Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
DaFrenz
Beiträge: 90
Registriert: 1. Mär 2017, 18:20

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DaFrenz »

Für die Forge musste ich letztlich in ne Lösung schauen. Ein kurzer Tipp: Du bist auf dem Holzweg. Den Schalter zum Bewegen der Forge hast du sicher schon gefunden. Jetzt schau dir mal das Forge-Stockwerk genau an. Vielleicht siehst du da nen alternativen Zugang.

Zu den Quallen: Im Bramble, wo du den Tipp zu den Quallen gefunden hast, liegt auch ne tote Qualle mit ner versteckten Botschaft rum. Vielleicht schaust du dir die nochmal genauer an.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Am Wochenende 7 Stunden mit Gaia Beyond verbracht (im Moment auf Steam für 11,99€ zu haben) und bin relativ angetan. Ist am 20. August nach langem Early Access in die Release Version gegangen und ein ganz nettes 2D Open World Space RPG, das scheinbar bisher weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit vor sich hindümpelt.

Bild

Marketing verspricht: "Gaia Beyond is a handcrafted 2D Action-RPG, an exploration mix built around the core features fighting, mining and trading. Your decisions are footprints within a vast non-linear solar system. Forge alliances among numerous factions and develop relations with hundreds of NPCs. Focus on trading and personal interaction or embark on science missions – hunt down pirates and collect their bounty. Infiltrate dubious factions and uncover secret plots and dark menaces."

Bild

Bin positiv überrascht, von den vielen Lore Schnipseln und dem umfangreichen World Building. Gibt auch einiges an Geschichten, Dialogen, Charakteren und Quests zu entdecken, genauso wie natürlich viele Anspielungen auf bekannte SciFi Werke. Den handgezeichneten 2D Artstil finde ich größtenteils auch sehr gelungen. Ansonsten gurkt man halt mit seinem Schiff durchs Sonnensystem und folgt der Hauptstory oder sucht selber sein eigenes Glück. Gibt ne ganze Menge Schiffe, Ausrüstungsgegenstände und anderes Zeug zu finden, kaufen und craften. Kann man nicht meckern... Schwer ist es bisher auch nicht. Spielt sich ziemlich entspannt vor sich hin.

Bild

Habe mir nach einigem Mining im Kuiper Belt (man startet auf Pluto) schnell bessere Waffen, Nachbrenner, Schilde und andere Module für mein Schiff installieren können. Zwischendurch bissel Piraten gejagt und mich auch mal selber als Pirat probiert. Inzwischen habe ich mir bei der FTC ne Handelslizenz besorgt und schippere Waren durchs Sonnensystem. In meinem neuen Schiff kann ich den meisten Bedrohungen durch reine Geschwindigkeit und Manövrierfähigkeit ausweichen.

Bild

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3126
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Hab mich dank Gamepass ein wenig mit dem FS2020 befasst, bin was Flugsimulatoren betrifft aber vollnoob. Flugschule immerhin hinter mir und ein wenig mit der Cessna zuhause rumgeeiert von einem kleinen Flughafen zu nem anderen. Ist schon ganz nett aber irgendwie fehlt mir da der Anreiz. Bei ETS2/ATS zum Beispiel hat man ein Progressionssystem aber das hier ist quasi bloß ne Sandbox mit der ganzen Welt als Spielplatz. Mir fehlt hier aber irgendwie der Anreiz. Außerdem habe ich keine Ahnung wie man sich überhaupt orientieren soll wenn man keine Hilfsanzeigen in der Spielwelt eingeblendet hat.
Nebenbei hat das Spiel einen kleinen witzigen Bug. Wenn man die Flugschule macht bekommt man manchmal auch vom Tower über Funk einen klugen Spruch rübergefunkt. Nur dass das Spiel von englischer Sprache ausgeht im Funkverkehr, der Typ aber deutsch redet. Man versteht daher ohne Untertitel kein Wort XD.
So nett wie die Grafik ist darf man aber nicht so genau hinschauen bei der Simulation. Die Autos fahren total dumm hin und her in den Städten, manchmal kann man sehen wie Autos über Brücken drüber fahren wo sie unten durch fahren sollen. Aber gut dafür ist es ja auch nicht gemacht, es soll sich ja bloß was bewegen und dadurch eine lebendige Welt simulieren. Das klappt ja auch ganz gut. Vogelschwärme wären noch witzig ahem...
Dass diverse Städte gebäudetechnisch wohl total schlecht gemacht sind schrieb ja schon jemand, wäre mir persönlich aber selbst bei Frankfurt nicht aufgefallen obwohl ich in der Gegend wohne :).
Werd noch ein wenig damit herumspielen aber Dauergast wird das Ding auf meiner Platte eher nicht glaube ich. Immerhin hab ich mal wieder mein HOTAS ausgegraben den ich eigentlich für Elite Dangerous gekauft, aber die Idee dann wieder verworfen hatte. Zum VR Update irgendwann wenn das dann auch mit Oculus läuft (ist ja wohl erst mal exklusiv für so eine andere komische Brille) werd ich wohl nochmal reinschauen.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 203
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Dragon Age: Journaleintrag 3

Inzwischen habe ich Dragon Age durchgespielt. Toll wie immer, aber es nervt mich bei jeden Durchlauf, dass man kurz vor Ende noch zigfach mit hin- und herreisen beschäftigt ist, um die langweiligen Nebenaufgaben von den diversen Boards abzuarbeiten. Das Spiel ist doch schon lang genug, das hätte es echt nicht gebraucht. Der Durchlauf als DPS-Rogue hat richtig Spaß gemacht, es ist schon was anderes, als als Magier eher am Rand des Kampfes zu stehen. Das Spiel ist auf dem normalen Schwierigkeitsgrad einfach genug, dass man sich in den meisten Kämpfen darauf beschränken kann, nur einen Charakter zu steuern. Trotzdem kann ich von den Kämpfen nicht genug kriegen, ganz im Gegensatz zu meinen Erlebnissen in Mass Effect 1.

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 529
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Kingdom Come Deliverance, noch immer. Seit einer Ewigkeit. Ich muss sagen, dass ich selten dazu komme, mir auch wirklich die Zeit zu nehmen um zu spielen. Oft werde ich von irgendwelchen Mehrspielerdingen abgelenkt, die man dann halt mit Freunden spielt (BF V, Rocket League, Fall Guys, ...) was ja auch grundsätzlich löblich ist, so von wegen soziale Interaktion. Aber der Fortschritt bei den epischen Einzelspielern bleibt dann halt immer auf der Strecke.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 3049
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic »

Victor Vran

Ich hatte mal wieder Lust auf ein relativ unkompliziertes Action-RPG abseits von "Diablo 3", und der gute Victor lag schon ewig auf dem Pile of Shame. Spielt sich durch die direkte Steuerung (WASD für die Bewegung) etwas anders als die meisten anderen Genrevertreter und verzichtet auf diverse ARPG-Nervfaktoren: Man wird nicht mit Schrott-Loot zugeballert, hat dementsprechend kein ständig überfülltes Inventar und kann entspannt die Gebiete erkunden, ohne ständig ins als Basislager dienende Schloss teleportieren zu müssen. Die Charakterentwicklung ist weit von einem "Path of Exile" entfernt, bietet für meinen Geschmack aber genug Entwicklungsmöglichkeiten. Ich verbringe meine Zeit lieber auf dem Schlachtfeld, als ausgiebig Punkte in Charaktermenüs zu verteilen. Dazu kommt eine angenehm komfortable Schnellreisefunktion. Ansonsten nimmt sich das Spiel nicht allzu ernst, wie man vor allem an der mysteriösen, ständig possenreißenden Stimme aus dem Off erkennen kann, die bestimmt nicht jedermanns Sache ist. :D

roundcubethree
Beiträge: 1
Registriert: 26. Aug 2020, 09:11

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von roundcubethree »

Ein- und Austauchen in ein paar Dinge, aber es war alles nur Füllzeit (was kostbar ist und nicht mit Füllstoff verschwendet werden darf). Begann stattdessen Yakuza Kiwami zu spielen.

Bis jetzt viel Spaß!

DaFrenz
Beiträge: 90
Registriert: 1. Mär 2017, 18:20

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DaFrenz »

Ich hab gestern Beckett durchgespielt. Ich hab nun schon einige Indies gespielt, aber bisher ist mir noch keins untergekommen, dass die Bezeichnung „Kunst“ so verdient wie Beckett, im positiven wie im negativen Sinn. Das Spiel wirkt, als sollte es in nem Museum ausgestellt werden. In einem kleinen, heruntergekommenen Kunstmuseum, kurz vor der Schließung.
Das Spiel war eine interessante Erfahrung, die ich aber so schnell nicht wiederholen muss. Wer Sinn für Experimente hat und gerne lyrische Texte über die Sinnlosigkeit des Seins liest, sollte auf jeden Fall mal einen Blick riskieren. Dauert etwa 3h.

imanzuel
Beiträge: 1800
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Gerade in den 3-Tage Early Access von Project Community Assisted Racing Simulator 3 hereingeschaut. Ja, der vollständige Name ist wichtig (falls wer auf nen Schlauch steht: Ich meine Project Cars 3 ;) )

Und direkt wieder refundet. Wie kann man die Serie nur so gegen die Wand fahren? Den ersten Teil habe ich geliebt. War für mich ein Einstieg in die eher realistische Simulationen. War sicherlich nicht perfekt und bei weitem nicht so realistisch wie ein Assetto Corsa oder iRacing, aber für den Einstieg hat es gepasst. Und wurde dann noch besser mit dem VR-Update. Teil 2 war eigentlich sinnlos, habe ich aber dennoch noch gerne gespielt, wenn auch nicht allzu viel und vor allem nicht zu Release, weil Bugs. Aber Teil 3? Das ist ein schlechter Scherz. Warum veröffentlichen die das unter dem Name? Mit einer Community hat das nichts mehr zu tun (Teil 1 und 2 wurde crowdfunded), Simulation? HAHA! Schadensmodell - weg. Boxenstopps? Pff, weg. Dafür ist jetzt Rammen angesagt, genau das was Project Cars braucht :dance: Wettersystem? Weg. Das Interface sieht jetzt mehr nach Smartphone-Spiele aus, die ganzen Telemetriedaten aus den Vorgängern? Ja wo die wohl hingekommen sind... Durch die Vorberichte war ja einem schon klar, das es "ein bisschen mehr Richtung Arcade" geht, aber das ist nicht ein bisschen mehr, das ist Vollgas gegen die Wand. Einzig positive: Durch den Arcade-Anstrich ist es nun gut spielbar mit einem Controller, wäre ja auch peinlich gewesen :ugly: Leider ist das halt mehr NfS als FH.

Technisch ist es naja. Project Cars war optisch nie der Überflieger. Teil 3 sieht allerdings nahezu identisch wie Teil 2 aus, und immerhin sind 3 Jahre vergangen. FH und Co. spielt halt da in einer völlig anderen Liga, allerdings verlangen die hier immer noch 60 (bzw. 90) Euro. Dazu sind etliche Strecken rausgeflogen (Spa z.B.), und die erfundenen Strecken sind halt mies. Die KI war in der Reihe auch nie gut, wird hier aber halt noch schlimmer, weil rammen und physikalische Gesetze für die halt nicht gelten, gerade in den Kurven. Ich habe ja nichts dagegen, wenn die mehr Richtung Arcade gehen wollen, aber dann nennt es doch nicht Project Cars. Und schon gar nicht Teil 3. Gemessen daran, was die Serie eigentlich ausmacht, ist das Ergebnis für mich noch deutlich schlimmer als erwartet. Für Arcade-Fans vielleicht ganz nett, aber da gibts mit Forza Horizon und Co. so viel besseres...

Bild

Bild
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Loop Hero 8/10 4. LN2 7/10 5. Returnal 6/10 6. Valheim 5/10 7. NieR 4/10 8. Medium

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2105
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Leonard Zelig »

Tell Me Why

Heute mal zwei Stunden reingespielt. Nach dem für mich eher enttäuschenden Life is Strange 2 gefällt mir das hier wieder deutlich besser. Es geht um ein Geschwisterpaar, das zehn Jahre nach dem Tod der Mutter in seinen Heimatort zurückkehrt. Vordergründig um das Familienhaus zu verkaufen, aber schon bald geht es darum zu erfahren, was damals wirklich passiert ist. Die Dialoge sind wirklich gut geschrieben und auch die Story ist bisher sehr spannend. Spielerisch sollte man natürlich nicht viel erwarten, es ist eine interaktive Geschichte und kein forderndes Adventure. Optisch ist es auch sehr schön und atmosphärisch gemacht.

Bisher ist nur die erste Episode erhältlich, aber die nächsten beiden Episoden erscheinen bereits in den kommenden zwei Wochen. Anders als bei Life is Strange 2 muss man also nicht ewig auf die neue Episode warten. Das Spiel gibt es im Xbox/PC-Gamepass, es kann aber auch für 29,99€ im Store gekauft werden.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

Konsolengaming in den 2010er-Jahren - Eine Dekade in Zahlen und Worten

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3429
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Ich hab die erste Episode dank Review-Key bereits durch und werde morgen mit Episode 2 weitermachen.

Bin etwas zwiegespalten. Es sieht wirklich toll aus und gerade die Gesichter sind großartig, die Gesichtsanimationen sind allerdings grauenhaft. Auch zieht sich Episode 1 stellenweise ein wenig und die dauerpräsente Tränendrüsenmusik nervt.

Am problematischsten finde ich allerdings, dass behandelte Thematiken offenbar den „easy way out“ wählen (mal schauen, wie das weitergeht), Vice betitelt das sehr passend mit 'Tell Me Why' Smothers Its Representation in Bubble Wrap, und dem kann ich bisher nur zustimmen.

Ansonsten würde ich sagen: Würde das Teil nicht über Microsoft erscheinen, hätte es Life is Strange im Titel. Dafür sind die Ähnlichkeiten zu groß: Coming of Age Story, schwelender Konflikt mit den Eltern, Tod der Eltern und eine übernatürliche Komponente

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1953
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

das Project Cars 3 so schlecht wurde, ist etwas schade.
Ich spiele immer noch Assetto Corsa Competizione, dass sich in Steam inzwischen auf Platz 3 der meistgespielten Spiele schob und mit Vollgas weiter richtung Spitze fährt. Es ist einfach nur gut...
10/10

Bild
In Stein gemeißelt

Trugschluss
Beiträge: 214
Registriert: 5. Mär 2020, 13:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Trugschluss »

Ich spiele aktuell nur ESO, ohne Greymoor. Noch nie hat mich ein MMO so gepackt. Wahrscheinlich, weil es sich wunderbar alleine spielen lässt. :shifty:

imanzuel
Beiträge: 1800
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Heute Abend 4 Stunden in Wasteland 3 versenkt. Teil 2 mochte ich grundsätzlich, allerdings war die Präsentation mit der ewig gelb/braunen Wüste teilweise echt schwer zu ertragen. Dazu das überladene Interface, usw.

Gerade den Punkt macht Teil 3 deutlich besser. Sieht zwar alles mehr nach Konsole aus, aber es spielt sich so viel angenehmer und lässt sich weiterhin mit Maus/Tastatur vernünftig steuern. Grafik ist zwar nicht der Überflieger, die Performance ist aber trotz Unity-Engine 1a. Insgesamt ist es euch deutlich stimmiger, die Kämpfe liefern alle Informationen die man braucht, die Cutscenes / Dialoge sind ganz gut, die (englischen) Stimmen sind gut gewählt und insgesamt ist es sehr atmosphärisch. Genretypisch gibt es auch wieder viele Freiheiten, wie man etwas angeht. Ohne zu Spoilern, gerade die Hauptmissionen, zu denen man hinarbeitet (Levelangabe ist deutlich über den eigenen Level, wo man diese erhält) werden vermutlich etliche Lösungswege haben, da wurde man schon sehr subtil drauf hingewiesen :ugly:

Nach ein paar Stunden finde ich es deutlich besser als der zweite Teil. Gefällt mir bis jetzt sehr gut :handgestures-thumbupleft:

Bild

Bild

Bild
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Loop Hero 8/10 4. LN2 7/10 5. Returnal 6/10 6. Valheim 5/10 7. NieR 4/10 8. Medium

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 203
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Spiel 11.4 - Dragon Age: Origins - Awakening (2010)

Das einige richtige Add-On für DAO. Ich mag es ganz gerne, geht alles locker-flockig vonstatten, einige nette Nebenquests (wenn auch die langweiligen Board-Quests wieder mit dabei sind), hübscher Plot, nicht zu lange. Nur die Companions bleiben eher blass, auch wenn ich Oghren im Gegensatz zum Hauptspiel OK finde.

Spiel 11.5 - Dragon Age: Origins - The Darkspawn Chronicles (2010)

Eigentlich ist das Spiel zwei Stunden dumpfes Gekämpfe durch bereits bekanntes Terrain. Ich spiel den DLC aber immer wieder gerne, weil es so eine netter alternative Historie aufmacht: Was wäre, wenn unser Held in Ostagar gestorben wäre und Alistair der Protagonist wird? Die Codex-Einträge sind auch richtig schön geworden.

Spiel 11.6 - Dragon Age: Origins - Leliana's Song (2010)

In diesem DLC wird Leliana's Vorgeschichte etwas näher auserzählt. Insgesamt ganz vergnüglich, auch wenn mir das Gebiete-Recycling hier ziemlich auf die Nerven geht. Der Marktplatz am Anfang ist ja OK, aber nominell neue Gebiete, die genau gleich aussehen wie alte Gebiete, kann ich nicht ausstehen.

Spiel 11.7 - Dragon Age: Origins - The Golems of Amgarrak (2010)

Diesen DLC kann ich absolut nicht ausstehen. Ich hasse die NPC-Zusammenstellung (alle nutzlos und da ich diesmal einen Dual-Wield Rogue spiele, habe ich nicht mal einen Magier dabei), ich hasse die Farbenrätsel und ich hasse vor allem die Kämpfe mit viel zu vielen Golems. Ich gebe zu, ich hab diesmal auf leicht gestellt, damit es schneller vorbeigeht.

Spiel 11.8 - Dragon Age: Origins - Witch Hunt (2010)

Und zum Schluss noch der meiner Meinung nach am Abstand bester DLC. Es handelt sich zwar ausnahmsweise um recycelte Gebiete, aber da diese auch offiziell die selben Gebiete sind, macht mir das nichts aus. Was mich am meisten freut, ist die Party: ich mag die NPCs, diese haben auch wieder coole Dialoge untereinander und mein Hund ist wieder dabei. Die Jagd auf Morrigan find ich auch immer wieder interessant, vor allem da ich sie diesmal romanced habe - auch wenn am Ende nichts aufgelöst wird. Der einzige DLC, bei dem ich am Ende ein bisschen traurig war, dass es schon vorbei ist.

Spiel 12: Dragon Age Journeys: The Deep Roads (2009)

Browserspielchen, das mich selbst dann nicht interessieren würde, wenn es noch spielbar wäre.

Spiel 13: Mass Effect 2

Ich freu mich auf ME2, in meiner Erinnerung war das klar mein Lieblingsteil der Trilogie - auch wenn der Plot selber auf einen Bierdeckel passt. Trivia am Rande: das zweitletzte original englischsprachige Spiel, das ich im ersten Durchlauf freiwillig auf Deutsch gespielt habe. Das letzte, meines Wissens, ist Baphomets Fluch 5, weil ich Nicos englische Sprecherin unerträglich finde.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3126
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Hab mal dank Gamepass auch mal dieses Wasteland 3 angespielt. Kenne die Reihe nicht persönlich, habe auch Fallout erst bei 3 angefangen. Ich denke das werde ich weiter spielen, ist ziemlich cool gemacht. Ich hoffe aber man sieht noch was anderes als ständig Schnee Eis...
Zuletzt geändert von derFuchsi am 30. Aug 2020, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Jisatsu90
Beiträge: 51
Registriert: 6. Sep 2017, 20:52

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jisatsu90 »

Puuh momentan habe ich so eine Phase, in der ich keine wirkliche Lust auf irgendein Spiel habe.
Dabei habe ich auf meiner Ps4 Pile of Shame so viele Titel, die eigentlich Langzeit Spaß versprechen.
Aber jedes einzelne dieser Games steht wie ein riesen Berg vor mir. Irgendwie sind mir die Titel alle samt zu groß. Obwohl ich sie vor Release alle richtig spannend fand.

- Borderlands 3
- Red dead Redemption 2
- Assassins Creed Odyssey
- Skyrim
- Far Cry 5
- Dragon Age Inquisition

Dazu kommen noch Spiele, die mir nicht zu gesagt haben.

- Sherlock Holmes The Devils Daughter
- xcom 2
- Cities Skylines
- ufc 3

Keines dieser Spiele habe ich bisher beendet. Alle wurden früher oder später abgebrochen...
Kennt das Problem jemand?

Zum Schluss habe ich mich mit the Forest beschäftigt, aber auch da ist die Luft raus.

Das letzte Spiel, das ich durch gespielt habe und von Anfang bis Ende Spaß hatte, war übrigens Wolfenstein 2.

Weitere Spiele will ich mir derzeit keine holen, einfach weil die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass der Pile of Shame weiter wächst.

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 529
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Jisatsu90 hat geschrieben:
30. Aug 2020, 00:51
Keines dieser Spiele habe ich bisher beendet. Alle wurden früher oder später abgebrochen...
Kennt das Problem jemand?
Mein pile of shame ist so groß, wenn es keinen Digitalvertrieb geben würde, müsste ich mir einen Lagerraum mieten... ;)

Habe Kingdom Come Deliverance jetzt einfach mal sein gelassen (das kann auch noch warten) und endlich mal (wieder) Dishonored 2 angefangen. Das liegt seit Release bei mir herum (sogar Retail..), ich habe aber nie weiter als bis in die zweite Mission gespielt. Shame on me. Es überkam mich so eine große Lust auf ein überschaubares Erfolgserlebnis (aka durchspielen) und ich hatte ein bisschen Lust auf schleichen. Bin jetzt zur Hälfte durch und wieder voll im Modus.
Nebenbei habe ich in die "New World" Preview reingeschaut.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 203
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Jisatsu90 hat geschrieben:
30. Aug 2020, 00:51
Dazu kommen noch Spiele, die mir nicht zu gesagt haben.

- Sherlock Holmes The Devils Daughter (...)
Hast du den Vorgänger Crimes & Punishments gespielt? Den fand ich damals richtig genial, aber Devil's Daughter war eine riesige Enttäuschung. Sie haben alle Aspekte genommen, die C&P so gut gemacht haben, diese auf ein Minimum reduziert und mit Quick-Time-Events und unnötigen Lokikpuzzles ersetzt. Dazu weniger und schlechtere Fälle und eine dumme Story, fertig ist der Müllhaufen. Fast so schlimm wie Thi4f.

Ch3st3r
Beiträge: 22
Registriert: 30. Jan 2018, 16:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Ch3st3r »

Jisatsu90 hat geschrieben:
30. Aug 2020, 00:51
Keines dieser Spiele habe ich bisher beendet. Alle wurden früher oder später abgebrochen...
Kennt das Problem jemand?
Jap, das Problem kenne ich nur zu gut. Meine PS4 und die Switch sind voll damit.. :shifty:

- Xenoblade Chronicles 2
- Ni No Kuni 2
- Skyrim
- Pokemon Schwert (und dabei LIEBE ich eigentlich die Reihe)
- Far Cry 3
- Borderlands 3 (das Spiel an sich ist super, nur leider ist die Performance im Couch Coop eine absolute Katastrophe und das seit Release! :evil:)

Und was spiele ich stattdessen dauerhaft?
- Fall Guys: so einfach kann Spaß sein. Gib mir ein Controller, bunte Grafik, aneinandergereihte Minispiele und ein Spielprinzip, welches an das gute alte Takeshis Castle erinnert und ich bin erstmal beschäftigt.
- Neverwinter: weiterhin mein Lieblings-MMO auf der PS4! Vor allem das doch sehr klassische Kampfsystem gefällt mir weiterhin hervorragend. Gibt nur wenige MMOs die ich, auf der PS4, nicht gespielt habe, aber z.B. diese schnellen Action-Kampfsysteme (wie z.B. Black Desert Online) sagen mir überhaupt nicht zu. Final Fantasy schaffst es irgendwie auch nicht mich komplett in seinen Bann zu ziehen und bei Elder Scrolls Online war ich auch leider schneller raus als drin.
- Wreckfest: Autos & Zerstörung. Muss ich mehr sagen?! :dance:

Antworten