Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 782
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Brahlam »

Habe mich die letzten Tage an BF5, Ghost Recon Breakpoint und ein paar anderen Spielen ergötzt, die ich dank meines neuen PC's endlich auf Ultra spielen kann, und mich als Grafikh*** begeistert das sehr! :ugly:

Irgendwer hat hier aber auch Darksite Detective empfohlen, und das hab ich bis auf die Bonusfälle durch gespielt. Und Anno... jede Menge Anno...

Ab Morgen dann frei dann stürze ich mich in die anderen "Schnäppchen" die ich in diesem Wintersale ergattert habe, unter anderem Ace Combat 7.
Forza Horizons habe ich auch wieder installiert, das dürfte jetzt noch geiler aussehen (ideal zum Ausspannen und Podcast / Hörbücher hören).

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 687
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Resident Evil 2
Mit Claire auf Veteran in 2.-Run beendet. Ein so viel besseres Erlebnis, als mit Leon auf Standard. Man hat nun wirklich Angst vor den Gegner, insbesondere am Anfang und Claires Geschichte funktioniert für mich insgesamt doch besser, als die von Leon.
Klasse Spiel, das man auf alle Fälle 2 mal durchspielen sollte, die beiden Charakter unterscheiden sich doch mehr als Gedacht. Nur kommt einem der andere Run mehr wie eine alternative Geschichte vor, als ein paralleles Ablaufen mit dem 1. Run. Dafür gibt es einfach zu viele Ungereimtheiten.

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 103
Registriert: 14. Feb 2019, 09:57
Wohnort: Milano

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tomek »

derFuchsi hat geschrieben:
29. Dez 2019, 19:31
Ein bisschen schade dass den PC Release von RDR2 keinen mehr so recht interessiert, niemand redet mehr darüber.
Ich hatte ja RDR2 im R* Store vorbestellt und beim Release massive Probleme gehabt, das Spiel anständig zum Laufen zu bekommen. Rockstar war dann so gnädig, mir das Game zu refunden und so trieb es mich zurück zu den Konsolen.

Nach meiner Zwangspause bedingt durch die Weihnachtsfeiertage habe ich RDR2 jetzt weiter gespielt und gestern die Story nach ca. 100h beendet.
Was soll ich sagen, für mich ist RDR2 ein absolutes Meisterwerk! Ich bin eh ein riesen Fan der Games von Rockstar, aber hier legt die Story nochmal ordentlich einen drauf. Was hat mich die Geschichte um Arthur Morgan stellenweise gefesselt, mitgerissen und emotional berührt. Auch fand ich es sehr spannend, der Handlung zu folgen, mit dem Wissen über die Geschehnisse aus RDR1 im Hinterkopf. Zudem die tolle Open-World, der Soundtrack zum Niederknien und die Technik - mein Gott, sieht das Spiel auf der One X + 4K HDR TV gut aus (und jederzeit flüssig). Dieser Titel wird mir definitiv im Gedächtnis bleiben.

Nun stehe ich vor der Frage: what next?
In meiner engeren Auswahl meines Pile of Shame stehen: Sekiro, Resident Evil 2 Remake oder Dragon Age: Inquisition, dass ich immer noch nicht nachgeholt habe. Ansonsten hätte ich noch AC Odyssey startklar, aber irgendwie schaudert es mich vor noch so einem Brocken kurz hintereinander.
Zuletzt geändert von Tomek am 30. Dez 2019, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 883
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DexterKane »

So, die Feiertagsedition 2019:

GTA V
Das hatte ich seinerzeit sehr zeitig abgebrochen, aber mit gehörigem Kater vom Heiligabend davor hatte ich keine Lust auf irgendwas, wo man zu viel denken muss.
Jetzt weiß ich auch wieder warum:
Meine Güte ist das eine misogyne, misanthropische Edgelord Scheiße!
Ich geb ja zu, dass das stumpfe Ballern für eine Weile durchaus Laune macht, aber ungefähr an der Stelle mit dem Containerschiff Heist, war der Punkt erreicht wo ich die Rahmenhandlung nicht mehr ignorieren kann.
Wäre GTA V ein Weihnachtsverwandter, wäre es das 15-jährige Arschlochkind, dass jeden außer sich selbst für absolute Vollidioten hält und deshalb glaubt, seine halbgaren Küchentischphilosophien seien Perlen der Weisheit.
4/10

Call of Cthulhu
Hier war ich ja durch die Sonntagsfolge entsprechend vorgewarnt, aber durch meinen Weihnachtstoken für Greedfall/das Weihnachtswichteln waren es nur ca. 10 €, also hab ich mir gedacht, vielleicht war Jochen nur übermäßig kritisch und das ist ja doch ganz nett.
Kurzum: nein, war er nicht.
Als Horror Walking Sim funktioniert es leidlich gut, aber was es macht ist trotz der ganzen Ikonographie halt kein Horror a la Lovecraft, was ein ziemliches Problem ist, wenn Dein Spiel Call of Cthulhu heißt.
Entweder haben die Entwickler wirklich nicht verstanden, worum es bei Lovecraft geht (und damit meine ich nicht den unterschwelligen Rassismus ;) ), oder da wurde einem anderen Spiel nachträglich der Cthulhu Mythos aufgepfropft.
Am Anfang war ich noch milde unterhalten. Dann kam der Stealth-Abschnitt im Sanatorium. Danke, aber nein danke! Wer auf die bescheuerte Idee gekommen ist, darf mir gerne erklären, was er sich dabei gedacht hat.
Ich kann mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen wie der Level jemals durch irgendeine Form von Qualitätskontrolle gekommen ist.
Unterm Strich nach 5 Stunden abgesprochen, dafür ist mir meine Zeit zu kosbar.
2/10
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
Biberattacke
Beiträge: 4
Registriert: 28. Dez 2019, 11:58
Wohnort: Schiffdorf

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Biberattacke »

Hallo zusammen bin neu im Forum und möchte mich hier gleich mal einbringen

Nachdem ich nun endlich mit Bloodstained so gut wie durch bin..

stehen als nächstes auf meiner Liste:

Resident Evil 2 Remake auf meiner Vanilla PS4 (Alle empfehlen es als eins der vorbildlichsten Remakes ever)
God of War
Zelda: Breath of the Wild
Phoenix Point
Be Gentle! :D

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1537
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

Ich hab mir gestern Transport fever 2 gekauft und bisher viel Spass damit.

Es ist mein erstes Spiel aus dieser Serie, also auch nie ein Train fever gespielt. Das Spiel ist auf der wirtschaftlichen Seite nicht so hochkomplex, dafür punktet es mit absolut flüssiger spielbarbarkeit und einem baumodus der superleicht von der Hand, aber gleichzeitig erlaubt, sehr kreativ zu sein. Vorallem die modularen Bahnhöfe sind ein nettes Feature.

Ansonsten bummelt das Spiel gemächlich dahin, und während man am geld verdienen ist sieht man seinen Stinkern bei der Arbeit zu. Vorallem die alten dampftramways und allerersten Lokomotiven sind witzig anzusehen und schon geil modelliert.

In der moderne bin ich noch nicht, aber ich freue mich auf ICE und TGV.
In Stein gemeißelt

Don Mchawi
Beiträge: 286
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Don Mchawi »

echtschlecht165 hat geschrieben:
31. Dez 2019, 10:29
Ich hab mir gestern Transport fever 2 gekauft und bisher viel Spass damit.

Es ist mein erstes Spiel aus dieser Serie, also auch nie ein Train fever gespielt. Das Spiel ist auf der wirtschaftlichen Seite nicht so hochkomplex, dafür punktet es mit absolut flüssiger spielbarbarkeit und einem baumodus der superleicht von der Hand, aber gleichzeitig erlaubt, sehr kreativ zu sein. Vorallem die modularen Bahnhöfe sind ein nettes Feature.

Ansonsten bummelt das Spiel gemächlich dahin, und während man am geld verdienen ist sieht man seinen Stinkern bei der Arbeit zu. Vorallem die alten dampftramways und allerersten Lokomotiven sind witzig anzusehen und schon geil modelliert.

In der moderne bin ich noch nicht, aber ich freue mich auf ICE und TGV.
Würdest du sagen, der Umstieg von Transport Tycoon Deluxe bzw Open Transport Tycoon lohnt? :D

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 856
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen »

HerrReineke hat geschrieben:
26. Dez 2019, 10:18
Jon Zen hat geschrieben:
26. Dez 2019, 01:12
Das Spiel klingt auf der Steam-Seite ziemlich interessant und ist hoch bewertet (letzte Reviews: äußerst positiv bei über 700 Reviews). Wäre cool, wenn du dazu noch etwas schreiben könntest. :)
Hattest du Sebastians Wertschätzung dazu gehört? Die hat mir ursprünglich Lust auf dieses Spiel gemacht^^
Im Prinzip spielt man mit unterschiedlichen Charakteren (Krieger, Erfinderin, Dieb...). Jeder Charakter hat dabei eine eigene Fähigkeit, die einem beim Krieger noch erklärt wird (ebenso wie das grundlegende Spiel), bei allen weiteren Charakteren muss man sich alles selbst aus dem Spiel erschließen und im Zweifel einfach ausprobieren.

Die Kämpfe funktionieren über eine Würfelmechanik. Die Würfel setzt man in Slots in seinen Fähigkeiten und Ausrüstungen ein. Die haben unterschiedliche Regeln (z.B. dürfen nur gerade Würfel genutzt werden) und können im Laufe eines Durchgangs auch teilweise verbessert und müssen mehr oder weniger oft ausgetauscht werden. Durch das Würfeln gibt es natürlich ein ordentliches Zufallselement, aber das taktisch richtige Einsetzen der Würfel fühlt sich weiterhin belohnend und fordernd genug an, dass ich Niederlagen eher als eigenes Versäumen und weniger als Zufallsprodukt ansehe.

Die Charaktere funktionieren sehr unterschiedlich und machen es dadurch sehr fordernd. Mit dem Krieger und der Erfinderin habe ich es im ersten Durchgang jeweils direkt geschafft. Mit dem Dieb bin ich erst am Endboss (auf Ebene 6) gescheitert. Mit dem Roboter bin ich kaum weit genug gekommen, um zu verstehen, wie er eigentlich richtig funktioniert :mrgreen:

Würde das Spiel bislang (4 Stunden) eindeutig empfehlen und bin gespannt, wie die Episoden funktionieren werden (die man freischaltet, nachdem man mit fünf unterschiedlichen Charakteren gespielt hat).

Vielen Dank für die Zusammenfassung!
Die Wertschätzung hatte ich noch nicht gehört, jetzt schon und war ja ebenfalls durchaus positiv. Ich habe es mir geholt und etwas reingespielt, aber noch nicht soweit, dass ich mir eine Meinung erlauben kann. :lol:

Neben The Witcher 2 (welches bei mir ständig abstürzt - obwohl ich nur die 2 beliebtesten Mods installiert habe: EMC Full + Zero Weight und Better Texture Enviroment) bin ich auf die Indieperle
Domina gestoßen: https://store.steampowered.com/app/535230/Domina/

Das ist ein Splatter-Pixelgrafik-Roguelike, indem man - als Frau - eine Gladiatorenschule managt. Die Gladiatorenschule kann man sich in etwa so vorstellen, wie im Film Gladiator oder der Serie Spartacus. Man bildet Gladiatoren aus, kauft für sie bessere Ausrüstung und lässt sie dabei in der Arena bis zum Tod duellieren. Allerdings sollte man gleichzeitig den Magistrate und den Legate mit Wein bestechen, sonst können sie Spaß daran haben, deine Gladiatoren mittels unfairer Kämpfe in Stücke hacken zu lassen.
Ja, das Spiel strotzt nur von Blut - meist das der Gegner, jedoch sterben die eigenen Sklavenkämpfer genauso schnell.
Das Ziel ist, eine immer stärkere Truppe aufzubauen, um dann im Colloseum von Rom zu siegen. Eine Partie dauert dabei 365 Tage (etwa 2-4 Stunden), das Finale ist bittersüß, aber großartig (möchte dazu nichts spoilern) - falls man es bis dahin schafft.
Besonders am Anfang war das Tutorial für mich unzureichend, wusste ich z.B. nicht, dass man 3 Spezialisten anheuern kann (z.B. Ärzte, Lehrer, Architekten oder Priester), die eigene Buffs für die Kämpfer mitbringen, bzw. die man über sie erforschen kann (ich habe mir dann einen Guide für den Anfang angeschaut). Und so war schnell klar, dass ich neu beginnen musste. Wie in einem Roguelike üblich, wird permanent gespeichert, man nimmt keine Erfolge in den nächsten Run mit.
Die Grafik in den Kämpfen ist okay, fantastisch ist es, wenn die Gegner in Blutlachen zerhackt werden - das erinnert an Hotline Miami! [1990 wäre das Spiel bestimmt indiziert worden --> Trailer)
Texten und Ausrüstungsmenüs der Gladiatoren sind aber zu pixelig, sodass man sich anstrengen muss, alles zu erkennen, trotzdem besser als bei Papers, Please.
Fazit: Ein gelungenes blutig-grausames Indie-Kleinod.
https://steamcommunity.com/id/Jon-Zen/ | Unsere Biervorräte schwinden dahin, Sire!

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 50
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Whispers of a Machine: Gefiel mir insgesamt gut, aber Kathy Rain mochte ich lieber. Die Rätsel haben meistens mehr gestört als geholfen und die ganzen netten Gameplay-Mechaniken (die Protagonistin ist mir mehreren Implantaten bestückt mit denen sie z.B. feststellen kann ob ein Verdächtiger lügt oder einen Ort auf forensische Spuren untersuchen) wurden kaum eingesetzt. Auch bei der Story hatte ich am Ende das Gefühl, dass viel Potential nicht ausgeschöpft wurde. Vielleicht wäre es besser gewesen, den ganzen Persönlichkeitsaspekt wegzulassen und sich auf einen Weg zu konzentrieren.

AI: The Somnium Files: Ein japanisches Adventure-Spiel (oft fälschlicherweise als Visual Novel bezeichnet), das mir am Ende sehr gut gefallen hat. Das Mysterium wird am Ende befriedigend aufgelöst, auch wenn die ganze Zeitlinien-Mechanik nicht so gut funktioniert wie in der Zero-Serie. Das Spiel hat die Japan-typische Vermengung aus ernsten Themen und völlig albernem Schwachsinn, die mich sehr anspricht. Im nächsten Paragraph kleiner Ending Spoiler:
SpoilerShow
Beim Ende bin ich etwas ambivalent eingestellt. Grundsätzlich finde ich es spitze, dass man alle Freunde nochmal besucht und sich von ihnen verabschieden kann. Das sollten mehr Spiele so machen! Eigentlich wollte ich mich beschweren, dass der Ton viel zu positiv und feel-good ausfällt, aber das richtige Ende war dann wieder so bescheuert over-the-top, dass es geil ist.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1537
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

Don Mchawi hat geschrieben:
31. Dez 2019, 14:01
echtschlecht165 hat geschrieben:
31. Dez 2019, 10:29
Ich hab mir gestern Transport fever 2 gekauft und bisher viel Spass damit.

Es ist mein erstes Spiel aus dieser Serie, also auch nie ein Train fever gespielt. Das Spiel ist auf der wirtschaftlichen Seite nicht so hochkomplex, dafür punktet es mit absolut flüssiger spielbarbarkeit und einem baumodus der superleicht von der Hand, aber gleichzeitig erlaubt, sehr kreativ zu sein. Vorallem die modularen Bahnhöfe sind ein nettes Feature.

Ansonsten bummelt das Spiel gemächlich dahin, und während man am geld verdienen ist sieht man seinen Stinkern bei der Arbeit zu. Vorallem die alten dampftramways und allerersten Lokomotiven sind witzig anzusehen und schon geil modelliert.

In der moderne bin ich noch nicht, aber ich freue mich auf ICE und TGV.
Würdest du sagen, der Umstieg von Transport Tycoon Deluxe bzw Open Transport Tycoon lohnt? :D
OPen TTD und Simutrans ist ganz anders. Das einzige, was die beiden gemeinsam haben, ist das Thema. Transport Tycoon Deluxe kenne ich nicht.

Vergleiche Transport Fever eher mit dem Landwirtschaftssimulator (auf keinen Fall negativ gemeint), es ist nicht wirklich schwer Geld zu verdienen, und die Spielmechaniken sind nicht übermässig komplex. Das Spiel ist eher wie eine Modelleisenbahn. Man baut ein bisschen, und dann schaut man, wie sich alles bewegt. Aber wie die Städte , wenn man sich um sie kümmert, wachsen, und immer moderner alles wird, ist schön anzusehen. Das haben die ENtwickler imo gut hinbekommen.
Also ich würde es eher als Ergänzung zu deinen genannten Spielen sehen und nicht als Ersatz.
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2500
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Ich hänge noch beim ersten Train Fever das ich nicht einmal durchgespielt hab (sprich bis zur Moderne) deshalb habe ich mir die Nachfolger gespart. Ist es immer noch so fummelig seine Züge und andere Fahrzeuge und die Routen alle im Blick zu behalten? Ich fand das später ein wenig anstrengend zusammen mit der Tatsache dass Fahrzeuge ja ständig veralten und kaputt gehen und modernisiert werden müssen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Don Mchawi
Beiträge: 286
Registriert: 8. Nov 2017, 08:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Don Mchawi »

echtschlecht165 hat geschrieben:
2. Jan 2020, 00:05



OPen TTD und Simutrans ist ganz anders. Das einzige, was die beiden gemeinsam haben, ist das Thema. Transport Tycoon Deluxe kenne ich nicht.

Vergleiche Transport Fever eher mit dem Landwirtschaftssimulator (auf keinen Fall negativ gemeint), es ist nicht wirklich schwer Geld zu verdienen, und die Spielmechaniken sind nicht übermässig komplex. Das Spiel ist eher wie eine Modelleisenbahn. Man baut ein bisschen, und dann schaut man, wie sich alles bewegt. Aber wie die Städte , wenn man sich um sie kümmert, wachsen, und immer moderner alles wird, ist schön anzusehen. Das haben die ENtwickler imo gut hinbekommen.
Also ich würde es eher als Ergänzung zu deinen genannten Spielen sehen und nicht als Ersatz.
Transport Tycoon Deluxe ist quasi die Grundlage von Open TTD, das Spiel, wie es damals verkauft wurde. Im Kern ist Open TTD noch das gleiche, aber eben mit Unmengen neuen Kontent und echt guten Komfortbedienoptionen.

Danke für die Einschätzung :D

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 687
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Hellblade: Senuas Sacrifice
Mein Wichtelgeschenk vom lieben DexterKane, das ich schon lange auf dem Schirm hatte. Nach diversen negativen Reviews hatte ich aber für mich entschieden, ne, dafür ist dir deine Zeit zu schade. Jetzt bin ich 2h drin und es ist ganz ok. Der Sound ist super, die Grafik auf AAA Niveau nur das Gameplay bislang recht simpel. Die Kämpfe fordern aber und man lernt immer wieder was dazu. Leider ist die Standard Controller Belegung irgendwie seltsam und ich scheitere oft, weil ich die falschen Taste drücke.

Titanfall 2
Dank des PS Plus Releases sind die Server wieder voll und ich spiele gerade ausgiebieg Grenzlandverteitigung, den Horde Modus, der auch mit Randoms Spaß macht.

Banner Saga 2
Das Spiel hatte ich zuletzt im Oktober gespielt, dann die Lust verloren und sie jetzt über Weihnachten wieder gefunden. Jetzt steht noch Teil 3 an, ich hoffe da wird das Gameplay noch etwas erweitert, denn so trägt es nicht weitere 10h.

The Witness
Hab ich mal angefangen, weil es kostenlos im Epic Store drin war, aber ich seh schon, dass ich mir dafür mehr Zeit nehmen muss. Die Grafik ist schon mal echt putzig und die Rätsel noch gut lösbar.

Resident Evil 2
Nach dem Durchspielen habe ich mich mal an den Zusatzmodi versucht und bin überall gnadenlos gescheitert. Meine Güte sind die hart. Kein Wunder, dass es einen Trainingsmodus gibt, aber darauf hab ich ehrlich gesagt keine Lust, das ist Arbeit.
Da überlege ich eher, ob ich noch mal einen Run auf Standard mache und schaue, wie schnell ich fertig werde. Unter 3h sollte drin sein.

imanzuel
Beiträge: 796
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Bin aktuell dabei, sämtliche Spiele die in den letzten Tagen dank Sales zusammengekommen sind mal zumindest anzutesten, bevor die wieder ungespielt aufn Pile of Shame landen...

Mindustry:
Ein Mix aus Factorio und Tower-Defense. Man spielt auf eine begrenzte Karte, wo alle paar Minuten eine neue Gegnerwelle kommt. Diese muss man abwehren, in dem man - Factorio-like - Geschütze baut, Ressourcen durch Förderbände transportiert, diese verarbeitet usw. Ich spiele aktuell die ersten paar Missionen der Kampagne, wo man ca. 5-10% der möglichen Bauoptionen hat (den Rest muss man da freischalten). Es gibt zwar auch einen Freien Modus, allerdings hat man da schon alles und das ist arg unübersichtlich. Das ist zwar bei weitem nicht so komplex wie Factorio, macht aber unfassbar viel Spaß. Die 2,50 Euro haben sich mal sowas von gelohnt. Wenn ich das richtig sehe kann man es sich bei itch.io auch umsonst holen (https://anuke.itch.io/mindustry), wer es mal testen möchte. Auch wenn ich der Meinung bin, dass die 5 Euro (ohne Sale-Preis) sich absolut lohnen. Daumen hoch :clap:

Bild
Bild
(untere Bild von der Steam-Seite, einfach weil es geil aussieht^^)

Warcraft:
Uiuiuiui :ugly: Spiele das zum ersten Mal. Boah ist das schlecht gealtert. Nicht nur die Steuerung macht mich fertig (Einheiten einzeln anwählen bzw. maximal 4 pro nicht vorhandene Gruppe(?)), die Wegfindung der Einheiten ist mal ein Graus. Wie die zackig einen hinterherlaufen, anstelle mal den direkten Weg zu gehen. Purer Slapstick. Ansonsten ist es... okay. Gibt wohl Cheatcodes dafür, so dass ich zumindest wenn ich mal hängen bleiben sollte das ganze überspringen kann.

(Bild nicht möglich da DosBox und GoG Galaxy Screenshot Funktion sich nicht mögen)

Blade Runner:
Also ich bin absolut kein Fan von Point & Click Spiele, aber Blade Runner ist einfach großartig :dance: Die Atmosphäre, die Musik, die Grafik die ich selbst heute noch großartig finde - super Spiel. Mich stört nur gewaltig, dass wenn man festhängt es keine Tipps gibt, wo man was übersehen hat. Abgesehen davon aber großartiges Spiel.

Bild
Bild

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 850
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Dicker hat geschrieben:
2. Jan 2020, 19:37
Hellblade: Senuas Sacrifice
Mein Wichtelgeschenk vom lieben DexterKane, das ich schon lange auf dem Schirm hatte. Nach diversen negativen Reviews hatte ich aber für mich entschieden, ne, dafür ist dir deine Zeit zu schade. Jetzt bin ich 2h drin und es ist ganz ok. Der Sound ist super, die Grafik auf AAA Niveau nur das Gameplay bislang recht simpel. Die Kämpfe fordern aber und man lernt immer wieder was dazu. Leider ist die Standard Controller Belegung irgendwie seltsam und ich scheitere oft, weil ich die falschen Taste drücke.
Da hab ich den Hype und jetzt um den 2. Teil auch nicht verstanden. Fand das einfach nur schlecht alles - abgesehen von der beeindruckenden Optik - die allerdings auch rein oberflächlich ist. :ugly: :lol:

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2500
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Ich hab das vor ein paar Wochen nachgeholt und fand Hellblade super. Super Atmosphäre, ein paar Rätsel, fordernde Kämpfe... letztere kann man aufgrund mangelnder Gegnervielfalt (Vermutlich das Budget) kritisieren das verstehe ich aber mich hat es nicht zu sehr gestört, da das Spiel ja auch nicht ausufert von der Länge her. Für mich einer der Top Spiele die ich letztes Jahr gespielt habe.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 498
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Filusi »

imanzuel hat geschrieben:
2. Jan 2020, 22:30
Mindustry:
Ein Mix aus Factorio und Tower-Defense. Man spielt auf eine begrenzte Karte, wo alle paar Minuten eine neue Gegnerwelle kommt. Diese muss man abwehren, in dem man - Factorio-like - Geschütze baut, Ressourcen durch Förderbände transportiert, diese verarbeitet usw. Ich spiele aktuell die ersten paar Missionen der Kampagne, wo man ca. 5-10% der möglichen Bauoptionen hat (den Rest muss man da freischalten). Es gibt zwar auch einen Freien Modus, allerdings hat man da schon alles und das ist arg unübersichtlich. Das ist zwar bei weitem nicht so komplex wie Factorio, macht aber unfassbar viel Spaß. Die 2,50 Euro haben sich mal sowas von gelohnt. Wenn ich das richtig sehe kann man es sich bei itch.io auch umsonst holen (https://anuke.itch.io/mindustry), wer es mal testen möchte. Auch wenn ich der Meinung bin, dass die 5 Euro (ohne Sale-Preis) sich absolut lohnen. Daumen hoch :clap:

Bild
Bild
(untere Bild von der Steam-Seite, einfach weil es geil aussieht^^)
Danke für die Vorstellung, habe ich mir gleich mal auf die Wunschliste gelegt. :)



Ich habe gestern Uncharted 4 beendet und bin rundum glücklich, aber auch ein klein wenig traurig, dass es vorbei ist.
Einfach nur ein echt schönes Spiel! Bild

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 687
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Factorio Demo
Das Spiel ist schon ewig auf meiner Wunschliste und jetzt bin ich auf die offizielle Demo gestoßen und habe 4h in sie versenkt.
Obwohl die Demo neue Spieler abholen soll, sind gewisse Dinge immer noch recht unerklärt. Mir kam die Steuerung sehr umständlich vor und viele kleine Tricks habe ich wohl gar nicht angewand. Allein das "Kohle in die Maschinen nachfüllen" hat gegen Ende so viel Zeit gekostet, das war nicht mehr feierlich (und dabei sind es recht wenige Maschinen, die noch Kohle benötigen).

Dazu kommt, dass es zu Beginn reicht, wenn man ein paar kleine Produktionslinien aufbaut. Dann soll man aber auf einmal 50 Munition/Minute produzieren, was sehr sehr viel Eisen, das zu Stahl gemacht werden muss, erfordert. So viel, dass ich nicht mehr hinterhergekommen bin. Dann muss man auch noch ständig den Boiler nachheizen und ich hatte einen Bug, sodass das Kupfer nicht mehr richtig abgebaut wurde.
Und wenn man dieses Ziel nicht erreicht, geht es mit der Mission nicht weiter. So hin ich bestimmt 2/4h nur daran irgendwie meine Produktion so auszubauen, dass das Ziel erfüllt wird.
Am Ende ist mir dann klar geworden, dass es sinnvoller gewesen wäre, die Ressourcen erstmal zu sparen und dann kurzzeitig den nötigen Output zu generieren. Aber irgendwie wäre das ja auch ein wenig cheaten.

Trotzdem entfaltet das Spiel, ähnlich wie ein Anno, City Skyline und ähnliche eine tolle Sogwirkung. Auch wenn ich am Anfang wohl etwas überfordert war. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es mir nach dieser Erfahrung kaufen soll. Ich habe das Gefühl, dass man sehr schnell feststecken kann, wenn man seine Produktionslinie nicht im Griff hat. Außerdem frisst es unglaublich viel Zeit. Und am Ende der 4h hatte ich nicht das Gefühl wirklich viel erreicht zu haben. Noch ist die Demo nicht zuende, ich werde mir morgen noch mal Gedanken machen.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 850
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Hab jetzt 5h30m bei Luigi's Mansion 3 und finds immernoch super. insb. die Bossmechaniken und "Kniffe" der jeweiligen Stages sind abwechslungsreich.
Bin jetzt im Keller (B2)

Was ich ich schade finde:
Man hätte noch ein paar mehr neue Fähigkeiten einbauen können, die die Welt "Metroidvania"-like nach und nach zugänglich machen. Das Setting und Design wären mit dem Hoten dafür ja perfekt geeignet.

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 498
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Filusi »

@ Dicker

Halte immer im Hinterkopf, dass du letztendlich irgendwann an Punkt kommst, wo du alles automatisieren kannst und suche nach Lösungen genau dies zu erreichen.

Denn auch das Kohlenachlegen musst du eigentlich nur kurzfristig händisch machen.
Das sollte man eigentlich ziemlich schnell ebenfalls automatisieren können. :)

Antworten