Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 149
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Indii »

Ein paar Eindrücke von einem langen Osterwochenende mit der neuen PS5.

Astro's Playroom
Das perfekte Spiel, um die neue Technik und die neuen Funktionen der Konsole zu zeigen. Ist bunt, macht Spaß, dauert nicht allzu lange und ist voller Referenzen auf die ganze Playstation-Geschichte. Ich hatte vor der PS4 nie eine, also ist davon einiges an mir vorbeigerauscht. Aber 5 Stunden hat mich das trotzdem gut unterhalten. Und währenddessen laden ja hoffentlich die großen Spiele herunter.

Bugsnax
Das war ja vor ein paar Monaten bei PS+ dabei, allerdings nur die PS5-Version. Deswegen konnte ich es erst jetzt spielen. Am Ende war ich ein bisschen enttäuscht. Die Kernmechanik ist ja für kurze Zeit ganz witzig. Ganz abstrakt geht es ja darum, ständig kleine Puzzles in der Umgebung zu lösen. Die Charaktere fand ich allerdings allesamt furchtbar, bis auf den Farmer und die Archäologin. Im Endeffekt war mir das Spiel auch ein bisschen zu flach. Als Kinderspiel hätte das wahrscheinlich funktioniert, aber wegen der Charaktere und des Finales ist Bugsnax sicher kein Kinderspiel.

No Man's Sky
Sieht klasse aus auf der PS5 und läuft butterweich. Das Problem war, dass ich zunächst unwissentlich die PS4-Version heruntergeladen habe und es eine Weile gedauert hat, bis ich herausbekommen habe, wie ich an die PS5-Version komme. Inhaltlich hoffe ich, dass ich nach so langer Zeit noch in das Spiel hereinkomme. Es scheint mittlerweile auf jeden Fall einen ernsthaften Versuch Wert zu sein.

Monster Jam: Steel Titans
Das habe ich nur bei PSNow gefunden und hatte plötzlich Lust auf ein Spiel mit Monster Trucks. Ist natürlich ein altes Spiel, aber ganz spaßig. Ich wünschte, es hätte mehr echte Rennen und weniger Stadion-Events. Ich hab mir mal Monster Truck Championship auf die Wishlist gepackt, davon gibt es auch eine PS5-Version. Und wenn man den Reviews glauben darf, ist das Spiel recht gut.

Cyberpunk 2077
Ich hatte das schon kurz erwähnt: Das Spiel sieht auf der PS5 wesentlich besser aus als auf meiner alten PS4 und läuft zu 95% butterweich. Es sieht auch ganz okay aus, ist aber natürlich keine native Next-Gen-Version. Immerhin ist es jetzt spielbar. Der letzte Patch soll ja auch hunderte von Bugs beseitigt haben. Das Problem ist nur, dass es immer noch an jeder Ecke welche gibt.
Ein Beispiel: Ich soll mit jemandem sprechen, der in einem Büro sitzt. Auf dem Weg dahin muss man entweder schleichen oder ein paar Gegner killen. Beim ersten Versuch schleiche ich. An der Bürotür angekommen, kann ich sie nicht öffnen. Stattdessen höre ich durch die Tür Dialog, der sich später als das Ende des Gesprächs herausstellt. Nichts zu machen, neu laden. Diesmal schalte ich die Gegner auf dem Weg aus, gehe ins Büro und habe die ganze Konversation. Danach gibt es einen Kampf, aber ich kann meine Waffe nicht in die Hand nehmen und nicht kämpfen. Also sterbe ich. Das Spiel lädt einen automatischen Spielstand, gleich am Anfang des Kampfes. Diesmal habe ich sofort meine Waffe in der Hand. Ich erschieße den Typen und das Spiel crasht. Uff. Beim nächsten Versuch hat es dann geklappt, aber das ist doch kein Zustand, oder?

lnhh
Beiträge: 2050
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Habe Oddworld Soulstorm in PS Plus ausprobiert und nach 15min abgebrochen. Entweder verstehe ich das Spiel nicht, oder es ist echt Trash? Ganz komisches Ding.
Fuck Tapatalk

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3126
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

No Man's Sky Expeditions Update. Jetzt hat man mit diesem neuen Expeditionsmodus Struktur reingebracht wo man gegen Belohnung Aufgaben erfüllen muss. Also eigentlich Dinge die man sowieso macht im Spiel aber hier wird man mehr geführt, allerdings ohne Story. Man muss das auch nicht in einer bestimmten Reihenfolge abschließen, man hat also seine Freiheiten. Man muss allerdings neu starten für diesen Modus.
Wollte ja nur mal reingucken... wieder fast 30h oben drauf. So werde ich nie mit RDR2 fertig verdammt :oops:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 295
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DieTomate »

CrossCode: A New Home

An die zwei Menschen, die sich dafür interessieren: Ja, der DLC ist empfehlenswert. Ich finde aber nicht alles so super geil.
Spielerisch sind die neuen Inhalte alle gelungen. Das neue Gebiet am Strand sieht super aus, und die "Finde den richtigen Pfad zum Schatz"-Rätsel haben wie in jedem anderen Gebiet ihren eigenen Stil. Dazu gibt es viele neue Quests, in denen teilweise geniale Ideen stecken wie z.B. die Verfolgungsjagd, in der man von Autodach zu Autodach springen muss inkl. Bosskampf. Dazu gibt es noch neue Duelle mit überarbeiteter KI, mehr Arena Kämpfe, und nach dem letzten offiziell finalen Content-Update ist das Spiel nun wirklich bis zum Rand vollgestopft. Am besten gefallen hat mir aber der neue Dungeon, der nun der längste im ganzen Spiel sein soll. Aber ein direkter Vergleich ist da nicht wirklich fair. Das besondere an diesem Dungeon ist nämlich,
SpoilerShow
dass er eigentlich nochmal ein ganz neues Gebiet ist, in dem ein Dungeon integriert wurde, komplett mit optionalen Schätzen und entsprechenden Rätseln.
Und mit dem neuen Puzzleelement, welches mit allen bisherigen Puzzleelementen zusammenarbeiten kann (ich will da jetzt nicht ins Detail gehen), fragt dieser Dungeon wirklich alles ab, was man im Spiel gelernt hat. Kann man als würdigen Abschluss bezeichnen, der genau das liefert, was man als Fan an CrossCode mag.

Positiv ist mir bei den Kämpfen auch aufgefallen, dass man es geschafft hat, diese fordernd zu gestalten (teilweise sind sie sogar härter denn je) trotz der mächtigen Fähigkeiten, die man ab Level 50+ bekommt. Bei den Bossen kann man z.B. keine Phasen mehr überspringen. Und einige Gegner stellen in ihrer letzten Phase gerne Herausforderungen, bei denen man ihre Angriffe geschickt steuern muss, damit einem hinterher der Platz zum Ausweichen nicht ausgeht. So kann man sich nicht mehr durchmogeln. Der Warp Decoy wurde auch entschärft, indem er nun von den meisten Angriffen direkt zerstört wird. Das bedeutet, wenn man eine Angriffswelle komplett mit dem Decoy vermeiden möchte, muss man diesen nach jedem Schlag erneuern, was nicht nur teuer sondern auch umständlich wird. Alles in allem sind die Bosskämpfe im Dungeon einfach ein buntes Elementenspektakel. Manche haben mir so gut gefallen, dass ich mich später in der Arena noch an ihnen ausgetobt habe.

Klingt alles toll. Was ist denn nun nicht so super geil? Zum einen ging mir die übertriebene Menge an Memes auf den Keks. Nun gab es in CrossCode schon immer zahlreiche Anspielungen auf andere Spiele, z.B. den Very Large Ember, den man für eine Endgame Waffe braucht. Oder eine Quest, die man von einer Dr. Lou Cretia und ihrem Assistenten Vince bekommt, die letzten Endes zu einem Kampf gegen Sephisloth führt, einer stärkeren Variante des Behesloths, der mit einem auffällig langen Schwert zuschlägt. Ich fand sowas bisher größtenteils niedlich. Im DLC kann ich jedoch nicht mal zwei Schritte gehen, ohne über eine Untitled Goose oder einem DeLorean zu stolpern. Dazu kommen zahlreiche Internet Memes, die jetzt schon leicht abgestanden schmecken, und so manch ungeschickte Integrierung von Backer Boni (im Gegensatz zu vorher). Das nimmt mir ein wenig die Illusion, mich tatsächlich in einer MMORPG Welt zu bewegen.

Das andere Problem ist die Story. Damit meine ich aber nicht die Handlung an sich. Wer bei CrossCode sehr aufmerksam gewesen ist, kann eigentlich 90% der Story vorhersagen, und das ist auch gut so. Mir geht es um die Art, wie sie erzählt wird. Eigentlich ist CrossCode eine Geschichte über Leas Identität, und der ganze MMO Kram dient lediglich als Verpackung. Man sieht alles aus ihrer Perspektive und kriegt auch ihre Träume und Erinnerungen mit. Der DLC scheint nun aber andere Prioritäten zu haben. Hier geht es hauptsächlich um die Identität und die Erinnerungen eines anderen Charakters, und man bekommt seine Erinnerungen auch aus seiner Perspektive zu sehen. Ständig. Das ist ein auffälliger Bruch in dem bisherigen Muster: Logout -> Leas Traumsequenz -> Login. Nun sieht man z.B. nach einem Logout auch gerne den Traum dieses anderen Charakters. Fand ich verwirrend. Lea scheint ein wenig an den Rand geschoben zu werden. Und dadurch haben mich die fetten Twists am Ende auch relativ kalt gelassen, denn sie betreffen Lea größtenteils nicht mehr.
shotsShow
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wertung: s.o./10

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 851
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas »

lnhh hat geschrieben:
7. Apr 2021, 09:10
mrz hat geschrieben:
7. Apr 2021, 06:40
Hab ich doch gesagt. Eines der unbefriedigsten Enden jemals. Super antiklimaktisch und super random. Nichts was man in dem Spiel macht hat etwas damit zu tun.
Ende Erlaeuterung:
SpoilerShow
Man muss dabei halt bedenken, das DE am Ende des Tages mehr Philosophie und Lyrik ist, anstatt eines reinen Detektivspiels.

Es geht eigentlich nicht um „wer erschoss wen“. Sondern ueber das grosse „Was, Warum - Sinn und Ordnung“. In weiten Teil wird der eigentlich Kern der metaphorischen Erzählung von und mit den Phasmids vorangetrieben. Der Rest ist nur „Beifang“. Da die Gespräche hier aber schnell ausfaseren und in Teilen etwas „laberig“ werden, kann man das auch mal flott ueberlesen.

Hier ein Ansatz, koennte es nicht besser zusammenfassen:

„ The bulk of Disco Elysium is having mundane conversations with NPCs, and even pursuing several side quests that can feel inane or irrelevant at times. It feeds into the phasmid’s larger message on existentialism that nothing really matters in the end, and it’s how you choose to spend your time before death that’s really important.

Whereas the Deserter (der alte Mann) has become blinded by his own grief and regrets and pushed to murder by the phasmid, Harry himself isn’t quite at that stage yet.“
Zusammenfassend war mir das Ende egal, da DE der Inbegriff von „der Weg ist das Ziel“ ist. Wer sich auf das Ende versteift und viel erwartet, wird enttäuscht und tut dem Spiel meiner Meinung nach Unrecht.
Da hast du schon recht, zieht das Spiel für mich jetzt auch nicht stark runter, aber es wäre für mich schon noch sehr wünschenswert gewesen wenn auch das Ende so richtig abliefern könnte. :D
Nunja, das perfekte Spiel ist wohl schwer. ;)

Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 258
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Azralex »

DieTomate hat geschrieben:
7. Apr 2021, 17:09
Klingt alles toll. Was ist denn nun nicht so super geil? Zum einen ging mir die übertriebene Menge an Memes auf den Keks. Nun gab es in CrossCode schon immer zahlreiche Anspielungen auf andere Spiele, z.B. den Very Large Ember, den man für eine Endgame Waffe braucht. Oder eine Quest, die man von einer Dr. Lou Cretia und ihrem Assistenten Vince bekommt, die letzten Endes zu einem Kampf gegen Sephisloth führt, einer stärkeren Variante des Behesloths, der mit einem auffällig langen Schwert zuschlägt. Ich fand sowas bisher größtenteils niedlich. Im DLC kann ich jedoch nicht mal zwei Schritte gehen, ohne über eine Untitled Goose oder einem DeLorean zu stolpern. Dazu kommen zahlreiche Internet Memes, die jetzt schon leicht abgestanden schmecken, und so manch ungeschickte Integrierung von Backer Boni (im Gegensatz zu vorher). Das nimmt mir ein wenig die Illusion, mich tatsächlich in einer MMORPG Welt zu bewegen.
Puh, das finde ich schon ziemlich überzogen. Mal schauen, erst mal versuche ich das Hauptspiel noch in diesem Jahr unterzubekommen.

Benutzeravatar
Tengri Lethos
Beiträge: 443
Registriert: 17. Jun 2017, 16:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tengri Lethos »

Gears of War Ultimate Edition auf dem vorletzten Schwierigkeitsgrad durch. Und Überraschung: der Endkampf war nicht das nervigste in dem Spiel. Es gab ein paar Zwischenschlachten, die waren durchaus richtig nervig und ich musste einige Male neustarten. Nervig war es vor allem, wenn es an Stellen mit einer Art Zwischensequenz in Spielengine war. Der Hauptcharakter quatscht dann mit anderen NPC‘s und bewegt sich dabei extrem langsam und man kann auch nicht interagieren. Wenn ich noch einmal den Spruch „die merken auch, dass wir keine Kekse verkaufen wollen“ hören muss, dann... :angry-cussingblack:
Also insgesamt bleibt das Spiel aus heutiger Sicht eine Wundertüte. Wieso wird die vorhandene Story schlecht / gar nicht erzählt? Wieso ist die Steuerung teilweise so fummelig? Wieso habe ich Begleiter und kann ihnen sogar Befehle geben, wenn sie aber trotzdem machen was sie wollen und dann strunzendoof sind? Und was sollen diese Pseudo Entscheidungen „links rum oder rechts rum gehen?“.
Alles in allem klingt das vorgenannte recht negativ, aber ich hatte trotzdem Spaß. Unmengen an Munition in einem Feind reinjagen, der auch genau so designt ist, dass ich auf keinen Fall Mitleid habe oder auch nur den Ansatz von Sympathie entwickeln kann, macht einfach Spaß. Schade, dass aus der Story wirklich so gar nichts gemacht wird, insbesondere da man ja in der durchaus interessanten Rolle ist, dass man eben nicht die durchweg guten spielt, sondern Teil einer Militärdiktatur ist. Was man da hätte machen können...
Ok, im Endeffekt gebe ich es zu: ich mag Gow, sowohl in der Microsoft als in der Sony Variante.

Benutzeravatar
Ironic Maiden
Beiträge: 282
Registriert: 6. Apr 2016, 22:06

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Ironic Maiden »

Wir haben gestern angefangen, The Dark Pictures: Little Hope zu spielen und sind momentan nicht so besonders begeistert. Ich mochte "Until Dawn" sehr und "Man of Medan" war einigermaßen gut, aber "Little Hope" hat ziemlich viele Nervfaktoren.

Wir spielen den Movie Night-Modus und tauschen den Controller, je nachdem welche Figur gerade gespielt wird. Leider ist aber ziemlich oft überhaupt nicht nachvollziehbar, warum ein bestimmter Charakter aktiv gespielt wird, weil es ständig vorkommt, dass eine Figur, die gerade als NPC funktioniert, Dinge erledigt, während man selbst daneben steht und nichts tun kann. Irgendwie wirkt es, als habe man das Spiel geschrieben, ohne darauf zu achten, welche Figur gerade der aktive Part ist.

Dazu kommen ein paar seltsame Entscheidungen bei der Inszenierung, so ist es oft so, dass man durch die Kameraeinstellungen Dinge sieht, die der eigenen Figur gerade nicht auffallen. Das ist nett für Jump Scares, verhindert aber zumindest für mich die Immersion. Auf mich wirkt das amateurhaft und undurchdacht.

Die Dialoge sind mies und die Figuren unsympathisch, aber das finde ich beim Horrorgenre jetzt nicht besonders schlimm.

Die Geschichte um Hexenverfolgungen ist nicht sehr originell, aber mich unterhält sie momentan ganz gut, auch wenn einige Flashbacks so ungeschickt eingeleitet werden, dass sie unfreiwillig komisch wirken. Ein nettes Detail ist allerdings, dass man immer wieder die Wahl hat, zu versuchen in den Ablauf des Hexenprozesses einzugreifen, dies jedoch meist - soweit ich das einschätzen kann - negative Folgen hat. Das passt natürlich zum Sujet, denn einer der besonders perfiden Aspekte eines Hexenprozesses ist es ja, dass ausnahmslos alles gegen das Opfer verwendet werden kann.
Was mir sehr gut gefällt sind die Zwischensequenzen, in denen die Geschichte reflektiert und kommentiert wird, da ich die Anmerkungen dort wirklich clever finde und sie einen dazu ermutigen, sich zusätzliche Gedanken über das Erlebte zu machen.

Wir werden heute abend weiterspielen und ich freue mich auch darauf, allerdings eher, weil das Spiel eine nette Abwechslung vom Lockdown bietet. Wenn es momentan mehr alternative Freizeitgestaltungen gäbe, wäre ich wahrscheinlich weniger motiviert.

imanzuel
Beiträge: 1796
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Heute ist die Open Beta zu Resident Evil Re:Verse gestartet. Falls wer damit nichts anfangen kann: Es ist der Multiplayer-Anhängsel zu Resident Evil 8, ähnlich wie Resistance zu RE3:R. Hab da jetzt mal eine Stunde reingespielt, bzw. darauf gewartet das da mal was geht.

Zum Spiel selbst, reines Deathmatch. Auf kleine Karten, die aus dem RE-Universum stammen (z.B. RCPD) kämpft man gegeneinander als "menschliche Gegner" (Jill, Chris, etc.) die alle unterschiedliche Fähigkeiten haben. Stirbt man verwandelt man sich in ein Monster, in welches kommt drauf an wie viele lilane Kapseln man gefunden hat. Man braucht aber für die höchste Stufe (Nemesis z.B.) nur 2, irgendwie ist das System nutzlos. Als Monster kann man dann auch die Gegner plätten, hat aber nicht unendlich Zeit, da der Lebensbalken langsam abnimmt bzw. man auch nicht unsterblich ist. Dann spawnt man wieder als Mensch und es geht von vorne los.

Capcom, warum? Was soll das? Resistance hat schon keine Sau interessiert (und war auch richtig schlecht), Re:Verse setzt da noch einen oben drauf. Das Matchmaking ist fürchterlich, teilweise finde ich gar keine Matches. Ich glaube das liegt daran das jede Klasse nur einmal pro Match vorkommen darf. Laut Steam-Seite sollen da 6 Leute pro Match spielen, meine Höchstzahl war 3 :D Die Klassen bzw. Charaktere sind auch noch komplett unbalanced, Leons Schrotflinte ist absolut nutzlos, während Hunk mit seinem MG aus der Entfernung gut alles wegbraten kann. Das hat halt null Atmosphäre, kein Grusel, nichts, ein reiner Clusterfuck mit den oben genannten technische Probleme. Schon bei der Ankündigung hat das Spiel keine Sau interessiert, mit den Problemen die es aktuell in der Beta hat.. DOA.

Bild

Bild
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Loop Hero 8/10 4. LN2 7/10 5. Returnal 6/10 6. Valheim 5/10 7. NieR 4/10 8. Medium

Benutzeravatar
Nyarly362
Beiträge: 77
Registriert: 9. Sep 2019, 18:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Nyarly362 »

Mundaun, das Horror-Spiel auf der einsamen schweizer Alp. Der Grafikstil ist sehr athmosphärisch, die Rätoromanische Sprachausgabe trägt unglaublich zum Fremdfühlen bei und es ist einfach gut. Probieren, fallenlassen.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1001
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

Nach dem gestrigen Stream musste ich direkt Into the Breach installieren und habe es gleich zweimal fertig gebracht, statt auf "Undo" auf "End Turn" zu klicken und damit zu verlieren. Wie kommt man auch auf die Idee das direkt nebeneinander zu platzieren? :evil: In einem weiteren Versuch hatte ich nach zwei Inseln aber ein gutes Gefühl, bin direkt den Endkampf angegangen und habe ihn auch gewonnen. Es ist schon ein sehr tolles Spiel.

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1946
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

ich habe Into The Breach auch.
Ich wills nicht schlechtreden, aber es ist mir zu sehr Schach.
Um wirklich spass damit zu haben, ist mir die Progression innerhalb eines Runs viel zu wenig, und so fühlt sich jeder Run irgendwie gleich an. (ja , ich weiss dass es nicht so ist)

Im Vergleich zu Slay The Spire oder Monstertrain, wo ich nach spätestens 4 Runden, in denen ich mein Deck anpassen kann, schon ein völlig anderes Spiel haben kann, kann ich bei "Into The Breach" meinen Mech statt 2 nun 3 Felder ziehen.....gähn
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 295
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DieTomate »

Azralex hat geschrieben:
7. Apr 2021, 20:15
DieTomate hat geschrieben:
7. Apr 2021, 17:09
Klingt alles toll. Was ist denn nun nicht so super geil? Zum einen ging mir die übertriebene Menge an Memes auf den Keks. Nun gab es in CrossCode schon immer zahlreiche Anspielungen auf andere Spiele, z.B. den Very Large Ember, den man für eine Endgame Waffe braucht. Oder eine Quest, die man von einer Dr. Lou Cretia und ihrem Assistenten Vince bekommt, die letzten Endes zu einem Kampf gegen Sephisloth führt, einer stärkeren Variante des Behesloths, der mit einem auffällig langen Schwert zuschlägt. Ich fand sowas bisher größtenteils niedlich. Im DLC kann ich jedoch nicht mal zwei Schritte gehen, ohne über eine Untitled Goose oder einem DeLorean zu stolpern. Dazu kommen zahlreiche Internet Memes, die jetzt schon leicht abgestanden schmecken, und so manch ungeschickte Integrierung von Backer Boni (im Gegensatz zu vorher). Das nimmt mir ein wenig die Illusion, mich tatsächlich in einer MMORPG Welt zu bewegen.
Puh, das finde ich schon ziemlich überzogen. Mal schauen, erst mal versuche ich das Hauptspiel noch in diesem Jahr unterzubekommen.
Dazu sei noch gesagt, dass sich diese Späßchen hauptsächlich in den optionalen Quests aufhalten. Und das Hauptspiel steht immer noch in meiner Top 10 der letzten 10 Jahre aller Zeiten.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1403
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Danke @ André
Hab mir jetzt ne Quest 2 gekauft. Das Ding is ja mega. (Hab nur den Vergleich zur Index)

Aber mit dem Streaming über 5ghz WiFi funktioniert das so krass gut. Kann im Schlafzimmer spielen ohne Kabel, während der PC alles macht. Qualität is soviel besser als die Vive. Uh, hab Bock.

Hab jetzt Boneworks und Beat Saber gekauft und dann stehen halt noch Walking Dead, Vertigo, Asgard's Wrath und co auf der Einkaufsliste.

Eigentlich müsste ich Assetto Corsa mal ausprobieren. Hab hier noch n gutes Logitech Lenkgrad (G920 oder so) und VR im Rennspiel. Puh, hätte Bock - Aber Lenkrad is so ein Setup.

Benutzeravatar
tanair
Beiträge: 113
Registriert: 16. Sep 2019, 09:42

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tanair »

Ich spiele zurzeit WRC9. Ich hatte es mir über Ostern mal für die Switch gekauft, da ich irgendwie wieder Lust hatte auf ein Rennspiel. Leider gibt es für die Switch nicht viele gute Rennsimulationen. Irgendwie hat mir das Spiel sehr gefallen, obwohl ich wohl ständig von der Strecke abgekommen bin. Daher hatte ich mal auf ebay geschaut, ob ich das Spiel auch günstig für die Xbox Series X bekomme. Ich habe es für 12 Euro ersteigern können.

Bei solchen Spielen erkennt man schon deutlich den Unterschied zwischen einer mobilen Konsole wie der Switch und der Xbox Series X: während das Spiel auf der Switch aussieht wie ein Pixelbrei, könnte man auf den ersten Blick auf der Series X gar nicht sagen, ob es ein Spiel ist oder eine Fernsehübertragung eines echten Rennens. Außerdem kann man mit dem Xbox Controller viel präziser lenken und Gas geben als mit der Switch. Da hilft auch der Pro-Controller wenig. Bei der Switch kann man leider mit dem RT-Trigger nur Vollgas geben. Beim Xbox Controller kann man die Geschwindigkeit mit dem RT-Trigger variabel anpassen.

Mit der Xbox bin ich deutlich bessere Runden gefahren. Im Karriermodus habe ich auch meine erste Rally gleich gewonnen, während ich auf der Switch auf den letzten Platz gelandet bin und später sogar von meinem Team, aufgrund meiner schlechten Leistungen, rausgeworfen wurde.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1165
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

mrz hat geschrieben:
9. Apr 2021, 09:26
Danke @ André
Hab mir jetzt ne Quest 2 gekauft. Das Ding is ja mega. (Hab nur den Vergleich zur Index)

Aber mit dem Streaming über 5ghz WiFi funktioniert das so krass gut. Kann im Schlafzimmer spielen ohne Kabel, während der PC alles macht. Qualität is soviel besser als die Vive. Uh, hab Bock.

Hab jetzt Boneworks und Beat Saber gekauft und dann stehen halt noch Walking Dead, Vertigo, Asgard's Wrath und co auf der Einkaufsliste.

Eigentlich müsste ich Assetto Corsa mal ausprobieren. Hab hier noch n gutes Logitech Lenkgrad (G920 oder so) und VR im Rennspiel. Puh, hätte Bock - Aber Lenkrad is so ein Setup.
Ich spiel auch mit dem Gedanken, aber das Teil gibt's nicht offiziell in Deutschland, man braucht einen Facebook Account und die Preise sind auch nicht mehr so gut.

Reinhard
Beiträge: 183
Registriert: 29. Jan 2018, 13:41

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Reinhard »

mrz hat geschrieben:
9. Apr 2021, 09:26
Danke @ André
Hab mir jetzt ne Quest 2 gekauft. Das Ding is ja mega. (Hab nur den Vergleich zur Index)
Das ist ja witzig, hab gestern aus einem impuls raus auch eine gekauft. Die 350 sind ein preis, den ich nach verschiedenen begutachtungen der brille ohne weitere Überlegungen bereit bin zu bezahlen. Bin gespannt ob mir meine graka beim pc betrieb einen Strich durch die Rechnung macht, aber zur not kann man ja mit beatsabre auf der brille selbst schon unendlich lange zeit verbringen.
Heut abend werd ich sie auspacken und etwas damit rumspielen, freu mich schon drauf 🙂

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1403
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Reinhard hat geschrieben:
9. Apr 2021, 11:34
mrz hat geschrieben:
9. Apr 2021, 09:26
Danke @ André
Hab mir jetzt ne Quest 2 gekauft. Das Ding is ja mega. (Hab nur den Vergleich zur Index)
Das ist ja witzig, hab gestern aus einem impuls raus auch eine gekauft. Die 350 sind ein preis, den ich nach verschiedenen begutachtungen der brille ohne weitere Überlegungen bereit bin zu bezahlen. Bin gespannt ob mir meine graka beim pc betrieb einen Strich durch die Rechnung macht, aber zur not kann man ja mit beatsabre auf der brille selbst schon unendlich lange zeit verbringen.
Heut abend werd ich sie auspacken und etwas damit rumspielen, freu mich schon drauf 🙂
Jo, ärgerlich nur, dass Beatsaber eins der wenigen Spiele ohne Crossbuy is. :D
Hab dann die "Rift Version" gekauft. Sieht deutlich besser aus als die Questversion und ich spiele es ja nicht im Bus unterwegs.
Das Streaming via Virtual Desktop funktioniert erstaunlich gut.

Habe ja nur die Vive als Vergleich, die ich mir letztes Jahr für HL:Alyx geliehen hatte und oof: Das is aber ein ganz schöner Sprung nach oben für die Hälfte des Geldes.
:o :shock:
Dicker hat geschrieben:
9. Apr 2021, 11:02
mrz hat geschrieben:
9. Apr 2021, 09:26
Danke @ André
Hab mir jetzt ne Quest 2 gekauft. Das Ding is ja mega. (Hab nur den Vergleich zur Index)

Aber mit dem Streaming über 5ghz WiFi funktioniert das so krass gut. Kann im Schlafzimmer spielen ohne Kabel, während der PC alles macht. Qualität is soviel besser als die Vive. Uh, hab Bock.

Hab jetzt Boneworks und Beat Saber gekauft und dann stehen halt noch Walking Dead, Vertigo, Asgard's Wrath und co auf der Einkaufsliste.

Eigentlich müsste ich Assetto Corsa mal ausprobieren. Hab hier noch n gutes Logitech Lenkgrad (G920 oder so) und VR im Rennspiel. Puh, hätte Bock - Aber Lenkrad is so ein Setup.
Ich spiel auch mit dem Gedanken, aber das Teil gibt's nicht offiziell in Deutschland, man braucht einen Facebook Account und die Preise sind auch nicht mehr so gut.
350,-€ bei Amazon.fr und Facebook hab ich eh n Account. Und im Zweifel kannst ja einfach n Smurf einrichten.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2770
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 »

mrz hat geschrieben:
9. Apr 2021, 09:26
Danke @ André
Hab mir jetzt ne Quest 2 gekauft. Das Ding is ja mega. (Hab nur den Vergleich zur Index)
Inwiefern ist die Quest 2 besser als die Valve Index, kannst du das noch mehr erläutern?
Hatte, als VR noob, gedacht die Index wäre technisch immernoch das nonplusutra. Oder meinst du die Benutzerfreundlichkeit, Mobilität etc?
Danke!

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 1392
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel »

Immernoch Monsterhunter Rise.
Ich fürchte davon komme ich so schnell nicht weg. Der High Rank setzt einem, wie schon in MH World, anfangs echt zu. Aber ich scheine immernoch nicht alle Monster gesehen zu haben. Und Ende April kommt ja schon neuer content.
Nur mit dem rampage Modus bin ich noch nicht so grün, das muss ich mir aber mal genauer ansehen.

World wurde hier recht viel gespielt, Rise scheint hier aber nicht so präsent zu sein, liegt das an der Plattform?
Und wo ist Sebastians Wertschätzung?

Antworten