Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 241
Registriert: 9. Dez 2015, 11:40

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tobias »

Max hat geschrieben:
Nachtfischer hat geschrieben:
Max hat geschrieben:Trotzdem macht es mir seltsam viel Spaß.
Muss dann wohl an den Geschmacksverstärkern liegen! :D
Das wird's sein. :D Ab sofort sollte ich nur noch Bio-Spiele kaufen.
Von Bio-Ware? Oder mit Bio-Shock?

:mrgreen:

Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 481
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Klagsam »

Marius hat geschrieben:Ich spiele gerade Technobabylon und ganz unpatriotisch muss ich sagen, dass Geschichte und Dialoge deutschen Adventures so weit überlegen sind dass es in einer anderen Liga spielt. Da stört mich die Retrografik gar nicht mal, sie ist sogar ganz charmant.
Nur stecke ich gerade fest, und das ist das blöde an Adventures: Wenn man feststeckt, geht es nicht weiter mit der Geschichte, das zerstört die Geschichte geradezu.
Hehe, mir ging es ähnlich. Ich fand die Geschichte und die Machart auch großartig. Aber im Pflanzenlabor wurde es mir dann zu komplex und fühlte sich zu sehr nach Arbeit an. Da hat es mich dann verloren.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dostoyesque »

Hab Deadly Premonition durchgespielt, die Definition eines guilty pleasure. Das Spiel ist spielmechanisch ein absoluter clusterfuck, kein einziges Element macht Spaß, aber die Welt, Story und Charaktere ziehen einen rein. Erinnert mich irgendwie an die zweite Staffel von Twin Peaks, die ohne Lynch qualitativ massiv abgebaut hat, aber einen trotzdem noch an der Stange hielt. Im Endeffekt würde ich DP tatsächlich empfehlen. Wenn man innerhalb von 1-2 Stunden nicht angebissen hat, kann mans aber sein lassen. Man mags entweder sehr schnell oder nie, denke ich.

Habe vor kurzem mit Tomb Raider Anniversary angefangen, dem Remake vom ersten Tomb Raider. Mein Gott, hab ich vergessen, wie gutes Leveldesign aussehen kann. Mittlerweile bezeichne ich Level teilweise als gut, wenn sie imposant genug inszeniert sind (siehe Tuchanka Mission in ME3). TR:A hingegen hat tatsächlich noch diese fantastisch verschachtelten, komplexen Level aus den 90ern. Bin unheimlich positiv überrascht. Insgesamt wird es die Qualität von TR 1 und 3 wahrscheinlich nicht erreichen, weils doch zu leicht ist und viel zu viele checkpoints ausspuckt, weswegen die Spannung der Original Tomb Raider Spiele gar nicht erst aufkommt, aber im Jahr 2016 ist TR:A das womöglich beste Tomb Raider für Serienneulinge.
Das Croft Manor Tutorial ist auch sehr gut gelungen.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Kingslayer
Beiträge: 144
Registriert: 7. Jan 2016, 20:25

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Kingslayer »

Ich habe mir, da ich ein großer Basketball-Fan bin, vor kurzem NBA2K16(mein erstes Spiel dieser Reihe) bestellt und muss sagen, dass ich abgehen von der vollkommen belanglosen Story des Karrieremodus sehr zufrieden bin. Die Animationsvielfalt, das im Vergleich zu anderen Sportspielen *Fifa* durchaus taktische und fordernde Gameplay und das Gefühl wirklich dabei zu sein, habe ich so noch bei keinem anderen Sportspiel erlebt.
Für meinen Geschmack ist der Simulationsanteil etwas zu hoch (gefühlte zigtausend Anpassungsmöglichkeiten), diese sind jedoch nie notwendig oder aufdringlich. Bestimmt gibt es einige Leute die genau das zu schätzen wissen; ein Team bis zur Perfektion zu optimieren.
Jeder der sich für Basketball/Sportspiele im allgemeinen begeistern kann sollte also einen Blick riskieren.
"I'm a total trash mammal"

Marius
Beiträge: 283
Registriert: 12. Feb 2016, 22:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Marius »

Dostoyesque hat geschrieben:die Qualität von TR 1 und 3
Fandest Du Tomb Raider 2 nicht gut oder hast Du das nicht gespielt? Weil viele halten den ja für eines der besten der alten Tomb-Raider-Spiele (mich eingeschlossen).

Ich habe in den letzten Jahren Tomb Raider 1-3 teilweise nochmals, größtenteils aber erstmals gespielt und hatte dabei viel Spaß. Ich hatte Bedenken hinsichtlich der altertümlichen Steuerung, aber mittlerweile komme ich sehr gut damit zurecht. Bin gerade bei Tomb Raider 4. Da der so lang und eintönig ist (was das Szenario angeht), mache ich gerade in der Mitte eine lange Pause und werde ihn irgendwann in der fernen Zukunft weiter spielen. Und dann Teil 5 und dann, brrrrr, Teil 6.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dostoyesque »

@Kingslayer:

Hätt nie gedacht, dass sich hier noch ein 2k16 Spieler befindet :D Kann nur unterschreiben, was du zum Spiel bereits gesagt hast. Nba2k ist momentan die beste Sportspielserie, es steckt auch wirklich Jahr für Jahr Mühe drin. Was die Vielfalt an Optionen angeht: Ich erwisch mich jedes Jahr dabei, eine neue Option zu entdecken. Mit der Zeit finden sehr viele dieser Optionen dann doch einen praktischen Zweck.

@ Marius:

Tomb Raider 2 macht einen fundamentalen Fehler, der in Tomb Raider 3 Gott sei Dank wieder behoben wurde (zumindest einigermaßen, aber auch nur auf der Playstation*) : Es hat ein freies Speichersystem eingeführt, womit der komplette Zweck und die Spannung von Tomb Raider entfernt wurde.


TR2 bzw. die komplette Serie ist für mich ein sehr gutes Beispiel dafür, dass Speichersysteme einen riesigen Einfluss auf das Spielerleben haben. Mich hats unheimlich gestört, dass (eine Zeit lang) in der Gamestar Spiele abgestraft wurden für ein Checkpointsystem, als ob das freie Speichersystem eine Art Goldstandard für jede Art Spiel sei. TR2 ist mit seinem Speichersystem wie ein Rennen, bei dem die Konkurrenz einen absichtlich gewinnen lässt. Wenns nicht herausfordert, was bringts mir dann? In TR 1 und 3 ist jeder Sprung und jedes Klammern an Felsenkanten ein Kampf mit dem Tod, jeder kleine Fehler wird bestraft. Das hat eine Spannung erzeugt, die heutzutage wahrscheinlich mit der Spannung eines Dark Souls vergleichbar ist. Ich bin zwar absolut kein Fan von Schwierigkeitselitisten, die andere als noobs bezeichnen, weil sie Dark Souls nicht ohne Rüstung durchspielen, aber Tomb Raider funktioniert ohne den Anspruch einfach nicht. Wenn ich nach jedem Sprung speichern kann, wenn jeder Fehler sofort wieder korrigierbar ist, what's the fucking point? Ähnlich seh ichs übrigens auch bei Life is Strange: Wenn der Zweck des Spiels ist, einen vor schwierige Entscheidungen zu stellen, wieso zum Teufel würde ich dann ein System integrieren, mit dem ich jede Entscheidung zurück nehmen kann, wenn mir die Konsequenz nicht gefällt? Ist das Leben mit den Konsequenzen der Entscheidungen nicht der Sinn des Spiels? Das ganze Spiel und jegliche Spannung kollabiert auf Grund dieses Systems und leider eben auch Tomb Raider 2, obwohl es viele der Stärken von TR 1 und 3 in sich trägt, wo ich ganz bei dir bin. Die Entwickler haben letztlich auch eingesehen, dass ihr Spiel alles andere als profitiert von einem freien Speichersystem.

TR:A macht sogar zwei Fehler diesbezüglich: Es gibt einem ein freies Speichersystem und spuckt checkpoints nach jedem noch so kleinen Raum aus, weswegen es im Jahr 2016 von den zugänglichen Spielen zwar immer noch das Beste ist (wegen dem Leveldesign), aber nicht an TR 1 oder 3 heranreicht.

Noch eine Kleinigkeit, die mich an TR2 stört: Es gibt viel zu viele Menschen. Tomb Raider 1 und 3 leben von dem Gefühl, sehr isoliert von der Zivilisation zu sein. Ich mag den Venedig Level in TR2 zwar, aber gleichzeitig ist mir in dem Spiel viel zu viel Zivilisation drin. Man bekämpft im Vergleich zu 1 und 3 zum Großteil Menschen und weniger wilde Tiere, was auch irgendwie schade ist.

*) TR3:
On the PlayStation version, saving the game is restricted to the amount of Save Crystals the player has stored in Lara's inventory, something of a combination of the two different save systems featured in the two previous Tomb Raider games. These floating blue crystals can be found throughout each level, but unlike the original Tomb Raider, they do not require the player to save the game at the pick-up spot. The PC version allows the player to save at any point. The developers planned on having the Save Crystal system for the PC version, but they simply weren't able to finish this feature before the end of the development cycle, so the crystals (which in the PC version are green instead of blue) act instead as instant use small medipacks in that version.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2908
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Die ersten Tomb Raider Spiele haben damals zwar unheimlich Spaß gemacht aber ich ertappte mich irgendwann dabei dass ich mich über die alberne Levelgestaltung wunderte. Venedig ist da ein super Beispiel. Da gibt es z.B. Türen an Wänden die man nur durch Kletterpassagen erreicht wo ich mich unwillkürlich fragte warum ausgerechnet an diese Stelle jemand eine Tür hinbaut. Oder das an sich sehr hübsche Schiffswrack in der Höhle (!). Nach dem ersten Staunen über das hübsche Level wunderte ich mich mal wieder und stellte mir Fragen wie: "Wie zur Hölle kommt dieses Schiff in eine Höhle ?". Die Level fühlten sich oft einfach zu künstlich an mit Rätseln die offensichtlich einfach nur dazu da sind damit der Spieler was zu knobeln hat die aber sonst keinerlei logische Erklärung haben.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Marius
Beiträge: 283
Registriert: 12. Feb 2016, 22:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Marius »

Ich speichere in Tomb Raider etwa alle zwei Sekunden. Den Nervenkitzel und Frust in den Playstation-Versionen ohne freies Speichern würde ich niemals ertragen. (Das habe ich schon bei Demon's und Dark Souls gehasst - was für eine Quälerei, was war ich erleichtert, als ich die durchgespielt hatte. Bin mir immer noch nicht sicher, ob die wunderbaren Seiten von Dark Souls meine Wutausbrüche und Frustration aufwiegen. Naja, die guten Erinnerungen bleiben, während der Schmerz nur vorübergehend ist.)

Und ja, ich finde auch, dass es zu viele menschliche Gegner und zu viele Kämpfe in Tomb Raider 2 gab.

Was die "alberne Levelgestaltung" anbelangt: Absolut, das stört mich auch. Man muss da schon sehr viel "suspension of disbelief" aufbringen, mehr als auch ich es kann. Allerdings funktioniert für mich die Atmosphäre trotzdem erstaunlich gut. Und für mich haut es das Spielprinzip und das Leveldesign (in spielerischer Hinsicht, nicht in Bezug auf Glaubwürdigkeit), bei allen seinen Fehlern und Schwächen, wieder raus.

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dostoyesque »

derFuchsi hat geschrieben:Die ersten Tomb Raider Spiele haben damals zwar unheimlich Spaß gemacht aber ich ertappte mich irgendwann dabei dass ich mich über die alberne Levelgestaltung wunderte. Venedig ist da ein super Beispiel. Da gibt es z.B. Türen an Wänden die man nur durch Kletterpassagen erreicht wo ich mich unwillkürlich fragte warum ausgerechnet an diese Stelle jemand eine Tür hinbaut. Oder das an sich sehr hübsche Schiffswrack in der Höhle (!). Nach dem ersten Staunen über das hübsche Level wunderte ich mich mal wieder und stellte mir Fragen wie: "Wie zur Hölle kommt dieses Schiff in eine Höhle ?". Die Level fühlten sich oft einfach zu künstlich an mit Rätseln die offensichtlich einfach nur dazu da sind damit der Spieler was zu knobeln hat die aber sonst keinerlei logische Erklärung haben.
Auch wieder ein Beispiel, bei dem TR2 im Vergleich zu 1 und 3 schlechter aussieht. Weil es viel mehr auf urbane/moderne Level und Umgebungen zurückgreift, werden diese ganzen Logiklücken ziemlich auffällig. In einer Ruine könnt ich mir zwar auch die Frage stellen, warum manche Schalter oder Einbuchtungen gerade an diesem oder jenem Ort sind, aber weil die Umgebung insgesamt deutlich fremder ist als ein Stadtlevel fällt sowas instinktiv deutlich seltener auf. Levels wie Venedig sind schrecklich gealtert. Das beste "urbane" Level ist wahrscheinlich die Mauer von China, aber eben auch nur, weil es an sich auch schon auf etwas historisches (wenn auch heute noch zu sehendes) zurückgreift.
Marius hat geschrieben:Ich speichere in Tomb Raider etwa alle zwei Sekunden. Den Nervenkitzel und Frust in den Playstation-Versionen ohne freies Speichern würde ich niemals ertragen. (Das habe ich schon bei Demon's und Dark Souls gehasst - was für eine Quälerei, was war ich erleichtert, als ich die durchgespielt hatte. Bin mir immer noch nicht sicher, ob die wunderbaren Seiten von Dark Souls meine Wutausbrüche und Frustration aufwiegen. Naja, die guten Erinnerungen bleiben, während der Schmerz nur vorübergehend ist.)
Ich versteh schon, dass die Quälerei erst mal quälend ist, aber gleichzeitig gibts eben wenig befriedigenderes, als eine schwierige Passage in Tomb Raider 1 auf den ersten Rutsch gemacht zu haben. Dem Spieler erlauben, alle 2 Sekunden zu speichern ist vom gamedesign her eine Katastrophe für das Genre und hat es nachhaltig ruiniert, weil es mittlerweile zu einer sightseeing tour ala Assassin's Creed verkommen ist. Echtes 3D platforming, in dem man tatsächlich mit einem Sprung etwas zu verlieren hat ist im AAA Bereich mehr oder weniger ausgestorben. Die modernen Prince of Persia Teile haben das Genre nochmal kurz wiederbelebt, aber dann kam ja recht schnell das vom platforming sehr plumpe Assassin's Creed, das den Deckel zugemacht hat. Ich mochte die ersten paar AC Teile sogar, aber es hat auch geschmerzt, imho.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Gristo
Beiträge: 20
Registriert: 10. Feb 2016, 14:54

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gristo »

Ich spiele jetzt gerade Orcs Must Die und Orcs Must Die 2. Da ich zur Zeit nicht viel Platz für längere Spieletitel habe, ist diese Spielereihe perfekt dazu gemacht, einfach ein paar Runden reinzuschauen. Und dieses Spiel macht echt süchtig, da man immer auf der Jagd ist, alle 5 Totenköpfe am Ende des Levels zu bekommen. Die neuen Fallen und Waffen animieren auch zum Weiterspielen.
Ich kann diese Reihe jedem empfehlen, der Spaß an Tower Defense hat. Nur dass man hier auch aktiv im Gebiet Orks killt. ;)

Jochen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jochen »

Kingslayer hat geschrieben:Jeder der sich für Basketball/Sportspiele im allgemeinen begeistern kann sollte also einen Blick riskieren.
Oh, das klingt interessant. Ich hätte mal wieder richtig Lust auf ein Sportspiel, aber normalerweise haben (bzw. hatten) die alle das Problem, dass ich nach einer halben gespielten Saison die KI aus dem Stadion fege und mir langweilig wird. Ist das hier anders? Und taugt der Managementpart was - falls es überhaupt einen gibt? Basketball gucke ich zwar nicht gerne, aber gespielt hat das immer Spaß gemacht. Ich erinnere mich da an ein 2vs2-Spiel für das SNES mit Superhelden-Special-Moves, bei dem Spieler den Korb verbrannten, wenn sie "on fire" waren ... Gott, wie hieß das denn?

Jochen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jochen »

Axel hat geschrieben:NBA JAM! Boomshakalaka!
Ha! Genau! Danke! Dass NBA2k16 eine Simulation ist, weiß ich übrigens - ich musste bei Basketball lediglich spontan an dieses NBA JAM denken.

Danke übrigens für die Baseball-Tipps. Das iPad-Ding könnte ich mir mal anschauen, muss am Sonntag ohnehin einen gefühlen halben Tag an Flughäfen verbringen ...

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dostoyesque »

Jochen hat geschrieben:
Kingslayer hat geschrieben:Jeder der sich für Basketball/Sportspiele im allgemeinen begeistern kann sollte also einen Blick riskieren.
Oh, das klingt interessant. Ich hätte mal wieder richtig Lust auf ein Sportspiel, aber normalerweise haben (bzw. hatten) die alle das Problem, dass ich nach einer halben gespielten Saison die KI aus dem Stadion fege und mir langweilig wird. Ist das hier anders? Und taugt der Managementpart was - falls es überhaupt einen gibt? Basketball gucke ich zwar nicht gerne, aber gespielt hat das immer Spaß gemacht. Ich erinnere mich da an ein 2vs2-Spiel für das SNES mit Superhelden-Special-Moves, bei dem Spieler den Korb verbrannten, wenn sie "on fire" waren ... Gott, wie hieß das denn?
Bei NBA2k16 wirst du nach einer halben gespielten Saison vielleicht mal die Schwierigkeit hochdrehen, je nachdem, wie vertraut du mit Basketball ist (weil man hier tatsächlich vom real life Wissen über den echten Spielablauf und den entsprechenden Taktiken profitiert im Gegensatz zu FIFA), und dann ordentlich verprügelt werden. Das funktioniert natürlich einerseits dadurch, dass die Tatsache, ob ein Wurf in den Korb tatsächlich reingeht, von Schwierigkeit zu Schwierigkeit immer mehr Präzision vom Spieler verlangt, aber verblüffenderweise auch dadurch, dass der Gegner auf höheren Schwierigkeitsgraden viel mehr vom angebotenen moveset tatsächlich nutzt. Die Gegner werden einfach tatsächlich besser und variabler in ihrem Spiel. Keine Sorge - übermächtig wird man hier nur mit jahrelanger Erfahrung, wenn überhaupt.

Das Herzstück des Spiel ist mMn der myCareer Modus, in dem man sich einen eigenen Charakter, ähnlich wie in einem Rollenspiel, erstellt, der dann eine bestimmte Position in einem Team bekleidet. All das wird mit einer (extrem langweiligen, weil von Spike Lee inszenierten) vom-Tellerwäscher-zum-NBA-Star Geschichte untermalt ("livin the dream"), die aber glücklicherweise mit der Rookieseason in der NBA beendet ist. Danach spielt man einfach als Spieler seine NBA Karriere weiter, gibt post-game interviews, etc. und holt sich ein paar chips ;) Gibt ein Haufen features in dem Modus, auf die ich jetzt nicht alle eingehen kann, weil Zeit. ;) Falls du irgendwelche konkreten Fragen hast - gerne! Empfehle als Neueinsteiger dringend, erst mal hier zu starten, weil es mMn deutlich einfacher ist, erst Mal zu lernen, auf einer Position das Spiel zu spielen und vor allem einen Gegner zu verteidigen. Hier wär denke ich der Point Guard am ehesten zu empfehlen, weil er als Spielmacher in der Regel den Ballvortrag übernimmt in der offense.

Zum myGM Modus (in dem man eine franchise führt und gleichzeitig auch die Spiele spielt, diesmal aber eben jeden Spieler im Team, sobald er halt den Ball hat) kurz etwas von einer Promo auf bleacher report (schneide die extrem wertenden Sachen raus und beschränke das Zitat auf die deskriptiven Teile):
In MyGM, you take control of one team the same as you did in the past, but this year, there's the addition of a summer league, rookie showcase games, improved draft presentation and the option to relocate your franchise.
That last bit shouldn't be dismissed. This is not some simple, meaningless switch that doesn't translate well from a presentation standpoint.
You must first put in an application for relocation with the league. Then, the other owners must approve it, and there are several factors that play a role in the approval process. Proximity to other NBA franchises is just one example.
Once you get the go-ahead to relocate, you have the opportunity to completely rebrand your team.
Again, this is not some cookie-cutter tool that barely allows you to make any real changes. This is a full team-creation suite that is beyond anything we've seen in sports video games since the NCAA Football series introduced Team Builder.
Gamers have full control over the new team name, city, arena, colors, uniforms and logo. Best of all, you can upload any image onto NBA2K.com to serve as your logo. That logo can be scaled, layered and placed on any part of the uniform, at center court, on the scorer's table and even on the scoreboard.
You're still in charge of building a championship team, increasing revenue and maintaining a positive relationship with players, staff, media, fans and other general managers as well.

Es steckt unheimlich viel drin. Man kann den coaching staff aufstellen, die Taktik des Teams ändern, man macht trades und draftet Spieler, alles natürlich innerhalb der Caplimitationen, etc.

Dann gibts noch einen myLeague Modus, myPark (online), etc. etc. pp. Das Spiel hat Spielmodi für 3 Sportspiele. Stecke in der Regel jährlich 100+ Stunden in die Dinger und fass dabei leider oft ein, zwei Spielmodi noch nicht mal an, weil myCareer allein mich in der Regel schon extrem gut unterhält. Hab letztes Jahr meinem Mitbewohner, der bis dahin null Basketball Interesse hatte, 2k15 empfohlen. Er spielts bis heute noch und schaut mittlerweile auch Basketball.

edit: Es gibt eine in-game Währung (für die man natürlich Echtgeld bezahlen kann), mit der man seinen Spieler in einer myCareer wie in einem Rollenspiel nach und nach verbessert. Ich hab noch nie auch nur einen Cent in diese Währung reingesteckt und wurde im Lauf der Zeit kontinuierlich konkurrenzfähiger. Das Spiel zwingt einen also nicht, Geld auszugeben. Es bietet lediglich eine Abkürzung für Leute, die Geld aber keine Zeit haben. Es gibt eine 2k16 App, die einem erlaubt, täglich umsonst ein bisschen ingame Währung zu machen in einem kleinen memory-artigen Kartenspiel, in dem ein Mal pro Tag 3 Karten (die einen bestimmten Wert haben) aufdecken und einlösen darf für ingame Währung.

Als letztes noch eine Warnung: Falls du dir z.B. einen Point Guard oder generell einen guard machst (bzw. einen Spieler auf einer der eher "kleineren" Positionen im Basketball), empfehle ich dringend, bei den Körpermaßen nicht allzu weit von der empfohlenen Norm abzuweichen. Letztes Jahr gabs viele Spieler, die sich riesige point guards gemacht haben und damit das balancing online wie offline etwas durcheinander gebracht haben. Das hat 2k damit korrigiert, dass in 2k16 die Spieler mit zunehmender Größe und Gewicht tendentiell schlechter werfen und dribbeln.
Zuletzt geändert von Dostoyesque am 18. Mär 2016, 15:59, insgesamt 3-mal geändert.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dostoyesque »

Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dostoyesque »

Kleines Update: Bin bald durch mit Tomb Raider: Anniversary. Kann ich wirklich jedem ans Herz legen, ein wirklich gelungenes Remake. Kostet auch nicht allzu viel Zeit. Das Spiel ist gespickt mit fantastischen Leveln wie St. Francis' Folly und sehr schönen platforming Sequenzen und Secrets/Collectibles, die etwas skill verlangen. Das Speichersystem ist insgesamt eigentlich doch sehr in Ordnung und findet eine schöne Mitte zwischen Checkpoints, freiem Speichern und der Herausforderung, die ein Tomb Raider mindestens bieten soll, damits Spaß macht. Es is wenig vom Frust der Originale noch drin, aber trotzdem noch relativ viel von der Befriedigung. Hätt nie gedacht, dass es so gut ist, da ich eine große Abneigung gegenüber Underworld und Legend pflege. Das Leveldesign machts.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Kingslayer
Beiträge: 144
Registriert: 7. Jan 2016, 20:25

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Kingslayer »

Jochen hat geschrieben:Oh, das klingt interessant. Ich hätte mal wieder richtig Lust auf ein Sportspiel, aber normalerweise haben (bzw. hatten) die alle das Problem, dass ich nach einer halben gespielten Saison die KI aus dem Stadion fege und mir langweilig wird. Ist das hier anders? Und taugt der Managementpart was - falls es überhaupt einen gibt? Basketball gucke ich zwar nicht gerne, aber gespielt hat das immer Spaß gemacht.
Die KI wird, wie Dostoyesque schon geschrieben hat, nicht allzu schnell allzu unterlegen, und wenn sie doch nach einiger Zeit schwächer wird, dann einfach den Schwierigkeitsgrad hochdrehen und schon agiert die KI deutlich cleverer, woraufhin man wieder eine ganze Zeit lang eine Herausforderung haben dürfte (dürfte, weil ich erst ~20h Spielzeit habe, dass also nicht mit Sicherheit sagen kann). Der Management-Part sah, soweit ich das beurteilen kann, recht umfangreich aus. Diese reine, ich nenne das jetzt mal Zahlenverschieberei, hat mich aber noch nie sonderlich gereizt, weshalb ich diesen Teil nur kurz angespielt habe, mir also kein abschließendes Urteil erlauben will. Was ich aber sagen kann ist, dass die Bedienung des Management-Parts ein absoluter Graus ist. Also würde ich mir an deiner Stelle einfach ein Video dazu anschauen und dann entscheiden, ob sich das lohnt.

PS: Du guckst kein Basketball? Schäm' dich!
"I'm a total trash mammal"

Benutzeravatar
Dostoyesque
The Half-Banned
Beiträge: 1147
Registriert: 26. Nov 2015, 13:09
Wohnort: Franklin Terrace, West Baltimore

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dostoyesque »

Im Urlaub mal wieder den Another World Remaster eingeworfen. Mei, is das gut. Wirklich ein kleines Meisterwerk in Sachen intuitivem Gamedesign. Das beste Beispiel, warum trial & error eben *nicht* schlechtes gamedesign ist. Hab schon wieder einige neue, vor allem schnellere, Lösungswege gefunden. Hab sogar mal gesehen, dass einer auf Youtube ein Video hochgeladen hat, in dem er das Spiel durchspielt, ohne einen einzigen Schild aufzustellen. Tolles Spiel für Zwischendurch im Urlaub, spiels immer wieder gerne.
Lo-lo-look at you, poster-r: a pa-pa-pathetic creature of meat and bone, panting and sweating as you r-read through my post. H-how can you challenge a perfect, fat machine? - asfm
Good night, sweet prince, And flights of angels sing thee to thy rest!

Benutzeravatar
Rene
Beiträge: 13
Registriert: 31. Mär 2016, 06:24
Wohnort: Duisburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Rene »

Derzeit rotiert vor allem "Fallout 4" in der PS4. Das Spiel gefällt mir trotz diverser Macken ausgesprochen gut und ich habe im Commonwealth schon eine Menge Zeit verbracht, allerdings müsste ich jetzt auch mal wieder der Hauptquest folgen, sonst nimmt das überhaupt kein Ende. Nebenbei schaue ich immer mal kurz in "Dariusburst Chronicle Saviours" auf der Vita rein, allerdings werde ich mir das Spiel wohl eher für den Urlaub zurücklegen und es am Pool genießen.
Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen.

grandsam3
Beiträge: 27
Registriert: 29. Mär 2016, 17:20
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von grandsam3 »

Durch den Film wieder im Batmanfieber - also Arkham Origins rausgekramt - besser als sein Ruf aber trotzdem meilenweit von Arkham City entfernt. Ein paar Sachen macht das Spiel aber besser. Batman is kicking major ass

Benutzeravatar
Yango
Beiträge: 14
Registriert: 30. Mär 2016, 22:17

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Yango »

Hab mir mal UFC2 für meine Xbox1 gegönnt, echt beeindruckend

ansonsten am PC viel Siege und The Division, das gabs lang nicht mehr, das Ubisoft-Spiele einen Großteil meiner Gaming-Zeit belegen :shock: das letzte Ubisoft Spiel, mit dem ich viel Zeit verbrachte war Assassins Creed 2 :D

Antworten