Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
TheSuperUlf
Beiträge: 12
Registriert: 8. Jun 2016, 07:07

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von TheSuperUlf »

Tyrosh22 hat geschrieben:Ich bin leider zu casual um den letzten Kampf bei The Banner Saga zu schaffen. :O
Hat bei mir auch Ewigkeiten gebraucht. Vorallem bis ich gemerkt hab das man den Silberpfeil manuell in der Leiste auswählen muss ... Dannach wars zumindest mit Ach und Krach schaffbar.

Peninsula
Beiträge: 576
Registriert: 16. Jun 2016, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peninsula »

derFuchsi hat geschrieben:...habe ich derzeit zur Beruhigung (endlich) Life Is Strange am Wickel..
Das will ich auch gerade anfangen und wäre dir von daher sehr dankbar gewesen, wenn du den Spoiler als solchen kenntlich gemacht hättest.... :roll:

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2909
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Peninsula hat geschrieben:
derFuchsi hat geschrieben:...habe ich derzeit zur Beruhigung (endlich) Life Is Strange am Wickel..
Das will ich auch gerade anfangen und wäre dir von daher sehr dankbar gewesen, wenn du den Spoiler als solchen kenntlich gemacht hättest.... :roll:
Das Ding ist doch schon ewig raus, ich dachte das hat außer mir schon jeder durch, sorry. :oops:
Hilft dir zwar nicht mehr aber ich habs mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Peninsula
Beiträge: 576
Registriert: 16. Jun 2016, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peninsula »

derFuchsi hat geschrieben:sorry. :oops:
Kann passieren. Ich denke mal, es wird auch so bestimmt noch ganz spaßig. Und mögliche weitere Spoilergefährdete sind ja dank deiner Korrektur gewarnt ;)
Rein interessehalber, weil es ja hier auch schon Thema war: Was hat dich bei Shadows of Mordor dann letztlich so genervt?
Bei mir war's eher so, wie Nachtfischer geschrieben hatte, dass mein Charakter nach einer Weile (und unzähligen Toden) eigentlich zu stark war und es deutlich leichter wurde mit der Zeit. Tischbisse am Anfang würden mich also nicht weiter wundern, aber du hattest doch schon eine Weile gespielt, oder?
Am ehesten war bei mir das Balancing "problematisch": zu Beginn bin ich andauernd gestorben, hatte das ganze System noch nicht durchschaut und deswegen auch nicht wirklich aus meinen Fehlern gelernt (habe sicher auch ziemlich unaufmerksam drauflosgespielt). Als ich es dann einigermaßen geblickt hatte, war mein Charakter schon so weit hochgelevelt, dass kein allzu ausgefuchstes (extra für dich, dieses Wort :mrgreen:) Ausnutzen des Kampfsystems mehr nötig gewesen wäre. Das hat mir persönlich den Spielspaß nicht kaputtgemacht, aber da würde ich schon noch "Optimierungsbedarf" sehen.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2665
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic »

Durchgespielt: Bioshock Infinite - Burial At Sea Episode 1 und 2

Die zweite Episode hat mir klar besser gefallen. Schleichen passt besser zu Bioshock als Ballern. Die Story schwurbelt wieder gewaltig vor sich hin, unterhält aber trotzdem gut. Aber so langsam reicht's jetzt auch. ;)


Angefangen: Middle-earth: Shadow Of Mordor

Too much information! Das Spiel wirkt heillos überfrachtet, die Ubisoft-Formel ist allgegenwärtig (hat Monolith die geklaut?). Aber trotzdem macht es bislang Laune, Chaos unter den Orks zu stiften. Ich kann aber nach gut fünf Stunden bereits erahnen, dass die Sache irgendwann langweilig werden könnte. Mal sehen.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2909
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Peninsula hat geschrieben: Rein interessehalber, weil es ja hier auch schon Thema war: Was hat dich bei Shadows of Mordor dann letztlich so genervt?
Bei mir war's eher so, wie Nachtfischer geschrieben hatte, dass mein Charakter nach einer Weile (und unzähligen Toden) eigentlich zu stark war und es deutlich leichter wurde mit der Zeit. Tischbisse am Anfang würden mich also nicht weiter wundern, aber du hattest doch schon eine Weile gespielt, oder?
Bin bereits ins zweite Gebiet vorgedrungen und habe diese Fähigkeit erlangt wo man andere beherrschen kann.
Bis hier hin war das Spiel ja ganz lustig.

Ein Problem ist aber dass Orks töten deutlich einfacher ist als sie am Leben zu lassen um sie zu indoktrinieren.
Wenn sie im Zweikampf zu stark sind lassen sie sich oft mit einem Pfeilschuss oder Schleichangriff erledigen. Aber zum beherrschen muss man die ja am Leben lassen und darf/muss sie nur schwächen.

Mein Hauptproblem dabei ist eigentlich dass ich so keiner dieser Prügelspiel-Spieler bin. Den Batman Arkham Kram habe ich komplett ignoriert und Assassins Creed auch nur den ersten Teil 3/4 durch oder so. Ich komme mit den zig Tastenbelegungen bei der Prügelei nicht so 100%ig klar.

Typisch ist ich prügele mich Minutenlang mit irgendwelchen Gegnerhorden, dann geht immer mal wieder einer zu Boden, dann habe ich vergessen welche Taste ich für den Finisher drücken muss oder werde beim selbigen unterbrochen. Im nächsten Sekundenbruchteil prügel ich mich aber auch schon mit den nächsten Typen rum und der andere steht wieder auf.
Meine Güte das letzte Doom war auch hektisch in den Kämpfen aber da gab es eine Feuertaste und fertig.

Entweder ich gehe dabei drauf oder ich haue ab dann bekommt der anvisierte Häuptling natürlich Machtpunkte und es wird beim nächsten mal noch schwerer. Oder ich schaffe es tatsächlich dann habe ich das Pech das der sich irgendwann umbringen lässt in einem Duell (Das stattfindet wenn ich mal wieder draufgehe). Was mir auch passiert ist dass sich ein Indoktrinierter bei einem meiner Kämpfe eingemischt hat um mir zu helfen weil er zufällig in der Nähe war und lässt sich dann dabei killen.
Das war ein ständiges zwei Schritte vor - einer zurück.
Als ich dann einen Auftrag partout nicht geschafft habe hatte ich die Faxen dicke. Bei jedem Tod wirbelt sich ja die ganze Hierarchie durcheinander.
Das Fun-Feature dass für Spaß sorgen soll hat mir eigentlich das Spiel sogar vergällt. Wie gesagt wäre umbringen oft einfacher.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Santiago Garcia
Master of Fantasy
Beiträge: 178
Registriert: 13. Feb 2016, 15:56

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Santiago Garcia »

Im Moment die Singleplayer-Kampagne von Battlefield 1. André und Jochen haben ja bereits eine Wertschätzung dazu gemacht, und ich kann dem auch nicht allzuviel hinzufügen. Grafik und Sound sind eine Wucht, von der Story und dem Gameplay her ist das alles leider eher durchwachsen. Insofern find ich das auch gar nicht weiter dramatisch, dass die Kampagne so kurz ist, für einen Grafikporno wäre eine 20-Stunden Kampagne eher abträglich.

Außerdem schaue ich mir noch ein Let's Play zu System Shock 2 an. Ich wollte einfach mal endlich diese Bildungslücke schließen, aber zum selber Spielen ist mir SS2 zum einen technisch zu sehr angestaubt, zum anderen find ich einige Game-Design Entscheidungen (respawnende Gegner; Waffen, die nach gefühlt 3 Schüssen auseinanderfallen) extrem nervig, so dass mir diese Art, das Spiel zu erfahren, lieber ist.

Peninsula
Beiträge: 576
Registriert: 16. Jun 2016, 21:56
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peninsula »

derFuchsi hat geschrieben:[...]
Besten Dank erstmal für die ausführliche Antwort! :D Interessant zu lesen, meine Spielerfahrung war da eine ganz andere, ist möglicherweise der Open World geschuldet. Ich bin vielleicht echt zu lang im ersten Gebiet rumgekrepelt, das zweite war dann wirklich fast ein Spaziergang und das lag sicher nicht an meinen Prügelspielskills. Ich habe ein Gamepad benutzt, kann mir vorstellen, dass das mit Mouse und Keyboard recht fummelig ist. Indoktrinieren war nicht weiter schwierig, IIRC hatte ich sehr bald die Fähigkeiten Combat Drain und Stealth Drain, sodass das nicht schwieriger war als Gegner zu töten. Mit den Finishern hatte ich allerdings auch so meine Probleme, da ist es mir bis zuletzt oft passiert, dass die Spielfigur statt den Gegner am Boden abzumurksen einen anderen Gegner in den Würgegriff genommen hat. Und Indoktrinierten habe ich auch immer mal versehentlich auf die Mütze gegeben :mrgreen:

Aber zurück zum Thread-Thema:
Firewatch neulich im Halloween-Sale (oder war's einfach ein Weekend Deal?) erstanden und an einem Abend durchgespielt. Ich fand das super und hab's deutlich positiver wahrgenommen als nach dem Hören der AeB-Folge, obwohl das vielleicht auch wieder so ein Fall war, wo Jochen und Andre als Reaktion auf eine insgesamt euphorische Spielepresselandschaft auch einige Kritikpunkte nicht unerwähnt lassen wollten. Die meisten kann ich nachvollziehen, teile aber nicht alle bzw. würde sie für mich vielleicht weniger stark gewichten als die (in der Folge auch kurz angesprochenen) positiven Aspekte. Bei mir hat das Spiel allein aufgrund des mMn wirklich originellen Settings schon massenhaft Sympathiepunkte eingeheimst. Und zwar nicht nur "wasserkopfkindargumentiert" originell für ein Spiel, sondern originell als Setting für eine Erzählung egal in welchem Medium.
Eigentlich hätte ich schreiben wollen, dass mir Feuerwachtürme noch nie als Schauplatz eines Buches, Films und schon gar nicht eines Spiels untergekommen sind, aber wie es der Zufall will habe ich kurz danach, auch dank Dostoyesque's positiver Erwähnungen hier im Thread,Alan Wake angefangen. Und siehe da! Überall Feuerwachtürme! :lol: Und dann auch tatsächlich noch mit diesem (offenbar typischen) Gerät zum Messen der Entfernung des Feuers vom Turm! Alan Wake (habe glaube ich ca. zwei Drittel durch) "verwirrt" mich - mal finde ich es super, mal nervt es mich, mal habe ich das Gefühl, dass haufenweise Potenzial verschenkt wurde, weil es manchmal zwar sehr gut ist, aber dann doch nicht so gut, wie es sein könnte.
RPS bringt das mMn sehr schön auf den Punkt (auch wenn die Rezension dort mir etwas negativer erscheint, als ich das insgesamt sehen würde):
It is on to something, it really is. It also doesn’t seem to entirely grasp just what that something is, and instead repeatedly drops its clearly lovingly-made ball before it can stride into the sinister greatness it shoots for. Alan should be running for his life, and to save that of his missing wife, but instead he veers off to collect coffee.
Die Levels sind allerdings tatsächlich großartig gestaltet, atmosphärisch gefällt es mir sehr gut und die Idee mit den "Lampenkämpfen" finde ich an sich nicht schlecht. Möglicherweise stelle ich mich ja blöd an, aber irgendwie ist das Kämpfen für mich dennoch oft unbefriedigend. Ich habe nichts dagegen, wenn ich andauernd sterbe (liebe z.B. Hotline Miami), aber Alan Wake fühlt sich oft ziemlich zäh an - insbesondere nervt, wie schnell der Mann aus der Puste gerät, da möchte ich dann in die Tischplatte beißen. Manchmal "flutscht" es allerdings auf wundersame Weise (großartige SKill-Verbesserungen meinerseits kann ich jedenfalls in diesen Momenten an mir nicht beobachten) und dann ist es doch alles toll. Ihr seht schon, eine klare Meinung zu dem Spiel kann und will ich bisher nicht abgeben und alleine das macht eine gewisse Faszination aus. Die Zeit in "Bright Falls" bereue ich zumindest nicht.
So, ein paar Sachen spiele ich zwar auch gerade noch, aber der Beitrag ist jetzt erstmal lang genug :mrgreen:

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3217
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Dank Halloween-Sale spiele ich tatsächlich auch gerade Firewatch :D Hab bisher gut 90 Minuten gespielt und bisher gefällt es mir echt gut, auch wenn ich mir gewünscht hätte, joggen wäre die Standard-Fortbewegungsform. Im Übrigen imo absolut unspielbar mit Gamepad.

akill0816
Beiträge: 230
Registriert: 29. Feb 2016, 15:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von akill0816 »

Ich habe im Moment Lust auf einen bisher noch nicht gespielten Klassiker und habe deshalb Wizadry 8 angefangen. Ich habe Wizadry 6-8 schon länger in meinem GoG-Account liegen und wollte die Spiele eigentlich der Reihe nach spielen. Da ich aber auf die Automap nicht verzichten kann, habe ich mich nun doch dazu entschieden direkt den 8ter zu spielen, welcher in Bezug auf Interface und Bedienung sehr gut funktioniert und vom Ersteindruck her deutlich besser gealtert ist als Might and Magic 6 welches mein letzter Versuch mit einem Oldschool RPG war.
Bisher macht es wirklich Spass! Es ist schade, dass diese First-Person-RPGs mit rundenbasiertem Kampf praktisch tot sind obwohl das Spielprinzip wirklich Spass macht.
Der Legend of Grimrock Echtzeit-Kampf liegt mir deutlich weniger gut.
Zu schaden, dass ich als Kind/Jugendlicher noch nicht auf dem RPG-Zug war sondern nur Sportspiele und Shooter gespielt habe ;)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2909
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Peninsula hat geschrieben:Ich habe ein Gamepad benutzt, kann mir vorstellen, dass das mit Mouse und Keyboard recht fummelig ist.
Hab eine Gamepadallergie. :roll:
Hätte mich vielleicht doch mal durchringen sollen das Ding auszuprobieren. :-?
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3217
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

derFuchsi hat geschrieben:
Peninsula hat geschrieben:Ich habe ein Gamepad benutzt, kann mir vorstellen, dass das mit Mouse und Keyboard recht fummelig ist.
Hab eine Gamepadallergie. :roll:
Hätte mich vielleicht doch mal durchringen sollen das Ding auszuprobieren. :-?
Dabei gibt es durchaus Spiele, die sich mit Gamepad einfach besser spielen (Shooter gehören nicht dazu^^). Ich hab die Arkham Spiele z.B. auch alle mit Gamepad gespielt, das war deutlich besser als mit Maus + Tastatur

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2665
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic »

Peninsula hat geschrieben:Ich habe ein Gamepad benutzt, kann mir vorstellen, dass das mit Mouse und Keyboard recht fummelig ist.
Nee, die Maus + Tastatursteuerung ist gut umgesetzt und geht erstaunlich leicht von der Hand. Viel besser als beispielsweise im ersten Assassin's Creed, wo ich Knoten in den Fingern und nach ein paar Tagen Abstinenz keinerlei Erinnerung mehr an die Tastenbelegung hatte.

Mein bisher einziges Problem sind tatsächlich auch die Finishing Moves bei größeren Gruppen. Im entscheidenden Moment wendet sich Talion einem anderen Gegner zu und der am Boden liegende steht wieder auf. Nervig! Deswegen hol' ich bei größeren Horden lieber den Bogen raus oder den Caragor aus der Garage. :mrgreen:

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1104
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Spiele inzwischen alle Single Player Spiele mit Gamepad. Für mich ist tatsächlich kein Full-Pad Support Ausschlußkriterium :D
Spiele Single Player halt immer gern auf dem Sofa. Nur Doom hab ich am PC gespielt. Is eins der wenigen Spiele heutzutage, dass ja noch "Mechanics" voraussetzt.

Ansonsten alles mit Pad.

Spiele immernoch "Dream Team Bros" und "Mario Kart 7" auf dem 3DS.
Heut ist mein Mario 3D Land angekommen. Sieht hervorragend aus. Hab die erste Welt mal angespielt. Freue mich auf die Weihnachtszeit, wo ich ausgiebig zocken kann. :3

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3217
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Ich hab gerade Until Dawn: Rush of Blood auf der PSVR ausprobiert und jetzt ist mir leicht übel :lol:

Yano
Beiträge: 208
Registriert: 4. Feb 2016, 12:59

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Yano »

Ich habe endlich mit Yakuza 2 angefangen (man ist das Spiel teuer ) und freue mich danach schon auf den Sprung ins HD Yakuza Zeitalter, denn Chronologisch geordnet muss bei mir einfach sein.

Benutzeravatar
Gendrosh
Beiträge: 72
Registriert: 4. Mär 2016, 09:13

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gendrosh »

Ich habe mir World of Final Fantasy geholt und bin sehr positiv überrascht. Im Prinzip spielt man hier Pokemon im Final Fantasy Universum mit gewöhnungsbedürftiger Optik. Wer JRPGs, Rundenbasierte, taktische Kämpfe mag und sich mit der Grafik anfreunden kann, der sollte sich auf jeden Fall mal ein Let's Play angucken und die Demo spielen.
Am besten in der Reihenfolge, die Demo an sich fand ich wenig aussagekräftig, weil hier zwar viel gekämpft wird, aber das komplette Tutorial fehlt, so dass Anfangs der Überblick fehlt.

Voigt
Beiträge: 1809
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

Die letzten Tage bissel Skyrim:SE gespielt, aber nach 12h komplett Lust verloren. Kenne doch alles schon. Hatte davor nur mit einem Char so ungefähr 100h gespielt, weiß nicht wie andere Leute die ich kenne 10mal neu anfangen konnten. ^^
Nichtmal auf das neue Dawnguard und Dragonborn habe ich Bock.

Jetzt gerade in Dosbox Civilization 1 gespielt, war nett aber habe total versagt, und das auf den zweit einfachsten Schwierigkeitsgrad.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2281
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 »

@Voigt, das kenne ich. Ich hatte damals nach 80h auch schon die ersten "Been there, seen that" Erscheinungen.

Dawnguard hat mich dann auch kalt gelassen, aber bei Dragonborn mit der neuen Insel (Solstheim) war die Liebe noch mal entflammt, weil es da soviel neues gibt.

Würde also empfehlen, dem Dragonborn-Inhalt noch mal ne Chance zu geben! ;)

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 481
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Klagsam »

Ich habe gerade Life is Strange beendet und bin begeistert. Als ich es mir vor über einem halben Jahr gekauft hatte hatte ich nach 5 Minuten direkt wieder aufgehört, weil ich damals nicht die Geduld hatte mir einzelne, nicht abbrechbare Hotrspot-Beschreibungen (so habe ich das damals direkt am Anfang wahrgenommen) anzuhören. Was bin ich froh, dass ich dem Ganzen nochmal eine Chance gegeben habe

Antworten