Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Xalloc
Beiträge: 79
Registriert: 18. Dez 2016, 10:22

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Xalloc »

Gonas hat geschrieben:
17. Feb 2020, 14:42
Kentucky Route Zero

Nachdem ich von einigen irgendwo, teils auch im Forum gelesen habe, dass das ein ganz besonderes Spiel sein soll wollte ich mir das mal ansehen. Praktischer Weise kam kurz nachdem ich es gekauft hatte sogar endlich der letzte Akt heraus. Da ich immer neues im Medium suche und ich eigentlich auch recht kunstaffin bin war ich guter Dinge.
Leider liegt es jetzt doch mit eher gemischten Gefühlen hinter mir. Ja, visuell ist es klasse und die ganzen verrückten Ideen eine Story mal etwas anders und ungewöhnlich zu erzählen sind immer wieder eine Erfahrung, auch wenn sie für mich nicht immer aufgingen. Alleine wegen dieser Verspieltheit in der Erzählperspektive bin ich froh, dass es das Spiel gibt. Aber hat es mir nun Spaß gemacht und habe ich das Gefühl die investierte Zeit 'hat sich gelohnt'? Schwierig, dafür ist mir die Handlung, auch teils durch eine gewählte Perspektive, zu gemächlich und unaufgeregt vor sich hin geplätschert. Ich befürchte oft war ich einfach nicht genug in der Stimmung als das es mir komplett egal war wie lang und sinnlos der Smalltalk der Charaktere gerade ist. Tatsächlich hat sich für mich seid Ewigkeiten kein Spiel mehr so sehr wie Arbeit angefühlt (bzw. war so anstrengend), so faszinierend es auch war.
Wow, genau meine Gedanken :D
Ich habe es noch nicht durch, bin jetzt mitten im 4. Akt. Aber der 3. Akt hat sich schon ganz schön gezogen und ich finde es auch mittlerweile anstrengend zu spielen. Die ersten zwei Akte fand ich da noch faszinierender. Aber mir geht es auch so, dass ich bei einigen Szenen denke: "Das ist ja eine interessante Erzählperspektive". Oder der Song in der Bar, der war auch toll. Ich fürchte aber auch, dass ich es am Ende nicht weiterempfehlen kann, sehe die investierte Zeit aber auch nicht komplett als verschwendet an. Erinnert mich an einige Aussagen die ich zu Death Stranding gehört habe :lol:
Interessant fand ich zu Kentucky Route Zero auch Robins Aussagen vom Hooked Magazin. Ihn hat das Spiel emotional auch nicht erreicht, und er meint, dass liegt wahrscheinlich daran, dass das Spiel sehr auf ein amerikanisches Publikum zugeschnitten ist. So sind ja auch Dinge wie eine fehlende Krankenversicherung ein Thema, was wir hier ja nicht wirklich kennen. Bei Interesse kann man ja mal bei Hooked FM #256 reinhören.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2582
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

Ich spiele gerade uralte Android Spiele auf dem GPD XD:

Ich habe etwas großartiges entdeckt: Nämlich die App Screen Shift! Damit ist es möglich auf meinem alten GPD XD (noch das alte Modell mit der Version 4.4.4) endlich uralte Mobile Spiele vernünftig anzeigen zu lassen. Hintergrund: Viele Spiele der ersten Android Generation haben noch keine automatische Erkennung in Sachen Bildschirmauflösung des Geräts. Die Folge: Viele alte Spiele lassen sich zwar starten, werden dann aber nur sehr klein in einer Ecke angezeigt. Mit der oben verlinkten App ist es möglich für jede App extra eine Auflösung einzustellen. Wenn ich also ein Spiel starten möchte, welches für die Auflösung 480x320 ausgelegt ist, dann kann ich das so einstellen, dass die Auflösung erst dann runterschaltet, wenn ich entsprechende App starte. Beende ich die App oder geh in das Multitasking Menü, wechselt das System wieder zur normalen Systemauflösung.

So sieht das ganze aus mit alten Digital Chocolate Spiel Minigolf Theme Park bei 480x320:

Bild


Nachdem ich nun in den letzten Wochen hunderte Spiele mit dem Emulator J2ME Loader für den GPD XD konfiguriert habe (Steuerung, Auflösung, etc, und das Suchen nach passenden 320x240 Versionen der Spiele statt 240x320), nun also endlich die alten Android Dinger. Jetzt ist mein GPD XD nicht mehr nur eine Retrokonsole in Sachen Emulation alter Konsolentitel, sondern auch für alte Mobile Spiele. :ugly: :dance:

(Jeder braucht halt obskure Hobbies!)
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 180
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Mal wieder im Gamepass rumgestöbert:

Indivisible: Das Spiel gefällt mir grundsätzlich ziemlich gut. Die Charaktere sind liebenswert und das Kampfsystem habe ich so noch nie vorher gesehen. Leider habe ich null Reaktionsgeschwindigkeit (ich kann keine Quicktime-Events) und deshalb bin ich hoffnungslos schlecht.

Battle Chasers: Nightwar hat eines der besten an klassische JRPGs angelehnten Kampfsysteme, die ich in den letzten Jahren gespielt habe. Es ist zumindest soweit ich gespielt habe gut ausbalanciert und man hat jederzeit interessante Optionen im Kampf. Leider find ich das Szenario, die Spielwelt und die Helden äußerst uninteressant. Ich musste für diesen Paragraph sogar ausführlich googlen, damit mir der Name wieder einfällt.

Gears of War: Ultimate Edition: Ich habe selten so ein strunzlangweiliges Spiel gespielt. Dass die Dialoge und das Charakterdesign Müll sind, darauf war ich vorbereitet. Dass das Gameplay aber so öde ist, hätte ich nach Andres ständigen Lobeshymnen aber nicht erwartet. Ich bin grundsätzlich kein großer Fan von Wack-A-Mole, habe aber schon einige Spiele auf dem Kerbholz, die für mich trotzdem viel besser funktioniert haben (z.B. Mass Effect 2, Mafia II, mit Abstrichen sogar Kane & Lynch 2) als das hier. Eigentlich wollte ich ja wenigstens das erste Kapitel durchspielen, aber ich halt das nicht mehr aus.

Reinhard
Beiträge: 169
Registriert: 29. Jan 2018, 13:41

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Reinhard »

Ich versuche mich wieder mal an Divinity - Original Sin 2. Ich hatte es vor ca. 2 Jahren mal begonnen und habe es geschafft 26 Stunden auf der ersten Insel zu verbringen. Ich habe aber meine Gruppe so bescheiden zusammengestellt, und vermutlich auch verskillt, dass ich den Endkampf der Insel nicht schaffte. Dann habe ich aufgegeben, da ich keine Lust darauf hatte, das Ganze nochmal zu spielen.
Durch die Ankündigunge von Larian Vorgestern bekam ich aber wieder Lust, habe mir jetzt Tipps geholt für die Gruppenzusammestellung und versuche nochmal mein Glück.

Benutzeravatar
TheDarkShadow
Beiträge: 180
Registriert: 19. Jul 2017, 18:28
Wohnort: München

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von TheDarkShadow »

Pathfinder Kingmaker: Gerade am Ende, aber dachte ich frische das nochmal auf und schau mir an was die EE daraus gemacht hat. Gute Änderungen und Anpassungen, bin ehrlich gesagt sehr zufrieden mit dem Spiel und freue mich auf den Nachfolger.
Ansonsten habe gerade mal wieder Regalia: Of Men and Monarchs angefangen, ich mag dieses Spiel und dessen Humor immer noch wirklich, sowie das System was dahinter steckt, kanns nur weiterhin empfehlen.

meieiro
Beiträge: 575
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von meieiro »

TheDarkShadow hat geschrieben:
29. Feb 2020, 16:27
Pathfinder Kingmaker: Gerade am Ende, aber dachte ich frische das nochmal auf und schau mir an was die EE daraus gemacht hat. Gute Änderungen und Anpassungen, bin ehrlich gesagt sehr zufrieden mit dem Spiel und freue mich auf den Nachfolger.
Ansonsten habe gerade mal wieder Regalia: Of Men and Monarchs angefangen, ich mag dieses Spiel und dessen Humor immer noch wirklich, sowie das System was dahinter steckt, kanns nur weiterhin empfehlen.
Ich hab das immer noch nicht durch. Mir war da der Mittelteil einfach viel zu lang. Ich hab da irgendwie das Gefühl bekommen, dass ich mich im Kreis drehe und nicht mehr wirklich vorwärts komme. Und mittlerweile ist das wieder so lange her, dass ich keine Lust habe mich da wieder einzuarbeiten

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 180
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Ich mochte das Writing von Pathfinder sehr gerne, aber das ganze Spielsystem hatte einige Probleme, weil es sich zu strikt an die Pen&Paper-Vorlage angelehnt hat. Aber am Ende habe ich es vor allem wegen den ewigen Ladezeiten, vor allem fürs Stadtmanagement, aufgegeben. Ist das besser geworden?

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1292
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Borderlands 3 is bis jetzt eher "geht so".
Gunplay noch nich wirklich geil. Bin jetzt aber auch erst mit dem Prolog fertig, wo man sein Schiff hat und die Bösewichte in einer Cutscene kennengelernt hat.
Fühlt sich auch alles recht spongy an. Kann deswegen auch Division 2 nicht spielen. :D

Technisch auch eher meh. Ruckelt schon hart (für mich is unter 80 FPS mit Mouse-Input hartes Ruckeln. Mit Pad gehen konstante 60 auch klar.) in Gefechten. Sehe es aber auch nich ein auf unter "high" zu spielen mit einer 800€-Grafikkarte :-|

Benutzeravatar
TheDarkShadow
Beiträge: 180
Registriert: 19. Jul 2017, 18:28
Wohnort: München

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von TheDarkShadow »

Patrick_Br hat geschrieben:
29. Feb 2020, 18:01
Ich mochte das Writing von Pathfinder sehr gerne, aber das ganze Spielsystem hatte einige Probleme, weil es sich zu strikt an die Pen&Paper-Vorlage angelehnt hat. Aber am Ende habe ich es vor allem wegen den ewigen Ladezeiten, vor allem fürs Stadtmanagement, aufgegeben. Ist das besser geworden?
Die Ladezeiten sind auch jetzt noch nicht State of the Art, der Unity-Engine alleine geschuldet, aber es ist deutlich besser geworden und einige UI Improvements haben dafür gesorgt das man auch vieles machen kann ohne andauernd in einen Ladebereich zu kommen, also gerade was das Kingdom Management angeht.

Im übrigen finde ich nicht das sie sich "zu strikt" an die PnP Vorlage gehalten haben und dies Probleme bereiten würde, ich bin sogar sehr zufrieden damit. Kann aber verstehen wenn man sich nicht mit Pathfinder sehr auskennt, das das etwas erschlagend wirkt.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3071
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Ein für mich bisher recht ernüchternder Ori Versuch (Manche werden mein Video gesehen haben ^^) liegt hinter mir. Weiß nicht ob ich Lust habe das weiter zu spielen. Hübsches charmantes Spiel aber mich nerven die immer unfairer werdenden Geschicklichkeitseinlagen. Außerdem bin ich nicht wirklich Jump'n Run Fan.
Habe aus Spaß mal Celeste installiert (Xbox Gamepass) und habe dazu nur eine Reaktion
Bild

Frage mich ernsthaft warum ich das spielen sollte? Hat das ne Handlung? Und Grob zusammengeklöppelte Plattform-Level aus den 80ern uff. Verglichen mit Ori ist das ein grafischer Kulturschock sondergleichen. Auf seine pixelige art sicher nett gemacht aber... nää...
Bei Ori ist halt die nett erzählte Geschichte und die geschmeidige Grafik meine Motivation aber bei Celeste reizt mich garnix.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 763
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas »

derFuchsi hat geschrieben:
29. Feb 2020, 21:05
Frage mich ernsthaft warum ich das spielen sollte? Hat das ne Handlung? Und Grob zusammengeklöppelte Plattform-Level aus den 80ern uff. Verglichen mit Ori ist das ein grafischer Kulturschock sondergleichen. Auf seine pixelige art sicher nett gemacht aber... nää...
Bei Ori ist halt die nett erzählte Geschichte und die geschmeidige Grafik meine Motivation aber bei Celeste reizt mich garnix.
Ging mir irgendwie genauso. Habe das ganz schnell abgebrochen. :|

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3071
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Das ist wohl was für Menschen die ihre Motivation in der Herausforderung suchen. Genau das ist halt nicht meine Motivation. Mich motiviert ein ständig aufs Maul bekommen eher nicht so.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1292
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

derFuchsi hat geschrieben:
29. Feb 2020, 21:20
Das ist wohl was für Menschen die ihre Motivation in der Herausforderung suchen. Genau das ist halt nicht meine Motivation. Mich motiviert ein ständig aufs Maul bekommen eher nicht so.
lol, du bist halt n harter Banause den Aussagen nach.

Ori is zu keinem Zeitpunkt unfair und Celeste is Gamedesign-Kunst. Das sind halt noch Spiele. (und mit die besten der letzten Jahre)
Diese ganzen "interaktive unterhaltungssoftware" damit bloß keiner "abgeschreckt" wird und für jeden zugänglich ist.
Bei den meisten heutigen Spielen gibt es doch keine "Lernkurve" oder Herausforderung mehr. Is einfach konstant flach - deswegen freuen sich Spieler ja über Titel wie Ori, Celeste oder Sekiro - wo es noch was zu spielen und zu überwinden gibt. Heißt ja im englische nicht umsonst "to beat the game". Credits oder das Ende zu sehen sollte etwas sein, das man sich verdient hat.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 1021
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Terranigma »

derFuchsi hat geschrieben:
29. Feb 2020, 21:20
Das ist wohl was für Menschen die ihre Motivation in der Herausforderung suchen. Genau das ist halt nicht meine Motivation. Mich motiviert ein ständig aufs Maul bekommen eher nicht so.
Ist eine Frage der Haltung. Ich suche Herausforderungen in Spielen, und während Celeste da auch nicht mein Fall war, traf Ori meinen Nerv ganz genau: Sehr hübsch, charmant, wunderschöner Soundtrack, herzliche Erzählung und angenehm herausfordernd. Zugegeben: wenn man keine Jump'n'Runs mag ist's Spiel auch nichts für einen. Das ist als würde man Doom spielen, obwohl man eigentlich nicht viel mit Shootern anfangen kann. Ori ist slick, präzise und wenn man eine Passage nicht schafft, dann nicht weil das Spiel unfair oder fies ist, sondern weil man nicht gut genug ist. Ich empfinde das als motivierend, weil ich das Erlernen und Meistern von Spielmechanik als intrinisisch motivierend empfinde. Ist eine Frage der Präferenz, eben was man von einem Videospiel erwartet. Mich reizt in den letzten Jahren die Erzählung in Videospielen immer weniger, dafür ist's zumeist zu banal. Ori ist aber audiovisuell wunderschön und als Jump'n'Run herausragend polished.

Würde ich eine Top 10-Liste meiner All Time Favourites erstellen, so würde Ori definitiv ein Plätzchen finden.
Wenn unser Geist leer ist, ist er für alles bereit. Im Anfänger-Geist liegen viele Möglichkeiten, in dem des Experten wenige.
Suzuki Shunryū​

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1292
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Spiele mit Erzählung, Story oder Charakteren kann man an einer Hand abzählen.
Wer Spiele dafür spielt, kauft auch die Groschenromane im Kaisers und hält die für Literatur.

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 1021
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Terranigma »

mrz hat geschrieben:
29. Feb 2020, 21:49
Wer Spiele dafür spielt, kauft auch die Groschenromane im Kaisers und hält die für Literatur.
Ist auch mein Empfinden. Als Kind und Jugendlicher war's anders, da haben mich die Welten, Figuren und Erzählungen von Videospielen fasziniert und begeistert. Seit allerlei Jahren ist meine Reaktion auf das, was erzählerisch abläuft, allerdings eher das: :roll:

Wenn mir der Sinn nach Daddeln steht, dann aufgrund von Spielmechanik und Atmosphäre. Ori besitzt beides. Ich meine, ist das wunderschön oder ist das wunderschön? Gepaart mit dem Gameplay im Spiel, den rot-braunen Herbstfarben. Ah, wenn der Nachfolger auch nur halb so gut wird ist's schon mein Titel des Jahres 2020.
Wenn unser Geist leer ist, ist er für alles bereit. Im Anfänger-Geist liegen viele Möglichkeiten, in dem des Experten wenige.
Suzuki Shunryū​

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3465
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Vinter »

Hab kurz in Nioh 2 reingeschaut. Es ist, als hätte man Dark Souls genommen und sich gefragt: Wie machen wir genau das Gleiche, aber unnötig kompliziert.

In Nioh 2 kämpfe ich nicht mit den Gegnern, sondern mit der Steuerung, um am Ende bei dem Erlebnis zu landen, dass ich in Souls schon hatte. Darunter leidet nur der Flow.

Wie man die Soulsformel sinnvoll mit einem eigenen Spin erweitern kann, hat The Surge 2 gezeigt: Super-flüssiges Kampfsystem, dass anspruchsvoll bleibt und trotzdem eigene Ideen einbringt. Nioh 2 bring höchstens Knoten in den Fingern.

Wollte es mir eigentlich kaufen, insofern: Danke für die Demo...

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3071
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Terranigma hat geschrieben:
29. Feb 2020, 21:52
Ist auch mein Empfinden. Als Kind und Jugendlicher war's anders, da haben mich die Welten, Figuren und Erzählungen von Videospielen fasziniert und begeistert. Seit allerlei Jahren ist meine Reaktion auf das, was erzählerisch abläuft, allerdings eher das: :roll:
Ich hab das eher andersrum erlebt. Damals am C64 und Amiga waren eher Arcade Spiele IN da gabs selten Storys.
Terranigma hat geschrieben:
29. Feb 2020, 21:44
Ist eine Frage der Haltung. Ich suche Herausforderungen in Spielen, und während Celeste da auch nicht mein Fall war, traf Ori meinen Nerv ganz genau: Sehr hübsch, charmant, wunderschöner Soundtrack, herzliche Erzählung und angenehm herausfordernd.
...
Ori hab ich deshalb auch noch nicht zu den Akten gelegt. Aber Celeste nein danke für mich echt nicht.
Ich hatte allerdings ein Motivationstief als mich zum ersten mal ein schneller grüner Schleimbatzen verfolgte der keinen sehnlicheren Wunsch hatte als in meinem Gesicht zu explodieren während gleichzeitig irgendein Ding von der Wand aus auf mich schoss. Als ich begriffen hatte dass die zwei keine Freunde sind und bei gegenseitigem Kontakt explodieren (nicht ganz trivial zu arrangieren bei dem agilen Schleimklumpen), empfing mich dahinter irgendein Laser im Kreis schießendes Gedöns. Da wars dann halt leider erstmal vorbei mit der guten Laune mit Ori.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 740
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

Bloodstained: Ritual of the Night (PS4)

Quasi ein geistiger Nachfolger zum Playstation-Meisterwerk Castlevania: Symphony of the Night. Der Titel hat gute Wertungen erhalten, wobei die Technik etwas bemängelt wurde. Umso überraschter war ich nun, dass das Spiel einwandfrei läuft und grafisch in Bewegung besser wirkt als auf den Screenshots. Zudem spielt es sich dank der exakten Steuerung überaus gut. Es ist in der Tat ein modernisiertes Castlevania, das jedoch seine Stärken und Eigenheiten der Vergangenheit konsequent beibehält. Für Fans perfekt, aber auch für Neueinsteiger zugänglich! Passt auch thematisch perfekt zum Start der dritten Staffel von Castlevania bei Netflix!

Benutzeravatar
Terranigma
Beiträge: 1021
Registriert: 17. Feb 2016, 19:34

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Terranigma »

derFuchsi hat geschrieben:
1. Mär 2020, 02:36
Ich hab das eher andersrum erlebt. Damals am C64 und Amiga waren eher Arcade Spiele IN da gabs selten Storys.
Ah, das war vor meiner Zeit. :D

Als ich den Super Nintendo in die Hände bekam verbrachte ich ein wenig Zeit mit Mario und Co, ging dann aber schnell zu Titeln wie Secret of Mana, Lufia, Terranigma und Co über. Anschließend am PC waren es dann auch eher narrative Titel - für damalige Verhältnisse - die mich interessiert haben. Die Spielmechanik natürlich auch, aber vor allem das Setting und die Phantasie, die einem verkauft wird. Das packt mich derzeit leider gar nicht mehr. Nachdem Dom vor einiger Zeit davon schwärmte daddel ich in diesem Sinne zur Zeit auch vermehrt: For Honor. Eine Menüführung aus der Hölle, aber doch ein sehr launiges Spiel.
Wenn unser Geist leer ist, ist er für alles bereit. Im Anfänger-Geist liegen viele Möglichkeiten, in dem des Experten wenige.
Suzuki Shunryū​

Antworten