Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 561
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Golmo »

Das klassische Sommerloch trifft mich jetzt...
Da ich auch keinerlei Interesse an Marvel Avengers habe, muss ich weiter alten Kram spielen :-(

Habe mal wieder mit RAGE 2 auf der PS4 PRO weitergemacht was ich schon zu Release begonnen, aber nach wenigen Tagen erstmal liegen gelassen habe.
Macht schon wieder Bock, klassisches Podcast Spiel wo ich nebenbei paar Folgen Gamespodcast höre. Das Spiel läuft butterweich mit 60 FPS und sieht gar nicht schlecht aus. Ein Armutszeugnis aber das sie es bis heute nicht geschafft haben auch das InGame Menü ruckelfrei zu bekommen. Das nervt immer noch am aller meisten. Menü aufmachen und es ruckelt sich einen ab...auweia.

Hab dann noch Borderlands 3 mal wieder reingehauen - aber auch da haben die Entwickler die Technik scheinbar immer noch nicht in den Griff bekommen. Läuft sehr unsauber auf der PS4 PRO. Der Auflösung Modus ist im Prinzip komplett unspielbar.

Na ja...zum Glück nicht mehr lang bis die PS5 im Haus ist. Habe richtig Bock drauf und werd dann wieder verstärkt zocken.
Jetzt freue ich mich aber auch erstmal über den baldigen Release vom neuen, alten Tony Hawk! Schön paar Runden skaten zwischendurch wird sicher cool.

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 802
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

Abgebrochene Spiele habe ich leider auch einige. Sie blockieren den Platz auf den Festplatten von PS4 und PC. Bei mir ist es so, dass die Stimmung passen muss und selbst wenn es logisch wäre ein gutes Spiel weiterzuspielen, kann ich es nicht, wenn mir das nichts gibt. So habe ich immer noch nicht das Ende von Blood & Wine (Witcher 3) gespielt, obwohl nicht mehr all zu viel fehlt. Auch die wirklich guten Zombiespiele Days Gone, Dying Light und Dead Island habe ich noch nicht beendet, obwohl das Ende nicht weit entfernt ist.

Manchmal suche ich einfach nur nach einer ganz speziellen Spielerfahrung, nach etwas Ungewöhnlichem, das mir die altbekannten Spiele nicht geben können, da sie doch alle sehr ähnlich sind. Ein solches habe ich gestern bei PS Now entdeckt. Tokyo Jungle für PS3. Als kleines Tier muss man in Japan überleben und schaltet bei entsprechendem Erfolg neue Tiere frei. Es ist spielerisch recht einfach gehalten, aber gar nicht mal so leicht zu schaffen. Ein ungewöhnliches und interessantes Konzept!

https://www.playstation.com/de-at/games ... ungle-ps3/

Jisatsu90
Beiträge: 51
Registriert: 6. Sep 2017, 20:52

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jisatsu90 »

Patrick_Br hat geschrieben:
30. Aug 2020, 08:39
Jisatsu90 hat geschrieben:
30. Aug 2020, 00:51
Dazu kommen noch Spiele, die mir nicht zu gesagt haben.

- Sherlock Holmes The Devils Daughter (...)
Hast du den Vorgänger Crimes & Punishments gespielt? Den fand ich damals richtig genial, aber Devil's Daughter war eine riesige Enttäuschung. Sie haben alle Aspekte genommen, die C&P so gut gemacht haben, diese auf ein Minimum reduziert und mit Quick-Time-Events und unnötigen Lokikpuzzles ersetzt. Dazu weniger und schlechtere Fälle und eine dumme Story, fertig ist der Müllhaufen. Fast so schlimm wie Thi4f.
Nein, den Vorgänger habe ich nicht gespielt.
Ich mag einfach nur die Sherlock Holmes Hörspiele, habdas gesehen und dachte "cool, das probiere ich mal aus".

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3126
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Ohje Thema ab-/unterbrochene Spiele. Ich habe jede Menge davon auf der Platte. Will ich alle natürlich weiter spielen :roll:.
Witcher 3 (Ja bin immer noch dran), RDR2, Borderlands (Ja Teil 1), Just Cause 3, Ghost Recon Wildlands, Stellaris wenigstens die eine angefangene Partie :D, Rochard, Kingdoms and Castles, Reus, Company of Heroes 2 Kampagne, Football Tactics & Glory, Everspace, The Division 2, DiRT Rally, Watchdogs 2, Shadow Warrior, South Park The Stick of Truth, Surviving Mars, Hotline Miami, Party Hard, Steamworld Dig...
Nachdem ich mein Savegame wieder fand wollte ich auch endlich Fallout 3 fertig spielen und Saints Row IV liegt auch schon seit 20 Jahren oder so auf der Platte rum :lol:
Dann hatte ich mal Star Wars - Knights of the Old Republic angefangen, kam aber nicht weit und seitdem liegt es da...
Epic Store: Death Coming, Before we leave, Journey (100%).
Paar Sachen aus dem Gamepass: Carrion, Gris, Sea Salt...

Wo bleibe ich statt dessen immer hängen? So Endlos-Zeitfresser wie meistens World of Tanks, gerne mal Cities Skylines, phasenweise ETS2/ATS, Elite Dangerous, Satisfactory...

Oder ich fange wieder was Neues an anstatt was altes endlich fertig zu spielen wie eben gerade Wastelands 3 :roll:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Michi123
Beiträge: 996
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Michi123 »

Ich habe mir mal vor glaube so 3 - 4 Monaten einige Strategiespiele gekauft z.B. Old World, Planet Zoo, Transport Fever 2, Before we leave. Davon spiele ich aktuell nur noch eines:
ANNO 1800

Ich habe das Spiel damals mit den Season Passes gekauft und die Addons vor allem "Reiche Ernte" und "Die Passage" bringen viel neues ins Spiel wodurch die Endgame Motivation hochgehalten wird. Ich kann immer noch überlegen welche Routen und Inseln in der Arktis optimal wären. Wie ich an das notwendige Gas komme für das nächste Luftschiff um es zu bauen. Dafür muss ein Außenposten auf dem Eis gebaut werden und diese Siedlung komplett über Handelsrouten versorgt werden damit diese zu Techniker aufsteigen können. Es gibt so viel zu tun.

Im Oktober kommt dann das Gameupdate 9 (gratis) und das Addon "Land der Löwen". Danach wird es voraussichtlich keine neuen Season Pass mehr geben, bin gespannt welches Setting dann das nächste Anno in ein paar Jahren haben wird.
Nach der vielen Spielzeit der letzten 3 Monate muss ich sagen, hat ANNO 1800 meinen Favoriten ANNO 1404 abgelöst, auch wenn manche Punkte gerne noch hätte z.B. mehr Großbauten.

Unter dem Spoilertag sind noch paar Fotos von meinem aktuellen Spiel.
Und ich hätte nicht gedacht wie viel Spaß ANNO 1800 im Koop Modus macht durch die vielen Welten hat jeder immer was zu tun und kommt keine Langeweile auf.
SpoilerShow
Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 529
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Endlich mal jemand, der das "Reiche Ernte" DLC besitzt: Würdest du sagen, es lohnt sich? Die anderen DLCs interessieren mich kaum.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Michi123
Beiträge: 996
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Michi123 »

lipt00n hat geschrieben:
30. Aug 2020, 14:09
Endlich mal jemand, der das "Reiche Ernte" DLC besitzt: Würdest du sagen, es lohnt sich? Die anderen DLCs interessieren mich kaum.
Ich finde "Reiche Ernte" als DLC sinnvoll, weil es dir viele Möglichkeiten der Optimierung gibt sowohl bei den Farmen z.B. Getreide, Hopfen oder auch Tabak in der neuen Welt wie auch bei Tierfarmen z.B. Schweinefarm durch das Silo, siehe Screenshot unten. Ich finde den DLC daher sehr interessant und aus meiner Sicht lohnend.

Bild
Bild

Im Season Pass Year 2 ist noch zusätzlich Paläste der Macht => ist eine schöne Aufgabe um einen Palast zu bauen und Belohnung bzw. Optimierungen freizuschalten, aber sicher nicht zwingend notwendig.
Die Frage ist, was Ubisoft mit "Land der Löwen" macht und wie groß dieser wird, wenn dieser gut wird wie bei "Die Passage" (Year 1 letzer DLC) dann lohnt sich auch das gesamt Paket: https://store.ubi.com/at/anno-1800-seas ... 6272c.html
Von daher würde ich aktuell noch abwarten und dann entscheiden.

"Die Passage" DLC ist im Endgame aus meiner Sicht mindestens gleichwertig wenn nicht sogar besser als "Reiche Ernte", weil die Luftschiffe extrem lohnt sind für die Optimierung der Handelsrouten und es einfach eine sehr spannende neue Welt ist die besiedelt werden will.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Michi123 hat geschrieben:
30. Aug 2020, 13:47
Davon spiele ich aktuell nur noch eines: ANNO 1800 (...)
Unter dem Spoilertag sind noch paar Fotos von meinem aktuellen Spiel. (...)
Das is schon ziemlich arschig von dir... nu hab ich Lust auf Anno 1800 :D

Wie gut is es eigentlich für gemütlich-vor-sich-hinspiel-casual-schönbauer geeignet?
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Michi123
Beiträge: 996
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Michi123 »

Guthwulf hat geschrieben:
30. Aug 2020, 15:59
Michi123 hat geschrieben:
30. Aug 2020, 13:47
Davon spiele ich aktuell nur noch eines: ANNO 1800 (...)
Unter dem Spoilertag sind noch paar Fotos von meinem aktuellen Spiel. (...)
Das is schon ziemlich arschig von dir... nu hab ich Lust auf Anno 1800 :D

Wie gut is es eigentlich für gemütlich-vor-sich-hinspiel-casual-schönbauer geeignet?
Man benötigt viel Zeit sich einzuarbeiten in die verschiedenen Produktionsabläufe und diese greifen ja oft über mehrere Welten ineinander und eine funktionierende Wirtschaft ist mal eine Basis bevor es überhaupt mit Schönbau losgehen kann. Ich bin definitiv kein Schönbauer sondern versuche zu Optimieren.
ABER es gibt viele Leute die Anno vor allem im Endgame nur noch als Schönbauer spielen und wirklich fantastische Inseln bauen siehe hier: https://forums-de.ubisoft.com/showthrea ... Diskussion
Für Schönbauer bietet sich vor allem das DLC "Gessunkene Schätze" an, dadurch bekommst du eine komplette neue Inselwelt vergleichbar mit der Standard Inselwelt. Der Unterschied ist, dass diese eine Insel enthält, die du von Anfang an erhälst sobald du die Welt entdeckst und diese Insel ist gigantisch. https://store.ubi.com/at/anno-1800--ges ... 8165d.html

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 240
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Cthalin »

Ich habe gerade viel Zeit in Planet Zoo versenkt, weil sich eben dieser schöne Entspannungs-Modus bei mir einstellte und ich schöne Zoos bauen konnte. Gestern habe ich dann wieder einmal in Anno 1800 reingeschaut, weil ich das ähnlich in Erinnerung hatte. Ich habe ein neues Spiel angefangen und muss jetzt leider sagen, dass ich gerade wesentlich gestresster bin als bei Planet Zoo beispielsweise.
Gerade zu Beginn muss ich ständig mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten kämpfen, wie dem Einkommen. Ich brauche viele Leute für Steuern, die wiederum hohe Anforderungen an ihre Versorgung stellen. Und dann baue ich eine kleine Konservenfabrik die mal eben 200$ Unterhalt kostet und den Geldvorteil durch die Bevölkerung wieder auffrisst. Gefühlt ist das Balancing wesentlich härter als ich es bspw von Anno 1404 in Erinnerung habe. Von Schönbau kann ich nur träumen. Zwischen zankenden KI Spielern, Piraten, nervigen Bewohnern und vor allem zu wenig Platz überall für die riesigen Wirtschaftsketten komme ich gar nicht dazu, irgendwelche Ressourcen dafür zu erübrigen. :?

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2105
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Leonard Zelig »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
28. Aug 2020, 00:16
Am problematischsten finde ich allerdings, dass behandelte Thematiken offenbar den „easy way out“ wählen (mal schauen, wie das weitergeht), Vice betitelt das sehr passend mit 'Tell Me Why' Smothers Its Representation in Bubble Wrap, und dem kann ich bisher nur zustimmen.
Das empfand ich eigentlich als Stärke, dass das Spiel sensibel mit der Thematik Transgender umgeht. Besonders mutig und provokant ist es nicht, aber dann gäbe es sicher genug Menschen, die es absichtlich falsch verstehen und Dontnod hätte einen Shitstorm am Hals, weil ihr Spiel angeblich transphob sei. Besonders die amerikanische Presse ist nicht dafür bekannt besonders differenziert zu sein und ist sehr schnell mit ihren Urteilen. Da gibt es am Ende nur Verlierer. Von daher kann ich Dontnod da schon verstehen und das Feedback aus der Community ist ja bisher auch sehr positiv.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

Konsolengaming in den 2010er-Jahren - Eine Dekade in Zahlen und Worten

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3429
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Leonard Zelig hat geschrieben:
30. Aug 2020, 18:11
Das empfand ich eigentlich als Stärke, dass das Spiel sensibel mit der Thematik Transgender umgeht. Besonders mutig und provokant ist es nicht, aber dann gäbe es sicher genug Menschen, die es absichtlich falsch verstehen und Dontnod hätte einen Shitstorm am Hals, weil ihr Spiel angeblich transphob sei. Besonders die amerikanische Presse ist nicht dafür bekannt besonders differenziert zu sein und ist sehr schnell mit ihren Urteilen. Da gibt es am Ende nur Verlierer. Von daher kann ich Dontnod da schon verstehen und das Feedback aus der Community ist ja bisher auch sehr positiv.
Nachdem ich bereits mitten in Kapitel 3 bin:
SpoilerShow
Dass mit dem Transgender hätte man sich komplett sparen können. Mit den Entdeckungen in Kapitel 1 wird das Thema "Trans" offenbar als abgeschlossen angesehen und spielt praktisch keine Rolle mehr. Das ist sehr enttäuschend.

Benutzeravatar
Leonard Zelig
Beiträge: 2105
Registriert: 5. Jan 2016, 19:56

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Leonard Zelig »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
30. Aug 2020, 19:58
Leonard Zelig hat geschrieben:
30. Aug 2020, 18:11
Das empfand ich eigentlich als Stärke, dass das Spiel sensibel mit der Thematik Transgender umgeht. Besonders mutig und provokant ist es nicht, aber dann gäbe es sicher genug Menschen, die es absichtlich falsch verstehen und Dontnod hätte einen Shitstorm am Hals, weil ihr Spiel angeblich transphob sei. Besonders die amerikanische Presse ist nicht dafür bekannt besonders differenziert zu sein und ist sehr schnell mit ihren Urteilen. Da gibt es am Ende nur Verlierer. Von daher kann ich Dontnod da schon verstehen und das Feedback aus der Community ist ja bisher auch sehr positiv.
Nachdem ich bereits mitten in Kapitel 3 bin:
SpoilerShow
Dass mit dem Transgender hätte man sich komplett sparen können. Mit den Entdeckungen in Kapitel 1 wird das Thema "Trans" offenbar als abgeschlossen angesehen und spielt praktisch keine Rolle mehr. Das ist sehr enttäuschend.
SpoilerShow
Es geht ja auch um Repräsentanz, von daher sehe ich es schon positiv. Und dass die Mutter ihn aus anderen Grünen angegriffen hat, ist ja schon ein wichtiger Plot twist im ersten Kapitel.
"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, but wiser people so full of doubts."

Konsolengaming in den 2010er-Jahren - Eine Dekade in Zahlen und Worten

Jisatsu90
Beiträge: 51
Registriert: 6. Sep 2017, 20:52

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jisatsu90 »

OK ich Habs doch getan... Ich habe mir doch wieder Spiele gekauft... :roll: :ugly:
Diesmal insgesamt 12 Stück :dance:
50 Euro auf die Ps4 und Shoppen gegangen.
Zunächst mal die Spiele:
-Graveyard Keeper
-The Binding of Isaac: Rebirth
-The Surge
-Thronebreaker: The Witcher Tales

Und außerdem die "Instant Indie Collection vol. 4 und vol. 5".
In den Beiden waren die Spiele:
-Hue
-Gnomes Garden
-I want to be Human
-The Little Acre
-Human Fall flat
-Manual Samual
-Dear Esther: Landmark Edition
-The Flame in the Flood

Vorstellen will hier mal The Binding of Isaac: Rebirth, das ich gestern Abend und heute Morgen gespielt habe. Außerdem hab ich die letzte Stunde Hue gespielt. Ein sehr interessantes kleines Spiel.

The Binding of Isaac kennen wohl die Meisten.
Es ist ein Roque-Like, in dem man nach jedem Tod von neuem Beginnt. Ich hab noch nicht alle Items gecheckt und sterbe schon recht früh. Bisher bin ich über die Stage 2 noch nicht hinweg gekommen.
Wenn jemand Tipps hat, nur zu. :D

Nun aber zu Hue. Es ist ein Sidescroll Plattform Puzzle Spiel, in dem Farben die Hauptrolle spielen.
Eine Frau ist bei einem Experiment in der "Welt der unmöglichen Farbe" verschwunden und ich muss sie retten.

Standardmäßig ist der Hintergrund des Spiels Grau gehalten, während der Großteil der Spielwelt schwarz ist. Taucht ein Hindernis in z. B. Blau auf, kann ich dieses Hindernis verschwinden lassen, in dem ich mit dem rechten Stick die Farbe blau auswähle und den Hintergrund einfärbe. Das Hindernis verschwindet dann bzw "verschmilzt" farblich mit dem Hintergrund.
Anfangs sind das noch extrem einfache Rätsel, aber Stück für Stück kommen neue Farben hinzu (bis zu 8 Farben) und die Rätsel werden komplexer.
Das Art-Design finde ich sehr gelungen. Ich hätte gerne ein Bild dazu hier hoch geladen, aber jede Datei ist angeblich zu groß. Deswegen hier der Link zur Playstation Store Seite.
https://www.playstation.com/en-us/games/hue-ps4/
Bisher eine sehr schöne kleine Entdeckung. Ich bin gespannt wie es weiter geht. :dance:

Ich werde auf jeden Fall nochmal berichten und auch zu den anderen Spielen ein paar Dinge schreiben.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3429
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Leonard Zelig hat geschrieben:
30. Aug 2020, 22:18
SpoilerShow
Es geht ja auch um Repräsentanz, von daher sehe ich es schon positiv. Und dass die Mutter ihn aus anderen Grünen angegriffen hat, ist ja schon ein wichtiger Plot twist im ersten Kapitel.
SpoilerShow
Klar, kann man so sehen, das Spiel suggeriert aber etwas anderes. Das ist aber ein generelles Ding, das Tell me Why macht, es erklärt manche zentralen Themen irgendwann einfach für beendet und man bleibt etwas ratlos und alleine zurück.
Ich hab das Spiel gestern zu Ende gespielt und bin insgesamt aber trotzdem zufrieden, auch wenn mich einige Sachen schon genervt haben (Beispiele: dieses ständige Piano-Geklimper, wenn es auch nur ein bisschen emotionaler wird; fummelig erreichbare Hotspots; andauernd Dialoge, die abgebrochen werden). Irgendwann die Woche gibts dann voraussichtlich ein ausführlicheres Review

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 203
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Jisatsu90 hat geschrieben:
31. Aug 2020, 10:39
-Thronebreaker: The Witcher Tales
Ich laufe normalerweise vor allen Spielen schreiend weg, die auch nur im entferntesten etwas mit Sammelkarten zu tun haben, aber Thronebreaker fand ich sehr gut. Gwent in Witcher III mochte ich auch, aber hauptsächlich nur weil die Taktik für den fast garantierten Gewinn sehr offensichtlich war.

Es gab ein paar Dinge, die ich nicht gemocht habe: Das Resourcensammeln auf den linearen Maps wurde schnell langweilig und das Voice Acting und Writing war zwar OK, hatte aber wegen der Präsentation nie dieselbe Wirkung auf mich wie Witcher III. Aber die Kämpfe haben mir richtig gut gefallen, vor allem weil das Deckbuilding nicht so wichtig ist und fast jeder Kampf sein eigenes Gimmick hat. Die Puzzle-Kämpfe mit vorgegebenem Deck fand ich genial. Sehr schade, dass es wohl keinen Nachfolger geben wird.

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 775
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch »

Kein konkretes Spiel, aber habe nun endlich auch einen Xbox One Controller für meinen PC und damit alle der 3 relevanten Plattformen (PS4, Xbox One, Switch).

Eigentlich in Vorbereitung auf Tony Hawk Pro Skater Remake gekauft, aber jetzt schon ein paar Runden mit Fall Guys ausprobiert und gefällt mir insgesamt richtig gut.

Pro (+)
Schöner verarbeitet als der Switch Controller, wodurch er sich sehr wertig anfühlt (bis auf die Buttons vielleicht, die ich nicht mag).

Contra (-)
Fühlt sich schwerer in der Hand an und liegt ein bisschen schlechter in der Hand, weil er etwas höher ist (vor allem die Sticks).

Rein für den PC gesehen, muss ich auf jeden Fall auch das gute Plug and Play erwähnen. Wird direkt erkannt, lässt sich schnell ein- und ausschalten und Spiele wechseln direkt die Buttons auf die des Xbox-Controllers. Genau deswegen wollte ich den haben und das liefert der auch.

Anscheinend ist sowas ja sehr subjektiv, aber den PS4 Controller lass ich mal komplett außen vor, weil ich den in jedem Aspekt grauenvoll finde (Handhabung, Design, Verarbeitung, Akku) :ugly:

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 529
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Beim Xbox One Controller, den ich als Nonplusultra aller Controller bezeichne, geht mir nur eine Sache richtig derbe auf den Keks. Und zwar: Wenn die Akkus zu neige gehen, teilt der Controller NICHTS mit. Nichts. Er geht dann einfach irgendwann aus. Einfach so. Das Vorgängermodell, der Controller der 360, hat wenigstens noch angefangen zu blinken und konnte via Tastendruck auf dem Bildschirm anzeigen, wie es um den Akku/die Batterieladung steht. Wieso es dieses Feature nicht mehr gibt, ist mir ein Rätsel.

Ganz schön dämlich, mitten im Rocket League Match die Akkus wechseln zu müssen (auch wenn ich nach dem 20. Mal schon sehr geübt darin bin.. .. ..)
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 977
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Varus »

Am Sonntag habe ich endlich XCOM: Chimera Squad angefangen und mich wieder daran erinnert, wie sehr ich diese Rundentaktik liebe! Das richtige XCOM 2 ist schon etwas her bei mir und War of the Choosen habe ich nie gespielt. Die Neuerungen wie der gezielte Overwatch (Im Sichtkegel des eigenen Agenten) oder die Breach-Mechanik finde ich bislang durchweg gut und fordern ein angenehmes umdenken. Die Agenten alle an einem oder verschiedenen Eingangspunkten zu positionieren und die Erstürmung des nächsten Raumes zu planen finde ich sehr cool und passt hervorragend zum Polizei-Setting.
Die Kämpfe werden zwar dadurch durchaus etwas simpler, da weniger unvorhergesehene oder dynamische Entwicklungen möglich sind, aber als Wiedereinstiegspunkt kommt mir das sehr gelegen.

Auch finde ich das ganze Szenario so cool! Das Chimera Squad als SEK-Pendant, das in der neugegründeten City 31 für Recht und Ordnung sorgen soll. Nach der Befreiung der Erde in XCOM 2 müssen jetzt die Menschen mit den zurückgebliebenen und nicht länger gedankengesteuerten Aliens zusammenleben und die vielen Ressentiments und Eskalationen zwischen den Rassen wirken sehr natürlich bislang. Die Präsentation in Comicpanels finde ich auch sehr gelungen und der von XCOM 2 (in meiner Erinnerung) in wenig nachstehend. Ja in XCOM 2 waren es animierte Zwischensequenzen aber Grafikwunder waren das wirklich nicht.

Auch meine bisherigen Teammitglieder sind mir bislang sehr sympathisch! Das Partybanter bringt mich regelmäßig zum Schmunzeln.^^ Ist natürlich was sehr anderes, als die selbst erstellten Charaktere im traditionellen XCOM aber imo nicht schlechter.

Wenn ich mir das so durchlese: Sympathische Figuren, tolles Polizei-Setting, das auf eine Stadt konzentriert ist. Es gibt einige Überschneidungen zu Trails to Zero. :ugly:
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2785
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 »

Gestern liefen dann endlich die Endcredits von The Last of Us 2.

Was soll ich sagen - starkes Ende! Hat mich etwas überrascht (ich hätte es eigentlich konsequenter erwartet), aber auch emotional sehr bewegt und befriedigt.

Mein Fazit wäre, toll was hier versucht wurde, muss man unbedingt gespielt haben. Gleichzeitig auch Schwächen, vor allem ist es viiiiel zu lang und führt viel zu viel Bullshit (vor allem egal-Chars) ein, den es dann garnicht braucht. Naja.

Werde mir jetzt endlich mal die beiden letzten podcasts dazu anhören die ich noch aufgespart hatte. Bin gespannt, lol.

Antworten