Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Tsuran
Beiträge: 91
Registriert: 22. Okt 2019, 09:55

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tsuran »

Vinter hat geschrieben:
28. Feb 2021, 18:47
Division 2 macht das an der Stelle so viel besser.
:naughty: Einspruch! Ich habe mich bei Outriders stellenweise exakt an Szenen aus Division 2 erinnert gefühlt. Man spielt dutzende Stunden in einem Bürgerkriegsszenario nach einer biologischen Kastastrophe. Es herrscht Chaos und Anarchie. In der letzten Mission, während man das Gebäude erstürmt erzählt mir dann die Funkstimme aus dem Off: "We have hostiles incoming! THIS IS NOT A DRILL.". SACH BLOß? Was haben wir die letzten 20 Stunden denn so getrieben? Solche Sprüche gab es mehrfach, und sind genauso peinlich.

Zugegeben, bei Division 2 war es nicht ganz so krass wie mir das bei Outriders aufgestoßen ist, aber nennenswert besser empfand ich es in Division 2 nicht.

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3573
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Vinter »

Division 2 hat es aber so gedreht, dass man es wunderbar ignorieren konnte. Einfach dem GPS folgen und auf Zeug ballern. Dabei der nahtlose Übergang zwischen Open World und Instanz. Outriders hingegen muss mich ständig unterbrechen: Alle nase lang Video, Dialog, Ladebildschirm, Schwarzblende....
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 503
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Ich habe soeben mit meinen Freunden Divinity: Original Sin 2 beendet, und, tjoa...was soll ich sagen...
SpoilerShow
Nachdem Fort Joy ein Super Einstieg ist und Reaper's Coast auch sehr viel Spaß gemacht hat, baut das Spiel mit Namesless Isle stark ab, hat in Arx nur noch einige wenige Momente und bringt mich dann zurück in den langweiligsten Kampf des ganzen Spiels (der Endkampf) und einem der schlechtesten Enden (Spielspaß) meiner Videospielhistorie. Ich bin sehr, sehr enttäuscht gerade.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Voigt
Beiträge: 2355
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

Exakt meine Meinung zu DOS2.
Freudenfestung it famos designt mit mehreren Wegen zum Ziel und Spaß zu erkunden, Treibholz Gebiet ist immernoch nett zu erkunden, aber Spiek fällt immer weiter ab. Ein halb so großes Spiel wäre deutlich besser denke.

Ich habe derweil nochmal Red Alert 3 angefangen, die Missionen sind teilweise echt happig daher nett.
Grafisch sieht es für 2008 echt gut aus, nur die Physik des Wassers/der Wellen lässt etwas zu wünschen übrig.

Benutzeravatar
Tsuran
Beiträge: 91
Registriert: 22. Okt 2019, 09:55

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Tsuran »

Vinter hat geschrieben:
28. Feb 2021, 21:14
Division 2 hat es aber so gedreht, dass man es wunderbar ignorieren konnte. Einfach dem GPS folgen und auf Zeug ballern. Dabei der nahtlose Übergang zwischen Open World und Instanz. Outriders hingegen muss mich ständig unterbrechen: Alle nase lang Video, Dialog, Ladebildschirm, Schwarzblende....
Ah, aus der Sicht muss ich Dir recht geben. Mir geht es mehr um das peinliche Dummgelaber um irgendwelche coolness oder toughness zu suggerieren. Vielleicht bin ich zu alt dafür geworden. Ich glaube zumindest aus meiner Informationsblase heraus zu sehen, dass die Demo dem Ding nicht unbedingt gut getan hat was die Erwartungen angeht.

Benutzeravatar
Heretic
Beiträge: 2988
Registriert: 20. Mai 2016, 13:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Heretic »

Ich spiele gerade Observer. Das ranzige Cyberpunk-Setting gefällt mir bislang sehr gut, und Rutger Hauer geht eh immer. Gameplay und Rätsel sind Bloober Team-typisch kaum vorhanden. Immerhin funktionieren die Schleicheinlagen in der Egoperspektive viel besser als in "The Medium". Auch Bloober-typisch: Die abgefahrenen Passagen werden regelrecht mit Effekten und verwirrenden Wendungen zugeballert und nutzen sich daher ab. Das Spiel trägt außerdem seine Epilepsie-Warnung wahrlich zu recht: Es blitzt, blinkt und flackert einem regelrecht die Glotzböppel aus dem Kopf.

Ansonsten hab' ich noch in die neue System Shock-Demo reingeschaut. Auch da blitzt und blinkt es in allen Ecken. Sieht nicht weltbewegend aber ok aus, es dürften bestimmt noch viele Platzhalter im Spiel sein. Hoffe ich zumindest, denn einige Grafikelemente wirken sehr grob. Die Performance hat aber ordentlich zugelegt. Ich freu' mich drauf, denn ich habe das Original nie gespielt. Dafür umso mehr das großartige "System Shock 2".

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3114
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Hab mal im Gamepass in Dirt Rally 5 reingespielt. Ich habe nur mal DiRT angepielt bisher, das hier scheint ja eher das Forza Horizon der Rallyesimulationen zu sein. Und mindestens so peinlich wie Forza Horizon 3 soweit ich das kenne. Ständig quatscht jemand dummes Zeug, ich muss das jedes mal dringend nach 3 Sekunden wegdrücken sonst schmerzt mein Kopf :D
Die Fahrerei ist aber ganz launig, Grafik passt auch. Kann das eigentlich VR wie DiRT?
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
mrz
Beiträge: 1361
Registriert: 2. Sep 2016, 11:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von mrz »

Gestern mal Remnant: From the Ashes installiert, weil es ja jetzt bei PS+ ist, aber ich keine Lust auf 30FPS habe und es mal bei Epic war iirc.

Auf jeden Fall nach der Ebbe mal wieder ein richtig gutes Spiel. Screenshots tun dem Spiel keinen Gefallen und werden ihm nicht gerecht.

Am einfachsten ist es mit einem snappy Division meets Dark Souls zu beschreiben. Geht so fluffig von der Hand. Feedback is gut. Straight forward. Hab jetzt 6h Playtime und höre nur auf, weil ich los muss.

Division is schon eher weit weg, weil es keine Looter-Shooter-GAAS-Elemente hat. Is eher Diablo von Progression und Dungeons.

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 503
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Voigt hat geschrieben:
1. Mär 2021, 00:38
Exakt meine Meinung zu DOS2.
Freudenfestung it famos designt mit mehreren Wegen zum Ziel und Spaß zu erkunden, Treibholz Gebiet ist immernoch nett zu erkunden, aber Spiek fällt immer weiter ab. Ein halb so großes Spiel wäre deutlich besser denke.
Nach dem Beginn des Spiels hätte ich BG3 direkt vorbestellt, nach Ende des Spiels habe ich sehr große Befürchtungen, dass BG3 doch schwächer werden könnte, als es müsste. Puh.


Ansonsten fließt jede freie Minuten in Apex Legends. Habe gestern, weil niemand meiner Freunde Zeit hatte, alleine Trios gespielt. In einem Match sind die anderen beiden solo abgesprungen, direkt am Beginn (was ich nicht mag und als Jumpmaster nicht mache), ich war die ganze Runde alleine. Habe sehr sneaky gespielt, mich im Ring immer gut versteckt gehalten und dann den letzten Spieler hingerichtet, nachdem seine Mates vom Ring gefressen wurden -Win. Hat sich sehr gut angefühlt :D
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 815
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas »

MOAstray

Ein ziemlich guter Plattformer mit Bosskämpfen und kleinen Rätseln. Genial ist vor allem das Artdesgien, durch dieses wurde ich auch auf das Spiel aufmerksam. Das Spiel sieht einfach durch und durch fantastisch aus.
Leider war ich mit dem Gameplay nicht hundertprozentig zufrieden und so nett es über weite Strecken war, am Ende hatte ich mir doch gewünscht ich hätte es vielleicht nur als Let's Play gesehen. Das Springen und dessen Weite/Intensität wird durch die Maus gesteuert, mit der ich auch gespielt habe obwohl ein Gamepad empfohlen wurde. Das war in einigen Passagen, vor allem in einigen Bosskämpfen doch etwas fummelig und einfach nicht schnell genug. Ich musste bei den letzten beiden Bossen dann sogar auf einfach umstellen. Ein weiteres Problem war, dass gegen Ende einige Bullethell mäßigen Passagen in Bosskämpfen auftauchten und wenn ich eines absolut nicht kann und auch nicht ausstehen kann dann ist es leider Bullethell. Es ist für mich wohl die Definition von NICHT Spielspaß. :D

Das Spiel dürfte für die meisten Leute wirklich sehr gut sein, ich gehe leider mit gemischten Gefühlen raus. Wobei ich durch das Verwenden der Maus vielleicht auch zum Teil selbst 'Schuld' bin.

lnhh
Beiträge: 2012
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Loop Hero.

Cooles Rogue Lite / Autobattler
Fuck Tapatalk

imanzuel
Beiträge: 1752
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Mit Breathedge (Subnautica im Weltraum, also so 3/4...) durch, ca. 20 Stunden dafür gebraucht. Schwierig das zu beurteilen. Die ersten 3 (von 6) Kapitel sind super. Subnautica im Weltall halt :D Teilweise war das mehr eine Parodie auf das Survival-Genre, was für mich sehr gut funktioniert hat. Im Kapitel 4 verlässt man dann das Gebiet, also auch seine Basen, und... ja. Das Spiel wird zu einen offenen Walking-Simulator. Ohne wirkliches Crafting, ohne Basenbau, ohne Sauerstoff-Management. Stattdessen fliegt man mit einem Raumschiff durch ein neues Gebiet, und kann dieses nicht frei verlassen bzw. nur an Stationen, wo man vorher andocken muss. Auf diese Stationen läuft man eigentlich nur linear den Weg ab, bis man etwas neues herstellen muss. Ergo läuft man zum Schiff zurück, stellt das her, läuft wieder zurück, verwendet es, usw. Spielerisch war das gar nichts, teilweise auch echt nervig wenn man zu vorherige Stationen zurückgehen muss (Microplasma...). Zum Glück war Kapitel 4-6 nur 4-5 Stunden lang. Und auch der Humor war echt gut, zumindest traf er meinen Geschmack. Dazu wurden dutzende Filme bzw. Scifi-Spiele nun ja "veräppelt", über Alien, Mass Effect, Subnautica, etc. Und das Ende war toll, Bock auf einen zweiten Teil hätte ich schon. Aber bitte mit dem Gameplay von Kapitel 1-3 und nicht 4-6. Die ersten 15 Stunden waren locker eine 8 von 10. Die letzten 5, ohne dem Ende, eine 3 von 10. Sowas muss echt nicht sein.

6/10. War okay.

Bild

Bild

Heute kam Loop Hero raus. Hab die Demo schon ein paar Stunden gespielt, war super. Bewertungen sind nicht schlech, aktuell eine 85er auf Metascore. Und für 12 Euro ist das ein No-Brainer. Wer es nicht kennt, ein Rogue-Lite (? also ein bisschen, man verliert ein Teil seiner Ressourcen wenn man draufgeht) mit Deckbuilder und Auto-Battler gemischt. Die Figur läuft einen zufallsgenerierten Pfad im Kreis ab. Jedes mal wenn man am Startpunkt (Lagerfeuer) ankommt heilt man sich, aber dafür steigen die Gegner im Rang auf. Besiegt man Gegner erhält man Karten (Kartenpool kann man vorher festlegen bzw. auch neue freischalten), womit man Ressourcen oder neue Gegner spawnen lassen kann. Diese muss man besiegen (Kämpfe laufen komplett automatisch ab), für Loot bzw. Items, wird stärker, baut mehr auf der Karte, und wenn man genügend gebaut hat spawnt der Boss. Ist knackig (wobei ich eine Niete in Deckbuilder-Spiele bin, ich bin da nicht der Maßstab :D ), ist großartig. Von der Grafik sollte man sich nicht täuschen lassen, die ist zweckmäßig, das Spiel an sich funktioniert aber super.

Bild

Bild
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

llllllllll
Beiträge: 17
Registriert: 17. Mai 2020, 03:20

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von llllllllll »

Ich spiele gerade Hollow Knight. Eine lange Auflistung aller Dinge die daran super sind spar ich mir - es ist kein Geheimnis, dass das Spiel großartig ist. Aus meiner Sicht gilt es völlig zurecht als eines der besten wenn nicht sogar das beste Metroidvania.

Was micht überrascht hat war, wie stark der Fokus auf Kampf liegt. Wenn Ori 60 / 40 Platforming/ Kampf ist, dann ist Hollow Knight eher 20/80 Platforming/ Kampf. Im Basisteil des Spiels bis zum ersten Ende (~80% completed) gibts eigentlich keine fordernden Platforming Passagen und insgesamt fand ichs überraschend einfach. Bei den Dreambossen und bei den letzten % bis 112% ziehts dann schon ordentlich an.

Nur eine Sache find ich richtig bescheid und versaut mir den Spaß am Endgame. Es wird zwar nicht für die 112% benötigt, aber wenn man den finalen Boss legen möchte um die letzten 2 Enden freizuschalten, dann muss man durch einen 42 Bosse Bossrush - ZWEIUNDVIERZIG !!, nachdem man 5 andere Boss Rushes mit jeweils 10 Bossen hinter sich gebracht hat. Mit den 5 kleineren Boss Rushes habe ich kein Problem. Das ist ein bisschen nervig aber machbar und bin auch fast durch damit. Aber 42 Bosse grinden für einen einzigen (!) Versuch beim letzen Boss - der natürlich auch noch der härteste des Spiels ist - find ich einfach kacke. Sinnlose Spielzeitstreckung die überhaupt nicht meine Zeit respektiert.

Dem Spiel hätten noch ein paar zusätzliche fordernde Platforming Passagen gut getan und den finalen Bossrush hätte es nicht gebraucht.
Davon abgesehen 10/10.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 988
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

Ich bin inzwischen mitten in Wasteland 3, das mir ziemlich gut gefällt. Im Vergleich zum Vorgänger wurde eigentlich alles ein wenig verbessert, z.b. machen die Kämpfe mehr Spaß und es gibt eine größere Entscheidungsfreiheit. Der einzige Kritikpunkt ist, dass ich jeden Skillcheck bewältigen kann, was die ganze Sache etwas witzlos macht. Entweder hätte es da mehr Skills geben müssen oder weniger Charaktere, aber so kann man das alles viel zu gut aufteilen. Lustig dagegen, dass ich inzwischen einen halben Zoo mit mir herumführe und dazu auch noch drei andere "Leute", die in den Kämpfen helfen. Mein Liebling unter den Old-School-RPGs bleibt damit zwar Shadowrun Dragonfall, da dieses in puncto Story und Charaktere viel mehr zu bieten hat. Aber besser als all die Pillars oder Divinitys gefällt mir W3 auf jeden Fall.

Benutzeravatar
Dicker
Beiträge: 1137
Registriert: 20. Mai 2017, 20:29

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dicker »

AC Origins:
So richtig werde ich mit dem Spiel nicht warm (10h im Spiel, Lvl 16). Die Welt ist zwar wunderschön, detailliert und wirklich groß. Aber ich habe gar nicht den Drang sie zu entdecken. Die Aussichtspunkte nimmt man gerne mit, ansonsten erhält man genügend Loot über die regulären Missionen.
Und die Missionen sind leider bisher auch eher Standardkost. Entweder befreie ich jemanden und muss ihn evtl. noch aus dem Gefahrengebiet tragen, oder ich muss jemanden/etwas töten oder einfach nur etwas auf der Karte finden. Alles nicht wirklich anspruchsvoll und ich spiele bereits auf "schwer".
Dazu kommt, dass mich die Geschichte gar nicht involviert. Irgendwas über irgendwelche großen Tiere in der ägyptischen Politik (oder so), die ich einen nach dem anderen töten soll, weil böse halt.
Die Geschichten der Nebenmissionen sind mir meist auch egal und das Spiel macht es einem sehr einfach sie zu ignorieren, da man fast schon wie auf Schienen (etwas übertrieben) zu seinem Ziel gelotst wird. Einfach dem gelben Punkt auf der Welt hinterher laufen und am Ende immer jemanden töten. Reden geht nämlich. Bestes Beispiel war der Steuereintreiber, der einen armen Mann "belästigt". Ich muss ihn nicht bestechen oder ihm Angst machen. Nein, direkt töten. Wtf. Ich bin ein Madjei, Beschützer von Ägyptens Pharaonen und somit an das Gesetz gebunden (so interpretiere ich es zumindest) und kein dahergelaufener Killer. Aber gut, vielleicht sollte ich das alles nicht so ernst nehmen.
Zumindest macht es einem das Spiel nach einem langen Arbeitstag leicht, sich darin zu verlieren, da man abschalten kann und tatsächlich kaum nachdenken muss, so gut ist die Spielerführung. Und dann schaue ich mir halt die nette Open World an. Aber 40h trägt sich das nicht.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3114
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

Bin da gerade am ersten Addon und wollte auch das zweite Addon spielen aber gerade ist Pause wegen Valheim und so ^^.
Ja die Story... der Medjai ist auf Rachefeldzug weil man seinen Sohn getötet hat und man die schuldigen nicht belangen kann. Das ist eine größere Verschwörung und wohl die Vorgängerorganisation vom Templerorden. Das ganze Gedöns mit Politik und Cleopatra und so fand ich auch etwas wirr aber na gut immerhin etwas große Geschichte dabei. Die Schiffsmissionen waren ne nette Abwechslung.
Seltsam war auch die Sache mit den Gladiatorenarenen. Im Anschluss darf man dann für den Betreiber oder so als Nebenmissionen Attentatsmissionen erfüllen. Wo sogar ich die Stirn runzeln musste warum ein Medjai sowas machen sollte.
Die kämpfe nerven mich nicht mit zu komplizierten Kombos oder so da bin ich echt nicht gut in sowas.
Aber ich mag Ägypten als Szenario irgendwie und so als seichte Unterhaltung hin und wieder ein paar Missionen abends erledigen ist es für mich ok.
Mir hat aber der Exploration Mode fast besser gefallen, den hab ich komplett durch.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 60
Registriert: 21. Dez 2020, 11:07

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von JPS »

lnhh hat geschrieben:
4. Mär 2021, 23:01
Loop Hero.

Cooles Rogue Lite / Autobattler
So kommt man also auf 2000 Beiträge...

Benutzeravatar
Vinter
Beiträge: 3573
Registriert: 25. Jan 2016, 02:50

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Vinter »

JPS hat geschrieben:
6. Mär 2021, 02:15
lnhh hat geschrieben:
4. Mär 2021, 23:01
Loop Hero.

Cooles Rogue Lite / Autobattler
So kommt man also auf 2000 Beiträge...
Und mit solchen Provokationen kommt man definitiv nicht auf 2000 Postings. Bitte in Zukunft unterlassen und freundlich zueinander sein.
Ankündigungssaison 2021:

Alle Spiele
Alle Streams

Benutzeravatar
lipt00n
Beiträge: 503
Registriert: 11. Dez 2015, 10:01
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lipt00n »

Ich habe jetzt die ersten 40 Stunden in Apex Legends versenkt und bin so langsam angekommen. Hatte, durch eine Freundin mit 1000h+ playtime, auch einen guten Mentor. Erwische mich jetzt oft dabei, wie ich innerlich die Augen rolle oder mir in die Faust beiße, wenn ich mit anderen Freunden spiele, die auch jetzt erst angefangen haben :D Bin auch mit den Karten und Waffen so weit vertraut, dass ich immer öfter die richtigen Entscheidungen treffe. Nur mein Movement ist noch sehr hölzern (zu viel Battlefield gespielt, haha).

Das vielgefeierte Meisterwerk The Witcher 3, worauf ich mich so gefreut hatte (Ich hatte ja mit dem Abschluss der Bücher gewartet), nervt mich eigentlich nur noch an. Ich habe es pausiert, zwei Wochen schon, und ich habe überhaupt keinen Antrieb, es weiterzuspielen. Es wirkt so tot, so leer. Klar, da gibts Gegnertypen, es gibt NPCs...aber mir fehlt so viel Interaktion mit der Welt. Die Leute reden immer das gleiche, es gibt generische Dialoge (wenn überhaupt) und die Städte sind wunderschön, aber nur tote Kulisse. Das finde ich sehr, sehr schade. Zumal es dann auch technisch noch die ein oder andere Schwierigkeit hat (manche Animationen sind eher so meh, das Reiten in niedriger Geschwindigkeit fühlt sich komplett seltsam an).

Ich hoffe ich kriege noch zeitnah die Kurve, wollte das Spiel schon längst fertig haben. Aber kann mich gerade echt nicht dazu bringen, es zu starten.
Bild
Mal wieder unterwegs: dorfkartoffel.com

Insanity
Beiträge: 245
Registriert: 4. Nov 2018, 12:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Insanity »

llllllllll hat geschrieben:
5. Mär 2021, 00:35
Ich spiele gerade Hollow Knight. Eine lange Auflistung aller Dinge die daran super sind spar ich mir - es ist kein Geheimnis, dass das Spiel großartig ist. Aus meiner Sicht gilt es völlig zurecht als eines der besten wenn nicht sogar das beste Metroidvania.

Was micht überrascht hat war, wie stark der Fokus auf Kampf liegt. Wenn Ori 60 / 40 Platforming/ Kampf ist, dann ist Hollow Knight eher 20/80 Platforming/ Kampf. Im Basisteil des Spiels bis zum ersten Ende (~80% completed) gibts eigentlich keine fordernden Platforming Passagen und insgesamt fand ichs überraschend einfach. Bei den Dreambossen und bei den letzten % bis 112% ziehts dann schon ordentlich an.

Nur eine Sache find ich richtig bescheid und versaut mir den Spaß am Endgame. Es wird zwar nicht für die 112% benötigt, aber wenn man den finalen Boss legen möchte um die letzten 2 Enden freizuschalten, dann muss man durch einen 42 Bosse Bossrush - ZWEIUNDVIERZIG !!, nachdem man 5 andere Boss Rushes mit jeweils 10 Bossen hinter sich gebracht hat. Mit den 5 kleineren Boss Rushes habe ich kein Problem. Das ist ein bisschen nervig aber machbar und bin auch fast durch damit. Aber 42 Bosse grinden für einen einzigen (!) Versuch beim letzen Boss - der natürlich auch noch der härteste des Spiels ist - find ich einfach kacke. Sinnlose Spielzeitstreckung die überhaupt nicht meine Zeit respektiert.

Dem Spiel hätten noch ein paar zusätzliche fordernde Platforming Passagen gut getan und den finalen Bossrush hätte es nicht gebraucht.
Davon abgesehen 10/10.
An sich volle Zustimmung, außer einem Punkt zum Thema Plattforming: Ich fand schon das normale Level vor dem Path of Pain wirklich schwer. :o Hut ab, wenn du es dir noch fordernder wünscht. :lol:

Den finalen Boss-Rush habe ich mir auch nicht gegeben, noch nicht mal den normalen davor mit zehn Gegnern. Aber an sich finde ich es klasse, dass das Spiel für jeden Spielertypen noch Endgameinhalte bereitstellt - inklusive einen für die Crème de la crème, die sowohl hohen Skill als auch extreme Zähigkeit in sich vereint.
Chuck Norris kann eine Schwingtür zuschlagen!

Antworten