Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Voigt
Beiträge: 2802
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

Da Kumpel Resident Evil Village gekauft hatte, habe ich es mal über Family Share runtergeladen und kurz probiert..
ich glaube diese Konsolen Storyspiele sind nicht so meins.. ^^
Habe aber auch nicht weit gespielt, gerade mit Pistole den ersten Kampf bestritten und dann in das nächste Haus den nächsten Gegner abgewehrt. Beides hatte jeweils erst beim zweiten Versucht geklappt, weil ich mit dem Kampfsystem nicht so gut klar kam.
In der Szene danach wo einem das ganze Dorf angreift bin ich bloß einmal schön im Kreis gelaufen und dann gestorben. Da keine Lust das nochmal zu machen fürs erste.
Habe zuerst ein Englisch+Englisch gespielt, dann nochmal auf Japanisch+Deutsch gestellt.
Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1258
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

Was sind denn für dich Konsolen Storyspiele? Sowas wie God of War, Gears of War, The Last of Us und Bioshock?
Voigt
Beiträge: 2802
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

New Tomb Raider, Last of Us, Horizon Zero Dawn und RE Village sind es mir aufgefallen weil ich die probierte. Auf God of War und Mass Effect hatte ich bisher noch nie Bock.
Tuhnafisch
Beiträge: 37
Registriert: 5. Mär 2021, 19:58
Wohnort: Potsdam

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tuhnafisch »

Mich würde ja mal interessieren was diese Spiele zu Konsolen storyspielen macht und von Storyspielen unterscheidet 🤔
Voigt
Beiträge: 2802
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43
Wohnort: Jena

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

Last of Us und Horizon Zero Dawn sind Konsolenexklusive, bzw. wurden als solche entwickelt und haben nur viel später einen Port bekommen.
Glaube Gears of War ist weiterhin Konsolenexklusiv?
Resident Evil ist vom japanischen Capcom eigentlich schon eine Konsolentraditionsmarke, merkt man auch stark am Interface und Steuerung.
Tomb Raider ist da eher noch ein Mixspiel, da es zumindest technisch auch immer gut auf PC vertreten war, da störte mich ja wie gesagt auch mehr die neuen Remake Teile.
Sind halt sehr cineastische Storyspiele, im Vergleich zu klassischen PC Story Spielen die meist eher im Indie-bereich zu finden sind, wie etwa ein Undertale oder Metro 2033.

Klar gibt es auch Indies auf den Konsolen, wie etwa What Remains of Edith Finch, daher zielte ich mich auf die massenverträglichen großen AAA Storyspiele die insbesondere von Sony oder anderen japanischen Firmen (Capcom, Square Enix) für die Playstation gepublisht werden und so als Strahlmarken gelten.
Tuhnafisch
Beiträge: 37
Registriert: 5. Mär 2021, 19:58
Wohnort: Potsdam

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tuhnafisch »

Puhh OK.
Ich kann der Erklärung zwar folgen, ist mir aber zu "mechanisch" gedacht.
Ich habe bisher nie gedacht wenn ich ein Indie egal auf welcher Platform spiele. Das ich jetzt hier ein PC Spiel spiele.
Oder bei Metro "das aber nen doller PC shooter"
Dachte du machst das wirklich an gameplay Aspekten fest.
Benutzeravatar
Golmo
Beiträge: 581
Registriert: 18. Nov 2019, 11:49

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Golmo »

Bin fertig mit Mass Effect Legendary Collection. Schön 3 Platin Trophäen ins Regal gestellt, Nice! :-)

Jetzt starte ich meinen 2ten Durchlauf von Last of Us Part 2 in schönen 60FPS auf der PS5. Die tolle Technik kann immerhin über die miserable Story hinwegtrösten.

Bereits in den Startlöchern steht dann noch Watch Dogs Legion. Das hatte ich schon zu Release hier, aber relativ schnell abgebrochen. Die 30FPS fühlten sich nicht gut an und die Charaktere waren mir zu Random. Nun erscheint aber heute endlich das 60FPS Update für PS5 und zudem wird diesen (?) Monat noch der DLC "Bloodlines" veröffentlicht. Damit kann man Aiden Pearche aus Teil 1 in der Kampagne spielen! Damit sind eigentlich alle meine gröbsten Kritikpunkte beseitigt und ich hab richtig Bock auf das Spiel! :-) Ich finde es super wie Ubisoft lange an ihren Spielen festhält und Content liefert.
Freitag
Beiträge: 423
Registriert: 12. Mär 2017, 22:04

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Freitag »

lipt00n hat geschrieben: 29. Mai 2021, 09:52 Ich habe mich gestern rund zwei Stunden mit Crusader Kings III auseinandergesetzt und...naja. Ich habe mit dieser Art von Spiel sonst nichts zu tun, wollte mich aber endlich mal ranwagen an diese Sandbox-Sache. Ich hatte richtig Bock auf ein bisschen pausierbares Interface-klicken, mal ganz ohne Action diesdas.

Ich mag die Grundidee sehr gerne und ich kann erahnen, was CKII für ein Monster sein muss, wenn man CKIII als "einsteigerfreundlich" deklariert. Puh. Es ist mir, glaube ich, einfach zu komplex bzw dann doch zu anstrengend als "Feierabendspiel". Ich bin mir nicht sicher, ob ich es nochmal starten werden.
WENN du noch ein generelles Interesse am Spiel hast: jetzt wäre der perfekte Zeitpunkt, um dir ein paar Guides anzusehen. Sei es in Schrift- oder Videoform. Du hast das Spiel, seine ganzen Menüs, Werte etc schon gesehen und wirst eine Menge Fragen haben. Auf der Basis kannst du aber die Informationen aus Guides & Tipps besser einordnen. Such dir einen Guide, der grundlegende Tipps gibt und wesentliche Mechanikern kurz und knapp erklärt. Da werden sich bereits die ersten Wolken lichten und mit dem Wissen kannst du den nächsten Anlauf starten. Wenn sich Fragen auftun, entsprechend online suchen. Rinse & repeat.
Klingt abschreckender, als es ist. Ich hatte nach ~ 10 Stunden das meiste soweit verstanden, dass ich ungestört expandieren konnte. Dazu kommt: sobald du den Titel eines Königs/ Kaisers erreichst, wird das Spiel deutlich einfacher, weil dir die KI meiner Erfahrung nach ganz selten den Krieg erklärt.
Hier ist z.B. eine Playlist mit Guides. Das erste Video ansehen, versuchen umzusetzen und bei Bedarf in die anderen Guides zu spezifischen Themen reinschauen. So hat's bei mir zumindest geklappt.
Ist der Anfang geschafft, findet man sich eigentlich recht gut zurecht und irgendwann wird es sogar zu leicht. Ich spiele es wenn nur noch abends auf dem Sofa neben meiner Freundin, man kann also definitiv den Status des Feierabendspiels erreichen ;)

Heute jeweils eine halbe Stunde in zwei Spiele reingeschaut:
Little Nightmares punktet direkt bei der Atmosphäre. Allerdings ist die Steuerung mit der Tastatur unpräzise und die Checkpunkte sind nervig gesetzt. Außerdem habe ich sehr die Lust an solchen Rätsel-Jump&Runs verloren und dieses Jahr schon Creaks und Inside abgebrochen. Gab's kostenlos über den Publisher, also nicht wild.

Den Key für Pathologic 2 gab's hier im Forum - danke nochmal an zetdeef! - und es macht einen sehr guten Ersteindruck. Tolle Stimmung, bedrückende Musik und alles herrlich verwirrend. Ich bin gespannt, das Spiel an sich zu erkunden und freue mich auf mehr!
Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 592
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Freitag hat geschrieben: 1. Jun 2021, 23:22
SpoilerShow
lipt00n hat geschrieben: 29. Mai 2021, 09:52 Ich habe mich gestern rund zwei Stunden mit Crusader Kings III auseinandergesetzt und...naja. Ich habe mit dieser Art von Spiel sonst nichts zu tun, wollte mich aber endlich mal ranwagen an diese Sandbox-Sache. Ich hatte richtig Bock auf ein bisschen pausierbares Interface-klicken, mal ganz ohne Action diesdas.

Ich mag die Grundidee sehr gerne und ich kann erahnen, was CKII für ein Monster sein muss, wenn man CKIII als "einsteigerfreundlich" deklariert. Puh. Es ist mir, glaube ich, einfach zu komplex bzw dann doch zu anstrengend als "Feierabendspiel". Ich bin mir nicht sicher, ob ich es nochmal starten werden.
WENN du noch ein generelles Interesse am Spiel hast: jetzt wäre der perfekte Zeitpunkt, um dir ein paar Guides anzusehen. Sei es in Schrift- oder Videoform. Du hast das Spiel, seine ganzen Menüs, Werte etc schon gesehen und wirst eine Menge Fragen haben. Auf der Basis kannst du aber die Informationen aus Guides & Tipps besser einordnen. Such dir einen Guide, der grundlegende Tipps gibt und wesentliche Mechanikern kurz und knapp erklärt. Da werden sich bereits die ersten Wolken lichten und mit dem Wissen kannst du den nächsten Anlauf starten. Wenn sich Fragen auftun, entsprechend online suchen. Rinse & repeat.
Klingt abschreckender, als es ist. Ich hatte nach ~ 10 Stunden das meiste soweit verstanden, dass ich ungestört expandieren konnte. Dazu kommt: sobald du den Titel eines Königs/ Kaisers erreichst, wird das Spiel deutlich einfacher, weil dir die KI meiner Erfahrung nach ganz selten den Krieg erklärt.
Hier ist z.B. eine Playlist mit Guides. Das erste Video ansehen, versuchen umzusetzen und bei Bedarf in die anderen Guides zu spezifischen Themen reinschauen. So hat's bei mir zumindest geklappt.
Ist der Anfang geschafft, findet man sich eigentlich recht gut zurecht und irgendwann wird es sogar zu leicht. Ich spiele es wenn nur noch abends auf dem Sofa neben meiner Freundin, man kann also definitiv den Status des Feierabendspiels erreichen ;)
Danke für den Hinweis, das werde ich vermutlich so noch mal angehen =)
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com
Topper_Harley94
Beiträge: 5
Registriert: 27. Mai 2021, 13:09

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Topper_Harley94 »

Vor ein paar Wochen Red dead redemption 2 zum 2mal durchgespielt.
Momentan sitz ich grad an the Witcher 3 dran. Konnte mich erst jetzt mal dazu aufraffen das Spiel zu zocken.
Hat sich auch jemand the ascent vorbestellt/vorinstalliert? Kommt am 29.7. und bin mega gespannt auf das Spiel.
Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1194
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DexterKane »

lipt00n hat geschrieben: 2. Jun 2021, 20:57
Freitag hat geschrieben: 1. Jun 2021, 23:22
SpoilerShow
lipt00n hat geschrieben: 29. Mai 2021, 09:52 Ich habe mich gestern rund zwei Stunden mit Crusader Kings III auseinandergesetzt und...naja. Ich habe mit dieser Art von Spiel sonst nichts zu tun, wollte mich aber endlich mal ranwagen an diese Sandbox-Sache. Ich hatte richtig Bock auf ein bisschen pausierbares Interface-klicken, mal ganz ohne Action diesdas.

Ich mag die Grundidee sehr gerne und ich kann erahnen, was CKII für ein Monster sein muss, wenn man CKIII als "einsteigerfreundlich" deklariert. Puh. Es ist mir, glaube ich, einfach zu komplex bzw dann doch zu anstrengend als "Feierabendspiel". Ich bin mir nicht sicher, ob ich es nochmal starten werden.
WENN du noch ein generelles Interesse am Spiel hast: jetzt wäre der perfekte Zeitpunkt, um dir ein paar Guides anzusehen. Sei es in Schrift- oder Videoform. Du hast das Spiel, seine ganzen Menüs, Werte etc schon gesehen und wirst eine Menge Fragen haben. Auf der Basis kannst du aber die Informationen aus Guides & Tipps besser einordnen. Such dir einen Guide, der grundlegende Tipps gibt und wesentliche Mechanikern kurz und knapp erklärt. Da werden sich bereits die ersten Wolken lichten und mit dem Wissen kannst du den nächsten Anlauf starten. Wenn sich Fragen auftun, entsprechend online suchen. Rinse & repeat.
Klingt abschreckender, als es ist. Ich hatte nach ~ 10 Stunden das meiste soweit verstanden, dass ich ungestört expandieren konnte. Dazu kommt: sobald du den Titel eines Königs/ Kaisers erreichst, wird das Spiel deutlich einfacher, weil dir die KI meiner Erfahrung nach ganz selten den Krieg erklärt.
Hier ist z.B. eine Playlist mit Guides. Das erste Video ansehen, versuchen umzusetzen und bei Bedarf in die anderen Guides zu spezifischen Themen reinschauen. So hat's bei mir zumindest geklappt.
Ist der Anfang geschafft, findet man sich eigentlich recht gut zurecht und irgendwann wird es sogar zu leicht. Ich spiele es wenn nur noch abends auf dem Sofa neben meiner Freundin, man kann also definitiv den Status des Feierabendspiels erreichen ;)
Danke für den Hinweis, das werde ich vermutlich so noch mal angehen =)
Das kann ich gar nicht genug unterschreiben, allein weil ich mich über jeden potentiellen Paradox Fan freue. :D

Komm auf die dunkle Seite, wir haben Kekse. ;)
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer
Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 223
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Final Fantasy VIII: Nach ca. 13 Stunden (bin gerade aus der Gruft nahe der Hauptstadt raus) habe ich ziemlichen Spaß. Die Hauptcharaktere sind bisher nicht so wahnsinnig interessant (aber ich bin sicher, es wird noch ganz viele tragische Backstory kommen) und Squalls Ober-Coolness geht mir so langsam auf den Sack, aber die Übersetzung ist meilenweit besser als in FFVII und das relativ moderne Szenario finde ich auch schön. Das Militärakademie-Setting erinnert mich angenehm an Cold Steel, auch wenn der Spielaufbau natürlich ganz anders ist.

Das Charaktersystem finde ich zwar grundsätzlich ganz interessant, aber die Drawing-Mechanik ist ganz schlecht für mich. Ich bin ja sowieso ein Ressourcen-Hamsterer in RPGs und dass hier die Spells auch noch für die Charakterwerte wichtig sind, führt dazu, dass ich bei jedem neuen Gegner erst mal 20 Minuten beschäftigt bin, dreimal die volle Anzahl Sprüche abzuziehen. Ich kann nicht anders! Zum Glück gibt es in der Windows-Version eine Speedup-Option für Kämpfe, dass das Ganze erträglicher macht. Ich wünschte, ich könnte die Sprüche einfach mit meinem bereits völlig überlaufenden Geldkonto nachkaufen.

Mit dem Crafting-System habe ich mich bisher noch nicht genau beschäftigt (ich hasse Crafting!), aber wenigstens die Heilsprüche lassen sich wohl über einen Umweg (Tents) mit Geld auffrischen. Die Option, z.B. 500 Feuer für einen vollen Koffer Fira zu farmen, werde ich sicher nicht wahrnehmen - so verrückt bin ich dann doch nicht. Ein halber Haufen der mittleren Spruchebene ist leider weniger effektiv als ein voller der unteren Ebene, also muss man gleich in die Vollen, damit es was bringt. Ich spiel einfach mal ganz normal weiter, mal gucken wie sich das entwickelt. Leider ist das Internet für Spieltipps nicht zu gebrauchen, nur voll mit Powergamern.
Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 311
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Azralex »

Patrick_Br hat geschrieben: 3. Jun 2021, 21:54 Das Charaktersystem finde ich zwar grundsätzlich ganz interessant, aber die Drawing-Mechanik ist ganz schlecht für mich. Ich bin ja sowieso ein Ressourcen-Hamsterer in RPGs und dass hier die Spells auch noch für die Charakterwerte wichtig sind, führt dazu, dass ich bei jedem neuen Gegner erst mal 20 Minuten beschäftigt bin, dreimal die volle Anzahl Sprüche abzuziehen. Ich kann nicht anders! Zum Glück gibt es in der Windows-Version eine Speedup-Option für Kämpfe, dass das Ganze erträglicher macht. Ich wünschte, ich könnte die Sprüche einfach mit meinem bereits völlig überlaufenden Geldkonto nachkaufen.
Drawing-System und Levelscaling der Gegner machen Teil VIII einfach richtig kaputt für mich. Dazu kommt dieses unsägliche Button-Mashing beim GF beschwören...Spielmechanisch finde ich es noch schlimmer als das Elderscrolls-mäßige verbesser-was-du-tust aus Teil II, das mich beim Endboss in eine Sackgasse manövriert hat.
imanzuel
Beiträge: 1965
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Nach über hundert Stunden Mass Effect endlich mal Zeit für was anderes:

Biomutant:
Die Steam-Uhr sagt 3 Stunden, ich lasse es dabei. Die Spielwelt ist wirklich hübsch, und ich würde dem Spiel ja wirklich eine Chance geben. Aber zumindest bei mir hat der letzte große Patch mehr kaputt gemacht als gefixt. Die Performance ist mittlerweile katastrophal. Zu Launch lief das noch mit relativ konstanten 60 FPS. Jetzt ruckeln die Menüs, teilweise bleibt die Framerate bei 30 FPS stecken, in den hässlichsten Gebieten stockt das Spiel, usw. Ich warte noch ein paar Patches ab, dann vielleicht nochmal. In dem Zustand würde ich das nicht mal geschenkt empfehlen, weil das restliche Spiel jetzt auch nicht so gut ist.

Bild

Galactic Mining Corp:
Ein Spiel der Sorte "wenn man zu viel Zeit hat und nicht weiß wohin damit". Spielprinzip ist simpel, man startet bei 0 und muss x-Kilometer bis zum Kern nach unten buddeln. Jeden Block den man zerstört macht Schaden am Bohrer, ist der Bohrer kaputt wars das und man kriegt die Ressourcen (Geld, Schätze und Forschungspunkte) die man bis dahin ausgegraben hat. Schafft man es ganz nach unten und zerstört den Kern, kriegt man Skillpunkte für den Skilltree. Das hört sich (vielleicht?^^) taktischer an als es ist, vieles kann man auch einfach durch Grind schaffen (Geld/Forschungspunkte für Upgrades sammeln, Basis ausbauen, Crew leveln, etc.). Kann man am besten mit so Idle-Spiele mit Rogue Lite-Elemente vergleichen, nur halt aktiver... keine Ahnung wie man das sonst beschreiben soll :ugly: Mir gefällts, muss man aber definitiv nicht gespielt haben.

Bild

Going Medieval:
Ein Mittelalter-Aufbau-Kolonie-Sim ala RimWorld, nur in 3D. Ansonsten kann man wenig dazu sagen, kennt man solche Spiele, kennt man das hier auch. Prioritäten setzten, Überleben, Angriffe abwehren, nichts wirklich neues also. Dafür ist die Grafik überraschend hübsch, man kann mehrstöckig bauen (und die Ebenen durchschalten), usw. Es ist halt Early Access, und die Roadmap sieht ziemlich voll aus. Kann man aber auch dahin übersetzten, dass das Spiel bis jetzt noch nicht soviel Content hat. Für 13 Euro (Steam Key bei CDKeys) aber okay, macht auch Spaß.

Bild

Days Gone (PC):

Hab jetzt nur die Herausforderungen gespielt, kenne die noch nicht. Port scheint 1a zu sein, läuft absolut ruckelfrei in 4k, steuert sich so wie man es erwartet, sieht gut aus... habe bis jetzt nichts zu meckern.

Bild
Notiz für mich
2021: 1. RE8 9/10 2. DSP 9/10 3. Deaths Door 9/10 4. Loop Hero 8/10 5. LN2 7/10 6. Returnal 6/10 7. Valheim 5/10 8. NieR 4/10 9. Medium
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 475
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Smutje187 »

imanzuel hat geschrieben: 4. Jun 2021, 22:51
Days Gone (PC):

Hab jetzt nur die Herausforderungen gespielt, kenne die noch nicht. Port scheint 1a zu sein, läuft absolut ruckelfrei in 4k, steuert sich so wie man es erwartet, sieht gut aus... habe bis jetzt nichts zu meckern.

Bild
„Erledige die Horde“? Sad Orc noises :violin:
Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 806
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch »

World's End Club auf der Switch. Ist ein seltener Fall, wo ich froh bin, dass die Reviews ziemlich negativ ausgefallen sind. Meine Erwartungen waren durch die Decke, weil das ein neues Spiel von den Danganronpa und Zero Escape Entwicklern ist - erstmals gemeinsam. Weil auch AI: The Somnium Files zu den besten Spiele gehört, die ich die letzte Jahre gespielt habe, war ich dementsprechend gehypt auf World's End Club.

Und ja, es ist auf jeden Fall reduzierter und leichtherziger als die vorherigen Titel. Vor allem das Gameplay wurde aber kritisiert, was ein schlechter Platformer sein soll. Nach 3-4 Stunden nehme ich es aber überhaupt nicht als Platformer wahr, sondern als Puzzle-Spiel, wo man einfach ein wenig rumläuft. Das fühlt sich alles nicht so gut an, wie in einem perfekt gepolishten Spiel, aber es ist auch kein The Missing von Swery, woran ich vorher denken musste - das hatte eine tolle Geschichte, aber das Gameplay war kaum zu ertragen, weil alles so hakelig war.

Bin also ganz glücklich, dass die Reviews meine Erwartungshaltung gedämpft haben, ich dem Spiel aber jetzt dennoch eine Chance gegeben hab. Bisher wurde ich eher positiv überrascht. Das Mysterium wird sicherlich wieder das Highlight sein, aber auch das Gameplay hat mich - zumindest bisher - gut unterhalten.
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3222
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Gerade die Kampagne von Control beendet aber man kann ja noch weiter spielen. Bis auf einzelne Stellen kam ich gut zurecht. Nun habe ich mich mal an so eine Expedition gemacht die man mit dieser Jukebox starten kann (wem das was sagt). Leichtester Schwierigkeitsgrad (mehr kann man auch am Anfang eh nicht auswählen). 20 Minuten oder wie lange man da Zeit hat nur aufs Maul bekommen, nicht mal die erste Insel geschafft - Ragequit :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Benutzeravatar
Smutje187
Beiträge: 475
Registriert: 8. Mär 2021, 14:44
Wohnort: Edinburgh

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Smutje187 »

derFuchsi hat geschrieben: 5. Jun 2021, 23:42 Gerade die Kampagne von Control beendet aber man kann ja noch weiter spielen.
Hast du die Version mit DLC? Habe irgendwie mitten im ersten DLC aufgehört, obwohl er witzig war, aber irgendwas hat mir gefehlt, was ich zu der Zeit nicht fassen konnte - vielleicht war es ein Fehler, den DLC sofort im Anschluss zu spielen?
Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 987
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas »

Smutje187 hat geschrieben: 5. Jun 2021, 23:45
derFuchsi hat geschrieben: 5. Jun 2021, 23:42 Gerade die Kampagne von Control beendet aber man kann ja noch weiter spielen.
Hast du die Version mit DLC? Habe irgendwie mitten im ersten DLC aufgehört, obwohl er witzig war, aber irgendwas hat mir gefehlt, was ich zu der Zeit nicht fassen konnte - vielleicht war es ein Fehler, den DLC sofort im Anschluss zu spielen?
Vielleicht, aber wirklich gut werden die auch nicht. Fand ich recht enttäuschend. Von einem DLC erwarte ich immer, dass er auf dem Niveau des Hauptspiels zu seinen guten Momenten performed und noch zwei drei neue Kniffe/Ideen hinzufügt. Schließlich hat man die Grundlage und hat aus eventuellen Fehlern gelernt.

Die Control DLCs bieten das für mich nicht und wirken eher pflichtschuldig. Sie sind nicht schlecht, aber kommen die meiste Zeit halt gerade so mit ein paar Durchhängern an das Hauptspiel ran. Vom Gameplay ist es exakt more of the same ohne wirklich was neues. Bereue jetzt nicht das Geld dafür gezahlt zu haben, sie waren ja 'ok' und ich mag das Entwicklerstudio, aber war trotzdem eher ernüchtert.
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3222
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Smutje187 hat geschrieben: 5. Jun 2021, 23:45
derFuchsi hat geschrieben: 5. Jun 2021, 23:42 Gerade die Kampagne von Control beendet aber man kann ja noch weiter spielen.
Hast du die Version mit DLC? Habe irgendwie mitten im ersten DLC aufgehört, obwohl er witzig war, aber irgendwas hat mir gefehlt, was ich zu der Zeit nicht fassen konnte - vielleicht war es ein Fehler, den DLC sofort im Anschluss zu spielen?
Die Epic Store Ultimate Version. Ich habe viele Nebenmissionen liegen lassen und war plötzlich am Ende der Hauptkampagne. Werde dann wohl noch "aufräumen" im Haus. Es wurde gemunkelt im Fundament gäbe es Ärger, das ist dann wohl der erste DLC.
Die Erzählung ist schon etwas wirr aber cool irgendwie. Das erste "Ende"... netter Gag, war schon dabei sauer zu werden :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Antworten