Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 715
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Brahlam » 19. Feb 2019, 08:33

Gonas hat geschrieben:
18. Feb 2019, 16:47
Jump and Runs bei denen man das Gefühl hat mit einem Holzklotz zu springen haben es schwer. :D
Stimmt im Nachhinein betrachtet hat sich das Spiel wirklich sehr Steif angefühlt, das gleiche Problem hatte ich schon bei Forgotten Anne, hab ich jetzt um 7€ im Sale mitgenommen, da tuts mir dann nicht so weh, wenn ich es doch nicht durchspiele.

Am Wochenende konnte ich mich nicht beherschen und habe mir Metro Exodus gegönnt. Aber bisher bereue ich den Kauf nicht, Atmosphäre so dicht das man sie schneiden könnte, auch wenn der Anfang etwas Hahnebüchen ist und man das ein oder andere Logikloch übersehen muss um es zu genießen.

Doof nur das ich mir das Wochenende davor Assassins Creed Odyssey gekauft habe... dabei wollte ich doch erst die DLC's vom Vorgänger spielen... naja egal, macht jedenfalls Laune. Aber ist gefühlt viel zu Vollgestopft mit belanglosen Quests. Dafür macht die Seefahrt wieder Laune. Popcorn Gaming halt, Hirn aus Kontroller an und Spaß haben.
Log hat geschrieben:
18. Feb 2019, 17:43
Spielt den keiner Metro Exodus, wie ich es mache? ;) Habe trotz mancher deutlich erkennbarer Schwächen (z.B. schwache KI) sehr viel Spaß mit dem Titel. Schon lange keinen Story-Shooter gespielt, der mich so gefesselt hat.
Mir gehen aktuell nur die sehr langen Monologe zu merkwürdigen Zeiten etwas auf den Nerv. ^^ Aber die KI... naja Banditen Lager versuche ich immer nur Nachts anzugreifen und wie Ivan Fischer vorzugehen. Aber in den Feuergefechten hat die KI sich gefühlt jetzt nicht zu doof angestellt, kann aber auch Zufall sein das ich mehrmals flankiert wurde. Bei der Tierwelt... naja, die sind Mutiert, die dürfen Agressiv und Dumm sein. ^^

Benutzeravatar
echtschlecht165
Beiträge: 1440
Registriert: 9. Jan 2017, 13:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von echtschlecht165 » 19. Feb 2019, 09:24

Mich hat seit 2 Wochen CK2 komplett im Griff.
Ich komme aus der EU4 Ecke, und musste mich eine Zeitlang an das eigenwillige spielprinzip gewöhnen und mein Mindset drauf einstellen, dass bedingungslose Expansion wie in anderen Spielen nicht zum Erfolg führt, und auch garnicht die spassigste Spielweise ist.

Viel besser ist es, wenn man sich kleine Ziele setzt, die auch realistisch in die Zeit passten, wenn man seine Spielweise ein wenig an den Charakter und seine Traits anpasst.
So habe ich aus einem kleinen awarischen Grafen ein pannonisches Königreich geschmiedet, dass relativ friedlich in 300 Jahren zu wohlstand und Reichtum gekommen ist, während rund um mich regelmässig die Hölle ausgebrochen ist.
Ich hatre sogar mal Frühschweden und Norwegen als südlichen Nachbarn, ohne dass ich selbst in den Nordpol gezogen wäre. :D

Es ist eines der eigenwilligsten und seltsamsten spiele die ich kenne.

In welchem Rausch fiel jemandem ein, ein dynastie RPG zu entwickeln, bei dem man 90% der Zeit auf eine Landkarte schaut.
Welcher visionär hat damals das OK zu diesem Hirngespinst gegeben, und meinte dass so ein Spiel Spass machen könnte? :o
Und wie zum Teufel kommt man grade auf die Zahlenschupfende Clausewitz-Engine um soein Spiel zu machen? :lol:

Naja, nach 200h und mehreren Anläufen habe ich den spass jedenfalls gefunden.
Er war tief vergraben unter 1000 Mini Buttons, Untermenüs und Leichen meiner Verwandten. Aber wenn man ihn mal findet, ist es wie ein Schatz.

Bild Bild Bild
In Stein gemeißelt

Benutzeravatar
Forsta
Beiträge: 150
Registriert: 14. Sep 2018, 09:59

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Forsta » 19. Feb 2019, 23:25

Update zum PC: Habe ihn seit Freitag wieder, jetzt haben die eine Sapphire Pulse Radeon RX 580 8GD5 lite drinnen verbaut. Das weirde war, die ersten paar Male hat er über drei Minuten zum Starten gebraucht, jetzt braucht er wieder, wie gewohnt, 10 Sekunden. Muss ich weiter beobachten, vielleicht muss ich ihn wieder einschicken. :doh:

Durchgespielt habe ich jetzt am PC:

Layer Of Fear (2/5)

Das Spiel hat mich null gepackt, okay ein paar Jumpscares waren gut aber die Geschichte fand ich sehr öde und die optischen Spielereien haben sich auch schnell abgenutzt. Furchtbar war aber der DLC, da war ich echt kurz vorm Abbruch.

The Hong Kong Massacre (4/5)

Hier gibt's auch eine belanglose Geschichte welche man getrost überspringen kann, aber (!) die Ballereien sind wirklich atemberaubend inszeniert. Es hat wirklich Spaß gemacht sich durch die Areale zu ballern, Spiel geht auch nur so 4 Stunden deswegen läuft es sich nicht leer. Mein Tipp: Die Pistolen voll upgraden, mit denen kam ich am Besten durch das Spiel.
Negative Punkte sind auf jeden Fall die Bosskämpfe, IMMER gleich aufgebaut und es gibt einen Trick wie man diese leicht besiegen kann. Bin beim Endboss null mal gestorben, und das bei einem Spiel wo man nach einem Treffer stirbt. Sagt glaub ich alles.
Bin aber auf jeden Fall auf die Wertschätzung diese Woche gespannt.

Sonst spiele ich auf der Ps4:

Yakuza Zero, 8 Stunden drinn und gefühlt noch immer im Tutorial. ^^

Und Apex Legends, dachte nie im Leben dass mich ein F2P begeistern wird.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1855
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic » 20. Feb 2019, 21:12

Ken Follet's The Pillars of the Earth

Wirklich schön gemachtes Spiel, wenn auch die Inszenierung staubtrocken und sehr laaaaangsaaaaaaam ausgefallen ist. Grafikstil und Atmosphäre haben mir gut gefallen, die quasi nicht vorhandenen Rätsel haben mich nicht gestört. Aber die Story an sich... puh, schwierig. War mir irgendwie zuviel Mittelalter-Soap und über weite Strecken ziemlich unspannend. Vielleicht hätte man lieber einen anderen Roman versoften sollen. Ecos "Der Name der Rose" beispielsweise.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 697
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden » 20. Feb 2019, 21:42

ich habe nun mein zweites Jahr in Stardew Valley fast rum. Und hmm.....ich verstehe schon irgendwie den Reiz. Aber irgendwie fehlt mir noch die Aussicht. Ich weiss, es ist ein Spiel ohne konkretes Ziel und man kann machen was man will und so weiter. Und ja, ich könnte mein Feld mit ein bisschen Arbeit 10x so groß machen, rausfinden, warum Itzie die Henne dauernd beleidigt ist und irgendwann würde auch Jodi endlich auf meine Annäherungsversuche anspringen. Ne Frau kann ja nicht ewig ignorieren, dass am ihr jede Woche nen Blumenkohl schenkt. Aber Quests um der Quests willen...hmm....ich weiss nicht, ob mich das wirklich auf Dauer so hooked. :\
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 715
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Brahlam » 21. Feb 2019, 08:13

Heretic hat geschrieben:
20. Feb 2019, 21:12
Ken Follet's The Pillars of the Earth

Wirklich schön gemachtes Spiel, wenn auch die Inszenierung staubtrocken und sehr laaaaangsaaaaaaam ausgefallen ist. Grafikstil und Atmosphäre haben mir gut gefallen, die quasi nicht vorhandenen Rätsel haben mich nicht gestört. Aber die Story an sich... puh, schwierig. War mir irgendwie zuviel Mittelalter-Soap und über weite Strecken ziemlich unspannend. Vielleicht hätte man lieber einen anderen Roman versoften sollen. Ecos "Der Name der Rose" beispielsweise.
Ja, vor allem der 2. Akt ist teils sehr zäh. Aber Anfang und Ende haben mich um einiges mehr begeistert. Im Namen der Rose wäre tatsächlich auch eine gute Versoftung. Allgemein gibt es zu wenig Spiele im Mittelalter. Hauptsächlich weil die Amis damit nichts anfangen können, die hatten ja keines. ;>

bimbes1984

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bimbes1984 » 21. Feb 2019, 08:20

Da mein Rechner ~2010-2012 stehengeblieben ist, spiele ich eher "ältere" Titel, im Moment also RAGE, ist ein solider Shooter ohne Story und einer belanglosen völlig untererklärten Welt, aber hey, der Shooterpart funktioniert und der sogar richtig gut, selbst die KI empfinde ich als sehr stark.

Ich überlege im Zuge dessen, ob ich nicht auch mal Dishonored spielen sollte, habe eh noch € 10,00 Steamguhaben und mir fehlt bei RAGE ein wenig die Möglichkeit zu schleichen und alternativ zum Ballern durch die Levels zu kommen...

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 878
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel » 21. Feb 2019, 09:22

toxic_garden hat geschrieben:
20. Feb 2019, 21:42
ich habe nun mein zweites Jahr in Stardew Valley fast rum. Und hmm.....ich verstehe schon irgendwie den Reiz. Aber irgendwie fehlt mir noch die Aussicht. Ich weiss, es ist ein Spiel ohne konkretes Ziel und man kann machen was man will und so weiter. Und ja, ich könnte mein Feld mit ein bisschen Arbeit 10x so groß machen, rausfinden, warum Itzie die Henne dauernd beleidigt ist und irgendwann würde auch Jodi endlich auf meine Annäherungsversuche anspringen. Ne Frau kann ja nicht ewig ignorieren, dass am ihr jede Woche nen Blumenkohl schenkt. Aber Quests um der Quests willen...hmm....ich weiss nicht, ob mich das wirklich auf Dauer so hooked. :\
Wenn Itzie wirklich eine Henne ist, könnte es sein, dass sie abends nicht in den Stall zurück kann? Das und kein Futter machen die Tiere grummelig, ansonsten gehts denen immer gut eigentlich.

Du kannst ja auch durch die Mienen schnetzeln um bessere Items zu bekommen, du kannst versuchen den Bus wieder fit zu machen (Das erweitert das Spiel quasi - sehr empfehelenwert) und du kannst die Community Aufgaben machen, die bringen einiges.
Ich fands toll :D

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 697
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden » 21. Feb 2019, 09:46

Alienloeffel hat geschrieben:
21. Feb 2019, 09:22
Wenn Itzie wirklich eine Henne ist, könnte es sein, dass sie abends nicht in den Stall zurück kann? Das und kein Futter machen die Tiere grummelig, ansonsten gehts denen immer gut eigentlich.
also Futter haben sie immer genug und das Türchen zum Stall ist auch immer offen. Die anderen drei Damen sind auch rundum glücklich, nur Itzie hängt irgendwas quer.
Du kannst ja auch durch die Mienen schnetzeln um bessere Items zu bekommen, du kannst versuchen den Bus wieder fit zu machen (Das erweitert das Spiel quasi - sehr empfehelenwert) und du kannst die Community Aufgaben machen, die bringen einiges.
Ich fands toll :D
Jahaa, da bin ich momentan so ein bisschen an nem schwierigen Punkt. Weil ich zu oft in der Mine war. :D
SpoilerShow
ich bin schon bis in die Ebene 120 runter gekommen und habe den Schlüssel dort gefunden. Allerdings kann ich laut Internet wohl erst dann in diese "neue" Mine, wenn ich den Bus repariert und in das andere Viertel gefahren bin. Und die Geister im Gemeinschaftshaus wollen so UNVERSCHÄMT viel Geld für die Busreparatur, da müsste ich noch mindestens ein halbes Jahr schuften, damit ich das rein bekomme. -.-
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2206
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 21. Feb 2019, 10:46

Bin vorgestern in Astroneer auf große Erkundungstour gestartet und mit dem Rover einfach mal auf dem Planeten rumgefahren und ein wenig erkundet. Es gibt zwar keine Karte aber nach Hause findest du schon irgendwie dachte ich mir. Gestern war ich mir nicht mehr so sicher ob das ne Gute Idee war weil man seine Heimatbasis trotz Markierung ab einer bestimmten Entfernung halt nicht mehr sieht und ich quasi um den halben Planeten gfahren bin. Gestern dann doch mit leichter Panik in den Augen durch die Landschaft gewetzt, biege um eine Ecke und stehe quasi fast direkt in meiner Basis. UFF! War lange nicht mehr so froh in einem Spiel was geschafft zu haben :)
Merke: Immer fleißig Markierungen platzieren!
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 1855
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic » 21. Feb 2019, 11:42

bimbes1984 hat geschrieben:
21. Feb 2019, 08:20
Ich überlege im Zuge dessen, ob ich nicht auch mal Dishonored spielen sollte, habe eh noch € 10,00 Steamguhaben und mir fehlt bei RAGE ein wenig die Möglichkeit zu schleichen und alternativ zum Ballern durch die Levels zu kommen...
In "Dishonored" bin ich anfangs überhaupt nicht reingekommen, warum auch immer. Beim zweiten Anlauf ein paar Monate später hat's dann aber gefunkt und ich hab' das Ding quasi in einem Rutsch durchgespielt. Die beiden DLCs müsste ich auch endlich mal nachholen...

Benutzeravatar
Nephtis
Beiträge: 34
Registriert: 10. Jan 2018, 15:46

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Nephtis » 21. Feb 2019, 12:22

Bin immer noch mit Spider-Man [PS4] beschäftigt. Allerdinge nähere ich mich so langsam dem Abschluss. Die Hauptstory etc. ist durch und nun bin ich am DLC Pack.

100% mache ich aber definitiv nicht. Die ganzen Verbrechen nerven einfach nur noch. :ugly:

Benutzeravatar
Patrick_B
Beiträge: 13
Registriert: 27. Jan 2019, 22:34
Wohnort: Freigericht

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_B » 21. Feb 2019, 17:35

Nephtis hat geschrieben:
21. Feb 2019, 12:22
100% mache ich aber definitiv nicht. Die ganzen Verbrechen nerven einfach nur noch. :ugly:
Habe auch erst vor kurzem Spider-Man beendet, mitsamt DLCs.

Ja, die Verbrechen nerven nach kurzer Zeit - habe trotzdem 100% Abschluss gemacht, auch in den DLCs... Na ja, und so 'ne Platin-Trophäe macht sich im Profil ja nie schlecht. :ugly:

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 697
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden » 22. Feb 2019, 12:50

toxic_garden hat geschrieben:
21. Feb 2019, 09:46
Alienloeffel hat geschrieben:
21. Feb 2019, 09:22
Wenn Itzie wirklich eine Henne ist, könnte es sein, dass sie abends nicht in den Stall zurück kann? Das und kein Futter machen die Tiere grummelig, ansonsten gehts denen immer gut eigentlich.
also Futter haben sie immer genug und das Türchen zum Stall ist auch immer offen. Die anderen drei Damen sind auch rundum glücklich, nur Itzie hängt irgendwas quer.
ha, Rätsel gelöst! Ich dachte, es würde reichen, wenn genügend Futter im Silo ist. Aber nee, man muss es den Viechern ja noch hübsch auf der Futterstelle kredenzen. Jetzt hab ich also glückliche Hennen. Die mir dafür ständig die Saat vor der Tür kaputt trampeln. Hrngh!

Langsam komme ich allerdings tatsächlich in einen Flow. Morgens ernten, bisschen angeln, Einkäufe erledigen, ab in die Mine, Jodi ihren Blumenkohl in die Pfote drücken, bisschen crafting, usw.

Allerdings gibt es bei aller Liebe zu dem Spiel einiges an der Switch-Umsetzung zu meckern. Wer hielt es bitte für eine gute Idee, den Button für "Item anwenden" gleichzeitig für "mit Item vor mir interagieren" zu belegen? Wie viele Sonnenblumen ich beim ernten schon aus Versehen gefressen habe....unglaublich! Außerdem ist die Minimap ja mal voll für'n Arsch. Da hat sich einfach jemand die Spielekarte in Photoshop geladen, ein mal kräftig auf sein Wacom-Tablet geniest und fertig is die Laube! "Der Schmied ist....hmmjoah da irgendwo rechts oben. Dazwischen sind zwei Flüsse und drei Sackgassen. Guck halt mal, wie man da am besten hin kommt". Bwoah. Zum Glück habe ich schon die erste Quicktravel-Option freigeschaltet.

Und Pam? Madame "es ist Montag früh um 10, ich fänd es total gut, wenn du mir ein frisch gezapftes Bier bringst" ist also Busfahrerin? Wie vertrauenerweckend. Ab jetzt schenke ich der nur noch Kaffee. In der Hoffnung, dass ich damit keine falschen Signale aussende. Nachher will sie noch, dass ich in ihren gammeligen Trailer einziehe. :(
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 878
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel » 22. Feb 2019, 12:53

toxic_garden hat geschrieben:
22. Feb 2019, 12:50
toxic_garden hat geschrieben:
21. Feb 2019, 09:46
Alienloeffel hat geschrieben:
21. Feb 2019, 09:22
Wenn Itzie wirklich eine Henne ist, könnte es sein, dass sie abends nicht in den Stall zurück kann? Das und kein Futter machen die Tiere grummelig, ansonsten gehts denen immer gut eigentlich.
also Futter haben sie immer genug und das Türchen zum Stall ist auch immer offen. Die anderen drei Damen sind auch rundum glücklich, nur Itzie hängt irgendwas quer.
ha, Rätsel gelöst! Ich dachte, es würde reichen, wenn genügend Futter im Silo ist. Aber nee, man muss es den Viechern ja noch hübsch auf der Futterstelle kredenzen. Jetzt hab ich also glückliche Hennen. Die mir dafür ständig die Saat vor der Tür kaputt trampeln. Hrngh!

Langsam komme ich allerdings tatsächlich in einen Flow. Morgens ernten, bisschen angeln, Einkäufe erledigen, ab in die Mine, Jodi ihren Blumenkohl in die Pfote drücken, bisschen crafting, usw.

Allerdings gibt es bei aller Liebe zu dem Spiel einiges an der Switch-Umsetzung zu meckern. Wer hielt es bitte für eine gute Idee, den Button für "Item anwenden" gleichzeitig für "mit Item vor mir interagieren" zu belegen? Wie viele Sonnenblumen ich beim ernten schon aus Versehen gefressen habe....unglaublich! Außerdem ist die Minimap ja mal voll für'n Arsch. Da hat sich einfach jemand die Spielekarte in Photoshop geladen, ein mal kräftig auf sein Wacom-Tablet geniest und fertig is die Laube! "Der Schmied ist....hmmjoah da irgendwo rechts oben. Dazwischen sind zwei Flüsse und drei Sackgassen. Guck halt mal, wie man da am besten hin kommt". Bwoah. Zum Glück habe ich schon die erste Quicktravel-Option freigeschaltet.

Und Pam? Madame "es ist Montag früh um 10, ich fänd es total gut, wenn du mir ein frisch gezapftes Bier bringst" ist also Busfahrerin? Wie vertrauenerweckend. Ab jetzt schenke ich der nur noch Kaffee. In der Hoffnung, dass ich damit keine falschen Signale aussende. Nachher will sie noch, dass ich in ihren gammeligen Trailer einziehe. :(
Da kannst du eine automatik hinzubauen. Die Viecher können dir saat zertrampeln? Ich habe immer alles schön eingezäunt, da passierte sowas nie.
Ich glaube diese Schwächen gibt es in jeder Version. Auch dieser krude Mauszeiger der auch auf den Konsolen da ist - gruselig.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 697
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden » 22. Feb 2019, 12:56

Alienloeffel hat geschrieben:
22. Feb 2019, 12:53
Da kannst du eine automatik hinzubauen. Die Viecher können dir saat zertrampeln? Ich habe immer alles schön eingezäunt, da passierte sowas nie.
ja, nen Zaun baue ich die nächste Saison auch. Da muss ich sowieso das Feld neu anordnen, wenn ich endlich Batterien bauen kann, um diese Super-Sprinkler zu craften. Dann bekommen die Hennen auch ein bisschen frisches Gras vor die Tür, dann sollen sie da halt rum picken, anstatt meine Blaubeeren zu zertrampeln.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 609
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf » 22. Feb 2019, 23:48

toxic_garden hat geschrieben:
20. Feb 2019, 21:42
ich habe nun mein zweites Jahr in Stardew Valley fast rum. Und hmm.....ich verstehe schon irgendwie den Reiz. Aber irgendwie ...
Stardew Valley sollte eigentlich genau mein Spiel sein. Ich hab mehrmals versucht reinzukommen. Zuerst alleine und später im CoOp Multiplayer. Aber irgendwie bin ich nie richtig angekommen. Hab es jedesmal relativ schnell wieder zur Seite gelegt. Weiß nicht wirklich warum. Die Zutaten sind eigentlich alle da. Vielleicht ist es das vage Gefühl immer was zu verpassen? Der Kalender mit all den Terminen, Geburtstagen und sonstigen Ereignissen sorgt bei mir für gedanklichen Stress, obwohl das bei Lichte betrachtet natürlich völliger Blödsinn is. Keine Ahnung... Vielleicht versuche ich es ja noch einmal.

Zum Thema:

Ich spiele weiterhin Azur Lane :whistle:

Bin nun inzwischen seit über einem halben Jahr konstant dabei (im Grunde seit dem Global Launch), habe noch kein Event verpasst und bisher auch alle zeitexklusiven Schiff erfarmt. Erstaunlich, wie motivierend der Sammelfaktor bei Azur Lane auch langfristig bei Laune hält. Der ständige Nachschub an neuem Content hilft natürlich. Diese Woche ist bspw. "Winters Crown" gestartet. Damit gibts mal wieder neue Stories, Maps, Schiffe, Skins, Gear und Retrofits. Der Grind geht also endlos weiter.

Am Ende gilt immer noch das Pokemon Motto: "Gotta catch'em all" :lol:

Außerdem erweisen sich die RPG Anteile als erstaunlich wirksam. Habe immer noch großen Spaß dabei, mit verschiedenen Flottenkombinationen zu experimentieren und an der Perfektionierung von Ausrüstung oder Skills meiner Schiffe zu arbeiten. Azur Lane schafft dabei das Kunsstück, das sich alle Schiffe einsetzbar anfühlen und man nicht wie anderen Sammelspielen am Ende nur die Super Seltenen Einheiten nutzen kann. Im Gegenteil, hier sind auch fast alle Einheiten der niedrigen Seltenheitsstufen sehr sinnvoll einsetzbar. Dadurch fühlt man sich nicht so limitiert. Gerade auch wenn man effizient mit seinen Ressourcen umgehen will, kommt man um eine überlegte Flottenzusammenstellung sowie Ausnutzen von Synergien nicht herum. So eine Flotte aus maximal ausgebauten Super Rare Schiffen verbraucht Tonnen an Öl und ist dabei nicht mal stärker als eine mit Synergien im Hinterkopf zusammengestellte sowie auch die jeweilige Karte optimierte sehr viel kleinere Flotte. Und die Bullethell Kämpfe an sich machen auch noch Spaß, obwohl ich beim Farmen gegen weitgehend im Autokampf bin und nebenher mich dann im Azur Lane Discord mit anderen Spielern austausche.

Und natürlich hilft das Charakterdesign auch bei der Motivation: :roll:

Bild

Bild

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
tsch
Beiträge: 303
Registriert: 23. Jul 2016, 15:10

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von tsch » 23. Feb 2019, 11:57

Das bisher fantastische Final Fantasy IX. Habe immer gedacht, dass FF eine Spielereihe für mich sein müsste, aber habe nie den Einstieg gefunden - nun hat es endlich mit der Switch-Portierung geklappt. Habe momentan genau diesen gleichen Wow-Effekt, den ich zuletzt bei Xenoblade 1 auf der Wii hatte.

Die Production-Values sind krass für ein so altes Spiel und das Upscaling wirkt anscheinend Wunder - Charaktermodelle usw. sehen teilweise wie neu aus. Ebenso steh ich total auf das Setting und die ganze Atmosphäre, die sich durch das Setting ergibt - die ganzen Zahnräder und Maschinen sind echt cool. Die Geschichte hat nach 5 Stunden nun den ersten interessanten Twist genommen und ich glaube, dass ich da in ein paar Stunden mehr auch richtig drin bin.

Vielleicht werde ich es danach auch mal mit FF7 versuchen, das ja auch bald für die Switch kommt. Habe ich auch noch nie gespielt, aber da war der Eindruck von außen sogar noch besser als bei FF9.

---

Und dann habe ich noch wieder ein paar Missionen Valkyria Chronicles 4 gespielt. Das haut mich zwar nicht so um, wie ein FF9, aber ändert nichts dran, dass es eine sehr einzigartige Spielerfahrung ist mit der ich auch viel Freude habe. Sollte man sich unbedingt anschauen, wenn man irgendwas mit Fire Emblem/Advance Wars/ Wargroove/ usw. anfangen kann.

Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 697
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden » 23. Feb 2019, 12:05

Guthwulf hat geschrieben:
22. Feb 2019, 23:48
toxic_garden hat geschrieben:
20. Feb 2019, 21:42
ich habe nun mein zweites Jahr in Stardew Valley fast rum. Und hmm.....ich verstehe schon irgendwie den Reiz. Aber irgendwie ...
Stardew Valley sollte eigentlich genau mein Spiel sein. Ich hab mehrmals versucht reinzukommen. Zuerst alleine und später im CoOp Multiplayer. Aber irgendwie bin ich nie richtig angekommen. Hab es jedesmal relativ schnell wieder zur Seite gelegt. Weiß nicht wirklich warum. Die Zutaten sind eigentlich alle da. Vielleicht ist es das vage Gefühl immer was zu verpassen? Der Kalender mit all den Terminen, Geburtstagen und sonstigen Ereignissen sorgt bei mir für gedanklichen Stress, obwohl das bei Lichte betrachtet natürlich völliger Blödsinn is. Keine Ahnung... Vielleicht versuche ich es ja noch einmal.
momentan mache ich's wie im echten Leben und ignoriere 95% der optionalen, sozialen Verpflichtungen. Bei den Dorf-Events lasse ich mich immer mal kurz blicken, werfe nen Lachs in die Dorfsuppe und hau wieder ab. Ich glaube, wirklich wichtig wird das sowieso erst im Midgame, wenn man finanziell etwas besser gestellt ist und nicht mehr jeden Tag in den Minen schuften muss, um über die Runden zu kommen.

Ich habe gestern mal wieder gemerkt, dass die Button-Belegung mich wirklich in den Wahnsinn treibt. Kam gerade vom angeln wieder und wollte Abigail, die mir über den Weg gelaufen ist, nur schnell Hallo sagen, da habe ich ihr aus Versehen ne Forelle geschenkt. Sie dann so: "was für ein schreckliches Geschenk!". Schade, dass es keine Option gibt, seine Geschenke zurück zu verlangen. Arrogante Schnepfe.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 1023
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von IpsilonZ » 23. Feb 2019, 17:57

toxic_garden hat geschrieben:
23. Feb 2019, 12:05
(...)lasse ich mich immer mal kurz blicken, werfe nen Lachs in die Dorfsuppe und hau wieder ab. (...)
Hey, cool. So laufen Weihnachtsfeiern etc. für mich auch immer ab. Bin inzwischen bekannt dafür, weil ich immer nen Lachs dabei habe, falls jemand ne Suppe macht. :D

Momentan spiele ich:

Learn 2 Kaizo (Super Mario World Rom Hack, PC)
Naja, zumindest kurz angespielt. Da im Juni ja Mario Maker 2 kommt dachte ich, es ist ganz klug mal ein paar der Tricks zu lernen die im casual Mario so eher nicht vorkommen. In jedem Level wird einem eine Grundtechnik beigebracht und ab und zu gibts nen Test, wo die vorher gelernten Techniken "abgefragt" werden. Nachdem ich die ersten Tricks ganz gut geschafft habe, komme ich allerdings nicht mehr über den ersten Testlevel hinaus. Also erstmal keine Shelljumps etc. üben. :D

Aber vielleicht schau ich mir jetzt mal ein paar andere leichte Rom Hacks an. :)

Moonlighter (Nintendo Switch)
Das macht bisher echt Spaß. Spiele es auf dem empfohlenen "schweren" Schwiergkeitsgrad und komme eher langsam voran. Aber der Gameplay-Loop mit dem Dinge im Dungeon sammeln und dann im Shop verkaufen macht mir persönlich echt Spaß. Die Steuerung gefällt mir auch gut und ich liebe die Musik. Bin momentan im Forest Dungeon und will allein wegen der Tracks dort eigentlich gar nicht mehr raus.
https://www.youtube.com/watch?v=hZbvn_Wuw_4

Fitness Boxing (Nintendo Switch)
Das ist dann jetzt wohl das weirdeste "Spiel" das ich auf der Switch habe. :D
Aufgrund von Empfehlungen wollte ichs aber selbst mal ausprobieren und habs nach der Trial Version dann tatsächlich geholt. Ja, die Optik ist 08/15, die Remixes von bekannten Popsongs alles andere als gut und dass man als Belohnung neue Kleidung für die Trainer freischaltet ist auch weird. Aber die Übungen machen mir Spaß, die Steuerung mit den Joycons klappt erstaunlich gut und ich fühle mich nach dem Training sehr gut ausgelastet. Seit ein paar Tagen renne ich mit Muskelkater rum. :D
Es könnte alles noch viel hübscher, besser klingender und liebevoller sein aber es tut was es soll.
4 Fäuste für ei von 5

Antworten