Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 528
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

mrz hat geschrieben:
15. Feb 2021, 07:07
Hab auch noch 10h (bestimmt 2h Idle Time) in Tyranny reingeschaut. Aber das is ja ausschließlich lesen und das Gameplay schon eher langweilig. Die Prämisse cool, aber das war's dann auch schon. Und ich dachte nach Disco Elysium kann ich mich mal an so ein hardcore RPG wagen. Geht so.
Pillars of Eternity bietet da mMn eine bessere Spielerfahrung als Tyranny. Divinity: Original Sin (v.a. Teil 2) sind dann natürlich das obere der Fahnenstange, aber die können Genre-Anfänger auch gut überfordern.
Ums Lesen wirst du da aber nie drumherum kommen.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1405
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

lipt00n hat geschrieben:
15. Feb 2021, 09:48
mrz hat geschrieben:
15. Feb 2021, 07:07
Hab auch noch 10h (bestimmt 2h Idle Time) in Tyranny reingeschaut. Aber das is ja ausschließlich lesen und das Gameplay schon eher langweilig. Die Prämisse cool, aber das war's dann auch schon. Und ich dachte nach Disco Elysium kann ich mich mal an so ein hardcore RPG wagen. Geht so.
Pillars of Eternity bietet da mMn eine bessere Spielerfahrung als Tyranny. Divinity: Original Sin (v.a. Teil 2) sind dann natürlich das obere der Fahnenstange, aber die können Genre-Anfänger auch gut überfordern.
Ums Lesen wirst du da aber nie drumherum kommen.
Ja, wollte vllt nicht so ein Riesenbrett starten. DoS 2 interessiert mich auch, aber bin bei DoS1 schon im ersten Kampf gescheitert. Bin krass zu dumm für Rundenkämpfe.

lnhh
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Hunt: Showdown - grad mal wieder im Sale.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1405
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Is ja auch Multiplayer :/

Und Loot kickt mich halt gar nicht. Da geb ich eher Geld für Skins aus 😅

Dr_Hasenbein
Beiträge: 521
Registriert: 13. Dez 2016, 00:01

Re: Nimbatus - The Space Drone Constructor

Beitrag von Dr_Hasenbein »

JPS hat geschrieben:
15. Feb 2021, 01:01
Dr_Hasenbein hat geschrieben:
14. Feb 2021, 19:27
JPS hat geschrieben:
14. Feb 2021, 15:44
...
Boa krass. Das ich glaube davon kriege ich ernsthaft einen epileptischen Anfall. Sieht echt geil aus, aber ich glaube das kann ich nicht spielen 😱😅
So schlimm wie im animierten GIF ist das normale Spiel eher nicht. Meine Drohnen sind viel kleiner und saugen nicht pro Schuss eine ganze Reihe an Batterien leer. Das ist wohl eher als Demo gedacht, was man theoretisch bauen kann, aber zumindest bisher nicht ansatzweise nötig oder sinnvoll.
Vielleicht schaue ich mir mal ein GP an. Aber bei dem GIF wurde mir kurz etwas schwummerig^^

lnhh
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

mrz hat geschrieben:
15. Feb 2021, 10:14
Is ja auch Multiplayer :/

Und Loot kickt mich halt gar nicht. Da geb ich eher Geld für Skins aus 😅
Loot?

Kannst ja nur fuer Skins Geld ausgeben.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1405
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

lnhh hat geschrieben:
15. Feb 2021, 11:07
mrz hat geschrieben:
15. Feb 2021, 10:14
Is ja auch Multiplayer :/

Und Loot kickt mich halt gar nicht. Da geb ich eher Geld für Skins aus 😅
Loot?

Kannst ja nur fuer Skins Geld ausgeben.
Ja, aber der Gameplay Loop is doch einfach in Level droppen, Bosse killen, Loot nach Hause bringen.

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 63
Registriert: 21. Dez 2020, 11:07

Hades

Beitrag von JPS »

Kleines Update zu Hades: Bin jetzt bei 108 Stunden Spielzeit (davon gehen ca. 2-3 Stunden weg, bei denen das Spiel im Hintergrund offen war) und 86 Runs und immer noch begeistert.

Die Hauptstory (Epilogue) hatte ich bei Run 84 durch, außerdem habe ich zumindest mit einer Waffe Heat Level 16 (Achievement) erreicht und die Harsh Conditions auf höchster Stufe getestet - das macht den Endkampf schon nochmal ein Stück knackiger, so dass ich tatsächlich nach längerer Zeit mal wieder auf eine Wiederbelebung angewiesen war. Bei den Nebenstories sind noch 3 Bonds mit Göttern offen, mit denen ich offenbar noch nicht genug gesprochen habe.

Streak liegt jetzt bei 17 erfolgreichen Runs in Folge, was quasi komplett die schrittweise Steigerung des Heat-Levels des Schwerts (Excalibur-Aspekt) auf 16 abbildet. Da ich in der Regel keine Wiederbelebungen brauche, sollte beim Heat-Level noch ein wenig Luft nach oben sein. Bin echt schon gespannt wie sich das Spiel anfühlt wenn ich dann mal wieder auf ein deutlich niedriges Heat-Level mit einer anderen Waffe wechsle - ob es sich dann durch das Heat-Level super-einfach anfühlt oder ob ich mich komplett neu an die andere Waffe gewöhnen muss und es daher eher schwieriger empfinde.

Jetzt will ich auf jeden Fall noch die letzten 4 Steam-Achivements holen, die aber keine Herausforderung mehr sind, sondern über mehr Runs fast automatisch kommen (z.B. alle Keepsakes maximieren) - alles was wirklich Skill erfordert habe ich schon geschafft. Vielleicht gehe ich auch noch bis Level 32 mit dem Heat-Level hoch, was zumindest Ingame noch eine kleine Belohnung bringen würde.

Außerdem muss ich noch einige der 24 Waffen(aspekte) auf Max bringen - bisher habe ich noch nicht ganz 3/4 auf höchster Stufe - oft fehlt mir jedoch der 3. Aspekt der recht viel Blut benötigt. Auch die Companions will ich noch alle auf Max bringen (hier habe ich bereits ca. 4 von 6) - das dürfte zusammen mit den Waffen noch ca. 20 Runs erfordern um Blut und Ambrosia zu beschaffen.

Ob ich alle Prophezeiungen im Buch im Schlafzimmer mache, weiß ich noch nicht. Da fehlen mir noch etliche Duo- und Legandary-Boons, für die ich ganz gezielt auf bestimmte Götter-Kombinationen hinspielen müsste. Vielleicht, wenn mir tatsächlich irgendwann nur noch 2-3 Stück fehlen, aber momentan ist die Anzahl zu abschreckend um das gezielt anzugehen - zumal die Belohunungen jetzt auch nicht so herausragend sind - bis ich soweit wäre brauche ich Ambrosia und Blut nicht mehr für Freischaltungen, sondern nur noch für kosmetische Upgrades, die aber so umfassend sind, dass ich sie sowieso nie alle freispielen werde.

Die restlichen noch offenen Prophezeiungen dürften automatisch noch erledigt werden. Sind eher simple Geschichten wie das einmalige Durchspielen mit einer bestimmten Waffe, was mir auf niedriger Heat-Stufe nach kurzer Umgewöhnung wohl mit keiner Waffe mehr ein Problem bereiten sollte.
Heat 10 - rein über Harsh Conditions auf höchster StufeShow
Bild
Heat 16 - empfehlenswerte Pact of Punishment KombinationShow
Bild

PrinzEisenerz
Beiträge: 116
Registriert: 22. Jun 2017, 13:04

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von PrinzEisenerz »

mrz hat geschrieben:
15. Feb 2021, 12:02
lnhh hat geschrieben:
15. Feb 2021, 11:07
mrz hat geschrieben:
15. Feb 2021, 10:14
Is ja auch Multiplayer :/

Und Loot kickt mich halt gar nicht. Da geb ich eher Geld für Skins aus 😅
Loot?

Kannst ja nur fuer Skins Geld ausgeben.
Ja, aber der Gameplay Loop is doch einfach in Level droppen, Bosse killen, Loot nach Hause bringen.
Man muss zwar die Beute vom Boss aus dem Level extracten, aber das ist kein wirklicher Loot im Sinne von Items für dich. Das ist einfach nur die Win Condition. Spannend wird es durch den Mix aus PVE und PVP rund um die Bosse

lnhh
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

mrz hat geschrieben:
15. Feb 2021, 12:02
lnhh hat geschrieben:
15. Feb 2021, 11:07
mrz hat geschrieben:
15. Feb 2021, 10:14
Is ja auch Multiplayer :/

Und Loot kickt mich halt gar nicht. Da geb ich eher Geld für Skins aus 😅
Loot?

Kannst ja nur fuer Skins Geld ausgeben.
Ja, aber der Gameplay Loop is doch einfach in Level droppen, Bosse killen, Loot nach Hause bringen.
Noe, der "Loot" ist am Ende des Tages nur deine Accounterfahrung. Der Rest ist ja nur pro Charakter, die eh "zum Wegwerfen" sind.
Fuck Tapatalk

Dee'N'bee
Beiträge: 337
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dee'N'bee »

Ich bin das erste mal seit 2016 wieder in Warframe versunken. Macht immer noch sehr viel Spaß. Und meine Güte, was da mittlerweile alles drin steckt. Wäre ich nicht durch Freunde in einen Clan gerutscht, in dem Warframe gespielt wird, wäre ich komplett verloren.
Denke das werd ich die nächsten Wochen bis zum Release von Outriders spielen.

Hätte zwar noch Hitman 1/2/3, Immortals Fenix Rising und The Outer Worlds zu spielen...aber leider ist mir komplett momentan die Lust an allem vergangen. Brauch einfach neues Futter...die alten Kamellen die ich schon zu genüge gespielt habe, ziehen mich gerade einfach nicht mehr

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1003
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

Und die nächsten drei Covenant-Stufen in Monster Train (17-19). Inzwischen habe ich eine Handvoll Taktiken gefunden, die eigentlich immer zu einem sicheren Sieg führen.

Z.B. ein Rage-Charakter, der hier den Boss mit zwei Schlägen geplättet hat, obwohl ich noch nicht einmal eines der passenden Rage-Artefakte hatte: https://imgur.com/a/wNB4jf4

Oder die selbstlaufende Morsel Maker/Master-Kombi, auch hier war der Boss in zwei Runden erledigt, ohne selbst nennenswert Schaden anzurichten: https://imgur.com/a/RqWuolH

Mal schauen ob das noch bis zum letzten Level 25 reichen wird.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1167
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Nachdem Peter hier von seinen Fortschritten bei Monster Train berichtet hat, habe ich mich auch noch mal dran gewagt, komme aber einfach nicht über Covenant 8 hinaus. Vielleicht brauche ich etwas Nachhilfe bei Youtube und Co. Ich hab mich auch schon bei Slay the Spire recht doof angestellt.

Ich hab wieder mit Factorio angefangen, ganz von vorne. Zum einen, weil ich seit 1 Jahr nicht mehr gespielt habe und nicht mehr wusste, was ich genau zuletzt gemacht hatte (hatte gerade erst die Massenproduktion der blauen Fläschchen begonnen). Aber auch weil ich hoffte, es in einem neuen Durchgang strukturierter angehen zu können. Aber vor allem, da die alten Spielstände nicht mehr kompatibel waren.
Wirklich strukturierter war ich nicht, man vergisst aber auch verdammt viel nach einem Jahr. Am meisten nervt, dass ich aktuell noch keine Drohnen habe und alles per Hand machen muss. Dabei habe ich schon wieder 16h auf der Uhr. Gleichzeitig ist es auch ungemein motivierend, wenn es mal richtig läuft. Aber was vermisse ich einen vernünftigen Technologiebaum in dem Spiel. Wie man zu den komplexeren Bauteilen kommt, muss man sich fast aufschreiben. Und wie viele Fabriken man für die jeweiligen Unterkomponenten braucht, kann ich immer noch nicht abschätzen. Oder ich habe die Anzeige im Spiel übersehen, die mir das klar verdeutlicht. Naja, mühsam nährt sich das Eichhörnchen.

Control habe ich übrigens endgültig zur Seite gelegt, auch wenn ich noch den Foundation DLC offen habe. Aber der konnte mich mal so gar nicht motivieren.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1951
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

nachdem ich bei Hitman 3 (bzw. Hitman 1-3) immer noch dabei bin, alle Master Stories aufzudecken und zu absolvieren, die meiner Meinung nach die besten Kills und besten Storylines bieten, freue ich mich auf diese Woche.
Es ist so krass, dass das ganze rein Optional ist. Was da an aufwand reinfloss in Zeug, das nur Freaks wie ich (die inzwischen manche Maps 20x gespielt haben) zu Gesicht bekommen, ist unfassbar.
wobei ich ja das geile finde, dass man, um die Masteries aufzudecken, oft diverse Opportunities links liegen lassen muss.
Man kann sich eigentlich nur durch "Täglich grüsst das Murmeltier Gameplay" sein Bild machen, und diverse schlüsse ziehen, da vieles erst triggert, wenn man die Ziele leben lässt.

Für mich ist diese Trilogie eines der Meisterwerke was die Computerspielindustrie zu bieten hat.
Es ist super makaber, und (wenn man es so sehen will) auch superdumm, als Attentäter die absurdesten Mordtaten auszuprobieren. Aber was IOI da schuf, ist der Wahnsinn. Fanboy out.
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Pac-man
Beiträge: 117
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Pac-man »

Ich hab‘ in den letzten Wochen mal wieder einiges angespielt, nachdem ich mit Cyberpunk durch war.

Etwas spät bin ich auf den Doom Eternal Zug aufgesprungen. Die Kritiken im Netz waren ja durchaus nicht nur positiv und sprachen teilweise von Puzzle statt Shooter, was mich eher abgeschreckt hat. Am Wochenende hatte ich allerdings richtig Bock auf Doom und habe im Steam Sale zugeschlagen. Anfangs hat mir der hohe Schwierigkeitsgrad etwas zu schaffen gemacht. Selbst auf „Hurt me plenty“ hab‘ ich des Öfteren ins Gras gebissen, obwohl ich mich eigentlich als Arena Shooter Veteran bezeichnen würde. Wenn man die Gegner ohne Sinn und Verstand angreift, liegt man ganz schön schnell im Dreck. Die Geschwindigkeit ist angenehm hoch, die Grafik gewohnt schick und der Soundtrack fetzt. Die Story ist irgendwie verschwurbelt und wird von mir inzwischen nur noch weggeklickt, aber das Gameplay gefällt mir. Es ist definitiv anders als Doom 2016. Ich bin mal gespannt ob dem Spiel, wie seinem Vorgänger, nach hinten raus die Luft ausgeht.

Schon seit anderthalb Jahren spiele ich mit Freunden hin und wieder Deep Rock Galactic. In den letzten Wochen hat es mich mal wieder häufiger unter Tage gelockt. Als einer von vier Zwergen einer intergalaktischen Bergbaugesellschaft muss man auf (bzw. in) einem Asteroiden wertvolle Erze schürfen. Die insektoiden Bewohner des Asteroiden fühlen sich durch die gierigen Zwerge gestört und pochen auf ihr Hausrecht. Verteidigt wird sich, je nach gewählter Klasse, mit Schrotflinte, SMG, Lasercutter und auch aufstellbaren Sentry Guns. Jede Klasse hat dabei ihr eigenes Gimmick, wie z.B. einen Grappling Hook oder beliebig platzierbare Plattformen. Gespielt wird in der Ego Perspektive. Die Grafik ist zweckdienlich und etwas comichaft abstrahiert, wirkt aber vor allem beim Spiel mit Lichteffekten beeindruckend. Das beklemmende Gefühl unter der Erde zu sein und von Tonnen an Stein umgeben zu sein wird hervorragend vermittelt. Die gesamte Umgebung ist zerstörbar, was für manche Missionstypen auch dringend erforderlich ist. Die Umgebung wird durch das verwenden verschiedener Biome abwechslungsreich gestaltet und es gibt ein Progression System mit vielen freischaltbaren kosmetischen Dingen (vor allem Bärte). Für mich ist es der derzeit beste Coop Shooter, der auch alleine (mit Random Teammitgliedern) sehr gut spielbar ist. Selten habe ich in den letzten 20 Jahren eine derart freundliche und relaxte Online Community erlebt.

Außerdem im Steam Sale geschossen habe ich Shipbreaker. Man zerlegt als Industriearbeiter der Zukunft ausrangierte Raumschiffe in einer Werft, die in der Umlaufbahn die Erde umkreist. Das Ganze macht man in der Ego Perspektive und in Schwerelosigkeit. Bisher nur kurz reingespielt, macht aber einen coolen Eindruck.

Schon letztes Wochenende habe ich mir Escape from Tarkov zugelegt, das ja einen sehr guten Ruf im Internet zu haben scheint. Bisher bin ich nicht so recht begeistert. Das Spieltempo ist mir letztendlich wohl doch zu langsam. Zudem ist es, selbst für ein Early Access Spiel, nicht sehr gut optimiert. Als Anfänger läuft man gerne mal 20 Minuten durch die Gegend und wird dann von Sonstwo erschossen. Mal schauen ob ich mich noch reinfuchse, aber das war wohl eher ein Fehlkauf.

Dank Gamepass habe ich mir mal Sea of Thieves runtergeladen. Man spielt einen Piraten und kann mit seinem eigenen Schiff die Weltmeere unsicher machen. Das Ganze spielt man online und kann dabei auch anderen Spielern begegnen, wobei die Anzahl der Spieler pro Server relativ gering ist und man daher wohl nur selten Jemanden trifft. Bisher habe ich nur reingespielt, aber das scheint ein guter Kandidat für Coop mit den Jungs zu sein. Die Grafik ist comichaft überzeichnet, passt aber zum Szenario. Das Wasser ist wunderschön und gehört zum Besten was ich bisher in Computerspielen gesehen habe. Die Wellen bewegen sich annähernd realistisch und man hat tatsächlich das Gefühl sich auf dem Ozean zu befinden. Macht erstmal einen guten Eindruck und wird sich bald dem Coop Test stellen.

Ich habe nach einem gescheiterten ersten Versuch vor einem Jahr erneut versucht in Starsector reinzukommen. Kurz nach dem Tutorial habe ich erstmal wieder aufgegeben und mich anderen Spielen gewidmet. Ich mag die Idee des Spiels, aber irgendwie fällt es mir schwer mich da richtig für zu motivieren. Vielleicht bin ich auch gerade nicht in der Stimmung für ein Spiel in das man sich richtig reinarbeiten muss.

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 528
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Pac-man hat geschrieben:
16. Feb 2021, 15:12


Schon letztes Wochenende habe ich mir Escape from Tarkov zugelegt, das ja einen sehr guten Ruf im Internet zu haben scheint. Bisher bin ich nicht so recht begeistert. Das Spieltempo ist mir letztendlich wohl doch zu langsam. Zudem ist es, selbst für ein Early Access Spiel, nicht sehr gut optimiert. Als Anfänger läuft man gerne mal 20 Minuten durch die Gegend und wird dann von Sonstwo erschossen. Mal schauen ob ich mich noch reinfuchse, aber das war wohl eher ein Fehlkauf.
Geht mir ähnlich, habe es vor ca. einem Jahr gekauft und auch nur sehr wenige Stunden gespielt. Es macht in der Gruppe aber auch viel mehr Spaß als alleine, finde ich.

Grundsätzlich: Es bietet sich an, am Anfang nur eine Map zu spielen (eine leichte, Customs ist gut dafür), sich eine Karte als Ausdruck oder auf einem zweiten Monitor bereitzulegen (hier zB) und die Karte dann zu lernen. Wo bin ich? Wo sind die Extractions? Was sind gute Wege? Wo gibt es Loot?
Wenn man da ein paar Stunden mit zugebracht hat und sich "sicher" fühlt, dann macht das ganze Spiel auch mehr Freude.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 608
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mart.n »

Hab mir auch mal Valheim gekauft und es ist das erste Survival Spiel, was mir Spaß macht. Gründe:

1. Kein PvP (nur optional, kein Fokus drauf etc pp)
2. Gemütlich Solo oder im Koop spielbar
3. Absolut tolle Atmosphäre
4. Angenehmes Kampfsystem, endlich mal ein funktionierendes und nicht frustrierendes Bausystem fürs eigene Haus, dass ohne Crafting Overkill auskommt
5. Sehe viele QoL Features wie Portale
6. Keine nervigen Features wie Reparaturkosten, Essenszwang, Nachts-stirbt-man Zwang o. Ä., man kann die Welt einfach genießen und vor sich hinbasteln, sammeln und Monster umschlagen.

Tolles Spiel.

Benutzeravatar
Timberfox13
Beiträge: 135
Registriert: 19. Nov 2018, 13:32
Wohnort: Jena

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Timberfox13 »

Valheim!

Hab ja gedacht daß irgendwann mal Abnutzungserscheinungen eintreten (survival crafting halt) aber hab gerade nach 60h den 3. Boss gelegt und würd am liebsten gleich weiter fahren (per boot) um neue Gebiete zu entdecken.
Leider muss ich morgen arbeiten...

Das einzigen was zur Zeit etwas stört sind die desyncs die trotz ded. server beim CoOp auftreten.
Die Leute von Iron Gate sollten mal bei Coffee Stain nach dem NetCode von Deep Rock Galactic fragen, der is nämlich ziemlich gut.

Rock And Stone!

Benutzeravatar
mart.n
Beiträge: 608
Registriert: 7. Jul 2016, 08:34

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mart.n »

Timberfox13 hat geschrieben:
17. Feb 2021, 00:25
Valheim!

Hab ja gedacht daß irgendwann mal Abnutzungserscheinungen eintreten (survival crafting halt) aber hab gerade nach 60h den 3. Boss gelegt und würd am liebsten gleich weiter fahren (per boot) um neue Gebiete zu entdecken.
Leider muss ich morgen arbeiten...

Das einzigen was zur Zeit etwas stört sind die desyncs die trotz ded. server beim CoOp auftreten.
Die Leute von Iron Gate sollten mal bei Coffee Stain nach dem NetCode von Deep Rock Galactic fragen, der is nämlich ziemlich gut.

Rock And Stone!
Ich bin noch nicht mal beim 2. Boss, weil ich alleine gestern 5+ Stunden an meinem Dorf "gearbeitet" hab. Es ist einfach so schön chillig in dem Spiel. :D

Benutzeravatar
Pawuun
Beiträge: 183
Registriert: 21. Nov 2016, 21:13
Wohnort: Der echte Norden

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Pawuun »

So,
ich habe mir für dieses Jahr die Aufgabe gestellt, meinen "Pile of Sh/Fame" weiter abzuarbeiten/abzuzocken.
Aktuell spiele ich Fallout New Vegas.
Ich hatte das Spiel vor fünf Jahren zwar bereits einmal durchgespielt und sehr viel Spaß damit gehabt, allerdings hatte ich sämtliche DLCs ignoriert und nur das Yes-Man-Ende durchgespielt.
In den letzten paar Wochen habe ich nun alle Fraktions-Enden durchgespielt (okay, nicht alle Abstufungen, aber zumindest die Achievements freigespielt) und jetzt 3 der 4 großen DLCs durchgespielt.
Jetzt steht noch Dead Money an. Ich bin seit heute LVL 50 und da passt das ganz gut, da einem ja hier sämtlicher Fortschritt abgenommen werden soll.

Bei den übrigen DLCs bin ich ziemlich zwiegespalten. Sicherlich trifft man dort auf durchaus faszinierende und tolle Charaktere ebenso wie im Rest des Spiels, allerdings sind die Aufgaben zwischendrin echt öde und eintönig.
In Old World Blues sucht man ja gefühlt nur nach den immer wieder gleichen Gegenständen. Ich will gar nicht wissen wie viele Kassetten/Datenträger ich aufgesammelt habe. Honest Hearts erweitert das Lore mit dem burned man zwar um eine tolle Figur, allerdings hat man viel zu wenig mit ihm zu tun und die Quests sind auch nur mäßig unterhaltsam. Lonesome Road hat ne geile Atmosphäre, aber irgendwie war die Auflösung ziemlich unbefriedigend, zumal man kaum wirklich relevante Entscheidungen trifft. Ok, am Ende schon, allerdings hat es keinen nennenswerten Einfluss auf das weitere Gameplay mMn ... Alles irgendwie so lala... Ich kann verstehen, warum man von dem Game insgesamt begeistert ist, da ich selbst auch ein Falloutfan bin, aber so wirklich viel haben mir gerade die DLCs nicht gegeben.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich jemand bin, der durch zusätzliche DLCs auch eher erschöpft wird. Irgendwann ist es einfach zu viel, man den Eindruck alles auf die ein oder andere Weise schon erlebt zu haben und selten ist es so, dass ich durch einen DLC wirklich noch einmal gepackt werde. Ich habe aber auch schon weit über 100 Stunden insgesamt in NV verlebt... das wird auch ne Rolle spielen.
Man muss den NV-DLCs aber wirklich zu Gute halten, dass sie das Setting entweder gut spielen oder interessant und abwechslungsreich erweitern. Dass ich nicht mehr so viel Freude daran finde, liegt wohl auch an mir.

Antworten