Was spielt ihr zurzeit?

Alles, was nicht in ein anderes Forum gehört: Hier rein
Forumsregeln
Datenschutzerklärung: https://www.gamespodcast.de/datenschutzerklaerung/
Impressum: https://www.gamespodcast.de/impressum/

Forenregeln und zukünftige Weltverfassung
ART 1: Behandle andere Nutzer mit Respekt.
ART 2: Do NOT piss off the Podcasters

Lies bitte weitere Hinweise hier: viewtopic.php?f=4&t=2789
Benutzeravatar
Morty
Beiträge: 58
Registriert: 9. Apr 2016, 10:46

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Morty » 12. Nov 2018, 14:54

Ich spiele nur noch RDR2. Habe da schon einige Stunden rein versenkt und bin immer noch im Kapitel 3 :o

Filusi hat geschrieben:
11. Nov 2018, 10:40
​Ich habe gestern Batman Arkham Knight begonnen und rund 1,5 h hinter mir...
Ich fande es auch richtig, richtig gut. Habe das vor nicht all zu langer Zeit auf PC durchgespielt und weder Sound- noch Performanceprobleme gehabt. Die Steuerung des Badmobils fande ich auch nicht als unzumutbar. Ok, es ist ein bisschen Schwammig und hat mit vom Gameplay an Battle City auf dem guten alten Gameboy erinnert :ugly: . Aber mit ein wenig Einarbeitung konnte man schon gut um die Kurven schlittern.
Kann dir nur allumfassend zustimmen.

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 1994
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 12. Nov 2018, 22:11

mrz hat geschrieben:
12. Nov 2018, 09:25
Jo. Origin Access Premiere kostet entweder ca 15€/Monat oder halt 99€/Jahr was halt 8.25€/Monat sind und meiner Meinung nach damit ein sehr gutes Angebot.

BF 1 hat mit Expansions 130€ gekostet. So kann ich auch locker noch A Way out spielen, was ich sonst vllt nicht gekauft hätte 😅

Mich interessieren bloß die Singleplayer Kampagnen der letzten Battlefields, Multiplayer nicht die Bohne. Dafür würde ichs nicht kaufen. Da sind 15€ aber eine Überlegung wert. Probemonat gibts ja vermutlich auch. :think:
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Harry Tuttle
Beiträge: 121
Registriert: 23. Mär 2018, 23:02

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Harry Tuttle » 12. Nov 2018, 22:24

Nach dem ich den Spielzeitfresser Wastelands 2 abgeschlossen habe, war mir erst Mal nach kurzen knackigen Spielen, von denen einige in meiner Bibliothek schlummerten. Allesamt sind dies Spiele die 1-2 Stunden dauern.

Angefangen habe ich mit Bucket Detektive. Ein völlig schräges, abgedrehtes Spiel, das man am ehesten mit "The Stanley Parabel" vergleichen könnte. Man bewegt sich in Egoperspektive durch das Haus eines seltsamen Kultes in dem völlig abstruse Dinge passieren. Und auch hier gibt es verschiedene Enden. Das Spiel ist morbide, hat einen tief schwarzen, äusserst abstrusen Humor und mag nicht jedermanns Sache sein. Ich fand es großartig!

Als nächstes habe ich mich in die Hölle gestürzt. High Hell ist ein First Person Shooter, der dem vorherigen Spiel in Sachen abstrusität und schrägem Humor in nichts nachsteht. Das ganze hat eine sehr schlichte cell-shading Grafik, die Gegner sehe aus wie Würste!? und der Endboss ist sprichwörtlich der Teufel in Form eines Drogenbosses. Klingt ziemlich abgedreht? Ist es auch. Gleichzeitig ist es aber ein kurzweiliger, äußerst rasanter Shooter, der speziell gegen Ende auch durchaus ziemlich Anspruchsvoll wird. Mir hat das Spiel ebenfalls sehr gefallen. Für den Endboss sollte man allerdings einiges an Frustresistenz mitbringen.

Als drittes wollte ich das auf Steam kostenlos spielbare Hollowed ausprobieren. Und eigentlich war ich im ersten Moment sehr angetan. Das Spiel ist quasi ein Puzzleplattformer, mit einem tollen Look. Man steuert eine Figur die mit einer Art Kugel verbunden ist. Diese Kugel lässt sich per Tastendruck in vier verschiedene Varianten transformieren. Entweder wird sie zum Feuerball, der einen auf hohe Kanten schiesst, oder man bekommt eine besondere Sicht die bestimmte Durchgänge sichtbar macht, kann sich teleportieren oder die Kugel wird zu einer Art schweren Stein um Schalter umzulegen. Allerdings hat mich das Spiel trotz hervorragender Prämisse ganz schnell wieder verloren, da ich die Steuerung als extrem "clunky" und unpräzise empfand. Das hat für viel Frust gesorgt und schliesslich hatte ich einfach keine Lust mehr.

Mal sehen ob ich als nächstes noch das ein oder andere kleine Game von meiner Liste "abarbeite", oder mich wieder in die Endzeitdystopie von The Surge werfe.

Benutzeravatar
Brahlam
Beiträge: 661
Registriert: 3. Jan 2017, 08:24

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Brahlam » 13. Nov 2018, 08:33

Konnte nicht wiederstehen und hab mir das neue Leisure Suit Larry gekauft. Komme vmtl. erst am Wochenende zum spielen, aber die ersten paar Minuten (und der Gamestartest) haben mich schon überzeugt das es großartig wird.

Ansonsten versumpfe ich aktuell ein wenig ein Warframe... ideal für den Feierabend, hirnlos draufbashen als Space Ninja. ^^ M ittlerweile habe ich auch das Progressionssystem in Teilen durchschaut. :>

Benutzeravatar
Morty
Beiträge: 58
Registriert: 9. Apr 2016, 10:46

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Morty » 13. Nov 2018, 10:16

Ich spiele auch gerade mit einem Kumpel Divinity 2 in der Definitive Edition (Co-Op). Knappe 30h und immer noch nicht von der ersten Insel runter :ugly:
Ich liebe es :D
Habe es direkt zum Release gekauft und in zwei Woche knappe 50h (Anfang 2. Akt) drin versenkt. Wollte es dann mit besagtem Kumpel auch im Co-Op spielen, aber etwas Pause zuvor machen, da ich das gerade erst alles gespielt hatte. Dann ist das ein wenig im Sande verlaufen und wir haben gleich mit der Definitive Edition angefangen.

Benutzeravatar
HerrReineke
Beiträge: 596
Registriert: 6. Apr 2018, 12:03

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von HerrReineke » 13. Nov 2018, 17:25

Aktuell spiele ich The Turing Test. Interessantes Puzzle-Spiel ala Portal, mit einer okayigen, ernsthaften Geschichte, die sich sehr um Selbstbestimmung, Bewusstsein, Künstliche Intelligenz etc. dreht. Dürfte grad knapp über die Hälfte durch haben - gefällt mir bislang ganz gut.
Off-TopicShow
Und weil wir hier ja letztens die Diskussion um unsere Spielzeiten hatten möchte ich dieses kleine Zitat gerne noch in die Runde werfen:
Überdies sei er ein extremer Gamer gewesen. Bei den Ermittlungen habe sich nachweisen lassen, dass er mehr als 4000 Stunden mit Spielen verbracht habe.
Quis leget haec?

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 1994
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 14. Nov 2018, 22:45

mrz hat geschrieben:
12. Nov 2018, 09:25
Jo. Origin Access Premiere kostet entweder ca 15€/Monat oder halt 99€/Jahr was halt 8.25€/Monat sind und meiner Meinung nach damit ein sehr gutes Angebot.
Stelle gerade fest mir reicht basic. Für 4 Taler mal eben die Singleplayerkompagnen von Battlefield 1 und V spielen reicht mir eigentlich schon.
Mal gucken was ich den Monat noch so schaffe ;)
Evtl noch in ein paar Spiele reingucken oder die kleineren gleich durchspielen die ich zum Teil eh erst im Sale evtl gekauft hätte. Wie z.B.
Teil 2 von Orwell duchspielen, Sudden Strike 4 mal antesten oder dieses Fe.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Filusi
Beiträge: 410
Registriert: 31. Aug 2016, 20:43

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Filusi » 15. Nov 2018, 09:45

Bezüglich BF V geht das aber nur vor dem offiziellen Releastermin oder?

Oder gilt die 10 h Trialversion auch, wenn das Spiel bereits offiziell erschienen ist?
So könnte man ja sonst einige der SP' s von neuen Spielen (U.a. Fifa 19, Titanfall 2, wobei ich nicht weiss, ob das nicht eh in der Basicversion vorhanden ist, ich blicke da nicht voll durch) sehr günstig spielen können.

BtT:
Ich habe weiterhin sehr viel Spass mit Batman Arkham Knight.
Man merkt, dass hier im Gegensatz zu Origins wieder die Original Entwickler am Werk waren.
Viele frische mMn sehr gut umgesetzte und vor allem auch gut inszenierte Spielelemente.

Das ist schon grandios wenn L. Fox nach einem Bild in Bild Telefonat neues Spielzeug vorbei bringen lässt.

Dann noch die Grafik, ...
... einfach Hammer, wenn sich blinkende Lichtelemente der Umgebung auf den sehr realistisch wirkenden Regenefekten auf dem Umhang real wirkend spiegeln.

Oder, wenn man mit dem Batmobil über ein Glaselement fährt und es unter einer knarscht und kracht und das Glas sichtlich nachgibt/einreist und man nur noch von den stützenden Metallgitter getragen wird.

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1745
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 » 15. Nov 2018, 11:38

Nachdem ich God of War abgeschlossen habe, und eine kurze aber intensive PC-Phase mit WoT und Fallout 4 genoss, habe ich mich jetzt endlich Bloodborne gewidmet.

Mann, ist das vielversprechend. Als alter Dark Souls 1-3 Veteran dachte ich in der ersten Stunde noch "So what? Mobs, Gassen, erst mal kein aufleveln. Kenn ich alles schon...". Aber dann wird einem so langsam klar was hier für interessante neue Mechaniken und Lore warten. Häh, Mad Mans sounso gibt Insight? Oha, Fatalities? Ups, ne Abkürzung an der ich 2x vorbeigerannt bin??

Bin wieder im Souls Fieber. Spiele anfangs auch noch sehr schlecht da ich manchmal immer noch versuche zu blocken, lol. Aber langsam komm ich rein. Das mit dem Schießen und folgendem kritischen Angriff muss ich noch meistern. Und rausfinden was diese Insight soll. :D

Benutzeravatar
derFuchsi
Beiträge: 1994
Registriert: 11. Nov 2015, 10:00
Wohnort: Hessen

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von derFuchsi » 15. Nov 2018, 12:43

Filusi hat geschrieben:
15. Nov 2018, 09:45
Bezüglich BF V geht das aber nur vor dem offiziellen Releastermin oder?

Oder gilt die 10 h Trialversion auch, wenn das Spiel bereits offiziell erschienen ist?
So könnte man ja sonst einige der SP' s von neuen Spielen (U.a. Fifa 19, Titanfall 2, wobei ich nicht weiss, ob das nicht eh in der Basicversion vorhanden ist, ich blicke da nicht voll durch) sehr günstig spielen können.
10h reichen ja für die Singleplayer Kampagne. Allerdings weiß ich tatsächlich nicht wie das nach Release aussieht. :think: Ich hoffte einfach dass es in der Basic Version drin ist wie BF1. Zur Sicherheit muss ich mich wohl beeilen mit BF1 das ich natürlich vorher spiele. Wann war Release von BF5? 20.11.?

Gestern abend die erste Kampagne mit dem Panzer angefangen. Nett gemacht aber auf "normal" noch zu leicht. Ich seh die gegnerischen Geschütze immer erst wenn sie mich treffen und da sollte der Tank nach zwei-drei Treffern normalerweise hin sein. Aber der hält und hält. Dann drückt man "x" und das Ding wird repariert, realistisch ist was Anderes hm naja. Ist trotzdem unterhaltsam.
BildBild Bild
Gamer since ~1987 (C64 C)

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 721
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel » 15. Nov 2018, 12:54

bluttrinker13 hat geschrieben:
15. Nov 2018, 11:38
Nachdem ich God of War abgeschlossen habe, und eine kurze aber intensive PC-Phase mit WoT und Fallout 4 genoss, habe ich mich jetzt endlich Bloodborne gewidmet.

Mann, ist das vielversprechend. Als alter Dark Souls 1-3 Veteran dachte ich in der ersten Stunde noch "So what? Mobs, Gassen, erst mal kein aufleveln. Kenn ich alles schon...". Aber dann wird einem so langsam klar was hier für interessante neue Mechaniken und Lore warten. Häh, Mad Mans sounso gibt Insight? Oha, Fatalities? Ups, ne Abkürzung an der ich 2x vorbeigerannt bin??

Bin wieder im Souls Fieber. Spiele anfangs auch noch sehr schlecht da ich manchmal immer noch versuche zu blocken, lol. Aber langsam komm ich rein. Das mit dem Schießen und folgendem kritischen Angriff muss ich noch meistern. Und rausfinden was diese Insight soll. :D
Die Konter und das HP zurück bekommen erzeugt eine so geiel Dynamik.... Da komme ich wieder ins Schwärmen. Unbedingt auch den DLC im ANschluss spielen, der lohnt wirklich. Ünerhaupt gefällt mir Bloodborne aus der Soulsborne Reihe am liebsten (DS2 habe ich zugegebenermaßen nicht gespielt).
Die Insight ist sone Sache... Aber guck mal.
Vielleicht sollte ich das auch mal wieder auspacken.

Ich spiele gerade den Dark Souls DLC Artorias of the Abyss. Dummerweise habe ich nicht daran gedacht, das nach dem Ende vom Hautpspiel direkt das NG+ anfängt weswegen ich den DLC jetzt im NG+ spiele und das ist schon gut anspruchsvoll. Nervig ist, dass ich die Four Kings jetzt einfach nicht mehr kaputt kriege und ich habe keine Ahnung warum :(

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1745
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 » 15. Nov 2018, 15:02

@Freitag, ja danke. Eine nicht ganz unwichtige Sache über die Insight habe ich auch schon selbst rausgefunden. ;)

Mit dem Parieren bin ich noch unsicher - manchmal treffe ich gar nicht, manchmal aber schon und trotzdem macht er keinen fatality (das Geräusch eines parry kommt, aber ich kriege keinen crit hin). Woran kann das liegen? Muss man sehr nah dran sein? (spiele mit der Axt und der blunderbuss)

dojima_dragon
Beiträge: 73
Registriert: 5. Feb 2018, 17:52

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von dojima_dragon » 15. Nov 2018, 16:13

bluttrinker13 hat geschrieben:
15. Nov 2018, 15:02
@Freitag, ja danke. Eine nicht ganz unwichtige Sache über die Insight habe ich auch schon selbst rausgefunden. ;)

Mit dem Parieren bin ich noch unsicher - manchmal treffe ich gar nicht, manchmal aber schon und trotzdem macht er keinen fatality (das Geräusch eines parry kommt, aber ich kriege keinen crit hin). Woran kann das liegen? Muss man sehr nah dran sein? (spiele mit der Axt und der blunderbuss)
Was genau meinst du mit Fatality? Nen One Hit Kill? Den gibt es so eigentlich nicht, außer du bist eben um einiges über dem Level der Gegner. Ansonsten ja, man muss nah am Gegner stehen. Am ebsten macht du nach erfolgreichem Parry einen Quickstep, dann kannst du immer noch mit etwas Luft zwischen dir und dem Feind agieren. Mit ausgefahrener Waffe kann man übrigens keinen Parry machen (soweit ich mich jetzt entsinne).

Benutzeravatar
bluttrinker13
Beiträge: 1745
Registriert: 4. Jun 2016, 22:44

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von bluttrinker13 » 15. Nov 2018, 16:21

dojima_dragon hat geschrieben:
15. Nov 2018, 16:13
Was genau meinst du mit Fatality? Nen One Hit Kill? Den gibt es so eigentlich nicht, außer du bist eben um einiges über dem Level der Gegner. Ansonsten ja, man muss nah am Gegner stehen. Am ebsten macht du nach erfolgreichem Parry einen Quickstep, dann kannst du immer noch mit etwas Luft zwischen dir und dem Feind agieren. Mit ausgefahrener Waffe kann man übrigens keinen Parry machen (soweit ich mich jetzt entsinne).
Ok danke, ich meinte den crit nach dem Kontern. Keine Ahnung wie der offiziell heißt... :D

Okay - wahrscheinlich bin ich also zu weit weg vom Gegner, muss das mit dem Quickstep mal probieren, danke. ;)

dojima_dragon
Beiträge: 73
Registriert: 5. Feb 2018, 17:52

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von dojima_dragon » 15. Nov 2018, 16:49

bluttrinker13 hat geschrieben:
15. Nov 2018, 16:21
dojima_dragon hat geschrieben:
15. Nov 2018, 16:13
Was genau meinst du mit Fatality? Nen One Hit Kill? Den gibt es so eigentlich nicht, außer du bist eben um einiges über dem Level der Gegner. Ansonsten ja, man muss nah am Gegner stehen. Am ebsten macht du nach erfolgreichem Parry einen Quickstep, dann kannst du immer noch mit etwas Luft zwischen dir und dem Feind agieren. Mit ausgefahrener Waffe kann man übrigens keinen Parry machen (soweit ich mich jetzt entsinne).
Ok danke, ich meinte den crit nach dem Kontern. Keine Ahnung wie der offiziell heißt... :D

Okay - wahrscheinlich bin ich also zu weit weg vom Gegner, muss das mit dem Quickstep mal probieren, danke. ;)
Gibt auf Youtube auch gute Erklärvideos. Einfach mal ausprobieren, irgendwann hat man den Dreh schon raus ;) Vllt. müsste ich auch mal wieder Bloodborne spielen. Habe immer noch nicht den DLC angepackt. Hmmmm....

Benutzeravatar
Feamorn
Beiträge: 635
Registriert: 20. Mai 2017, 23:12
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Feamorn » 15. Nov 2018, 17:01

bluttrinker13 hat geschrieben:
15. Nov 2018, 16:21
dojima_dragon hat geschrieben:
15. Nov 2018, 16:13
Was genau meinst du mit Fatality? Nen One Hit Kill? Den gibt es so eigentlich nicht, außer du bist eben um einiges über dem Level der Gegner. Ansonsten ja, man muss nah am Gegner stehen. Am ebsten macht du nach erfolgreichem Parry einen Quickstep, dann kannst du immer noch mit etwas Luft zwischen dir und dem Feind agieren. Mit ausgefahrener Waffe kann man übrigens keinen Parry machen (soweit ich mich jetzt entsinne).
Ok danke, ich meinte den crit nach dem Kontern. Keine Ahnung wie der offiziell heißt... :D

Okay - wahrscheinlich bin ich also zu weit weg vom Gegner, muss das mit dem Quickstep mal probieren, danke. ;)
Ich bin ja auch weit vom Profi und nach meinem Beginn neulich schon wieder keine Minute weiter (also gerade nach Gascoigne aus der Kapelle raus und etwas umgesehen, müsste jetzt nach Old Yharnam), aber ich meine auch, dass ich nach einem Parry mich immer noch auf den Gegner zubewege und dann in der Regel auch den Konter hin bekomme, sofern ich nicht zu lange zögere bzw. initial zu weit weg war beim Parieren (dann brauche ich zu lange, um die Lücke zu überbrücken).
Im Zweifel einfach bei den Stadtbewohnern auf dem Weg zum bzw. am Feuer üben, da kann man auch bei den Schützen gut die Quecksilberkugeln wieder auffüllen, ganz gute Versuchsobjekte sind auf die großen "Trolle" (bin mir gerade nicht mehr sicher, wie die heißen).
Mad Max: Fury Road ist einer der besten und besterzählten Filme der Dekade!!!11einself

Steam
Musiksammler.de
Last.fm
Letterboxd

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 721
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel » 15. Nov 2018, 18:35

Man muss nah genug am Gegner stehen, in der Regel ist das etwas zu weit weg wenn man lange Waffen hat.

Ich habe jetzt Manus kaputt bekommen, somit ist Dark Souls in Gänze durch. Und nun? Bloodborne 2? Nein? Bitte?

Benutzeravatar
IpsilonZ
Beiträge: 809
Registriert: 27. Dez 2015, 17:45
Wohnort: Prag
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von IpsilonZ » 15. Nov 2018, 19:28

Bloodborne - The Old Hunters
Bin am ersten Boss vorbei und im zweiten Abschnitt auch schon sehr weit. Der Stresslevel grad am Anfang hat bei mir echt noch mal neue Ausmaße angenommen. Dieses Spiel, ey...
Die Waffen sind großartig im DLC. Völlig abgedreht teilweise, aber ich hab inzwischen schon mindestens drei mal gedacht "geil, das wird meine neue Hauptwaffe!" :D. Die ersten beiden Areale in dem DLC sind ebenfalls großartig. Der Stress lohnt sich also bisher absolut.

Aber um noch mal auf den ersten Boss zurückzukommen ... (obacht, Spoiler. Und ich finde man sollte da wirklich ungespoilert rein gehen)
SpoilerShow
Ludwig ist wohl einer meiner absoluten Lieblingsbosse seit ich Videospiele spiele. Ein ehemalig stolzer Jäger der in der ersten Phase des Kampfes einfach nur ein ungezügeltes, wahnsinniges Biest ist und ohne Gnade auf einen zurennt und wild um sich schlägt.
Und dann kommt diese Cutscene... seine alte Waffe erweckt noch einmal sein wahres Ich. Und dann hat man diesen Moment, wo dieses "Ding" was grad noch auf allen Vieren (?!) auf einen zugerast ist aufrecht steht und man noch einmal ein Gefühl dafür bekommt, was für ein stolzer Krieger das mal war. Der ganze Kampf ändert sich. Ludwig kämpft viel disziplinierter, die Musik wird bombastisch und geradezu heroisch und auch die unkontrollierten Schreie von vorher sind nicht mehr zu hören.
Ich habe ALLES an diesen Kampf geliebt.... bis auf die Kamera, die hier noch mehr rumgespackt hat als bei allen anderen Bossen bisher. Kein Plan was da schiefgelaufen ist.

Ich bin an ihm ein paar mal wirklich fast verzweifelt und wollte trotzdem keine Hilfe dazuholen. Eigentlich hab ich echt kein Problem damit mir bei Bossen Hilfe zu holen aber in diesem Kampf hätte es sich einfach falsch angefühlt. Ich wollte diesen Kampf in einem fairen 1 gegen 1 gewinnen.

Gott, ich bin fast schon traurig den Kampf hinter mir zu haben. Und das obwohl ich erst im Nachhinein sogar verstanden habe, warum das Schwert noch mal besonders besonders ist... Mir ist also sogar noch ein mindblow-Moment entgangen. :D

Benutzeravatar
Alienloeffel
Beiträge: 721
Registriert: 9. Feb 2017, 14:35

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Alienloeffel » 15. Nov 2018, 23:57

IpsilonZ hat geschrieben:
15. Nov 2018, 19:28
Bloodborne - The Old Hunters
Bin am ersten Boss vorbei und im zweiten Abschnitt auch schon sehr weit. Der Stresslevel grad am Anfang hat bei mir echt noch mal neue Ausmaße angenommen. Dieses Spiel, ey...
Die Waffen sind großartig im DLC. Völlig abgedreht teilweise, aber ich hab inzwischen schon mindestens drei mal gedacht "geil, das wird meine neue Hauptwaffe!" :D. Die ersten beiden Areale in dem DLC sind ebenfalls großartig. Der Stress lohnt sich also bisher absolut.

Aber um noch mal auf den ersten Boss zurückzukommen ... (obacht, Spoiler. Und ich finde man sollte da wirklich ungespoilert rein gehen)
SpoilerShow
Ludwig ist wohl einer meiner absoluten Lieblingsbosse seit ich Videospiele spiele. Ein ehemalig stolzer Jäger der in der ersten Phase des Kampfes einfach nur ein ungezügeltes, wahnsinniges Biest ist und ohne Gnade auf einen zurennt und wild um sich schlägt.
Und dann kommt diese Cutscene... seine alte Waffe erweckt noch einmal sein wahres Ich. Und dann hat man diesen Moment, wo dieses "Ding" was grad noch auf allen Vieren (?!) auf einen zugerast ist aufrecht steht und man noch einmal ein Gefühl dafür bekommt, was für ein stolzer Krieger das mal war. Der ganze Kampf ändert sich. Ludwig kämpft viel disziplinierter, die Musik wird bombastisch und geradezu heroisch und auch die unkontrollierten Schreie von vorher sind nicht mehr zu hören.
Ich habe ALLES an diesen Kampf geliebt.... bis auf die Kamera, die hier noch mehr rumgespackt hat als bei allen anderen Bossen bisher. Kein Plan was da schiefgelaufen ist.

Ich bin an ihm ein paar mal wirklich fast verzweifelt und wollte trotzdem keine Hilfe dazuholen. Eigentlich hab ich echt kein Problem damit mir bei Bossen Hilfe zu holen aber in diesem Kampf hätte es sich einfach falsch angefühlt. Ich wollte diesen Kampf in einem fairen 1 gegen 1 gewinnen.

Gott, ich bin fast schon traurig den Kampf hinter mir zu haben. Und das obwohl ich erst im Nachhinein sogar verstanden habe, warum das Schwert noch mal besonders besonders ist... Mir ist also sogar noch ein mindblow-Moment entgangen. :D
Da stimme ich dir voll und ganz zu, da kommt einfach alles zusammen. Gerade die stelle fand ich aber auch mit am schwersten, da saß ich eine Weile dran.

Benutzeravatar
Dr. Zoidberg [np]
Cronjob of Justice
Beiträge: 2421
Registriert: 7. Jul 2016, 23:28
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr zurzeit?

Beitrag von Dr. Zoidberg [np] » 16. Nov 2018, 00:46

Nachdem ich neulich Shadow Tactics (endlich mal^^) durchgebinged habe, habe ich nun mit Commandos angefangen und man kann Mimimi nicht genug für die Weiterentwicklung der Steuerung danken. Commandos spielt sich heutzutage wirklich unfassbar sperrig und ich kämpfe fast schon häufiger gegen die Steuerung als gegen die Gegner.

Ansonsten gibt es im Nintendo E-Shop gerade Serial Cleaner für gut 5€ im Angebot. Es geht darum, dass man von Killern beauftragt wird einen Tatort von den Leichen, gewissen Beweisstücken, sowie dem Blut zu befreien - und darf sich dabei natürlich nicht von der Polizei erwischen lassen :D Das Ganze ist eingebettet in ein 70er Jahre Szenario mitsamt entsprechendem (wirklich großartigen) Soundtrack und es führt auch dazu, dass man in Newsschnipseln auf einmal vom Release der Magnavox Odyssey mitsamt Lightgun erfährt :lol: Das Gameplay ist spaßig, hat aber dadurch, dass man das gesamte Level neustarten muss, sobald man von der Polizei niedergeknüppelt wird, ein gewisses Ragequit-Potenzial ^^

Antworten