Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 822
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

echtschlecht165 hat geschrieben:
11. Feb 2020, 09:57
ich wollte das Bards Tale eigentlich auch spielen, hab dann aber im Gamepass irrtümlich die alte Trilogie installiert :lol:

auch wenn ich das oldschholige durchaus mochte (und vorallem die Musik) war es mir im endeffekt viel zu krude, mich da neu in die Partymechanik einzuarbeiten. Ich bin auch kein DnD Spieler, sodass ich die Regeln aus dem Effeff kennen würde. Und das wäre hier schon notwendig bzw von Vorteil.
Solche alten Sachen kann ich heute auch nicht mehr spielen. Deswegen ist es mir auch egal, dass Teil 4 mechanisch nur wenig mit seinen Vorgängern gemein hat, sondern seinen eigenen Weg geht und sich dabei aber dennoch "wie früher" anfühlt.

Eine Sache, die ich toll finde, habe ich vergessen zu erwähnen: Die Soundkulisse. Sehr schöne Musik und Songs. Diverse Akzente (Schottisch etc). Wenn man das Spiel lädt, erzählt ein Barde ein paar staunenden Zuhörern wo sich die Party gerade in der Mainquest befindet. Für mich wiegt sowas alle technischen Unzulänglichkeiten mehr als auf.

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 118
Registriert: 14. Feb 2019, 09:57
Wohnort: Milano

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tomek »

mrz hat geschrieben:
11. Feb 2020, 05:29
Was is daran ein Spoiler, wenn ich schreibe dass Regis einen super Voiceactor hat?
derFuchsi hat geschrieben:
11. Feb 2020, 08:36
Wenn man vor Witcher 3 noch die Bücher gelesen hat ist der Name Regis durchaus ein fetter Spoiler...
Zum Glück habe ich Regis bereits getroffen und war tatsächlich sehr überrascht ihn zu sehen.
This.
SpoilerShow
Regis gehört zu den beliebtesten Charakteren in den Büchern und ist in der Story umgekommen.
Dass er jetzt im DLC wieder auftaucht, wäre ein riesen WTF-Moment für mich gewesen. Als ich W3 damals auf der PS4 und PC durchgezockt hatte, gab es die DLCs noch nicht.
Als großer Fan der Geralt Saga bin ich gerade dabei, diesen Schandfleck zu tilgen und stehe mit Level 32 kurz vor Ende der Hauptstory, um im Anschluss die beiden DLCs auf der One X endlich nachzuholen.

Xalloc
Beiträge: 60
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Xalloc »

philoponus hat geschrieben:
10. Feb 2020, 17:02
Wudan hat geschrieben:
9. Feb 2020, 21:49
Heretic hat geschrieben:
9. Feb 2020, 21:24
A Plague Tale - Innocence

Eigentlich ein schönes Spiel, aber meine Güte, hat mich das Gameplay zum Ende hin genervt. Wobei ich hauptsächlich mit der umständlichen Steuerung gekämpft habe, der Schwierigkeitsgrad blieb bis auf ein, zwei Ausnahmen moderat. Der wahrlich ätzende Endkampf hat mir das Spiel dann ein Stück weit ruiniert. Ebenso die Lust auf einen zweiten Durchgang irgendwann. Schade eigentlich.
Ging mir ganz genauso. Die ersten Stunden fand ichs richtig gut aber gegen Ende hat sichs einfach zu lange gezogen und wurde gameplaytechnisch zu nervig. Der Endkampf war schlimm. Das Spiel hätte durchaus davon profitiert wenns nur die Hälfte gewesen wäre. Wie fandest du Hugo? Mich wundert immer das anscheinend niemanden das kleine Mistkind so sehr auf den Keks ging wie mir :D (deutsche synchro)
Ich habe das Spiel jetzt auch angefangen und die ersten drei Kapitel gespielt. Mein Plan ist, es langsam, kapitelweise zu spielen. Vielleicht ist das ein Rezept gegen die Ermüdung.
Immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Ich hatte A Plague Tale in sehr wenigen Sessions durchgespielt. Ich mochte einfach die Atmosphäre, die Welt und die Charaktere. Und ich mag sonst nicht mal Schleichspiele, das Gameplay hat mich aber nie gestört. Ich hatte irgendwie sogar Spaß daran :D

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 922
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Hab Plague Tale auch in zwei Sitzungen durchgespielt.

Gerad wieder Mal DK Tropical Freeze angemacht. Schaue ich alle 6-12 Monate Mal rein. Is damn super in Welt 5-3 Zu starten 😂

Aber gerade sonst nichts zu spielen

imanzuel
Beiträge: 833
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Game Pass-Spiele spielen, Teil 3:

Bloodstained - Ritual of the Night:
Die letzten 3 Tage durchgesuchtet, auch wenn ich überrascht war das der Ingame-Timer nur 9 Stunden oder so gesagt hat (wobei ich einmal nachschauen musste im Internet wo ich lang muss, sonst hätte das wohl länger gedauert). Was soll ich schreiben, "eigentlich" ein Spiel das bei mir alles triggert was ich mag: Metroidvania-Gameplay, herausfordernd ala Dark Souls, toller Grafikstil, atmosphärisch, super Musik, süchtig machendes Gameplay - was zumindest bei mir gesorgt hat, dass ich es am Ende doch durchgespielt habe. Weil nach 2 Stunden oder so war ich eigentlich fertig mit dem Spiel, weil oh man hat das Probleme. Witzigerweise kritisiert das so gut wie keine Review, entweder bin ich da echt pingelig oder manche Tester haben eine völlig andere Wahrnehmung als ich:

- Die Tatsache das man bei Gegnerberührung Schaden kriegt hat mich fast zum Ausrasten gebracht. Oh man ist das nervig. Eigentlich bestehen deswegen die meisten Gegnerangriffe auch nur aus "den Spieler berühren".
- Dazu kommt noch ein extrem träges Kampfsystem. Ich kanns schlecht erklären, aber die Verknüpfung von "Schlag/Stehenbleiben", irgendwas fühlt sich da ziemlich falsch an
- Gegner können durch alles durchfliegen (falls die fliegen können) und durchschießen, ich als Spieler nicht. Fair. Not.
- Das Kampfsystem wirkt durch die oben genannten Faktoren teilenweise grauenhaft. Dazu kommen noch so tolle Momente wie Stun, in Monster spawnen (= heißt alle paar Sekunden "Berührungsschaden"), richtig miese Kombos wie Versteinern und ab in Stacheln-Geschubse, usw. Die Leute sagen Dark Souls und Co sei unfair? Die haben Bloodstained nicht gespielt...
- Dazu noch dieses unfassbar miese Speichersystem. Boss besiegt, kaum noch HP, keine Healpots mehr, auf der Suche zur Speicherstelle gestorben -> 30 Minuten Progress hinüber. Und das passiert nicht nur einmal...
- Zum Ende hin, so das letzte Drittel, war sowohl vom Leveldesign (wobei das Gebiet oben links einen schönen optischen Effekt hat) als auch spielerisch... ich vermute mal da wurde das Budget knapp. Der Hauptteil des Schlosses war da stellenweise eine ganz andere Liga.

Das ist so schade. Ohne die Probleme oben wäre das locker in meine Top 5 2019 gekommen. So war ich mehrfach kurz davor das Spiel abzubrechen. 5/10

CrossCode:
2 Stunden oder so gespielt, bis zu der Stelle wo man mir empfiehlt ich möge doch bitte jetzt Leveln (zu Recht, der Boss hat mich mal übelst platt gehauen). An sich ein tolles Spiel, abgesehen von der Präsentation / Dialoge, die sind mir zu sehr auf hipp und modern getrimmt. Ich werde es wohl mal zur Seite legen, wenn ich da schon lese dass man 50 Stunden dafür einplanen soll... werde ich mal im Sale oder so holen, dafür habe ich im Moment echt keine Zeit :ugly:

Opus Magnum:
Abgesehen von dem Punkt, dass mir das Spiel stellenweise zu wirr die Sachen erklärt (z.B. wie viele ich produzieren muss) ein ziemlich unterhaltsames Rätselspiel. Ich habe zwar keine Ahnung von Chemie, aber ich denke das dürfte nicht wirklich relevant sein für die Aufgaben. Die Story-Dialoge hätte ich jetzt nicht gebraucht, sind eher einschläfernd, aber die Rätsel an sich sind super. Mal schauen, spiele ich entweder weiter oder hols mir irgendwann mal wenn ich mehr Zeit habe.

---

Stoneshard, bzw. der Prologue:
Hört man in letzter Zeit ziemlich viel gutes über das Spiel (minus das Speichersystem). Ist ein Runden-Strategie / Rollenspiel ala Diablo. Die Kämpfe funktionieren rundenbasiert, vergleichbar so wie in Crypt of the Necrodancer (also nicht so wie z.B. in Divinity OS) eher direkt, dazu ein Skillsystem, Item-Management ala Diablo, usw. Hatte einen Gutschein davon im Inventar und hab mir mal gedacht solange der aktiv ist spiele ich den Prologue (quasi als Demo hier erhältlich), was so ca. 1-2 Stunden des Spiels ausmacht. Hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, schon nicht ganz einfach (obwohl man im Prologue anscheinend deutlich mehr Erfahrung bekommt als im Hauptspiel), aber dieser Mix aus Rundenstrategie und Hardcore-RPG hat was. Habs mir mal geholt und werde da definitiv weiterspielen
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. Half Life: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. Doom Eternal (8/10) 4. Resident Evil 3 (8/10) 5. DB: Kakarott (6/10)
Flop-Spiele 2020: -

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 922
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Danke, hab mich schon richtig schlecht gefühlt. Habe Bloodstained auch weggelegt. Paar Animationen und so haben sich einfach so träge angefühlt. Außerdem passen Laufanimation und Laufgeschwindigkeit nicht zueinander - das hat mich richtig genervt. :D
Dabei habe ich mich sehr auf das Spiel gefreut. :(

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1976
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 »

Bin wieder komplett in Enderal versunken nachdem mir Resi 2 in der Kanalisation keinen Spaß mehr machte.

Die Questreihe um die Rhalata ist echt geil, erinnert an die gloriosen Zeiten mit der Dunklen Bruderschaft in Elder Scrolls, hat aber einen eigenen Dreh, wie ich finde.
(Ich glaube die Rhalata-Quests sind mit den Forgotten Stories erst hinzugefügt worden, also noch relativ neu)

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 424
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas »

bluttrinker13 hat geschrieben:
12. Feb 2020, 10:09
Bin wieder komplett in Enderal versunken nachdem mir Resi 2 in der Kanalisation keinen Spaß mehr machte.

Die Questreihe um die Rhalata ist echt geil, erinnert an die gloriosen Zeiten mit der Dunklen Bruderschaft in Elder Scrolls, hat aber einen eigenen Dreh, wie ich finde.
(Ich glaube die Rhalata-Quests sind mit den Forgotten Stories erst hinzugefügt worden, also noch relativ neu)
Muss ich mit dem 'Addon' auch nochmal durchspielen. Schön zu hören, dass es zusätzliches gibt auf das man sich freuen kann. :D

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1564
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

hab gestern nach ein paar Monaten wieder mal Trials Rising ausgegraben.

Inzwischen sind so richtig krasse Strecken releast, für die auch monatelang gebaut wurde. Ich bin gestern eine RPG Strecke gefahren. Mit Questbook, Rätseln und XP und HP.

So geil.

https://www.youtube.com/watch?v=3r0QdBJL1lc
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 148
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Golmo »

Durch den Podcast habe ich mich mal überwunden und "Outer Wilds" für PS4 gekauft.
Das Spiel hatte mich vorher überhaupt nicht interessiert aber dieser Lobesgesang liess mich aufhorchen.

Anfangs war ich auch wirklich sehr fasziniert von dem Spiel und hatte rund 3-5 Stunden Spass. Dannach hat es mich aber immer weiter gelangweilt und genervt. Dieser Zeitdruck zusammen mit der grausigen Steuerung des dümmsten Raumschiffs der Welt und dem fehlen jeglicher Hilfestellung liesen mich das Spiel dann beiseite legen.

Durch Outer Wilds inspiriert habe ich dann allerdings No Mans Sky nochmal reingeschmissen und war wieder voll drin! Das Spiel habe ich bei Release schon hunderte Stunden gespielt (ja, zum Release der Urversion!) dann aber fallen gelassen noch bevor es mit der ganzen Update / Content Flut losging. Habe es durch die Monate immer mal wieder reingeschmissen aber wurde nicht mehr so richtig warm. Dies hat sich nun geändert! Mit den neusten Updates ist das Spiel wieder um einiges zugänglicher geworden (ich fand das es später durch Updates eher verkompliziert im Vergleich zur Grundversion) und macht momentan ordentlich Spass! Auf jeden Fall das bessere Outer Wilds in jeder Hinsicht.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2570
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Outer Wilds ist eigentlich ein 3-D Adventure und keine Weltraum-Erkundungssimulation. Viel zu erkunden gibts ja nun nicht in OW.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 62
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Ich habe über den Game Pass Forza Horizon 4 gespielt. Sieht geil und aus macht auch Spaß, aber einen Rennspielmuffel wie mich kann es dann doch nicht fesseln. Was mich nervt, ist die offensichtliche fehlende Progression. Wozu brauche ich tausend verschiedene Autos, wenn ich doch in jedem Rennen alles fahren kann? Wenn ich ein Rennspiel spiele, will ich mit schwachen Autos anfangen und mich hocharbeiten - einfach nur Rennen fahren zum Selbstzweck langweilt mich. Es wäre z.B. viel interessanter, wenn das Spiel in jedem Rennen ein bestimmtes Auto vorgeben würde, mit dem ich dann zurechtkommen müsste.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 922
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Das mit der fehlenden Progression empfand ich genauso.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1564
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

Es geht mir ähnlich mit forza Horizon 4. Es ist mein erstes Spiel dieser Reihe. Da ich nie eine Xbox hatte.
Nach anfänglicher Begeisterung über die Grafik, den Sound, die Fahrphysik und die Performance (also Dinge die ein autospiel braucht) legte sich mit der Zeit ein wenig Ernüchterung über die komplette randomness der rennen ein.

Einerseits ist es lustig, seinen Fiat tipo auf 700 ps zu powern um damit strassenrennen zu fahren. Aber fh4 übertreibt es mit dieser Freiheit. Irgend wann ist es unbefriedigend mit einem schön getunten supersportwagen von einem übermotorisierten suv schrank in der Kurve überholt wird.

Bin beim Spiel zwiegespalten: als autoporno bekommt es 10/10 von mir. Ich kenne kein anderes Spiel mit derart umfangreichen Tuning und lackieroptionen. Dass man sogar als Tuner und Lackierer Karriere machen kann, finde ich eine super Idee.
Die Autos und vorallem die cockpitperspektiven sehen fantastisch aus, und das durchprobieren der Autos macht schon sehr spass.
Als rennspiel würde ich ihm höchstens 7/10 geben, vielleicht sogar weniger.
Dem Spiel fehlen einfach richtige rennserien, wo man gegen andere Gegner antritt. Wo man ein bisschen den eigenen Fortschritt sieht, wie man immer besser fährt.
Die Challenges sind nett, aber kein Ersatz für rundenzeiten und rennstatistiken. Ausserdem ist der Multiplayer eher ein schlechter Scherz. Die Performance ist unterirdisch, und wenn man mal zb sowas wie wreckfest beschäftigt hat, will man kein forza mp mehr fahren. Die Autos beamen sich nur von einem Punkt zum nächsten, es kommt kein rennfeeling auf
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 845
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Forza Horizon ist für mich vor allem Entspannung. Ich brauch gar keine große Progression, ausufernde Kampagnen, Rennserien oder das Einziehen künstlicher Grenzen. Einfach Autos sammeln und in schöner Kulisse allein oder gegen KI Fahrer mit den Namen meiner Freunde spazieren fahren. Ist deshalb aber auch nix, was ich 10 Stunden am Stück spielen kann. Abends zum "runterkommen" oder am Wochenende gemütlich auf der Couch sitzend ist es aber perfekte Entspannung. Und als Screenshotjunkie ist es natürlich auch ein Paradies. So viele Gelegenheiten für tolle Photos.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 799
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Brahlam »

Guthwulf hat geschrieben:
13. Feb 2020, 08:19
Forza Horizon ist für mich vor allem Entspannung. Ich brauch gar keine große Progression, ausufernde Kampagnen, Rennserien oder das Einziehen künstlicher Grenzen. Einfach Autos sammeln und in schöner Kulisse allein oder gegen KI Fahrer mit den Namen meiner Freunde spazieren fahren. Ist deshalb aber auch nix, was ich 10 Stunden am Stück spielen kann. Abends zum "runterkommen" oder am Wochenende gemütlich auf der Couch sitzend ist es aber perfekte Entspannung. Und als Screenshotjunkie ist es natürlich auch ein Paradies. So viele Gelegenheiten für tolle Photos.
Genau so geht es mir auch mit Forza. Es dient der Entspannung. Meist hör ich nebenher noch ein Hörbuch oder lass irgendwas anderes laufen. Einfach pure Berieselung. Ich habe auch gar nicht mehr den Anspruch in den Top 3 zu landen bei den meisten Rennen. Ab einem gewissen Tempo wird es ohnehin recht Anspruchsvoll, und ohne selbst zu schalten geht es kaum noch. Dann lieber in einer niedrigeren Klasse fahren und ein wenig gemächlicher durch die Pampa brettern. :-)
Der größte Reizpunkt für mich an Forza ist jedoch das Menü, die Seasonalen Herausforderungen geben durchaus interessante Belohnungen, aber bis man da mal durchgesehen hat was das Spiel eigentlich von einem möchte... zum Haare Raufen. Bin auch erst vor kurzem wieder eingestiegen nach ein paar Wochen Pause und die Map ist derartige zugekleistert das ich ziemlich ratlos war was ich denn nun als erstes anfangen soll. xD Abgesehen davon das man sich erst einmal mit Netzwerkeinstellungen rumärgern darf (Teredo). UND natürlich das man es im Microsoft Store kaufen muss, der als ganzes ein absoluter Krampf ist. :ugly:

meieiro
Beiträge: 223
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von meieiro »

Da kann ich mich meinen Vorredner nur anschließen. Mir gings da genau so. Am Anfang fand ich es echt toll. Es sind fantastich aus, du hast jede Menge Rennoptionen, eine riesengroße Autosammlungen. Aber mit jedem Rennen lässt die Motivation nach. Wenn ich mich da an Nfs Most Wanted zurück erinnere, da hattest du immer diese Karotte mit dem BMW aus dem Intro, den du zurückgewinnen musstest. Da hast du dich dann Stück für Stück durch die Rangliste gearbeitet und mit jeder Stufe wurde deine Auto besser. Dann konntest du plötzlich ein besseres Auto leisten und das dann wieder hochrüsten. Du hast die Progression dann auch in den Rennen und Verfolgungsjagden gemerkt.
Bei Forza Horizon 4 dagegen habe ich nach kurzer Zeit schon eine riesige Garage mit Autos aller Art. Da habe ich ja gar keine Motivation auf irgendwas hinzuarbeiten. Und es macht fast schon Sinn ein Rennen mit einem langsameren Auto zu fahren, da die leichter zu kontrollieren sind.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2570
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Ich verstehe die Kritik an FH4 aber andererseits ist das Spiel auch frustfrei weil es nun egal ist ob man gewinnt oder nicht. Kein Ärger und Tischkante beißen über eine Gummiband-KI die einem bei einem winzigen Fahrfehler kurz vorm Ziel komplett überholt. Alles egal, einfach entspannt ein wenig herumbrausen ohne Leistungsdruck.
Allerdings ist die Bedienung außerhalb der Fahrerei zum Teil eher unglücklich. Bis man an die neuen Lackierungen kommt für seine neue Karre... und wie man die bewertet weiß ich bis heute nicht. So typische Konsolenmenüs halt.
meieiro hat geschrieben:
13. Feb 2020, 08:33
Bei Forza Horizon 4 dagegen habe ich nach kurzer Zeit schon eine riesige Garage mit Autos aller Art. Da habe ich ja gar keine Motivation auf irgendwas hinzuarbeiten. Und es macht fast schon Sinn ein Rennen mit einem langsameren Auto zu fahren, da die leichter zu kontrollieren sind.
Tatsächlich fahre ich noch immer mit meiner gepimpten Anfangskarre weil ich mit den Supersportwagen ständig verliere. Ist zwar theoretisch für den Fortschritt egal aber gewinnen macht natürlich trotzdem mehr Spaß.

Aber ja wenn man echte Progression will für die man arbeiten muss ist das das falsche Spiel.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Tomek
Beiträge: 118
Registriert: 14. Feb 2019, 09:57
Wohnort: Milano

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tomek »

Auch wenn ich FH4 toll finde, für mich persönlich ist Forza Motorsport 7 das bessere Forza. Ich mag lieber „richtige“ Rennstrecken, als die schöne aber leere Open World in FH4. Und die hier angesprochene Progression funktioniert bei FM7 wohl auch besser.

meieiro
Beiträge: 223
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von meieiro »

Es läuft wahrscheinlich darauf raus, was man von so nem Spiel erwartet.
Wenn man nur ab und an entspannt ein paar Runden drehen will ohne irgendwelchen größeren spielerischen Fortschritte, dann ist Forza Horizon 4 das optimale Spiel.
Ich bin aber so ein Typ Spieler der fast immer eine Karotte vor der Nase braucht. Ist bei anderen OpenWorld-Spielen bei mir ähnlich. Nach beenden der Hauptquest sind für mich relativ schnell Schluß. Einfach nur Symbole auf der Karte abgrasen gibts bei mir eigentlich gar nicht. Ich habe sogar bei Skyrim die Hauptquest durchgespielt und relativ schnell danach das Spiel weggelegt.

Aber genug Forza Horizon 4.

Ich spiele im Moment immer noch und immer wieder Europa Universalis 4
Ich bin da erst letztes Jahr eingestiegen. Das ist für mich das Spiel mit dem höchsten Wiederspielwert, das ich bisher gespielt habe. Je nachdem in welcher Region der Welt du startest, hast du teilweise komplett unterschiedliche Systeme, mit den du dich auseinander setzten musst.
Das unterscheidet sich auch nochmal von so Spielen wie Civ. Wo ja im Prinzip jedes Spiel ähnlich abläuft, vorallem am Start, weil ja jede Nation, die selben Startbedingungen hat. Bei EU4 ist es ein rießen Unterschied, ob ich jetzt die Osmanen spiele, die allen umgebenden Nation total überlegen sind, oder einen kleinen Stamm im kaum besiedelten Südamerika

Antworten