Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1103
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel »

mrz hat geschrieben:
31. Jan 2020, 07:41
Ja, aber wenn ich nicht meine "Activity Points" im Explore Modus und meine Unterrichtsstunden an die Party verteile sind die dann nicht unterlevelt? Und ist "auto lecture" zielführend oder würfelt der dann einfach Mumpitz?
Bin eh untalentiert in solchen Spielen (Habe das erste Mock Battle verloren und dachte - ja gut, dass is es jetzt so ein unschaffbares Battle am Anfang für die Story bis dann Game Over war :lol: ) und habe keine Lust mir das Spiel noch schwieriger zu gestalten. :D
Mit den Punkten kannst du ja zum einen die Motivation der Studenten erhöhren (also ein bisschen mehr Fortschitt), Beziehungen vertiefen, oder Skills von dir oder anderen erhöhen. Wenn du das nicht machst, steigern sich deine Leute trotzdem am Ende der Woche gemäß ihren ausgewählten Attributen. Du kannst aber ja sonst auch einfach immer fix die sachen machen die dir taugen und fertig. Am meisten bringen da die Essen/Koch Sachen für Motivation und das Facultytraining um Skills weiter auszubauen. Und du solltest in der Kathedrale diese vier Statuen ausbauen, weil die permanente Boni für alle bringen. Der Rest ist Beiwerk, den man nicht braucht, wenn man nicht will.

Aber auch den ganzen social kram finde ich angenehm schlank. Eigentlich verbraucht das alles gar nicht so viel zeit. Ich war überrascht wie wenig LifeSim es ist, das htte mir nicht gefallen.

Die Story finde ich bisher aber auch gut. VIelleicht habe ich da auch generell zu wenig erwartet, aber aktuelle hänge ich da voll drin. Und der große Brüste scheiße konzentriert sich da zum Glük auf 1-2 Charaktere, das kann ich noch hinnehmen. Sehr cooles Spiel.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1040
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Wie wenig Life Sim es is? :lol:
Hab in 5:30h vier Battles inkl. des Tutorials gehabt. :D
D.h. gute 80% des Spiels sind Life Sim.

Is halt ne Visual Novel/Life-Sim mit bisschen Runden Strategie Einschüben. Früher war es Rundenstrategie mit Visual Novel Einlagen.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1103
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel »

mrz hat geschrieben:
31. Jan 2020, 11:36
Wie wenig Life Sim es is? :lol:
Hab in 5:30h vier Battles inkl. des Tutorials gehabt. :D
D.h. gute 80% des Spiels sind Life Sim.

Is halt ne Visual Novel/Life-Sim mit bisschen Runden Strategie Einschüben. Früher war es Rundenstrategie mit Visual Novel Einlagen.
Ich weiß ja nicht was du da die ganze Zeit machst, aber so schlimm ist es halt nicht. Zumal du ja auch Kämpfe durch quests machen kannst, anstatt zu Erkunden. Die "Visual Novel/Life-Sim mit bisschen Runden Strategie Einschüben" ist es ja glücklicherweise nicht ;)

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1185
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von IpsilonZ »

Bloodborne - PVP
Jetzt ist es passiert...
Ich hab nen Charakter auf Lvl 100 gespielt, ne +10 Beasthunter Saif & +10 Church Pick und habe den Spaß am PVP in diesem Spiel gefunden. Und ich hatte heute riesigen Spaß damit. Ein paar Erkenntnisse:
1. PVP in Bloodborne scheint ziemlich aktiv zu sein.
2. Mein Build ist jetzt wohl der erste, der wirklich auf Effizienz und PVP-Geeignetheit aufgebaut wird (50 VIT, 20 STA, 50 SKL.. Rest egal). Klappt super.
3. Ich hatte Sorge, dass ich trotzdem total untergehe, weil wahrscheinlich alle die noch Bloodborne spielen 1000e Stunden Erfahrung haben und 100e Stunden in Blood Gem farmen gesteckt haben. Aber nein, es lief super. Hatte heute nen Großteil meiner Kämpfe gewonnen. :)
4. Die Leute gegen die ich gekämpft habe waren allesamt absolut korrekt. Kein Wegrennen, keine arroganten Gesten und sowieso haben fast alle sich vor dem Kampf verbeugt oder gewunken und das selbe auch zum Abschied. Fand ich sehr schön.
5. Das PVP-System in Bloodborne ist dumm. Sobald man die Bosse in nem Bereich besiegt hat, gibts keine Möglichkeit mehr invaded zu werden. Warum? Wem tuts denn weh, wenn man den Leuten die Lust haben noch die Möglichkeit gibt invaded zu werden? :(

Größtenteils hatte ich heute fast nur Erfolgserlebnisse. Schön war eine/r gegen die/den ich 6 Kämpfe in Central Yharnam hatte. Die ersten beiden Male hat sie/er mich zerstört und dann hab ichs geschafft 4 mal gegen sie/ihn zu gewinnen. Und wieder: Alle Kämpfe waren absolut fair und "freundlich". :)
Ich bin auch nem Spieler begegnet der eindeutig keine Lust auf PVP hatte. Also bin ich nur ein Stück mitgelaufen, hab applaudiert wenn Gegner besiegt wurden und habe noch den Weg zur Bell Maiden gezeigt. Die ist dafür verantwortlich, dass andere Spieler invaden können und ist für Leute, die kein PVP wollen eher stressig.
Ich hab schon jetzt echt Lust auf neue Invasions und glaube ich werde meine Bloodborne-Pause etwas hinauszögern. Sowohl die Kämpfe als auch diese kleinen Erlebnisse, wo man versucht jemand anderen zu helfen etc. sind irgendwie echt cool.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1040
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Alienloeffel hat geschrieben:
31. Jan 2020, 15:06
mrz hat geschrieben:
31. Jan 2020, 11:36
Wie wenig Life Sim es is? :lol:
Hab in 5:30h vier Battles inkl. des Tutorials gehabt. :D
D.h. gute 80% des Spiels sind Life Sim.

Is halt ne Visual Novel/Life-Sim mit bisschen Runden Strategie Einschüben. Früher war es Rundenstrategie mit Visual Novel Einlagen.
Ich weiß ja nicht was du da die ganze Zeit machst, aber so schlimm ist es halt nicht. Zumal du ja auch Kämpfe durch quests machen kannst, anstatt zu Erkunden. Die "Visual Novel/Life-Sim mit bisschen Runden Strategie Einschüben" ist es ja glücklicherweise nicht ;)
Bin jetzt lt. inGame Timer etwas über 7h, aber davon war ich glaub ich 30-40min afk und hatte einen weiteren Kampf bis jetzt. :D
Und ich "rushe" quasi durch den Schul-Kram. Spreche nur mit den NPC, die ich für die Quest oder Faculty Training brauche.

imanzuel
Beiträge: 1117
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Mit Dragon Ball Z: Kakarot durch. Als jemand der Dragon Ball als Kind geliebt hat waren die 35 Stunden super unterhaltsam. Es erzählt halt mehr oder weniger genau die Z-Geschichte nach, in Kurzform dafür spielbar. An den ikonischen Orten herumlaufen, das war schon unterhaltsam. Und die Charaktere sind halt immer noch drollig ohne Ende, vor allem Majin Boo oder der alte Kaioshin.

Andererseits, und da muss man ehrlich sein, wer mit Dragon Ball nichts anfangen kann muss einen ganz großen Bogen um das Spiel machen. Es ist objektiv betrachtet halt echt nicht gut, vor allem sämtliche RPG-Elemente sind absoluter Mist. Das Levelsystem, die Random-Encounter (bei denen es gefühlt nur 3 unterschiedliche Gegner gibt, Pflanzenmänner, Robos und Freezer-Schergen), die Nebenquest (obwohl da echt putzige Handlungen dabei sind), die Open World "Mini-Spiele" (Angeln, Rennen, Baseball), immer die selbe Musik in den Cutscenes - das ist alles ganz großer Müll. Auch die Geschichte an sich, so sehr ich Dragon Ball mochte (bzw. immer noch mag), die Logiklücken sind halt immer noch drin, schon alleine die Wiederbelebungen mit den Dragon Balls. Auch das relativ viele Sachen fehlen (Future Trunks, C18 vs. Satan beim Turnier, Vegetto in Boo drin, usw.) fand ich schade. Andererseits ist das Spiel für das was es macht eh schon lang genug.

Eine Wertung würde ich mir hier sparen, da kann ich nicht objektiv sein :ugly: "Dragon Ball Fans schlagen zu, alle andere ignorieren das Spiel." So 8-)

Bild

Bild

Und noch eine Stunde oder so in die technische MP-Beta von Disintegration (Open Beta läuft noch bis morgen früh auf Steam, falls wer Interesse hat) reingeschaut, das neue/erste Spiel von den ehemaligen Halo-Entwickler. Würde mal sagen, nichts für mich. War erst irritiert das man da einen relativ trägen Gleiter spielt, vom Feeling her dachte ich erst das wäre ein Mech. Leider wirkt es in den Kämpfen bisschen nervig, wenn man gefühlt nur 20 Meter oder so vom Boden abheben kann.

Ansonsten ist es klassisches PvP, mit dem ganz leichten Kniff das man durch eigene "Truppen" (also eigentlich sind das nur 3 Soldaten oder so) ein bisschen RTS Feeling haben soll. Die Soldaten kann man Gebiete zuweisen, Befehle zum Angreifen geben und deren Special-Effekte (Granaten und so Zeugs) einsetzen. Abgesehen davon wirkt das Spiel ziemlich langweilig, die Kämpfe wirken nicht wirklich flott und die Grafik fand ich stellenweise gruselig (okay, ist eine Beta, aber was bedeutet das heute noch...). Wenn ich mir die Spielerzahlen bei Steam anschaue oder Social-Media Zahlen bei Twitch und Co. dann scheint das Spiel bis jetzt auch niemanden wirklich zu interessieren.

Aber andererseits, schön dass da ein (deaktivierter) Ingame-Shop schon eingebaut wurde, mit einer virtuellen Währung (Credits) und zig optischen Anpassungen, von Emblems über Robo/Samurai/Clown-Skins. Alles klar, da weiß man schon vorher wo die Reise hingehen soll :ugly:

Bild

Bild
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. Resident Evil 3 (8/10) 5. Nioh 2 (8/10) 6. Persona 5 Royal (7/10) 7. SOR 4 (7/10) 8. TLoU 2 (7/10) 9. DBZ: Kakarot (6/10) 10. FF VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2256
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

imanzuel hat geschrieben:
1. Feb 2020, 10:27
Dragonball...
Fall Du noch irgendwo einen Nintendo DS rumliegen hast: Dragonball Origins 1+2. Das sind, ohne mist, die besten Dragonball Spiele die ich je gespielt habe! Vor allem weil es die Geschichte der ersten Serie (also ohne Z) nacherzählt. Genretechnisch sind das sehr spaßige Action-Adventures. Gibt es beide gebraucht relativ günstig.
Der obige Beitrag stellt allein meine Meinung dar. Auch wenn ich es vielleicht nicht jedes einzelne Mal dazu schreibe, weil ich es vergesse: es ist dennoch nicht als Verallgemeinerung gemeint. Du sollst selbstverständlich eine andere Meinung haben. :)

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 726
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

mrz hat geschrieben:
1. Feb 2020, 07:02
Alienloeffel hat geschrieben:
31. Jan 2020, 15:06
mrz hat geschrieben:
31. Jan 2020, 11:36
Wie wenig Life Sim es is? :lol:
Hab in 5:30h vier Battles inkl. des Tutorials gehabt. :D
D.h. gute 80% des Spiels sind Life Sim.

Is halt ne Visual Novel/Life-Sim mit bisschen Runden Strategie Einschüben. Früher war es Rundenstrategie mit Visual Novel Einlagen.
Ich weiß ja nicht was du da die ganze Zeit machst, aber so schlimm ist es halt nicht. Zumal du ja auch Kämpfe durch quests machen kannst, anstatt zu Erkunden. Die "Visual Novel/Life-Sim mit bisschen Runden Strategie Einschüben" ist es ja glücklicherweise nicht ;)
Bin jetzt lt. inGame Timer etwas über 7h, aber davon war ich glaub ich 30-40min afk und hatte einen weiteren Kampf bis jetzt. :D
Und ich "rushe" quasi durch den Schul-Kram. Spreche nur mit den NPC, die ich für die Quest oder Faculty Training brauche.
Das bestätigt meine Befürchtungen. Der Titel sah interessant aus, hat viel Lob erhalten, aber das Schul Zeug hat mich immer abgeschreckt.

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 97
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Octopath Traveler: Das Kampfsystem ist ziemlich cool und ich mag den Aufbau des Spiels: zumindest in Kapitel 1 dauert eine Stadt + Dungeon ungefähr 1,5 Stunde, was eine richtig angenehme Spielession ausmacht. Auch Zufallskämpfe waren mal wieder eine nette Abwechslung, vor allem da die Frequenz richtig gut ausbalanciert ist. Leider hat das Spiel einen großen Pferdefuß: das Writing ist ziemlich mies, die Charaktere interessieren mich null und diese Spezialfähigkeiten der Partymitglieder (bestehlen, ausfragen, etc.) nerven ziemlich schnell. Momentan macht mich das nicht mehr an, aber grundsätzlich kann ich mir vorstellen, später nochmal weiterzuspielen.

In einem anderen Thread habe ich ausführlicherer über Tokyo Xanadu ex+ geschrieben, daher hier nur soviel: spaßiges Gemetzel, aber enttäuschende Story und Charaktere.

Benutzeravatar
Tengri Lethos
Beiträge: 328
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tengri Lethos »

Ich spiele gerade CoD: Infinite Warfare, es ist mal wieder die Zeit verstrichen, so dass ich auf ein CoD kann. Und ich muss echt sagen, was die Inszenierung angeht enttäuscht es nicht. Dabei drängt sich mir die Frage auf: ist die typische CoD Inszenierung mit einer guten Story nicht vereinbar? Ich meine könnte es ein „The Expanse“ oder auch „Battlestar Galactica“ als CoD möglicherweise per se nicht geben und ich sehe einfach die Kausalitäten nicht?

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 841
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

Da bei Slay the Spire kürzlich ein neuer Charakter hinzugefügt wurde, wollte ich den einmal ausprobieren - nur um dann festzustellen, dass die Version aus dem Game Pass die Speicherstände beim Deinstallieren schön mitgelöscht hat und es natürlich auch keine cloud saves gibt :cry: Wer es ebenfalls dort spielt: Die Dateien befinden sich unter "C:\Users\<USERNAME>\AppData\Local\Packages\HumbleBundle.SlayTheSpire_q2mcdwmzx4qja\LocalCache\Local\Microsoft\WritablePackageRoot\preferences" - damit kann man dann z.B. auch zur Steam-Version umziehen und behält Fortschritt, Achievements & Co.

Also alles nochmal von vorne... Gleich beim dritten Run lief dann wieder alles wie am Schnürchen: Bereits in der Mitte der 2. Ebene hatte ich alle 12 Startkarten entsorgt und am Anfang der 3. Ebene bekam ich angeboten direkt zum Boss zu springen.

meieiro
Beiträge: 288
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von meieiro »

Tengri Lethos hat geschrieben:
2. Feb 2020, 20:16
Ich spiele gerade CoD: Infinite Warfare, es ist mal wieder die Zeit verstrichen, so dass ich auf ein CoD kann. Und ich muss echt sagen, was die Inszenierung angeht enttäuscht es nicht. Dabei drängt sich mir die Frage auf: ist die typische CoD Inszenierung mit einer guten Story nicht vereinbar? Ich meine könnte es ein „The Expanse“ oder auch „Battlestar Galactica“ als CoD möglicherweise per se nicht geben und ich sehe einfach die Kausalitäten nicht?
Ich glaube das will CoD gar nicht sein. Das soll schnelle Action sein, wo es ständig kracht. Da stört sowas wie eine gute Story nur.
Und wenn du das machen würdest, weiß ich nicht ob sich das dann so verkauft wie ein CoD. Und dann ist die Frage ob du die CoD-Inszenierung damit finanziert kriegst. The Expanse ist jetzt auch eher eine Nichenserie.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1040
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Heute Morgen nochmal ne Stunde in Three Houses gebuttert. Das is mir glaub ich nichts.

Und dann hab ich mich geärgert, dass ich Breath of the Wild verliehen hab. Da wäre ich heute mal in Stimmung für gewesen. :D

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1040
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Gebe Witcher 3 nochmal ne Chance.
Hab in Toissant aufgehört - obwohl B&W der Grund war es überhaupt zu spielen. :D

Hab jetzt mal Mods draufgeknallt.
Ultra Settings, 1440p, 60FPS
+ Heavy Clouds Mod, Reshade Mod, Lighting Mod und 4k Texture Pack

Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1648
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

Ich habe die letzten Tage mit Freude avorion gespielt.

Es ist ein deutsches Spiel, dass man am ehesten beschreibt als Mischung aus minecraft, elite dangerous und x.

Man mint sich aus Asteroiden verschiedene Materialien zusammen, und bastelt sich damit aus völlig freien Stücken sein Schiff zusammen, dass man nach und nach zu einer Station oder einem Mutterschiff ausbaut mit mehreren Hangars und produktionsmodulen .

Selbst die Waffen sind komplett customisierbar. Der baumodus ist einfach wie mächtig. Und einfach wie in wenigen anderen spielen baut man recht schnell cool aussehende Dinger.
Auch wenn meine Schiffe noch etwas schäbig aussehen, hat es optischen Charme. Auch die Laserstrahlen sehen ziemlich cool aus
Der Schiffbau ist richtig motivierend, andauernd gibt es etwas zu verbessern, sei es das Handling, die energieversorgung, die panzerung, die bewaffnung usw.
Das Spiel ist super umfangreich, und wird immer noch weiter entwickelt. Ähnlich wie in elite oder NMS gibt es ein riesiges prozedurales Universum zu entdecken, mit allerhand Freunden, Feinden und wundern

Überwiegend positive Steamkritiken von Spielern mit 4stelliger stundenzahl sagen auch einiges über die Qualitäten aus.
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2735
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Was ist der Unterschied zu Space Engineers?
Und an irgendwas erinnert mich das noch dessen Name mir nicht einfällt. Ich weiß nur noch dass das Ding scheibenförmige Planeten hatte.
Gibt ja vermutlich dutzende Spiele in der Art.
Zuletzt geändert von derFuchsi am 4. Feb 2020, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1040
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

echtschlecht165 hat geschrieben:
4. Feb 2020, 09:06
Ich habe die letzten Tage mit Freude avorion gespielt.

Es ist ein deutsches Spiel, dass man am ehesten beschreibt als Mischung aus minecraft, elite dangerous und x.

Man mint sich aus Asteroiden verschiedene Materialien zusammen, und bastelt sich damit aus völlig freien Stücken sein Schiff zusammen, dass man nach und nach zu einer Station oder einem Mutterschiff ausbaut mit mehreren Hangars und produktionsmodulen .

Selbst die Waffen sind komplett customisierbar. Der baumodus ist einfach wie mächtig. Und einfach wie in wenigen anderen spielen baut man recht schnell cool aussehende Dinger.
Auch wenn meine Schiffe noch etwas schäbig aussehen, hat es optischen Charme. Auch die Laserstrahlen sehen ziemlich cool aus
Der Schiffbau ist richtig motivierend, andauernd gibt es etwas zu verbessern, sei es das Handling, die energieversorgung, die panzerung, die bewaffnung usw.
Das Spiel ist super umfangreich, und wird immer noch weiter entwickelt. Ähnlich wie in elite oder NMS gibt es ein riesiges prozedurales Universum zu entdecken, mit allerhand Freunden, Feinden und wundern

Überwiegend positive Steamkritiken von Spielern mit 4stelliger stundenzahl sagen auch einiges über die Qualitäten aus.
Locker bezahlter Werbepost von Spalter.
Anzeige ist raus.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1648
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

:-D

Im Gegenteil.
Nix hab ich bekommen, nichtmal einen Key :ugly:
Ich hab das Spiel noch vor monaten mal refundet, weil mich der Anfang so abgefuckt hat. Aber es ist Liebe auf den zweiten Blick geworden.
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1103
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel »

mrz hat geschrieben:
2. Feb 2020, 21:11
Heute Morgen nochmal ne Stunde in Three Houses gebuttert. Das is mir glaub ich nichts.

Und dann hab ich mich geärgert, dass ich Breath of the Wild verliehen hab. Da wäre ich heute mal in Stimmung für gewesen. :D
Ich habs seit gestern durch und meine Güte war das geil. Tatsächlich scheint die Wahl des Hauses einen sehr großen Einfluss auf die Handlung zu haben, sodass ein neuer Durchlauf echt lohnt. Die Geschichte wird gnz am Ende etwas schwächer, aber das macht nichts, der Rest ist wirklich gut. Das Gameplay ist sehr griffig und motiviert und auch den Schulkram fand ich angenehm schlank und eben nicht so aufgeblasen wie befürchtet.
Aus dem Stand eines der besten 2019er Spiele für mich. Und zum Glück relativ wenig Anime Klischee Kitsch.
Hast du vielleicht nur die monatlichen Missionen gemacht und nie an den Sonntagen Kämpfe gemacht? ANders kann ich mir das echt nicht erklären... :D

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2735
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Gestern aus Spaß mal für mein neues kleines Switch-Spielzeug das Dragon Quest Builders 2 Demo gezogen.
Hergottnochmal ich hab Minecraft gespielt bis zum erbrechen, ich weiß wie sowas funktioniert. Kann man die Kinderkacke von Tutorial am Anfang nicht überspringen? Orr ey...
Und die Figuren sind alle so "lustig"... für Grundschulkinder. Lächerliche Bösewichte, nervige Nebencharaktere (Die Tussi am Strand) uff... Und der rotäugige Freak (Name vergessen) fragt mich noch ob er sie von ihrem Leid "erlösen" soll. Leider konnte ich nicht ja sagen. Das ist definitiv der sympathischste Charakter bisher :D.
Ich bin einfach kein Nintendo Typ, dieses knuddelige familienfreundliche Gedöns da nervt mich. Ich weiß noch nicht ob ich außer Zelda BOTW auf dem Ding noch was Anderes spielen werde.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Antworten