Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Dee'N'bee
Beiträge: 334
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dee'N'bee »

Heretic hat geschrieben:
19. Apr 2021, 13:37
Dee'N'bee hat geschrieben:
18. Apr 2021, 22:24
Ich hab heute zum ersten Mal Doom 3 auf der Ps4 beendet und fand es richtig gut. Für ein Spiel von 2004 sah es mit seinen Lichteffekten noch recht ansehnlich aus. Und die Soundkulisse war über meine 5.1 Anlage der Hammer. Irgendwie gibt es keine Shooter mehr dieser Art. Nur Dead Space fällt mir da noch ein was ne änliche Atmosphäre hat
Ich hab' vor kurzem mal wieder "Prey" installiert (das Spiel von den Human Head Studios aus dem Jahr 2006). Das ist im Kern zwar auch nur ein gewöhnlicher Shooter, verströmt aber eine ähnlich dichte Atmosphäre. Leider verliere ich schon wieder die Orientierung und spaziere völlig planlos an Decken und Wänden herum... :mrgreen:
Oh jaaa Prey...danke für den Tipp

Jetzt muss ich nur noch schauen ob Prey abwärtskompatibel auf der Xbox is.

Edit/

Ja ist es...schon bestellt

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 1377
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen »

Nachdem ich mich die letzten Monate in Hearthstone mit dem Diamond Rang begnügte, wollte ich mal wieder "Legend" erreichen.
Bis auf Diamant Rang 5 habe ich alle Decks mal ausprobiert (Control Warlock, Hero Power Mage mit/ohne Minions, Aggro Shaman, Clown Druid, Libram Paladin und Watch Post Rogue).
Gestern habe ich dann den Rush Warrior gefunden und verschiedene Decks ausprobiert, die populärste Variante hatte einige Schwächen, dank hsreplay.net kann man sich aber ähnliche Decks anschauen und wie diese performen. Dort war dann dieses hier auffällig. Es fegt die Schwächen des alten Decks weg (teure Waffen, Niederlagen gegen Warlock, Paladin und oft auch Hunter), mit den Karten "Imprisoned Gan'Arg", "Shield of Honor" und "Tent Trasher".
Besonders interessant ist der Mulligan (also welche Karte man am Anfang für andere zuzfällige Karten wegwirft), weil er sehr vom gegnerischen Deck abhängig ist. Außerdem bietet es viele unterschiedliche Kombomöglichkeiten.
Nach ca. drei Stunden konnte ich 15 von 18 Spiele gewinnen und das Ergebnis hieß am Ende Legende, bzw. Top 10.000 EU. :P

Bild

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 197
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

So, gestern The Longest Journey beendet. Und was soll ich sagen, Nomen est omen - aber leider aus all den falschen Gründen. Alles dauert so elendig ewig: ausladende Animationen, Screens die nur da sind um oft sinnlos durchlaufen zu werden, NPCs die betont langsam reden, dumme Rätsel die alles nur unnötig aufhalten - das ist echt die Hölle. Aber ich finde die ganze Lore so super interessant und die Charaktere echt nett, sodass ich selbst dem lahmsten Typen noch an den Lippen gehangen bin. Damals hätte ich TLJ als eins meiner Lieblingsadventures bezeichnet, aber heutzutage kann man das echt nur noch mit nostalgischem Hintergrund ertragen.

Aber ich muss zugeben, ich habe danach direkt Dreamfall installiert...

Benutzeravatar
philoponus
Beiträge: 1468
Registriert: 4. Apr 2017, 18:18
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von philoponus »

Pac-man hat geschrieben:
19. Apr 2021, 11:04
Ich habe noch nie eine Runde Stellaris beendet. Ich habe auch noch nie die großen Megastrukturen gebaut, was ich schade finde. Mit dem großen Patch von letzter Woche, der natürlich mal wieder eine Kernmechanik überarbeitet hat, habe ich mal wieder eine Runde gestartet. Mal schauen wie weit ich diesmal komme :)
Ich kürzlich zum ersten Mal eine Runde beendet bei insgesamt mehr als 400h. Sehe mir gerade 3.0 an, das ist schon ein Fortschritt.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1159
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Nier Automata
Weg-A nach 16h erfolgreich beendet. Bei Weg-B stehe ich noch am Anfang. Manches ist anders, manches ist gleich. Aber nach dem ersten mal durchspielen hatte ich sehr das Gefühl, dass da noch mehr kommen muss. Ähnlich wie bei Dragons Dogma, das sich am Ende auch nur halbfertig anfühlte und dann kam da aber wirklich nichts mehr.
Die vielgelobte Story konnte ich aber im gesamten Weg-A noch nicht entdecken und hoffe jetzt auf ein paar Twists im Weg-B. Bisher war da aber noch nichts. Immerhin ist beim Kampfsystem mit dem Hacking eine neue Mechanik hinzugekommen.

Blue Fire
Neben dem, dass beim Spiel auf der Switsch öfters die Framerate in die Knie geht, ist es z.T. echt schwierig. Man weiß oft nicht genau, wo es weiter geht, die Laufwege sind wie in Dark Souls ähnlich lang und man kann auch seine "Seelen" verlieren. Auch wenn es sich flott spielt, an den Jump and Run Passagen beiße ich mir langsam die Finger aus und wenn du einen Abschnitt zig male Wiederholen musst, nur um zu der Stelle zu kommen, die wirklich schwierig ist, fehlt mir da leider die Motivation. Ein zwei Versuche gebe ich dem Spiel noch, dann wars das.

Ring Fit Adventure
Meine Überraschung des Jahres. Ich weiß, late to the party und so. Aber ich habe es nur aus einer Laune heraus gekauft und ich bin so froh, dass ich diese Laune hatte. Seit ich das Spiel habe, mache ich fast jeden Tag eine kleine Einheit, komme ordentlich ins Schwitzen, bin auf einmal nach der Arbeit motiviert nach der Arbeit noch Sport zu machen. Mehr hätte ich mir nicht erhoffen können.
Das Spiel funktioniert erstaunlich gut, die Übungen sind zu beginn des Abenteuer Modus zwar noch überschaubar, aber mit dem Ring wird trotzdem ein ordentliches Workout draus. Klar, mit Hanteln und Gewichten ließe sich besser und gezielter trainieren. Aber so macht es mehr Spaß. Unglaublich wie einfach Gamification wirkt.

Und mein Special des Tages:
Oculus Quest 2:
Ich habe es gewagt und mit die Quest 2 zugelegt. Und es die ersten TAge direkt wieder bereut. Ich wusste, dass ich einen Facebook Account brauche. Da kann man doch sicher einen Fake Account erstellen dachte ich mir. Was ich nicht wusste ist, wie krass Facebook mittlerweile gegen Facebook Account vorgeht. Ein Zweitaccount unter gleichem Namen von der selben IP Adresse wird gar nicht erst freigeschaltet, sondern direkt gesperrt. Denn spätestens, wenn man seine Zahlungsdaten für den Oculus Store eingeben muss, haben sie ja deinen Klarnamen. Und so, wie man das im Internet herausliest, ist die KI, die die Bans ausspricht nicht gerade zimplerlich. Eine Reaktivierung geht dann nur über Vorlage eines Persos und den werde ich Facebook sicher nicht schicken. Und wenn dein Accoutn erstmal gesperrt ist, aus was für Gründen auch immer, dann sind auch alle Spiele, alle Savegames, einfach alles weg. Und einen zweiten kann man sich ja nicht erstellen (s. oben).

Gibt schon einen guten Grund, warum Facebook das Teil nicht offiziell in Deutschland zum Verkauf anbietet.

Ich war also drauf und dran das Ding wieder zurückzuschicken (das Rücksendelabel liegt schon ausgedruckt vor), da wies mich ein Kumpel auf einen kleinen "Trick" hin, mit dem man die Facebook Zwangskopplung zumindest bis 1. Jan. 2023 umgehen kann. Und damit hätte ich genügend Zeit um auf einen Jailbreak zu warten oder zu hoffen, dass das Konzept der Quest 2 dann auch von anderen Herstellern in der Qualität angeboten wird (Stand alone Lösung mit der Möglichkeit via Kabel oder wireless vom PC zu streamen).
Der Trick ist recht simpel, man muss sich nur einen Entwickler Oculus Account erstellen und dann eine ältere Version der Oculus App auf sein Handy laden. Apropos App, das ist auch so geil, die richtige App erkennt das Facebook Konto auf dem Handy, auch wenn ich dort nie Facebook installiert habe und bietet es einem NICHT an den Account zu wechseln. Zuletzt nur noch Entwicklermodus aktivieren und dann kann man ohne Facebook Zwang, aber mit dem ständigen Hinweis darauf, die Quest 2 und auch den Store nutzen.
Da das ganze aber nicht von Dauer ist, werde ich mir nicht all zu viele Spiele direkt von Oculus kaufen, aber so ein Beat Saber ohne Kabel und ohne Latenz, das wird dann schon drin sein. Muss ich mal schauen.

Bis jetzt bin ich von VR echt angetan, funktioniert mit der Quest tadellos, kein Fliegengitter, tolles Tracking, alles super. Nur die Demo-Versionen, die ich bisher gespielt habe, sind halt genau das, Demo-Versionen, die nach kürzester Zeit langweilig werden. Da muss demnächst richtige Futter her.

Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 256
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Azralex »

Momentan sitze ich an Mundaun und schaue mal in die Shantae Serie mit Risky's Revenge rein, um den Pile etwas abzutragen. Bisschen Metroidvania, bisschen Jump n Run, eine Priese Zelda und Animationen die was von Metal Slug haben. Eine paar kleinere Sachen zum wegsnacken, bevor ich mich ans Ende von Persona 5 Royal begebe.
Dicker hat geschrieben:
20. Apr 2021, 18:14
Nier Automata
Weg-A nach 16h erfolgreich beendet. Bei Weg-B stehe ich noch am Anfang. Manches ist anders, manches ist gleich. Aber nach dem ersten mal durchspielen hatte ich sehr das Gefühl, dass da noch mehr kommen muss. Ähnlich wie bei Dragons Dogma, das sich am Ende auch nur halbfertig anfühlte und dann kam da aber wirklich nichts mehr.
Die vielgelobte Story konnte ich aber im gesamten Weg-A noch nicht entdecken und hoffe jetzt auf ein paar Twists im Weg-B. Bisher war da aber noch nichts. Immerhin ist beim Kampfsystem mit dem Hacking eine neue Mechanik hinzugekommen.
Weg B fand ich eig. am langweiligsten, weil er dem ersten noch am ähnlichsten ist. Bis zum finalen Ende tut sich da noch viel. Mich hat etwas gestört, dass es noch zu einer dramatischen Situation kommt, die ich in dem Moment als gar nicht so dramatisch empfunden habe.
SpoilerShow
der Tod von 2B, ich dachte die schicken halt den nächsten Körper und gut ist, dann war er doch endgültig und hatte initial gar nicht den Impact bei mir, den er haben sollte

Voigt
Beiträge: 2431
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

So habe jetzt endlich Doom Eternal auf Nightmare durch, ma schaun ob ich es mir jetzt auch mal selber kaufe mit dann auch DLCs. ^^
Die zwei Ancient Gods Kampagnen könnten nochmal ganz nett sein.

Spiel hat eine coole Lernkurve wo man sich echt auf NIghtmare durchbeißen muss, bis es plötzlich ganz flutschig geht. Teils dann aber auch zu flutschig, fand Nekravol, Nekravol - Part II, Urdak extremst einfach zum durchspielen, bin quasi da nichtmehr gestorben und habe eher Extra Lifes gesammelt im Level. Habe auch weder Crucible noch BFG eingesetzt, dachte irgendwann kommt doch sicher mal schwierige Situation..
Mein primärer Todesgrund insgesamt ist aber, dass ich irgendwo hängen bleibe, irgendwelche unbeweglichen Tische oder sowas im Level oder die Gegner mit ziemlich generößen Hitboxen dass man an denen kaum vorbeikommt. Das ist extrem nervig. Dazu noch die Teils sehr hirnrissig platzierten Checkpoints.

Die Collecteritis ist echt bissel zu viel, und echt schade das noch einige Bugs im Spiel waren. Reduziert kann man sich das gerne mal mitnehmen, man braucht auch echt keine guten Reflexe. Vieles im Spiel wird durch Postioning, Bewegung und Waffenauswahl entschieden, ob man nur 250ms oder gar 500ms Reaktionszeit hat macht da kaum Unterschied denke.

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 294
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DieTomate »

Voigt hat geschrieben:
20. Apr 2021, 23:22
So habe jetzt endlich Doom Eternal auf Nightmare durch, ma schaun ob ich es mir jetzt auch mal selber kaufe mit dann auch DLCs. ^^
Die zwei Ancient Gods Kampagnen könnten nochmal ganz nett sein.

Spiel hat eine coole Lernkurve wo man sich echt auf NIghtmare durchbeißen muss, bis es plötzlich ganz flutschig geht. Teils dann aber auch zu flutschig, fand Nekravol, Nekravol - Part II, Urdak extremst einfach zum durchspielen, bin quasi da nichtmehr gestorben und habe eher Extra Lifes gesammelt im Level. Habe auch weder Crucible noch BFG eingesetzt, dachte irgendwann kommt doch sicher mal schwierige Situation..
Mein primärer Todesgrund insgesamt ist aber, dass ich irgendwo hängen bleibe, irgendwelche unbeweglichen Tische oder sowas im Level oder die Gegner mit ziemlich generößen Hitboxen dass man an denen kaum vorbeikommt. Das ist extrem nervig. Dazu noch die Teils sehr hirnrissig platzierten Checkpoints.

Die Collecteritis ist echt bissel zu viel, und echt schade das noch einige Bugs im Spiel waren. Reduziert kann man sich das gerne mal mitnehmen, man braucht auch echt keine guten Reflexe. Vieles im Spiel wird durch Postioning, Bewegung und Waffenauswahl entschieden, ob man nur 250ms oder gar 500ms Reaktionszeit hat macht da kaum Unterschied denke.
Klingt so, als könnte dir der DLC gefallen. Da gibt es keine Collecteritis mehr, und es ist ne ganze Ecke härter. Ich habe allerdings gelesen, dass mit dem Update des zweiten DLCs der erste Teil (und auch das Hauptspiel?) entschärft wurde. Manche starken Gegner wurden durch schwächere ersetzt. An einer Stelle wurde man z.B. in einem recht engen Schlauch von zwei Cyberdemons Tyrants eingekesselt, von denen jetzt anscheinend einer durch einen Hell Knight ersetzt wurde, und ähnliche Geschichten überall... Andere Gegner wie Arachnotrons verhalten sich angeblich weniger aggressiv. Das berüchtigte Slayer Gate in Holt ist auch nicht mehr das, was es mal war. Diese Änderungen gelten auch für Nightmare.
Ich bin bisher noch nicht dazu gekommen, es wieder zu spielen. Aber wenn das alles so stimmt, ist das ein deutlicher Trend nach unten, der mir auch nicht gerade Vorfreude für den zweiten DLC macht. Solche Änderungen kann man ja auf leichtere Schwierigkeitsgrade anwenden, aber warum Nightmare für diejenigen kaputt machen, die das so mögen? Was soll das? Das würde das Spiel (mein GOTY 2020) retroaktiv entwerten.

akaTwoFace2309
Beiträge: 345
Registriert: 2. Mär 2016, 15:55

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von akaTwoFace2309 »

Persona 5
Bin ca. 25h drin und im zweiten Palast. Das Spiel gefällt mir sehr gut, auch wenn ich mir mehr Zeit für den Alltag wünschen würde. Vielleicht darf ich mich auch einfach nicht zu sehr von dem Zeitfenster in dem man die Paläste schaffen muss hetzen lassen... Der Artdesign ist klasse, Kampfsystem ist sehr befriedigend (ich spule kaum vor). Es wirkt aber jetzt schon sehr langgestreckt, manche Dialoge sind meiner Meinung nach zu ausschweifend. Habe auch das Problem das meine Freundin mir oft beim spielen zuschaut und sie gar nichts mit japanischer Popkultur anfangen kann weshalb ich da auch nur in ihrer Abwesenheit dazu komme. Dementsprechend langsam geht es voran...

Psychonauts
Da mich die Trailer vom zweiten Teil total abgeholt haben und der dieses Jahr noch erscheinen soll, habe ich mich dazu entschlossen mal den ersten nachzuholen. Und ich bereue es nicht! Auch wenn manche Level und Aufgaben spielerisch etwas altbacken wirken, steckt das Spiel auch aus heutiger Sicht noch voller kreativen Ideen. Die Level sind super abwechslungsreich, die Charaktere seltsam aber schrullig und auf der Series X sieht es super aus in 4K. Die Abwärtskompatibilität von Microsoft ist da einfach vorbildlich.

Deadly Premonition Origins
Auf der Switch habe ich Deadly Premonition Origins angefangen und bin so 2h drin. Das Spiel sieht furchtbar aus. Die Technik ist miserabel. Also wirklich wirklich miserabel. Das Writing und die Charaktere sind etwas cringe aber dennoch irgendwie unterhaltsam und interessant. Die Geschichte ist bis jetzt typische FBI Ermittlungsstory, auch wenn die übernatürlichen Horrorsequenzen schon einen anderen Weg andeuten. Spielerisch ist das auch wenig interessant bis jetzt, steuert sich etwas komisch.
In seinen guten Momenten funktioniert das ganze dann aber doch, weil es eben durch die schlechte Technik so etwas traumhaftes, surreales bekommt. Bin gespannt wie es weiter geht.

Ansonsten immer mal wieder kleine Sessions Tony Hawk (macht viel Spaß), Warzone (bin gespannt was die Woche passiert), Mario Galaxy (großartig), Forza Horizon 4 (großartig), Hades und Slay the Spire. Bei letzteren merke ich leider, dass Roguelike nicht wirklich mein Ding ist und ich mich nur selten für einen Run motvieren kann, entsprechend langsam geht es vorwärts. Wollte eigentlich mich an Returnal zeitnah zum Release wagen aber da warte ich doch lieber, ist ja auch Roguelike/lite...

Voigt
Beiträge: 2431
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

@DieTomate Mir war schon aufgefallen, dass der Encounter der von GMTK als Beispiel für Doom Eternals Design beschrieben wurde, bei mir deutlich simpler ablief als in dem YouTube Video (https://youtu.be/I9ZsFT_eqXY)
Ich hatte mich schon gewundert.

Benutzeravatar
Pac-man
Beiträge: 114
Registriert: 12. Mär 2017, 13:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Pac-man »

philoponus hat geschrieben:
20. Apr 2021, 17:36
Ich kürzlich zum ersten Mal eine Runde beendet bei insgesamt mehr als 400h. Sehe mir gerade 3.0 an, das ist schon ein Fortschritt.
Dann kann ich mir ja noch Zeit lassen mit dem Beenden einer Runde. Ich habe bisher gerade mal 1/4 so viele Spielstunden.

Meine derzeitige Runde sieht auch gar nicht mal so gut aus. Commonwealth of Man genommen, einfach nur zum Testen von 3.0. Schöne Ausbreitung über die Karte, diverse Planeten besiedelt, gerade der Galactic Community beigetreten. Plötzlich tritt ein direkter Nachbar auf den Plan, der mir mitteilt, dass er mich nicht mag. Einfach so. Vermutlich mag er die Planeten die ich besiedelt habe. Inzwischen sind wir im Krieg und ich habe vernachlässigt meine Flotte genügend auszubauen. Ich glaube das wird eine kurze Runde :lol:

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1944
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 »

ich spiele weiterhin Assetto Corsa Competizione.
Schön langsam werde ich schon etwas schneller, Rundenzeiten werden kontinuierlich besser, auch wenn ich von den ersten noch 2-5sec entfernt bin.

Aber wichtiger ist ohnehin das sichere und kontinuierliche Fahren, und das geht schon ganz gut inzwischen. Unerzwungene grosse Fehler (Vettels) mach ich keine mehr, aber Überholen ist weiterhin jedesmal spannend.

Meine Lieblingsstrecken: Monza, Silverstone, Spa, Imola, Nürburgring, Bathurst und mit dem neuen DLC kam Oulton Park dazu, eine englische Old-Schhol Strecke, die an die Nordschleife erinnert vom Layout (nur nicht so lang).

Apropos: Für einen Nordschleifen DLC, der mir die Strecke in einer Qualität bietet, wie es auch die anderen Strecken bieten, würde ich viel Geld bezahlen.
In Stein gemeißelt

SuddenlySpaceships
Beiträge: 13
Registriert: 15. Dez 2019, 21:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von SuddenlySpaceships »

Angeregt durch die Dark Souls Diaries - und meinem fehlenden Interesse an run No. 5 durch Dark Souls selber - habe ich die letzten 2 Wochen The Surge Teil 1 und 2 durchgeprügelt. Sehr kompetente Spiele, die mich mit dem leicht angepassten Kampfsystem gut unterhalten haben.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3424
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Dicker hat geschrieben:
20. Apr 2021, 18:14
Ring Fit Adventure
Meine Überraschung des Jahres. Ich weiß, late to the party und so. Aber ich habe es nur aus einer Laune heraus gekauft und ich bin so froh, dass ich diese Laune hatte. Seit ich das Spiel habe, mache ich fast jeden Tag eine kleine Einheit, komme ordentlich ins Schwitzen, bin auf einmal nach der Arbeit motiviert nach der Arbeit noch Sport zu machen. Mehr hätte ich mir nicht erhoffen können.
Das Spiel funktioniert erstaunlich gut, die Übungen sind zu beginn des Abenteuer Modus zwar noch überschaubar, aber mit dem Ring wird trotzdem ein ordentliches Workout draus. Klar, mit Hanteln und Gewichten ließe sich besser und gezielter trainieren. Aber so macht es mehr Spaß. Unglaublich wie einfach Gamification wirkt.
Ich bin sehr gespannt, ob du am selben Punkt ragequittest wie ich.

Anfangs hätte ich dir nämlich noch sofort zugestimmt. Nur machen die nachher Dinge, die die beste Gamification in die mit Abstand schlechteste Gamification seit Jahren verwandelt. Ich hab das Teil aufgrund dessen tatsächlich seit etwa 1 Monat nicht mehr angefasst, weil es mich so aufgeregt hat

Voigt
Beiträge: 2431
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

Ist es etwa Pay2Win? oO

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 3424
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] »

Voigt hat geschrieben:
22. Apr 2021, 01:18
Ist es etwa Pay2Win? oO
Das großartige bei Ring Fit Adventure ist, dass du die Monster rundenweise bekämpfst, indem du Sportübungen machst, dich bewegst, indem du auf der Stelle joggst, usw. Kurzum: Alles, was du tust, hat eine entsprechende physikalische Komponente.

Ich setz das Folgen mal in Spoiler-Tags, damit ich Dicker nicht ggf. beeinflusse:
SpoilerShow
Das große Problem ist: Monster greifen dich auch an (siehe: rundenweise), es gibt aber keine Möglichkeit keinen Schaden einzustecken. Du sollst zwar eine Übung machen (den Ring in die Bauchmuskeln drücken), aber du nimmst immer Schaden.

Prinzipiell kein Problem, nur machen die Monster immer mehr Schaden, je weiter du kommst, sodass du irgendwann einen Punkt erreichst, an dem es unmöglich ist ein ganzes Level zu überleben. Also hat man Smoothies eingeführt. Die man mit Ingame-Coins kaufen oder mit Gedöns craften kann. Ich habe das Spiel hart geragequitted, als ich einen Kampf verloren habe, weil ich nicht genug Smoothies hatte. Dieser ganze Smoothie-Rotz entwertet alles, was sie an sonst wirklich guter Gamification drin haben, weil es nicht nur wie ein kompletter Fremdkörper wirkt, sondern auch einer ist. Anders als der ganze Rest, haben die nämlich wirklich überhaupt keine physikalische Entsprechung.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1397
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Vllt probiere ich den Doom eternal DLC auch nochmal.

Hatte Doom Eternal halt zu Release durchgespielt. (Aber nur Ultra Violence, das hatte n fluffigen Flow. Vllt nochmal nightmare.)

Aber zum DLC waren halt 6 Monate oder so und der startet halt gleich Vollgas dialed to 11 und bestraft dich dafür, dass du ne Pause eingelegt hattest :lol:

Hab jetzt Days Gone die 4. Chance oder so gegeben. Langsam wird's besser. Immer noch bisl lahm, aber nicht mehr so viel Fetch Quest Scheiße.

Sebastian meinte ja auch "schnell" zum dritten Camp spielen und keinen OW Kram machen. "Schnell" dauert in dem Fall auch 6-8 Stunden :ugly:

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1159
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
22. Apr 2021, 01:27
Voigt hat geschrieben:
22. Apr 2021, 01:18
Ist es etwa Pay2Win? oO
Das großartige bei Ring Fit Adventure ist, dass du die Monster rundenweise bekämpfst, indem du Sportübungen machst, dich bewegst, indem du auf der Stelle joggst, usw. Kurzum: Alles, was du tust, hat eine entsprechende physikalische Komponente.

Ich setz das Folgen mal in Spoiler-Tags, damit ich Dicker nicht ggf. beeinflusse:
SpoilerShow
Das große Problem ist: Monster greifen dich auch an (siehe: rundenweise), es gibt aber keine Möglichkeit keinen Schaden einzustecken. Du sollst zwar eine Übung machen (den Ring in die Bauchmuskeln drücken), aber du nimmst immer Schaden.

Prinzipiell kein Problem, nur machen die Monster immer mehr Schaden, je weiter du kommst, sodass du irgendwann einen Punkt erreichst, an dem es unmöglich ist ein ganzes Level zu überleben. Also hat man Smoothies eingeführt. Die man mit Ingame-Coins kaufen oder mit Gedöns craften kann. Ich habe das Spiel hart geragequitted, als ich einen Kampf verloren habe, weil ich nicht genug Smoothies hatte. Dieser ganze Smoothie-Rotz entwertet alles, was sie an sonst wirklich guter Gamification drin haben, weil es nicht nur wie ein kompletter Fremdkörper wirkt, sondern auch einer ist. Anders als der ganze Rest, haben die nämlich wirklich überhaupt keine physikalische Entsprechung.
Ich bin im Adventure Modus erst bei Level 4, da kommt noch einiges an Erleichterungen, neuen Übungen und Gegnern.
Hab den Spoiler nicht gelesen, vermute aber, dass es durch eine dieser Macht Dings so einfach wird, dass man aktiv die schlechteste Wahl treffen muss, um vernünftig zu trainieren. Find das ganze Level Up System nämlich etwas fragwürdig in so einem Spiel. Erinnert mich an Jochen Argumente in der XP Sonntagsfolge.

Benutzeravatar
HerrReineke
Archduke of Banhammer
Beiträge: 1434
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke »

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
22. Apr 2021, 01:27
Voigt hat geschrieben:
22. Apr 2021, 01:18
Ist es etwa Pay2Win? oO
Das großartige bei Ring Fit Adventure ist, dass du die Monster rundenweise bekämpfst, indem du Sportübungen machst, dich bewegst, indem du auf der Stelle joggst, usw. Kurzum: Alles, was du tust, hat eine entsprechende physikalische Komponente.

Ich setz das Folgen mal in Spoiler-Tags, damit ich Dicker nicht ggf. beeinflusse:
SpoilerShow
Das große Problem ist: Monster greifen dich auch an (siehe: rundenweise), es gibt aber keine Möglichkeit keinen Schaden einzustecken. Du sollst zwar eine Übung machen (den Ring in die Bauchmuskeln drücken), aber du nimmst immer Schaden.

Prinzipiell kein Problem, nur machen die Monster immer mehr Schaden, je weiter du kommst, sodass du irgendwann einen Punkt erreichst, an dem es unmöglich ist ein ganzes Level zu überleben. Also hat man Smoothies eingeführt. Die man mit Ingame-Coins kaufen oder mit Gedöns craften kann. Ich habe das Spiel hart geragequitted, als ich einen Kampf verloren habe, weil ich nicht genug Smoothies hatte. Dieser ganze Smoothie-Rotz entwertet alles, was sie an sonst wirklich guter Gamification drin haben, weil es nicht nur wie ein kompletter Fremdkörper wirkt, sondern auch einer ist. Anders als der ganze Rest, haben die nämlich wirklich überhaupt keine physikalische Entsprechung.
Doofe Frage, da mich Ring Fit auch noch interessieren würde, aber das echt doof klingt:
SpoilerShow
Kann man da nicht einfach auf einem niedrigeren Level weiterspielen, oder kommt dieser Punkt bevor alle verschiedenen Übungen etc. vorgestellt und freigeschaltet wurden und man müsste sich da eigentlich durchquälen? Und vor allem: Auch wenn das crafting und dessen Zutaten keine anständige Entsprechung haben: Braucht es effektiv Geld oder kann man sich theoretisch auch ohne großen Grind diese Smoothies zusammencraften? :think:
Quis leget haec?

Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 165
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Smutje187 »

mrz hat geschrieben:
22. Apr 2021, 07:20
Hab jetzt Days Gone die 4. Chance oder so gegeben. Langsam wird's besser. Immer noch bisl lahm, aber nicht mehr so viel Fetch Quest Scheiße.

Sebastian meinte ja auch "schnell" zum dritten Camp spielen und keinen OW Kram machen. "Schnell" dauert in dem Fall auch 6-8 Stunden :ugly:
Ich fand auch das Spiel rund um die ersten drei Camps (Prepper, Knast, Iron Mike) insgesamt am spaßigsten - sobald es über die Berge geht („Riding Nomad“) fand ich driftete es eher wieder Richtung 08/15 Postapokalypse, aber gut - manchen gefällt sowas ja ;)

Antworten