Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1157
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Timberfox13 hat geschrieben:
19. Dez 2019, 14:12
Ultima Underworld 2 (...) Schade, daß ich das nicht zu seiner Zeit gespielt habe, das hätte mich komplett weggeblasen (aktuell ist es "nur" saugeil).
Funktioniert das heutzutage wirklich noch abseits der Nostalgie? Ich hab es damals im Jahr nach seiner Erscheinung probiert und nicht verstanden, was das Spiel von mir wollte. Rollenspiele waren für mich Titel wie der erste Teil der Nordlandtrilogie oder Ultima 7, die um die gleiche Zeit rauskamen. Underworld 2 hatte nun plötzlich nur Kämpfe in dunklen (häßlichen) Dungeons aber gar kein "Rollenspiel" (wie ich es kannte). Wenn es um 3D Grafik ging, kannte ich außerdem bereits Wolfenstein und das erste Doom. Im Vergleich zu denen war Underworld 2 viel zu kompliziert, hakelig und langsam. Das Konzept des Dungeon Crawlers war mir unvertraut und deshalb saß ich ziemlich verwirrt vor dem Spiel. Hab es damals glaub ich nach ein paar Stunden abgebrochen und nie wieder angefasst.

Da ich inzwischen weiß, was ein Dungeon Crawler ist, bin ich weiter in der aktuellen Liga von Path Of Exile unterwegs. Mein Storm Burst Trickster hat längst die Story Kampagne abgeschlossen und erforscht nu die unendlichen Weiten des überarbeiteten neuen Atlas. Kapiere noch nicht wirklich, was ich da tue, hab aber meinen Spaß. Er ist Level 82 und hat noch einen laaangen Weg zu gehen, bis er "Endgame Ready" ist.

Meinen Unterschlupf muss ich auch mal langsam ausbauen bzw. dekorieren:

Bild

Grafik finde ich angesichts des Alters des Spiels immer noch überraschend gut:

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Timberfox13
Beiträge: 115
Registriert: 19. Nov 2018, 13:32
Wohnort: Jena

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Timberfox13 »

Ich weiss auch nicht genau woran das liegt, aber ich mag ganz einfach Dungeons.
Gut gemachte Dungeons mit viel Zeug zum entdecken, Geheimtüren und so ein Kram.
Das Genre ist mir dabei fast egal.
Ob Children of Morta, Dungeon of the Endless, Ultima Underworld, Necropolis, Stonekeep, Below etc.pp. Ich hatte auch viel Spass mit Orcs & Elves auf dem DS.
Irgendwo tief in mir sitzt ein kleiner Höhlenforscher und will weit unter die Erde.
Leider wurde Underworld Ascendant hart gegen die Wand gefahren...

Bei Ultima Underworld gibts übrigens keine Nostalgie, das hab ich noch nie gespielt :)
Und es ist großartig. Und riesig.
Hach...

Und das gute ist, dass das mich so lange beschäftigen wird, daß ich noch keinen Cent für Angebots-games ausgegeben habe; OK 0,89$ für Bioforge weil mir angedroht wurde mein GoG wallet würde in nicht so naher Zukunft verfallen...

Und übrigens danke für die Path of Exile infos, ich hatte das zum „release“ mal am PC gezockt und kürzlich mal an der PS4 probiert aber irgendwie will der Funke nicht überspringen.

Ich häng irgendwie noch sehr am Diablo 1 feeling fest und obwohl ich den 2. auch gut fand und auch 3 länger gezockt hab, gibts kein aktuelles Hack & Slay welches mich länger fesselt. Wie gesagt hat Children of Morta noch am ehesten den Nerv getroffen und da gehts ja zum Glück bald auch weiter.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1157
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Timberfox13 hat geschrieben:
20. Dez 2019, 18:50
Ich weiss auch nicht genau woran das liegt, aber ich mag ganz einfach Dungeons. (...) Irgendwo tief in mir sitzt ein kleiner Höhlenforscher und will weit unter die Erde.
Hehe... na dann viel Spaß mit diesem Klassiker :dance:

So siehts aus, wenn mein Dreo in Path Of Exile in die Mine geht und loslegt :D Es macht Boooom!!! :lol:

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
sleepnt
Beiträge: 487
Registriert: 4. Feb 2019, 16:15

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von sleepnt »

Breath of the Wild ist echt so gut, wie ich es mir erhofft habe. ich bin schon eine Weile rein, habe ein Titaten, rund 40 Schreine und einige Samen gesammelt.

Hier mal mein vorläufiger Eindruck.

Es ist 'systamic game design' in Perfektion. Interaktion mit der Spielwelt ist alles - das ist für mich ein Videospiel!
Ich mag auch einfach die Welt entdecken. Nicht nur findet man immer irgendetwas, sondern sieht die Geschichte dieser Welt um sich herum und kann sie sich zusammen reimen.

Und das ist natürlich nur möglich, weil niemand ständig hinter einem schwebt und "Listen!" ruft.

Und es ist auch klar von Vorteil gewesen, dass ich, so gut wie halt möglich, mich all die Zeit vor Gameplay-Szenen geschützt habe. Ich kann mach all den Jahren das Spiel immer noch frisch erfahren und entdecken. Einige Sachen wusste ich natürlich, aber dass ist nach über zweieinhalb Jahren nicht zu vermeiden.

Ich habe nicht Mal die Hälfte der Karte aufgedeckt... Ich bin so gespannt was da noch kommt. Das einzige, wovon ich durch NPCs gehört habe, ist die Gerudowüste, die noch ansteht. Ich habe bisher mich Richtung Osten/Nordosten orientiert und bin ich Akkala (?).

Ich habe mittlerweile auch einen Wächter besiegt. Dachte, die wären ein Indikator für 'nicht dort hin!', aber mittlerweile kann man das schaffen.

Der Verschleiß and Rüstung stört mich nicht, da man eigentlich ständig gute Sachen findet. Im Gegenteil: Ich benutze jetzt auch mal schwere Zweihänder o.ä. die mir in anderen Spielen sonst zu langsam sind. Angenehme Abwechslung entsteht dadurch und jeder Encounter frisch.

Das einzige was etwas mühselig ist, ist das Kochen. Aber auch da macht das Experimentieren mit Zutaten noch Spaß. Und... Mensch läuft mir immer das Wasser im Mund zusammen bei der Animation.

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 130
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Ich habe Steins;Gate: Linear Bounded Phenogram beendet. Alles in allem hat sich mein Urteil nicht geändert: viel zu viel Gequatsche, aber ich fühle mit den Charakteren mit. Von den insgesamt 11 Kurzgeschichten haben mir die meisten trotz Überlänge gefallen, auch wenn ein paar Ausfälle dabei waren. Was mir aufgefallen ist, dass vor allem in den späteren Stories das Editing richtig mies war. Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, vergessene Wörter, offensichtlich falsch übersetzte Wörter... der Vorgänger war nicht so schlampig.

Ich habe außerdem ein bisschen Glass Masquerade gespielt. Es handelt sich um ein sehr entspannendes Puzzle-Spiel, in dem man klassische Zusammensetz-Puzzles wie früher auf dem Wohnzimmertisch löst. Allerdings sind die Motive vorher nicht bekannt und muten surreal an, sodass man sich nur sehr bedingt an dem Aussehen der Puzzleteile orientieren kann. Ich glaube nicht, dass ich das Durchspiele - Puzzlespiele langweiligen mich meistens nach ein paar Stunden - aber insgesamt gefällt es mir gut.

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 293
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Golmo »

Habe Star Wars Fallen Order eine zweite Chance gegeben nachdem mich Episode 9 zumindest ein bisschen wieder mit Star Wars versöhnt hat.
Leider hat sich das Spiel seit Release überhaupt nicht entwickelt trotz X Patches.
Immer noch Ruckler ohne Ende und super nervige Soundaussetzer auf der PS4 PRO!
Trotz Installation auf SSD...oh weia! Auf der HDD gabs noch die nervigen Freeze Screens ohne Ende wenn man mal zu schnell läuft.

Na ja, ich werds jetzt aber durchboxen.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1062
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Jo - find auf der Pro auch unspielbar.
m8 meinte auch muss man auf PC spielen.

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 121
Registriert: 14. Feb 2019, 09:57
Wohnort: Milano

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tomek »

Auf der Xbox hatte ich auch keine Probleme.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1062
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Hab hier aber schonmal etabliert, dass ich empfindlich bin.
Wurde schonmal auseinander genommen, weil ich Sachen für mich als unspielbar empfand und andere sich dann angegriffen gefühlt haben, weil sie es gut fanden. Kann ja nicht sein, dass man mit etwas zufrieden ist, was jemandem fremdes aus dem Internet nicht gefällt.

Ansonsten OT:
Gerad DMC5 angefangen.

Sieht richtig, richtig gut aus und hab konstante 120FPS, 1440p, alles ultra. Also das is technsich super rund.

Mich nervt bis jetzt nur V - verstehe den nicht. Das Gameplay is anspruchsvoll wie Cookie Clicker mit ihm. Hoffe der kommt nicht zu häufig dran....

Hoffe auf mehr Nero- und hoffentlich bald Dante-Gameplay. Hab DMC4 gespielt, aber nur einmal durch und es auch nicht soooo prickelnd in Erinnerung.

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
W8JcyyU
Beiträge: 546
Registriert: 4. Sep 2016, 10:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von W8JcyyU »

Insurgency Sandstorm im Online-Coop. Meine Güte, die Klangkulisse der Gefechte ... kenn kein Spiel das das ähnlich brachial umsetzt. Wie es hier knallt, scheppert und explodiert. Wenn da mal richtig viel los ist, grenzt das schon fast an Reizüberflutung.

Die Versus-Modi sind halt unspielbar. Die Schwerfälligkeit der Bewegungen und das Schadensmodell begünstigen statisches Abwarten. Dazu viel zu große Karten mit viel zu vielen Spielern (12 vs 12 bzw 14 vs 14) und viel zu viel Geröll und Trümmer. Den einen Sniper übersieht man immer und schlussendlich ergibt sich kein Spielfluss. Man rennt immer und immer wieder mit dem Kopf voran gegen eine Wand.

Im Coop gegen Bots dagegen ... gar nicht mal so übel.

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 588
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch »

Luigi's Mansion 3, was irgendwie das perfekte Spiel für die Feiertage ist - langsam und gemütlich.

Fühlt sich ansonsten ziemlich wie der 2. Teil und leider nicht ganz so gut wie Luigi's Mansion auf dem GameCube. Seit Next Level Games das Franchise übernommen hat, fühlt es sich zu formelhaft und durchgeplant an. Sie sind innerhalb dieser ganz klaren Struktur dann doch sehr kreativ mit tollen Themes, Rätseln und charmant animierten Charakteren, aber es ist erneut eine sehr klar definierte Missionsstruktur, wie schon im 2. Teil. Dadurch leidet der Adventure-Aspekt, weil man ziemlich genau weiß, wie die nächste Mission ablaufen wird.

Wenn man diesen Vergleich zum ersten Teil missachtet, dann ist es aber immer noch ein sehr empfehlenswertes und spaßiges Spiel. Ist mittlerweile aber dann wohl einfach "nur noch" ein Eintrag in einer Serie, wo man ganz genau weiß, was man bekommt. Das ist ein wenig schade, weil das Ausgangsmaterial eigentlich so viel Potential bietet.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 874
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden »

ich habe vor einiger Zeit dieses dreimonatige Probe-Abo für XBox Live ausprobiert. Unter anderem ist The Outer Worlds in dem Paket enthalten. Damals habe ich interessiert, aber eher unaufgeregt da rein gespielt und es nach 2-3 Stunden wieder liegen gelassen. Nun ist das Probe-Abo vorbei und ich habe mich entschlossen, das Spiel doch noch mal ganz regulär für die PS4 zu kaufen. Und es ist Wahnsinn, was das für einen psychologischen Unterschied bei mir macht! Vorher habe ich die Sidequests nur mitgenommen, wenn es halt sowieso auf dem Weg lag und meine Dialog-Entscheidungen uninteressiert durch geklickt. Jetzt, beim ersten "richtigen" Anlauf auf der PS4 bin ich mit viel mehr Enthusiasmus bei der Sache und vertiefe mich deutlich mehr in die Spielwelt.

Irgendwie bestätigt mich das in der Vermutung, dass diese ganzen Abo-Modelle bei mir dafür sorgen würden, dass ich die Spiele nicht mehr so genieße wie bisher. "Hat ja nix gekostet, zock ich halt mal kurz rein". Klingt zwar verlockend, aber durch das Überangebot und den daraus resultierenden Mangel, sich mit den Titeln im Vorfeld auseinandersetzen zu müssen, sinkt bei mir irgendwie der Spaß. Die 34,99 waren also durchaus gut investiert und ich werde mit Sicherheit noch mehr als die bisherigen 5-6 Stunden da rein versenken.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2807
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Ich nehme bei Epic alles mit was nix kostet. Das Meiste hab ich zwar entweder schon oder interessiert mich weniger deshalb gucke ich mir das meist nicht gleich an. Aber die sollen ruhig bluten :angry-devil:
Aber bei dem Beschreibungstext von Little Inferno das es die Tage gab musste ich doch mal reinschauen. Und was soll ich sagen, das passt zu Weihnachten wie die Faust aufs Auge. Ein schönes Spiel für die Weihnachtstage. Ist wider erwarten tatsächlich unterhaltsam. :D
Glückwunsch zu deinem neuen Kamin von Little Inferno Entertainment! Verbrenne Holzscheite, schreiende Roboter, Kreditkarten, Batterien, explosive Fische, instabile, nuklearbetriebene Apparate und kleine Galaxien.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 794
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Little Inferno hab ich damals im Humble Bundle erhalten und hatte 3-4h echt viel Spaß mit. Wie du schreibst, perfekt für die Weihnachtsszeit.

Ich habe mit RE2 begonnen, konnte Leons Kampange auf Standard in 6h abschließen und kämpfe mich gerade mit Clair durch den 2. Run auf Veteran. Was ein Unterschied es macht, wenn es keine Checkpoints gibt und die Gegner mehr aushalten. Jetzt hat man öfters schon mal Panik. Wirklich gruseln tue ich mich bei RE schon lange nicht mehr, aber das Spiel gewinnt enorm durch den gestiegenen Schwierigkeitsgrad. Auch wenn ich schon öfters 20-30 Minuten Spielzeit verloren habe, weil der letzte Speicherstand zu weit weg lag und ich aufgrund des Ratings nicht unnötig oft speichern wollte.
Insgesamt ist RE2 ein Spiel, das erst im 2. Durchgang wirklich sein Potential entfaltet.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1062
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Gerad die Trepang 2 Demo durchgespielt. Gunplay und Gore super. Leveldesign eher meh.

Mal sehen was sie draus machen. :D

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 130
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Guacamelee! Super Turbo Championship Edition: Ein super Spiel. Ich hatte richtig Spaß an den abwechslungsreichen Leveln, der flüssigen Bedienung und dem flotten Tempo. Leider musste ich im letzten Level feststellen, dass ich an meine Grenzen komme. Und so toll, dass ich jetzt noch stundenlang Herzcontainer einsammle, finde ich das Spiel dann doch nicht.

Fabulous: Angela's Wedding Disaster: Insgesamt eines der besten Time-Management-Spiele, die ich gespielt habe. Am Ende wurde es richtig schön knackig und hektisch und hat sich wieder mehr wie der hervorragende Vorvorgänger Fabulous: Angela's Fashion Fever angefühlt. Die Story war auch nett, auch wenn das Ende etwas doof war.

Endless Fables: The Minotaur's Curse: Ein interessantes Hidden-Objekt-Spiel, denn im Gegensatz zu den meisten anderen Artifex-Mundi-Spielen haben wir hier kein großes Spielgebiet, sondern sind immer auf maximal vier Bildschirme gleichzeitig beschränkt. Dadurch wird das Spiel ziemlich einfach, aber in dieser Art von Spiel ist das für mich ein positiver Faktor. Wenn man in HO-Spielen feststeckt, dann weil sich die Designer unlogischen Müll ausgedacht haben. Auch die HO-Szene selbst sind schön abwechslungsreich gestaltet. Die Story ist natürlich wie immer schwachsinnig, aber der Dreh mit der griechischen Mythologie spricht mich an.

Avadon: The Black Fortress: Hier habe ich nur zwei Stunden reingespielt. Das Writing und das Szenario (ziemlich nahe an Tyranny) haben mir gleich gut gefallen; das Kampf- und Charaktersystem sieht auf den ersten Blick auch durchdacht aus. Aber die Krümelgrafik spricht mich null an und die Karten scheinen mir wieder groß und repetitiv gestaltet zu sein. Wegen dem letzen Punkt habe ich nach langer Spielzeit schon Geneforge aufgegeben, deshalb habe ich hier schnell Schluss gemacht.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1126
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke »

Ich bin grad fleißig am Rätseln bei Baba is you (danke an meinen Wichtel olipool dafür!) und habe mir dazu noch Dicey Dungeons gegönnt. Beide sehr spaßig und werden mich sicher noch einige Stunden beschäftigen^^
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1100
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen »

HerrReineke hat geschrieben:
26. Dez 2019, 00:40
und habe mir dazu noch Dicey Dungeons gegönnt. Beide sehr spaßig und werden mich sicher noch einige Stunden beschäftigen^^
Das Spiel klingt auf der Steam-Seite ziemlich interessant und ist hoch bewertet (letzte Reviews: äußerst positiv bei über 700 Reviews). Wäre cool, wenn du dazu noch etwas schreiben könntest. :)

Ich habe, nachdem ich die Witcher Serie geschaut habe, mit the Witcher 2 angefangen. Die anderen 2 Witcher Teile, plus Thronebreaker habe ich mit großer Freude gespielt, Teil 3 ist mein GOTD, aber irgendwie kam ich nie dazu, den zweiten Teil auch zu spielen.

Nachdem ich mir ein paar Mods dazu installierte, begann ich das Spiel auf dem Schwierigkeitsgrad "Dunkel" (neben wahnsinnig, wo man nicht sterben darf, der höchste), was im Prolog schon sehr anspruchsvoll ist. Igni, Bomben und Weglaufen war die dominante Taktik. Leider ist das Kampfsystem nicht so "smooth" wie im 3. Teil, aber ich habe Lust auf die volle Witcher Dröhnung diese Weihnacht. :D
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 609
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Filusi »

Habe gestern nach 65,5 h Death Stranding beendet und bin wohl derjenige den es laut Andre und Sebastian nicht gibt.

Denn bin jetzt weder grundlegend begeistert noch wirklich vor den Kopf gestoßen, hab es letzendlich in etwas über einen Monat stringent durchgespielt, bin aber jetzt auch echt, echt froh fertig zu sein ...

Fast alle Aspekte beider Podcasts kann ich so wie gesagt nachempfinden.

Der Gamplayaspekt hat mich bis Mount Knot City getragen, danach wollte ich nur noch der Story folgen und konzentrierte mich nur noch auf Storymissionen.
Letzendlich nicht wirklich der Factorioeffekt, den ich mir erhoffte, aber auch nicht ganz weit davon entfernt.

Was mir gar nicht gefiel, waren die Horrorelemente und das zugehörige Gameplay, teils auch diese Bosskämpfe.

Was mir sehr gut gefiel war Sam Porter, sein Schaupieler und seine (auch überraschende) persönliche Geschichte.

Mittelprächtig fand ich die langatmig vorgetragende grundlegende Story.

Naja, jetzt freue ich mich erstmal auf das Ende von Uncharted 4 und Kingdom Come: Deliverence.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1126
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke »

Jon Zen hat geschrieben:
26. Dez 2019, 01:12
Das Spiel klingt auf der Steam-Seite ziemlich interessant und ist hoch bewertet (letzte Reviews: äußerst positiv bei über 700 Reviews). Wäre cool, wenn du dazu noch etwas schreiben könntest. :)
Hattest du Sebastians Wertschätzung dazu gehört? Die hat mir ursprünglich Lust auf dieses Spiel gemacht^^
Im Prinzip spielt man mit unterschiedlichen Charakteren (Krieger, Erfinderin, Dieb...). Jeder Charakter hat dabei eine eigene Fähigkeit, die einem beim Krieger noch erklärt wird (ebenso wie das grundlegende Spiel), bei allen weiteren Charakteren muss man sich alles selbst aus dem Spiel erschließen und im Zweifel einfach ausprobieren.

Die Kämpfe funktionieren über eine Würfelmechanik. Die Würfel setzt man in Slots in seinen Fähigkeiten und Ausrüstungen ein. Die haben unterschiedliche Regeln (z.B. dürfen nur gerade Würfel genutzt werden) und können im Laufe eines Durchgangs auch teilweise verbessert und müssen mehr oder weniger oft ausgetauscht werden. Durch das Würfeln gibt es natürlich ein ordentliches Zufallselement, aber das taktisch richtige Einsetzen der Würfel fühlt sich weiterhin belohnend und fordernd genug an, dass ich Niederlagen eher als eigenes Versäumen und weniger als Zufallsprodukt ansehe.

Die Charaktere funktionieren sehr unterschiedlich und machen es dadurch sehr fordernd. Mit dem Krieger und der Erfinderin habe ich es im ersten Durchgang jeweils direkt geschafft. Mit dem Dieb bin ich erst am Endboss (auf Ebene 6) gescheitert. Mit dem Roboter bin ich kaum weit genug gekommen, um zu verstehen, wie er eigentlich richtig funktioniert :mrgreen:

Würde das Spiel bislang (4 Stunden) eindeutig empfehlen und bin gespannt, wie die Episoden funktionieren werden (die man freischaltet, nachdem man mit fünf unterschiedlichen Charakteren gespielt hat).
Jon Zen hat geschrieben:
26. Dez 2019, 01:12
Ich habe, nachdem ich die Witcher Serie geschaut habe, mit the Witcher 2 angefangen.
Witcher 1 und 2 habe ich nie lange durchgehalten, auch wenn ich es mehrfach versucht habe. Die Story hat mich immer gelockt aber die Spielmechanik war einfach noch nicht mit Ding :?
Quis leget haec?

Antworten