Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1347
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

tsch hat geschrieben:
23. Feb 2021, 14:12
Über 10 Stunden mittlerweile in 13 Sentinels: Aegis Rim. Überrascht mich eigentlich, weil es bisher noch keinen richtig großen Twist gab, aber bin trotzdem motiviert jeden Tag ein wenig weiterzuspielen. Wahrscheinlich weil man es sich gut einteilen kann und das Setting zumindest darauf hindeutet, dass es zum Ende hin noch große Twists geben muss.

Mittlerweile kann ich sagen, dass die Kämpfe etwas zu leicht sind und auch so abgekapselt vom Spiel, dass es wahrscheinlich sogar besser gewesen wäre, wenn es sie nicht geben würde (?). Sie sind nicht schlecht, aber relativ basic und zu leicht um irgendeine Art von größerer Strategie zu erfordern. Wirklich stören tun sie aber auch nicht, sie sind mir bisher einfach nur egal. Der Visual Novel Teil ist hingegen halt richtig gut - bis auf ein paar nervige Spielmechaniken, die solche Titel immer haben.

-----

Heute dann noch die Mail bekommen, dass Persona 5 Strikers erschienen ist und Bravely Default 2 steht auch vor der Tür. Kann mich nicht entscheiden, hab auf beides etwa gleich viel Lust und sind beide relativ lang :? .
Bin immernoch so wütend auf Bravely Default 1, dass ich 2 nicht kaufen werde. :lol:
War eins der ersten JRPGs, die ich probiert habe und es war so eine Frechheit - (Der Twist nach 50+h Spielzeit...)
Was sowas soll. Ich habe noch kein schlechteres Spiel/Quest-Design und einen größeren Schlag in die Fresse bei Spielen erlebt.

lnhh
Beiträge: 2006
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Jon Zen hat geschrieben:
23. Feb 2021, 18:42
lnhh hat geschrieben:
23. Feb 2021, 14:17
Luck be a Landlord,

in paar Tagen schon 5h versenkt.

Man versucht durch die Kombination von Items in einem Slotgeraet moeglichst viel Geld zu sammeln. Sehr fruehes Early Access, aber bereits jetzt sind viele coole Kombinationen moeglich.

Kurzweiliger Titel.
Habe die Demo ausprobiert, die Grafik ist leider so verpixelt, dass man es in einem Fenster spielen muss, um die Schrift lesen zu können. :lol:
Ist aber sehr kurzweilig!
Bin jetzt so 10? mal bis zum Endlosmodus gekommen und dann aber spaetestens bei der 2,5 und 3,5k Goldstufe gescheitert. Fuers erste bin ich damit "durch", denke ich.

Hatte leider keinen komplett kaputten Run, ala Millionen pro Spin, aber mei. Bin sehr gespannt. Der Titel kann echt gut mit Inhalt erweitert werden. Die Basis fuer ein "Ich daddel mal eben 15min" echt gut.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 752
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch »

mrz hat geschrieben:
23. Feb 2021, 19:05
Bin immernoch so wütend auf Bravely Default 1, dass ich 2 nicht kaufen werde. :lol:
War eins der ersten JRPGs, die ich probiert habe und es war so eine Frechheit - (Der Twist nach 50+h Spielzeit...)
Was sowas soll. Ich habe noch kein schlechteres Spiel/Quest-Design und einen größeren Schlag in die Fresse bei Spielen erlebt.
Verständlich, konnte wohl niemand so richtig nachvollziehen. Hatte ich zuletzt aber auch bei Yakuza: Like a Dragon, das 2-3 so Stellen hatte, die ich absolut verachtet habe. In beiden Spielen war ich aber zu den Zeitpunkten schon so investiert (und fand sie ansonsten so toll), dass ich es durchgezogen habe. Podcast/Musik an und einfach die Spielmechanik grinden :D .

Bei Bravely Second haben sie aber schon draus gelernt und auch ansonsten entwickelt sich die Serie weiter - was man als Außenstehender vielleicht gar nicht direkt sieht. Finde es z.B. schon genial, dass es keine Random Encounter mehr gibt und man die Monster auf der Weltkarte direkt sieht.

Und dann halt die tolle Brave/Default-Mechanik, die jedes Turn-Based-RPG haben sollte. Ist taktisch interessanter, aber auch mechanisch sinnvoll, weil man bei schwachen Gegnern einfach Brave spammt und sie direkt besiegt. Das ist schon ziemlich cool.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1347
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Ja, vllt hole ich mir dann Bravely Default 2 - wenn das keine 60h Playtime hat oder so. Die wenigsten Spiele halten mich so lange. Find die dann immer langweilig und die Story in die Länge gezogen.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1909
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

es gibt von wreckfest ein neues DLC.
Viele neue Strecken, ein paar neue Autos bzw Fahrzeuge gibt es.
Ich hab keine Ahnung was DLC und was normaler Content ist, aber die neuen Strecken sind wieder mal sehr geil- Und im Multiplayer herrscht Blechkrieg.
Die Server sind gefüllt wie eh und je.Im Multiplayer macht dieses Spiel auch richtig spass, und einen besseen Netcode bei Rennspielen muss man erstmals finden.

PS:Ich denke, die Strecken sind Content, und die Fahrzeuge bzw. der Seoson Pass ist DLC
In Stein gemeißelt

imanzuel
Beiträge: 1736
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Habe mittlerweile Valheim beendet, also alle 5 Bosse besiegt. Ob man was danach noch machen kann oder muss, keine Ahnung. Das Spiel hat mir zumindest nichts erzählt. Wie schon vorher geschrieben, ich weiß nicht so recht was ich von dem Spiel halten soll. Manche Sachen macht es gut. Zum Beispiel die Gebäude die man bauen kann, die sind teilweise echt hübsch (das Anwesen von Cohh ist großartig -> https://www.youtube.com/watch?v=tDL_FCarCBs ). In der Theorie mag ich auch den Gameplay-Loop, hat was von Terraria. Problem ist halt, das Spiel wird ab spätestens dem 3. Gebiet extrem monoton, und stellenweise auch nervig. Die Dracheneier transportieren war für mich dann der Punkt, wo ich ausgiebig von der Konsole gebrauch gemacht habe (goto-Befehl). Ich habe echt nichts dagegen dutzende Stunden in ein Spiel zu verbringen, ich bin auch locker 10 Stunden die Inseln mit dem kack Schiff (ich hasse es so sehr...) abgefahren, aber so sinnlos Sachen von A nach B zu transportieren, das war mir einfach zu doof. Abgesehen davon ist es das was ich ein paar Seiten vorher schon geschrieben habe: Ein weiteres Early Access-Spiel, das Grundgerüst steht, aber der Inhalt... uff. War okay, ist aber gnadenlos überhypt.

5/10.

Bild

Hab jetzt noch 2 Stunden in Persona 5 Strikers auf den PC gespielt. Läuft in 4k/60 FPS absolut perfekt, da gibts nichts zu meckern. Zum Spiel kann ich da noch nicht viel sagen, das waren mehr Cutscenes als Gameplay. Kamera in den Kämpfen ist bisschen problematisch, dazu wird man mit Zahlenwerte und Effekte, bei dutzenden Gegner, einfach nur erschlagen. Allerdings ist das Spiel bis jetzt extrem einfach, also bis hierhin noch kein Problem. Ansonsten ist es Persona 5: Musik, Grafik, die Stimmen, Interface, etc. Das ist Persona 5-2. Nur mit anderem Kampfsystem und ein simpleres Kalender-System (denke ich?).

Ich finde den Release auf dem PC aber irgendwie kurios. Das Spiel ist eine direkte Fortsetzung zu Persona 5, und es kümmert sich null irgendeine Zusammenfassung der Geschehnisse bis dahin abzuliefern. Wer sind die Charaktere? Warum ist Futaba ein bisschen strange? Warum kann die Katze reden? Was ist ein Velvet Room? Meta-Universum? Paläste? App? Und so weiter, auf all das liefert das Spiel keine Antwort. Auch nicht auf die Charaktere, wer das ist, was die Phantomdiebe sind, nada. Das Spiel setzt komplett voraus das man den Vorgänger gespielt hat. Und da es diesen nicht auf dem PC gibt ist der Release von Strikers eben auf dem Computer sehr komisch. Zumindest habe ich den Eindruck, für PC-Only Spielerinnnen und Spieler, die dementsprechend Persona 5 nicht gespielt haben, müssen von dem Spiel schreiend davon rennen. Und ich denke hier hätte man sich schon bisschen mehr Mühe geben können und zumindest eine Zusammenfassung in Videoform oder ein Archiv über die Charaktere hinzufügen können. So ist der PC-Release für PC-Only-Leute eigentlich sinnlos.

Bild

Bild
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

lnhh
Beiträge: 2006
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Ach was, das ist echt eine Fortsetzung? Ich dachte bis eben, das waere einfach ein Dynasty Warriors Spiel im Persona Universum...
Dann muss ich mir das ja doch mal anschauen.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
Pac-man
Beiträge: 105
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Pac-man »

Peter hat geschrieben:
23. Feb 2021, 13:02
So, Monster Train Covenant 25 ist geschafft. In den ersten vier Versuchen lief einfach gar nichts zusammen, beim fünften Versuch kam zumindest die Hälfte der Sachen, die ich gerne wollte und damit konnte ich mich bis zum Ende durchwurschteln, wobei der Boss dann sogar noch 2000 HP hätte mehr haben können:
Bild

Eigentlich müsste ich das Spiel sofort deinstallieren, damit ich mal wieder zu was anderem komme und nicht noch anfange auch andere Klassen-Kombinationen hochzuleveln. Aber dafür machts eigentlich zu viel Spaß. Und die Runs sind so schön kurz, für den letzten habe ich gerade mal 27 Minuten gebraucht. Naja, mal schauen. Fantastisches Spiel jedenfalls, für mich eine glatte 10/10 und mit das beste, das ich in den letzten 5-10 Jahren gespielt habe.
Oh mein Gott, ich hab erst jetzt begriffen, dass Monster Train kein Simulationsspiel über die Verwaltung von Zügen und Zugstrecken ist. Ich hab Beiträge zu dem Thema bisher immer nur überflogen. Da merkt man mal wieder wie wichtig Screenshots sind :D

Benutzeravatar
Cthalin
Beiträge: 233
Registriert: 9. Jul 2016, 18:43
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Cthalin »

Ich bin jetzt auch schon einige Stunden in Valheim dabei. Wir haben zu zweit angefangen und spielen eher gemütlich. Ich liebe es unsere kleine Basis immer weiter zu einem Dörfchen auszubauen, nur das Holz geht mir dabei ständig aus. :lol: Wenn man zuerst in den Dunkelwald kommt, ist man noch vorsichtig und erschreckt sich vor dem ersten Troll förmlich. Inzwischen geh ich zumindest in das Biom recht selbstsicher rein und verhaue alles, was mir zu nahe kommt. Wir sind jetzt mit Bronzeausrüstung unterwegs und sollen seit vielen Stunden den 2. Boss besiegen. :D Dafür haben wir uns ein Schiff gebaut und auch schon einmal den Ozean bei uns abgesegelt (auch gruselig zu Beginn wenn es dann auch noch nur nebelig ist :roll: ). Gestern habe ich dann eine neue Basis Nahe des 2. Bosses gebaut, weil direkt nebenan auch ein Sumpfbiom wartet, da passte das ganz gut. Danach habe ich mich einmal alleine in eben diesen Sumpf gewagt und was soll ich sagen... das hat mich richtig gefrustet. :lol: Die Gegner sind ja ultranervig, alles vergiftet dich und ticket gnadenlos runter auf 0. Und dann kommen da manchmal auch noch 5-10 verschiedene Gegner auf einmal, da kann man dann nur hoffen schnell genug zu rennen (im Sumpf :roll:). KA was es da für Tipps gibt, aber das Gebiet sehe ich jetzt schon als unglaublich nervig an, will da am liebsten gar nicht mehr hin. Und dabei kennen wir die nächsten Steps ja noch gar nicht. Vielleicht ist das ja noch ganz easy dagegen. :lol:

Ansonsten habe ich Spiritfarer nochmal eine Chance gegeben auf der Xbox weil es Gamepass ist. Ich hatte auf der Switch die Demo gespielt und fand das ultra langweilig. Wenn man hingegen behutsam eingeführt wird, finde ich es wesentlich besser, vielleicht weil man dann mehr über die Story gehooked wird. :think: Die Prämisse und Melancholie die ich öfter gehört und gelesen habe sollte mir eigentlich liegen. Inwieweit ich hier eine Art "Trauerbewältigung durch glückliche Erinnerungen" oder sowas erleben werde, muss ich dann mal sehen... Ich weiß nur nicht ob ich es auf der Xbox weiterspiele (die Series X zaubert so wunderbare 5.1 Sounds aus meiner Anlage <3) oder es mir für die Switch holen sollte. Letztere ist eigentlich eher meine Konsole der Wahl, weil ich gerne abends damit auf der Couch sitze. Leider gibt's hier kein CrossSave, was ja noch eher normal ist, aber sobald man das einmal ausprobiert hat wie gut das ist (Witcher 3 oder zb auch Fenyx Rising jetzt), fragt man sich warum sowas nicht viel öfter umgesetzt wird. :D

imanzuel
Beiträge: 1736
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Cthalin hat geschrieben:
24. Feb 2021, 12:59
Danach habe ich mich einmal alleine in eben diesen Sumpf gewagt und was soll ich sagen... das hat mich richtig gefrustet. :lol: Die Gegner sind ja ultranervig, alles vergiftet dich und ticket gnadenlos runter auf 0. Und dann kommen da manchmal auch noch 5-10 verschiedene Gegner auf einmal, da kann man dann nur hoffen schnell genug zu rennen (im Sumpf :roll:). KA was es da für Tipps gibt, aber das Gebiet sehe ich jetzt schon als unglaublich nervig an, will da am liebsten gar nicht mehr hin.
Gifttränke herstellen, die sind zwingend notwendig imo. Ich weiß nicht welche Nahrung du verwendest, aber mit den gebratenen Fischen (Angel kriegt man vom Händler), das normale gebratene Fleisch und Würste (dazu braucht man die Innereien von den Draugr) kommt man da ganz gut durch, und an die Nahrung kommt man ziemlich einfach ran.
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1162
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DexterKane »

lnhh hat geschrieben:
24. Feb 2021, 09:12
Ach was, das ist echt eine Fortsetzung? Ich dachte bis eben, das waere einfach ein Dynasty Warriors Spiel im Persona Universum...
Dann muss ich mir das ja doch mal anschauen.
Ja, ist eine direkte Fortsetzung (allerdings von P5, Royal wird ignoriert, wohl weil sich die Entwicklungen da überschnitten haben).

Man trifft sich in den Sommerferien zum ersten Mal nach den Ereignissen von 5 wieder und plant einen gemeinsamen Ferientrip.
Klar, für PC only Spieler ist das seltsam, generell weiß ich aber sehr zu schätzen, dass das Spiel die Eier hat ein richtiger zweiter Teil zu sein und mir nicht erst 2-3 Stunden die Handlung und Welt des Vorgängers erzählt, damit Neulinge besser rein kommen.

Zum gameplay kann ich noch nichts sagen, wie Imanzuel schon schrieb, waren von den 2 Stunden gestern gut 1:30 (interaktive) Cutscenes.
Ist bis jetzt aber durchaus vielversprechend, ich krieg schon richtig Lust Royal nochmal im NG+ durchzus0pielen. :)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Michi123
Beiträge: 986
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Michi123 »

Cthalin hat geschrieben:
24. Feb 2021, 12:59
Ich bin jetzt auch schon einige Stunden in Valheim dabei. Wir haben zu zweit angefangen und spielen eher gemütlich. Ich liebe es unsere kleine Basis immer weiter zu einem Dörfchen auszubauen, nur das Holz geht mir dabei ständig aus. :lol: Wenn man zuerst in den Dunkelwald kommt, ist man noch vorsichtig und erschreckt sich vor dem ersten Troll förmlich. Inzwischen geh ich zumindest in das Biom recht selbstsicher rein und verhaue alles, was mir zu nahe kommt. Wir sind jetzt mit Bronzeausrüstung unterwegs und sollen seit vielen Stunden den 2. Boss besiegen. :D Dafür haben wir uns ein Schiff gebaut und auch schon einmal den Ozean bei uns abgesegelt (auch gruselig zu Beginn wenn es dann auch noch nur nebelig ist :roll: ). Gestern habe ich dann eine neue Basis Nahe des 2. Bosses gebaut, weil direkt nebenan auch ein Sumpfbiom wartet, da passte das ganz gut. Danach habe ich mich einmal alleine in eben diesen Sumpf gewagt und was soll ich sagen... das hat mich richtig gefrustet. :lol: Die Gegner sind ja ultranervig, alles vergiftet dich und ticket gnadenlos runter auf 0. Und dann kommen da manchmal auch noch 5-10 verschiedene Gegner auf einmal, da kann man dann nur hoffen schnell genug zu rennen (im Sumpf :roll:). KA was es da für Tipps gibt, aber das Gebiet sehe ich jetzt schon als unglaublich nervig an, will da am liebsten gar nicht mehr hin. Und dabei kennen wir die nächsten Steps ja noch gar nicht. Vielleicht ist das ja noch ganz easy dagegen. :lol:
Ach ja das Valheim, finde es spannend dass das Spiel bisher noch gar keinen eigenen Thread im Forum hat (außer ich habs übersehen), aber eigentlich kann man über das Spiel viel diskutieren und die Meinungen sind unterschiedlich.

Mir geht es so ähnlich wie dir, dieses gemütliche Spielen im Koop ist super! Wir spielen auf dem Server (haben uns einen eigenen gemietet mal als Test) mit max. 4 Spieler und das ist so unglaublich gut. Einfach mal gemütlich wieder an der Hütte weiterbauen; Holz farmen; Jagen gehen; Welt entdecken es hat alles seinen Reiz ABER für mich nur im Koop, alleine habe ich keine Lust das Spiel zu spielen. Für mich funktioniert das Spiel aufgrund der Gruppendynamik super. Wir haben jetzt mal den zweiten Boss fertig so nach ca. 30 - 40 h und werden jetzt mal nach dem Eingang in den Sumpf suchen, mal schauen was uns dort alles erwartet und wie unsere Basis ("Dorf") bis dahin weiter wächst.

Edit: Heute gelesen => Valheim hat 4 Millionen verkaufte Exemplare (https://www.eurogamer.net/articles/2021 ... hree-weeks)
Zuletzt geändert von Michi123 am 24. Feb 2021, 22:09, insgesamt 2-mal geändert.

Michi123
Beiträge: 986
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Michi123 »

Sonst spiele ich aktuell noch Mini Countries (https://store.steampowered.com/app/1214 ... Countries/) optimales Spiel zum gemütlichen Knobel-Puzzeln am Abend. Am besten vergleichbar mit Mini Metro nur als Warensimulation auf Karten die nach Ländern in Europa ausschauen.
SpoilerShow
Bild
----

Dann versuche ich mich gerade an Suezrain (https://store.steampowered.com/app/1207650/Suzerain/) nach der Empfehlung von Dom in einem Format vom Projekt OK COOL. Da brauche ich mal am Wochenende wieder ein paar Stunden um meine politische Karriere voranzutreiben, kein Spiel für mich was man mal so einfach am Abend gemütlich spielen kann, da mein sich schon reindenken will. Hat keine Möglichkeit des freien Speicherns und daher sind Entscheidungen die man politisch trifft auch für den Spielstand fix.

----

Und dann habe ich noch das geniale Aufbauspiel Parkitect (https://store.steampowered.com/app/453090/Parkitect/) und mein Gott machen die Szenarien viel Spaß und holen einen genau wieder in das Feeling von Rollercoaster Tycoon 2 rein. Und kann es nur jedem empfehlen der damals die alten Spiele gemocht hat. Außerdem bringt das Spiel auch neue Features rein z.B. Transportwege für Läden z.B. Regenschirmverkauf oder Burger) und das macht das Spiel vor allem in den späteren Versionen angenehm komplex.
SpoilerShow
Bild
---

Als nächstes steht der neue DLC "Speicherstadt" zu Anno 1800 noch zum Starten bereit, aber das wird erst am Wochenende dann klappen. Dann kommt nochmal ein separater Bericht dazu.

lnhh
Beiträge: 2006
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Parkitect ist wirklich Liebe. Vorallem im perfekt funktionierenden Multiplayer Coop.
Fuck Tapatalk

Michi123
Beiträge: 986
Registriert: 5. Mär 2017, 12:27

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Michi123 »

lnhh hat geschrieben:
24. Feb 2021, 22:04
Parkitect ist wirklich Liebe. Vorallem im perfekt funktionierenden Multiplayer Coop.
Den habe ich noch nicht ausprobiert, kommt aber sicher noch.

Benutzeravatar
Cendoor
Beiträge: 58
Registriert: 4. Okt 2018, 07:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Cendoor »

Parkitect ist ein solch fantastisches Spiel. Freut mich, dass es wohl einige andere gibt, die das auch so sehen!

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 60
Registriert: 21. Dez 2020, 11:07

Curse of the Dead Gods

Beitrag von JPS »

Ich habe mir gestern die PS4 Version von "Curse of the Dead Gods" geholt, welches in der Presse aus Clickbait-Gründen gerne als Hades-Alternative gehandelt wird.

Bisher habe ich es nur kurz angespielt (ca. 1 Stunde), daher nur sehr grobe erste Eindrücke:

Die Framerate blieb auf der PS5 bisher immer stabil bei gefühlt 60fps.

Mit Hades hat das Spiel (wie nach ein paar Youtube-Videos erwartet) relativ wenig gemeinsam. Man muss wesentlich vorsichtiger vorgehen und sehr viel mit der Ausweichrolle und Parieren arbeiten und es gibt auch nicht die umfassenden Story-Elemente, die bei Hades immerhin ca. 80 Stunden Gameplay tragen.

Da diese Rolle und einige der stärkeren Angriffe Stamina kosten, muss man auch immer wieder kurze Zwangspausen in den Kämpfen einlegen, bei denen man durch Herumlaufen und Ausweichen wartet bis die Stamina-Leiste wieder voll ist. Ansonsten läuft man Gefahr, dass man bei Bedarf nicht mehr wegrollen kann.

Mit erspielter "Währung" kann man dauerhafte Vorteile freischalten, von denen man anfangs einen, später offenbar bis zu drei Stück bei einem Run einsetzen kann. Darunter sind auch Fähigkeiten welche Einfluss auf die Regeneration von Stamina nehmen, womit man evtl. Builds mit weniger Leerlauf hinbekommen kann.

Ich habe momentan einen Vorteil aktiviert, der mir eine größere Menge Gold beim Start zu Verfügung stellt, so dass man dann bei entsprechenden Stellen im Spiel damit Waffen und andere Verbesserungen kaufen kann, statt dieses mit "Blut" zu bezahlen.

Wenn man mit "Blut" bezahlt bedeutet das, dass sich ein Fluch-Leiste füllt. Ist diese voll bekommt man vor dem nächsten Abschnitt einen dauerhaften Fluch bis zum Ende des Runs aufgedrückt. Auch das Heilen an Brunnen muss mit einer steigenden Fluch-Leiste erkauft werden (hier gibt es keine Alternative mit Gold zu bezahlen).

In meinem zweiten Run bin ich zumindest schon Mal bis zum ersten Boss gekommen, obwohl ich das mit den Kämpfen noch nicht sonderlich gut raus habe und daher viel Lebensenergie verschenkt habe und entsprechend oft die Heilung wählen musste, welche auf Kosten von anderen Räumen mit Verbesserungen geht und mir insgesamt 1-2 zusätzliche Flüche eingebracht hat.

Insgesamt ist der Schwierigkeitsgrad aber bisher im Bereich des Machbaren - hätte ich das Angriffsmuster des Bosses schon gekannt, wäre ein Sieg realistisch gewesen. So habe ich ihm zumindest ca. 50% seiner Lebensenergie abnehmen können.

Finde das Spiel bisher durchaus interessant und werde sicher bei nächsten Gelegenheit (evtl. schon heute Abend) noch ein paar Anläufe starten.

Benutzeravatar
HerrReineke
Archduke of Banhammer
Beiträge: 1414
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke »

+1 für Parkitect! Erstklassiges Spiel. Den Entwicklern werfe ich auch für jeden DLC direkt Geld hinterher, weil die es sich mit der Arbeit definitiv verdient haben, auch wenn ich eigentlich noch genug Content habe, sodass ich die DLC noch gar nicht bräuchte :D
Quis leget haec?

imanzuel
Beiträge: 1736
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Heute kam Breathedge aus dem Early Access raus. Kurz zusammengefasst, es ist ein russisches Subnautica im Weltraum, im grafischen Stile von Prey (2017) mit viel Humor. Also viel "Humor" :ugly: . Paar Witze sind echt verdammt gut (z.B. kann man am Anfang das Rauchen "zensieren", stattdessen qualmen die Karotten, inklusive Kippenschachteln mit Karotten), ein paar sind hart gewollt - ja ein Huhn hat mehrere Löcher, und wenn man mit dem Schnabel ein Leck stopft, kommt hinten wieder die Luft raus. Lustig wenn man 10 ist. Wobei das Tutorial-Video, wie man aufs Klo zu gehen hat (im Weltall ist es nun mal kalt^^) war schon köstlich :D Zur Story, man ist an Bord eines Bestattungsraumschiff das irgendwo im Weltraum strandet, und man ist der einzige Überlebender. Und muss sich nun irgendwie retten. Gameplay ist wie Subnautica, nur im Weltraum. Man ist durch den Sauerstoff limitiert, muss sich also langsam vorantasten, Upgrades craften, Versorgungsstationen bauen, etc. Insgesamt ist es auch deutlich linearer (man hat immer ein klares Ziel) als Subnautica, im Kern spielt es sich aber verdammt ähnlich. Gefällt mir also sehr gut.

Bild

Dann noch eine Stunde in die Demo von Outriders reingespielt. Ist ganz okay. Anfangs zu viel Militär-Gegrunze. Wird aber danach besser. Spielt sich ähnlich wie Remnant: From the Ashes, technisch allerdings doch eine Stufe besser. Werde ich mal noch weiterspielen, aber bin noch unschlüssig ob ich das zu Release auch spielen werde.

Bild

Bild
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

Benutzeravatar
LegendaryAndre
Beiträge: 762
Registriert: 19. Feb 2017, 09:06
Wohnort: Graz

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von LegendaryAndre »

Cendoor hat geschrieben:
25. Feb 2021, 14:09
Parkitect ist ein solch fantastisches Spiel. Freut mich, dass es wohl einige andere gibt, die das auch so sehen!
Ja, für mich auch nach all den Jahren ein echter Ersatz für Rollercoaster Tycoon! Planet Coaster ist in kreativer Hinsicht toll und grafisch herausragend, aber Parkitect schafft e,s mir das Spielgefühl und die Freude eines guten, alten Roller Coaster Tycoon's in zeitgemäßer Aufmachung wiederzugeben. Toll!

Antworten