiel liegt, sondern am Microsoft Game Pass. Microsoft versteckt die installierten Spiele so gut, dass Steam sie nicht finden und als Steam-fremdes Spiel der Bibliothek hinzufügen kann. Nichtmal eine exe-Datei ist auffindbar. Tja, und ohne Steam ist die Konfiguration des Controllers nur bedingt möglich. :ugly:
Hm, also die ersten Google-Treffer dazu klingen schon Recht vielversprechend... Schon versucht?
Manuell: https://steamcommunity.com/discussions/ ... 992523748/
Per App: https://www.addictivetips.com/windows-t ... indows-10/

Falls Du es probierst, berichte mal, ob es geht.
Hab meine uPlay-Spiele auch per uPlay-Launcher hinzugefügt, da musste man auch die ID kopieren und als Parameter an uPlay geben.
Ich hab jetzt Mal Ori über UWPHook zu Steam hinzugefügt, was problemlos ging. Aber Controller... still :obscene-tolietclaw:

meieiro
Beiträge: 137
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von meieiro » 4. Dez 2019, 09:05

Hab mir gestern relativ spontan zum Release PhoenixPoint geholt.
Ich hab bisher nur 2-3 Stunden gespielt. Es erinnert teilweise schon sehr an die Firaxis XComs. Ohne aber die Produktionsqualität eines XComs zu erreichen. Die Inszenierung ist halt viel dröger als bei XCom. Es gibt keine richtigen Zwischensequenzen oder Kamerafahrten. Die Menüs sind schlichter/langweiliger designt. Man merkt halt überall, das die Entwickler in diesen Aspekten nicht mithalten können(Haben wahrscheinlicher auch deutlich weniger Budget).
Spielerisch bin ich mir noch nicht ganz sicher was ich davon halte. Es ist auf alle Fälle mal deutlich schwerer als XCom. Ich spiel auf dem 2. von 4 Schwierigkeitsgraden und krieg bisher ziemlich aufs Maul. Da hilft meiner Meinung nach auch das Tutorial nicht viel, das bringt dir in 2 oder 3 Missionen nur die Grundlagen der Kämpfe bei. Und das auch teilweise komisch inszeniert. Du muss zum Beispiel mit deiner Figur direkt vor den Gegner laufen, damit der dann auf dich schießen kann und du den lernst wie man verletzte heilt. Zur Weltkarte gibts dagegen kaum Infos.

Mein größtes Problem bisher war, dass ich ständig zu wenig Soldaten hab. Du startest mit 5. Dein Einsatzflieger kann bis zu 8 mitnehmen, das heißt am Anfang hast du immer alle dabei. Bei XCom ist das jetzt kein große Problem wenn einer oder mehrere sterben. Ich hol mir einfach ein paar neue aus meinem Pool oder rekrutiere welche gegen Geld. Bei Phoenix Point sind Soldaten aber ein rares Gut. Ich konnte bisher nur 2 neue rekrutieren und die waren ziemlich teuer. Und wenn dir dann dein kompletter Trupp ausgelöscht wird, dann bringen dir die 2 auch nichts.

Harry Tuttle
Beiträge: 186
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Harry Tuttle » 4. Dez 2019, 09:34

Ja das mit der Schwierigkeit hab ich auch schon bei ACG gehört: https://www.youtube.com/watch?v=WVssYeb9TY8

Selbst auf easy ist es wohl knüppel hart. Und so richtig warm wird man mit dem Spiel wohl erst ab der Mitte, oder zumindest nach mehreren Spielstunden. Bin mir noch nicht sicher ob ich die Zeit investieren will, obwohl es ja sogar im GamePass erscheinen soll.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2427
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 4. Dez 2019, 10:03

Call of Duty WWII Multiplayer Team Deathmatch mal aus Spaß kurz angeschaut. Ich bin zu alt für diesen Scheiß :lol:
https://youtu.be/trws_13xvSo
Ok es hilft wenn man sich erst mal einspielt um die Grundlagen zu lernen wie Freund-Feind Erkennung :roll: oder Map Layout. Aber trotzdem werden ich und PvP keine Freunde mehr.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 836
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen » 4. Dez 2019, 10:14

Zu Phoenix Point:
Das Kampfsystem hört sich gut an, ich warte aber noch auf den Steam Release. Vielleicht gibt es bis dahin dann noch DLCs oder gute Patches.

Ich habe ein wenig über Origin Premier in Dead Cells hineingespielt. Obwohl ich eigentlich keine Plattformer mag, finde ich es bisher (3-4 Stunden) hervorragend. Im vierten Anlauf konnte ich nun endlich den Boss besiegen und bin sehr zufrieden damit, was das Game "nach dem ersten beendeten Rund" noch in Aussicht stellt.
Hätte mir jemand das Spiel als 2D-Diablo-Rogue-Lite verkauft, hätte ich es vermutlich schon letztes Jahr gespielt. Das Kampfsystem mit den verschiedenen Fähigkeiten-Kombinationen erinnert mich nämlich sehr an das Endgame von Diablo 3 (vielleicht sogar das zum Release :ugly: ). Der Flow stimmt, es ist skillbasiert und wenn man nur kurz unachtsam ist, verkleinert der Lebensbalken sich sofort.

Nebenbei spiele ich noch Pokémon Schild. Durch den im Vergleich sehr umfangreichen Pokédex spielt sich das Spiel ein wenig wie Let's Go (hier konnte man Wilde Pokémon nur fangen, nicht bekämpfen). Ich hatte beispielsweise bei nur 3 Orden einen Pokédex von 105 (!), nur indem ich alle Pokémon auf dem Weg meiner Reise gefangen habe.
Im Vergleich zu den älteren Titeln, die ich spielte (Saphir, Diamant) leveln die Pokémon viel schneller, da alle Pokémon im Team bei jedem Kampf mitleveln, auch gibt das Fangen EP. Dafür nimmt die Story mehr Raum ein, das heißt es gibt Zwischensequenzen, mehr Gegenspieler und mehr Dialoge als bei den oben genannten Titeln. Dabei sind die Rätsel viel einfacher (meh) und man weiß immer, wohin man als nächstes soll (gut).
Ich hätte mich über einen größeren Anteil an Kämpfen und Rätsel erfreut, weil die Story belanglos wie immer ist (aber sie könnte sogar noch an Fahrt aufnehmen). Mehr Rivalen sind gut, wobei 2 der 3 zum Fremdschämen sind und bei der Dritten sind es ihre Fans (soll so sein).
Ein Immersionsbruch ist die Trainerstärke: Sind die wilden Pokémon stärker denn je (und daher gut gebalanct), besitzen die Trainer schwächere Pokémon als die 3m entfernten wilden Pokémon. Würden sie von diesen auch angegriffen werden, wären sie Barschwa-Futter.
Trainer- und Arenakämpfe sind daher immer noch keine Herausforderung, wobei die Arenakämpfe mit den Dynamaximierung (je 1 Pokémon wird in einem Arenakampf für 3 Runden riesengroß und entsprechend stark) für Abwechslung und einen Wow-Effekt sorgen.
Positiv angemerken möchte ich noch die vielen Anti-Grind Verbesserungen. So kann man seine zusätzlichen Pokémon "Jobs" erledigen lassen (mit längen von bis zu 24 Stunden), was diesen ordentlich EP bringt. Auch ist die oben beschribene passive "EP-Teiler" Funktion ein Zeitsparer, besonders später beim aufleveln (gab es aber auch schon in früheren Teilen). Shiny-Pokémon (Pokémon in anderen Farben, die Früher nur zu 1:8192 auftauchten, also extremst selten sind/waren) lassen sich leichter Fangen, je mehr man davon fängt (mein 20. Fukano war Shiny - und dabei war ich nur auf ein gutes "Wesen" aus).
Es gibt Lategame-Online-Raids die ebenfalls viel mehr EP bringen sollen - soweit bin ich mit meinen 5 Orden aber noch lange nicht. :lol:
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2104
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic » 4. Dez 2019, 11:43

Ich habe gestern Detention durchgespielt, ein düsteres kleines Adventure aus Taiwan, das stilistisch und zum Teil auch inhaltlich an "The Cat Lady" erinnert. Die wenigen Rätsel sind alle relativ leicht lösbar, man bleibt nicht hängen. Weswegen man der manchmal etwas kryptischen Story trotzdem gut folgen kann. Mir hat's gefallen.
Harry Tuttle hat geschrieben:
3. Dez 2019, 16:59
Ich hab jetzt Mal Ori über UWPHook zu Steam hinzugefügt, was problemlos ging. Aber Controller... still :obscene-tolietclaw:
Dann probier' ich es erst gar nicht. Im Grunde funktioniert der Steam Controller bei mir mit dem Windows-Ori. Leider tut nicht jede Taste, was sie laut Einstellungen tun sollte. Ich hab's aber nur kurz mit dem Controller angespielt. Mal sehen, ob ich's noch hinkriege. Ansonsten lässt sich Ori glücklicherweise recht gut mit Maus und Tastatur spielen. Nur manche Sprungeinlagen sind etwas tricky.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2104
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic » 5. Dez 2019, 12:02

Halo: Reach

Scheint ein anständiger PC-Port zu sein, der sich gut mit Maus und Tastatur spielen lässt. Nur die Fahrzeugsteuerung ist grausam schwammig. Ich glaube aber nicht, dass ich das Ding weiterspielen werde. Inhaltlich macht mich das Alien-Militärgedöns nicht an, und auf klobige Rüstungen steh' ich auch nicht. Für eine kurze Ballerei zwischendurch scheint's zwar zu taugen, aber da spiel' ich lieber "Doom". Zumal ich mit Shootern eh nicht mehr allzuviel am Hut habe.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2427
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 5. Dez 2019, 12:11

Ja habe ich gestern auch mal reingespielt.
Die Fahrzeugsteuerung ist so wie ich sie dunkel von Halo 1 damals in Erinnerung habe. Und die fand ich damals auch schon äh... gewöhnungsbedürftig.
Die Inszenierung ist so kurz nach dem spielen der Gears Reihe für mich auch eher naja geht so :lol:
Die Gegner sehen total lächerlich aus, so kindgerechtes Design habe ich das Gefühl. Jedenfalls diese kleinen Gnubbelmonster.
Mir fehlen irgendwie auch Questmarker, jedenfalls wenn man mit Fahrzeug unterwegs ist. Man muss ja richtig aufpassen was die sagen sonst stehst du da wie der Ochs vorm Berg und weißt nicht wohin du fahren sollst. Da ist man evtl mittlerweile zu bequem geworden.
Ganz cool finde ich die Begleiter-KI. Man muss garnicht selber fahren, man kann sich auch in Ruhe auf den Beifahrersitz hocken oder ans MG stellen das ist nett.
Vom Hocker gehauen hat mich allerdings das kleine Detail mit dem Scharfschützengewehr. Das Ding sieht mit dem Display in Bewegung sehr geil aus. :clap:
Ich spiele noch ein bisschen aus historischem Interesse, das Universum soll ja schon cool sein. Habe schließlich noch genug Gamepass übrig und RDR2 ist mir zu teuer :D

Bild
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1014
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel » 5. Dez 2019, 13:57

derFuchsi hat geschrieben:
5. Dez 2019, 12:11
Ja habe ich gestern auch mal reingespielt.
Die Fahrzeugsteuerung ist so wie ich sie dunkel von Halo 1 damals in Erinnerung habe. Und die fand ich damals auch schon äh... gewöhnungsbedürftig.
Die Inszenierung ist so kurz nach dem spielen der Gears Reihe für mich auch eher naja geht so :lol:
Die Gegner sehen total lächerlich aus, so kindgerechtes Design habe ich das Gefühl. Jedenfalls diese kleinen Gnubbelmonster.
Mir fehlen irgendwie auch Questmarker, jedenfalls wenn man mit Fahrzeug unterwegs ist. Man muss ja richtig aufpassen was die sagen sonst stehst du da wie der Ochs vorm Berg und weißt nicht wohin du fahren sollst. Da ist man evtl mittlerweile zu bequem geworden.
Ganz cool finde ich die Begleiter-KI. Man muss garnicht selber fahren, man kann sich auch in Ruhe auf den Beifahrersitz hocken oder ans MG stellen das ist nett.
Vom Hocker gehauen hat mich allerdings das kleine Detail mit dem Scharfschützengewehr. Das Ding sieht mit dem Display in Bewegung sehr geil aus. :clap:
Ich spiele noch ein bisschen aus historischem Interesse, das Universum soll ja schon cool sein. Habe schließlich noch genug Gamepass übrig und RDR2 ist mir zu teuer :D

Bild
Ich habe viel Lust, Reach auch wieder zu spielen. Ich fand den Anfang allerdings immer recht lahm, die erste Stunde kann da nicht so viel. Dafür wird es danach eben bombastisch gut mit im Gedächtnis bleibenden Szenen. Zumindest hoffe ich, dass ich das dieser Tage auch noch so sehe.

Ich spiele gerade Wolfenstein II in der international edition und ja, wenn die Nazis wirklich Nazis heißen und man die sehr geile Synchro mitnehmen kann macht es noch mehr Spaß (Hatte the New Order auf deutsch gespielt).
Der zweite Teil gefällt mir bisher ein Stück besser als der Erste, die Inszenierung und auch das Design sind einfach saugut. Insbesondere eine Stelle war unfassbar gut:
SpoilerShow
Ich habe zuletzt die Sequenz im Gerichtsaal gespielt und meine Güte, was für eine genial aufgemachte Gewaltorgie. Die Location, der Soundtrack, die Horden an Nazis, das Führerportrait.
Was für eine Szene. Fühlt sich an wie Doom mit Nazis. Ich spieele mit dem Gedanken, den Erstling nochmal in der internationalen zu spielen, das trägt echt viel zur Immersion bei. Danach bestimmt Reach.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2427
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 5. Dez 2019, 14:20

Alienloeffel hat geschrieben:
5. Dez 2019, 13:57
Ich habe viel Lust, Reach auch wieder zu spielen. Ich fand den Anfang allerdings immer recht lahm, die erste Stunde kann da nicht so viel. Dafür wird es danach eben bombastisch gut mit im Gedächtnis bleibenden Szenen. Zumindest hoffe ich, dass ich das dieser Tage auch noch so sehe.
OK ich bin gespannt. Hab nur damals (mäßig begeistert) Halo auf dem PC gespielt und sonst die Reihe komplett ignoriert (bzw müssen weil z.T. Konsole exklusiv).
Alienloeffel hat geschrieben:
5. Dez 2019, 13:57
Ich spiele gerade Wolfenstein II in der international edition und ja, wenn die Nazis wirklich Nazis heißen und man die sehr geile Synchro mitnehmen kann macht es noch mehr Spaß (Hatte the New Order auf deutsch gespielt).
Der zweite Teil gefällt mir bisher ein Stück besser als der Erste, die Inszenierung und auch das Design sind einfach saugut. Insbesondere eine Stelle war unfassbar gut
Ich fands bis Roswell super, aber danach wurde es für mich langsam immer quälender. Gerade diesen U-Boot Hub fand ich extrem nervig :snooty:.
Die Story hat noch ne interessante Wendung das war ziemlich abgedreht :ugly:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
sleepnt
Beiträge: 473
Registriert: 4. Feb 2019, 16:15

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von sleepnt » 5. Dez 2019, 15:57

Vorhin ist meine Switch mit Zelda - Breath of the Wild angekommen. Hab nur mal reinschauen können und hab den ersten Gegenstand (Magnet).

Ich hab jetzt zweieinhalb Jahre gewartet. Ich bin echt aufgeregt und kanns kaum abwarten mehr zu sehen. Direkt am Tempel der Zeit hochgekraxelt und wurde tatsächlich mit einem Bogen dafür belohnt. Macht mich positiv gestimmt, denn ich mag eine gute Exploration in Spielen.

Antworten