Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Klagsam
Beiträge: 453
Registriert: 9. Dez 2015, 12:06

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Klagsam » 2. Jan 2019, 20:36

Nachdem der gute Nachtfischer das ja als eines seiner Spiele 2018 erwähnt hat habe ich mal wieder in Minion Masters reingespielt. Bei meinem ersten Versuch damals hat es mich nicht sonderlich gepackt, aber heute habe ich heute morgen angefangen und jetzt ists auf einmal halb neun abends. Das Spiel ist eine Mischung aus Battleforge und einem Moba. Die einzelnen Matches spielen sich wirklich flott und sind doch auf Dauer erstaunlich tief. Kann ich nur empfehlen

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 689
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden » 2. Jan 2019, 23:40

ich dachte, ich hätte im Urlaub mal wieder Lust auf nen schönen, stumpfen Open World-Shooter. Also im Ubi-Sale für wenig Geld mal Far Cry 5 mitgenomen. Und holy shit, die Story IST stumpf! War das in Shootern schon immer so? Oder bin ich einfach inzwischen zu alt, um sowas schlecht ignorieren zu können? Nein. Es ist die Jugend von heute, die total falsch liegt.

Neben der üblichen, extrem nötigen suspension of disbelief (alltägliche Dinge wie Wellblech-Hütten, Gartenzäune und Vorhänge(!!!) schützen super vor MG-Beschuss, man streichelt nen fremden Hund und schon bringt er für einen Leute um, etc.) ist das Storytelling einfach so himmelhochschreiend scheiße!! Und ja, natürlich weiss man vorher, dass die Story auf einen Bierdeckel passt, aber so Kleinigkeiten, die die Immersion dann komplett zerbröseln, ärgern mich einfach viel zu sehr. Oder amüsieren mich. Hmm. Da fehlt in der deutschen Sprache ein Zwischenwort. "Es ärgüsiert mich" vielleicht.

Beispiel: ich befreie ne Geisel, jage direkt neben ihr ne Tankstelle in die Luft, mähe mit der MG alle Typen um, die auf ner Pickup-Ladefläche angefahren kommen (echt gruseliger Anblick, wenn die Leichen dann alle vom Pickup purzeln) und das erste, was der scheiß Geisel nach dieser Aktion einfällt, in diesem Inferno aus Explosionen und Körperteilen, ist zu sagen "Danke. Da hinten wohnt ein einbeiniger Farmer. Ich frage mich, wie es dem geht". WHAT?!

Oder: komische Olle dankt mir in einer minutenlanger Cutscene, dass ich ihr Dorf befreit habe. Ich dreh mich um, dreh mich wieder hin, sprech sie an und sie so: "du hast echt Nerven, hier einfach rein zu marschieren". Frauen ey!

Ich mag das Gunplay bis jetzt und ich hoffe, dass man ab der 3. Stunde weniger Story aufgedrückt bekommt sondern einfach ein bisschen durch die Gegend watscheln und religiöse Spinner umnieten kann. Weil lange halte ich diese Funksprüche nicht mehr aus. Der Typ hat mich 10 Minuten lang nicht von dem ersten scheiß Funkturm gelassen, bis er seine Lebensgeschichte zu Ende gequasselt hatte!!!
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2187
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 2. Jan 2019, 23:47

toxic_garden hat geschrieben:
2. Jan 2019, 23:40
ich dachte, ich hätte im Urlaub mal wieder Lust auf nen schönen, stumpfen Open World-Shooter. Also im Ubi-Sale für wenig Geld mal Far Cry 5 mitgenomen. Und holy shit, die Story IST stumpf! War das in Shootern schon immer so? Oder bin ich einfach inzwischen zu alt, um sowas schlecht ignorieren zu können? Nein. Es ist die Jugend von heute, die total falsch liegt.
Hach ja damals als Doom, Quake und wie sie alle hießen einem keine Story aufs Auge drücken mussten. :lol:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 689
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden » 2. Jan 2019, 23:51

derFuchsi hat geschrieben:
2. Jan 2019, 23:47
Hach ja damals als Doom, Quake und wie sie alle hießen einem keine Story aufs Auge drücken mussten. :lol:
echt mal. Nicht mal Duke Nukem 3D hat es damals für nötig befunden, einem zu erzählen, warum da jetzt Stripperinnen neben der Schweinepolizei tanzen. War halt so. Was ist bloß aus dem guten, alten "reim dir den Rest halt selbst zusammen"-Feeling geworden?
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Reinhard
Beiträge: 47
Registriert: 29. Jan 2018, 13:41

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Reinhard » 3. Jan 2019, 00:52

Ich habe mir für den Weihnachtsurlaub vorgenommen ein paar ältere Spiele anzugehen die bei mir immer liegen geblieben sind.
Als Erstes habe ich Shadow Warrior 2 gespielt, war eine kurzweilige Actionkost mit dürftiger Story und Fäkalsprache ohne Ende. Nicht schlecht, aber Wertungen jenseits der 80 versteh ich nicht so wirklich.
Danach hab ich ein paar Stunden Hotline Miami gespielt. Ich streite ja eigentlich immer ab, dass meine Reaktionen mit fortschreitendem Alter schlechter werden, aber dieses Spiel hat mir so richtig das Gegenteil ins Gesicht geworfen. Nach 5 oder 6 Stunden dacht ich mir schon dass mir meine Zeit für meinen Fortschritt zu wertvoll ist und habe es dann gelassen.
Dann habe ich vor 2 Tagen noch Shadow Tactics begonnen, ein wirklich grandioses Spiel mit Commandos Flair. Hat eine super Lernkurve und zieht moderat an, aber Hallo, jetzt im zehnten 'Level' habe ich richtig zu knabbern. Habe jetzt nach 2.5 Stunden beschlossen Morgen weiter zu machen weil nichts mehr geht. Freue mich jetzt aber riesig auf Desperados von Mimimi, das wird bestimmt wieder ganz toll.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 570
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker » 3. Jan 2019, 15:14

@Mini Metro. Hab das auf meinem Smartphone und war sehr begeistert. Was hab ich das am Anfang gesuchtet. Simples, aber forderndes Spielprinzip, kann es nur empfehlen.
@Far Cry 5: solche Aussagen sind der Grund, warum ich seit Ewigkeiten keine Ubisoft Open World Spiele mehr gespielt habe.

Ich habe gestern mit God of War angefangen und bin von Präsentationen aber auch dem Writing so positiv überrascht, daß hätte ich selbst nicht geglaubt. Ich hatte im Vorfeld schon so einiges gehört. Aber wenn man es selbst spielt wirkt es durch die fehlenden Schnitte sehr immersiv. Und die Gespräche und kleinen Gesten zwischen Kratos und seinem Sohn sind auch alle auf extrem hohem Niveau. Nichts wirkt deplatziert oder zum Fremdschämen, einfach gut.

Metfass
Beiträge: 3
Registriert: 3. Jan 2019, 15:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Metfass » 3. Jan 2019, 15:35

Aktuell hänge ich bei sehr vielem hinterher.
Hatte im Sale Get Even gekauft, angefangen aber bin dann irgendwie beim dauerhaft installierten Diablo 3 wieder kleben geblieben.
Denke, die beiden Titel bleiben es auch, bis das Resi 2-Remake erscheint.

Benutzeravatar
Sakesleg
Beiträge: 163
Registriert: 13. Feb 2018, 17:54

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Sakesleg » 3. Jan 2019, 16:35

Wenn ich die Kommentare zu Far Cry 5 lese... analysiert ihr noch oder habt ihr schon Spielspaß? :P Man kann mit Far Cry 5 sehr viel Spaß haben, aber der kommt halt aus der Action und dem Gameplay und natürlich nicht aus der Story oder Charakterzeichnung. Die Story muss doch nur irgendwie rechtfertigen warum man schwer bewaffnet umherzieht und jede Menge religiöse Spinner abknallt.
Zu dem Punkt "Wellblechhütten schützen vor MG Feuer" - hier geht Gameplay halt vor. Damit das Spiel Spaß macht und man eine Chance hat muss es Deckung geben hinter der man sicher ist - gleichzeitig kann man natürlich nicht alle Gebäude aus schweren Stahlplatten designen - wie würde das denn aussehen. Ich glaube man kann sich durch zerdenken und überanalysieren sehr viel Spielspaß kaputt machen.

Natürlich muss so ein recht dumpfes Actionspektakel nicht den persönlichen Geschmack treffen - aber dann sollte man vielleicht gleich einen Bogen um solche Titel machen.

Benutzeravatar
Nephtis
Beiträge: 33
Registriert: 10. Jan 2018, 15:46

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Nephtis » 3. Jan 2019, 16:36

Immer noch Red Dead Redemption 2.
Story Fortschritt bei 89%, es wird also langsam. :D

Ich muss sagen das ich das Spiel noch immer super finde, aber dann auch froh wenn es sich langsam zu Ende neigt. Das gehasste Kapitel 5 hätte man tatsächlich einfach streichen können!

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 689
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden » 3. Jan 2019, 18:12

Sakesleg hat geschrieben:
3. Jan 2019, 16:35
Zu dem Punkt "Wellblechhütten schützen vor MG Feuer" - hier geht Gameplay halt vor. Damit das Spiel Spaß macht und man eine Chance hat muss es Deckung geben hinter der man sicher ist - gleichzeitig kann man natürlich nicht alle Gebäude aus schweren Stahlplatten designen - wie würde das denn aussehen. Ich glaube man kann sich durch zerdenken und überanalysieren sehr viel Spielspaß kaputt machen.
naja, ist ja nicht so, dass ich bewusst und mit großer Anstrengung die Spielwelt analysiere. Im Gegensatz, die Denkmurmel bleibt eigentlich recht kühl. Ich weiss ja, auf was ich mich einlasse. Aber wenn ich halt vom MG-Feuer durch ein Fenster getroffen werde, was ja auch logisch ist, aber einen Schritt weiter hinter einem Vorhang plötzlich geschützt bin, finde ich das schon ziemlich urig.

Und weil die Kritik dank meiner Verwunderung vielleicht ein bisschen harsch rüber kam: ich habe trotzdem ziemlichen Spaß mit dem Spiel. Ich muss mich nur halt damit anfreunden, wie ich es angehe. Das ist wie mit einem Fremden, der von einem guten Freund mitgebracht wird und sich mit den Worten "Hi, was bist'n du für'n Sternzeichen?" vorstellt. Er kann trotzdem ein netter Typ sein. Ich werde in Gesprächen lediglich mit einer anderen Erwartungshaltung an ihn ran gehen. Genauso werde ich zu Farcry sagen: "du bist kein schlaues Spiel und deine Cutscenes werde ich nach der ersten Sekunde skippen. Aber deine Waffen machen schon kräftig bumm. Das finde ich schön!"
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 601
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf » 3. Jan 2019, 18:14

Ich hatte mal wieder Lust auf ein Musou Spiel. Für die Switch gibts ja zwei exklusive Musou Titel, die ich nun als frischgebackener Switch Besitzer auch mal ausprobieren kann. Da mir Fire Emblem vertrauter als Zelda ist, hab ich mich für Fire Emblem Warriors und nicht Hyrule Warriors entschieden. Und was soll ich sagen...

Bild

es macht mal wieder Laune. Die Grafik ist hübscher als erwartet und die Kämpfe etwas taktischer/strategischer (z.B. mit dem Waffendreieck) als vergangene Titel. Zur Story kann ich noch nicht viel sagen, aber bisher ist sie nett präsentiert (viele Cutscenes und Dialogszenen). Steuerung und Menüführung wirkt alles durchdacht und flüssig. Alles in allem sieht das für mich bisher nach nem ziemlich runden Gesamtpaket aus.

Bild

Sich durch Gegnerhorden aus hunderten von Gegner zu metzeln wird für mich vermutlich nie alt. Kennt hier noch jemand den Titel? Bleibt der so gut und wie schlägt er sich im Vergleich zu Hyrule Warriors? Was sind die wesentlichen Unterschiede?

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 282
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch » 3. Jan 2019, 18:52

Hyrule Warriors ist auch echt ein spaßiges Spiel, gegen das ich mich zu lange gewehrt habe. Habe es 2018 dann nachgeholt auf der Switch und war echt positiv angetan. Ich habe da nicht etliche Stunden rausgezogen, wie so manch anderer, aber einmal die Kampagne durchspielen kann ich schon jedem empfehlen. Weiß gar nicht, ob man da unbedingt den großen Bezug zu Zelda brauch. Direkt danach Fire Emblem Warriors brauch ich jetzt aber auch nicht, vielleicht in ein paar Jahren mal einen anderen Teil :ugly: .

Habe gerade The Missing: J.J. Macfield and the Island of Memories, das neueste Spiel von SWERY, auf der Switch durchgespielt und im Endeffekt war ich jetzt doch sehr angetan von dem Spiel - gerade das Ende hatte eine schöne Message, die man so eher selten in einem Spiel sieht (oder zumindest in diesem realen Kontext). Zugeben muss ich aber auch, dass ich mittendrin oft sehr frustriert war, weil da einige echt nervige Designentscheidungen drinstecken.

Ist im Prinzip ein Puzzle-Platformer, den man gut mit Limbo oder Inside vergleichen kann. Wenn man es direkt vergleicht, finde ich die Story viel persönlicher und interessanter, das Gameplay dafür aber leider nicht ganz so gepolisht wie bei Limbo/Inside. Da stecken schon interessante Rätsel drin, die durch die Steuerung oder komische Checkpoints aber frustrierender ausfallen als es sein müsste.

Ist aber auf jeden Fall eine Empfehlung wert, auch wenn es ein paar Macken mitbringt.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2693
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 4. Jan 2019, 09:01

mrz hat geschrieben:
2. Jan 2019, 16:33
Wow - Shadow of the Tomb Raider ist teilweise eine richtige Frechheit.

Habe im Dorf in Peru 31-35 FPS

Und teilweise sieht's dabei auch noch richtig scheiße aus.

Bild

Ansonsten macht das Spiel einen tollen Eindruck. Das Setting gefällt mir mit dem Jungle. Die beiden Tombs, die ich bis jetzt hatte waren pfiffige Rätsel und tolle Locations.
Gut is auch, dass man fast alle von Lara's Fähigkeiten aus dem Vorgänger schon hat. (Seilpfeile, 2 Picken, Grappling Hook etc.)
Ich bin mittlerweile durch und habe es sehr gerne gespielt - fand es insgesamt auch besser als Rise of the Tomb Raider. Finde viele der Kritikpunkte aus dem Podcast eher nitpicky und hatte da oft das Gefühl, dass SOTTR kritisiert wurde, weil es ein Spiel ist 🤷‍♀️

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 637
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz » 4. Jan 2019, 11:23

Dr. Zoidberg [np] hat geschrieben:
4. Jan 2019, 09:01
mrz hat geschrieben:
2. Jan 2019, 16:33
Wow - Shadow of the Tomb Raider ist teilweise eine richtige Frechheit.

Habe im Dorf in Peru 31-35 FPS

Und teilweise sieht's dabei auch noch richtig scheiße aus.

Bild

Ansonsten macht das Spiel einen tollen Eindruck. Das Setting gefällt mir mit dem Jungle. Die beiden Tombs, die ich bis jetzt hatte waren pfiffige Rätsel und tolle Locations.
Gut is auch, dass man fast alle von Lara's Fähigkeiten aus dem Vorgänger schon hat. (Seilpfeile, 2 Picken, Grappling Hook etc.)
Ich bin mittlerweile durch und habe es sehr gerne gespielt - fand es insgesamt auch besser als Rise of the Tomb Raider. Finde viele der Kritikpunkte aus dem Podcast eher nitpicky und hatte da oft das Gefühl, dass SOTTR kritisiert wurde, weil es ein Spiel ist 🤷‍♀️
Hab gerad das dritte Tomb beendet und find es bis jetzt auch besser (abgesehen von der Technik und Lara) als Rise of. Spiele es auf Hard und finde es erfrischend, dass nicht alles leuchtet und jede kletterbare Wand/Fläche weiß markiert ist, sondern sich mal wirklich im Raum umschauen muss. Außerdem dass es (bis jetzt) noch nicht so krasse "uncharted"-Gegnerwellen gab, sondern halt bisl stealthy und verstreuter. Tut dem Setting und der Atmosphäre imho gut. Hab aber auch erst 5-6 Stunden. Technisch ist Rise das deutlich bessere Spiel.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1843
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic » 4. Jan 2019, 11:45

Es ist vollbracht! Es hat knapp 180 Stunden gedauert, aber nun habe ich die Hauptstory, einen Großteil der Nebenquests und die beiden Addons von The Witcher 3 durchgespielt. Die Prügelquestreihe und die meisten Pferderennen habe ich ausgelassen, viele Wasser-Fragezeichen in Skellige und den Gwint-Krempel ignoriert. Aber jeden Fetzen mit Story, und war sie auch noch so klein, habe ich mit Wonne gespielt. Klar, ein paar Hexeraufgaben und Schatzsuchen sind ziemlich generisch, aber die Inszenierung reißt’s meistens raus. Man hat immer das Gefühl, in einem gewaltigen Fantasy-Epos mitzuspielen - da nehme ich die gelegentlich einen Tick zu langen Cutscenes gerne in Kauf. Besonders, wenn sie so hervorragend gemacht sind. Auch das etwas repetitive Gameplay mit eingebauter Lösungshilfe (Hexersinne) hat mich über weite Strecken gut unterhalten. Die größten Kritikpunkte sind für mich das unübersichtliche, mit Unmengen an meist nutzlosem Krempel vollgestopfte Inventar (ja, ich weiß, ich muss nicht alles mitnehmen...) und manchmal ins Chaotische abdriftende Kämpfe. Mit ein wenig Übung und den richtigen Tränken sind aber auch die machbar. Zudem hätte es eine derart riesige Spielwelt bei diesem sehr storylastigen RPG nicht gebraucht. Sie ist schön anzuschauen und vermittelt ein Gefühl von Weite, aber richtiger Entdeckerdrang wie bei diversen Piranha Bytes-Titeln ist bei mir leider nicht aufgekommen. Wenn gefühlt unter jedem dritten Stein eine epische Waffe oder Rüstung liegt und man selbst beim ärmsten Bauern noch massenhaft Zeug aus den Kisten zieht, verliert man irgendwann das Interesse daran (das Elder Scrolls-Syndrom).

Insgesamt war „The Witcher 3“ für mich die epischste Spielerfahrung seit „Baldur’s Gate 2“. Sowohl inszenatorisch als auch vom Gameplay sind beide Titel natürlich sehr unterschiedlich und kaum vergleichbar, das erhabene Spielgefühl ist aber dasselbe. Ich bin schon ein wenig traurig, dass Geralts Reise jetzt beendet ist. Aber vielleicht darf er ja in ein paar Jahren als rüstiger Rentner nochmal ran. Ich wäre wieder mit dabei.

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 695
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen » 6. Jan 2019, 01:02

Ich habe mit viel Spaß nun Titanfall 2 durchgespielt (Dauer ca. 5-6 Stunden).
Es hat mich an einigen Stellen an Spec: Ops The Line erinnert, mit aber wesentlich besseren spielerische Elemente (vgl. eher Crysis). So ist man etwa 3/4 der Zeit zu Fuß unterwegs und kann an Wänden entlangrennen, Doppelspringen oder sich unsichtbar machen. Hier muss man vor allem flink und geschickt sein, mit wenigen Treffern ist man nämlich schon hinüber.
Im Titan, aka. Mech, kann man dagegen riesige Gegnerhorden ohne Probleme platt machen. Es gibt verschiedene Waffenloadouts, die je nach Situation nützlicher sind und "Bosskämpfe" gegen andere Titans, die nicht einfach sind, aber auch viel Spaß machen (man verdient sich quasi dadurch seine Loadouts).

Einzig, dass ich ein Level komplett neu spielen musste (ca. 30 Minuten), weil der Autosave in dem Moment speicherte, als ich ins Bodenlose stürzte und das genau am Ende einer Mission, war etwas ärgerlich. Das passierte mir aber auch in einer ähnlichen Form beim CoD Infinite War im ersten Level. Dumm, dass man in solchen Situationen nicht den vorletzten Speicherpunkt laden kann. Passend dazu habe ich erst gestern den The Surge 2 QA Podcast von Jochen gehört. :lol:

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2187
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 6. Jan 2019, 01:12

Ich habe gerade mehr Spaß an Raft als ich haben sollte :oops:
Ich weiß nicht ob es die Sintflut war oder ein Flugzeugabsturz oder eine andere Katastrophe aber man treibt jedenfalls auf einem Floß im Meer herum und versucht zu überleben. Dank Umweltverschmutzung treibt massig Müll im Wasser den man einsammelt um sein Floß auszubauen und um Gerätschaften zu bauen die beim überleben und der Ressourcenbeschaffung helfen.
Um die Sache nicht langweilig werden zu lassen folgt einem immer ein Hai der hin und wieder auch mal das Floß angreift und beschädigt. Und wenn man später Gemüse anbaut fressen einem die Möwen alles weg wenn man sie nicht verjagt.
Man muss an diversen Inseln auch klettern und tauchen und gerade stellte ich fest dass es elektrische Geräte gibt. Hat also im Grunde ein klein wenig von Subnautica.
Man kann oder sollte das wohl zu mehrt spielen aber auch alleine macht mir das Ding irgendwie Laune.

Bild
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
sirc0nn0r
Beiträge: 146
Registriert: 24. Jun 2016, 09:37
Wohnort: Offenburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von sirc0nn0r » 6. Jan 2019, 21:53

Die letzte Urlaubswoche bin ich mit 25h Spielzeit mit der Holden in Stardew Valley versumpft.... die letzten Tage 13h in WoW.... Alles was ich mir vorgenommen hatte zu spielen: Wurd nix! :-D

Benutzeravatar
Timberfox13
Beiträge: 18
Registriert: 19. Nov 2018, 13:32
Wohnort: Jena

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Timberfox13 » 7. Jan 2019, 12:01

Also mein Hauptspiel ist gerade CrossCode und ich muss sagen: Huiiiiiii!

Genau meins!
Hab in 20 h jetzt den 2. Elementtempel und bin immer wieder erfreut wie gut das alles flutscht.

Nebenbei läuft noch Grandia2 auf PS2 mit und RDR2 kommt auch bald wieder an die Reihe.
Bin froh dass ich keinerlei Weihnachtsangebote aufgesammelt hab.
(Below zählt nicht, das hab ich refundet wegen doch zu schlechter Graka)

Ach ja, Arcanum liegt noch in den Startlöchern aber das hat mich nach dem Anfang mit seinem Charakterfortschritts-Berufe-Fähigkeiten-System geschockt, da muss ich erstmal noch nen Volkshochschulkurs machen.
Und nachdem ich vor Weihnachten endlich Ultima Underworld durchgespielt hab, ist Underworld 2 auch in Vorbereitung aber der Verzicht auf gezeichnete Sprites zu Gunsten dieser pseudo-real Photomonster schreckt mich auch noch etwas ab.

Will sagen: viel zu tun, viel Spass zu haben! Huiiiiiii!

Edith sagt: Ach ja, da fällt mir noch ein, ich hab gestern mal Darkening over Tristram in Diablo III gezockt; pfui!
Die "halls of the blind" sind das einzige was ich als ansatzweise halbwegs getroffen bezeichnen kann (die Monster gurgeln so schön wie die Originalviecher und es ist halt dunkel) aber das recyclen von D3 Umgebungen und Monstern um ein D1 zu "simulieren" hätten sie sich echt sparen können, von den lächerlichen "Originalitems" mal ganz zu schweigen

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 601
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf » 7. Jan 2019, 12:41

Uh oh... nu läuft bei mir auch mal wieder nebenbei auf dem Telefon nen Clicker-/Idlegame... :naughty:

Danke Sebastian für das Süchtigmachen! Und mein Bruder fürs Entdecken dieses Spiels... :doh:

Das hier ist allerdings... uhm... schaut selbst...

Man leitet mal wieder ein Unternehmen... von seinem virtuellen Büro aus:

Bild

Und ist im... uhm... Customer Service... tätig...

Bild

Na? Wer outet sich und kennt es?
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Antworten