Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
DexterKane
Beiträge: 1165
Registriert: 16. Dez 2016, 11:26

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DexterKane »

Ja, das ist wieder einer dieser "humorigen" Artikel, mit dem man wohl eine jüngere Leserschaft ansprechen will.

Wenn man meint, ich finde die eigentlich immer sehr cringy...
Relax, it's North-Korea. The nation state equivalent of the short-bus. - Sterling Archer

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 3117
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi »

bluttrinker13 hat geschrieben:
8. Jan 2021, 13:50
Bei nochmaligem Lesen glaube ich, der letzte Satz des Autors ist pure Ironie.
Vielleicht nicht ganz optimal gelungen...
Das ist die einzige Erklärung, sonst ergibt der Artikel nämlich gar keinen Sinn mehr.
Dass die modernen Spiele vergleichsweise recht komplex sind und dass jemand (deshalb?) keinen Zugang zu Gaming mehr findet ok solls ja geben. Aber der letzte Satz ergibt dann halt null Sinn.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Voigt
Beiträge: 2373
Registriert: 14. Jun 2016, 14:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Voigt »

Das kommt davon wenn man keine Ironiezeichen: "⸮" im Internet nutzt. ^^

meieiro
Beiträge: 615
Registriert: 12. Jan 2018, 07:48
Wohnort: Niederbayern

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von meieiro »

Voigt hat geschrieben:
8. Jan 2021, 14:10
Das kommt davon wenn man keine Ironiezeichen: "⸮" im Internet nutzt. ^^
Selbst wenn der Artikel ironisch gemeint war, dann ist er meiner Meinung nach trotzdem noch schlecht

DaFrenz
Beiträge: 83
Registriert: 1. Mär 2017, 18:20

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von DaFrenz »

Da ist kein Funke Ironie. Nur Verachtung fürs Medium.

Benutzeravatar
Gonas
Beiträge: 818
Registriert: 2. Okt 2016, 14:47

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Gonas »

Ghostrunner

Das Spiel hat mich überrascht, leider sowohl positiv als auch negativ. Nachdem ich die Demo schon vor einiger Zeit gespielt hatte dachte ich das Spiel hätte ein sich sehr rund anfühlendes und simples Gameplay.
Zumindest das rund anfühlen stimmt nicht, es gibt einfach zu viele Ecken an denen etwas schief gehen kann und man danach nicht so recht weis ob es am Spiel lag oder an einem selbst. Vor allem das Wallrunning wirkt recht oft clunky. Es ist ja schön, dass das fast überall geht, aber teils startet das an Wänden an denen man es nicht vorhat, oder man prallt plötzlich von einer ab wie ein Stein. Bei vielen Wänden hintereinander kann es passieren, dass man je nach Aufbau klar nach unten oder oben tendiert ohne das man viel dagegen machen könnte. Das sorgt entweder für runterfallen, oder recht häufig dafür, dass man versehentlich auf dünne Plattformen klettert an denen man eigentlich nur entlangrennen soll. Irgendwie fühlt sich das gameplay dafür, dass es so verdammt schnell und herausfordernd ist einfach zu clunky an.
Das hört sich aber schlimmer an als es ist, überwiegend funktioniert es gut und macht auch bis auf einige besonders gemeine Passagen auch viel Spaß.

Positiv überrascht hat mich die Story und vor allem die Grafik/Weltdesigne. Die Story ist nichts großartiges, aber für so ein kleines Indie Geschicklichkeitsding ist sie wirklich ordentlich. Die Level sind aber viel hübscher als ich das erwartet hatte. Dafür, dass man meist sowieso nur durchhechtet stecken da erstaunlich viele Details drinnen und es erschafft eine wunderschöne Cyberpunk Optik.

Allerdings bin ich nachdem ich ja erst vor kurzem Doom Eternal durchgespielt habe was diese Adrenalin-Geschicklichkeitssachen angeht erstmal durch. Ich werde sicher Doom DLCs noch irgendwann spielen, aber ich glaube als Singelplayer brauche ich solche schweren Spiele die Reaktionsgeschwindigkeit etc. verlangen nicht mehr so sehr. Dafür habe ich lieber den Multiplayer, also Apex.

error42
Beiträge: 194
Registriert: 10. Jul 2016, 15:06

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von error42 »

Ich hab mir mal Yakuza 0 beim letzten Steam sale geschnappt und gerade reingespielt. Schon witzig^^
Aber bei Karaoke hab ich erstmal gnadenlos versagt. Wertung "tone deaf" :P

Naja, bin noch nicht sicher ob ich da wirklich einen richtigen play through starten will, scheint ja sehr lang zu sein (0.3% completion nach 1.5 h, hm...)

Benutzeravatar
Guthwulf
Beiträge: 1652
Registriert: 20. Dez 2016, 12:41
Wohnort: Berlin

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Guthwulf »

error42 hat geschrieben:
8. Jan 2021, 22:47
Ich hab mir mal Yakuza 0 beim letzten Steam sale geschnappt und gerade reingespielt. Schon witzig^^
Aber bei Karaoke hab ich erstmal gnadenlos versagt. Wertung "tone deaf" :P

Naja, bin noch nicht sicher ob ich da wirklich einen richtigen play through starten will, scheint ja sehr lang zu sein (0.3% completion nach 1.5 h, hm...)
Warum muss es ein "richtiger play through" sein? Spiel es, solange es Spaß macht? :) Oh und Vorsicht vor den Modellautorrennen... die können süchtig machen :whistle: Meine Killer Bee würdest du eh nicht schlagen... :dance:

Bild
guthwulf04 (Steam), dreosan (PSN), Guthwulf06 (Xbox), Guthwulf16 (Switch: SW-7403-8257-5609)

imanzuel
Beiträge: 1761
Registriert: 8. Feb 2017, 22:58

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von imanzuel »

Teardown:

Wurde zuletzt von Andre im Podcast besprochen. Kurzfassung: In einer Voxelwelt muss man auf 5 unterschiedliche Karten irgendetwas klauen bzw. zerstören. Löst man den Alarm aus (was nahezu immer passiert) hat man genau eine Minute Zeit mit dem geklauten Zeug abzuhauen. Für die Langfassung bitte den Podcast hören :D

Gefällt mir sehr gut. Ist noch im Early Access, laut Beschreibung ist der erste Teil der Geschichte (20 Missionen auf 5 Karten) spielbar. Die Karten erinnern dabei an die Welten aus Hitman (2016), also kleine Hubwelten wo man mit vielen Tools und Fahrzeuge alles mögliche anstellen kann. Mal ein Beispiel, siehe die Bilder: Ich muss den Safe (und noch einen Safe und paar andere Sachen, die Optional und teilweise bockschwer sind) klauen. Der ist in dem Haus im 1. Stock. Der Safe ist gesichert, d.h. sobald ich den bewege geht der Alarm und damit das einminütige Zeitfenster an. Innerhalb dieser Zeit muss ich den Safe zu meinem Boot bringen, was ca. 200 Meter weg ist. Tragen ist nicht drin, ist ja ein Safe, viel zu schwer. Also Idee: Mit einem LKW einfach unten ins Haus reinfahren, von unten den Boden bzw. die Decke wo der Safe steht kaputt machen... und der Safe landet sicher beim LKW, womit ich dann zum Ziel fahren kann. Und das mal zwei für die optionalen Ziele. Absolut großartig :ugly:

Einzig was mich an dem Spiel stört ist die unlogische Physik. Gebäude stürzen z.B. nicht direkt ein, wenn man alle Pfeiler zerstört. Die schweben quasi noch in der Luft, bis man bisschen mehr zerstört hat. Abgesehen davon ist die Idee großartig umgesetzt worden. Für 20 Euro definitiv ein Blick wert, auch im Early Access.

Bild

Bild

Bild

Bild

Und bei dem ganzen Twitch-Hype nochmal eine Runde in Rust reingeschaut. Also eine kurze Runde, die war ungefähr so: Official Server ausgewählt. Gespawnt. Tutorial bekommen. Ich soll 100 Holz hacken. Also zum nächsten Baum gelaufen. Im Chat festgestellt, dass da gefühlt 20 unterschiedliche Sprachen gesprochen (bzw. geschrieben) wird. Beim Holzhacken von 3 Leute gekillt worden. Auf neuen Server gegangen. Das selbe nochmal gemacht. Wieder gekillt worden. Spiel deinstalliert.

0/10, für so eine Grütze habe ich echt null Toleranz. :roll:
Notiz für mich
2021: 1. DSP 9/10 2. Loop Hero 8/10 3. LN2 7/10 4. Valheim 5/10 5. Medium 1/10

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 194
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Dragon Age: Inquisition - Journaleeintrag 3
Ich bin inzwischen mit der Mainquest durch und wurde insgesamt gut unterhalten, gegen Ende war aber schon die Luft raus. Die beiden optionalen Areale kurz vor Ende zeigen nochmal schön das Licht und Schatten von DA:I. Die Hissing Wastes sind das schlechteste Gebiet des Spiels weil grooooß und sowohl optisch und inhaltlich langweilig. Emprise du Lion dagegen ist kleiner, eher linear und eine meiner Lieblingsareale. Aber was mich immer noch nervt, sind die vielen Unzulänglichkeiten, die in einem AAA-Spiel nicht vorkommen sollten - schreckliche UI, nutzloser War Table, sogar mit Gamepad suboptimale Steuerung, etc. Ich bin mir außerdem nicht sicher wie ich es bewerten soll, dass sehr viele (wenn nicht sogar die meisten) Areale völlig optional sind, weil man ja sowieso für jeden Furz genug Power bekommt, um die Hauptquests freizuschalten. Auf der einen Seite ist für Leute ohne das-Questlog-muss-leer-sein-Störung ganz cool, aber es ist auch ein Zeichen dafür, dass man besser die Hälfte zusammengestrichen und dafür die verbliebenen Areale mit besserem Inhalt gefüllt hätte.

Aber ich kann schonmal ankündigen, dass ich nach den DLCs meinen BioWare-Durchlauf beende. Eigentlich wollte ich noch Mass Effect: Andromeda dranhängen, aber da habe ich gerade überhaupt keinen Bock drauf. Ich habe bereits vier abgebrochene Versuche hinter mir, irgendwann ist auch mal gut. Zum Ausgleich habe ich mir bereits ein Folgeprojekt ausgedacht, dazu beim nächsten Mal mehr.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 2696
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 »

Deus Ex: Mankind Divided.

Nachdem ich das Darstellungsproblem gefunden habe, endlich angefangen und die tutorial Mission gemacht. Bin jetzt in Prag. Und Deus Ex kriegt mich wieder, man ist die Stimmung gut. Und die Grafik ist auch echt hübsch. Werde damit sicherlich erst mal Spaß haben und meine Cyberpunk Gelüste befriedigen, bevor dann das andere Spiel endlich fertig gepatcht ist. :D

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 639
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von johnnyD »

Peter hat geschrieben:
6. Jan 2021, 23:38
Ich bin auch im Game Pass unterwegs und zwar mit Gears Tactics. Prinzipiell gefällt es mir ausgesprochen gut, wenn es denn nur nicht dieses bescheuerte Speichersystem mit nur einem Spielstand und Autosave hätte. Und natürlich ist es so gekommen, wie es kommen musste: In einer Boss-Mission, in der ich schon über 30min hinter mit hatte, speichert das Spiel genau dann ab, als zwei Teammitglieder kurz vor dem Tod sind :roll: Ich musste dann zigmal laden, um die perfekte Aktion hinzubekommen, um mich aus dieser Situation befreien zu können (Granate auf die eigenen Leute und die kleine Chance, dass sie es überleben + Schuss auf den Boss und die kleine Chance, dass er getroffen wird und mit einem Critical draufgeht).
Jetz bin ich ja überhaupt kein Fan von XCOM-like Spielen, aber weils halt inkludiert is hab ich Gears Tactics mal installiert und ausprobiert. Allein die Inszenierung wie in Gears 5 mit den hochauflösenden Zwischensequenzen (hab mich scho gefragt, weshalb das Ding so groß is an GB) find ich scho klasse und auf "easy" (ja, ich bin ein Noob :D) gefällt mirs recht gut. Mal sehen wie lang mich des trägt
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

error42
Beiträge: 194
Registriert: 10. Jul 2016, 15:06

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von error42 »

Guthwulf hat geschrieben:
8. Jan 2021, 23:02
Warum muss es ein "richtiger play through" sein? Spiel es, solange es Spaß macht? :)
Ja, das ist so ein "1st world problem" von mir. Leider ist mein Gedächtnis ein Sieb wenn es um die Handlung und teilweise auch die Charaktere von Filmen, Büchern, Spielen geht. Dadurch muß ich Spiele mit viel Handlung eigentlich in einem Rutsch durchspielen, vor allem Spiele, von denen ich vermute daß sie es wert sind, daß man die Handlung richtig mitbekommt. Das geht soweit, daß ich manchmal richtig davor zurückschrecke ein Spiel anzufangen, denn wenn ich es nach einem Drittel oder später liegen lassen muß, war es das dann meistens und ich spiele es nie mehr fertig. Und das ist dann halt schade.

Daher hab ich das "Reinspielen" für mich entdeckt. Ich spiele da erstmal ohne Commitment so weit wie ich es unproblematisch nochmal von vorne beginnen könnte, also so 2-5 Stunden bei langen Spielen, und überlege dann an diesem Punkt ob ich derzeit Zeit/Lust habe es noch weiter zu spielen. Klappt eigentlich ganz gut.

Wie gesagt, 1st world problems ... :lol:
Guthwulf hat geschrieben:
8. Jan 2021, 23:02
Oh und Vorsicht vor den Modellautorrennen... die können süchtig machen :whistle:
Danke für die Warnung. Jetzt bin ich gespannt :D

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 991
Registriert: 22. Okt 2016, 08:47
Wohnort: Ettlingen
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Peter »

johnnyD hat geschrieben:
9. Jan 2021, 18:26
Inszenierung wie in Gears 5
Man könnte es auch Asset Recycling nennen... Die regulär aufgerufenen 70€ finde ich jedenfalls kackdreist, da echt nicht sonderlich viel Aufwand in das Spiel geflossen ist. Anfangs sieht das alles noch toll aus, schnell merkt man dann aber, dass es kaum noch Zwischensequenzen gibt und man die drei verschiedenen Missionstypen immer wieder vorgesetzt bekommt. Auch bei der Gegnervielfalt hat das Spiel nur wenig zu bieten. Da die Gefechte bis zum Ende viel Spaß machen, lässt sich das alles verschmerzen. Aber auch wirklich nur, weil es Teil des Gamepasses ist.

Benutzeravatar
johnnyD
Beiträge: 639
Registriert: 19. Dez 2016, 18:53
Wohnort: Bayreuth

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von johnnyD »

Definitiv dem GamePass geschuldet, niemals 70 Taler
"Wenn man den Sumpf trocken legen will, darf man nicht die Frösche fragen!"

Benutzeravatar
Varus
Beiträge: 945
Registriert: 18. Aug 2016, 15:20
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Varus »

Ich habe mir über die Weihnachts- und Silvesterfeiertage nochmal Ori and the Will of the Wisps für die Switch geholt. Meinen Eindruck vom Jahresanfang nochmal überprüfen. Mein GOTY-Kampf Ori vs. Hades ist dadurch nur bedingt leichter geworden. Echt beeindruckend wie flüssig das auf der Switch läuft und dabei immer noch knackscharf und wunderschön aussieht. In dem Rahmen möchte ich auch mal ein Digital Foundry-Video empfehlen. Ori and the Will of the Wisps Switch Analysis: Inside an 'Impossible' Port

Die Moon Studios haben RICHTIG viel Arbeit in diesen Port gesteckt und sich diverse Kniffe überlegt, um Performance und Optik auf der schwächeren Konsole zu bewahren.

Zum Spiel selbst kann ich nur alles von Anfang des Jahres nochmal bestätigen. Sehr kreative Level mit clever versteckten Secrets, einer präzisen Steuerung und einem schön wuchtigen Kampfsystem. Und diese Musik!!! Trifft genau die Noten um mich emotional in alle Richtungen emotional manipulieren zu können^^. War vom Ende wieder richtig gerührt.

Nach nochmaligen Spielen streiten sich jetzt bei mir Ori 2 und Hollow Knight um den Titel „Bestes Metroidvania aller Zeiten“.

Außerdem habe ich am Feiertag mal einen nostalgischen Anfall bekommen und mir Warcraft 3 Reforged gekauft. Meine Abneigung gegen Blizzard als Firma hat sich etwas abgeschwächt in letzter Zeit und wenn man nur die Kampagnen spielen will, sind der neue Stil und die verbesserten Zwischensequenzen schon echt nett.

Was ich nicht verstehe ist die miserable Performance im Hauptmenü. Im Spiel selber läuft alles flüssig, aber das Hauptmenü ruckelt und zuckelt sich einen zurecht… :think:
I'm Commander Shepard and this is my favorite singature on the Internet.

Benutzeravatar
Pawuun
Beiträge: 183
Registriert: 21. Nov 2016, 21:13
Wohnort: Der echte Norden

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Pawuun »

So habe jetzt endlich mal Borderlands 3 nachgeholt und zumindest die Hauptkampagne + Handsome Jackpot und Bounty of Blood DLC durchgespielt.
Das Gameplay war super, allerdings muss ich auch sagen, dass es zu viel vom selben war. Teilweise zu viele Gegnerwellen. Die Bosskämfe selbst waren dagegen toll inszeniert, aber mit Moze war das Spiel überwiegend Easy-Mode auch auf "normal".
Rein in den Mech (Iron-Bear) und schon war sowohl das eigene Leben als auch das absurd schnelle Dahinscheiden aller Bosse, die keine Unverwundbarkeitsphase hatten, sicher.
Story und Humor waren nicht mehr so meins, viele Charaktere waren einfach zu überdreht. In Teil 2 und Tales of the Borderlands war das deutlich besser. Über Ava habe ich ja die schlimmsten Dinge im Vorfeld gehört und muss aber sagen, so schlimm ist sie nicht. Sie hat vielleicht 3 Teenagerausbrüche, aber geschenkt. Danach wird sie nicht so zur Heldin stilisiert, wie es einige Youtuber oder Kommentatoren ausgemacht haben.
Ich hatte schon sonst was erwartet. Daher bin ich ganz versöhnlich, was die Figur angeht.
Ob bzw. wann ich die anderen DLCs noch spiele, weiß ich nicht. Ehrlich gesagt, war ich nach knapp 20h Spielzeit schon relativ ausgebrannt, was Missionsdesign und Content anging. Nach mittlerweile 44 Stunden bin ich nicht mehr so motiviert.
Im Verlauf der Kampagne gab es echt viele coole Setpieces, aber naja... In jedem Fall bin ich froh, dass ich nur 30 Tacken für das Spiel+ DLCs bei Epic ausgegeben habe. Wobei... naja 13 Euro kommen noch einmal drauf, weil ich es mir vorher gebraucht für die Xbox gekauft hatte.
Dort war es in meinen Augen aber auf der Xbox One S unspielbar. Die Zeit, die es gedauert hat, bis alle Texturen geladen waren, war deutlich zu lang. Das war das erste Mal, das mir wirklich bewusst geworden ist, wie weit die letzte Konsolengeneration hinterher ist. Deswegen hatte ich auch die Chance im letzten EPIC-Sale genutzt.
Schon gut, dass es eine neue Konsolengeneration gibt, falls sie denn mal erhältlich sein wird.
Ich bleibe aber wohl weiter aufm PC...
Zuletzt geändert von Pawuun am 10. Jan 2021, 13:39, insgesamt 2-mal geändert.

lnhh
Beiträge: 2021
Registriert: 11. Jul 2016, 11:11
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von lnhh »

Ja, Borderlands 3 ist im Kern echt super - jedoch einfach ca. 10h zu lang. War nach der Kampagne so ausgebrannt, dass ich bis heute nicht einen der DLCs gespielt habe.
Fuck Tapatalk

TheDome
Beiträge: 80
Registriert: 14. Apr 2020, 10:00

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von TheDome »

Yes, Your Grace

Hab die letzte Woche mal immer wieder in Yes, your Grace reingespielt und fand es jetzt unterm Strich wirklich nicht so besonders gut.

Die „Übersetzung“ ist richtig schlecht. Ist ungefähr auf Google-Übersetzer Niveau + ein Teil wird einfach garnicht übersetzt, da ist dann ein lustiger Mix aus Deutsch und Englisch.
Die Musik ist zwar stimmig aber manchmal viel zu laut. Was mich am meisten stört sind die Entscheidungen. Dom sagt ja auch im Podcast, dass es für ihn ein Vorteil war nicht genau zu wissen was aus seiner Antwort heraus passiert. Für mich eher ein Nachteil. Ich hab mich teilweise in Situation wieder gefunden die Null absehbar waren und die ich auch nicht so gewollt habe. (hab jetzt blos nochmal kurz das Fazit gehört)
Auch die fehlende Möglichkeit selbst Speicherstände anzulegen fehlt mir etwas. Dann könnte man einfach mal gewisse Sachen ausprobieren für die ich jetzt nicht extra einen neuen Spielstand anlegen will oder die einen einfach gerade interessieren.

Benutzeravatar
Patrick_Br
Beiträge: 194
Registriert: 9. Jun 2019, 16:30

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Patrick_Br »

Spiel 17.1 - Dragon Age: Inquisition - Jaws of Hakkon (2015)
Ich muss ehrlich sein, ich hatte mit diesem DLC keinen großen Spaß. Eigentlich ist das neue Areal echt schön gestaltet, aber bei einem Spiel, das eh schon zu lang ist, brauche ich nicht noch mehr Exploration. Das ist echt nur was für Leute, die nicht genug von DA:I bekommen können.

Spiel 17.2 - Dragon Age: Inquisition - The Descent (2015)
Dieser DLC hat mir viel besser gefallen. Er ist linearer und die Massenschlachten mit Darkspawn-Horden habe ich auch ein bisschen vermisst. Aber ich habe ja grundsätzlich eine Schwäche für Deep-Roads-Level in Dragon Age.

Spiel 17.3 - Dragon Age: Inquisition - Trespasser (2015)
Ich hatte ja grundsätzlich kein Problem mit dem Ende der Mainquest, dieser DLC schließt aber schön daran an. Vor allem der Anfang des DLCs mit vielen "was machen meine NPCs zwei Jahre später"-Gesprächen hat mir viel Spaß gemacht. Die Gameplay-Abschnitte waren nur OK, aber da habe ich zugegebenermaßen das Spiel nur noch durchgeprügelt.

Spiel 18: Mass Effect - Andromeda (2017)
Wie schon vorher gesagt, ich habe das Spiel im Laufe der Jahre bereits viermal abgebrochen und habe echt keinen Bock drauf. Deshalb lasse ich es sein.

Spiel 19: Anthem (2019)
Multiplayer-Shooter? Igitt, mach's weg.

So, und damit kommt der Moment, auf den ihr natürlich alle sehnsüchtig gewartet habt: Die Rangliste! Es handelt sich um keine allgemeine Bewertung der Spielqualität, sondern nur um die Rangliste, wie sehr ich die Spiele bei diesem Durchgang genossen haben.

1. Baldur's Gate II
2. Baldur's Gate
3. Mass Effect 2
4. Dragon Age: Origins
5. Darkness over Daggerford
6. Star Wars: The Old Republic
7. Mass Effect 3
8. Dragon Age: Inquisition
9. Dragon Age II
10. Jade Empire
11. Neverwinter Nights
12. Mass Effect
13. Star Wars: Knights of the Old Republic

Und wie geht es weiter?
Ich habe während des letzten halben Jahres fleißig Buch darüber geführt, wenn ich spontan auf ein bestimmtes Spiel Lust bekommen habe. Das sind
1) Spiele, die ich beim ersten Versuch abgebrochen habe
2) Spiele, die ich schonmal erfolgreich durchgespielt habe. Hier habe ich mich allerdings auf eher kürzere Spiele beschränkt und alle Obsidian-Spiele ausgeschlossen. Die kommen zu einem späteren Zeitpunkt separat dran.
3) Spiele, die ich besitze, aber noch nicht gespielt habe.

Ich denke, ich werde das nächste Jahr vor allem damit verbringen, diese Liste abzuarbeiten.

Antworten