Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 802
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Du hast nur 18h Spielzeit bei Outer Wilds 0_o

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3198
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Vinter »

Disc 3 von Final Fantasy 8 ist zuende. Und die war von vorne bis hinten ganz schön cool! Zwar findet das Spiel nicht zum Stil von Disc 1 zurück, sondern bleibt im Sci-Fi verhaftet, aber was bei der Story abgeht, ist alles sehr, sehr stark.
SpoilerShow

Allein der ganze Ausflug in den Weltraum, Adel in ihrem Sarg, die von Rinoa, besessen von Ultimecia, befreit wird. Auch inszenatorisch macht das alles viel her, lässt man mal außer acht, dass das CGI von 1999 ist.

Dann natürlich der verwegene Plan, die Zeitkompression zuzulassen und in die Zukunft zu reisen, um Ultimecia dort zu erledigen.

Und natürlich der ganze Zusammenhang zwischen den vier Hexen. Edea hat angedeutet, sie habe ihre Kräfte bekommen, als sie eine halbtote Frau am Strand fand - ob das wohl Adel war, die wir mit Ellone in die Vergangenheit geschickt haben?


Alles sehr cool und von einer überbordenden Esoterik kann ich bisher auch nichts erkennen. Natürlich muss man bei den Konzepten ein paar Dinge in Kauf nehmen, aber nachvollziehbar ist das alles. Habe mir zum Spaß mal ne umfangreiche Zusammenfassung von FF7 durchgelesen und was da alles für Dinge angenommen werden von Jenova und Illusionen von Sephirot und der Lebensernergie des Planeten und und und. Und selbst bei so einem Text auf einer großen Fanseite merkte man, wie der Autor bestimmte Dinge plötzlich sehr geradlinig und ohne viele Details und Erklärungen wiedegibt, weil selbst der es nicht richtig verstanden hat.

Also großes Lob, Disc 3 ist der bisher vermutlich stärkste Teil von FF8.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1199
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel »

Vinter hat geschrieben:
4. Aug 2020, 01:53
Disc 3 von Final Fantasy 8 ist zuende. Und die war von vorne bis hinten ganz schön cool! Zwar findet das Spiel nicht zum Stil von Disc 1 zurück, sondern bleibt im Sci-Fi verhaftet, aber was bei der Story abgeht, ist alles sehr, sehr stark.
SpoilerShow

Allein der ganze Ausflug in den Weltraum, Adel in ihrem Sarg, die von Rinoa, besessen von Ultimecia, befreit wird. Auch inszenatorisch macht das alles viel her, lässt man mal außer acht, dass das CGI von 1999 ist.

Dann natürlich der verwegene Plan, die Zeitkompression zuzulassen und in die Zukunft zu reisen, um Ultimecia dort zu erledigen.

Und natürlich der ganze Zusammenhang zwischen den vier Hexen. Edea hat angedeutet, sie habe ihre Kräfte bekommen, als sie eine halbtote Frau am Strand fand - ob das wohl Adel war, die wir mit Ellone in die Vergangenheit geschickt haben?


Alles sehr cool und von einer überbordenden Esoterik kann ich bisher auch nichts erkennen. Natürlich muss man bei den Konzepten ein paar Dinge in Kauf nehmen, aber nachvollziehbar ist das alles. Habe mir zum Spaß mal ne umfangreiche Zusammenfassung von FF7 durchgelesen und was da alles für Dinge angenommen werden von Jenova und Illusionen von Sephirot und der Lebensernergie des Planeten und und und. Und selbst bei so einem Text auf einer großen Fanseite merkte man, wie der Autor bestimmte Dinge plötzlich sehr geradlinig und ohne viele Details und Erklärungen wiedegibt, weil selbst der es nicht richtig verstanden hat.

Also großes Lob, Disc 3 ist der bisher vermutlich stärkste Teil von FF8.
Dich hat es nicht gestört,
SpoilerShow
dass alle zusammen im Waisenhaus waren und das nur ... vergessen haben?!
Das hat mich so unfassbar angenervt...

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 1130
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke »

Ich habe tatsächlich einen Key für OpenDev (eine Art besonders ausgestalteter Beta) von Humankind erhalten und die Tage dann direkt mal das erste Szeniaro gespielt. Für eine Pre-Alpha fühlte sich das schon - in diesem engen Scope - sehr gut und rund an. Hat von der Bedienung her sehr stark an Endless Legends erinnert, was für mich den Einstieg natürlich etwas erleichtert hat. Auch war es schon ziemlich bugfrei. Bin also insgesamt guter Dinge und das könnte seit langer Zeit mal wieder ein Releasekauf für mich werden. Bin jetzt aber erstmal auf die weiteren Szenarios gespannt :D
Quis leget haec?

imanzuel
Beiträge: 1299
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Dicker hat geschrieben:
4. Aug 2020, 00:18
Du hast nur 18h Spielzeit bei Outer Wilds 0_o
Wie geschrieben, letztes Jahr schon auf der Xbox zu Release gespielt. Kannte die Rätsel bzw. Wege also schon. Leider. :ugly:
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. HL: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. WL3 (9/10) 4. Doom Eternal (8/10) 5. RE3R (8/10) 6. Nioh 2 (8/10) 7. P5R (7/10) 8. SOR 4 (7/10) 9. TLoU 2 (7/10) 10. DBZ: Kakarot (6/10) 11. GoT (6/10) 12. FF VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3198
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Vinter »

Ich habe nun Final Fantasy 8 durch. Ein bisschen hat mich Disc 4 ja schon enttäuscht, denn
SpoilerShow

Ich ging eigentlich davon aus, dass die Zukunft umfangreicher ist als nur der Enddungeon.


Dafür war das eigentliche Ende ultra-stark. Insgesamt hat mir FF8 so ausgesprochen gut gefallen. Disc 2 war ein kurzer durchhänger, aber 1, 3 und 4 waren eigentlich von vorne bis hinten klasse.

Ich weiß gar nicht, weshalb ich mich immer so in Final Fantasy verbeisse, denn eigentlich bin ich mit der Serie nie warm geworden. Habe mittlerweile fast jeden Hauptreihenteil angespielt (4, 6, 7, 8, 9, X, 12, 13, 15) und bis vor kurzem nie einen beendet, weil es mich nie so richtig bei der Stange gehalten hat.

Ich vermute, es liegt so ein bißchen daran, dass FF für mich der Prototyp eines JRPG ist, bei dem ich als Kind und Jugendlicher mangels Playstation immer nur neidisch am Schaufenster stand.

Aber egal wann ich es später probiert habe, ich habe bisher jeden Teil irgendwann abgebrochen, egal ob ich sie über die Jahre am Emulator, PC oder gar Smartphone gespielt habe. Habe erst letztes Jahr FF7 im dritten Anlauf erstmals auf der Switch beendet und halte es abschließend, wie schon gesagt, aus heutiger Sicht für sehr überbewertet. Mag schon sein, dass es für Kinder und Jugendliche damals augenöffnend war, aber genau wie Ocarina of Time (was ich damals im original gespielt habe!) hat der Zahn der Zeit doch erheblich dran genagt. (Bei OOT sind es eher die technischen Unzulänglichkeiten, die das Spiel heute schwierig machen, bei FF7 ist es die Übersetzung, bei der für mich als Erwachsenen deutlich ist, wie schwach sie ist. Als Kind hätte ich den Fehler da zweifellos auch eher bei mir gesucht)

Final Fantasy 8 war nun tatsächlich das erste Mal, dass ich ein FF richtig gut fand. Hatte es ja tatsächlich ebenfalls damals schon angespielt, ausgeliehen aus der Videothek für den PC, aber war damals damit auch überfordert und bin wie schon erwähnt nie weit über Disc 1 hinausgekommen. Bin sehr froh und glücklich, nun nochmal die Gelegenheit genutzt zu haben, weil ich dem Spiel immer ein wenig hinterhergeschaut und gedacht habe, dass ich es irgendwann nochmal probieren muss.
Alienloeffel hat geschrieben:
4. Aug 2020, 07:22
Dich hat es nicht gestört,
SpoilerShow
dass alle zusammen im Waisenhaus waren und das nur ... vergessen haben?!
Das hat mich so unfassbar angenervt...
Neee, das hab ich tatsächlich als Reveal typisch für japanisches Storytelling einfach so hingenommen.

(Spoiler über alles:)
SpoilerShow

Sie hätten das aber gerne auch vorher schon ein bißchen anteasern können, dass Gedächtnisverlust überhaupt existiert, so kam das ein wenig aus dem Nichts. Allerdings machen sie damit in der Folge eigentlich gar nichts mehr, oder wofür war das wichtig? Hab kurz überlegt, ob es dazu dient Rinoa aus der Gruppe auszuschließen und möglicherweise ist das tatsächlich subtil der Grund. Klingt wie etwas, was ich mir als Laie als etwas kulturell typisch japanisches vorstellen könnte: Die besondere Verbindung alter Freunde, Geschwister etc, aber es wird auf jedenfall nie explizit wieder aufgegriffen und für einen Westler bleibt es in jedem Fall unverständlich. Ich spekuliere hier nur, natürlich!

Es würde zumindest zu einer Interpretation des Endes passen, die ich nach dem Abspann hatte und die scheinbar auch unter Fans beliebt ist: Rinoa ist Ultimecia.

Das es da eine Verbindung gibt, war mir in dem Moment klar, als Ultimecia Griever beschworen hat. Und der unheimliche Abspann selbst legt auch nahe, dass Rinoa möglicherweise in einer Variante der Zukunft, oder sogar in allen, zur bösen Hexe wird.

Schließlich legt der Abspann durch die Überlagerung und Wiederholung von Szenen nicht nur eine Zeitschleife nahe (wie auch die Tatsache, dass Edea die Kräfte von Ultimecia empfängt), Rinoa wird im Abspann auch eindeutig als eine sehr düstere, geradezu dämonische Figur gezeigt.

Dann natürlich das Motiv der Feder: Rinoa wird öfter in Verbindung mit weißen, unschuldigen Federn gezeigt, Ultimecia hingegen mit schwarzen.

Das Internet liefert dann weitere Details: Etwa der von dir Beklagte Gedächtnisverlust und dadurch langfristig auch Verlust der Persönlichkeit durch GF-Koppeln. In dieser Interpretation wäre das also doch ein wichtiges Detail.

Diese Interpretation finde ich ultraspannend und sie macht das Ende für mich auch rund. Solche Zeitreiseparadoxen sind ja immer interpretationsbedürftig und da R=U intuitiv meiner eigenen Wahrnehmung entsprach und das Internet weiteren Zuspruch geliefert hat, bleibe ich für mich persönlich bei dieser Sichtweise.


Was mir aber tatsächlich am Ende nicht klar ist, ist das wiederholte auftauchen einer anderen Figur.
SpoilerShow


Wofür sind die Laguna-Abschnitte wichtig? Ich erkenne da keinen großen Reveal. Der Präsident von Esthar könnte auch jeder andere sein, für die Story ist das nicht wichtig. Auch sonst dient das für die Figuren keinem Erkenntnisgewinn. Weshalb Ellone überhaupt Squall und Co diese spezielle oder auch nur irgendeine Vergangenheit zeigen sollte, noch dazu ungefragt, wie ein Notruf, ist mir nicht klar.

Auch die Vergangenheit und Backstory von Ellone ist nie wichtig, außer dem einen Detail, dass sie im Waisenhaus war, aber das wird nichtmal durch eine dieser Visionen enthüllt, sondern im Waisenhaus selbst.

Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass es darum geht, den Spieler früh an das Konzept von Zeitreisen zu gewöhnen, damit das nicht völlig aus dem Nichts kommt. Das funktioniert auch, gutes Storytelling geht aber trotzdem anders.


Alles in allem: Tolles Spiel. Tolle Story, tolles Ende, bin sehr glücklich mit dem ganzen. Dass das Spiel mechanisch nicht ganz rund läuft, steht natürlich auf einem anderen Blatt, hat an meinem Genuss aber nichts geändert. Dank der Re-Releases kann man ja jederzeit in dreifacher Geschwindigkeit spielen oder gar Zufallskämpfe ausschalten. Dadurch komprimiert sich das Spiel auf die interessanten Aspekte, der Grind wird übersprungen, Laufwege abgekürzt, Erforschen nicht bestraft und man kann stattdessen einfach der Story folgen.

Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 2478
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

Bild

Wenn man aus Peggle einen Roguelite-Dungeon-Crawler macht, dann kommt Roundguard heraus! Ein fantastisches Casual-Juwel, erschienen im März für Apple Arcade, Switch und Steam. Statt jetzt einen ewig langen Text zu schreiben, versuche ich das Spiel mal mit Bildern vorzustellen. Ab und an mal was neues probieren. ;)


Bild

Das Ziel ist es, die auf dem Spielfeld rumwuselnden Gegner zu besiegen. Trifft man einen Gegner, fügt man ihnen Schaden zu und man bekommt wiederum von den Gegner schaden. Krüge bergen Gold, rote Tränke füllen die TP auf, die blauen Tränke die MP durch die man Spezialaktionen wie Wirbelangriffe starten kann.


Bild

Beendet ist ein Level, wenn alle Gegner besiegt wurden. Dann kann man aussuchen ob man eine neue Waffe, eine neue Rüstung oder einen neuen Zauberspruch haben möchte. Rüstungen können TP erhöhen und andere defensive Bonis aktivieren. Wffen erhöhen die Angriffsstärke und können auch zusätzliche Schadensbonis wie Gift oder Blutungen erzeugen.


Bild

Mit fortlaufender Spieldauer werden die Ausrüstungsgegenstände natürlich immer mächtiger.


Bild

TP und MP werden nach abgeschlossenem Level nicht aufgefüllt. Man muss also immer auch defensive Phasen einplanen. Dazu eignet sich beispielse die Aktion „Goldlust“: Für jeden zerbrochen Topf gibt es dann auch TP zurück. Aber Vorsicht: Im späteren verlauf können Gegner fiese Zustände triggern wie Gift und Blutung. Dies kann man jedoch verhindern, wenn man diese etwa mit der Wirbelattacke trifft.


Bild

Neben Rüstungen, Waffen und Zaubersprüche gibt es auch Artefakte: Diese geben verschiedenste positive Charakterbonis über den kompletten Run. Diese kann man etwa an so einem Rad gewinnen. Um die Gewinnchancen zu erhöhen, muss man in den Levels fleißig Gold sammeln! Diese Artefakte gibt es aber auch, wenn man im Dungeon Minibosse besiegt oder Quests erledigt.


Bild

Mit der Zeit stapeln sich die Artefakte und das Spiel wird leichter.


Bild

Zwischen den Levels muss man sich für eine Abzweigung entscheiden. Die Map hilft, den Überblick zu behalten um keinen Schatzraum oder Miniboss zu verpassen!


Bild

Am Ende jedes Dungeons, wartet ein besonders schweres Boss-Level auf den Helden. Wohl dem, der vorher fleißig Waffen, Rüstungen und Artefakte eingesammelt hat und sich mit so vielen Gegner wie möglich angelegt hat um im Level aufzusteigen und mehr TP zu bekommen.


Fazit: Ein wundervolles Spiel für alle, die mal wieder ein Peggle-artiges Spiel haben wollen. Es ist ähnlich befriedigend und durch den Roguelite-Ansatz taktisch herausfordernder.
„Kein Wunder also, dass wir uns den Debatten der Allgemeinheit anschließen und lieber darüber nachdenken, wer zu uns gehört und nicht, als gemeinsam über Lösungen zu streiten. Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.“
(Serdar Somuncu)

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 520
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

Bin derzeit im VR-Fieber, nachdem ich mir ein PSVR-Set zugelegt habe. Auch wenn die Technik noch in den Kinderschuhen steckt, ist die räumliche Tiefe schon sehr beeindruckend. Resident Evil 7 etwa ist mit VR-Brille weitaus intensiver. Habe erst den Anfang in VR gespielt, aber Ethan's Freundin Mia zum Beispiel wirkt einfach lebensechter, während die Umgebung noch viel bedrohlicher erscheint. Viele Details sind mir im "normalen" Modus gar nicht aufgefallen. Auch nicht dass Mia soo klein und zierlich ist. ;)

Entzückend ist auch Moss. Die kleine Maus möchte man am liebsten anfassen und streicheln. Man vergisst fast dass sie nicht echt ist. ;) Hoffe es gibt noch mehr VR-Spiele dieser Art zu entdecken, in denen man in die Umgebung greifen und mit den Elementen interagieren kann.

Leichte Probleme hatte ich mit Farpoint. Da kam tatsächlich ein leicht mulmiges Gefühl auf, sodass ich beschlossen hatte lieber aufzuhören, bevor mich ein Anfall von Motion Sickness erleidet. Bei Resident Evil 7 war ich (nach Stunden) bereits an der Grenze. Ich denke das war dann zeitlich zu viel. Aber alles in allem ging es mir dann doch gleich wieder gut.

Die Größe von Trico in The Last Guardian VR (Demo) hat mich auch sehr fasziniert. Schon ein besonderes Gefühl, wenn er mit seinem riesigen Kopf nah an dich ran kommt. Musste schmunzeln.

Schade dass Minecraft für PS4 nicht im VR-Modus mit Crossplay verfügbar ist. Hätte gerne meine Bauten (PC) in VR erlebt.

Manche Spiele sollten nachträglich einen VR-Modus spendiert bekommen. Wäre großartig What Remains of Edith Finch mit VR-Brille zu genießen.

Auf meiner Liste für heute stehen noch einige Titel, darunter Super Hot VR. Freue mich schon darauf! Alles in allem trotz Kinderkrankheiten, doch sehr beeindruckend. Da überlegt man sich glatt die Anschaffung einer teuren Brille mit Half Life: Alyx. ;)

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 830
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Brahlam »

Versuche mal wieder in Warframe weiter zu kommen. Ist schon ein spaßiges Spiel aber ich fühle mich irgendwann einfach erschlagen und sehe nicht durch was ich eigentlich machen soll um am besten weiter zu kommen. Es fehlt eindeutig eine Form der Führung.

Und seit letztem Wochenende Raft im Koop. Macht erstaunlich viel Spaß und ist herrlich entspannend. Genau was ich aktuell nach dem Feierabend brauche.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1674
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

ich spiele seit Wochen fast nur Assetto Corsa Competizione

Es ist mein erster Sim-Racer und ich habe nichtmal ein Lenkrad. Aber es geht auch mit Controller sehr gut.
Es ist ein Rennspiel, dass sich komplett auf die GT3 serie konzentriert, und entsprechend fokussiert und geil ist das Ergebnis.

Die Lasergescannten 10 Strecken lassen einen jedes Steinchen spüren, und die Fahrphysik ist dermaßen sensibel, dass ich immer noch damit beschäftigt bin, mal ordentliche Runden hinzubekommen.

Es ist sehr easy (im Vgl zu anderen Rennspielen) auf der Strasse zu bleiben, aber im Grenzbereich wird es kniffelig. Jede Kurve ist anders.
In Stein gemeißelt

imanzuel
Beiträge: 1299
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Gerade Blasphemous zu Ende gespielt. War mit 10 Stunden überraschend kurz, habe aber auch nur das Ende B ("schlechte Ende") erreicht - der Lösungsweg zum True Ending war mal wieder Dark Souls-like, würde da nie drauf kommen :ugly: - und laut aktuellen Patch Notes wurden wohl mehr Schnellreisepunkte eingeführt, wobei ich davon gerne noch mehr gehabt hätte.

War okay. Als "Souls Like Metroidvania Pixel"-Spiel war es in Ordnung, aber nichts was man gespielt haben muss. Salt and Sanctuary hat mir da deutlich besser gefallen. Einige Plattformer-Passagen hätten die ruhig kürzen können, der Abschnitt mit den Türen auch. Bosse waren okay, insgesamt war das Spiel aber eher ein gemütlicher Spaziergang. Am nervigsten waren echt die One-Hit Fallen (also Stacheln), und das die Gegner einen stunlocken können bis zum Tod ist auch nur so naja :roll: Positiv war definitiv das Kirchen-Setting, mit dem ganzen Gore. So etwas bzw. ein Souls-Like auf AAA-Niveau wäre schön. Die Story dafür war murks, hab die nicht wirklich verstanden bzw. mir war nicht immer klar warum ich jetzt die Objekte finden soll usw. Selbst ein Dark Souls war da von der Handlung logischer.

Gebe mal eine solide 6/10. War wirklich okay, kann man sich im Sale mal mitnehmen, muss man aber definitiv nicht gespielt haben.

Bild

Bild

Bild
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. HL: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. WL3 (9/10) 4. Doom Eternal (8/10) 5. RE3R (8/10) 6. Nioh 2 (8/10) 7. P5R (7/10) 8. SOR 4 (7/10) 9. TLoU 2 (7/10) 10. DBZ: Kakarot (6/10) 11. GoT (6/10) 12. FF VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1199
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel »

imanzuel hat geschrieben:
5. Aug 2020, 23:12
Gerade Blasphemous zu Ende gespielt.
Ich war da echt enttäuscht. Spielt sich schon super und sieht toll aus, ist aber eben unterm Strich wie du sagst: ganz okay.
Ich habe die Story mal nachgelesen und fand das nicht nur unnötig verschwurbelt sondern auch recht schwach. So schade :-/

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3198
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Vinter »

Ja, Blasphemous war ich auch enttäuscht. War super gehyped vom Spiel, aber das Leveldesign ist für ein Metroidvania schlicht nicht interessant genug. Optisch total toll, aber beim spielen fühlte es sich einfach fad an.

imanzuel
Beiträge: 1299
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Hab jetzt mal 2 Stunden in die PC-Version von Horizon Zero Dawn reingespielt. Nach den Berichten, speziell dem von Digital Foundry, habe ich das schlimmste erwartet, und insgesamt bin ich jetzt doch positiv überrascht. Das Anfangsgebiet ist zwar jetzt von der Vegetation her nicht das üppigste, aber mit meiner 1070 GTX und i7 7700k komme ich auf 1080p und einen Mix aus hohen/ultra-Einstellungen (und 2 auf normal, im Prinzip die Einstellungen die DF empfohlen hat) konstant über 60 FPS, immer so im 65-75 Bereich. Laut Berichte soll mein Setting irgendwo bei 40-50 FPS liegen. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das an dem Gebiet liegt, aber ich glaube Computer Base hat in ihrem Benchmark ein ähnliches Gebiet verwendet. Keine Ahnung ob ich jetzt nur Glück hatte, oder ob der aktuelle Patch da was verändert hat. Einzig was stört sind kurze Ruckler bei UI-Änderungen, teilweise auch bei Kamerawechseln in den Cutscenes (im Prinzip das was DF auch berichtet hat). Allerdings habe ich da im AAA-Bereich schon deutlich schlimmeres erlebt, ich denke damit kann man leben. Und ich hatte 2 CTD, beide bei der selben Cutscene (in der Höhle am Anfang). Nicht schön, aber seit dem gab es diesbezüglich keine Probleme mehr.

Bei der Steuerung merkt man halt komplett, dass das ursprunglich ausschließlich für Konsole gedacht war. Immerhin kann man mit den Zahlentasten Waffen wechseln, die Steuerung im Waffenrad ist abenteuerlich :ugly: Die Bewegung von Aloy ist auch irgendwie komisch, ich habe immer das Gefühl dass die leicht nach links oben läuft, anstelle von nur nach oben (also oben = geradeaus vorwärts). Schwierig zu erklären, nervt aber gewaltig. Kann man aber quasi resetten, wenn man eine Waffe zieht. Das Schießen dafür fühlt sich so viel besser als mit Controller an. Endlich kann man da reihenweise Headshots (bzw. Augentreffer^^) verteilen.

Insgesamt ist der Port okay. Steuerung fühlt man halt leider den Ursprung deutlich an, Performance ist stand jetzt absolut in Ordnung.

Zum Spiel selbst... ich möchte nicht den Zorn des ganzen Forums hier auf mich ziehen, deswegen spare ich mir da sämtliche Wörter. Es ist ein Videospiel. :ugly:

Bild

Bild

Bild
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. HL: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. WL3 (9/10) 4. Doom Eternal (8/10) 5. RE3R (8/10) 6. Nioh 2 (8/10) 7. P5R (7/10) 8. SOR 4 (7/10) 9. TLoU 2 (7/10) 10. DBZ: Kakarot (6/10) 11. GoT (6/10) 12. FF VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1158
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Brahlam hat geschrieben:
5. Aug 2020, 08:57
Versuche mal wieder in Warframe weiter zu kommen. Ist schon ein spaßiges Spiel aber ich fühle mich irgendwann einfach erschlagen und sehe nicht durch was ich eigentlich machen soll um am besten weiter zu kommen. Es fehlt eindeutig eine Form der Führung.
Kann ich nachvollziehen. Grad wurde auf der Tennocon 2020 angekündigt, dass mal wieder eine neue grundlegend überarbeitete "New Player Experience" kommen soll. Ansonsten werde ich immer empfehlen: Vergiss den Anspruch, alles verstehen und "optimal" Spielen zu wollen. Solange du Spaß mit dem Kerngameplay (Parkour und Kampf) hast, ergibt sich der Rest mit der Zeit von ganz alleine. Stolper dich halt solange durch. Hauptsache du hast Spaß dabei. Ach und bei spezifischen Fragen oder Erlebnisberichten... wir hatten hier im Forum auch nen eigenen Thread zum Spiel: viewtopic.php?f=2&t=5638
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 159
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Cthalin »

imanzuel hat geschrieben:
7. Aug 2020, 20:31
Bei der Steuerung merkt man halt komplett, dass das ursprunglich ausschließlich für Konsole gedacht war. Immerhin kann man mit den Zahlentasten Waffen wechseln, die Steuerung im Waffenrad ist abenteuerlich :ugly: Die Bewegung von Aloy ist auch irgendwie komisch, ich habe immer das Gefühl dass die leicht nach links oben läuft, anstelle von nur nach oben (also oben = geradeaus vorwärts). Schwierig zu erklären, nervt aber gewaltig. Kann man aber quasi resetten, wenn man eine Waffe zieht. Das Schießen dafür fühlt sich so viel besser als mit Controller an. Endlich kann man da reihenweise Headshots (bzw. Augentreffer^^) verteilen.
Das ist auch mein größtes Problem bisher, neben den Konsolen-Menüs die leider schwerlich mit M+T zu bedienen sind. DIe Kamera scheint geradeaus zu schauen und bei einfachem W-Press läuft Aloy dann nach leicht links. :ugly: Oder dass Aloy beim Steuern dann gerne an die Seitenränder der Kamera wandert und nicht zentral iwo im Fokus bleibt. War das in der Konsolenfassung auch schon so? Irritiert mich irgendwie.
Ansonsten kann ich bisher nichts von großartigen Frameeinbrüchen oder gar Abstürzen berichten, wie es bei einigen Steamusern der Fall zu sein scheint.

imanzuel
Beiträge: 1299
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Cthalin hat geschrieben:
7. Aug 2020, 21:45
War das in der Konsolenfassung auch schon so? Irritiert mich irgendwie.
Nein, war es nicht. Hab es jetzt mal mit nem Controller getestet, man merkt halt extrem dass es ursprünglich auf Analogstick ausgelegt ist. Da läuft die nämlich gerade aus, bzw. man muss minimal nachkorrigieren (vielleicht so 5 Grad).

Abstürze bin ich jetzt mittlerweile bei 3 :dance:
Notiz für mich
Top-Spiele 2020: 1. HL: Alyx (10/10) 2. Ori 2 (9/10) 3. WL3 (9/10) 4. Doom Eternal (8/10) 5. RE3R (8/10) 6. Nioh 2 (8/10) 7. P5R (7/10) 8. SOR 4 (7/10) 9. TLoU 2 (7/10) 10. DBZ: Kakarot (6/10) 11. GoT (6/10) 12. FF VII Remake (5/10)

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 590
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch »

Ich bin ja ein wenig dem Hype um Fall Guys verfallen, weil ich Takeshi's Castle damals geliebt habe :D.

Für zwischendurch schon echt lustig, wobei ich die 20€ ziemlich heftig finde für ein Spiel, wo theoretisch eine Menge Potential drinsteckt, aber nur sehr sehr wenig auch wirklich ausgeschöpft wird.

Hoffe, dass da auf Dauer noch einiges an Patches kommt, weil gut verkauft dürfte es sich ja haben. Hauptsächlich Content fehlt mir aktuell, weil die Runden sehr schnell vorbei sind und man schon nach geringer Spielzeit alles gesehen hat und sooo kreativ finde ich die aktuellen Maps leider auch nicht.

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 159
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Cthalin »

imanzuel hat geschrieben:
7. Aug 2020, 23:03
Cthalin hat geschrieben:
7. Aug 2020, 21:45
War das in der Konsolenfassung auch schon so? Irritiert mich irgendwie.
Nein, war es nicht. Hab es jetzt mal mit nem Controller getestet, man merkt halt extrem dass es ursprünglich auf Analogstick ausgelegt ist. Da läuft die nämlich gerade aus, bzw. man muss minimal nachkorrigieren (vielleicht so 5 Grad).

Abstürze bin ich jetzt mittlerweile bei 3 :dance:
Controller ist natürlich eine Option, wobei ich mich gerade aufgrund der ganzen Schussmechaniken auf M+T gefreut hatte. Das ist einfach eine ganz andere Nummer. Bei Nahkampf-lastigem Gameplay wiederum finde ich Controllersteuerung meist angenehmer. Na vllt wird das ja auch noch gepatched. :ugly:

Zu FallGuys:
Takeshis Castle war einfach toll, das stimmt. Und das Spiel sah schon vom ersten Trailer eigentlich echt knuffig aus, aber ich befürchtete genau das was tsch hier schreibt. Zu schnell hat man alles gesehen und selbst 20€ erscheinen einem dann viel dafür. Bin ganz froh, da bisher doch nicht zugeschlagen zu haben. Mal sehen, ob das Spiel in ein paar Monaten noch soviele Spieler haben wird.

Voigt
Beiträge: 1657
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

In Death Stranding bin ich jenseits des Kratersees und habe die ersten Prepper besucht. Soll gerade da im Norden eine Toolbox aus BT Gebiet holen.
Aber eigentlich garnich so groß Lust auf BTs, daher pausiert Death Stranding gerade. Mal schaun wielange die Pause anhält. ^^

Derzeit, bzw. weiterhin spiele ich Hearts of Iron IV. Da spiele ich ja jede Woche Montag eine Multiplayer Runde mit, diesw gehr aber wohl bald zuende (Achse hat Leningrad, Moskau und steht kurz vor Stalingrad), daher teste ich gerade für die nächste Runde paar Aufbaustrategien.
Auch weilwir gemoddet spielen, und ich den Mod nebenher weiterentwickle, sodass die KI von China doch einiges anf Aufwand braucht um geknackt zu werden als Japan.

Antworten