Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Textsortenlinguistik
Beiträge: 200
Registriert: 28. Jan 2016, 15:41

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Textsortenlinguistik » 9. Feb 2019, 19:29

Apex und suche gerne noch Mitspieler, mein Origin-Nick ist "crimsoncastellan".
Bild

Benutzeravatar
Jon Zen
Beiträge: 480
Registriert: 10. Jul 2017, 02:51

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Jon Zen » 10. Feb 2019, 19:20

Ich habe ein wenig in Cossacks 3 (2016) hineingespielt, weil ich damals Cossacks: European Wars (2000) und Cossacks: Back to War (2002) liebte.
Cossacks 3 gehört zu den klassischen Echtzeit-Strategiespielen mit einem (meist) großen Anteil am Aufbau Part. Die Spielgeschwindigkeit ist im Vergleich zu heutigen Titeln langsam, aber man kann, je nach Bedarf, auch innerhalb einer Mission die Spielgeschwindigkeit ändern (für bauen und belagern würde ich die höchste Geschwindigkeit empfehlen, ansonsten die Mittlere).
Es lehnt sich mit einem Fokus auf Kampagnen an European Wars an, welche Back to War nicht hatte - was eine sehr gute Entscheidung ist. Die Kampagnen-Missionen sind klassicherweise so gestaltet, dass man mit wenigen Einheiten auf einer riesigen Karte startet und sich mittels Verbündete eine große Streitmacht aufbaut, die nach und nach die gegnerische Übermacht bezwingen muss. Dabei kann man aber leicht in eine Sackgasse geraten, wenn man nicht die richtigen Verbündeten findet. [Anmerkung: ich bin noch nicht weit vorangekommen]
Vermutlich muss man das Missionsdesign gut verstehen und dann werden die Missionen auch wesentlich einfacher. Es ist ein "Verstehen-Spiel", welches auch etwas langsamere Spieler ansprechen dürfte, die durch heutige Echtzeitstrategiespiele abgeschreckt werden.

Auch die Grafik von Teil 3 orientiert sich stark an Teil 1, was aufgrund des zeitlosen Stils und der Unterstützung hoher Auflösungen völlig in Ordnung ist.

Cossacks gehört zu den wenigen Titeln, die das 17. und 18. Jhd als Setting haben. Dabei entwickelt man sich innerhalb einer Partie vom einen zum anderen Jahrhundert - ähnlich wie in Age of Empires. Es gibt einen großen Fokus auf mehrmals verbesserte Techmöglichkeiten und Festungsbau, bzw. Eroberung.
Dadurch ergibt sich eine ernorme Vielfalt in den Kampagnenmissionen, die gleichzeitig vom Setting profitieren: Es gab einfach sehr viele Kriege in dieser Zeit. Von daher kann man Cossacks als die Eierlegende Wollmilchsau der Echtzeitstrategietitel bezeichnen - ohne Rollenspielaspekte.

Die Steuerung ist immernoch altbacken (durchgehende Rechtsklicksteuerung) und man vermisst einige Komfortfunktionen. Der Schwierigkeitsgrad der Kampagne ist wieder ziemlich hoch, wobei ich hier noch nicht weit bin.

Nachdem mir kein einziges Echtzeitstrategiespiel seit Starcraft 2: Wings of Liberty mehr Spaß machte, (wie z.B. Starcraft 2: Hearts of the Swarm, Dawn of War 3, Northgard, Ancestor's Legacy, Company of Heroes 2 oder Dungeons 2) hatte ich hier wieder Lust zum Weiterspielen.
Mal schauen, ob es mich bei der Stange halten kann. :lol:

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 1651
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 10. Feb 2019, 20:24

So viel zu tun, so wenig Zeit. Origin Access gibts ja für 1€ und dürfte zeitlich begrenzt sein (Hatte vor Weihnachten Mass Effect Andromeda angefangen), Elite Dangerous war ich gerade wieder am spielen, jetzt kam Astroneer 1.0 dazwischen (und schon hing ich wieder drin) und nächste Woche ist in WoT Frontline Modus angesagt *heul*. Warum bin ich nicht Student oder reich oder so, scheiß Arbeit nimmt nur unnötig Zeit in Anspruch ;).
Bild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 573
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Brahlam » 11. Feb 2019, 09:32

Astroneer Endlich 1.0 da und meine Güte hat sich viel getan. Gerade was die Stabilität im MP angeht ist wirklich einiges voran gegangen. Kann ich jedem Empfehlen der ein Spiel gemütliches Koop für den Feierabend sucht. Durch die Alien Objekte und Forschungskapseln sind endlich sogar ein paar große Ziele dazu gekommen denen man nachjagen kann.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 1651
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 11. Feb 2019, 12:10

Astroneer hat mich gestern Abend verarscht.
Habe gestern meine zweite Struktur aktiviert und mich dann zur ersten transportieren lassen mit dem Gedanken wenn ich dort hin komme dann logischerweise auch wieder zurück. Aber nein... zurück ging aus irgenwelchen Gründen nicht und ich bin elendiglich erstickt. Wäre ja nicht so schlimm wenn das Ding nicht von alleine speichern würde.
Da nun mein Buggy bei der anderen Struktur steht und nicht in der Basis darf ich mir ein zweites Fahrzeug craften, meinen Buggy bei 1 abholen (Kann man Fahrzeuge auch "einpacken"?) und meine Überreste bei 2 einsammeln *grummel* :snooty:

Naja die Woche ist erstmal Frontline Modus in WoT angesagt, danach ist die Wut wohl wieder verraucht ;)
(Also auf Astroneer)
Zuletzt geändert von derFuchsi am 11. Feb 2019, 15:51, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

DerSpieler
Beiträge: 367
Registriert: 1. Jun 2016, 21:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DerSpieler » 11. Feb 2019, 14:43

DexterKane hat geschrieben:
7. Feb 2019, 11:54
Während Subnautica zwar sehr hübsch ist, aber auch sehr untererklärt und grindig daherkommt (Kann man die Nacht eigentlich irgendwie überspringen?)
Nachdem ich 35 Stunden gespielt habe und die Story beendet habe und die Nächte immer schön durchgehalten habe, habe ich in einem Wiki gelesen, dass es wohl in der Tat möglich ist die Nacht zu überspringen, aber erst im etwas fortgeschrittenen Spielverlauf.
SpoilerShow
Man muss eine eigene Basis haben und dort ein Bett bauen. Damit solls wohl gehen. Ich habe nie ein Bett gebaut, da ich es nur für Deko gehalten habe.
Gesendet von meinem Taschenrechner ohne grafische Benutzeroberfläche

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1589
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 » 11. Feb 2019, 15:18

derFuchsi hat geschrieben:
11. Feb 2019, 12:10
Naja die Woche ist erstmal Frontline Modus in WoT angesagt, danach ist die Wut wohl wieder verraucht ;)
Ist Frontline in WoT denn wutfrei? ;)

Hab den Modus noch nie gespielt, und komme selbst wohl auch erst Donnerstag dazu.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 1651
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 11. Feb 2019, 15:50

bluttrinker13 hat geschrieben:
11. Feb 2019, 15:18

Ist Frontline in WoT denn wutfrei? ;)

Hab den Modus noch nie gespielt, und komme selbst wohl auch erst Donnerstag dazu.
Janee verhältnismäßig für WoT halt :lol:. Frontline spielt man nur mit Tier VIII Panzer, das ist halt deutlich entspannter als im Random mit dem aktuellen Matchmaker in gefühlt 90% der Fälle gegen Tier X aufs Maul zu bekommen.
Nebenbei sind die Karten sind viel größer, außerdem kann man respawnen bis das Gefecht gewonnen/verloren ist. Das ist etwa der Unterschied Counterstrike vs UT ;).

Der Modus läuft jetzt halt nur eine Woche im Monat. Das nächste mal dann wieder im März irgendwann.
Bild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1589
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 » 11. Feb 2019, 16:17

@Fuchsi
Ich bin sehr gespannt drauf. Mal sehen, erst muss man ja die Karte kennenlernen (ist nur die eine, oder?). Also würde ich persönlich vorerst mit Mediums drauf um flexibel zu sein. Eher den Type 59 statt den Panther II, oder was meinst du, Fuchsi?

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 1651
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 11. Feb 2019, 17:11

Ich habe gar keine Mediums und Lights in der Stufe, da müsste ich mich mal mehr reinhängen.
Ich fürchte ich habe generell die falschen Fahrzeuge wenn ich die Empfehlungen so sehe -_-
https://worldoftanks.eu/en/news/general ... defenders/
Wenigstens mit dem Rhm.-Borsig und dem VK 100.01 (P) kann ich dienen.
Bild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1589
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 » 11. Feb 2019, 17:17

derFuchsi hat geschrieben:
11. Feb 2019, 17:11
Ich habe gar keine Mediums und Lights in der Stufe, da müsste ich mich mal mehr reinhängen.
Ich fürchte ich habe generell die falschen Fahrzeuge wenn ich die Empfehlungen so sehe -_-
https://worldoftanks.eu/en/news/general ... defenders/
Wenigstens mit dem Rhm.-Borsig und dem VK 100.01 (P) kann ich dienen.
Könnte mir vorstellen, dass beide ganz gut funktionieren da bei dir. Der VK als Sponge im Angriff, wenn er denn erst mal vorne ist, und der Rhm als Dmg-Dealer in der Verteidigung (da ja guten Tarnwert und immerhin drehbaren Turm). :D

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 462
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Varus » 13. Feb 2019, 19:26

Nach drei Runs Resident Evil 2 habe ich da erstmal Pause eingelegt. Zumindest einmal will ich das Spiel aber auch auf Hardcore packen.

Danach wusste ich nichts so recht mit mir anzufangen und hab mir für die Switch einfach mal The Binding of Isaac geholt. Das dürfte damals so ziemlich mein erstes Roguelite gewesen sein und eigentlich habe ich da ganz gute Erinnerungen dran gehabt. Jetzt will der Funke aber irgendwie nicht mehr so recht überspringen :/. Das Problem für mich ist, dass das grundlegende Kampfsystem halt echt simpel und ziemlich öde ist. Wenn man in einem Run mal keine coolen Upgrades findet, dann bleibt ein Run relativ lang öde und langwierig. Wenn man dann mal entsprechende Kombis findet macht es Spaß, aber oft genug hat man Runs die einfach nur 10-15 Minuten Langeweile sind. Dass die ganzen Items und Upgrades außerdem völlig unzureichend erklärt sind ist ja bekannt. Ohne einen Guide nebenbei kann man das imo kaum spielen.

Deshalb hab ich mich am letzten Wochenende entschlossen, endlich einige Lücken bei mir zu schließen. Das erste Kingdom Hearts war mein erstes PS2 Spiel und Gott hab ich das geliebt. Teil 2 ist imo bis heute das hübscheste Spiel das je auf der PS2 erschien. Leider habe ich nie die zahllosen Zwischentitel gespielt, obwohl ich mir mal die Complete Collection für PS4 geholt hatte. Kingdom Hearts 3 hat ja leider ein bisschen auf sich warten lassen und ich hatte mich eigentlich davon überzeugt, dass ich das nicht spielen werde. Kenn ja auch die Story nicht wirklich. Die Trailer haben mich jetzt aber doch angefixt, weshalb ich die Zwischenableger nun nachholen werde. Den Anfang hab ich mit Birth by Sleep gemacht. Diese verschwurbelte Erzählung über Licht, Dunkelheit, Herzen der Menschen (und Welten) und das Gerede über Freundschaft hab ich echt vermisst :oops:. Ganz großes Kino. Optisch sieht man dem Ding aber sehr an, dass es eigentlich nur für PSP raus kam. Was mich überrascht hat war das Kampfsystem. Das ist überraschend... tief? :shock: Fähigkeiten und Spezialangriffe kann man nun selbst zusammenstellen und sich ein "Deck" daraus zusammenstellen. Wenn man da tüfteln möchte hat man echt viel Raum.
Das Spiel ist in 3 Storys aufgeteilt, von der ich die erste durch habe. Hat so etwa 16h gebraucht. Nun steht die zweite an. Wehe wenn Kingdom Hearts 3 diesen vielen Vorlauf nicht wert ist!!!
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 421
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf » 15. Feb 2019, 22:36

Ich kann weiterhin nicht genug von Azur Lane kriegen und stelle sicher, das ich da auch alle Events mitmache... gotta catch'em all.

Was Hero Collectors / Mobile RPGs angeht, ist das Spiel weiterhin mein absoluter Favorit. Die massiven Artbooks in meinem Regal und die diversen kosmetischen Skins, die ich freiwillig gekauft habe, dürften das beweisen. Dabei ist es weiterhin eines der F2P freundlichsten mobilen Spiele, die ich bisher gespielt habe.

Bild



Aktuell spiele ich außerdem in Final Blade rein, das kürzlich seinen globalen Release hatte.

Ist ebenfalls ein Hero Collector / Mobile RPG. Macht inhatlich nichts allzu überraschendes. Es geht natürlich wieder darum möglichst viele Helden aufzusammeln, aufzuleveln, auszurüsten und an den perfekten Partykombinationen zu basteln, die man dann in die diversen Spielmodi für mehr Loot, Erfahrungs und Ehre in PvE oder PvP Kämpfe schicken kann. Mal als "normale" Party mit 5 Mitgliedern, mal einzeln und in Raids sogar in Parties aus 9 Helden.

Bild

Final Blade hat einen wahnsinnig tollen orientalisch angehauchten Artstil mit wunderhübschen animierten 2D Sprites. Das Charakterdesign macht das Sammeln, Aufleveln und Ausrüsten der zahlreichen Charaktere sehr motivierend. Und wenn Azur Lane schon F2P freundlich ist, dann ist Final Blade geradezu absurd großzügig. Hier wird man natürlich zu Beginn zugeschmissen mit Ressourcen und Premiumwährung. Es ist aber auch langfristig überhaupt kein Ding, Premiumwährung ingame zu verdienen. Die gibts in Kämpfen und man kann vor allem dann auch all seinen unnützen Loot gegen Premiumwährung verkaufen.

Bild

Das einzige, was man vermutlich irgendwann gegen Echtgeld "abonnieren" wird, ist die "Fee". Die lootet in Kämpfen alle Drops automatisch, weshalb man sich darum nicht mehr selbst kümmern muss. Ist also eher eine reine Frage der Bequemlichkeit. Und natürlich ist das eine unschöne Praxis. Aber im Vergleich zu anderen mobile Games sind Azur Lane und Final Blade insgesamt echt erträglich und auch als F2P Player zu genießen.

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 621
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von IpsilonZ » 16. Feb 2019, 01:48

Tetris 99
Ich hätts echt nicht gedacht weil ich nicht so der kompetetive Online-Spielertyp bin. Aber das macht ziemlich süchtig. Meine beste Platzierung waren jetzt zwei mal Platz 5, sonst einige Plätze in den Top 30, manchmal werde ich aber auch schon gleich am Anfang rausgeprügelt. Die Analogsticks benutze ich ehrlich gesagt gar nicht und spiele nur relativ stur vor mich her und hoffe einfach ab und zu mal den ein oder anderen Gegner n Tetris reinzuwürgen.
Die meiste Zeit mit Tetris hatte ich eigentlich auf dem Gameboy verbracht und seitdem nur sehr selten wieder reingespielt. Vor kurzem noch mal n paar wenige Tage bei Puyo Puyo Tetris. Ich staune wie sehr sich das Muskelgedächtnis da immer noch alles abspeichert. Am meisten Probleme machen da wirklich neuere Dinge wie das Abspeichern eines Blocks, der T-Spin (davon hab ich erst vor ein paar Tagen das erste mal gehört) oder eben hier die Auswahl wen man angreifen will.

Super Mario Odyssey
Bin grad am Monde sammeln und hätte echt nicht gedacht, wie viel Spaß das jetzt doch noch macht (bis auf dieses scheiß Volleyballspiel.... das spar ich mir glaub ich). Das Spiel hat schon seine Schwachpunkte aber die Steuerung macht extrem Spaß. Und nach ein paar Stunden Einspielzeit merkt man wie schnell man riesige Fortschritte gemacht hat und wieder irgendwelche coolen Sprungkombinationen mit Cappy drauf hat. Wenns nach mir geht könnte Nintendo ruhig noch mal n extra Levelpack dazu verkaufen.
Ich hab sogar das Gefühl, dass ich jetzt besser bin als damals als ichs das erste mal durchgespielt hatte.

Antworten