Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
toxic_garden
Beiträge: 718
Registriert: 14. Okt 2016, 17:54
Wohnort: Hamburg

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von toxic_garden » 4. Mär 2019, 15:46

zur Steigerung der Vorfreude auf Teil 2 habe ich mal eine neue Runde Darkest Dungeon angefangen. Hat absolut nichts von seiner Faszination verloren! :D

Falls ich zu frustriert von einem Heldentod bin, wird kurz zu Dead Cells gewechselt oder nen Tag oder zwei in Stardew Valley rumgehongen und ein bisschen der Lachs in die Suppe geworfen.
Mein Name ist Guybrush und ich verkaufe diese feinen Lederjacken.

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 559
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Varus » 4. Mär 2019, 18:51

Bin jetzt knapp 10 Stunden in Kingdom Hearts: Dream Drop Distance drin. Erstaunlich wie mächtig Nostalgie sein kann. Ich hatte richtig Gänsehaut, als ich wieder mit Sora & Riku unterwegs war. :)
I´m Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 669
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz » 4. Mär 2019, 21:42

Heute die erste Mission von Anthem gespielt. Sterbenslangweilig. Sieht super aus. Aber passiert nichts, was mich bockt. Hatte eigentlich richtig Lust auf das Spiel.

Wollte mir eigentelich bisl Apex aufheben, damit ich nich die Lust vor dem Battle Pass Release verliere, aber momentan bockt mich nichts.

Hab kurz mit dem Gedanken gespielt in die C&C Collection zu spielen, nachdem ich den GameStar Plus Podcast zu Command and Conquer gehört habe. :D
Habe mit Red Alert 2 aufgehört und das auch nur im LAN im Multiplayer gespielt. :D

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2245
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 5. Mär 2019, 08:02

mrz hat geschrieben:
4. Mär 2019, 21:42
Habe mit Red Alert 2 aufgehört und das auch nur im LAN im Multiplayer gespielt. :D
Aber PVP und nicht coop oder?
Habe irgendwann mal versucht das mit Junior im coop zu spielen aber es scheiterte an den technischen Hürden.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 439
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Filusi » 5. Mär 2019, 15:02

Nach RDR 2 spiele ich zur Zeit zu Hause auf dem PC Batman Arkham Knight weiter (tolles Spiel), unterbrochen von meiner unsäglichen Overwatchsucht.

Und unterwegs im Hotel habe ich das Addon zu The Last of us, ich glaub, Left behind gespielt (nicht schlecht, halt mehr vom genialem Hauptspiel, aber arg kurz und anstrengend (Horroranspannung, nicht so meins)) und gestern habe ich Horizon Zero Dawn begonnen.

Bis jetzt ist es supi, toll inszeniert, deutsche Syncro (wenn auch teils schlechte Lippensyncronität), super Szenario, schöne Fauna und Gegnerdesign.
Und klasse wie schnell sie den Hauptcharakter einem ans Herz wachsen lassen. Bin so schon richtig drin und freu mich auf mehr.

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 669
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz » 5. Mär 2019, 15:08

Filusi hat geschrieben:
5. Mär 2019, 15:02
Nach RDR 2 spiele ich zur Zeit zu Hause auf dem PC Batman Arkham Knight weiter (tolles Spiel), unterbrochen von meiner unsäglichen Overwatchsucht.

Und unterwegs im Hotel habe ich das Addon zu The Last of us, ich glaub, Left behind gespielt (nicht schlecht, halt mehr vom genialem Hauptspiel, aber arg kurz und anstrengend (Horroranspannung, nicht so meins)) und gestern habe ich Horizon Zero Dawn begonnen.

Bis jetzt ist es supi, toll inszeniert, deutsche Syncro (wenn auch teils schlechte Lippensyncronität), super Szenario, schöne Fauna und Gegnerdesign.
Und klasse wie schnell sie den Hauptcharakter einem ans Herz wachsen lassen. Bin so schon richtig drin und freu mich auf mehr.
Horizon war super.
Da Dir Overwatch gefällt, schonmal an Apex gedacht? :D

Da sehe ich immer mehr Youtuber, die einst OW "gecovered" haben.

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 439
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Filusi » 5. Mär 2019, 16:10

Nicht wirklich, bin eh nicht der super Aimingspezialist.
OW kenn ich (bin Lucio Main), kann schnell nen Rankedspiel starten und hab meistens gleichlevelige Spieler, so dass jeder weiß, was er zu tun hat, auch ohne großartige Absprachen. So kann ich schnell mal mit Randoms spielen.

Schnell rein, schnell raus, genau richtig.
In Apex müsste ich mich erst wieder rein fuchsen.

Da ich eigentlich aber eh grad lieber wieder mehr Storyspiele spielen möchte und später 3 Kingdoms, ist selbst OW nicht wirklich mein vorrangiges Spiel, nur komme ich davon so schlecht los.

Schaue ja grad auch wieder die Overwatch League (zumindest die Londonspiele) und das befruchtet sich halt. Dann starte ich OW (es macht ja auch Laune ... wenn man gewinnt...) und leider habe ich halt grad ne üble Abwärtsspirale und dann ärgere ich mich nach ein paar Runden nur noch, auch weil ich den Absprung nicht geschafft habe (so nach der Sache ... aber Mensch eins bzw. das nächste werde ich doch endlich /wenigstens gewinnen ...) und mit Ärger ins Bett gehen, ist blöd ...

Ne Hassliebe zurzeit ...

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 906
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel » 5. Mär 2019, 21:52

Gerade wird vieles durcheinander gespielt:

Ich drehe mal wieder eine Runde in Witcher 3, einfach weil es schon eine Weile her ist und ich die Addons nur einmal gespielt habe. Dieses mal habe ich ein paar sehr praktische Mods mitgenommen (z.B mehrere quest marker auf der Karte, bessere Bluteffekte etc.). Ich lese endlich die Bücher und wollte da einfach mal wieder nach Toussaint. Tolles Spiel, welches in vielen Punkten nach wie vor die Referenz ist.

Nebenher immer mal wieder Apex Legends. Gepolished wie die Sau und eben auch sehr kurzweilig. Wird auch gelegentlich mit Arbeitskollegen gespielt. Mein erstes Battle Royale und der Reiz, den ich mir zuvor nur vorstellen konnte, greift genau so wie ich gehofft hatte.

Mit einem Kumpel gibts dann noch Vermintide 2. Ein netter Koop Schnetzler der insbesondere durch die Menge an Gegnern echt Spaß macht. Alerdings nicht allzu lang. WIr sind nun im letzten Akt und so langsam ist die Luft raus. Ich habe mit Warhammer zuvor Null Berührungspunkte gehabt und bin eingermaßen beeindruckt wie wenig wirkliches Storytelling in dem Spiel ist obwohl es ja offensichtlich unfassbar viel Grundlage gibt. Schade eigentlich, aber für die 20 Euro ist das schon ok. Länger spielen werde ich es nach der Kampagne aber wohl nicht, die Lootspirale packt mich da zu wenig.

Und dann immernoch ab und zu Monsterhunter World. Das kommt immer in Schüben. Spiele ich meist mit Leuten im Discord. Die Events machen immer Spaß und die Fülle an Content ist schon toll. Ich warte noch auf das Witcher Event auf dem PC, außerdem kommt ja dieses Jahr noch das addon. Wird bestimmt wieder mehr gespielt, zuletzt habe ich versucht die Charge Blade zu lernen.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 631
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf » 5. Mär 2019, 22:42

Dead Or Alive 6 is draussen und ja, es hat wieder ne Menge Fanservice (für beide Geschlechter) und nen absurd teuren Seasonpass... Immerhin keine Mikrotransaktionen bisher... Das flüssige Kampfsystem selber macht wieder jede Menge Spaß bei gleichzeitig unverändertem Tiefgang. Easy to pick up, hard to master... Es gibt außerdem absolut vorbildliche sowie ins letzte Detail gehende Tutorials und Trainingsmodi. Der umfangreiche Questmodus hilft dann zusätzlich dabei, die verschiedenen Aspekte des Kampfsystems zu meistern. Und es gibt auch ansonsten genug Content für Solospieler. Im Multiplayer fehlen derzeit noch wesentliche Features (insb. Lobby), die sollen aber noch im März nachgereicht werden und zumindest der Netcode scheint nach dem Ersteindruck sehr gut zu sein (Gott sei Dank sieht man auch vorab ob der potentielle Gegenspieler per W-Lan oder Kabel spielt und man kann Spieler mit schlechten Verbindungen gezielt meiden). Alles in allem ein wirklich gelungenes Spiel, wenn man das Genre mag. Und nach den ganzen Pleiten und Pannen der letzten Monate bei Spielelaunches ist der hier geradezu erschreckend vorbildlich.

Ach ja... und speicherbare Replays sowie nen Photomodus gibts auch...

Bild

Bild

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2722
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 6. Mär 2019, 07:18

Filusi hat geschrieben:
5. Mär 2019, 16:10
und leider habe ich halt grad ne üble Abwärtsspirale und dann ärgere ich mich nach ein paar Runden nur noch, auch weil ich den Absprung nicht geschafft habe und mit Ärger ins Bett gehen, ist blöd ...
wqc0j150j9321.jpg
wqc0j150j9321.jpg (339.17 KiB) 810 mal betrachtet
:mrgreen:

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 439
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Filusi » 6. Mär 2019, 14:34

Ne beneidenswerte Selbstkontrolle! :whistle:

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2722
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 6. Mär 2019, 15:00

Also mir geht's da eher wie dir :lol: Hab es ja zwischenzeitlich geschafft mich von meinem 1700er Einstiegs-SR auf ~950 runterzuspielen :ugly:

ultimo
Beiträge: 29
Registriert: 6. Jan 2018, 18:40
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von ultimo » 6. Mär 2019, 16:41

Ich habe nach einer wochenlangen Post-Witcher 3-Depression gerade mit Far Cry 4 begonnen und habe (noch) erstaunlich viel Spaß! Irgendwie muss ich doch zugeben, dass ich bei nahezu jedem Ubi-Spiel anfänglich auf die schicke Spielwelt und die Inszenierung "reinfalle". Bevor mir dann nach kürzerer oder längerer Zeit das repetitive Gameplay so auf den Keks geht, dass ich das Spiel abbreche. Ich hoffe, ich halte FC4 ne Weile durch. Diese Himalaya-Welt finde ich nämlich (so wie den echten Himalaya) extrem geil!

Wenn mir Far Cry 4 dann zu blöd geworden ist, würde ich gerne ein einsteigerfreundliches Rundenstrategiespiel spielen. Habt Ihr da eventuell nen Tipp für mich? Ich habe (als es aktuell war ...) sehr gerne (aber bestimmt nicht gut) Alpha Centauri gespielt. Das ist mein einziger Zugang zu Civ. Wenn ich heutzutage ein beliebiges CIV starte (mit CIV V habe ich es mehrfach versucht), komme ich über die erste Spielsession (also 2-3 Stunden) nie hinaus und dann vergammelt der Spielstand bis er übel riecht.

Bei der Total War Reihe (insbesondere Medieval 2) gefällt mir die Karte sehr sehr gut und ich könnte mich bestimmt auch mit dem rundenbasierten Bestandteil gut anfreunden, die Echtzeitschlachten turnen mich allerdings total ab.

Und Crusader Kings 2 ist mir schließlich viel zu schwer zugänglich. Auch da mag ich die Karte sehr gerne (und könnte sie mir Stundenlang anschauen und raus- und reinzoomen und alle Wikipedia-Artikel zu Heinrich dem Flitzekacker von Sizilien lesen) aber das Spiel verstehe ich leider überhaupt gar nicht.

Kurz zusammengefasst habe ich (wegen Medieval 2 und CK2) offenbar ein Mittelalterfaible (obwohl mir das in meinem sonstigen Leben noch nicht aufgefallen ist), mag keinen Echtzeitstress und scheue steile Lernkurven. Any ideas?

Danke!

Benutzeravatar
DieTomate
Beiträge: 135
Registriert: 14. Apr 2017, 11:39

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DieTomate » 6. Mär 2019, 18:12

Da ich nun zum dritten Mal Overload durchgespielt habe und davon immer noch nicht richtig satt bin, schreibe ich ausnahmsweise auch mal was dazu. Dieses Spiel scheint mir überall abseits der Descent Fans untergegangen zu sein. Dabei sollte es auch allgemein für FPS Fans ein Pflichtspiel sein. KI, Leveldesign, Arsenal, Steuerung, alles passt wunderbar zusammen.

Bild

Bild

Fangen wir mit der KI an. Die ersten paar Gegnertypen sind ja noch recht simpel gestrickt. Trotzdem wurde ich hier auf höheren Schwierigkeitsstufen schon von deutlich aggressiverem Verhalten überrascht, wenn sie z.B. bei der Verfolgung quasi wild um die Ecke "springen" und direkt losfeuern. Der Schwierigkeitsgrad ändert nämlich mehr als nur Zahlenwerte. Gegner weichen gekonnter Projektilen aus, schießen mehr, und vor allem schießen sie mit Vorliebe dort hin, wo man hinfliegt. In fast jedem Level kommen neue Gegnertypen hinzu, die später auch ganz andere KI Routinen fahren. Ich würde sie schon als unterschiedliche Persönlichkeiten bezeichnen, die man hassen und lieben lernt. Tritons z.B. z.B. feuern ein paar Raketen ab, ziehen sich dann zurück und campen in irgendeiner Ecke. Wyverns/Hydras suchen nach ein paar Schüssen das Weite und versuchen, über alternative Wege von hinten anzugreifen, am besten immer dann, wenn es am ungünstigsten ist. Und sie verfolgen ihr Ziel dabei durch das gesamte Level. Furchtbar ätzend die Viecher, richtig gut gemacht.

Das Leveldesign ist auch perfekt auf diese KI zugeschnitten. Es gibt immer alternative Wege mit Verzweigungen, verwinkelten Gängen, oder Höhlenkomplexen. An Vertikalität mangelt es natürlich auch nicht. Man kann zwischendurch schon mal vergessen, ob man gerade nach oben oder unten fliegt. Jedes Level spielt mit unterschiedlichen Ideen, und es bleibt abwechslungsreich.
Ein paar Maps zur Varanschaulichung.Show
Bild

Bild
In der Regel gilt es, am Ende den Reaktor zu vernichten und dann unter Zeitdruck zum Ausgang zu fliegen. Die Reaktorräume sind zum Glück interessanter gestaltet als noch in Descent. Dort konnte man immer erst den Raum leeren und dann ungestört auf den Reaktor einhämmern. Manchmal ging das auch aus sicherer Entfernung, ohne sich überhaupt auf einen Kampf einzulassen. Langweilig. In Overload befinden sich in Reaktorräumen dagegen zusätzlich Generatoren, die immer neue Gegner spawnen. Manchmal ist der Reaktor selbst durch ein Schild geschützt, den man erstmal deaktivieren muss. Etwas mehr Anstrengung ist also nötig. Das Spiel bleibt dabei jedoch immer fair und bietet an schwierigen Stellen leicht versteckte Power-ups wie Unverwundbarkeit oder Unsichtbarkeit. Es lohnt sich also, aufmerksam zu bleiben. Die Levels sind auch sonst vollgestopft mit Secrets. Vor allem um Upgrade Points zu finden, sollte man immer nach roten Schaltern und geheimen Türen Ausschau halten, welche dankenswerterweise leicht zu erkennen sind.

Upgrade Points kann man nach jedem Level in Upgrades für Waffen und Schiff investieren. Von den bekannten Waffen aus Descent sind fast alle dabei, nur durch andere Namen vertreten. Insgesamt gibt es 8 primäre (verbrauchen Energie oder Munition) und 8 sekundäre Waffen (z.B. unterschiedliche Typen von Raketen). Neu und interessant sind u.a. die Reflex Cannon, deren Schüsse von Wänden abprallen, oder eine richtig coole sekundäre Waffe, die ich hier nicht verraten möchte. Das Upgrade System ist vernünftig gemacht, ohne unnützes Zeug oder endlose "+3% Schaden" Upgrades. Jede Waffe hat 2 Upgradestufen, wobei man sich bei der zweiten für eine von je zwei Möglichkeiten entscheiden muss. Die Reflex Cannon z.B. bekommt entweder eine höhere Schussfrequenz, oder ihre Schüsse werden von Wänden "intelligent" Richtung Gegner reflektiert. Egal wie viele Upgrade Points man im Spielverlauf findet, man wird nie genug haben, um sich alles kaufen zu können. Inzwischen konnte ich unterschiedliche Kombinationen ausprobieren und finde, dass fast alle Waffen bis zum Ende nützlich bleiben können. Eine wichtige Rolle spielt auch die Physik. Jede Waffe hat eine bestimmte Einschlagskraft (manche verstärkt durch Upgrades), mit der man Gegner von sich wegdrücken kann. Trifft man sie an einer Seite, werden sie aus der Bahn gedreht und schießen in diesem Moment daneben. Manche Gegnertypen sind so leicht, dass sie durch Explosionen quer durch den Raum geschleudert werden. Es entsteht das typisch befriedigende "Game Feel", das man in guten Shootern immer sucht.

Die Steuerung funktioniert fast wie bei normalen FPS, außer dass man mit der standard Sprung-Taste nach oben und mit der standard Ducken-Taste nach unten fliegen kann. Zusätzlich kann man mit Q und E nach links und rechts rollen (alle Tasten lassen sich auch neu belegen). Die Maussteuerung fühlt sich gut an, ist aber nicht 100% direkt. Man befindet sich halt in einem Schiff, und dies hat eine maximale Drehrate. Diese ist hoch genug, so dass es nicht weiter stört. Dadurch wirkt die Steuerung sehr weich, und man fühlt ein wenig die Trägheit des Schiffs. Ich empfehle dennoch zu probieren, das Spiel mit einem Joystick zu spielen. Es bietet genug Optionen, um die Empfindlichkeit den eigenen Vorlieben anzupassen. Ich dachte auch erst, dass es mit der Maus offensichtlich einfacher zu steuern sein sollte. Schließlich kann man damit genauer zielen. Nachdem ich aber den Insane+ Modus mit Joystick durchgespielt habe, fällt es mir damit sogar leichter als mit der Maus. Es kommt gar nicht so sehr auf punktgenaues Zielen sondern mehr auf die Beweglichkeit an, um den vielen Geschossen auszuweichen. Da komme ich mit der Maus nicht so geschmeidig hinterher, vor allem bei vertikaler Bewegung. Außerdem fühlt es sich mit Joystick einfach cooler an. Ein gewöhnlicher Controller geht dagegen gar nicht. Der Analogstick ist zu klein und lässt nicht so viel Feingefühl zu wie ein Joystick.

Wenn ich eine Sache kritisieren muss, dann sind es die letzten paar Missionen. Diese unterscheiden sich optisch und spielerisch von den normalen Reaktor Missionen. Es ist sicher auch Geschmackssache und Meckern auf hohem Niveau. Andere finden die Abwechslung an dieser Stelle vielleicht willkommen. Ohne Spoiler kann ich auch nicht näher ins Detail gehen, außer dass ich die neuen Gegner dort nicht so "liebenswert" finde, wie die anderen.

Wer sich noch um den hohen Schwierigkeitsgrad sorgen macht, wie er von einigen mainstream Reviews beklagt wurde, kann sich beruhigen. Es stehen 5 Stufen zur Auswahl, und ich behaupte, wer schon mal einen FPS gespielt hat, sollte auch Overload auf der niedrigsten Stufe schaffen. Man kann auch jede Mission auf einer anderen Stufe neustarten, falls man sich mal übernommen hat. Außerdem darf man überall und jederzeit* speichern. Schafft man das Spiel auf der höchsten Stufe (Insane), wird der oben erwähnte Insane+ Modus freigeschaltet. Dort behält man alle Waffen sowie Upgrade Points, und man darf das Spiel mit halbierten Armor Pickups, mehr Gegnern, und ohne Speichern versuchen - für Leute wie mich, die es hart brauchen.
Es gibt übrigens auch eine spielbare Demo. Bei Interesse unbedingt probieren!

Obligatorische Erwähnung des Soundtracks: https://www.youtube.com/watch?v=_6O8lz0wgfU
Aus dem Level "Titan Forge", eines der besten im Spiel.

Ich hätte gerne mehr... Von dem Community Level Pack habe ich leider nicht viel Gutes gehört.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 595
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker » 6. Mär 2019, 23:38

Subnautica bestimmt 5h lang gespielt, nur um noch mal meinen Zyklopen zu verlieren. Ich hab dann einfach den letzten Spielstand von vor 35 Minuten geladen, das ist weniger, als erneut alle Rohstoffe für einen weiteren Zyklopen zu farmen. Wobei ich gar nicht genau weiß, wozu ich dieses U-Boot brauche. Es ist groß, träge, schlecht zu steuern und die Energie ist ständig leer, trotz Upgrade. Dazu ist es laut, lockt große Tiere an und meist eher ein Klotz am Bein.
Ich habe jetzt endlich auf 800m Tiefe etwas gefunden, nur um dann festzustellen, dass mit ein Item fehlt. Also alles zurück. Dann werde ich angegriffen, meine Semotte zerstört, mein Zyklop etwas weiter oben hat keine Ernergie mehr, als sterbe ich... und darf wieder den langen weg bis dorthin auf mich nehmen. Langsam verliere ich die Lust, es geht einfach nicht voran.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 309
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas » 7. Mär 2019, 07:17

Dicker hat geschrieben:
6. Mär 2019, 23:38
Subnautica bestimmt 5h lang gespielt, nur um noch mal meinen Zyklopen zu verlieren. Ich hab dann einfach den letzten Spielstand von vor 35 Minuten geladen, das ist weniger, als erneut alle Rohstoffe für einen weiteren Zyklopen zu farmen. Wobei ich gar nicht genau weiß, wozu ich dieses U-Boot brauche. Es ist groß, träge, schlecht zu steuern und die Energie ist ständig leer, trotz Upgrade. Dazu ist es laut, lockt große Tiere an und meist eher ein Klotz am Bein.
Ich habe jetzt endlich auf 800m Tiefe etwas gefunden, nur um dann festzustellen, dass mit ein Item fehlt. Also alles zurück. Dann werde ich angegriffen, meine Semotte zerstört, mein Zyklop etwas weiter oben hat keine Ernergie mehr, als sterbe ich... und darf wieder den langen weg bis dorthin auf mich nehmen. Langsam verliere ich die Lust, es geht einfach nicht voran.
Das U-Boot brauchst du wirklich nur wenn du ganz ganz ans untere Ende der Spielwelt willst, also für die letzten zwei drei Aufgaben der Story. Sonst sehe ich auch keine sinnvollen Gründe das zu benutzen wobei es durchaus Spaß macht wenn man es mal raus hat wie man es steuert. Für Tiere einfach den Ruhemodus benutzen und unbedingt das Wäre-Aufladungsupgrade einbauen und möglichst schnell in vulkanische Tiefen abtauchen. Da kannst du das Teil dann ohne Energieverlust verwenden und es entspannt wieder aufladen während du nach Ressourcen tauchst.

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 631
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf » 7. Mär 2019, 13:14

DieTomate hat geschrieben:
6. Mär 2019, 18:12
Da ich nun zum dritten Mal Overload durchgespielt habe und davon immer noch nicht richtig satt bin, schreibe ich ausnahmsweise auch mal was dazu. Dieses Spiel scheint mir überall abseits der Descent Fans untergegangen zu sein.
Danke für die ausführliche und informative Spielevorstellung :clap: Das Spiel ist bisher tatsächlich mal an mir vorbeigegangen

Ich habe ansonsten noch das relativ neue ELCHRONICLE ausprobiert.

Mal wieder ein mobile RPG / Hero Collector. Hat mangels Werbung seitens Hersteller nur eine sehr kleine Community, ist aber erstaunlich umfangreich und hübsch. Die Story ist nichts weltbewegendes, aber die Charaktere sind symphatisch genug, um trotzdem seinen Spaß zu haben. Man läuft hier in entsprechenden Gebieten "frei" herum, nimmt Nebenquests an, redet mit den Bewohnern, folgt der Hauptstory oder erlebt eine der charakterspezifischen Questreihen. Die Echtzeitkämpfe muss man bei Storykämpfen zunächst manuell spielen (Helden geschickt bewegen, Skills aktivieren und Zielen etc.). Im PvP muss man zudem die KI und Formation seiner Heldenparty auf den Gegner einstellen. Wiederholte Durchgänge von Maps zum Farmen können dann in einem automatischen Modus durchlaufen werden (der natürlich nicht so effektiv wie manuelles Spielen ist).

Bild

Bild

Bild

Natürlich gibts wieder einen Echtgeldshop, in dem man vor allem Ressourcen zum Abkürzen des Grinds, kosmetische Skins für die Helden und Premiumwährung für das Equipment Gacha kaufen kann. Anders als bei anderen Spielen dieser Art sind die Helden hier aber nicht hinter dem Zufallsfaktor oder einer Paywall versteckt. Stattdessen kann man abhängig vom Storyfortschritt gezielt und ohne Geldeinsatz die einzelnen Helden freischalten. So kann man sich direkt seine Favoriten holen und diese aufbauen. Das Aufbauen und Optimieren seiner Helden sowie das Zusammenstellen geeigneter Parties (aus bis zu 5 einzelnen Helden) ist dann natürlich der eigentliche Spielinhalt. Natürlich gibts auch Skills, Ausrüstung und Runen. Alles kann man irgendwie leveln und verbessern. Nett, das man selbst die charakterexklusiven Waffen und die beste im Gacha erhältliche Itemqualität gezielt craften kann und der Gacha damit im Wesentlichen nur eine Abkürzung wird. Dazu müssen natürlich jede Menge Ressourcen ergrindet werden.

Bild

Bild

Bild

Ein Hero Collector lebt vor allem von seinen Charakteren und mir gefallen bei dem Spiel die Designs, Hintergrundgeschichten und Mechaniken für die einzelnen Helden alle ziemlich gut. Jeder Held hat sogar seinen eigenen Themesong. Insofern habe ich meinen Spaß die verschiedenen Helden in den verschidenen Spielmodi in die diversen Herausforderungen zu schicken und am potentiell endlosen Optimieren und Verbessern zu arbeiten.

Bild

Bild

Bild

Alles in allem natürlich nix innovatives und vor allem nix für Leute, die eine Allergie gegen extensiven Grind haben. Wer Grind nicht abgeneigt ist und aus dem Ausbauen seiner Charaktere selbst bereits Spaß zieht, kann hier mal reingucken. Ist schließlich als F2P grundsätzlich kostenlos und nach meinem Ersteindruck auch halbwegs fair was den Echtgeldshop angeht. Wer das Spiel ausprobieren will, dem empfehle ich außerdem den Subreddit sowie Community Discord zum Spiel zu abonnieren, um in Kontakt mit anderen Spielern zu kommen und Hilfestellung bei den sicher auftretenden Fragen zu bekommen.

Subreddit: https://www.reddit.com/r/El_Chronicle/
Discord: https://discord.gg/cgsDBqw

Ich hoffe ansonsten, das ich euch mit diesen obskuren Spielevorstellungen nicht langweile.
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 2245
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 7. Mär 2019, 14:04

@Guthwulf Nur mal so interessehalber, spielst du eigentlich auch was Anderes außer Spiele mit spärlich bekleideten Manga-Babes?
No offense, jedem seinen Geschmack. Ich erkenne halt eine Tendenz ;)
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Fu!Bär
Beiträge: 286
Registriert: 12. Apr 2018, 15:57

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Fu!Bär » 7. Mär 2019, 14:06

Guthwulf hat geschrieben:
7. Mär 2019, 13:14
Ich hoffe ansonsten, das ich euch mit diesen obskuren Spielevorstellungen nicht langweile.
Im Gegenteil, ich freue mich immer über deine reich bebilderten Spielevorstellung, weit abseits meines Spielegeschmacks. Erweiterung des Horizonts. :clap:

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 757
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke » 7. Mär 2019, 14:10

Fu!Bär hat geschrieben:
7. Mär 2019, 14:06
Guthwulf hat geschrieben:
7. Mär 2019, 13:14
Ich hoffe ansonsten, das ich euch mit diesen obskuren Spielevorstellungen nicht langweile.
Im Gegenteil, ich freue mich immer über deine reich bebilderten Spielevorstellung, weit abseits meines Spielegeschmacks. Erweiterung des Horizonts. :clap:
Geht mir genau so - ich finde das immer super hier mal was anderes zu sehen :mrgreen:

Aktuell spiele ich nämlich ganz langweilig ab und an mal eine Partie CS:GO und ein klein wenig Everspace. Letzteres bin ich immer noch nicht sonderlich weit gekommen (Anfang von Sektor 3), aber habe glaube ich auch erst 7 Runs hinter mich gebracht.
Quis leget haec?

Antworten