Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 341
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Ich muss dringend etwas zu Robotics;Note Elite loswerden. Ich bin zwei oder drei Tage in Phase 4 (Stichwort "grüner Knopf") und ich musste mich gerade beinahe mit Gewalt dazu zwingen, das Spiel zugunsten von Schlaf auszumachen. Jetzt passieren endlich interessante Dinge und ich will unbedingt wissen wie die Geschichte weitergeht. Kurz gesagt: es hat mich und ich bin mir sicher, dass ich es durch"spielen" werde.
Dee'N'bee
Beiträge: 568
Registriert: 3. Sep 2016, 21:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dee'N'bee »

Ich spiele gerade Mal wieder die Bioshock Trilogy. Immer noch ganz hervorragende Spiele.
Da ich die Geschichte ja kenne, hab ich dieses Mal chronologisch mit Infinite angefangen. Mittlerweile bin ich an Teil 1 dran.
Vexdt
Beiträge: 13
Registriert: 8. Jul 2018, 14:54

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Vexdt »

Ich habe vor ner Woche endlich Hades auf der Switch angefangen und muss mir nur eine Frage stellen:
Warum habe ich das nicht schon viel früher gespielt?!
Was für ein großartiges Spiel.
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 2587
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Hab mal wieder Azur Lane installiert, das vermutlich F2P freundlichste Gacha Game auf dem Markt. Natürlich habe ich die Festivitäten zum 4th Anniversary, die Ende August ausgelaufen sind, knapp verpasst. Nu muss ich mir überlegen, ob ich mir zumindest das dicke 4th Anniversary Artbook kaufe und zu den drei vorherigen (allesamt großartigen) Artbooks ins Regal stelle.

Mir ist aber direkt wieder aufgefallen, wie einladend, offen, hilfsbereit und engagiert die sehr aktive Community von Azur Lane ist. Ich würde sie zu den besten Online Communities zählen, die ich je in einem Online Spiel erlebt habe (auch und gerade Anfängern gegenüber). Das sieht man besonders schön im Discord oder auf Reddit. Frage mich manchmal, was Azur Lane oder das Community Management so "anders" macht. Man erwartet ja eigentlich bei F2P oder Gacha Games tendentiell eher kompetetive und toxische Communities. Aber hey, ich will mich nicht beschweren.

Mein Pokedex ... uhm ... meine Sammlung an Schiffen ... is während meiner Abwesenheit auf ca. 66% Vollständigkeit (ehm. ca. 95%) gefallen:

Bild

Bei 580+ Schiffen gibts aber mehr als genug Auswahl zum Experimentieren und Kombinieren. Wie üblich bei Azur Lane muss man weder fürs Gacha noch für Progress im Spiel Geld ausgeben. Das bleibt i.W. für die kosmetischen Skins reserviert. Die Hauptstory steht bei meinem Account am Anfang von Kapitel 13, das den nächsten großen Sprung in Schwierigkeitsgrad bereit hält. Nu muss ich ma gucken, was ich mir für Flotten für das Kapitel zusammenbastele und herantrainiere, damit ich da auch gut durchkomme.

Heute sind die Server (genauso wie bei Tower Of Fantasy... sprechen die sich ab?) für einige Zeit down, für Wartung und Aufspielen des neuen Content Updates. Bei Azur Lane kommt damit heute insbesondere der zeitexklusive Event "Violet Tempest, Blooming Lycoris" mit neuer Event-Story, Mini-Kampagne, 5 Schiffen, neuer Ausrüstung, 2 neuen Retrofits, 9 Skins, 1 Furniture Set fürs Wohnheim und diversen weitere Belohnungen ins Spiel. Gleichzeitig geht "Call to Arms: Sakura Empire" in Phase II über und die Mini Events "Operation: Patisserie" und "Port Eating Contest" starten. Es wurde außerdem eine Kollaboration von Azur Lane mit Atelier Ryza 2 angekündigt (was in naher Zukunft dann Atelier Ryza Charaktere nach Azur Lane bringen wird). Es gibt also weiterhin mehr als genug zu tun, falls man es denn will und nicht nur einfach gemütlich nebenher bissel spielt. Die Freuden eines gut gepflegten Live Service Games.

Eine meiner ersten Amtshandlungen war: Forschung für das PR4 Shiff "Ägir" (schwerer Kreuzer der Iron Blood Fraktion) abschließen. Sie is damit freigeschaltet, aber es is noch ein langer Weg zu einem Niveau, auf dem sie dann auch sinnvoll in höherwertigem Content eingesetzt werden kann.

Bild

So oder so... Azur Lane ist ein schönes (sehr F2P freundliches) Main oder Side Gacha Game (je nach Zeiteinsatz und Motivation) mit toller Community, bei dem einem nie langweilig wird. Natürlich muss man den Fanservice und endlosen Grind tolerieren können sowie das (Pokemon ähnliche) Sammeln, Trainieren und Kombinieren von Charakteren für die verschiedenen Spielmodi, Kampagnen und Herausforderungen mögen. Die Bullet Hell Kämpfe selber wird man (abseits schwerer Bosskämpfe oder High Level Stages) in der Regel der Automatik überlassen. Der eigentliche Spaß liegt im Perfektionieren und Zusammenstellen der Flotte vor dem Kampf und dem Zugucken, wie die sich dann in der Praxis schlagen.
Zuletzt geändert von Guthwulf am 15. Sep 2022, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)
Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 439
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Indii »

Ich war mal ganz mutig und hab ein Spiel zum Vollpreis gekauft, ohne ein journalistisches Review gesehen zu haben. Bei dem Titel mussten ein paar Eindrücke von Youtube reichen, weil Nische und so: Train Sim World 3. Vielleicht verliert mich das Mainstream-Gaming langsam an nischige Simulatoren. Ich hab früher über alle diese Sims gerne den Kopf geschüttelt. Ein paar von denen sind aber wirklich kompetente Spiele und mein erster Eindruck ist, dass Train Sim World 3 dazugehört. Ich spiele das auf der PS5 und habe die Deluxe-Version gekauft, mit vier Strecken oder so.
Zunächst mal hat das Spiel sehr gute Tutorials für jeden einzelnen Zug (oder zumindest Zugtyp). Ich hab kein Vorinteresse an Eisenbahnen, aber es ist wirklich faszinierend, wie unterschiedlich die Züge funktionieren. TSW3 hat schlauerweise ein paar sehr unterschiedliche Züge dabei: schnelle Personenzüge wie den ICE, eine Dampflok und riesige Güterzüge auf einer Strecke in den USA. Man muss sich auf die sehr punktuelle Komplexität ein bisschen einlassen und akzeptieren, dass man ein paar Szenarien für jeden Zug spielt, bevor man einen ungefähren Überblick über die Funktionen hat. Mit punktueller Komplexität meine ich, dass alle Aktionen rund um die Bahnhöfe und Anhalten/Abfahren echt komplex sind und sich zwischen den Zügen stark unterscheiden. Und während der Fahrt ist dann minutenweise Ruhe und man bedient höchstens einen Hebel, um die Geschwindigkeit anzupassen.
Der Eindruck meiner sehr übersichtlichen Recherche ist, dass das Spiel als wirklich gut gemacht gilt, auch bei den Profis, aber gleichzeitig auch sehr einsteigerfreundlich designt ist. Völlig klar, das ist lange nichts für jeden, aber wer mal eines dieser Spiele ausprobieren möchte, liegt hier richtig. Ich glaube, die Basisversion ist auch im GamePass.
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 2587
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Indii hat geschrieben: 15. Sep 2022, 15:25Ich war mal ganz mutig und hab ein Spiel zum Vollpreis gekauft, ohne ein journalistisches Review gesehen zu haben. (...) Train Sim World 3
Vorsicht vor der Monetarisierung. :whistle:

Das is nen Vollpreisspiel, bei dem sie dir danach tausende DLCs andrehen wollen. Der Vorgänger war dafür berüchtigt, dass man da deutlich über 10.000 EUR ausgeben musste, wenn man die DLCs will. Und auch Train Sim World 3 hat jetzt schon DLC zum Preis von über 1.500 EUR. Dagegen sind Sims wie Euro Truck Simulator oder Landwirtschaftssimulator geradezu Schnäppchen. Aber die Screenshots sehen natürlich hübsch aus. Weiß nur nicht wie "spannend" eine Train Sim für mich wäre. Euro Truck mag ich sehr, aber auf Schienen, nur mit beschleunigen oder bremsen? Vielleicht, wenn man ala Modelleisenbahnen seine eigenen Strecken / Landschaften basteln und dann darin Züge fahren lassen könnte, aber genau das is es ja nicht. Ich bin skeptisch.

Dir natürlich trotzdem viel Spaß (und gerne weiter berichten oder Screenshots posten)! :)
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)
Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 919
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch »

Habe mal in Metal: Hellsinger reingeschaut, nachdem ich die Demo echt spaßig fand und heute der offizielle Release ist.

Bin noch nicht viel weiter gekommen als das, was man in der Demo schon spielen konnte, aber bisher ist es ein toller kurzweiliger Spaß. Ich gehöre zur Gruppe, die meistens Soundtracks bei Spielen ausstellt, weil ich meine eigene Musik bevorzuge. Wenn die aber wie hier sinnvoll integriert wird und mir dann auch noch grob stilistisch zusagt, dann bereichert das ein Spiel schon ungemein. Da kann ich gleich besser nachvollziehen, wieso manche in so Techno-Rhythmusspielen total versinken.

Das ist hier viel oberflächlicher, was das eigentliche Rhythmusspiel betrifft, aber auch das Shooter-Gameplay und die generellen Production-Values sind ausgezeichnet. Da wurde anscheinend richtig Geld und Aufwand reingesteckt.

Besonders begeistert bin ich von dem Aspekt, dass die Musik das eigentliche Belohnungssystem des Spiels für mich ist. Es gibt auch irgendwelche Upgrades, aber ich spiele primär, um neue Musikstücke freizuschalten. Erinnert mich in der Hinsicht etwas an Sayonara Wild Hearts.
Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 439
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Indii »

Guthwulf hat geschrieben: 15. Sep 2022, 15:36
Indii hat geschrieben: 15. Sep 2022, 15:25Ich war mal ganz mutig und hab ein Spiel zum Vollpreis gekauft, ohne ein journalistisches Review gesehen zu haben. (...) Train Sim World 3
Vorsicht vor der Monetarisierung. :whistle:

Das is nen Vollpreisspiel, bei dem sie dir danach tausende DLCs andrehen wollen. Der Vorgänger war dafür berüchtigt, dass man da deutlich über 10.000 EUR ausgeben musste, wenn man die DLCs will. Und auch Train Sim World 3 hat jetzt schon DLC zum Preis von über 1.500 EUR. Dagegen sind Sims wie Euro Truck Simulator oder Landwirtschaftssimulator geradezu Schnäppchen. Aber die Screenshots sehen natürlich hübsch aus. Weiß nur nicht wie "spannend" eine Train Sim für mich wäre. Euro Truck mag ich sehr, aber auf Schienen, nur mit beschleunigen oder bremsen? Vielleicht, wenn man ala Modelleisenbahnen seine eigenen Strecken / Landschaften basteln und dann darin Züge fahren lassen könnte, aber genau das is es ja nicht. Ich bin skeptisch.

Dir natürlich trotzdem viel Spaß (und gerne weiter berichten oder Screenshots posten)! :)
Die DLCs hab ich gesehen und hätte ich wohl auch erwähnen sollen. Das ist natürlich schon viel, auch wenn ich deine Zahlen nicht so ganz nachvollziehen kann. Im Moment sehe ich zusätzlich zu dem 60-Euro-Paket, dass ich gekauft habe, DLCs für etwa 850 Euro im PSN. Für Die Sims 4 sieht das beispielsweise sehr ähnlich aus. Dass es da schon so viel gibt, liegt auch daran, dass alle DLCs von Teil 2 auch in Teil 3 funktionieren und auch automatisch mit herüberkommen, wenn man sie schon besitzt.
Ohne Frage kann man für das Spiel sehr viel Geld ausgeben, aber ich erkenne dabei keine sinistren Absichten. Die DLCs sehen zum allergrößten Teil nach vollwertigen Add-Ons aus und ich habe für 60 Euro ein sehr umfangreiches Spiel bekommen. Mit der Preis-Leistung hab ich kein Problem.
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 3689
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

Bild

Juhu!!! :clap: :dance: :clap: :dance: :clap: :dance:

Leise, still und heimlich wurde diese Woche Easy Come Easy Golf für die Switch veröffentlicht! Das heißt: in der japanischen Direct wurde es groß angekündigt. Warum es in der westlichen Direct nicht drin war? Hat immerhin alle Sprachen an Bord.

Und wer jetzt dieses Artwork sieht und denkt: "Sieht aus wie eine Kopie von Sonys Everybodys Golf Reihe" dem entgegne ich: es IST ein neuer Teil der Everybodys Golf Reihe. 8-) 8-) 8-) Das Spiel wurde nämlich von Clap Hanz entwickelt, den jahrzehnte langen Entwicklern von Everybodys Golf. Da Sony seine alten kultigen Marken nicht mehr weiterführen will (weil: "zu japanisch"), machen Clap Hanz nun Golf Spiele für andere Plattformen. Hierbei handelt es sich um eine Erweiterung des vormals Apple Arcade exklusiven Clap Hanz Golf mit mehr Charakteren, mehr Modis, mehr Kursen und einer wunderbaren Switch-Anpassung!

Gameplay ist das unzerstörbare arcadige Everybodys Golf System mit dem Drei-Klick-System, kreativen Kursen, unterschiedlichsten Siegbedingungen und ner ganzen Menge mehr. Habe mal Screenshots gemacht. Vor allem Leute, die die alten PSP und PS Vita Teile geliebt haben, werden sich hier sofort zuhause fühlen. Sogar die Fonts sind dieselben! :ugly:

Ein echtes Highlight auf der Switch und schlägt Mario Golf im ersten Anlauf und ist damit das beste Golf Spiel auf dem System! Eigentlich ja sehr traurig, dass Sony so eine 25 Jahre alte Reihe nicht mehr wertzuschätzen weiß.

Screenshots
SpoilerShow
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Henselinho
Beiträge: 312
Registriert: 6. Jan 2022, 14:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Henselinho »

Axel hat geschrieben: 16. Sep 2022, 06:08 Easy Come, Easy Golf
Uuuiii, besten Dank für den Hinweis! Ich habe die Everybody's Golf Spiele auf der PSP anno dazumal geliebt, da werde ich mal einen genaueren Blick draufwerfen. Auf so nen schönes Golfspiel ohne Miniplay-/ Powerup-Gedöns hätt' ich mal wieder richtig Bock!
Benutzeravatar
Azralex
Beiträge: 608
Registriert: 24. Okt 2019, 22:28

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Azralex »

Habe gestern mal in die PS5 Demo von Valkyrie Elysium reingespielt.

Das Spiel schaut mittlerweile nicht mehr so furchtbar wie beim Reveal Trailer aus, scheinbar wurde hier doch noch gut Arbeit reingesteckt. Die Farbpalette erinnert mich (zumindest zu Beginn) jedoch noch an 7th Gen Braun/Grau Matsch, mal schauen ob sich da im Spielverlauf noch etwas tut.
Das Kampfsystem geht recht fluffig von der Hand, sollte spaßig sein wenn man einmal richtig drin ist. Die Story ist wie ich glaube eher auf der dünneren Seite einzuordnen, ich vermute seichte Unterhaltung ohne große Stolpersteine, musste ein wenig an das Trials of Mana Remake denken.
Benutzeravatar
Axel
Beiträge: 3689
Registriert: 1. Jul 2018, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Axel »

Henselinho hat geschrieben: 16. Sep 2022, 09:02
Axel hat geschrieben: 16. Sep 2022, 06:08 Easy Come, Easy Golf
Uuuiii, besten Dank für den Hinweis! Ich habe die Everybody's Golf Spiele auf der PSP anno dazumal geliebt, da werde ich mal einen genaueren Blick draufwerfen. Auf so nen schönes Golfspiel ohne Miniplay-/ Powerup-Gedöns hätt' ich mal wieder richtig Bock!
Dann wirst Du auch dieses hier wirklich lieben! :) Es ist halt wirklich 1:1 Everybody's Golf. Will heißen: Keine Power-Ups und auch die "Minispiele" sind schön nah am Golf selbst konzipiert. Zum Beispiel "Wer den weitesten Abschlag schlägt, gewinnt" und sowas. Während man ja bei den letzten Mario Golf Spielen den Eindruck bekommen muss, dass die Entwickler der Meinung sind, dass ein Golf Spiel in sich selbst keinen Spaß macht. So viel wie da rumgepfuscht wurde (Wettrennen und ähnliches). Das hier ist wirklich ein schönes, klassisches Golfspiel ohne Zeitdruck und trotzdem alles sehr eingängig.
Benutzeravatar
Stew_TM
Beiträge: 529
Registriert: 13. Jul 2016, 01:01

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Stew_TM »

Spiele gerade Iconoclasts. Hatte mal wieder Lust auf ein Metroidvania und habe mich daraufhin durch die entsprechenden Wertschätzungen bei The Pod gehört. Zwischen Ender Lilies, Blasphemous und Vigil: The Longest Night ist meine Wahl dann eben auf Iconoclasts gefallen ... und ja, wer sich mit den Spielen auskennt, merkt vielleicht schon: Letzteres passt eigentlich gar nicht so gut in die Aufzählung :lol: Dementsprechend war ich auch zunächst reichlich verwirrt. Durch all die anderen Soulslike-Metroidvanias war ich so vorbeeinflusst, dass ich Iconoclasts ganz naiv dazu gezählt habe. Dabei hat es Abwechslung mal keine derartigen Elemente und zudem einen gaaanz anderen Vibe.
Bei Prämisse, Charakteren und Story bin ich bislang voll dabei. Das Writing ist toll und ich kann André nur zustimmen, die Animationen geben den Protagonisten unheimlich viel Charakter. Ich mag auch die kleinen kreativen Momente in der Präsentation (wenn der Dialog z.B. ausnahmsweise automatisch weiterscrollt, um den Redeschwall eines Charakters zu verdeutlichen - sowas ist immer super). Was mir allerdings nicht so viel Spaß macht ist das Gameplay. Das Spiel setzt seinen Fokus auf Rätsel, die sich immerhin ganz nett herunterspielen, ohne aber anspruchsvoll zu werden. Die Bosskämpfe sind idR ebenfalls eher Puzzle als Fights - allerdings hier unter dem Zeitdruck von den Bossen auf mich abgeschossenen Raketen etc., wodurch sie für mich stellenweise ziemlich frustrierend wurden. Bevor ich geschnallt habe, was von mir gefordert wird, bin ich schon dreimal hinüber. Wenn ich dann auf den Trichter gekommen bin, wird es aber meist trivial.
Ich hab schon überlegt, ob ich nicht parallel eines der obengenannten Soulslike-Metroidvanias mit größerem Kampffokus anfange. Allerdings habe ich dann gesehen, dass Moonscars (hier die Steampage) schon Ende des Monats erscheint. Das habe ich beim Demofestival im Sommer angespielt und fand es richtig gut. Vielleicht hebe ich mir meine Lust auf das Spielprinzip dafür auf :)
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 2587
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Indii hat geschrieben: 16. Sep 2022, 04:00
Guthwulf hat geschrieben: 15. Sep 2022, 15:36
Indii hat geschrieben: 15. Sep 2022, 15:25(...) hab ein Spiel zum Vollpreis gekauft (...) Train Sim World 3
(...) Das is nen Vollpreisspiel, bei dem sie dir danach tausende DLCs andrehen wollen. Der Vorgänger war dafür berüchtigt, dass man da deutlich über 10.000 EUR ausgeben musste, wenn man die DLCs will. Und auch Train Sim World 3 hat jetzt schon DLC zum Preis von über 1.500 EUR. (...)
Die DLCs hab ich gesehen und hätte ich wohl auch erwähnen sollen. Das ist natürlich schon viel, auch wenn ich deine Zahlen nicht so ganz nachvollziehen kann. Im Moment sehe ich zusätzlich zu dem 60-Euro-Paket, dass ich gekauft habe, DLCs für etwa 850 Euro im PSN. Für Die Sims 4 sieht das beispielsweise sehr ähnlich aus. Dass es da schon so viel gibt, liegt auch daran, dass alle DLCs von Teil 2 auch in Teil 3 funktionieren und auch automatisch mit herüberkommen, wenn man sie schon besitzt. Ohne Frage kann man für das Spiel sehr viel Geld ausgeben, aber ich erkenne dabei keine sinistren Absichten. Die DLCs sehen zum allergrößten Teil nach vollwertigen Add-Ons aus und ich habe für 60 Euro ein sehr umfangreiches Spiel bekommen. Mit der Preis-Leistung hab ich kein Problem.
Das eine Firma möglichst viel Geld verdienen will, is ja auch keine Überraschung.

Wo du persönlich deine Schmerzgrenze zu "sinistere Absichten" ziehst, bleibt natürlich dir überlassen.

ABER: Train Sim World 3 ist ein Vollpreisspiel und hat auf Steam nur 10 Tage nach Release schon 53 kostenpflichtige DLCs, die sich auf einen Gesamtwert von 1.414,42€ aufsummieren. Der erste Teil (Train Simulator) kommt 13 Jahre nach Release auf 680 kostenpflichtige DLCs in einem Gesamtwert von deutlich über 10.000€. Sims 4 kommt hingegen 8 Jahre nach Release auf nur 59 DLCs im Gesamtwert von 984,43€. Ich würde auch argumentieren, dass im Grundspiel von Sims 4 (für das kein Vollpreis verlangt wird) deutlich mehr "Content" drin ist, als im Grundspiel von Train Sim World 3. Wenn man die Kosten für all die DLCs auf die Zeit umrechnet, wird es für Train Sim World endgültig absurd. Ob du 13,99€ pro Lok oder 22,99€ - 39,99€ pro neue Strecke als ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis empfindest, ist natürlich sehr subjektiv. Da ist der Sprung zur F2P Monetarisierung aber nicht mehr weit.

Insofern: Train Sim ist (ganz objektiv) nicht "sehr ähnlich" zu Sims 4 sondern "viel schlimmer" als Sims 4 ;)

Das hat mich persönlich immer abgeschreckt und das sage ich als jemand, der sonst sogar F2P Gacha Games gerne spielt. Damit ist natürlich nicht gesagt, dass man mit Train Sim World nicht trotzdem viel Spaß haben oder (allein schon mit dem Grundspiel) völlig zufrieden sein kann. Insofern möchte ich dir damit auch gar nicht deinen Spaß verderben! Wie gesagt, gerne mal weiter zu berichten (gerne auch mit Screenshots). :dance:
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)
Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 4182
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic »

Guthwulf hat geschrieben: 16. Sep 2022, 13:59 Insofern: Train Sim ist (ganz objektiv) nicht "sehr ähnlich" zu Sims 4 sondern "viel schlimmer" als Sims 4 ;)
Die Sims 4-Basisversion wird übrigens demnächst F2P. Vielleicht bahnt sich da Schlimmes an... ;)

https://www.gamestar.de/artikel/die-sim ... 84567.html
Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3733
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Guthwulf hat geschrieben: 16. Sep 2022, 13:59 Wo du persönlich deine Schmerzgrenze zu "sinistere Absichten" ziehst, bleibt natürlich dir überlassen.

ABER: Train Sim World 3 ist ein Vollpreisspiel und hat auf Steam nur 10 Tage nach Release schon 53 kostenpflichtige DLCs, die sich auf einen Gesamtwert von 1.414,42€ aufsummieren.
Erinnert mich an den DCS. Da gibts ja auch zahlloses Fluggerät zu kaufen, dürfte am Ende auch gut was zusammenkommen. Hab aber keine Ahnung ob das vergleichbar ist, kenne den DCS nur oberflächlich (bin zu blöd für sowas ^^).
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C / A 2000 / A1200 / PC)
Rigolax
Beiträge: 1033
Registriert: 20. Feb 2018, 15:53

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Rigolax »

Ich habe die Monetarisierung von diesen Zug-Simulatoren immer eher als schrullige Kuriosität wahrgenommen und nicht als verurteilenswerte Profitmaximierung auf Kosten von Fans. Auch "offline" werden ja Hobbyisten regelrecht ausgenommen, wenn sie solche Passionen haben und Collectors sind, also ist es doch in "guter" Tradition? Jetzt stellt sich die Frage, ob das wiederum bei digitalen Gütern in dem Umfang angemessen ist, aber Nachfrage bestimmt ja das Angebot in einer Marktwirtschaft und anscheinend funktioniert das ja so gut für die. Nur weil die Anbieter sich damit wohl dumm und dämlich verdienen und kaum selbst Kosten haben, ist das ja nicht per se verdammenswert; wobei's mir auch auf'n Sack geht, aber so geht mir etwa auch KI-Kunst auf'n Sack, weil's auf den Rücken von Künstlern entsteht, deren Werke unbezahlt als Training-Daten genutzt werden, aber das ist auch die "schöne neue Welt" im baldigen neuen digital/technical divide. Okay, könnte man ggf. aber noch'n Angle finden über Leute mit OCD, deren "Störung" ausgenutzt wird bei solchen DLC-Sammler-Exzessen, I guess (EDIT: Kannte ich noch gar nicht: "CBD", compulsive buying disorder: https://en.wikipedia.org/wiki/Compulsiv ... g_disorder)
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 2587
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Heretic hat geschrieben: 16. Sep 2022, 14:34Die Sims 4-Basisversion wird übrigens demnächst F2P. Vielleicht bahnt sich da Schlimmes an... ;)
War die auf Origin nicht schon längst kostenlos? Dachte, sie verlangen nur noch auf Steam nen Eintrittspreis. Aber klar. Sims eignet sich wie wenig andere traditionelle Spielemarken für F2P Monetarisierung. Sims 4 läuft jetzt länger als jedes andere Sims davor und von einem Sims 5 hört man auch nix mehr. Würde mich überhaupt nicht überraschen, wenn sie komplett zu F2P umbauen und als dauerhaftes Live Service Game betreiben.
derFuchsi hat geschrieben: 16. Sep 2022, 14:48Erinnert mich an den DCS. Da gibts ja auch zahlloses Fluggerät zu kaufen, dürfte am Ende auch gut was zusammenkommen. Hab aber keine Ahnung ob das vergleichbar ist, kenne den DCS nur oberflächlich (bin zu blöd für sowas ^^).
Flugsimulationen gehören traditionell auch zu den sehr teuren. Mein Bruder kann als Fan von DCS da auch nen Lied von singen. Train Sim World ist aber trotzdem (mit großem Abstand) am teuersten (solange man Star Citizen ignoriert).

Schon bissel älter, da Stand 14.10.2021, aber immer noch interessant: Top 7 teuerste Simulationsspiele

Platz 7: "Sims 4", Kosten 865 €, Release 2014,
Platz 6: "Trainz Railroad Simulator 2019", Kosten 1.897 €, Release 2019
Platz 5: "X-Plane 11", Kosten 2.066 €, Release 2011
Platz 4: "DCS World Steam Edition", Kosten 2.619 €, Release 2013
Platz 3: "iRacing", Kosten 2.600 €, Release 2015
Platz 2: "Microsoft Flight Simulator X", Kosten 5.019 €, Release 2014
Platz 1: "Train Simulator Classic", Kosten 9.500 €, Release 2009

Gaaaaanz grob auf "Kosten pro Monat" umgerechnet, ergibt das:

Platz 7: "Sims 4", Kosten ca. 9 € pro Monat
Platz 6: "X-Plane 11", Kosten ca. 16 € pro Monat
Platz 5: "DCS World Steam Edition", Kosten ca. 24 € pro Monat
Platz 4: "iRacing", Kosten ca. 31 € pro Monat
Platz 3: "Microsoft Flight Simulator X", Kosten ca. 52 € pro Monat
Platz 2: "Trainz Railroad Simulator 2019", Kosten ca. 53 € pro Monat
Platz 1: "Train Simulator Classic", Kosten ca. 61 € pro Monat

Train Sim World 3 ist mit 1.414,42 € nur 10 Tage nach Release eh auf dem besten Weg seinen Vorgänger "Train Simulator Classic" als Platz 1 abzulösen. Man hat schließlich einen Ruf zu verteidigen? :doh: :lol:

"Realistische" Kosten bei einem "guten" F2P Gacha (z.B. Azur Lane, Tower Of Fantasy, Genshin) bewegen sich vermutlich im Bereich von 40-50€ pro Monat (5 € Täglicher Bonus für 30 Tage, 10 € Battlepass für 30 Tage, 100 € Paket Premiumwährung alle 3-4 Monate). Die würden sich unter dieser Annahme schon in der Top 5 wiederfinden. Das is natürlich eine große Milchmädchenrechnung. F2P kann man sowohl kostenlos als auch noch vieeeeeel teurer spielen (da keine Deckelung nach oben und größerer psychologischer Druck zum Geldausgeben, siehe Themenwoche).
Zuletzt geändert von Guthwulf am 16. Sep 2022, 15:55, insgesamt 4-mal geändert.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)
Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 2587
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

Rigolax hat geschrieben: 16. Sep 2022, 15:22Ich habe die Monetarisierung von diesen Zug-Simulatoren immer eher als schrullige Kuriosität wahrgenommen und nicht als verurteilenswerte Profitmaximierung auf Kosten von Fans. (...)
Joar... wollte es nicht verurteilen, nur darauf hinweisen. Ich verurteile auch keine F2P Monetarisierung, solange sie sich halbwegs "im Rahmen" bewegt.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)
Benutzeravatar
Indii
Beiträge: 439
Registriert: 9. Nov 2017, 18:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Indii »

OKay, das Thema scheint ja kontroverser zu sein als ich wusste. Da bin ich ja in etwas hineingestolpert...
Guthwulf hat geschrieben: 16. Sep 2022, 13:59 Wo du persönlich deine Schmerzgrenze zu "sinistere Absichten" ziehst, bleibt natürlich dir überlassen.
Ich würde sagen, in den meisten Fällen ist die Schmerzgrenze grob eine übermäßige Präsenz eines Shop in allen Teilen des Spiels und viele, undurchsichtige "Angebote", deren tatsächlicher Preis durch Premiumwährungen verschleiert wird. Also Diablo Immortal war mir zu viel. Und ich sag das als jemand, der auch ab und zu gerne Gacha-Spiele ausprobiert. Disney Mirrorverse fand ich auch ein bisschen viel. Bei Magic Arena und Marvel Snap ist es bisher okay, um ein paar Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit zu nennen.
Guthwulf hat geschrieben: 16. Sep 2022, 13:59 ABER: Train Sim World 3 ist ein Vollpreisspiel und hat auf Steam nur 10 Tage nach Release schon 53 kostenpflichtige DLCs, die sich auf einen Gesamtwert von 1.414,42€ aufsummieren. Der erste Teil (Train Simulator) kommt 13 Jahre nach Release auf 680 kostenpflichtige DLCs in einem Gesamtwert von deutlich über 10.000€. Sims 4 kommt hingegen 8 Jahre nach Release auf nur 59 DLCs im Gesamtwert von 984,43€.
Das kann natürlich sein. Steam habe ich nicht greifbar, sondern nur PSN. Aber die Menge kommt einfach daher, dass die seit Jahren für TSW2 erschienenen DLCs eben auch mit dem neuen Teil kompatibel sind. Die sind alle mit so einem kleinen Sticker versehen. Ich stimme ja durchaus zu, dass die Gesamtsumme absurd ist, aber in anderen Fällen würde man doch eher loben, dass die alten Inhalte ohne Zusatzkosten gleich zum Start importiert werden können, oder nicht? Auf jeden Fall ist nicht das Grundspiel von Tag 1 in zwei Dutzend kleine Pakete aufgeteilt
Guthwulf hat geschrieben: 16. Sep 2022, 13:59 Ich würde auch argumentieren, dass im Grundspiel von Sims 4 (für das kein Vollpreis verlangt wird) deutlich mehr "Content" drin ist, als im Grundspiel von Train Sim World 3. Wenn man die Kosten für all die DLCs auf die Zeit umrechnet, wird es für Train Sim World endgültig absurd. Ob du 13,99€ pro Lok oder 22,99€ - 39,99€ pro neue Strecke als ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis empfindest, ist natürlich sehr subjektiv. Da ist der Sprung zur F2P Monetarisierung aber nicht mehr weit.
Ich weiß nicht, wie man das vergleichen soll, die Spiele sind ja sehr unterschiedlich. Ich habe auf jeden Fall in TSW über alle Strecken und Züge hinweg mehrere 100 Szenarien und Aufgaben, die ich spielen kann. Keine Ahnung, ob ich das alles mache, aber 50-60 Stunden wären da locker drin. Und mehr habe ich mit einem Sims-Grundspiel sicher auch nie verbracht. Bei den Preisen sehe ich derzeit 30 Euro im PSN für die großen DLCs. Ich hab davon keinen gekauft, kann also nicht sagen, ob das hinkommt, fände das aber angemessen für einen DLC in Add-On-Größe, also mit 10-20 Stunden Spielzeit. Und danach sehen die einzelnen Module im Hauptprogramm bisher aus.
Den Sprung zur F2P-Monetarisierung verstehe ich hier leider nicht. Ich kaufe ja keine Lootboxen, Crests oder Character Pulls, sondern wie bei den Sims oder WoW oder (zumindest früher) bei LotrO oder bei den erwähnten Flugsims oder bei Crusader Kings ganz konkrete neue Spielinhalte, eigentlich Erweiterungen im klassischen Sinne. Dass die mir langfristig möglichst viele davon verkaufen wollen, ist mir schon klar. Aber von den Methoden, die vergangene Woche in den Podcasts zu Diablo Immortal angesprochen wurden, sehe ich nichts.
Guthwulf hat geschrieben: 16. Sep 2022, 13:59 Insofern: Train Sim ist (ganz objektiv) nicht "sehr ähnlich" zu Sims 4 sondern "viel schlimmer" als Sims 4 ;)
Die Aussage der Ähnlichkeit bezog sich ausschließlich auf den Gesamtwert der DLCs, die ich im PSN sehen kann. Wenn das bei Steam ein ganz anderes Verhältnis ist, stimmt der Vergleich natürlich nicht mehr. Aber wie gesagt, das wusste ich nicht.
Guthwulf hat geschrieben: 16. Sep 2022, 13:59 Das hat mich persönlich immer abgeschreckt und das sage ich als jemand, der sonst sogar F2P Gacha Games gerne spielt. Damit ist natürlich nicht gesagt, dass man mit Train Sim World nicht trotzdem viel Spaß haben oder (allein schon mit dem Grundspiel) völlig zufrieden sein kann. Insofern möchte ich dir damit auch gar nicht deinen Spaß verderben! Wie gesagt, gerne mal weiter zu berichten (gerne auch mit Screenshots). :dance:
Bitte versteh mich nicht falsch, ich kann deine Position gut nachvollziehen. Und mir war im Vorfeld nicht bewusst, dass es diese Diskussion um das Spiel im Speziellen so gibt. Danke für deine Ausführungen und die Links weiter unten in deinen Beiträgen. Ich wollte nur mal ganz naiv ein Eisenbahnspiel ausprobieren. Und das hier ist neu und glänzt und ist einladend designt und gefällt mir weiterhin in seiner Spielmechanik sehr gut. Ich guck mal, ob ich ein paar Screenshots machen kann. Das war bisher nie eines meiner Interessen, ich bewundere aber oft die Bilder, die du zu deinen Spieleindrücken postest. :)
Antworten